Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Learn More Eukanuba Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für tourfinder > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von tourfinder
Top-Rezensenten Rang: 5.745.246
Hilfreiche Bewertungen: 15

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
"tourfinder"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
The Art of Creating Confusing Spirits
The Art of Creating Confusing Spirits
Preis: EUR 12,99

15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Melancholie goes Dancefloor, 22. Oktober 2002
Torben Wendt ist wieder zurück. Das Mastermind von Diorama hat die 1 ½ Jahre seit Erscheinen des fulminanten „Her Liquid Arms" genutzt, um sich musikalisch noch mehr von seinen langen Weggefährten Diary of Dreams zu lösen. Es ist eine Weiterentwicklung hin zu mehr differenzierteren Rhythmen, die allerdings trotzdem sehr knackig sind. Generell hat die neue CD viel mehr Club-Potential als die beiden Vorgänger. Insbesondere „Howland Road" und „Klarheit" sind perfekte Clubfeger.
Die dunkle und sehr eindringlich Stimme von Torben Wendt kommt aber immer noch am besten bei seinen hymnischen Balladen zum Tragen. Diese sind leider nicht mehr so zahlreich wie bei den beiden vorherigen Alben, aber alleine schon das grandiose „The Convenience of being absent" lässt einen ins Träumen versinken. Diorama schaffen es, eine sehr intensive Musik abseits der gängigen Electro-Acts zu kreieren, die sehr eindringlich aber trotzdem extrem clubtauglich ist.


Seite: 1