Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17
Profil für Stephan Koch > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Stephan Koch
Top-Rezensenten Rang: 6.758.725
Hilfreiche Bewertungen: 3

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Stephan Koch (Berlin)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Kein Titel verfügbar

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nutzlos, 8. März 2009
There has never been a SaaS manual like this - diesem Klappentext wird das Werk auf jeden Fall gerecht. Leider nicht im positiven Sinne. Es handelt sich um eine Sammlung von aus dem Kontext gerissenen Einträgen, wohl aus Blogs oder Foren, zum Thema SaaS.

Entsprechend kurz fallen die Artikel aus, keiner ist länger als zwei Seiten und entsprechend redundant wird gerne immer wieder zunächst eine Definition des Begriffes SaaS heruntergeleiert, gefolgt von oberflächlichem Geblubber zum Thema, das wirklich jedem Nutzen entbehrt und teilweise schlichtweg logische Fehler im Aufbau enthält - ganz so, als hätte sich der Autor mal einen Sonntagnachmittag Zeit genommen und mittels der beliebten Cut&Paste-Funktion dieses Werk zusammengestellt. Dabei finden sich sprachliche Perlen wie "very minimal" oder verfehlter Management-Talk. ("Growth has been noted and its sustainability is anchored on continued software development that is more business centered!")

Dieser Eindruck verhärtet sich durch viele Fehler im Druck, sowohl grammatikalischer als auch orthographischer Natur. Die gewählte Schriftart kommt anscheinend mit Anführungsstrichen u.ä. nicht zurecht, welche dann als putzige Klötzchen gedruckt wurden.

Als einzig positiven Aspekt an diesem Buch ist der Fakt zu nennen, dass die meisten Artikel gerade so gestreckt wurden, als die zweite Seite angebrochen wird - fast 40% des Papiers ist dadurch unbedruckt geblieben und bietet Raum für eigene Notizen zum Thema, oder aber für die nächste Einkaufsliste.

Kurzum: Dieses Buch ist so schlecht, dass es fast schon wieder lustig wäre - hätte man nicht knapp 20€ und wertvolle Zeit investiert.


Seite: 1