Hier klicken MSS Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Blind-Date mit Audible Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle Ghostsitter SUMMER SS17
Profil für Cydonia > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Cydonia
Top-Rezensenten Rang: 111.509
Hilfreiche Bewertungen: 75

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Cydonia

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Para Solem
Para Solem
Preis: EUR 8,46

4.0 von 5 Sternen Weiter so!, 22. Dezember 2016
Rezension bezieht sich auf: Para Solem (MP3-Download)
Stoner Rock mit teilweise leichten Grunge und auch Retro-Rock - Einflüssen. Die Band wirkt sehr kompakt und erzeugt jede Menge Druck. Vor allem Sänger Alexander Kriechbaum, dessen Organ manchmal an James Hetfield und dann wieder an Eddie Vedder erinnert, überzeugt vollends.
Das Songmaterial ist solide, produktionstechnisch ist noch Luft nach oben. Der größte Trumpf der Band ist aber ihre Live-Qualität. Ich hatte schon zwei Mal das Vergnügen und war jedes Mal schwer beeindruckt.


Who you selling for
Who you selling for
Preis: EUR 7,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unerwartetes Highlight!, 11. Dezember 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Who you selling for (Audio CD)
Wow! Die kleinen, räudigen Rocker sind eine richtig große Band geworden. Und das in so kurzer Zeit. Das hätte man so nicht erwarten können. Nachdem die ersten beiden Alben mit dreckigem Hardrock zu überzeugen wussten, geht man jetzt auf's Ganze. Eine Fülle an unterschiedlichen Stilen offenbart sich einem und man kommt aus dem Staunen nicht heraus. Das haben andere auch schon probiert und sind damit auf die Schnauze gefallen. Hier funktioniert es. Aber warum? Ganz einfach weil, bis auf zwei Ausnahmen, jeder einzelne Song richtig gut und glücklicherweise nicht auf Kommerz gebürstet ist. Was aus dem Thema Sympathy For The Devil (Take Me Down) und noch viel mehr aus Papa Was A Rolling Stone (Wild City), gezaubert wird, ist schon großes Kino. Man bedient sich an den unterschiedlichsten Quellen, bleibt dabei aber originell und modern, wobei Taylor Momsen eine unverzichtbare Größe dabei darstellt. Wer nur die Hardrock-Seite an TPR mag, wird vielleicht enttäuscht sein, Leute mit breiteren Musikgeschmack werden dieses Album lieben. Ich hoffe aber, dass sie die Basis- Härte nicht ablegen, denn dann bleibt die Zukunft mit TPR spannend.


Under the Influence (Digipak)
Under the Influence (Digipak)
Preis: EUR 13,26

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Es war einmal - Foghat, 30. Oktober 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Under the Influence (Digipak) (Audio CD)
Welche Bedeutung Lonesome Dave Peverett und Rod Price für diese Band hatten, macht spätestens dieses Album deutlich. Die derzeitige Besetzung rund um Gründungsmitglied Roger Earl bemüht sich zwar redlich und hatte offensichtlich auch Spaß, fabriziert aber letztlich nur Bluesrock-Dutzendware. Da helfen auch Gastmusiker, wie der geniale Kim Simmonds wenig. Vom gewaltigen Drive den die Band in den 70ern hatte, wie z.B. bei der faszinierenden Coverversion von I Just Wanna Make Love To You oder beim unfassbaren Honey Hush vom 77er Live-Album, fehlt hier jede Spur. Ansatzweise ist bei den längeren Stücken der Versuch zu erahnen, das war's dann aber schon. Foghat war neben Savoy Brown, Chicken Shack, Ten Years After u.a. eine der besten Bluesrock-Bands der 70er Jahre und hatte durch die markante Stimme Peveretts und die grandiose Slidegitarre Prices einen hohen Wiedererkennungswert. Deshalb schaffe ich es einfach nicht sie negativ zu bewerten. Aber vielleicht wäre es besser den Namen Foghat ruhen zu lassen.


Lady In Gold
Lady In Gold
Preis: EUR 15,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 70er pur!, 7. August 2016
Rezension bezieht sich auf: Lady In Gold (Audio CD)
Die Musik der Blues Pills definiert sich hauptsächlich über Rhythmus und Groove. Wer hier catchy Refrains oder Melodien erwartet, ist fehl am Platz. Die Stärken der Band sind die ungeheure Dynamik und Homogenität und natürlich einmal mehr Sängerin Elin Larsson. Gitarrist Sorriaux bleibt diesmal eher im Hintergrund, webt aber einen dichten Rhythmusteppich. Das Mehr an Soul beamt dich geradewegs in die 70er und erinnert genau an den damals typischen Sound. Die Produktion ist für meinen Geschmack etwas zu glatt ausgefallen und hätte etwas rauer und differenzierter sein dürfen. Auch beim Songwriting ist noch Luft nach oben. Man darf sich jedenfalls wieder auf die sagenhafte Live-Performance des gemischten Vierers aus Schweden freuen.


Rain Crow
Rain Crow
Preis: EUR 15,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Groovemeister!, 31. Juli 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rain Crow (Audio CD)
Es ist schon faszinierend was TJW da immer wieder abliefert. 9 Mal der gleiche Song mit nur minimalen Variationen und trotzdem ist man davon begeistert. Grund dafür kann nur dieser unglaublich mächtige Groove sein, den der Altmeister den meisten seiner Songs verpasst. Sicher, es wird Viele geben, die diese Musik als langweilig empfinden, aber nur weil ihnen eben das Gefühl für den Groove fehlt. Dass TJW Generationen von Musikern beeinflusst hat, sieht man an den unzähligen Coverversionen von Elvis Presley über Tina Turner und jetzt den jungen Blues Pills um nur einige zu nennen. Klar, man muss nicht jedes seiner Alben haben, Rain Crow gehört aber sicher zu den besseren. Augen zu, Lautstärke rauf und schon steht man mitten in den Sümpfen Lousianas.


Seal The Deal & Let's Boogie (Limited Deluxe Edition)
Seal The Deal & Let's Boogie (Limited Deluxe Edition)
Preis: EUR 15,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Macht einfach Spaß!, 19. Juni 2016
Einerseits will man nicht immer das Gleiche, andererseits soll auch nicht zu viel herumexperimentiert werden. Also was tun, lieber Fan und Kritiker? Aber ich glaube, so eine Frage stellt sich eine Band wie Volbeat gar nicht. Das neue Album lässt sich gut durchhören, ist eine runde Sache. Klar ist der Kick der ersten drei Alben dahin, aber bei welcher Band die länger als zehn Jahre existiert, ist der anfängliche Esprit nicht im Laufe der Jahre, etwas verloren gegangen. Man kann nicht jedes Mal ein Meisterwerk raushauen. Die einzige Alternative wäre, es überhaupt bleiben zu lassen und das möchte ich jedenfalls nicht. The Gates Of Babylon, Black Rose, You Will Know heißen die Favoriten, absolutes Highlight ist aber der Titelsong Seal The Deal, bei dem Drummer Jon Larsen mitgeschrieben hat. Um etwas mehr Abwechslung reinzubringen könnte Poulsen künftig öfter mal andere beim Songwriting beteiligen. Battleship Chains ist okay, kommt von den Georgia Satellites aber besser. Sonst ist alles gut. Volbeat gehören auch in ihrem 15. Jahr zu den Besseren.


Painkillers
Painkillers
Preis: EUR 9,19

4.0 von 5 Sternen Besser Solo, 3. Juni 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Painkillers (MP3-Download)
Kennt eigentlich jemand die Greg Kihn Band oder Cold Chisel? Da fragte man sich immer, warum die nicht so bekannt sind wie Tom Petty oder Bruce Springsteen. Fallon zielt natürlich auf ein jüngeres Publikum ab und man kann noch hoffen, dass ihm das Schicksal der zwei erstgenannten Bands erspart bleibt. Er besticht durch ein bemerkenswertes Songwriting, wobei besonders die ausgefeilten Backing Vocals auffallen. Seine Stimme kommt wesentlich besser zur Geltung als bei Gaslight Anthem, der Sound ist warm und sehr harmonisch. Leichte Southern-Rock und Country-Anklänge erinnern an Lady Antebellum oder Chuck Ragan. Ecken und Kanten sucht man hier vergebens, aber dafür gibt's ja genügend andere. Die eine oder andere Wendung könnte dennoch nicht schaden. Für meinen Geschmack sollte sich Brian Fallon auf seine Solokarriere konzentrieren, er ist hervorragend, Gaslight Anthem hingegen nur Durchschnitt.


Fallen Angels
Fallen Angels
Preis: EUR 11,99

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Alter Knabe, alte Musik, 26. Mai 2016
Rezension bezieht sich auf: Fallen Angels (MP3-Download)
Bob Dylan war es schon immer egal, ob er Erwartungen erfüllt oder nicht. Das kann er sich leisten und das gefällt mir. Allerdings konnte er früher immer wieder mal auch musikalisch überraschen. Diese Zeiten scheinen nun doch vorbei zu sein, da er seit Jahren alle Alben im gleichen Country Swing - Sound einspielt. Aufgrund des Alters wird man wohl auch keine "Rockplatte" mehr von ihm erwarten dürfen. Auch dieses Album hat wieder einige sehr schöne Momente, die einen in eine längst vergangene Zeit entführen und es eignet sich auch bestens als Soundtrack für einen verregneten Herbsttag. Aber das war bei den fünf Alben zuvor auch schon so. Ich würde gerne mal wieder überrascht werden, aber das wird dem guten Bob egal sein und das ist gut so.


The Devil & the almighty Blues
The Devil & the almighty Blues
Preis: EUR 16,49

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Teufel hat den Blues, 29. Dezember 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Devil & the almighty Blues (Audio CD)
Das ist mal eine andere, sehr interessante Herangehensweise an das Thema Stoner/Rock/Blues, die uns der Fünfer aus Norwegen da vorlegt.
Von allen möglichen Einflüssen nicht zu viel aber auch nicht zu wenig. Groovende Hooks weit und breit und ein Leadgitarrist, der ganz tolles Zeug vom Stapel lässt. Gemächlich walzt man mit 6 Tracks in 45 Minuten den teuflischen Blues nieder, ohne dass dabei jemals Langeweile aufkommen würde. Was die Freude ein bisschen trübt, ist der verzerrte Gesang, der einen etwas unpassenden Lo-Fi-Eindruck hinterlässt. Auf das nächste Werk kann man jedenfalls gespannt sein. Anspieltipp "Root to Root".
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 23, 2016 6:02 PM CET


Complications
Complications
Preis: EUR 18,02

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Und da rocken sie wieder!, 29. Dezember 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Complications (Audio CD)
Hätte die Band doch dieses Album nach "The Flame" herausgebracht. Die Experimente mit Elektronik und Reggae auf den letzten beiden Alben haben vermutlich das Gros der Fans verwirrt zurückgelassen. Glücklicherweise geht es jetzt wieder in die richtige Richtung. Der spanische Vierer macht einfach das, was er am besten kann: Abrocken mit Melodie und Dampf! Aber das Glanzstück der Band ist diese bittersüße Stimme von Cristina Llanos. Einfach unvergleichlich! Wer bei "Tragedy" nicht eine Träne verdrückt ist ein Stein. Einzig die sterile, unnatürliche Produktion stört. Ansonsten: Dover is back!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4