Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Bis -50% auf Bettwaren von Traumnacht Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Anika_1985 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Anika_1985
Top-Rezensenten Rang: 4.560.899
Hilfreiche Bewertungen: 20

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Anika_1985

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Kein Titel verfügbar

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht besonders elegant, fällt groß aus, 21. August 2011
Auf der Abbildung macht die Bolerojacke einen recht eleganten Eindruck. Die Designidee, Spitzeneinsatz am Rücken, finde ich sehr schön. Nur als ich die Jacke anprobierte, habe ich sie ziemlich schnell abgehakt:
Denn der Sweatstoff ist recht dick und robust wie bei einem Pullover oder einer Kapuzenjacke. Die Ärmelsäume liegen am Ellenbogen eng an, aber ansonsten hat die Jacke, was man auf der Abbildung nicht so sieht, Fledermausärmel, die an den Achseln unschöne Falten werfen. Zudem ist außen an den Ärmeln eine Längsnaht, die man auch nicht auf der Abbildung sieht. Der Spitzeneinsatz ist Häkelspitze aus gröberen Garn und sieht nicht so filigran aus.
Ich bin 1,70m groß und trage normalerweise Kleidergröße 38 oder 40. Ich habe die Jacke in Größe 38 anprobiert und fand sie zu groß.
Pluspunkte der Bolerojacke: Die Materialqualität ist in Ordung und sie ist sauber verarbeitet.
Ich hatte gedacht, dass man die Bolerojacke vielleicht zu einem Abendkleid anziehen könnte, aber sie ist wohl doch eher was für den Alltag. Mir hat sie auch insgesamt vom Schnitt und von der Größe her nicht gut gepasst, deshalb werde ich sie nicht behalten.


The Dawn Patrol
The Dawn Patrol
von Don Winslow
  Taschenbuch
Preis: EUR 6,99

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Boone Daniels' erster Fall: Fantastisch!, 1. September 2010
Rezension bezieht sich auf: The Dawn Patrol (Taschenbuch)
Boone Daniels ist Surfer und Privatdetektiv in Pacific Beach, in der Reihenfolge.
Was zunächst als leichter Fall erscheint, er soll eine Zeugin für einen Prozess finden, erweist sich (natürlich) als komplizierter als gedacht, nicht nur wegen der ehrgeizigen Anwältin Petra Hall. Boone und Johnny "Banzai" Kodani von der Mordkommission sind nicht die einzigen Mitglieder der Surfer-Clique "Dawn Patrol", die in dem Fall mitmischen. Das stellt langjährige Freundschaften auf eine harte Probe.

Don Winslows "The Dawn Patrol" ist das Buch, das man notorischen "Kein Einzelband unter 800 Seiten"-Autoren unter die Nase halten und sagen will: "Wenn man eine Geschichte nicht auf 300 Seiten erzählen kann, dann gar nicht!"
Don Winslow spinnt gekonnt verschiedene Erzählstränge zu einem packenden, wendungsreichen Plot mit spannendem Show-down. Die griffigen und lebensechten Charaktere wachsen ans Herz. Außerdem erschafft er mit seinen Schilderungen und Exkursen u.a. zur Geschichte Pacific Beachs und des Surfens soviel Lokalkolorit und Atmosphäre, dass man glaubt, Wind und Sonne auf dem Gesicht zu spüren. Winslow versteht es, den Geist der Surfer-Gemeinde einzufangen, was den Charme des Romans ausmacht und ihn von anderen Krimis unterscheidet.

Ich finde, dass man den Roman auch als Nicht-Muttersprachler gut auf Englisch lesen kann. Das einzige, was leichte Schwierigkeiten bereiten kann, sind einige Slang-Begriffe, da sich Winslows Schreibstil stark an gesprochener Sprache orientiert. Aber die Sprache trägt auch ungemein zum Flair des Romans bei und verhindert nicht das Gesamtverständnis.

Man hat das Gefühl, Don Winslow weiß, wovon er schreibt. Sein Stil ist wie der eines guten Surfers: Dynamisch und stark, dabei lässig und cool. Wenn man das Buch nicht schon am Strand liest, möchte man danach sofort ans Meer und Surfen lernen, am liebsten mit der "Dawn Patrol"!


Blood & Flowers - Der Wächter des Königs [Special Edition] [2 DVDs]
Blood & Flowers - Der Wächter des Königs [Special Edition] [2 DVDs]
DVD ~ Ju Jin-mo

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Großes Gefühlskino? Ich weiß nicht..., 28. April 2010
Wunderschöne Ausstattung, gute Kampfszenen, eine verbotene Dreieckskonstellation, die nur tragisch enden kann...All die richtigen Zutaten für ein herzergreifendes Drama, nur, irgendwo hakt es. Das Film ist selbst für den europäischen Geschmack nicht übertrieben pathetisch und verliert sich nicht im Melodram, dank der guten Schauspieler, die ihre Rollen ernsthaft und realitisch verkörpern. Trotzdem, wenn ich bedenke, wie ich mit den Charakteren aus "Tiger&Dragon" oder "House of Flying Daggers" mitgelitten habe, merke ich, dass ich den Figuren aus Blood&Flowers seltsam distanziert gegenüberstehe. So tragisch das Schicksal der drei Hauptfiguren ist, sie sind irgendwie doch nicht individuell genug, als dass man groß mitfiebern würde. Aüßerdem ist das Erzähltempo ein wenig zu langsam. Die EINE homoerotische Szene ist sehr zahm, die Sex-Szenen des Hetero-Pärchens sind dafür umso reichlicher und offenherziger, aber für hiesige Gefielde nicht allzu schockierend.
Blood&Flowers ist gut gemacht und nett anzuschauen, aber großes Gefühlskino? Ich weiß nicht...


Breaking Dawn (The Twilight Saga)
Breaking Dawn (The Twilight Saga)
von Stephenie Meyer
  Taschenbuch
Preis: EUR 17,67

5.0 von 5 Sternen Herzrasen und Herzstillstand, 23. März 2009
Zum Inhalt (KEINE SPOILER!): Heiraten Bella und Edward? Wird Bella ein Vampir? Was wird aus dem Beziehungsdreieck Bella-Edward-Jakob? Was machen die Volturi? Alle diese Fragen und noch viel mehr werden in "Breaking Dawn" geklärt.
Was die Spannung angeht, kann sich "Breaking Dawn" gegenüber seinen Vorgängern noch mal enorm steigern. Es ist wirklich von der ersten bis zur letzten Seite spannend und es gibt einige Überraschungen und Wendungen, die beim Leser Herzrasen und/oder Herzstillstand auslösen werden! Hätte ich die Angewohnheit an meinen Nägeln zu kauen, hätte ich nach dem Lesen dieses Romans keine Fingernägel mehr gehabt!
Stilistisch wird eine Neuerung aus "Eclipse" ausgebaut: Der erste Teil des Romans wird aus Bellas Sicht erzählt, der zweite Teil aus Jakobs Perspektive und der dritte Teil wieder aus Bellas. Ob man das mag, hängt sicher davon ab, wie sehr man mit Jakob sympathisiert. Ich als Jakob-Fan habe es sehr genossen, die Handlung aus seiner Perspektive zu erfahren. Es gelingt Stephenie Meyer darzustellen, dass Jakob eine andere Persönlichkeit als Bella ist und eine andere Sichtweise auf die Ereignisse hat, sein Ton ist viel sarkastischer und teilweise haben mich schon die Kapitelüberschriften im typischen Jakob-Tonfall zum Lachen gebracht.
Aber auch bei den Fans, die besonders den Romantik-Aspekt der Reihe lieben und sich vor allem für die Beziehung zwischen Bella und Edward interessieren, dürften einige Herzen vor Freude und Sehnsucht höher schlagen.
Für mich ist "Breaking Dawn" der beste Band der Reihe, da Stephenie Meyer einen konstanten Spannungsbogen erzeugt, mit unglaublichen Entwicklungen und Wendungen aufwartet, die Charaktere glaubhaft und interessant ausbaut und eine gelungene stilistische Neuerung einbringt. "Breaking Dawn" ist definitiv das romantische und spannende Finale der Twilight-Saga!


Blood Ties - Complete Series 1 [5 DVDs] [UK Import]
Blood Ties - Complete Series 1 [5 DVDs] [UK Import]
DVD ~ Christina Cox
Wird angeboten von maximus2014
Preis: EUR 22,75

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht perfekt, aber sehr unterhaltsam, 30. November 2008
Vorweg: Ich kenne die Romane von Tanya Huff nicht, ich habe angefangen, die deutschen Folgen zu sehen, bin dann aufs Original umgestiegen und habe quasi innerhalb einer Woche alle Folgen "verschlungen".
Am Anfang dachte ich noch, dass die Serie bei weitem nicht mit z.B. "Moonlight" mithalten kann, ich musste mich wieder daran gewöhnen, das hier auch Geister, Dämonen etc. auftauchen. "Blood Ties" ist trotzdem nicht wie "Angel", wo der Fantasy-/Mistery-Aspekt im Vordergrund steht. Man sieht der Serie das geringere Budget an, vor allem bei den Effekten. Leider geht die Serie auch eher nach dem "Monster der Woche"-Prinzip vor, als wirklich einen übergreifenden Handlungsbogen zu schaffen, Möglichkeit dazu hätte es gegeben, wurde aber nicht genutzt.
Warum habe ich mir Blood Ties trotzdem angesehen? Definitiv wegen der interessanten Figurenkonstellation, die von den Schauspielern überzeugend und mit Spielfreude dargestellt wird! Wir haben da Ex-Polizistin, jetzt Privatdetektivin Vicki Nelson, ihren Ex-Partner, immer noch Polizist Mike Celluci und Vampir Henry Fitzroy. Anders als bei anderen Serien dieses Genres wirft sich die Serienheldin nicht sofort dem Vampir an den Hals, es bleibt bei der Dreieckskonstellation. Es unterstreicht Vickis Hartnäckigkeit und Eigenwilligkeit, dass sie dem, natürlich, hinreißenden Henry widersteht, der sogar Menschen gedanklich manipulieren kann. Ich finde das recht erfrischend.
Einige Aspekte sind etwas unrealistisch, z.B. dass Vicki sich trotz ihrer Nachtblindheit ziemlich gut bei Dunkelheit zurechtfindet. Außerdem kann sie sich ungehindert an Tatorten bewegen, wird von der Pathologin persönlich(!) informiert und hat anscheinend keine Probleme Polizeiakten zu bekommen. Aber egal, wenn ich Realismus haben will, sehe ich mir eine Doku an.
Also wer eine Krimiserie mit interessanten Figuren, die von charismatischen Darstellern verkörpert werden, und in der Vampire, Geister und Dämonen auftauchen, mag, wird hier sicher gut unterhalten.


Girugmesh
Girugmesh

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Da bleiben keine Wünsche offen, 1. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Girugmesh (Audio CD)
Wie viele J-Rock-Bands bewegen sich auch Girugämesh souverän zwischen (Nu)Metal, Rock und Pop. Stilistisch würde ich sie irgendwo zwischen Dir en grey und Mucc einordnen, nicht so extrem wie Dir en grey, aber metallastiger als Mucc.
Übrigens singen Miya und Tatsuro von Mucc bei einigen Songs im Chorus mit und das Album ist von Miya co-produziert. (Wink mit dem Zaunpfahl!)
Metal-Bretter wie "sutpid" und "Barricade" stehen neben eingängigen Rocknummern wie "shining" und "Shiroi ashiato". Besonders gefühlvoll wird es bei "Kowareteiku sekai". Hier beweist Sänger Satoshi, dass er mühelos zwischen cleanem, melodiösem Gesang und heftigem Geschrei wechseln kann. Auch die anderen Bandmitglieder Ryo, Shuu und Nii brauchen sich mit ihrem musikalischem Können nicht zu verstecken.
Dieses Album ist etwas extremer und metallastiger als sein Vorgänger "13's Reborn", stellt aber keinen Stilwechsel, sondern eine Entwicklung dar und sollte somit den geneigten Fan und Neuhörer überzeigen können.
"Girugämesh" ist dynamisch, emotional und abwechslungsreich, da bleiben für mich keine Wünsche offen.


Seite: 1