Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für warum eigentlich? > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von warum eigentlich?
Top-Rezensenten Rang: 5.928
Hilfreiche Bewertungen: 765

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
warum eigentlich?

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12
pixel
KabelDirekt 5m USB 3.0 Micro Kabel A Stecker auf Micro-Stecker
KabelDirekt 5m USB 3.0 Micro Kabel A Stecker auf Micro-Stecker

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stabil und funktional, 11. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hab mir das USB Kabel gekauft um mit meiner Nikon D800 Tethering zu Betreiben.

Beim Tethering werden die aufgenommenen Bilder sofort nach der Aufnahme zu einem angeschlossenenen Rechner übertragen. Getestet hab ich es mit einem MacBook Pro mit einer USB 2.0 Schnittstelle (Sofotbild.app) und einem Windows 7 PC.

Die Übertragung der Bilder klappt sowohl mit dem kürzeren 3m Kabel als auch mit dem langen 5m Kabel. Bei 5m Kabeln kommt man schnell an die Grenze wo billige Kabel aussetzen.

Aussetzer hatte ich nach ein paar hundert Bildern bislang nicht. Ich hatte zuvor eine Exe-Fi Karte getestet die ich aber nicht zuverlässig zum Laufen bekommen hatte.

Ob das KabelDirekt Kabel sauerstoffarm ist ... naja, ich glaube kaum dass das zu bei einer digitalen von großer Bedeutung ist.

Das Kabel ist recht starr, das stimmt, aber genau deswegen hab ich es ausgewählt. Es ist stabil und gut abgeschirmt, was zumindest bei mir eine 100% funktionierende Verbindung zur Folge hatte und die Stecker sitzen auch sehr gut.

Klagen? Hab ich keine darum eine klare Kaufempfehlung für die 3m und auch die 5m Variante.


Paradies für alle: Roman
Paradies für alle: Roman
von Antonia Michaelis
  Broschiert

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein spannendes Buch das verzaubert, 21. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Paradies für alle: Roman (Broschiert)
„Paradies für alle“ fesselt einen von Anfang an. Der 9-jährige David wurde auf der A20 in der Nähe von Rostock von einem Auto angefahren. 50 km von zu Hause entfernt. Der Fahrer des grauen BMW konnte nicht ausweichen. David wurde ins Krankenhaus eingeliefert und liegt im Koma. Wie ist er auf die Autobahn gekommen? Wird er wieder aufwachen, und wenn ja in welchem Zustand? Man weiß nicht was geschehen ist, diese Frage stellt sich Lovis bis zur Auflösung am Ende immer wieder, was das Buch sehr spannend macht. Erzählt wird zu Beginn aus der Sicht von Lovis, Davids Mutter in einem sehr reduzierten fast telegrammartigen Stil. Durch die Dichtheit der Sprache wirkt der Beginn der Geschichte beklemmend, Lovis sehr reduziert auf wenige Eigenschaften. Sie hat sich von ihrem Mann Claas entfernt, und auch von Davids Leben und seinen Gedanken hat sie sich entfremdet. Sie lebt in ihrer eigenen Welt, in der sie als erfolgreiche Malerin abstrakte graue Kästchen malt, Claas ist wegen seiner Arbeit im Krankenhaus nur selten zu Hause, hat aber letztlich viel mehr von Davids Gedanken gewusst, als Lovis ahnt. Lovis macht sich Vorwürfe, sie hätte mehr Zeit mit David verbringen müssen, die Art von Vorwürfen die man sich als Eltern in solch einer Situation macht. So weit wäre der Plot sicherlich vorhersehbar und oft genug gelesen, so weit wäre es ein Buch wie viele andere.

Dabei hat sich David ähnlich wie Lovis ebenfalls immer mehr in eine eigene Teilwelt zurückgezogen, die ganz durch seine Projekte bestimmt wird. Lovis findet Davids Werkstattagebuch, eine Art Tagebuch seiner Projekte. Diese Aufzeichnungen sind chiffriert. Lovis befragt Nachbarn und Freunde, und muss sich dadurch mit Dingen und Menschen auseinandersetze, die sie bislang nicht wahrgenommen oder bewusst ausgeklammert hat. David stellt sich in seinem Werkstattagebuch unendlich viele Fragen und so erfährt Lovis von einem geheimnisvollen Haus im Wald in dem ein alter Mann lebt, der nur knappe Antworten gibt, der in Rätseln spricht und David allem Einblick in die Werke von Philosophen wie Sokrates, Nietzsche oder Habermaas gibt. Das führt zu wunderbaren Dialogen, die zu Beginn noch recht verspielt erscheinen aber der Geschichte die eigentliche Dramatik geben.

David sieht, dass das Glück nicht gleich verteilt ist, dass Reichtum oder Armut nicht gleich verteilt sind und macht sich Listen mit Dingen die er ändern will. David will ein Paradies auf Erden schaffen. Es beginnt mit einfachen Sachen, die bestimmten Menschen fehlen, so wie Lotta ein Fahrrad fehlt. Lotta die David bewundert, Lotta die aus einer armen Familie kommt und irgendwie alles Unglück auf sich zieht. Lotta die vielleicht nicht die schlaueste ist, aber letztlich viel mehr versteht als sie sich selbst zutraut. Davids und Lottas Listen werden länger und die Wünsche komplizierter. Sie versuchen einer alten Frau zu helfen, die aus ihrem Haus ausziehen muss, denn sie soll in einem Heim unterkommen. Aus kleinen Projekten werden größere, kompliziertere und auch gefährlichere.

Die Rettungsversuche erscheinen zu Beginn kindlich, kindlich versetzt mit viel Idealismus und in Bezug auf Lotta mit sehr viel Unbekümmertheit, einer wunderbaren Direktheit und Ehrlichkeit und einer gewissen Naivität. Die anfänglichen Fragen in Bezug auf Religionen werden zu philosophischer Grundfragen. Eine Antwort auf alles? Es hat in der Konsequenz etwas Hilfloses. Natürlich. Das, was die Philosophen in den letzten Jahrtausenden an Theorien erschaffen haben, werden zwei Kinder, oder zwei Menschen, zusammen nicht in wenigen Monaten in Taten umsetzen können. Es ist somit auch mehr der Wille etwas ändern zu wollen, der einen durchaus berührt, Dinge zu ändern sie man eben als Erwachsener nicht mehr wahrnimmt oder an deren Existenz man sich gewöhnt hat. So wie es in der Geschichte geschrieben hat dies etwas sehr Wunderbares und Bewegendes.

Beeindruckend ist der Detailreichtum in Antonia Michaelis Beschreibungen und Beobachtungen. Poetisch? Das klingt nach Kitsch und das trifft für "Paradies für alle" sicherlich nicht zu. Vergleicht man es mit „Der Märchenerzähler“ von Antonia Michaelis, so ist es ein vollkommen anderes Buch. Die Sprache ist erwachsener und vor allem ist es vielschichtiger, nicht so verträumt oder kritisch gesprochen, nicht so kitschig. Mit dem Aufschlagen Buches läuft beim Lesen ein Film im Kopf ab der bis zum Ende nie abreist.

Sehr eindrucksvoll wechselt Antonia Michaelis nicht nur sprachlich zwischen Davids und Lovis Welt. Die Wechsel der beiden Ebenen machen das Buch von Beginn an so spannend, die Geschichte um David und Lotta weiß durchgängig zu verzaubern. Antonia Michaelis schafft es die Sprache und Gedanken von Kindern so lebendig abzubilden wie kaum jemand anderes. Es erscheint zum Anfang vielleicht wie eine Art Spiel, was David betreibt, man nimmt ihn so wie man es als Erwachsener gewohnt ist nicht ganz ernst, aber letztlich sind es Davids Versuche seine Umgebung zu verändern, das zu erreichen was man selbst für unmöglich hält was zum bestimmenden Teil der Geschichte wird.

Paradies für alle ist absolut kein Kinderbuch vielmehr gibt das Buch einen Blick darauf frei gibt wie Kinder die Welt der Erwachsenen sehen oder sehen können. "Paradies für alle" ist ein sehr trauriges aber zu gleich ein wundervoll schönes und positives Buch. Es vereint so vieles gegensätzliches.
Die Geschichte ist ausgesprochen dramatisch, alles andere als leichte Kost und zugleich wunderbar und sehr liebevoll geschrieben. Die Geschichte bleibt bis zum – überraschenden - Ende ausgesprochen spannend,

Kategorie: Lieblingsbuch.
Lieblingsworte: Schlafwurst, atemnötig und mentole Liste


Asus E35M1-M Mainboard Sockel AMD Hudson M1 2x DDR3 Speicher Micro-ATX
Asus E35M1-M Mainboard Sockel AMD Hudson M1 2x DDR3 Speicher Micro-ATX

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nur eingeschränkt für Linux, 25. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hatte mich schon gefreut ein neues Board für den Linux-Home-Server zu haben.

Einbau und Inbetriebnahme gingen flott und anfänglich sah es auch ganz gut aus.

Und dann nur 37.5 Watt Stromverbrauch mit einer zusätzlichen Intel e1000 Dual-Port-Netzwerkkarte plus vier Festplatten von denen drei aber im Standby sind.

Netzteil ist ein "Gold"-Modell.

Umgebung ist bei mit Debian Linux Stable mit dem normalen AMD-Kernel.

Nach wenigen Minuten bricht die Performance so dermaßen ein, dass der Rechner fast steht.

Ich schätze das ist ein Faktor 1:100.

Also herumgesucht in den Logdateien.

Der Fehler äußert sich als:
"Disabling IRQ #19"

Wegen eines fehlerhaften OnBoard-Chips wird wegen IRQ-Konflikte der IRQ 19 ausgeschaltet. Der ist bei mir für die Intel e1000 Karte plus die AHCI-Plattencontroller zuständig.

Mit abgeschaltetem IRQ 19 steht der Rechner fast.

Nachzulesen ist das hier:
[...]

[...]

Auf einer Liste zum Kernel haben sich auch die Entwickler des besagten Chips zu Wort gemeldet. Leider gibt es aktuell keine Lösung abseits von Basteleien, die den Fehler auch nur seltener machen aber nicht stabil und dauerhaft funktionieren.

Aussage von ASUS ist, das Board wäre nicht für Linux zertifiziert.

Nunja, nur dass das natürlich in keiner Beschreibung steht.

Von daher: Da das Board hier bis zum Einbau über einen Monat herum lag leider mit RAM um die 140 EUR umsonst ausgegeben.

Im Prinzip wäre das eine schöne Hardware - keine Frage - aber leider arbeitet sie für mich absolut instabil.

Für Linux-User: Finger weg!

Update #1:
Leider werden die Links von Amazon gelöscht. Das Problem scheint der ASM1083 Chip zu sein, also die PCIE zu PCI Bridge. Das Problem tritt somit nur mit PCI Karten auf. Bekannt sind hier zB PCI Netzwerkkarten.

Update #2:
Ich habe das Board noch einmal neu eingebaut und die vorhandene Intel PCI Dualport Gigabit Ethernet Karte (e1000) durch das entsprechende PCIE Modell ersetzt. Damit läuft das Board jetzt seit 24 Stunden stabil. Ein Test mit einer PCI-FritzCard zeigt das selbe Problem. Sobald eine PCI-Karte eingesetzt wird zeigt sich früher oder später das IRQ-Problem welches zu einem Performance-Einbruch unter Linux führt.
Die PCI-Slots sind somit unter Linux nicht einsetzbar. Grund ist wohl ein Bug im SM1083 Chip und damit verbundenen IRQ-Timing-Probleme.

Update #3:
Läuft mit der Intel PCI-E Karte nun seit 14 Tagen stabil. Es gibt damit keine Interrupt-Probleme.
Stromverbrauch liegt bei mir bei ca. 37.5 Watt mit vier SATA Platten von denen allerdings dann drei im Standy (Spin-Off) sind. CPU wird hierbei je nach Last heruntergetaktet (ohne Undervolting) und dümpelt die meiste Zeit bei 2x800 MHz vor sich herum.
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 22, 2015 9:44 AM MEST


Cisco WAP321 Wireless-N Selectable-Band Access Point mit PoE
Cisco WAP321 Wireless-N Selectable-Band Access Point mit PoE
Preis: EUR 160,89

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Arbeitet sehr stabil, 9. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Achtung der AP kommt ohne Netzteil!

Da das so auch vom Hersteller kommuniziert wird und ich ihn eh per PoE-Adapter betreiben wollte, gibt es dafür keinen Abzug.
Es gibt das selbe Modell ja auch mit Netzteil.

Ich betreibe den AP mit einem PoE Adapter von TP-Link (TP-Link TL-PoE150S).
TP-Link TL-PoE150S

Die Einrichtung des AP ist für die Vielfalt der Möglichkeiten recht einfach.
Der Assistent unterstützt auch gleich mehrere VLAN auf die es mir ankam.

Mehrere VLANs einzurichte, da kann es sehr viele unterschiedliche Ansätze geben, bei dem Cisco ist das sehr gut durchdacht und dadurch schnell erledigt.
Die Oberfläche ist übersichtlich wenn auch etwas langsam. Aber da man seien AP sicher nicht jeden Tag umkonfigurieren wird ist das auch nicht schlimm.

Viel wichtiger ist die Kompatibilität, die Stabilität und die Reichweite.

Hier gibt es keinerlei Grund zu klagen.

Die Wandhalterung funktioniert leider nicht mit vergossenen also etwas dickeren Netzwerksteckern.
Das Originalkabel passt zwar, aber bei mir ist das Netzwerkkabel fest verlegt, so dass ich dieses nicht einsetzen konnte.
Also mit der Säge die Aussparung aufsägen ... naja, da hätte der Hersteller auch dran denken können.

Die Sendeleistung ist hier sehr gut. Liegt am oberen Ende dessen was ich mit den anderen APs die ich bisher hatte.

Die Stabilität ist hervorragend. Keinerlei Ausfälle!

Komaptibel zu ... einem älteren MacBook, einem 2011er MacBook Pro, einem Sony Viao, einem iPhone 4, einem Sony Viao und einem LG Android Handy.

Schick ist auch das Gäste-WLAN mittels Anmeldemaske. Ich hab zwar nicht vor hier ein Hotel zu eröffnen, aber für Besucher ist das ganz nett.

Deutschsprachig ist die Fimrware nicht, aber da die ganze Terminologie eh englischsprachig ist, sehe ich darin kein Nachteil.
Der AP wendet sich sicher auch eher an erfahrene und technikversierte Menschen. Die Texte in der Oberfläche im Gäste-WLAN lassen sich eh selbst übersetzen, also an der Stelle an der Nicht-Administratoren mit dem Gerät in Verbindung kommen.

APs mit vielen Funktionen gibt es wie Sand am Meer.
Aber nur wenige haben eine durchdachte Oberfläche und funktionieren so stabil.

Von daher eine klare Kaufempfehlung denn der WAP321 tut das was er machen soll.

Meine Wertung: 5 güldene Antennen
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 1, 2014 12:04 PM MEST


HP V-M200 Single Radio Dual Band 802.11n Access Po
HP V-M200 Single Radio Dual Band 802.11n Access Po

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen tagged VLAN leider nicht kompatibel, 9. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Schade, an und für sich macht der HP einen guten Eindruck.
Die Oberfläche ist relativ übersichtlich nur leider ist es mir trotz Support-Kontakt nicht gelungen den AP mit tagged VLAN in betrieb zu nehmen.

Zwei VLANs mit ID 2 und 3. Betrieben an einem managed Switch - ebenfalls von HP.

Die Konfiguration der VLANs funktioniert zwar, aber da man nicht definieren kann über welches der VLANs der AP seine DHCP Konfiguration bekommen soll, ist eine Einrichtung in meiner Konfiguration nicht möglich.

Ich geb zu das ist ein recht spezieller Fall, aber der AP hält nicht was die Produktbeschreibung verspricht.

Und mit einem älteren Netgear und einem Cisco WAP321 den ich nun im Einsatz habe, gelang die Konfiguration einwandfrei.

Schade, aber dafür gibt es ja das Rückgaberecht.


Clairefontaine 1844 - DCP Kopierpapier A4 weiß 250 Blatt 120 gram
Clairefontaine 1844 - DCP Kopierpapier A4 weiß 250 Blatt 120 gram
Preis: EUR 7,49

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr schönes Papier, 29. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das 120 g/qm Papier setze ich auf einem Kyocera Farblaserdrucker ein.

Ich gebe es zu, ich mochte die Papiere von Clairefontaine schon immer.

Die Druckqualität beim 120 g/qm Papier ist wieder sehr gut. Ich setze es für Ausdrucke ein, die heraus stechen sollen.
zB bei CD-Covern, Deckblätter, Präsentationen.

Das Papier wirkt durch seine etwas größere Stärke, den leichten Glanz und beim Anfassen einfach wertvoll.

Für Drucke die über Alltagsqualität heraus gehen sollen eine super Wahl!

5 Sterne


Clairfontaine 1855 - DCP Kopierpapier A4, 210 g/qm, 125 Blatt, hochweiß
Clairfontaine 1855 - DCP Kopierpapier A4, 210 g/qm, 125 Blatt, hochweiß
Preis: EUR 6,27

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbares Papier, 29. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich mochte die Papiere von Clairefontaine schon immer.

Das 210 g/qm Papier setze ich auf einem Kyocera Farblaserdrucker ein.
Die Druckqualität ist sehr gut. Das Papier hat eine sehr gleichmäßige Oberfläche, sehr feine Strukturen was sich gerade beim Druck von Grafiken positiv auswirkt. Auch größere Flächen erscheinen dadurch gleichmäßig.

Das Papier wirkt durch seine Stärke, den leichten Glanz und beim Anfassen einfach wertvoll.
Sehr gut eignet es sich für Buchcover, wenn man Bücher selbst bindet und Cover ausdrucken will.

Für hochwertige Drucke eine super Wahl!

5 Sterne
Kommentar Kommentare (7) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 22, 2016 10:30 AM CET


Wentronic Monitorkabel (15-polig HD Stecker auf 15-polig HD Stecker, XGA, SVGA) 5m schwarz
Wentronic Monitorkabel (15-polig HD Stecker auf 15-polig HD Stecker, XGA, SVGA) 5m schwarz
Wird angeboten von CH4you Preise inkl. MwSt.
Preis: EUR 8,19

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Funktioniert gut, Kabel etwas starr, 29. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Verarbeitung des Kabels und der Stecker erscheinen mir recht gut.

Ein 5 Meter langes Kabel muss eine gewisse Dicke haben, wenn man ein Mindestmaß an Abschirmung will.

Das Kabel ist etwas starr. Aber es ist noch OK, ich hatte deutlich schlimmere Kabel in der Hand.

Die Stifte der Stecker sitzen gerade und scheinen auch recht stabil zu sein. Auch hier hatte ich schon schlechte Erfahrungen.

Die Bildqualität habe ich nur bei 1024x768 und 60 Hz getestet. Alles OK im Vergleich zu einem 1,5 Meter Standard-Kabel.

4,5 Punkte für den Preis Tendenz zur 5


Wicked Chili Ultra Slim Pro Series USB Netzteil für Bluetooth Lautsprecher (1000mA) weiß
Wicked Chili Ultra Slim Pro Series USB Netzteil für Bluetooth Lautsprecher (1000mA) weiß
Preis: EUR 6,99

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Funktioniert und ist gut verarbeitet, 29. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Wicked Chili USB Netzteil war ein guter Kauf.

Ich hatte es mit mehreren Smartphonse getestet und an einem Kindle Paperwhite.
Klappt alles bestens.

Die Verarbeitung erscheint mir gut, und - ok das ist sehr subjektiv - es sieht recht stylisch aus.

Danke an die EU, dass alle neuen Handys per USB Funktion geladen werden können, das erspart einem das mit schleppen von diversen Ladegeräten, da sich USB immer mehr als Standard durchsetzt.

Bewertung: 5 Sterne


mumbi Mini KFZ USB Adapter DUAL - 2 USB Ports mit bis zu 2.1A 2100mA Output für iPhone iPad iPod HTC Desire LG P990 Samsung i9100 u.a. USB-Geräte
mumbi Mini KFZ USB Adapter DUAL - 2 USB Ports mit bis zu 2.1A 2100mA Output für iPhone iPad iPod HTC Desire LG P990 Samsung i9100 u.a. USB-Geräte
Preis: EUR 6,99

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für den Preis super, 29. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hab bereits den zweiten mumbi Adapter im Einsatz.

Störung von Radioempfang konnte ich bislang nicht fetsstellen.

Die blaue LED sitzt bei meinen Autos nicht im direkten Blickfeld und ich empfinde es als angenehm zu sehen ob die angeschlossenen Geräte mit Strom versorgt werden.
Zur Not ... einen Klebestreifen drüber kleben:)

Verarbeitung? Für den Preis ok.

Meiner Meinung ist der Schwachpunkt immer der "Zigarettenanzünder" also die 12 Volt Bordsteckdose.
Das ist ein uralter und sehr wackeliger Standard.

Getestet habe ich den Mumbi mit einem LG und einem Google Smartphone, zwei älteren Samsung Handys und einem Sony mp3-Player.
Klappt alles bestens.

Wegen des Preises: 5 Punkte!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12