Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Michael Strahl > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Michael Strahl
Top-Rezensenten Rang: 5.688.906
Hilfreiche Bewertungen: 8

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Michael Strahl (München)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Because of the Times
Because of the Times
Preis: EUR 5,99

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hält das Niveau der alten Alben, 22. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Because of the Times (Audio CD)
Gewöhnungsbedürftig: ja, schlecht: auf keinen Fall!
Als langjähriger King-Of-Leon-Fan gab es kein Album, auf das ich mich die letzte Zeit mehr gefreut habe wie eben "Because of the Times". Beim ersten Durchgang stellte sich erst mal eine kleine Ernüchterung ein, da nur der Song 'Charmer' das alte KoL-Feeling in mir wecken konnte.

Doch wenn man sich erstmal auf das Album eingelassen hat, erkennt man eine Genialität, die fast nur die Kings auf eine Platte zaubern kann.
Es gibt nun wesentlich mehr ruhigere Lieder, die sind aber so wahnsinnig schön, dass man am besten einfach nur die Augen zumacht und laut der Musik lauscht. Hier will ich mal die Songs 'True Love Way', 'Ragoo', 'Fans' und 'Knocked Up' nennen, die man sich unbedingt anhören sollte.

Meine anfängliche Ernüchterung wich Begeisterung und inzwischen bin ich sogar schon so weit, zu sagen, dass diesen Album die Alten bei weitem übertrumpft und sich die Kings damit auf ein völlig neues Niveau heben, dass keine andere Band so schnell erreichen kann. Für mich DAS Album der letzten Jahre, ich bin jedenfalls völlig aus dem Häuschen.

Ich kann aber auch die verstehen, die mit Because of the Times nicht so viel anfangen können. Zwar finde ich, dass man durchaus den alten Sound der Kings rauskennt, doch haben schon einige Veränderungen stattgefunden. Die Songs sind auf einige Ausnahmen nicht mehr ganz so rau und dreckig wie früher, auch der Sänger hält sich mit seiner krächzenden Stimmte etwas zurück. Besonders so Songs wie 'Red Morning Light' kommen fast gar nicht mehr vor. Aber wie gesagt, anders aber trotzdem absolute Spitze.

Deswegen denke ich, dass Fans nicht um das Album herumkommen. Anhören ist zumindest Pflicht, denn das Ding ist genial ohne Ende und die Kings werden es damit wohl schaffen entgültig zu den ganz Großen des Rock n' Roll zu zählen.


Seite: 1