Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip Summer Sale 16
Profil für Sven > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Sven
Top-Rezensenten Rang: 78
Hilfreiche Bewertungen: 5816

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Sven
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 100 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Topop mechanische 87-Tasten Gaming-Tastatur mit USB-Kabel angeschlossen mit key Cap Puller(QWERTZ, deutsches layout)
Topop mechanische 87-Tasten Gaming-Tastatur mit USB-Kabel angeschlossen mit key Cap Puller(QWERTZ, deutsches layout)
Wird angeboten von GoldenSwing
Preis: EUR 59,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr kompakt, ermöglicht ermüdungsfreies Tippen, 27. April 2016
Welche Tastatur man wählt, ist natürlich abhängig vom Einsatzzweck und den persönlichen Vorlieben. Hier mein Eindruck der mechanischen Version von Topop und meine Empfehlung, für welche Einsatzzwecke sie geeignet ist.

Eine Anmerkung vorweg: es gibt die Tastatur in 2 verschiedenen Versionen, nämlich in QWERTY und QWERTZ. Erstere ist die angloamerikanische Version, gegenüber dem deutschen Standard sind hier u.a. Y und X vertauscht und die Umlaute fehlen. Wer nicht spezielle Gründe für ein US-Layout hat, sollte also die QWERTZ-Version bestellen, die hier auch getestet wurde.

Die Tastatur wird in einem schlichten Karton geliefert. Mit dabei ist nur ein Faltzettel mit den Erläuterungen der Funktionstastenbelegung. Ein Treiber wird nicht benötigt.

Die Tastatur ist mit über einem Kilo recht schwer, insbesondere wenn man eine handelsübliche Standard-Bürotastatur als Vergleich heranzieht. Das liegt auch daran, daß ihr Korpus aus Metall ist, statt aus Kunststoff. Die Verarbeitung macht generell einen sehr soliden Eindruck. Die Tasten sind sauber bedruckt und haben einen klaren Druckpunkt.

Mit etwa 175 ist die USB-Schnur lang genug, um auch den Desktop unter dem Tisch problemlos zu erreichen. Von den Ausmaßen her ist die Tastatur so kompakt wie möglich gehalten worden, ohne die Tastengröße zu verringern. Man hat sämtliche Rahmen und eine Handauflage weggelassen, ebenso den Ziffernblock.

Beim Schalter handelt es sich um einen sogenannten Blue Switch. Dieser hat einen sehr präzisen, deutlich spürbaren Schaltpunkt mit deutlich vernehmbarem Klick. Als Vielschreiber gefällt mir dies ausgesprochen gut, und die vergleichsweise hohe Lautstärke nehme ich gerne in Kauf.

Gaming habe ich nicht getestet, da ich keine entsprechenden Spiele auf dem PC spiele, und eine Funktionalität dementsprechend nicht bewerten kann.

Fazit:
Auch wenn diese Tastatur als Gamingtastatur angepriesen wird: sie ist auch hervorragend zum Schreiben geeignet, insbesondere für Vieltipper. Wer auf das Nummernpad verzichten kann erhält hier eine ultrakompakte Tastatur.

▫▫▫▫▫
Anmerkung: Ich habe ein Rezensionsexemplar unentgeltlich erhalten. Der Hersteller hat keinerlei Einfluß auf meine Bewertung, die ich nach erfolgtem Praxistest und bestem Wissen und Gewissen vornehme. Die hier veröffentlichte Rezension entspricht meiner tatsächlichen persönlichen Meinung.


3 Paar uvex phynomic XG 60070 Arbeitshandschuhe Schutzhandschuhe Montagehandschuhe Griphandschuhe Gartenhandschuhe EN388 - Größe: 11 (XXL)
3 Paar uvex phynomic XG 60070 Arbeitshandschuhe Schutzhandschuhe Montagehandschuhe Griphandschuhe Gartenhandschuhe EN388 - Größe: 11 (XXL)
Wird angeboten von ACE-Deutschland
Preis: EUR 17,50

4.0 von 5 Sternen Guter Gripp, fallen aber etwas klein aus, 26. April 2016
Wenn‘s mal etwas rauher zugeht, ist es gut wenn die Griffel geschützt sind. Sei es beim Entrümpeln des Kellers, bei der Gartenarbeit, oder beim Montieren eines Kinderfahrrades. Arbeitshandschuhe schützen die Hände und erhöhen die Griffigkeit.

Das hier rezensierte Paket enthält gleich 3 Paar davon in Größe „L“, erhältlich sind die Größen Lillifee (S) bis Hulk (2XL). Die Größe L paßt meiner Frau perfekt, für mich (relativ große Pranken) gehen sie etwas zu eng, auch wenn sie sich noch ausdehnen.

Die Handschuhe bestehen aus Trikotstoff, deren untere Hälfte, also die Grifffläche, komplett mit Latex beschichtet ist. Das hat keinen frivolen Hintergrund, sondern dient primär der Grifffestigkeit (funktioniert sehr gut), und hat den positiven Nebeneffekt, daß die Handinnenflächen etwas geschützt sind, z.B. wenn man Glasscherben aufhebt, oder im Garten mit Dornen o.ä. arbeitet.

Prima: anders als bei Exemplaren eines Wettbewerbers riechen diese hier nicht nach Latex.

Das Arbeiten mit den Handschuhen geht gut von der Hand, erfreulicherweise schwitzt man in den Dingern kaum, was wir aufgrund der Latex-Beschichtung befürchtet hatten.

Fazit:
Man erhält hier prima Arbeitshandschuhe, Jungs mit normalen Händen empfehle ich aber eher die Größe XL.


Homelody® Weiss Elegant Design Wasserhahn Waschbeckenarmatur Waschtischarmatur Badarmatur Armatur Waschtisch Waschbecken Mischbatterie Einhebelmischer für Badezimmer (Schlauche nach DVGW Authentifizieren)
Homelody® Weiss Elegant Design Wasserhahn Waschbeckenarmatur Waschtischarmatur Badarmatur Armatur Waschtisch Waschbecken Mischbatterie Einhebelmischer für Badezimmer (Schlauche nach DVGW Authentifizieren)
Wird angeboten von Homelody
Preis: EUR 86,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schick und Solide – einfach zu montieren, 23. April 2016
Länge:: 5:36 Minuten

Seit ich mich zurück erinnere, sind Waschtischarmaturen verchromt, im äußersten Fall mal in Messingoptik. Weiße kannte ich noch nicht, und war daher neugierig auf das Exemplar von Homelody. Hier meine Eindrücke und ein Bericht von der Montage.

Geliefert wird die Armatur in einem schlichten schwarzen Karton. Die Armatur ist sehr gut von allen Seiten gepolstert. Die Schläuche für warmes und kaltes Wasser sind in einem separaten Karton, eine Rolle Dichtungsband wird ebenfalls beigelegt (ich habe aber keines benötigt). Eine Anleitung gibt es nur in Form eines englischsprachigen Zettels, die Montage ist aber so trivial, daß ich hier nichts vermißt habe.

Achtung: die Armatur hat keinen Exzenterhebel. Den Stöpsel im Waschbecken kann man damit also nicht hochheben, es wird ein Pop-Up-Stöpsel benötigt.

Die Schläuche für warmes und kaltes Wasser müssen entsprechend der dezenten Markierung auf dem Hebel der Armatur (H = warm und C = kalt) eingeschraubt werden, dann wird die Armatur in das Loch am Waschbecken gesteckt. Von oben sollte nun jemand festhalten, während man von unten mit einer Mutter die Armatur festschraubt. Die Konstruktion der Mutter hat mir sehr gut gefallen, sie ist groß und man hat einen hervorragenden Griff, um sie ohne Werkzeug fest anzuziehen. Die Vorgängerarmatur (ein deutsches Markenfabrikat) hatte an dieser Stelle eine sehr fummelige und schwer zugängliche Messingmutter.

Dann müssen nur noch die die Schläuche an Warm- und Kaltwasser befestigt werden. Nach dem Öffnen der Eckventile kann man auch gleich sehen, ob man richtig verschraubt hat und bei einer Drehung nach rechts auch kaltes, bzw. nach links auch warmes Wasser kommt.

Die ganze Montage war sehr einfach und hat keine zehn Minuten gedauert.

Die Optik finde ich sehr gelungen. Der Lack ist sehr gleichmäßig aufgebracht, und die qualitative Anmutung ist hoch. Man sollte nur überlegen, zu welchen Waschbecken sie am besten paßt. Die Armatur ist sehr groß und kantig, daher paßt sie am ehesten zu großen, eckigen Waschbecken.

Fazit:
Eine schicke Lösung mit einfacher Montage – zu bemängeln hatte ich nichts.

▫▫▫▫▫
Anmerkung: Ich habe ein Rezensionsexemplar vergünstigt erhalten. Der Hersteller hat keinerlei Einfluß auf meine Bewertung, die ich nach erfolgtem Praxistest und bestem Wissen und Gewissen vornehme. Die hier veröffentlichte Rezension entspricht meiner tatsächlichen persönlichen Meinung.


JZK® 42mm Edelstahl-Bügel Handgelenk-Band Ersatz Apple Watch Edelstahl Armband Strap Bracelet Precision Klassik Polieren von Edelstahl Armband Strap Bracelet Ersatz für Apple Watch Alle Models 42mm schwarz
JZK® 42mm Edelstahl-Bügel Handgelenk-Band Ersatz Apple Watch Edelstahl Armband Strap Bracelet Precision Klassik Polieren von Edelstahl Armband Strap Bracelet Ersatz für Apple Watch Alle Models 42mm schwarz
Wird angeboten von JZK Express Network
Preis: EUR 26,99

4.0 von 5 Sternen Schönes Armband mit frickeliger Längenanpassung, 22. April 2016
Wer das Armband seiner Apple Watch variieren möchte, bekommt dafür vom Hersteller ein breites Angebot an Ersatzarmbändern, darunter auch ein schickes schwarzes Edelstahl-Armband. Der Preis ist allerdings mehr als üppig, daher lohnt sich durchaus der Blick nach Alternativen, daher habe ich mal die Variante von JZK getestet.

Das Armband kommt in einer Präsentations-Schachtel. Mitgeliefert wird außerdem ein Werkzeug zum Kürzen, bzw. Heraustrennen der einzelnen Glieder.

Optisch ist es für meinen Geschmack sehr gut gelungen, es entspricht zwar nicht ganz dem schwarz der Apple Watch, kommt dem aber ziemlich nahe. Die Verarbeitung macht einen ordentlichen Eindruck, die einzelnen Glieder verhaken nicht, sondern gleiten bei Bewegung. Allerdings muß man wissen, daß das Armband lackiert, und somit anfällig für Kratzer ist.

Die Montage ist leider alles andere als trivial, es sei denn die maximale Länge paßt zufällig dem Käufer. Jungs mit Holzfällerhandgelenken werden hier eventuell Probleme bekommen, ich habe eher dünne Handgelenke und mußte nur 3 Kettenglieder entfernen.

Um dies zu bewerkstelligen müssen die Stege der betreffenden Glieder aus dem Band gedrückt werden. Dazu dient eigentlich das mitgelieferte Werkzeug. Auf der einen Seite des Bandes war dies überhaupt kein Problem, auf der anderen Seite waren die Stege allerdings so fest drin, daß ich sie nur mit viel Mühe und Zange herausbekommen habe. Dabei ist auch die Spitze des Werkzeuges abgebrochen, und ein Steg gesplittert (den man dann glücklicherweise nicht mehr braucht, sofern man das Band nicht wieder verlängern will).

Hat das Band erstmal die richtige Länge, wird es einfach in die Watch geschoben, man muß dies nur auf beiden Seiten gleichzeitig machen.

Das Armband hat eine klassische per Knopf zu öffnende Schließe, die problemlos und ohne zu hakeln funktioniert. Der Tragekomfort ist trotz der relativ massiven Bauweise sehr gut. Im Gegensatz zum relativ starren Silikonarmband schmiegt sich das Band eng an den Unterarm an. Das Metall fühlt sich auch nicht kalt an.

Die Optik ist richtig klasse und sieht edel aus.

Fazit:
Man bekommt hier ein sehr schönes Edelstahlarmband für die schwarze Apple Watch. Die Einstellung der Länge ist sehr fummelig (dafür 1 Stern Abzug), aber dies muß ja glücklicherweise nur einmalig gemacht werden.

▫▫▫▫▫

Anmerkung: Ich habe ein Rezensionsexemplar vergünstigt erhalten. Der Hersteller hat keinerlei Einfluß auf meine Bewertung, die ich nach erfolgtem Praxistest und bestem Wissen und Gewissen vornehme. Die hier veröffentlichte Rezension entspricht meiner tatsächlichen persönlichen Meinung.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Compo RASEN(D) Grün Rasendünger 3,75 kg
Compo RASEN(D) Grün Rasendünger 3,75 kg
Wird angeboten von bauxxl
Preis: EUR 18,70

3.0 von 5 Sternen Rasend grün in 3 Tagen? Eher Marketingwunsch als Realität, 21. April 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Bei der Produktanpreisung auf der Verpackung des Düngers hat der Hersteller keine halben Sachen gemacht. Grelles Leuchtegrün wurde üppig verwendet, wie es sonst höchstens der Joker in Batman-Filmen macht. Eine signifikante Wirkung nach nur 3 Tagen wird zumindest suggeriert, man ist allerdings geschickt genug, dies juristisch nicht als zugesicherte Eigenschaft zu deklarieren.

Nun denn, mein Rasen war optimal vorbereitet. 3 Tage vor Aufbringung geschnitten und vertikutiert, die Bewässerungsanlage aus dem Winterschlaf geholt, ging es ans Ausstreuen. Das nehme ich seit Jahren mit der Hand und viel Schwung vor. Erstens möchte ich keinen Streuwagen im Schuppen haben, den ich im Jahr nur 2 x benutze, und zweitens möchte ich auch keinen gleichmäßigen Fußballrasen, ein bißchen Unregelmäßigkeit mag ich genauso wie ab und zu Gänseblümchen drauf.

Der Dünger ist eisenhaltig, daher sollte man Obacht geben, daß er nicht auf (hellem) Holz oder Steinen landet, da es sonst bei Wasserkontakt Rostflecken geben kann. Das Ausstreuen direkt aus dem Eimer ist durch die geringe Gebindegröße völlig unproblematisch.

Nach dem Ausstreuen habe ich meine Bewässerungsanlage 30 Minuten laufenlassen. In den nächsten Tagen kamen dann teilweise sogar noch starke Regenfälle dazu. Nach 3 Tagen war zwar eine Veränderung am Rasen wahrnehmbar, aber nichts was mich jetzt irgendwie vom Hocker gehauen hat, oder was ich erwartet hätte, wenn ich die Werbung ernst genommen hätte. Es waren auch immer noch Granulatkörnchen zu erkennen, trotz des ganzen Regens. Nach einer Woche waren sie weg, und die Begrünung durchgehender, allerdings habe ich diese Wirkung in den letzten Jahren auch mit deutlich günstigerem Dünger hinbekommen.

Fazit:
Ja, er wirkt. Aber nicht so übertrieben wie in der Anpreisung auf dem Gebinde (jedenfalls nicht bei unserem Rasen). Für eine normale Wirkung finde ich ihn preislich recht exponiert.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Bluetooth Kopfhörer BT89 Wireless Stereo In-Ear [7-hour Play Time] Travel/Gaming Wired ON-EAR HEADSET MIT 3,5 mm Audio Kabel & Mikrofon Geräuschunterdrückung für iPhone, iPad, S7, Smart phones-black
Bluetooth Kopfhörer BT89 Wireless Stereo In-Ear [7-hour Play Time] Travel/Gaming Wired ON-EAR HEADSET MIT 3,5 mm Audio Kabel & Mikrofon Geräuschunterdrückung für iPhone, iPad, S7, Smart phones-black

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für kleine Köpfe, 20. April 2016
Ich höre gerne Musik oder Hörbücher, gerne auch schnurlos, wenn ich nebenher Sport mache oder irgendwas im Garten arbeite. Seit es bequemere Bluetooth-Lösungen gibt, nutze ich kabelgebundene Varianten mit Klinkenstecker nur noch wenn ich mich ausschließlich auf die Musik konzentrieren will.

Die Kopfhörer werden in einer Einzelhandelsverpackung mit Blisterfenster geliefert. Neben dem Headset werden noch ein USB-Ladekabel, ein Klinkenstecker zur Benutzung mit leerem Akku sowie eine Mini-Bedienungsanleitung in Englisch geliefert.

Die Verarbeitung macht einen mäßigen Eindruck. Die Seitenteile aus Metall hatten bereits bei Lieferung etliche Kratzer, der graue Kunststoff wirkt ebenso wie das verarbeitete Kunstleder etwas billig. Nicht gut gefallen tut mir auch die Verbindung der beiden Hörmuscheln über einen dünnen, freiliegenden Draht. Ich halte die Gefahr, daß diese reißt für nicht eben gering.

Vor der Benutzung will das Gerät erstmal geladen werden. Das geschieht entweder mit dem beiliegenden USB-Ladekabel an einer beliebigen USB-Buchse, oder mit einem entsprechenden Ladegerät mit Micro-USB-Kabel, wie es etwa manche Blackberry- oder Samsung-Handys haben. Ein eigenes USB-Ladegerät wird nicht beigelegt.

Eine eigene Ladestandsanzeige hat das Gerät nicht. Man muß daher auf die winzige Batterie auf dem iPhone achten, die neben dem Bluetooth-Symbol auftaucht. Der Akku hat locker 7 Stunden durchgehalten, bevor er das erste Mal wieder geladen werden mußte!

Das Pairing per Bluetooth funktioniert mit dem iPhone völlig problemlos, das Gerät meldet sich unter dem kryptischen Kurznamen „BT89“ an.

Problemlos funktioniert die Telefonie. Da das Mikrofon ja zwangsläufig am Ohr ist, hatte ich hier gar nichts erwartet, doch man versteht den Gesprächsteilnehmer erstaunlich gut, und wird auch selbst gut verstanden, zumindest solange die Umgebungsgeräusche nicht zu laut sind.

Der Sound ist am iPhone noch akzeptabel, als Schulnote würde ich befriedigend vergeben. Auch wenn das hier die unterste Preisklasse ist, finde ich den Sound etwas zu dumpf und blechern.

Das Gerät hat am rechten Ohr zwei Knöpfe für Lautstärke/Titelsprung und einen Multifunktionsknopf. Da man das Bedienteil nicht sehen kann, muß man die Knöpfe ertasten, das klappt noch ganz gut, aber soweit möglich bediene ich dann lieber über das Smartphone. Linkshänder mögen mit der Bedienung über Kreuz möglicherweise nicht so gut zurechtkommen, aber die Bedienung auf rechts haben alle mir bekannten Kopfhörer dieser Bauart.

Der Kopfhörer ist offenbar für kleinere Köpfe als meinen gemacht. Mir sitzt er sehr stramm und nicht wirklich bequem auf dem Kopf – prima paßt er hingegen meinen Kindern. Das Gewicht ist mit 159 Gramm noch recht leicht.

Fazit:
Der Kopfhörer hat mich hinsichtlich Klang, Verarbeitung und Sitz nicht wirklich überzeugt, kann aber eine interessante Lösung sein, wenn man eine günstige schnurlose Variante für seine Sprößlinge sucht.

▫▫▫▫▫

Anmerkung: Ich habe ein Rezensionsexemplar rabattiert erhalten. Der Hersteller hat keinerlei Einfluß auf meine Bewertung, die ich nach erfolgtem Praxistest und bestem Wissen und Gewissen vornehme. Die hier veröffentlichte Rezension entspricht meiner tatsächlichen persönlichen Meinung.


Bovon Bluetooth Sport Kopfhörer, Bluetooth 4.1 kabelloser Stereo Noise Cancelling Kopfhörer mit eingebautes Mikrofon für iPhone Samsung HTC LG Android Smartphones MP3-Player (Schwerer Bass, schweißabweisend) (Schwarz)
Bovon Bluetooth Sport Kopfhörer, Bluetooth 4.1 kabelloser Stereo Noise Cancelling Kopfhörer mit eingebautes Mikrofon für iPhone Samsung HTC LG Android Smartphones MP3-Player (Schwerer Bass, schweißabweisend) (Schwarz)
Wird angeboten von Bovon Direkte
Preis: EUR 19,99

4.0 von 5 Sternen Sehr guter Sitz, Klang akzeptabel, was für den Sport, 20. April 2016
Ich höre beim Joggen gerne Musik oder Hörbücher, und nutze auch eine Lauf-App. Das ganze geht natürlich nur mit Kopfhörern. Kabelgebundene Varianten mit Klinkenstecker, deren Hin- und Herschlackern beim Laufen nervt kommen für mich nicht mehr in Frage, seit es bequemere Bluetooth-Lösungen gibt.

Das hier getestete Produkt ist absolut minimalistisch: nur 2 Ohrstöpsel, mit Kabel verbunden. Viel weniger geht kaum, sicherlich könnte man das Kabel noch weglassen, aber dann bräuchte man natürlich Bluetoothempfänger und Akku in jedem Stöpsel, und die Gefahr daß man einen verliert wäre größer.

Die Kopfhörer werden in einer unspektakulären kleinen Pappschachtel geliefert. Neben dem Headset werden noch ein USB-Ladekabel, Ohrstücke in anderen Größen sowie eine Mini-Bedienungsanleitung in Englisch geliefert.

Vor der Benutzung will das Gerät erstmal geladen werden. Das geschieht entweder mit dem beiliegenden USB-Ladekabel an einer beliebigen USB-Buchse, oder mit einem entsprechenden Ladegerät mit Micro-USB-Kabel, wie es etwa manche Blackberry- oder Samsung-Handys haben. Ein eigenes USB-Ladegerät wird nicht beigelegt.

Eine eigene Ladestandsanzeige hat das Gerät nicht. Man muß daher auf die winzige Batterie auf dem iPhone achten, die neben dem Bluetooth-Symbol auftaucht. Der winzige Akku hat immerhin 6 Stunden durchgehalten, bevor er das erste Mal wieder geladen werden mußte!

Das Pairing per Bluetooth funktioniert mit dem iPhone völlig problemlos, das Gerät meldet sich unter dem kryptischen Kurznamen „QY8“ an.

Problemlos funktioniert die Telefonie. Da das Mikrofon ja zwangsläufig am Ohr ist, hatte ich hier gar nichts erwartet, doch man versteht den Gesprächsteilnehmer erstaunlich gut, und wird auch selbst gut verstanden, zumindest solange die Umgebungsgeräusche nicht zu laut sind.

Der Sound ist am iPhone noch akzeptabel, als Schulnote würde ich befriedigend vergeben. Die aptX-Unterstützung nutzt mir mit IOS nichts, mag sein daß der Sound auf einem Gerät, das diesen Standard unterstützt besser ist.

Das Gerät hat am rechten Ohr einen Wippknopf für Lautstärke und einen Multifunktionsknopf. Da man das Bedienteil nicht sehen kann, muß man die Knöpfe ertasten, das klappt noch ganz gut, aber soweit möglich bediene ich dann lieber über das Smartphone. Linkshänder mögen mit der Bedienung über Kreuz möglicherweise nicht so gut zurechtkommen, aber die Bedienung auf rechts haben alle mir bekannten Kopfhörer dieser Bauart.

Die Knöpfchen sitzen bei mir schon mit den Standard Silikonpolstern sehr gut im Ohr. Der Sitz ist gleichermaßen fest wie angenehm, nach ein paar Minuten habe ich sie kaum noch gespürt. Den Härtetest beim Joggen hat das Gerät mit Bravour bestanden. Die Stöpsel haben die 10km-Strecke überstanden, ohne rauszufallen oder nachgestopft zu werden.

Fazit:
Kein High Fidelity, aber gut da wo es auf wenig Gewicht und guten Sitz ankommt – etwa beim Sport.

▫▫▫▫▫

Anmerkung: Ich habe ein Rezensionsexemplar rabattiert erhalten. Der Hersteller hat keinerlei Einfluß auf meine Bewertung, die ich nach erfolgtem Praxistest und bestem Wissen und Gewissen vornehme. Die hier veröffentlichte Rezension entspricht meiner tatsächlichen persönlichen Meinung.


iPhone 6 Displayschutzfolie,iPhone 6s Displayschutzfolie,Vakoo 3D Touch Schutzfolie Panzerglas Folie Hartglas 9H Panzerfolie Glasfolie für iPhone 6 / 6s (2-Stück)
iPhone 6 Displayschutzfolie,iPhone 6s Displayschutzfolie,Vakoo 3D Touch Schutzfolie Panzerglas Folie Hartglas 9H Panzerfolie Glasfolie für iPhone 6 / 6s (2-Stück)
Wird angeboten von VAKOO EU
Preis: EUR 29,99

4.0 von 5 Sternen Gute Funktionalität, Montage sollte gut vorbereitet sein, 18. April 2016
Die Schutzfolien werden in einer Art Buchcover geliefert, und sind dort wiederum in einem Briefumschlag und in einer Schaumschutzfolie sicher verpackt.

Die Anleitung zum Anbringen ist auf englisch auf der Innenseite des Buchcovers. Sonderlich kompliziert ist es nicht, allerdings ist mir die Sinnhaftigkeit der mitgelieferten Aufkleber entgangen. Die sollte der Hersteller lieber ganz weglassen, da sie nur verwirren.

Die Klebeseite der Folie hat einen Schutzaufkleber, der abgezogen wird, bevor die Folie aufgebracht wird. Vorher sollte das Display natürlich sorgfältig gereinigt werden. Die Folie wird dann in Displaymitte aufgedrückt, und dann kann man dabei zusehen, wie sie sich selbst fest saugt. Im Idealfall gibt es dabei keine Blasen, falls doch, kann man diese zum Rand hin rausdrücken.

Leider zieht die Folie auch kleine Partikelchen in der Luft stark an. Meine erste Folie (zwei sind ja in der Packung) konnte ich nämlich gleich wieder runtermachen, da sich ein winziges Staubpartikel aus der Luft an die Klebefläche gesetzt hat, und dann (zumindest auf schwarzem Display) störend sichtbar war. Immerhin konnte ich so gleich das Entfernen testen - geht völlig problemlos, einfach mit dem Fingernagel anheben.

Also, am besten in möglichst staubfreier Umgebung arbeiten. Die zweite Folie klappte dann besser, ist optisch aber immer noch deutlich sichtbar. Die Funktionalität des Displays (iPhone 6) wurde in keiner Weise eingeschränkt, bzw. funktioniert wie vor der Montage. Der Fingerabdrucksensor wurde natürlich vom Hersteller wohlweislich ausgespart.

Die Schutzfunktion haben wir natürlich nicht unter besonderer Belastung getestet, wir gehen aber davon aus, daß zumindest gegen Kratzer ein ordentlich Schutz besteht.

▫▫▫▫▫▫
Anmerkung: Ich habe ein Rezensionsexemplar unentgeltlich erhalten. Der Hersteller hat keinerlei Einfluß auf meine Bewertung, die ich nach erfolgtem Praxistest und bestem Wissen und Gewissen vornehme. Die hier veröffentlichte Rezension entspricht meiner tatsächlichen persönlichen Meinung.


Kein Titel verfügbar

4.0 von 5 Sternen Exzellentes Bild ▲ mauer Ton ▲ gute App, 12. April 2016
Actioncams gibt es mittlerweile sehr viele auf dem Markt, hier meine Eindrücke des Modells SJ4000 von SJCam.

═════

1. Lieferumfang und Verarbeitung

Die Kamera wird in einer relativ schlichten Einzelhandelsverpackung geliefert, die einzelnen Zubehörteile sind eng gepackt.

Neben der Kamera im Schutz- und Unterwassergehäuse werden noch eine deutschsprachige Mini-Anleitung in Mäuseschrift, ein USB-Kabel nebst Ladegerät, eine zweite Rückklappe für besseren Ton sowie Befestigungsmaterial für Helm, Fahrradlenker und Gürtel mitgeliefert.

Die Anleitung ist leider sehr rudimentär und in Schriftgröße 3 oder 4. Wer bereits eine Actioncam benutzt hat, wird damit wenig Probleme haben, für einen Newbie bleiben allerdings offene Fragen, insbesondere zur Verwendung des Zubehörs, die Erklärungen beschränken sich hier auf ein paar Skizzen, genaue Erläuterungen oder Tips sucht man vergebens.

Nicht mitgeliefert wird eine Micro-SD Karte. Die Cam akzeptiert Karten bis maximal 32 GB, bei 64 GB kommt sofort die Fehlermeldung "please insert card".

Die Verarbeitung der Kamera macht einen guten Eindruck. Das Schutzgehäuse läßt sich sehr gut öffnen und wieder verschließen (leider keine Selbstverständlichkeit bei diesen Produkten), auch die Knöpfe haben gute Druckpunkte.

═════
2. Die App

Eines der besten Features dieser Actioncam ist in meinen Augen die dazugehörige App. Der Hersteller verwendet hier nicht irgendeine 08/15-App, sondern eine eigens für dieses Modell Software, unter IOS heißt sie „SJCAM“.

Um nicht lange zu suchen, scannt man am besten den QR-Code auf der Verpackung ein. Der Download auf dem iPhone ist dann schnell gemacht. Die SJ4000 baut ein eigenes WLAN auf, mit dem das iPhone dann verbunden wird, schon läßt sich die Cam über das Smartphone steuern.

Diese Steuerung ist keine Spielerei, sondern bietet handfeste Vorteile. Zum einen lassen sich so bequem alle möglichen Einstellungen (z.B. die Videoauflösung) vornehmen, ohne die Knöpfe mit Mehrfachbelegung zu benutzen, zum anderen ist die Cam im Einsatz ja oft unzugänglich montiert, z.B. auf dem Helm, so daß das Display nicht sichtbar ist. Mit der App kann so elegant vermieden werden, daß man versehentlich nur blauen Himmel statt der Ski-Stunts filmt.

Die Benutzerführung der App ist englischsprachig, logisch aufgebaut, und in meinen Augen selbsterklärend – das hat der Hersteller richtig gut hinbekommen.

═════

3. Akku & Ausdauer
Der mitgelieferte kleine Akku ist leider kein Langläufer. Nach einer guten halben Stunde im Einsatz (mit App/Wifi) ist er ausgepowert. Im Test ist der Akku auch richtig warm geworden, was für mich nicht wirklich ein beruhigendes Zeichen ist.

Aufgeladen wird der Akku in der Kamera über ein außen angeschlossenes Micro-USB-Kabel mittels des mitgelieferten Ladegerätes oder an jedem USB-Anschluß.

═════

4. Die Cam im Einsatz

Mit 170° bietet die kleine Cam einen sehr ordentlichen Weitwinkel an. Was mich absolut positiv überrascht hat ist das exzellente Videobild. Schnelle Bewegungen beherrscht die Cam problemlos. Scharf, ohne Verzerrungen, oder Rauschen oder Farbabweichungen. Sogar in Innenräumen machte die SJ4000 ein gutes Bild.

So gut das Bild – so schlecht der Ton. Und da hilft auch kein Austausch der Rückenklappe des Schutzgehäuses. Sogar ohne Schutzgehäuse ist jede Tonquelle, die mehr als einen Meter von der Cam weg ist, kaum noch zu verstehen, nur leise und dumpf.

Ich persönlich kann damit leben, da ich die SJ4000 als Zweitkamera einsetzen möchte, speziell für sportliche Aktivitäten und unter Wasser oder am Strand, wo die Hauptkamera zu schwer wäre oder kaputt gehen würde.

Fotografieren kann man mit der SJ4000 auch, aber von den Bildern sollte man nicht zu viel erwarten. Sie haben etwa die Qualität wie Schnappschüsse mit einer ordentlichen Handykamera.

═════

Fazit

Eine Actioncam mit Stärken und Schwächen. Für ein Einsteigermodell aus meiner Sicht aber durchaus gelungen, insbesondere wenn man – wie ich – nicht jedes Wochenende wildes Actionszenen filmt, sondern 3 bis 4 mal im Jahr eine Spezialkamera für Sport oder Wasser braucht.

▫▫▫▫▫▫
Anmerkung: Ich habe ein Rezensionsexemplar unentgeltlich erhalten. Der Hersteller hat keinerlei Einfluß auf meine Bewertung, die ich nach erfolgtem Praxistest und bestem Wissen und Gewissen vornehme. Die hier veröffentlichte Rezension entspricht meiner tatsächlichen persönlichen Meinung.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Samsung Galaxy S7 Smartphone (5,1 Zoll (12,9 cm) Touch-Display, 32GB interner Speicher, Android OS) gold
Samsung Galaxy S7 Smartphone (5,1 Zoll (12,9 cm) Touch-Display, 32GB interner Speicher, Android OS) gold
Wird angeboten von SAITEL SRL
Preis: EUR 529,00

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rasantes Smartphone in edler Optik mit guter Kamera, 6. April 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Alle Jahre wieder bringt der Marktführer bei Smartphones eine neue Generation heraus. Hier meine Eindrücke des neuen Flaggschiffs S7.

► 1. Lieferumfang, Verarbeitung
Das S7 wird in einer schlichten, aber edlen schwarzen Schachtel geliefert. Mit dabei sind ein Micro-USB-Kabel nebst Ladegerät sowie ein Kopfhörer.

Die Verarbeitung macht einen exzellenten und sehr wertigen Eindruck. Der Goldton ist relativ unaufdringlich und die abgerundete Glasfront wirkt sehr edel. Die Rückseite ist ebenfalls aus Glas, was toll aussieht, aber auch sehr fingerabdruckanfällig ist. Die Haptik ist sehr angenehm, das S7 ist ein echter Handschmeichler, aber kein Leichtgewicht.

Das Gerät ist wasserdicht nach IP68 (das habe ich allerdings nicht getestet), und läßt sich daher auch nicht öffnen. Immerhin kann man den Arbeitsspeicher mittels MicroSD-Karte erweitern.

► 2. Leistung
Das Smartphone wird von einem Octa Core Prozessor angetrieben. Zur Verfügung stehen 4 GB ROM und 32 GB Speicher (davon stehen 24 GB zur Verfügung), der sich mittels Micro-SD-Karte erweitern läßt. Pfiffig: die MicroSD-Karte hat keinen eigenen Einschub sondern teilt sich den Träger mit der Nano-Simkarte.

Das sind für mich persönlich erst mal nüchterne Zahlen. Viel wichtiger war da der Praxistest. Hier war das Smartphone das schnellste Gerät, welches ich bisher in den Fingern hatte (inklusive iPhone 6s). Rasante Menüwechsel, Fotos durchklickern, aber auch anspruchsvollere Spiele wie die Call of Duty-Titel brachten das Gerät nicht mal ansatzweise in Bedrängnis, alles schnurrt und läuft völlig reibungslos.

► 3. Display
Das Gerät hat einen großen 5,1 Zoll Touchscreen mit 2560x1440 Pixeln Auflösung. Der Kontrast des Displays ist extrem hoch, und auch im Freien unter Sonneneinstrahlung noch sehr gut ablesbar. Auch von der Seite läßt sich das Display problemlos erkennen. Der Touchscreen reagiert sehr gut und vor allem präzise auf Eingabe.

Prima: mit der "Always on"-Funktion läßt sich ein Display mit rudimentären Information ständig anzeigen, ohne daß dafür signifikant Strom verbaucht wird. So läßt sich das Smartphone auch als Uhr benutzen.

► 4. Kamera
Die Rückenkamera ragt minimal aus dem Gerät heraus. Sie hat zwar "nur" 12 Megapixel, aber einen lichtstarkes Objektiv mit einer f/1,7 Blende. Vorne gibt es 5 Megapixel und ebenfalls eine f/1,7 Blende.

Im Außenbereich, unter Tageslicht macht die Kamera wirklich sensationell gute Bilder – man vergißt fast, daß man hier ein Smartphone hat und keine Systemkamera. Im Innenbereich, bzw. im dunkeln kommt es – abhängig von der Helligkeit – zu leichtem Bildrauschen. Für eine Immerdabei-Kamera sind die Ergebnisse aber wirklich gut.

► 5. Akku
Nun, austauschbar ist er leider nicht, der Akku, aber mit 3.000 mAh üppig bemessen. Bei ausgiebiger Nutzung hält er locker 2 Tage durch, bevor er wieder ans Netz muß. Und das alles mit Standard-Einstellungen, mit irgendwelchen Stromspar-Modi kann da sicher noch mehr rausgeholt werden.

Das Gerät besitzt laut Hersteller die Möglichkeit per Induktion geladen zu werden, es wird aber kein entsprechendes Zubehör mitgeliefert, ich habe das daher nicht getestet.

► 6. OS
Als Betriebssystem dient das brandaktuelle 6.0.1 "Marshmallow". Leider hat Samsung es sich wieder nicht nehmen lassen, dem reinen Android eine eigene Oberfläche überzustülpen, und eine Reihe von Apps vorzuinstallieren.

Natürlich soll man auch erst einen Samsung-Account anlegen, und natürlich kann man den ganzen Krempel auch nicht ohne weiteres deinstallieren.

► 7. Musik und Sprache
Da unten auf der rechten Seite der Klinkenstecker-Eingang ist, hat das Gerät nur einen Lautsprecher auf der linken Seite. Beim Spielen besteht so die Gefahr, daß man den Lautsprecher durch das Halten verdeckt, was natürlich ein bißchen blöd ist. Der Sound an sich ist aber sehr gut für ein Smartphone.

Der Sprachqualität würde ich die Schulnote sehr gut geben. Gespräche kommen klar und deutlich rüber, man versteht seinen Gesprächspartner völlig problemlos.

► 8. Fazit
Das S7 ist für mich ein rundum überzeigendes Smartphone, auch wenn es an der einen oder anderen Stelle noch Optimierungspotential gibt. Einziger Schönheitsfehler ist für mich die vorinstallierte TouchWiz-Oberfläche. Schade auch, daß die Dual-SIM-Variante vermutlich in Deutschland nicht angeboten wird, das wäre für mich noch ein absolutes Killer-Feature.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20