Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle Sabaton Summer Sale 16
Profil für Ralf Schmitz > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Ralf Schmitz
Top-Rezensenten Rang: 177.327
Hilfreiche Bewertungen: 21

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Ralf Schmitz
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Cosyspeed Kameratasche mit Hüftgürtel Camslinger 160 Paris Gray Fototasche für Kompakt-/Systemkameras + zusätzliches Objektiv Systemkameratasche
Cosyspeed Kameratasche mit Hüftgürtel Camslinger 160 Paris Gray Fototasche für Kompakt-/Systemkameras + zusätzliches Objektiv Systemkameratasche
Wird angeboten von ENJOYYOURCAMERA
Preis: EUR 49,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Mein Name ist Ralf und ich bin Fototaschensüchtig.“, 27. April 2015
"Mein Name ist Ralf und ich bin Fototaschensüchtig.“

So oder so ähnlich könnte meine Begrüßung beim Treffen der anonymen Fototaschensüchtigen aussehen. Meine Frau verdreht schon immer die Augen, wenn ich im Fotoladen unseres Vertrauens mit den Worten „nur mal kurz gucken“ in die Abteilung mit den Rucksäcken und Taschen abbiege. Kann man denn überhaupt genug Fototaschen haben?

Mein „Standardreportagesetup“ besteht aus einer D7000 mit einem Sigma 105mm Makro und einem Sigma 17-50 2.8. Die Kamera trage ich dabei meistens frei in der Hand oder am Tragesystem von Capture Clip (siehe hier „Das perfekte Kameratragesystem“). Nun muss ich allerdings für das zweite Objektiv eine Aufbewahrungsmöglichkeit haben, mit der ich einen schnellen Objektivwechsel durchführen kann. Die unschönste Variante ist dabei das zweite Objektiv irgendwo abzustellen oder meine Frau in die Hand zu drücken. Vor allem beim Konzert der Mennekrather (Bilder auf Facebook) ist mir das unheimlich negativ aufgefallen. Meine Kameratasche will ich ja auch nicht immer umhängen haben. Als Notlösung hat bisher die Gürteltasche von SunSniper benutzt, war aber nie richtig zufrieden, die Tasche steht nämlich vom Körper ab. Sobald eines der (nicht gerade leichten) Objektive darin ist, war es für mich immer sehr unangenehm zu tragen. Also musste eine Alternative her. Leider bin ich nie richtig fündig geworden, vor allem wenn die Tasche einen gewissen Style-Faktor haben sollte. Schließlich möchte ich sie auch bei Aufträgen und Hochzeiten nutzen können.

Auf der Photokina habe ich zum ersten mal eine Camslinger 160 der Firma Cosyspeed gesehen. Sehr edle Tasche, allerdings wurde sie als „Tasche für Systemkameras“ beworben. Irgendwie habe ich da nicht geschaltet und sie unbewusst als uninteressant „abgehakt". Vor ein paar Wochen habe ich einen Erfahrungsbericht von Gabor Richter gelesen, der sich sehr positiv über die Camslinger äußerte. Vielleicht ist die Tasche ja doch interessant für mich? Nach ein wenig Kommunikation mit dem Geschäftsführer von Cosyspeed bekam ich die Möglichkeit eine Camslinger 160 in „Paris Grey“ zu testen. Ich habe euch ein paar Bilder zur Visualisierung gemacht, bedenkt aber bitte, dass ich kein Produktfotograf bin. Der Hersteller Cosyspeed hat auf seiner Homepage super Bilder aus jedem Blickwinkel auf die Tasche. ;)

Mein erster Eindruck:
Die Tasche kommt echt edel daher. Ich hatte etwas Sorge dass das grün zu strahlend ist. Ich empfinde es allerdings als wirklich angenehm. Auch der graue Stoff fühlt sich hochwertig an. Von innen ist die Tasche mit einem unheimlich weichen Stoff ausgekleidet. Da packe ich meine Ausrüstung gerne rein, auch ohne Schutzdeckel wenn es schnell gehen muss. Ich gehe fest davon aus, dass da nix passiert. Top, spart mir Zeit.

Im Lieferumfang enthalten ist ein Fingercamstrap, ein kleiner Klettring. Ich verstehe den Ring als „Systemkameravariante einer DSLR-Handschlaufe für einen Finger“. Ich kann zur Nützlichkeit leider gar nichts sagen, an ner DSLR macht die Schlaufe keinen Sinn. ;)

Ebenfalls werden 6 der bekannten Klett-Unterteilungen mitgeliefert, um den Innenraum der Tasche nochmal aufzuteilen. Diese haben für meinem Anwendungsfall leider keine Relevanz, ich brauche die gesamte Tasche für ein Objektiv, bzw. eine Kamera. Oder doch? Später dazu mehr.

Oh was ist denn das? Da hat mir Cosyspeed doch noch eine „Lensbag 30“ Zusatztasche mit dazu gelegt. Über den Namen Lensbag muss ich als DSLR-Fotograf ein wenig schmunzeln. Da bekomme ich definitiv keines meiner Objektive rein, aber Kleinkram wie Visitenkarten, Zusatzakku und Speicherkarten passt da echt gut rein. Sehr cool, gefällt mir.

Beim ersten Anlegen der Tasche fällt mir dann allerdings ein potentieller Nachteil auf: Die Tasche ist mit dem Gürtel fest verbunden. Wenn ich also die Tasche links tragen will, dann muss ich den Verschluss hinten haben. Mal schauen, ob mich das in der Praxis stören wird. Positiv ist allerdings die Sicherung am Verschluss zu erwähnen. Ein versehentliches Öffnen ist quasi ausgeschlossen. Man muss nicht nur die allseits bekannten Nasen des Klickverschluss drücken (verdammt wie heißt so ein Verschluss denn eigentlich? Keine Ahnung.), sondern zusätzlich noch eine dritte Nase „eindrücken“ um den Verschluss zu öffnen. Geht flott, sichert aber. Ich mag es, so wie es ist.

Die Tasche kann man in der Tiefe verstellen, so dass das Innenvolumen variabel ist. Dies ist aufgrund der überlappenden Klettverschlüsse etwas Tricky, vermittelt auch ein Sicherheitsgefühl. Ich vertraue der Konstruktion selbst bei der weitest möglichen Einstellung. Ein Nachteil hieran ist meiner Frau aufgefallen. Die Klettbereiche sind materialbedingt nicht grau, sondern schwarz. Dadurch geht der Style-Faktor ein wenig verloren. Mich persönlich stört dies allerdings nicht sonderlich.

Ich habe die Tasche in folgenden Situationen testen können:

1. Anwendungsfall: Exkursion durch Köln.
Eine Exkursion im Rahmen meines Studiums quer durch Köln sollte der erste Anwendungsfall sein. Mit der oben beschriebenen „Reportage-Kombination“ wollte ich einen Tag in Köln unterwegs sein. Gestartet bin ich mit der D7000 in der Hand/am CaptureClip und dem Sigma 17-55 2.8 auf der Kamera. Das Sigma 105 Makro 2.8 wurde in die Camslinger verpackt. Die Camslinger hat mir in dieser Situation einige ungewollte Blutdruckanstiege besorgt. Sie trug sich einfach so genial angenehm, dass ich häufiger latent panisch an meine rechte Hüfte griff. Ich habe das knapp 750g schwere Sigma 105mm Makro einfach nicht gespürt. Im Vergleich zur Tasche von Sunsniper ein himmelweiter Unterschied. Die Tasche steht halt nicht ab, sondern „schmiegt“ sich regelrecht an den Oberschenkel ab. Selbst einen kleinen Spurt über eine Straße meisterte die Tasche ohne Probleme. Die ungewollten Panikschübe wurden weniger und ich genoss einfach den Tragekomfort. Zum Wechseln eines Objektiv (ohne dieses irgendwo abstellen zu müssen) ging ich folgendermaßen vor:

Die Kamera mit dem bereits aufgesetzten Objektiv halte ich in der linken Hand (die Tasche „muss“ ich ja rechts tragen, wegen des Verschlusses)

Ich habe es mit dem kameraseitigen Anschluss nach oben gestellt. Danach das Objektiv auf der Kamera abgemacht und neben das Sigma in die Tasche gestellt (leider habe ich bei der Aufnahme der Bilder die Objektivdeckel noch drauf. Im Realeinsatz habe ich die Kappe vom Sigma einfach das andere Objektiv gesetzt)

Danach das Makro auf die Kamera. Dann muss ich das zweite Objektiv (Sigma 17-50 2.8) einfach hinlegen und die Tasche schließen. Am Nachmittag habe ich dafür im Ganzen vielleicht 20-30 Sekunden gebraucht.

2. Anwendungsfall: Sonntagsspaziergang
Die Tasche ist doch recht groß, vielleicht kann ich sie beim Sonntagsspaziergang mit den Hunden ja auch für ne Kamera nutzen? Bei diesem Spaziergang nehme ich gerne unsere Zweitkamera (Nikon D5200), entweder mit dem 105er Makro von Sigma oder einer anderen Festbrennweite mit. Die Kamera inkl. Handschlaufe und Makro passt so grade in die Tasche. Dafür muss ich allerdings auf die Streulichtblende verzichten. Es ist ein Kompromiss, aber ich wollte wissen ob das klappt. Die Kamera konnte ich gut und schnell aus der Tasche herausholen, auch das wegstecken klappte flüssig. Nur mit dem Verschluss muss man ein wenig Übung haben, um sie blind bedienen zu können. Dies liegt daran, dass die Kombination die Tasche schon recht gut ausfüllt und damit ein wenig „ausbeult“. Dadurch muss man den Verschluss schon gut treffen. Klappte bei mir nach ca. 20-30 Wiederholungen, dann aber problemlos und seitdem kontinuierlich. Für diesen Anwendungsbereich (mit dem Makro) wird die Camslinger allerdings nicht mein Favorit, dafür ist sie leider ein paar Zentimeter zu klein.

3. Anwendungsfall: Streetfotografie
Nun bin ich nicht wirklich der klassische und leidenschaftliche Streetfotograf. Aber eine Kamera habe ich immer mit dabei. Hierbei handelt es sich entweder um meine geliebte D7000 ohne Batteriegriff oder um die D5200 jeweils mit einer Festbrennweite. Normalerweise habe ich die Kamera in einem Messanger Bag oder im Rucksack dabei. Das führt aber auch dazu, dass ich die Kamera sehr selten nutze. Ich komme einfach nicht schnell genug ran, wenn ich spontan ein Motiv entdecke. Es ist einfach sehr umständlich an die Kamera dran zu kommen. Hier überzeugt mich die Camslinger voll und ganz. Es ist ausreichend Platz vorhanden, ich komme flott an die Kamera und kann sie quasi blind wieder zurückstecken. GENIAL.

4. Anwendungsfall: Alltagstasche
Wie oben beschrieben habe ich eigentlich immer einen Messangerbag dabei. Handy, Haustürschlüssel und Geldbeutel wollen irgendwo untergebracht werden. Warum also nicht mal den Camslinger dafür versuchen. Stylisch genug ist die Tasche ja dafür. Kurzum: ich habe es getestet und finde es genial. Ich komme schnell an alles ran, muss nicht umständlich suchen und dank des Verschlusses inkl. Sicherung habe ich auch keine Sorge, dass mir jemand in der City was klaut. Hier mal einen kleinen „Einblick“ in dieses Alltagssetup, hierfür habe ich dann die Trennwände benutzt.

Dann wollte ich es genau wissen. Mein iPad Mini begleitet mich eigentlich überall hin. Alleine als ebook-reader kommt es dabei häufiger zum Einsatz. Passt das?
Ja es passt und ist vollkommen alltagstauglich. Wie geil. Ich bin happy. Alleine dafür lohnt sich für mich die Anschaffung der Tasche. Und wer weiß, vielleicht bin ich ja damit „Trendsetter“. ;)

FAZIT:
Für mich ist die Tasche definitiv eine Bereicherung in meinem Alltag. Die Camslinger sieht absolut stylisch aus. Es hat nichts mit einer „Bauchtasche“ zu tun, wie man sie manchmal bei Sporthosen-tragenden Zeitgenossen sieht. Und vor allem erfüllt sie Ihren Anwendungszweck. Ich werde sie nicht mehr hergeben, dafür aber vielleicht die ein oder andere Tasche aus meiner Sammlung. Ich würde mir allerdings eine Cosyspeed 190 oder 205 wünschen, die nochmal ein wenig größer ist. Vielleicht erhöht ein Mitarbeiter von Cosyspeed meinen Wunsch ja… ;)


Posen, Posen, Posen: Das Buch für Fotografen und Models (Galileo Design)
Posen, Posen, Posen: Das Buch für Fotografen und Models (Galileo Design)
von Mehmet Eygi
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 39,90

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wenn es richtig angewandt wird: GENIAL!, 28. Februar 2015
Wenn man bei Amazon nach Büchern zur Fotografie sucht, dann findet man eine Vielzahl an Büchern. Diese richten sich allerdings entweder an Fotografie-Einsteiger oder an Fotografie-Technik-Begeisterte (z.B. der Umgang mit Blitzen, Lichtsetups, Bildbearbeitung usw.).
Ein entscheidender Faktor der People-Fotografie wird allerdings höchst selten oder nur an der Oberfläche behandelt: Der Umgang mit dem Model.

Unter Fotografen gibt es einen regelmäßig vorgebrachten Tipp an Einsteiger: "Bucht euch ein erfahrenes Model. Wenn zwei Amateure zusammen kommen, dann ist es umso schwerer.“ Diesem Tipp stimme ich uneingeschränkt zu, allerdings ist die Umsetzung nicht ganz einfach. Wir kommen vom Land, hier gibt es nicht allzu viele erfahrene Modele an jeder Ecke. Also arbeiten wir häufig mit unerfahrenen Modelen. Umso wichtiger war es mir also die Modele „führen“ zu können.

Das Buch Posen, Posen, Posen von Mehmet Eygi ist mir hierbei eine große Hilfe.

Unterteilt in die Kapitel „Frauen“, „Männer“, „Paare“, „Schwangere“ und „Familie“ bietet es eine Vielzahl an Ideen und Variationsmöglichkeiten. Jedes Kapitel ist nochmals unterteilt, z.B. in „Fashion“, „Sport“ oder „Nude“. So bietet es einen guten Überblick an Möglichkeiten und Inspiration.

Jede Seite zeigt eine Pose, inkl. einigen Variationen, Hinweisen und Stolpersteinen.

Wie wende ich das Buch nun an? Anfangs habe ich den Models das Buch in die Hand gegeben und so auf deren „Inspiration“ gehofft. Das war allerdings ein Fehlschlag. Also mussten Yvonne und ich selber ran. Anhand des Buchs haben wir verschiedene Posen geübt, bis wir sie verinnerlicht hatten. Jetzt fällt es uns deutlich leichter unseren Modelen passende Posen vorzumachen und sie somit anzuleiten. Das nimmt bei vielen Modelen auch die Scheu, wenn wir einfach „mitposen“.

Ein nicht zu vernachlässigender Faktor ist, dass man vom Rheinwerk-Verlag die gekauften Bücher als PDF erhält. Somit habe ich Posen, Posen, Posen immer auf dem ipad und iphone mit dabei und kann im Notfall nochmal „spinzen“. Für mich ein absoluter Kaufgrund von Rheinwerk-Büchern.

Fazit:
Können wir euch Posen, Posen, Posen (den Namen häufiger schreiben ist echt anstrengend ;) ) nun empfehlen? Ja, wenn ihr es richtig anwendet. Es ist kein Frisurenbuch beim Friseur. Also durchblättern und bei Gefallen drauf zeigen und schon steht mein Model richtig, ist nicht. Es ist ein Übungsbuch für uns Fotografen. Wenn wir die Posen richtig umsetzen können, dann können wir Modele auch deutlich besser anleiten und kommen so zu besseren Ergebnissen.
Wir möchten das Buch nicht mehr missen.

Hat euch unsere Rezension gefallen? Wollt ihr mehr davon? Dann lasst uns doch einen Kommentar da.

Liebe Grüße

Yvonne und Ralf von raschfoto.de
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 12, 2015 4:31 PM CET


Makrofotografie: Der große Fotokurs
Makrofotografie: Der große Fotokurs
von Kyra Sänger
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Gefällt mir, 3. Dezember 2014
Ein wirklich gutes Buch. Es ist themenorientiert geschrieben, was mir sehr entgegen kommt. Wenn ich raus will um Pilze zu fotografieren, dann will ich die Infos dafür kompakt finden.
Es ist also nicht nur ein „Lehrbuch“, sondern auch ein Nachschlagewerk. Das hat zur Folge, dass manche Themen häufiger im Buch angesprochen werden (müssen).
Das ist mir allerdings zu keiner Zeit negativ aufgefallen. Ich habe es genossen das Buch zu lesen und werde mich nun nochmal themenspezifisch damit auseinander setzen.

Ein vollständiger Bericht zum Buch finden Sie hier:

[.....]


Hama Handliches Mini-Stativ mit flexiblen Beinen und Befestigungsclip, Flexi M, Schwarz
Hama Handliches Mini-Stativ mit flexiblen Beinen und Befestigungsclip, Flexi M, Schwarz
Preis: EUR 6,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Beine sehr steif, 30. Oktober 2014
Eigentlich ist das Ding unbrauchbar. Die Beine sind sehr steif und lassen sich sehr schwer biegen. Realistisch etwas darauf stellen ist nicht möglich.

FINGER WEG


Holipulver (Holi Gulal Holifarben) in 5 Holi Farben im Holi Festival Farbmix
Holipulver (Holi Gulal Holifarben) in 5 Holi Farben im Holi Festival Farbmix
Wird angeboten von Hirams Trade GmbH
Preis: EUR 15,00

5.0 von 5 Sternen Farbintensiv, gute Effekte und ergiebig, 30. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Haben das Pulver für ein Holi-Shooting gekauft. Die Farben sind top. Man braucht nicht viel für einen tollen Effekt. Schmecken tut es nicht so gut (einem Model ist es in den Mund gekommen). Sie hat es überlebt. ;)


Hintergrundsystem Fotostudio Aluminium DynaSun FS901 + 2x Stoff Hintergrund 2,8x4m Weiss und Schwarz
Hintergrundsystem Fotostudio Aluminium DynaSun FS901 + 2x Stoff Hintergrund 2,8x4m Weiss und Schwarz
Wird angeboten von personalcitycom
Preis: EUR 146,76

5.0 von 5 Sternen Tut was es soll, 30. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Hintergrundgestell ist recht stabil. Die Stoffe sind (wie bei dem Preis zu erwarten) ok. Ist kein dicker Bühnenmolton, aber wenn man weiß wie man damit umgeht, dann ist es kein Problem.

Um die dauernden Falten zu entgehen haben wir uns ein dünnes Abflußrohr geholt. Darauf wurde das Hintergrundstoff "aufgerollt" und bei bedarf abgerollt. Klappt wunderbar.

Preis-Leistung ist top!


YN-565EX Speedlite I-TTL Blitz für Nikon D3000 D5000 D7000 D300 D200 D2
YN-565EX Speedlite I-TTL Blitz für Nikon D3000 D5000 D7000 D300 D200 D2
Wird angeboten von glück-express
Preis: EUR 78,91

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer braucht schon ein Original, 30. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich mag Yongnuo-Blitze, benutze viele davon. Für Events brauche ich einen schnellen und zuverlässigen TTL-Blitz. Den habe ich hier gefunden. Sauber verarbeitet, schnell, zuverlässig. Habe schon einige Einsätze damit hinter mir und will ihn nicht mehr missen...


Transcend StoreJet M3 Anti-Shock 1TB Externe Festplatte (6,4 cm (2,5 Zoll) 5400 rpm, 8 MB Cache, USB 3.0) grau/grün
Transcend StoreJet M3 Anti-Shock 1TB Externe Festplatte (6,4 cm (2,5 Zoll) 5400 rpm, 8 MB Cache, USB 3.0) grau/grün
Preis: EUR 67,97

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schnell, stabil, Top, 30. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nutze die Platte an einem Mac sowohl für TimeMachine, als auch als externes Speichermedium. Was soll ich sagen: Klappt, ist stabil, macht einen wertigen Eindruck. Also Kaufempfehlung, vor allem bei dem Preis.


Opticum LQP 04 H Quad LNB (geeignet für Satelliten-Receiver)
Opticum LQP 04 H Quad LNB (geeignet für Satelliten-Receiver)
Wird angeboten von EE-SATSHOP
Preis: EUR 15,00

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was soll ich sagen, funktioniert, 30. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Kurz und knapp: Einfach angeschlossen, Bild kommt stabil raus, Ton auch. Klappt...
Für den Preis absolut wunderbar, wir haben aber auch keine Riesen Ansprüche an Ultra HD-TV oder ähnliches....


Manfrotto MLKLYP5S Kamera Objektiv für Apple iPhone 5/5S (3-er Set)
Manfrotto MLKLYP5S Kamera Objektiv für Apple iPhone 5/5S (3-er Set)
Preis: EUR 70,60

5.0 von 5 Sternen Sehr geile Erweiterung zur iPhone Kamera, 30. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die drei Linsen machen einfach Spaß.

Portraitlinse: Bringt eine ca. 1,5 fache Vergrößerung. Einerseits bei Portraits eine gewisse Freistellung, andererseits bei "Makros" sinnvoll, da man etwas näher ran kommt. Gefällt mir

Fisheye: Eine Effektlinse, nutze ich selten, ist aber lustig

Landscape: Mein "Immerdrauf". Macht einen Legria-look und gefällt mir einfach. habe die Linse wirklich fast immer drauf, dank "Schutzkappe" kein Problem.

Auch wenn die Dinger teuer sind lohnen sie sich definitiv.


Seite: 1 | 2 | 3