find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17
Profil für bücherfreundinimnorden > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von bücherfreundin...
Top-Rezensenten Rang: 53.406
Hilfreiche Bewertungen: 236

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
bücherfreundinimnorden "buecherfreundinimnorden"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Der Brief: Roman
Der Brief: Roman
von Carolin Hagebölling
  Broschiert
Preis: EUR 14,90

2.0 von 5 Sternen Leider höchst enttäuschend..., 17. Juni 2017
Rezension bezieht sich auf: Der Brief: Roman (Broschiert)
Hamburg, Paris...oder nirgendwo? Illusion oder Wahrheit, Freund oder Feind? Man kann Geschichten schreiben, in denen man die Wahrnehmung der Figuren in Frage stellt, das kann sehr spannend sein. Hier ist der Versuch in meinen Augen jedoch völlig misslungen. Die Figuren bleiben oberflächlich, die Orte der Handlung sind katastrophal nachlässig beschrieben - und das, obwohl zwei höchst interessante Städte die Kulisse bilden sollen(PARIS! Da lässt sich doch wohl etwas Atmosphäre zaubern, denke ich. Wenn man es denn weiß, wie es geht, heißt das). Das Ende war dann für mich ein endgültiger Tiefschlag, da fand die Autorin aus ihrem eigenen Durcheinander womöglich nicht mehr raus. Handwerkliche Mängel dominieren meiner Ansicht nach die Geschichte. Nichts für erfahrene Leserinnen.


Die Liebe in diesen Zeiten: Roman
Die Liebe in diesen Zeiten: Roman
von Chris Cleave
  Broschiert
Preis: EUR 16,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eine echte Enttäuschung, wie schade..., 10. Juni 2017
Es scheiterte an den Figuren, meine Begeisterung blieb aus, leider... von den drei Hauptpersonen konnte ich als Leserin nur Alistairs Empfindungen teilen. Seine Erlebnisse im Krieg waren sehr eindrucksvoll, manchmal zu drastisch, aber wahrscheinlich realitätsnah. Doch den anderen Beteiligten- insbesondere Mary- kam ich nicht näher. Mary war in meinen Augen ein dummes Ding, verwöhnt und unsympathisch. Und Tom war für mich schlicht langweilig. Da mich die Figuren nicht wirklich reizten, war es schwer, durchzuhalten. Meinem Gefühl nach trat die Handlung vor allem zu Beginn oft auf der Stelle, die Dialoge waren manchmal zu bemüht, manchmal inhaltsleer für mich : da stolpert eine junge Frau nach ihrer allerersten Liebesnacht seitenlang durch die Stadt und hängt ihren wenig sinnvollen Gedanken nach? Wozu schreibt man das auf? Nein, tut mir leid, ich kann den Jubel der Kritiker in diesem Fall gar nicht nachvollziehen. Irgendwie schade, mehr als zwei Sterne sind das bei mir nicht.


Erzähl es niemandem!: Die Liebesgeschichte meiner Eltern (Taschenbücher)
Erzähl es niemandem!: Die Liebesgeschichte meiner Eltern (Taschenbücher)
von Lillian Crott Berthung
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen Zwei, die sich nicht losgelassen haben, 5. April 2017
Norwegen im dritten WK, davon hatte ich bisher wenig gehört. Das Land war besetzt und fühlte sich von den Alliierten im Stich gelassen, stand jedoch nicht so sehr im Fokus der Öffentlichkeit wie beispielsweise der besetzte Teil Frankreichs. Welche menschlichen Schicksale mit dieser Epoche einhergingen, wusste ich nicht - in diesem Buch bekam ich zumindest eine Ahnung davon, wie es sich für Betroffenen damals unter den Deutschen angefühlt haben könnte. Obwohl ich natürlich nicht dabei war, konnte ich mir jetzt vorstellen, wie beschwerlich die Zeit gewesen sein muss. Sprachlich kein Meisterwerk, die Geschichte, aber das macht überhaupt nichts: sie wirkt so authentisch, das man gerne weiterliest! Vier Sterne!


Die Treppe zum Himmel: Historischer Roman
Die Treppe zum Himmel: Historischer Roman
von Beatrice Colin
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,00

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eine vertane Chance, 5. April 2017
Ich liebe Paris - wer nicht? Etwas über die Entstehung des Eiffelturms und die Sicht der Zeitgenossen auf dieses Jahrhundertbauwerk zu erfahren, das reizte mich. Doch leider kam die Story über Emile und Caitlin - er Ingenieur und an der Erbauung beteiligt, sie als Anstandsdame für ein unsympathisches, schottisches Geschwisterpaar in der Stadt - an meine Erwartungen nicht heran. Es wurde recht schnell klar, Emile und Cait lieben einander, größere Himdernisse gab es nicht, dass sie nicht schneller zu einanderkamen, war nur Emiles Zögern zu verdanken. Nicht spannend soweit, leider! Die Figuren berührten mich kaum, sie blieben flach, nur gelegentlich empfand ich eine Spur von Anteilnahme für Cait, die sich als vermögenslose Witwe durchschlägt. Und sonst? Ab und an gelingen der Autorin ein paar Szenen, in denen das Paris der Belle Époque beschrieben wird. Das wars dann aber auch. Von mir keine Leseempfehlung, leider!


Immer nach Hause: Roman
Immer nach Hause: Roman
von Thomas Lang
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 20,00

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hesse oder nicht Hesse...., 29. März 2017
Rezension bezieht sich auf: Immer nach Hause: Roman (Gebundene Ausgabe)
Ob der große Dichter hier richtig getroffen wurde oder eher nicht, zugegeben, eine berechtigte Frage - aber beschäftigt hat sie mich beim Lesen eher nicht. Es ist halt Fiktion und wenn man sich drauf einlässt, wird man bei Thomas Lang gut unterhalten - bei mir jedenfalls war das der Fall, obwohl die Geschichte anfänglich etwas an Tempo vermissen ließ. Nichtsdestotrotz nahm mich der Text mehr und mehr gefangen, denn Lang spart nicht mit Zeitkolourit und Kuriositäten. Da ich bisher kein Hesse-Fan war, hat das Buch mich durchaus bereichert-und den Impuls gegeben, mich mit dem Autor Hesse zu beschäftigen. Auch ein Gewinn, oder?


Bleib bei mir: Roman
Bleib bei mir: Roman
von Elizabeth Strout
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schade, das sie so traurig ist..., 30. Oktober 2016
Rezension bezieht sich auf: Bleib bei mir: Roman (Taschenbuch)
Elisabeth Strout ist eine großartige Erzählerin. Kaum jemand schafft meiner Absicht nach ähnlich lebendige Figuren wie sie. Jedes ihrer Bücher bringt mich zu neuen Einsichten über den menschlichen Charakter, das kann bestimmt nicht jeder Roman behaupten. Ich halte Elisabeth Strout für eine außergewöhnliche Schriftstellerin - für jemanden, der in die Herzen schaut und dabei für den Leser Charaktere zeichnet, die man nicht so schnell vergisst. Leider besitzen viele ihre Storys einen traurigen Unterton. Nur in "Das Leben natürlich" siegt am Ende nach meinem Empfinden der Optimismus - es ist deshalb auch eines meiner Lieblingsbücher. In "Bleib bei mir" überwiegt meiner Ansicht nach dagegen doch eher die Tragik.
Fazit: eine außergewöhnlich talentierte Autorin. Schade nur, dass ihre Geschichten oft so traurig sind.


Montecristo (detebe)
Montecristo (detebe)
von Martin Suter
  Taschenbuch
Preis: EUR 13,00

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Drei Sterne für den tapferen Max..., 17. Oktober 2016
Rezension bezieht sich auf: Montecristo (detebe) (Taschenbuch)
Der beste Freund des Hauptdarstellers ist die einzige Figur dieses Romans, an dessen Schicksal ich Anteil genommen habe: Max Gantermann ist eine tragische Figur, und trotzdem auf seine Weise ein tapferer Typ, der sich nicht beirren lässt. Auch wenn Tragödien sein Leben überschatten, er gibt nicht auf - so wollen wir unsere Helden. Alle anderen Figuren jedoch ließen mich überwiegend unbeteiligt zurück, eigentlich war mir egal, wieviel Dreck die am Stecken hatten. Die Geschichte ist flüssig geschrieben, allerdings greift in der Tat ein bisschen zu oft der Zufall in die Geschichte ein. Deshalb folge ich mit meinem Votum im Wesentlichen dem Urteil einiger Suter- Fans : dies ist ganz gewiss nicht das beste Buch der Schweizer Autors. Ungeschlagen und immer noch an Position eins ist unter seinen Büchern für mich "Lila, Lila“ – nur, das ist leider schon ein ganzes Weilchen her....


Priscilla: Von Liebe und Überleben in stürmischen Zeiten
Priscilla: Von Liebe und Überleben in stürmischen Zeiten
von Nicholas Shakespeare
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 22,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zu langatmig für mich, 10. August 2016
Spannend wie ein Roman soll sie sein, die Biographie, die Mister Shakespeare über seine Tante Priscilla verfasst hat - ich wünschte, das hätte ich auch so empfunden.Für mich dauerte es viel zu lange, bis die Story endlich Fahrt aufnahm. 80 Seitenlang treten Personen auf und wieder ab, von denen nicht alle mit dem weiteren Geschehen zu tun haben. 80 Seiten fragt man sich, ob es wirklich nötig war, jedes Detail über die gescheiterte Ehe von Priscillas Eltern zu erfahren, über die Karriere ihres Vaters, die Nöte der Mutter, die Existenz einer Halbschwester und so weiter und so fort... Sicher, ich habe gespürt, dass der Autor tief in die Vergangenheit seiner Tante "eingestiegen ist", aber eigentlich geht es doch wohl um Priscillas Abenteuer während der deutscher Besatzung unter den Nazis in Frankreich - jedenfalls verkauft der Verlag die Geschichte unter diesem Aspekt. Davon erfährt man aber erst sehr spät etwas Näheres, stattdessen viele Akteure, die mich eher nicht interessierten...Meine Geduld hat dafür nicht gereicht, mir war es nicht spannend genug.


Das Echo der verlorenen Dinge: Roman
Das Echo der verlorenen Dinge: Roman
von Anita Shreve
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,00

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Sie kann es besser..., 4. August 2016
Auch für mich war dieses Buch eine Enttäuschung. Ich schätze Anita Shreve sonst sehr, ich glaube, ich habe nahezu alle ihre Bücher gelesen. Hier jedoch habe ich nach 70 Seiten aufgegeben: die weibliche Hauptperson bleibt farblos und wirkt kein bisschen lebendig. Auch ihr männlicher Gegenspieler - ein Arzt- ist reichlich korrekt und bemüht, aber total langweilig. Wenn es auf 70 Seiten nicht gelingt, auch nur eine Spur von Spannung und Anteilnahme beim Leser zu wecken, wozu dann das Ganze? Die Autorin kann es besser ( Die Frau des Piloten, Stille über dem Schnee) - schade, dass sie diesmal alle Regeln für eine emotional packende Story vergessen zu haben scheint.


Die Canterbury Schwestern
Die Canterbury Schwestern
von Kim Wright
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Mit Mutters Asche nach Canterbury, 16. Juni 2016
Rezension bezieht sich auf: Die Canterbury Schwestern (Taschenbuch)
Canterbury zu Fuß und das mit Mutters sterblichen Überresten im Gepäck- das klingt nach einer faszinierenden Geschichte. Die Autorin hält dies Versprechen leider nicht: ich hatte auf dieses Buch bald keine Lust mehr. Was ein hübscher Reiseroman zu sein schien, flott geschrieben und originell verpackt, wurde für mich bald fad. Es geht nämlich in der Folge eher weniger um die Heldin Che und die Problembeziehung zu ihrer Mutter- stattdessen werden viele kleinere Geschichten von Ches Reisegenossinnen erzählt, die mich alle nicht fesselten und die alle nicht zueinander passten. Der rote Faden ging verloren, dabei hätte ich gern mehr über Che und ihre Mutter erfahren... Für mich leider kein erfreuliches Leseerlebnis sondern bloß buntes Durcheinander....ich gebe zu, ich habe nach der Hälfte aufgehört. Auf mich machte das Buch den Eindruck, ein Schnellschuss zu sein: schnell runtergeschrieben, aber nicht gut durchdacht. Fast Food, für mich persönlich nicht geeignet.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5