Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 Herbstputz mit Vileda UHD TVs Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt festival 16
Profil für Elwood the first > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Elwood the first
Top-Rezensenten Rang: 363.463
Hilfreiche Bewertungen: 97

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Elwood the first

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Genießen in Saar-Lor-Lux: 66 Lieblingsplätze und 11 Genusstipps (Lieblingsplätze im GMEINER-Verlag)
Genießen in Saar-Lor-Lux: 66 Lieblingsplätze und 11 Genusstipps (Lieblingsplätze im GMEINER-Verlag)
von Angelika Lauriel
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

1.0 von 5 Sternen Macht keine Lust aufs Saarland, 10. Juli 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Gut, dass ich dieses Buch gebraucht für kleines Geld bekommen habe - ich hätte mich sonst geärgert. Warum? Nun, da sind zum einen diese Fotos, die - mal abgesehen von einer Handvoll - alle nur geknipst worden sind. Ein Reiseführer soll doch Lust auf eine Region machen. Diese Fotos, die zu 80 Prozent Fassaden von Häusern zeigen, drücken nur eines aus: Mach einen großen Bogen ums Saarland. Es zeigt sich wieder einmal: Autoren sind nicht automatisch gute Fotografen. Was aber noch tragischer ist, ist die Auswahl der 66 Lieblingsplätze und 11 Genusstipps. Genusstipps? Ja, was denn für ein Genuss? Da erwarte ich nun wirklich kein Sternelokal, aber doch für die Region typische Lokalitäten. Urige Kneipen, Restaurants in historischen Gebäuden oder Küchen mit regionalen Spezialitäten. Zum Italiener kann ich auch in meiner Heimatstadt gehen. Die Auswahl der 66 Lieblingsplätze ist speziell. Warum findet sich darunter ein Kino? Ein schnöder Cinestar, ein hässlicher Zweckbau? Weil dort einmal im Jahr das Max-Ophüls-Festival stattfindet? Oder ein Outlet-Center? Und dies alles bekommt genauso viel Platz eingeräumt wie das Weltkulturerbe Völklinger Hütte? Wirklich eine sehr, sehr persönliche Auswahl. Leseprobe zum Outlet-Center gefällig? Bitte schön: "Mancher mag sagen, dass das Saarland keine weiteres Outletcenter brauchte, aber mir persönlich gefällt die Architektur und das Warenangebot außerordentlich, und wenn ich Gläser ersetzen möchte, werde ich hier immer fündig." Angesichts einer solch naiven Schreibe, weiß ich nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Hätte ich es bei diesem Buch belassen, wäre das Saarland mit seinen bezaubernden Seiten mir für immer verborgen geblieben. Dieses Buch macht nämlich keine Lust aufs Saarland.


Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe: Band 2 - Roman
Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe: Band 2 - Roman
von E L James
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,99

92 von 113 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein Buch, das einen Warnhinweis tragen müsste, 27. September 2012
Muss man gewarnt sein, wenn ein Buch in den Medien - rund um den Erdball - ein Echo wie nach einem Erdbeben erfährt? Die Antwort kann nach Kenntnis der ersten beiden Bände nur Ja lauten. Nachdem ich Band zwei durchgelesen hatte und – da muss ich den positiven Kritiken Recht geben – das ebenso zügig geht, wie das Inhalieren einer Zigarette, wusste ich, dass dieses Buch einen Warnhinweis wie auf Zigarettenschachteln tragen sollte. Nein, nein, nicht was Sie denken, die nur die Schlagzeilen aus den Boulevardmedien kennen. Doch nicht wegen den hier beschriebenen Sexpraktiken. Da möchte ich mal Woody Allen zitieren: „Sex ist nur schmutzig, wenn er richtig gemacht wird.“ Doch richtiger Sex kommt hier nicht vor – auch nicht in Band Eins. Wer beim Lesen dieses Buches in der Öffentlichkeit – oder noch besorgniserregender – allein Zuhause im Kämmerlein einen roten Kopf bekommt, der bekommt auch beim Kauf einer Banane bei Aldi an der Kasse einen. Nein, ich stelle mir einen Warnhinweis vor, der eindeutig auf die Gefahren für das Leserhirn hinweist. Meins hat eindeutig Schaden genommen. Wenn dem nicht so wäre, würde ich mir sicher nicht die Zeit nehmen und diese Kritik schreiben. Doch so sitze ich nun hier mit meinem Schwammgehirn (ja, ich weiß, selbst schuld und dieses ganze Blabla…) und möchte eindeutig Stellung zu diesem Buch beziehen. Falls es bis jetzt noch nicht deutlich wurde – oder Sie dachten, die ein Stern-Bewertung sei ein Scherz – werde ich mal deutlich: Das Buch ist schlecht. Und zwar so schlecht, das einem die Übelkeit schon nach wenigen Seiten erfasst. Erstaunlich, dass die Autorin am Ende ihrer Lektorin dankt. Warum wollte diese genannt werden? Ihren Beruf hat sie nämlich eindeutig verfehlt. Ständige Wiederholungen und Beschreibungen mögen den Lesefluss auf Inhalatsstufe erhöhen, trüben den Lesespaß aber dermaßen, dass man beide – Autorin und Lektorin – dazu verdonnern müsste, 48 Stunden der Hörbuchfassung zu lauschen. Arzt- und Jägerromane aus dem Grabbelständer am Bahnhofskiosk weisen ein höheres Niveau auf. Denn mal abgesehen vom Stil, bleibt auch die Logik völlig auf der Strecke. Ich könnte ewig so weitertippen. Doch mein Hirn scheint gerade den Schwammzustand wieder langsam zu verlassen. Wie beruhigend. Eines nur noch: Wer glaubt, dass jede Frau so zügig wie Ana zum Orgasmus gelangt, dem sei gesagt, dass das nicht der Fall ist. Laut einer Studie ist dies nur 5 Prozent der Frauen auf diesem Erdball vergönnt. Wobei: vergönnt… Aber das ist schon wieder ein anderes Thema. Ebenso das bedenkliche Frauenbild, das in diesem Buch entworfen wird. Schon fast bedauerlich, dass mein Hirn in diesem Augenblick wieder volle Leistung erreicht hat, sonst würde ich mich darüber jetzt auch noch auskot…
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 12, 2012 11:27 AM MEST


Belkin USB / PS2 Adapter USB - PS 2 -   USB  A  Stecker -  an mini DIN6 - Buchse
Belkin USB / PS2 Adapter USB - PS 2 - USB A Stecker - an mini DIN6 - Buchse
Wird angeboten von handypcwelt1974
Preis: EUR 7,99

5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Keine Funktion, 9. Januar 2009
Ich konnte meine PS2-Tastatur mit diesem Adapter nicht benutzen. Der Anschluss klappte weder an zwei Notebooks, einem Desktop-PC noch an der Wii-Konsole. Fazit: Technikschrott made in China.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 20, 2009 2:45 AM CET


Seite: 1