Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longSSs17
Profil für Ralf Groschwitz > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Ralf Groschwitz
Top-Rezensenten Rang: 7.129
Hilfreiche Bewertungen: 345

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Ralf Groschwitz

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-13
pixel
Made in North Korea: Graphics From Everyday Life in the DPRK
Made in North Korea: Graphics From Everyday Life in the DPRK
von Nick Bonner
  Flexibler Einband
Preis: EUR 28,99

5.0 von 5 Sternen Blick hinter den Vorhang, 17. Oktober 2017
Nord-Korea, das Land und seine Bewohner geben den westlichen Beobachtern viele Rätsel
auf. Kein Wunder, ist doch in vielen Medienbeiträgen die Zensur der koreanischen Behörden
zu spüren. Im Reich von Kim Jong Un werden bekannterweise ausländischen Journalisten
immer einheimische Fremdenführer zur Seite gestellt, die gezielt auf die Berichterstattung Ein-
fluß nehmen.
Autor Nic Bonner hat beruflich viele Jahre lang Nord-Korea besucht. Ein Resultat dieser Reisen
ist das vorliegende Buch. Inhaltlich geht es wie der Titel schon sagt um Gebrauchsgrafik, Design
für den Alltag.
Gezeigt und beschrieben werden beispielsweise Bieretiketten, Flugtickets, Plakate, Postkarten,
Comics, Verpackungen ( Lebensmittel und Zigaretten) und vieles mehr.
Die Grafik erinnert den Betrachter an die Bildsprache vergleichbarer Produkte aus der VR China
und der UdSSR vor 30 Jahren!!
Verkäuferisch (im Sinne der Propaganda), exotisch und irgendwie aus der Zeit gefallen erscheinen
mir die meisten Designs.
Gut gewählt und zum Thema passend ist das sehr holzhaltige Buch-Papier, denn der Blick hinter den
Vorhang zeigt natürlich auch die vorhandene Mangelwirschaft, in der ein attraktives Packaging und
Design eher Luxus sind.


Ford Mustang: Das schnellste Pony der Welt - seit 1964
Ford Mustang: Das schnellste Pony der Welt - seit 1964
von Dani Heyne
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 29,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Chef aller Ponycars, 17. Oktober 2017
Das vorliegende Buch lebt vom Text. Dani Heyne gelingt es die Geschichte des Ford
Mustangs sehr lässig und benzinhaltig zu erzählen. Vorgestellt werden zu jeder Baureihe
exemplarisch 1 Fahrzeug und sein Besitzer wird befragt. Warum? Wieso? Weshalb?
Daten und Fakten (Maße, Stückzahlen, Seriennummern, Motoren und Preise) zum
jeweiligen Modelljahrgang ergänzen die Portraits.
Völlig klar dabei, die Fans lieben die frühen Modelle. Und ja, Bullitts 68er Mustang ist
eine Ikone der Automobilgeschichte. Die Zeit von 1974 bis 2004 war stilistisch betrachtet
eine ziemlich düstere Zeit, aber ab 2005 erlebt The Ponycar mit seiner fünften Gene-
ration ein fulminantes Comeback. Retro kann neben Mini und Fiat eben auch Ford. Eine
Kaufberatung (Welcher Mustang passt zu mir?) am Ende des Buchs begleitet den Leser
zu seinem Traum Mustang. Macht Spaß zu lesen.
Wer ein gelungenes Coffee-Table Buch zum Thema Mustang sucht, wird mit Donald Farr
"Art of the Mustang" gut bedient - eine schöne Ergänzung zu Dani Heynes Werk.


Stefan Koppelkamm. Palermo: Lavori in corso
Stefan Koppelkamm. Palermo: Lavori in corso
von Stefan Koppelkamm
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 30,00

5.0 von 5 Sternen Das Leben und Palermo sind eine Baustelle, 10. Oktober 2017
Die ersten Bücher von Stefan Koppelkamm handeln von Exotischen Architekturen
im 18. und 19. Jahrhundert (1987) und von Gewächshäusern (1981) aus dieser Zeit.
Schon frühzeitig hat der Fotograf seinen Blick auf diese Architektur gerichtet, die seit
Anfang der 1980er Jahre vom Mainstream wieder entdeckt wurde. So sind die teilweise
restaurierten Pariser Passagen seit gut 20 Jahren ein wirklicher Touristenmagnet.

Mit seinem Ortszeit - Local Time Projekt von 2005 machte Koppelkamm historische
und soziale Veränderungen im Stadtraum sichtbar. Kurz nach der Wende fotografierte
er Häuser und Plätze in Berlin und Ostdeutschland, die gut ein Jahrzehnt später nach
Sanierung in den direkten Vergleich gestellt wurden.
Auch bei der vorliegenden Publikation geht es thematisch um Stadtraum im Wandel,
wobei der Betrachter der Bilder den Eindruck gewinnt, es geht eher um Stillstand.
Palermo die ewige Baustelle, Häuserfassaden mit abbröckelden Putz und improvisierten
Abstützungen, Gebäude die verfallen. Auch gerne gezeigt - Bauten im Brutalismus Stil,
häufig leerstehend und wahrscheinlich ehemals hochgezogen mit Fördermitteln aus dem
Mezzogiorno Topf.
In dieser Tristesse blüht aber das Leben, die Bewohner arrangieren sich, erfinden sich
immer wieder neu - Improvisation ist schließlich eine italienische Erfindung. Koppelkamm
vermittelt dem Betrachter und Leser ( Text ist in Italienisch, Deutsch und Englisch) auch ein
pulsierendes Palermo dank seiner Menschen.
Empfehlenswert!


Claudia Schiffer (dt.)
Claudia Schiffer (dt.)
von Ellen von Unwerth
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 59,00

5.0 von 5 Sternen Vom Bardot look-alike zum Supermodel, 10. Oktober 2017
Rezension bezieht sich auf: Claudia Schiffer (dt.) (Gebundene Ausgabe)
Die Versace Show im Herbst 2017 in Mailand war ein medialer Paukenschlag. Claudia Schiffer,
Naomi Campbell, Cindy Crawford, Carla Bruni und Helena Christensen - DIE Supermodels der
90er - waren vereint auf dem Catwalk bei Versace zu sehen. Eine Sensation in der reichlich ver-
wöhnten Modewelt.
Blick zurück: Als Ellen von Unwerth 1989 in Viareggio mit Claudia Schiffer die neue Kampagne
für das Modelabel Guess in Szene setze, ahnten wohl weder Fotografin noch Model, das diese
Fotos einmal der Grundstein zu den kometenhaften Karrieren der beiden werden sollten.
Die Fotografin inszenierte Schiffer in der Fotoserie als Bardot look-alike, was folgte ist Geschichte.

Der vorliegende Band zeigt Aufnahmen (1989-2014) von herausragenden Fotografen (Von Avedon,
Elgort, Testino, Ritts, Meisel, Lagerfeld, Maser, Demarchelier, Weber, Klein, von Unwerth u.a.).
Den Schwerpunkt bilden die 90er Jahre, das goldene Jahrzehnt der Mode und die Ära der Super-
models.
Hervorragend gedruckt, schön gestaltet und liebevoll ausgestattet mit 4 Lesebändchen in Farbab-
stufungen von rosa, orange bis hin zu pink. Alles sehr gelungen.


Zehn Thesen für gutes Design: Dieter Rams
Zehn Thesen für gutes Design: Dieter Rams
von Cees W. de Jong
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 49,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bigger than Life, 10. Oktober 2017
Das Buch besteht aus zwei Teilen. Im Herbst 2016 fand im Wohnhaus von Dieter Rams eine
Unterhaltung mit ihm und dem Buch-Herausgeber Cees W. de Jong, Sammler Jorrit Maan und
Autor Erik Mattie statt. Rams bekannte "Zehn Thesen für gutes Design" sind Gesprächsstoff
und Grundlage für das Buch. Vieles mag dem Leser aus anderen Publikationen bekannt vor-
kommen, seltene Archivaufnahmen (Rams und sein Team bei der Arbeit) sind eine Entdeckung
wert.
Der zweite Buchteil widmet sich der Sammlung von Jorrit Maan. 100 Produkte wurden von ihm
ausgewählt, die von Dieter Rams und der Abteilung Produktgestaltung in dem Zeitraum von
1955 - 1981 entworfen worden sind. Von Hifi, Feuerzeugen, Foto, Haushaltsgeräten, Uhren bis hin
zu Möbel für Vitsoe spannt sich der Bogen.
Und ja, das Buch lebt durch seine Bebilderung. Auf jeweils einer Seite oder Doppelseite werden die
Artikel teilweise Bigger than Life fotografisch in Szene gesetzt. Auf der einen Seite gut - so viel Braun
Design en detail gab es bisher nur in Less and More (Gestalten Verlag) zu sehen - auf der anderen
Seite nicht immer praktisch. So leiden viele Produktabbildungen auf Doppelseiten optisch darunter,
dass diese über den Buchbund gehen, was schade ist und in manchen Fällen nicht notwendig gewesen
wäre.


Herbarium: 100 Kräuter - Geschichte, Wirkung, Verwendung
Herbarium: 100 Kräuter - Geschichte, Wirkung, Verwendung
von Caz Hildebrand
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 30,00

5.0 von 5 Sternen Kräuterfibel neu gedacht, 21. September 2017
Kräuter sind nicht unbedingt mein Thema, herausragend gestaltete Bücher allerdings schon.
Herbarium von Caz Hildebrand fiel mir daher sofort ins Auge. 100 Kräuter werden jeweils
auf einer Doppelseite vorgestellt, eyecatcher sind für mich ganz klar die illustrierten Seiten.
Ähnlich einer Tapete oder einem Stoff von Marimekko gestaltet, kommen die Kräuter farben-
prächtig und plakativ daher. Überhaupt wurde an Farbe nicht gespart, ein dunkelgrüner Farb-
schnitt, ein dazu passendes Lesebändchen und schönes Papier machen Herbarium zu einem
optischen Erlebnis.

Natürlich hat das Buch auch einen Gebrauchswert, so werden neben den kurzen Einführungstexten
alle Kräuter nach Anbau, Verwendung und Wirkung klassifiziert.
Dank der herausragenden Produktion fange ich an, mich für Kräuter zu interessieren.


Rolex - The Watch Book
Rolex - The Watch Book
von Gisbert L. Brunner
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 59,90

5.0 von 5 Sternen Die Geschichte eines Mythos, 21. September 2017
Rezension bezieht sich auf: Rolex - The Watch Book (Gebundene Ausgabe)
Die Banderole verspricht "Die komplette Rolex-Story" von Starautor Gisbert L. Brunner. Der Autor
sagt mir nichts, also google ich. 20 Bücher über Uhren hat Herr Brunner geschrieben, das spürt der
Leser auch schon auf den ersten Seiten des vorliegenden Bandes.
Im lockeren Stil, mit wissenswerten Fakten angereichert, wird die Geschichte von Rolex und seinem
Gründer Hans Wilsdorf erzählt, die vor 110 Jahren begann. Vieles hat man schon woanders gelesen,
doch Brunner gelingt es, den Lesestoff kurzweilig zu vermitteln, ein Uhrenexperte eben.

Dabei versteht sich das Buch weniger als Nachschlagewerk für Sammler und Händler, sondern
eher als üppig bebilderte Chronik des Hauses mit den wichtigsten Modellen und Innovationen, die
Rolex zu einem der führenden Unternehmen der Branche machte. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf
den Fünfziger bis Siebziger Jahren, eine besonders spannende Epoche für Uhrensammler.
Im Anhang werden die Uhren-Fertigung und die Frage "Was macht eine Uhr zur Rolex?" abgehandelt.

Heute ist Rolex der Inbegriff für Präzision und Wertbeständigkeit, die Limitierung und Verknappung
einzelner Modelle haben die Begehrlichkeit der Marke noch weiter gestärkt.

An dem dreisprachigen Buch werden nicht nur Rolex Besitzer ihre Freude haben, sondern auch alle
die an erfolgreicher Unternehmensgeschichte oder an Luxus Brands interessiert sind.


Futura: Die Schrift
Futura: Die Schrift
von Petra Eisele
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 50,00

5.0 von 5 Sternen Eine Schrift geht um die Welt, 21. September 2017
Rezension bezieht sich auf: Futura: Die Schrift (Gebundene Ausgabe)
Die Zusammenarbeit zwischen dem Typografen Paul Renner und der Bauerschen Giesserei
in Frankfurt/Main brachte 1927 die Futura hervor. Beeinflußt von den geometrischen Prinzipien
der römischen Versal-Antiqua, schaffte Renner eine moderne Schrift die häufig Verwendung in
der Neuen Typografie fand.
Aber auch eher konservative Gestalter konnten sich mit ihrer elegant-modernen wie auch
klassischen Anmutung anfreunden. Der schnellen nationalen Akzeptanz, folgte dank einer viel-
seitig einsetzbaren Schriftfamilie rasch der internationale Erfolg.
Auch nach über 90 Jahren wirkt die Futura mit ihren weiterentwickelten Schriftschnitten immer
noch zeitgemäß und modern.
Der vorliegende Titel legt den Schwerpunkt auf die Zeit von den 1920er bis hin in die 1960er
Jahre. Anhand von nationalen und internationalen Gestaltungsbeispielen vornehmlich aus dem
Printbereich (Prospekt, Buch, Plakat, Letterhead) wird die Anwendung der Schrift dem Leser vor
Augen geführt.
Von Frankfurt aus geht die Reise zu den kreativen Hot Spots der jeweiligen Zeit (Hannover, Berlin,
München, Wien, Prag, Paris) und natürlich nach New York - hier wurde sie in den Fifties Werbers
Lieblingsschrift.
Das über 500 Seiten starke Buch lässt keine Wünsche offen, das Papier ist für die Abbildungen und
die Haptik gut gewählt, die Geschichte spannend erzählt.


Landy Love
Landy Love
von Nadja Kneissler
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 59,90

5.0 von 5 Sternen Das Fan-Buch, 21. September 2017
Rezension bezieht sich auf: Landy Love (Gebundene Ausgabe)
Wer ein detailverliebtes und faktenreiches Buch über den Land-Rover erwartet wird ent-
täuscht sein. Im vorliegenden Band geht es vornehmlich um die Besitzer und ihre Landys.

20 Enthusiasten (von Hamburg bis Havanna) werden portraitiert. Sie erzählen alle ihre
Defender Geschichten. Erwerb, Restauration, Lastesel, Alltagsflucht, Wüstensand, die
Themen sind vielfältig und doch haben sie einen gemeinsamen Nenner - die Never Ending
Love Affair zu dieser automobilen Ikone.
Dass 75 Prozent aller jemals gebauten Defender noch heute in Betrieb sind, hat neben
Technik und Ersatzteilversorgung auch viel mit seinen Besitzern zu tun.
Neben den Blechgeschichten gibt es im Buch noch eine schön bebilderte Auto-Biografie,
in der die Erfolgsgeschichte des Defenders nacherzählt wird, von der Series I, Jahrgang
1948 bis zum zweimillionsten Fahrzeug, Baujahr 2015.
Der Buch-Autor schreibt zum Produktionsende "Für eine lebende Legende kommt der Tod
immer zu früh. Was bleibt?"
Auf jeden Fall dieses wunderbar gemachte Buch, für Landy Lover ein Muss.


NSU Ro 80: 50 Jahre Vorsprung durch Technik
NSU Ro 80: 50 Jahre Vorsprung durch Technik
von Klaus Arth
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

5.0 von 5 Sternen Avantgarde aus Deutschland, 21. September 2017
Zum Jahresende 1962 widmet sich NSU einem neuen Projekt. Eine schnelle Reise-
limousine, leicht und mit aerodynamischer Karosserie soll entwickelt werden, Vorbild
ist der Citroen DS.
Auf der IAA 1967 ist es soweit, dem Publikum wird der Ro 80 präsentiert. Das Team
um Designer Claus Luthe hat großartige Arbeit geleistet. Das keilförmige Automobil ist
klar und funktional, und obwohl als Limousine gedacht kommt der Ro 80 wie ein elegantes
Coupé daher.
Auch der 115 PS starke Wankelmotor sorgt für Aufsehen, zuvor wurde nur der NSU
Spider mit einem solchen Antrieb ausgestattet. Der Slogan "Vorsprung durch Technik"
wird in dieser Zeit geboren, ironischerweise sollte sich der Motor im späteren Verlauf
als die Achillesferse beim Ro 80 erweisen. Da viele Vertragswerkstätten nicht auf diese
Technik vorbereitet waren und mangelnde Kompetenz beim Werkstattpersonal vorkam,
wurden viele Motoren aus übertriebener Vorsicht als Garantiefall ausgetauscht.
Die Fertigung des Ro 80 war von Anfang an nie richtig rentabel, trotz mehrerer Preiser-
höhungen. Im April 1977 wird die Produktion eingestellt, der Wagen passt nicht in die
Modellpolitik des VW-Konzerns.
Das reich bebilderte Buch erzählt die Geschichte dieses Ausnahmefahrzeugs und spart
auch nicht an Detailinformationen (z.B.Farben und Polster der jeweiligen Produktionsjahre).


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-13