Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Privateer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Privateer
Top-Rezensenten Rang: 33.911
Hilfreiche Bewertungen: 149

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Privateer "Privateer"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Miele G 4203 U ACTIVE Unterbaugeschirrspüler / 295 kWh / 13 MGD / 3780 Liter / Besonders sparsam mit EU-Energieeffizienzklasse A+ / edelstahl CleanSteel
Miele G 4203 U ACTIVE Unterbaugeschirrspüler / 295 kWh / 13 MGD / 3780 Liter / Besonders sparsam mit EU-Energieeffizienzklasse A+ / edelstahl CleanSteel
Preis: EUR 703,90

5.0 von 5 Sternen Spült sauber, ist leise, Raumkonzept sehr flexibel, 14. Juli 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Was will man mehr? Wir hatten vorher eine Bosch der 500€-Klasse, nach rund 10 Jahren wurde das Spülergebnis immer schlechter, nach oben hin schien der Wasserdruck nachzulassen, so dass das Geschirr nicht mehr sauber wurde. Nun also mal eine "Einstiegs"-Miele:

- Türe und Körbe lassen sich sehr leicht bewegen, sehr angenehm
- das Raumkonzept ist intelligenter als bei Bosch/Siemens, bei gleichem Volumen geht irgendwie mehr Geschirr rein
- das Spülergebnis ist bisher wirklich ausgezeichnet. Wir nehmen derzeit Standard-Tabs (350:1 ;-))
- zur Überraschung ist sie leiser als gedacht: die 46 dBA werden scheinbar in Natura auch nicht überschritten. Mit Papierangaben ist das ja so eine Sache, letztendlich ist der Höreindruck entscheidend. Wir finden sie viel leiser und angenehmer im Geräusch als die vorhergehende Bosch

Bisher sind wir mit dem Gerät sehr zufrieden, wenn die Spülleistung auf Dauer so bleiben würde, wäre das natürlich sehr zu begrüßen

Preislich war das voll in Ordnung, zum Zeitpunkt des Kaufs, lag sie knapp unter 600€.


AVM FRITZ!Box 7430 (VDSL-/ADSL2+, WLAN N, 450 MBit/s (2,4 GHz), TK-Anlage für Voice over IP mit DECT-Basis, Mediaserver)
AVM FRITZ!Box 7430 (VDSL-/ADSL2+, WLAN N, 450 MBit/s (2,4 GHz), TK-Anlage für Voice over IP mit DECT-Basis, Mediaserver)
Preis: EUR 98,00

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Leider kein reiner Modem Betrieb wie bei früheren Fritzboxen möglich, 14. Juli 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
was soll der Unsinn? Daran habe ich nicht gedacht, hätte es auch ehrlich gesagt nicht für möglich gehalten.

Hatte AVM mal besser in Erinnerung.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 26, 2016 9:33 AM MEST


Epson EcoTank ET-4500 4-in-1 Tintenstrahl Multifunktionsgerät (Drucker, Scanner, Kopierer, Fax, ADF, WiFi, Ethernet, Display, USB 2.0, große Tintenbehälter, hohe Reichweite) schwarz
Epson EcoTank ET-4500 4-in-1 Tintenstrahl Multifunktionsgerät (Drucker, Scanner, Kopierer, Fax, ADF, WiFi, Ethernet, Display, USB 2.0, große Tintenbehälter, hohe Reichweite) schwarz
Preis: EUR 346,99

1.0 von 5 Sternen Epsons design flaw: permanenter Druckkopf - permanenter Ärger, 11. Juni 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
leider habe ich mich nicht auf meinen Instinkt verlassen: ich hatte schon in den späten 90ern Epson Tintendrucker verwendet, nach geraumer Zeit trockneten immer wieder einige Düsen ein mit der Folge horizontaler Streifen im Ausdruck.

So auch beim ET-4500: nach nun gut 6 Monaten ist der S/W-Ausdruck eigentlich nicht mehr brauchbar, Streifen allerorten. Weder die mehrfache Druckkopfreiningung noch die Hochdruckreinigung über die Utilities brachten Besserung. Ich drucke eigentlich regelmäßig mehrfach in der Woche, auf nicht-Benutzung kann das Problem nun wirklich nicht zurückzuführen sein. Vorher hatte ich einen Officejet Pro, dieser funktionierte auch nach 7 Jahren völlig problemlos, leider wurde die Tinte mit Gold aufgewogen -> das war Abzocke.

Der Epson hier aber ist völlig inakzeptabel und führt die Philosophie des Konzepts ad adsurdum: was nützen ein permanenter Druckkopf und große Tintentanks, wenn man ihn zum eigentlichen Zweck nicht mehr verwenden kann?

Ich war gewarnt und dachte, 20 jahre später wird Epson die Technik im Griff haben. haben sie nicht!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 5, 2016 12:15 PM MEST


Microsoft Office Professional 2016 - Lizenz - 1 PC - Download - ESD, Click-to-Run - Win
Microsoft Office Professional 2016 - Lizenz - 1 PC - Download - ESD, Click-to-Run - Win

34 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Der nach wie vor reduzierte Weblook..., 5. November 2015
nervt genauso wie bei Office 2013. Insbesondere bei intensiver Nutzung von Outlook und OneNote nervt dieses abgespeckte Design. Der krampfhafte Versuch, die einstmals hervorragende GUI an schmalspur-Webanwendungsdesign anzupassen um den Umsatz mit Touchgeräten anzukurbeln, versaut einem täglich die Arbeit. Die Übersicht leidet grandios.

Pfui!

Update:

Hallo MICROSOFT: ich arbeite wechselweise immer wieder mal mit Office 2010 und bleibe dabei: Office 2016 ist das GRAUEN schlechthin, die GUI ist und bleibt der letzte Dreck. Insbesondere Outlook 2016 macht keinen Spaß, die Übersicht leidet, das Arbeiten wird unnötig erschwert.

NEIN: ich will keinen reduzierten Weblook und die Anwendungsoberfläche in die 90er Jahre zurückkatapultieren
NEIN: ich will keine ständigen Hiwneise auf Cloudablageorte, ich arbeite ON PREMISE
NEIN: ich bin es leid, immer den neuesten Müll eines Monopolisten klaglos hinzunehmen.

Habt endlich wieder ein Ohr für die Anwender!

Update nach mehr als 6 Monaten Nutzung:

Outlook 2016 NERVT! Ich werde jetzt ein Downgrade auf Outlook 2010 in Erwägung ziehen. Ich sehe KEINE Vorteile bin dieser Schrott-Gui, die Übersicht und Productivity als Power-Mailer stellt sich einfach nicht ein - es ist und bleibt massiv unübersichtlich. Outlook 2016 gehört auf den Scheiterhaufen.

In OneNote nervt das ständige Ein- und Ausblenden der Rollbalken, auch dies lenkt von der Arbeit ab, da ständig die Scrollbars rumflippen. Warum zum Teufel kann man die nicht dauerhaft einblenden???? Ich nutze OneNote produktiv und nicht nur zur Ablage von drei Zeilen ASCII, meine Notizen sind einfach länger.

Auch in OneNote geht die Übersicht besonders in den Seiten (rechts die Register) verloren, die Gliederung ist optisch, wie bei 2010, nicht mehr vorhanden. Ich arbeite mit mehr als DREI Register, OneNote ist wie Outlook, ein Powertool für mich. Die Upgrades 2010 -> 2013 -> 2016 sind gekennzeichnet von einem Verlust in Produktivität. Nur Monopolisten können sich so was erlauben, leider.

MICROSOFT: entwickelt doch mal wieder für die Kunden und Anwender, nicht nur die Shareholder, verdammt!


Lenovo Z70-80 43,9 cm (17,3 Zoll FHD IPS Anti-Glare) Notebook (Intel Core i5-5200U, 2,7GHz, 8GB RAM, Hybrid 1TB, 8GB SSHD, NVIDIA GeForce 840M/4GB, DVD, Win 8.1) schwarz
Lenovo Z70-80 43,9 cm (17,3 Zoll FHD IPS Anti-Glare) Notebook (Intel Core i5-5200U, 2,7GHz, 8GB RAM, Hybrid 1TB, 8GB SSHD, NVIDIA GeForce 840M/4GB, DVD, Win 8.1) schwarz

6 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen eigentlich ein top-Gerät, aber die Tastatur!, 15. Juli 2015
helles und hochwertiges IPS-Display, sehr leise, Lüfter wird auch unter Last nicht unangenehm laut, Akkulaufzeit ist im Rahmen dessen, was man von 4-Zellen und 17" Display erwarten darf - nicht mehr und nicht weniger.

ABERRR: die Tastatur ist minderwertig, da schwergängig und unpräzise. Lenovo: was soll das? Diese Zusammenstellung eines an und für sich guten Gerätes wird so ad absurdum geführt. It's useless :-(

Somit taugt das Notebook leider nicht für Vielschreiber, sehr bedauerlich.

Ansonsten: Finderabdrücke bekommt man von der geriffelten Metalloberfläche kaum ab, das sieht immer etwas schmuddelig aus..


Plantronics Blackwire C610-M/A monaural Kopfhörer
Plantronics Blackwire C610-M/A monaural Kopfhörer

5.0 von 5 Sternen Top-Qualität, 24. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
ausgezeichnet! Sehr leicht, guter Tragekomfort und leichter Drucktaster (bei anderen Herstellern zieht einem der Schalter wirklich runter). Mikro und Tonqualität sind ebenflls sehr gut.


Microsoft Office 365 Home - 5PCs/MACs - 1 Jahresabonnement - multilingual (Product Key Card ohne Datenträger)
Microsoft Office 365 Home - 5PCs/MACs - 1 Jahresabonnement - multilingual (Product Key Card ohne Datenträger)
Preis: EUR 62,99

13 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Meine Daten auf US-Servern, Office 2013-Oberfläche katastrophal, 24. April 2015
Meine Daten auf US-Servern, will ich das eigentlich? Die Daten werden dort nicht verschlüsselt abgelegt, das gilt sowohl für Dokumente als auch das Exchange-Postfach (also die E-Mails). Nach US-Recht kann der Zugriff durch die Regierung ohne Nachfrage und Hinweis beim Kunden erfolgen, die Daten werden zudem von MS durchsucht (nach Schlüsselwörter, ebenso Bilder). Bei Nichtgefallen werden auch Daten gelöscht bzw. der Kunde gesperrt - alles schon vorgekommen. Produziere ich nur Müll, wäre mirdas egal, aber meine persönlichen Dokumente und Mails mit teils vertraulichem Inhalt dem Dienstleister und der angeflanschten US-Regierung preisgeben? Nein!

Das muss jeder wissen, ob er das will.

Office 2013: furchtbare Oberfläche, daran kann ich mich (und viele andere) nicht gewöhnen, der flache und kontrastarme Look erschwert die Übersicht und das produktive Arbeiten. Ich bin nach ca 6 Monaten wieder zu Office 2010 zurückgekehrt - eine Wohltat. Der Weblook ist Murks und erinnert an Word 1.0 für Windows - muss das denn sein? Ein Rollback von gut 25 Jahren Entwicklung in anwenderfreundlicher Bedienung, wer denkt sich so was nur aus?
Kommentar Kommentare (7) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 1, 2016 8:32 AM CET


Nikon AF-S Nikkor DX 18-55mm 1:3,5-5,6G VR II Objektiv
Nikon AF-S Nikkor DX 18-55mm 1:3,5-5,6G VR II Objektiv
Wird angeboten von lilyEU
Preis: EUR 139,90

7 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen also scharf ist die Linse nicht, 14. April 2015
...habe sie mit einer D3300 mal im Vergleich zu einem alten 18-70 mm Nikon getestet: Die Bilder in RAW bei offener Blende sind doch bei praktisch allen Brennweiten deutlich verschwommener und unschärfer - sieht aus wie Fehlfokus, dieser liegt aber nicht vor. Abgeblendet nutzt mir so ein Standard-Zoom mit Anfangsblende 3,5-5,6 nichts, es muss auch offen scharf genug sein.

Besonders erstaunlich: im direkten Vergleich zu einer Panasonic G3 mit ebenfalls günstigem Standardzoom 14-42 (h-fs0144042) ist diese Kombination bei Offenblende ebenfalls sichtbar schärfer und klarer - und das obwohl hier ein unfairer Vergleich zwischen einem 16 Mpixel und 24 Mpixel Sensor vorliegt. Im Umkehrschluss heißt das auch: was bringt es, einen solch hochauflösenden Sensor mit dieser Optik zu betreiben? Gerade für Ausschnittsvergrößerungen würde sich das ja anbieten, in dieser Kombi ist das dann aber doch arg limitiert.

Von daher ist dieses Standardzoom von der optischen Leistung eigentlich nicht mehr zeitgemäß. Das alte 18-70 macht dann tatsächlich noch eine gute Figur - ist leider aber deutlich schwerer. Am Ende des Tages bleibt der Wunsch nach einer leistungsfähigen, kompakten und leichten DSLR-Kombination wohl unerfüllt und ich werde wohl komplett auf Systemkameras und Linsen umschwenken.


MED 3.0 - Handbuch für Kranke und Noch-Gesunde
MED 3.0 - Handbuch für Kranke und Noch-Gesunde
Preis: EUR 1,02

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leider die Wahrheit..., 6. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
über unser Gesundheitssytem (nicht nur ich sage: Mafia). Ein völlig aufgeblähtes System, das nicht den Patienten im Mittelpunkt hat, sondern das Geschäft. Die Ursache liegt in der Fehlsteuerung durch ein durch und durch krankes Anreizsystem, das Fehlverhalten aller Beteiligten befördert.

Wie sonst ist es zu erklären dass man heute mindestens 600 € im Monat (inkl.Arbeitgeberanteil) im Monat abdrücken darf und tatsächlich zum Bittsteller wird? Das man auf Grund von einfachsten Versäumnissen ordentlicher Anamese und Sorgfaltspflicht bei der Verarbeitung und Verknüpfung der Untersuchungsergebnisse, auch derjenigen anderer Fachärzte, einfach nur schlecht behandelt wird (teilweise mit gravierenden Folgen). Zu allem Überfluß darf man bei vielen Dingen in diesem allenfalls mittelmäßigem System auch noch selber zuzahlen (das haben mehrere Studien bereits bewiesen: teuer und mies).

Als gesetzlicher Versicherter darf man sich zunächst mit dritt- und zweitklassigen Medizinern herumschlagen um dann endlich mal nach viel Nerverei und vor allem Zeitaufwand einen guten Facharzt oder an die Uniklink zu gelangen. Aber auch der Patient spielt in diesem Spiel mit und lässt allzu gerne weiter seiner eigene Unmündigkeit nähren. Dr. Wettig beleuchtet diese Zusammenhänge schonungslos und nüchtern, er selbst praktiziert eher so als Anti-Modell des klassischen Arztes, bescheiden, aber kompetent und auf das Wesentliche konzentriert.

Sicher, das Buch liest sich nicht wie ein fesselnder Roman, hier und da fehlt der Fluß etwas oder es wird an einigen Stellen zu viel wiederholt (aber die Wahrheit muss man leider oft wiederholen). Daher: 5 Sterne für den Mut und die Mühe, die Erfahrungen auzuschreiben.


True
True
Preis: EUR 7,19

2.0 von 5 Sternen Typischer Fall von Mediahype und erfolgreicher Werbung, 6. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: True (Audio CD)
3-4 gute Lieder machen noch kein gutes Album, der überweigende Teil ist billig-Pop einer x-beliebigen Schulband oder Freizeitkombo auf Jahrmärkten.

Werbung wirkt - leider.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4