Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited BundesligaLive longSSs17
Profil für Raini > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Raini
Top-Rezensenten Rang: 23.499
Hilfreiche Bewertungen: 570

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Raini

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
DolDer LCD Displayschutz Glas für Nikon D500 - LCD-Echtglas-Protektor für Nikon D500 - 6 Schicht-Prinzip plus Schutzrahmen
DolDer LCD Displayschutz Glas für Nikon D500 - LCD-Echtglas-Protektor für Nikon D500 - 6 Schicht-Prinzip plus Schutzrahmen
Wird angeboten von Dolder GmbH
Preis: EUR 12,90

5.0 von 5 Sternen TipTop, 31. Januar 2017
Habe den LCD Displayschutz, welcher eigentlich für die Nikon D7100/7200 passt, für die D500 gekauft. Er passt ganz genau, da bei all diesen Kamera`s ein 3" Display verbaut ist. Der Vorteil derzeit: 3,50€ Preisersparnis.

Die Anbringung klappt ausgezeichnet, auch nachdem ich es nochmal entfernen musste, um es besser zu adjustieren. Es saugt sich von selbst fest - ohne Luftblasen oder Ähnlichem. Hatte schon bei der D7000 ein Displayschutz dieser Marke, kann aber über die wirkliche Qualität nichts aussagen, da das Display nie in Gefahr kam oder beschädigt wurde.

Ach ja, das wichtigste noch... die Touchfunktion wird durch den Schutz nicht beeinträchtigt.


Nikon D5500 SLR-Digitalkamera (24 Megapixel, 8,1 cm (3,2 Zoll) Touchscreen-Display, bildstabilisiert, Full-HD-Video, Wi-Fi) Kit inkl. 18-55mm VR II Objektiv schwarz
Nikon D5500 SLR-Digitalkamera (24 Megapixel, 8,1 cm (3,2 Zoll) Touchscreen-Display, bildstabilisiert, Full-HD-Video, Wi-Fi) Kit inkl. 18-55mm VR II Objektiv schwarz
Wird angeboten von GIL ENTERPRISE
Preis: EUR 635,00

66 von 75 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ...über die Notwendigkeit, "mit der Zeit zu gehen"..., 24. Dezember 2015
Seit über 4 Jahren fotografiere ich unter anderem mit einer Nikon D5100 - der zweiten Generation der D5.00 Serie. Wenn man so will, ist die D5500 die 5te Generation dieser "eher Einsteiger als Mittelklasse" Kamera - die meiner Meinung nach seit damals für ausgezeichnete Bildqualität sorgt und fast keine Wünsche offenlässt. - Gerade für Anfänger und Neueinsteiger in die Welt der digitalen Fotografie - was unterscheidet eine so kleine, kompakte DSLR beispielsweise vom größeren Bruder, der teureren "Mittelklasse" Kamera wie der Nikon D7200? Und ist es notwendig bzw. macht es einen Sinn, von einer älteren DSLR auf eine Neue zu wechseln?

Bildqualitativ ist es recht egal, ob Nikon D5300/D5500 oder D7100/D7200 - da sie alle mit dem gleichen Bildsensor ausgestattet sind. Wichtig ist am Ende dann doch die Wahl der Objektive, die es erst schaffen, die volle Qualität der Kamera auszureizen. Kauf entscheidend ist letztendlich nur, welche Funktionen die kleineren und die größeren DSLR`s unterscheidet und was sie alles in ihrem Gehäuse mitbringen. Natürlich gibt es recht viele, die ich aber nicht alle aufzählen möchte, sondern auf die Punkte eingehen, die für eine D5500 sprechen.

- Die Nikon D5500 ist die leichteste und kleinste, seit der D5.00 Serie... gerade bei (sportlichen) Aktivitäten, bei denen man auf keine DSLR verzichten möchte, doch ein großer Vorteil (oder auf eine Spiegellose Systemkamera zurückgreifen - mag ich persönlich aus verschiedenen Gründen nicht)

- Die Nikon D5500 liegt im Vergleich zur D5100-D5300 durch den tieferen Griff wirklich besser in der Hand - erst hätte ich das nicht gedacht, da ich zuvor nie Probleme oder Mühe bzgl. des Griffes hatte - aber im direkten Vergleich eine doch gute Verbesserung

- Der Touchscreen ist in diesem Modell das erste Mal von Nikon "verbaut" worden. Im Zeitalter der Smartphones auch mehr als überfällig. Er reagiert schnell und verlässlich und ist doch eine Erleichterung - sobald man sich erst daran gewohnt hat - denn bisher wurde alles über das Steuerkreuz der Kamera eingestellt...

- Wifi ist doch sehr praktisch - gerade wenn man seine Fotos sofort auf sein Smartphone/Tablet laden möchte. Die dazu "erforderliche" App von Nikon allerdings ist eher ein Witz. Der Austausch der Fotos ist da noch in Ordnung. Doch über Wifi hat man auch die Möglichkeit, die Kamera über`s Smartphone/Tablet zu bedienen. Die einzige Funktion der NikonApp ist dabei den Fokuspunkt auszuwählen und den Auslöser zu drücken. Es können ansonsten keine Einstellungen vorgenommen werden. - Glücklicherweise gibt es dennoch eine App, die viel mehr als die von Nikon kann - qDslrDashboard - für Andoid gratis - für IOS knapp 10€

- Die Videofunktion hat eigentlich alles was es braucht - außer dass die Blendeneinstellung im Modus M nicht direkt im Liveview verstellt werden kann. Es können mit bis zu 60 Bilder/Sek. Videos aufgenommen werden - schade dass es für 4K noch nicht gereicht hat - wenn`s das Iphone 6S sogar bereits kann - sollte es für einen Kamerahersteller kein Problem sein - wird wohl auch einen wirtschaftlichen Hintergrund haben

- Das Klappdisplay ist wohl der größte Vorteil gegenüber einem "größeren" Modell - obwohl das Fokussieren und das Auslösen im Liveview immer noch sehr langsam von statten geht, ist es trotzdem in vielen Situationen eine große Hilfe - Man erspart sich so das Hinlegen auf den (schmutzigen) Boden, wenn man hin und wieder aus einer "anderen" Perspektive fotografieren möchte. Sowohl zum Filmen als auch zum Fotografieren eine wirkliche Erleichterung. Schade dass die Nikon D7.00 über kein Klappdisplay verfügen - dann wären sie für viele sicher attraktiver...

Das waren die Gründe, die für die kleine Nikon D5500 sprechen - sie hat alles um ausgezeichnete Fotos zu machen - obwohl sie weniger Funktionen wie die D7.00 Serie hat - auf die meiner Meinung nach aber prinzipiell gut verzichtet werden können. (Bin auch Besitzer einer Nikon D7000) Die Frage über den Wechsel von einem älteren Modell auf ein Neues ist noch offen: Bis auf Einige der oben genannten Neuigkeiten und Pro`s gibt es im Endeffekt keinen wirklichen Vorteil, was die Bildqualität angeht. Auch meine D5100 macht tolle Bilder, natürlich in RAW fotografiert und dann auch am PC bearbeitet. Das Einzige was für ein neues, aktuelles Modell spricht, ist das bessere Rauschverhalten im höheren ISO-Bereich (Unterschied ist in diesem Falle deutlich sichtbar) und natürlich die höhere Auflösung. Dadurch hat man die Möglichkeit, die Bilder noch mehr zuschneiden zu können und die Fotos dadurch nicht so schnell "pixelig" werden. Von der Schärfe her ist schlussendlich nicht viel Unterschied zu erkennen, da ich meist nur mit Festbrennweiten fotografiere, die auch an der D5100 messerscharfe Fotos liefern. Also: Wer das Geld für einen Umstieg nicht hat, braucht keinen Stress zu bekommen. Wer professionell und beruflich fotografiert wird sich sowieso nicht mit einer dieser Kamera' s "herumschlagen" und selbst für den ambitionierten Hobbyfotografen genügt auch noch ein knapp 5 Jahre altes Modell wie die D5100 ;-) Spätestens im nächsten Jahr (2016) wird auch die D5500 zu den "Oldies" gehören - aber deswegen trotzdem noch tolle Fotoqualität liefern.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 18, 2017 10:29 AM CET


Geox U SMART S, Herren Sneakers, Blau (NAVYC4002), 43 EU
Geox U SMART S, Herren Sneakers, Blau (NAVYC4002), 43 EU

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bester Geox-Schuh ever... :-), 27. Juli 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Geox U SMART S Herren Sneakers (Schuhe)
Habe vor einem guten Jahr genau denselben Schuh in einer anderen Farbe gekauft. Ich habe ihn fast täglich getragen, weil er wirklich sehr angenehm ist und sich am Fuß perfekt anfühlt. Außerdem sieht er meiner Meinung nach auch wirklich toll aus. Bei der Verarbeitung, der Qualität und der Haltbarkeit dieses Schuhs gab es bisher nichts zu beanstanden. Deshalb ein absolut traumhafter Freizeitschuh, der zum aktuellen Preis ein wahres Schnäppchen ist. Eventuell eine Nummer kleiner bestellen.


Jack Wolfskin Unisex Radrucksack Ham Rock 16, black, 47 x 27 x 22 cm, 16 liters, 2002332-6000
Jack Wolfskin Unisex Radrucksack Ham Rock 16, black, 47 x 27 x 22 cm, 16 liters, 2002332-6000

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hinweis zur Farbe DarkSteel..., 16. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe den Rucksack in der Farbe DarkSteel bestellt, da er auf den Abbildungen doch dunkel und auch teilweise schwarz aussieht... doch er ist ausschließlich in grau/dunkelgrau gefertigt... (auch auf der Homepage von JackWolfskin ist eine irreführende Abbildung dieser Farbe vorhanden)
Deshalb ging der Rucksack zurück, da er in dieser Farbgebung recht langweilig aussieht und nicht meinen Erwartungen entsprach... Ansonsten scheint der 16l Rucksack ordentlich verarbeitet und wirklich angenehm zu tragen sein. Wenn ich den Rucksack (Black) in der Praxis getestet habe, werde ich die Rezension ergänzen...

05.06.2015: Nach dem Test des Rucksacks in der Praxis kann ich die Bewertung berechtigt auf 5 Sterne erhöhen. Er trägt sich sehr angenehm und ist in der Größe perfekt für Tagestouren, bzw. auch sehr gut fürs Trailrunning geeignet. In Ergänzung mit der Trinkblase ein toller Begleiter für sportliche Aktivitäten.


Nikon AF-S NIKKOR 50 mm 1:1,8G Objektiv (58mm Filtergewinde)
Nikon AF-S NIKKOR 50 mm 1:1,8G Objektiv (58mm Filtergewinde)
Preis: EUR 212,00

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ...ordentliches Objektiv, aber lange nicht perfekt..., 27. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir das 50mm gekauft, damit ich zu meinem 40mm 2.8 Objektiv ergänzend eine "klassische" Portraitbrennweite habe. Leider hatte mein Exemplar ein leichter Backfokus, den ich zwar bei der D7000 korrigieren konnte (-15), dies jedoch bei meiner Zweitkamera der D5100 nicht möglich war/ist. Deshalb musste ich es zurücksenden. An der Verarbeitung, der Größe und dem Gewicht vom Objektiv gibt es nichts auszusetzen. Das Preis-Leistungsverhältnis geht völlig in Ordnung.

Wie schon in anderen Rezensionen beschrieben, ist es bei Offenblende leider sehr weich und noch lange nicht knackscharf. Da ich ein solches Objektiv aber aufgrund der offenen Blende 1.8 verwenden und nicht/nur gering abblenden möchte, macht es für mich nur wenig Sinn, wenn ich abblenden muss, um eine ordentliche Schärfe zu bekommen. Mit dem 40mm bekomme ich die fast gleichen Ergebnisse mit enormer Schärfe bei Blende 2.8.

Mein Tipp für anspruchsvolle Fotografen: das 85mm 1.8 - es kostet zwar mehr als das Doppelte, aber es ist bei Offenblende schärfer als das 50mm, erzeugt durch die längere Brennweite ein geniales Bokeh und die 85mm finde ich (vorallem draußen) einfach perfekt. Als Ergänzung zum 40mm einfach super und die 50mm für mich deshalb gut verzichtbar!


Multicoated UV-Filter 67mm - HI++ Vergütung
Multicoated UV-Filter 67mm - HI++ Vergütung
Wird angeboten von Foto-Morgen GmbH
Preis: EUR 9,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen ...Filter mit "Schlieren" und "Wölkchen"..., 19. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Aufgrund der vielen positiven Rezensionen dachte ich mir, dass dieser Filter ein wirkliches Schnäppchen sein könnte. Doch ich wurde leider des Anderen belehrt. Die Materialien sind billig und weit entfernt von zufriedenstellend. Das jedoch wäre bei dem Preis noch ertragbar, wäre da nicht das Glas, welches bei genauerem Hinsehen in Gegenlicht weiße "Schlieren" und "Wölkchen" zeigt... Reinigen brachte nichts, da dieser Fehler IM Glas sitzt... Entweder haben die Vorrezensenten den Filter nicht genau unter die Lupe genommen oder mein Artikel war ein Ausnahmefall... jedenfalls bewahrheitet sich hier die Aussage: you get what you pay for...


Crumpler LD6000-001 Light Delight 6000 DSLR Foto Umhängetasche
Crumpler LD6000-001 Light Delight 6000 DSLR Foto Umhängetasche
Preis: EUR 51,26

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine perfekte DSLR Fototasche..., 17. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
...mit angenehmer Größe, genügend Stauraum, ordentlich verarbeitetem Material und gutem Schutz für die Kamera.

Meine Bewertungskriterien sind:
- nutzbarer Stauraum (bei vorhandener Größe der Tasche)
- Material und Verarbeitung
- Tragekomfort
- optische Qualität

1) In diese Fototasche habe ich eine Nikon D7000 mit den Objektiven 40mm, 85mm und 10-24mm, sowie einen SB-700 (in der Originaltasche) und natürlich Ersatzakkus, Speicherkarten, Filter und Fernauslöser untergebracht... und das Ganze ohne alles "hineinquetschen" zu müssen... natürlich muss man etwas probieren und die Trennwände umbauen, sodass alles platzsparend verstaut ist, aber für diese Größe der Tasche gibt es ein ganz klares "Perfekt" und 5 Sterne...

2) Das Material besteht außen aus einer wasserfesten "Nylonbeschichtung" und innen natürlich aus dickem, gepolstertem Stoff. Die Seitenwände sind etwas dicker gepolstert als der Boden, ist aber dennoch als ausreichend zu bewerten. Mit den vorhandenen Trennwänden kann der Raum optimal angepasst werden. Was ich als etwas weniger gut durchdacht finde, ist das vordere Fach, das außerhalb der Polsterung angebracht wurde. Für Zettel oder flache Dinge sicher gut geeignet, aber um einen Akku oder Ähnliches zu verstauen nicht optimal. Sollte die Tasche vorwärts zu Boden knallen, wäre dem Akku damit nicht wirklich geholfen. (welche sowieso eher empfindlich sind...) Deshalb verstaue ich auch die kleinen, diversen Zubehörteile im gepolsterten Abteil. - 4 Sterne

3) Der Trageriemen ist schnell verstellt und das Tragen der Tasche mit der Gurtpolsterung fühlt sich angenehm an. Durch die schräge Anbringung der Riemen an der Tasche liegt sie viel besser am Körper an und steht unten nicht weg. Auf dem Rücken "schmiegt" sie sich sehr angenehm an. Der Tragegriff ist sehr wertvoll und praktisch, wenn man die Tasche einfach in der Hand halten oder tragen möchte. Durch die direkte Anbringung der Trageriemen an der Tasche gibt es kein Spiel für lästiges Quietschen. Deshalb: 5 Sterne

4) Optisch ist sie unauffällig und im "dezenten" Look... Die Farbe der Innenpolsterung mag Geschmacksache sein, ich hätte wohl eine andere Farbe gewählt, hätte es die Möglichkeit bzw. die Auswahl gegeben... 4 Sterne fürs Aussehen

FAZIT:
Das Preis-Leistungsverhältnis ist meines Erachtens sehr gut. Diese Tasche bietet eigentlich alles, damit man als Nutzer einer teuren DSLR-Ausrüstung "unbekümmert" durchs Fotografenleben gehen kann... Wenn auch die Langlebigkeit mit dem Niveau der Verarbeitung, der Optik und dem Stauraum mithalten kann, gibts von mir eine klare Kaufempfehlung...


GGS LARMOR LCD Displayschutz Glas für Nikon D7000 (die vierte G) - LCD-Echtglas-Protektor für Nikon D7000- 6-Schicht-Prinzip plus Schutzrahmen
GGS LARMOR LCD Displayschutz Glas für Nikon D7000 (die vierte G) - LCD-Echtglas-Protektor für Nikon D7000- 6-Schicht-Prinzip plus Schutzrahmen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ...vorläufige Zufriedenheit..., 22. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wie meine Vorrezensenten geschrieben haben, ist das Anbringen einfach und ein Nachkorrigieren ohne Probleme möglich. Habe es das erste Mal nicht ganz perfekt angebracht, deshalb nochmal runter genommen und wieder angebracht... es hält ausgezeichnet, es gibt keine Luftblasen,... perfekt!

Was mich allerdings interessieren würde, ist, welche Langzeitwirkung der "Kleber" aufs Display hat... hoffentlich lässt sich der Displayschutz/Kleber bei Bedarf ohne Probleme entfernen...?

...ob dieser Schutz einen wirklichen "Härtetest" übersteht, kann ich "glücklicherweise" noch nicht beurteilen, gegen kleinere Stöße und Kratzer ist er aber definitiv hilfreich... und im Gegensatz zum Original-Kunststoff-Displayschutz optisch auf jeden Fall eine Verbesserung... der Preis ist aus derzeitiger Sicht absolut vertretbar und in Ordnung...


Nikon AF-S DX Nikkor 10-24mm 1:3,5-4,5G ED Objektiv (77 mm Filtergewinde) schwarz
Nikon AF-S DX Nikkor 10-24mm 1:3,5-4,5G ED Objektiv (77 mm Filtergewinde) schwarz
Preis: EUR 879,00

22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gibt es das perfekte UWW Objektiv fürs DX Format ???, 9. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe viel Zeit investiert, das Internet nach Testberichten zu durchforsten und Rezensionen zu lesen, um mir die Entscheidung beim Kauf eines UWW im Objektiv-Dschungel erleichtern zu können. (Wie es viele andere Verfasser einer Rezension auch taten)
Sowohl verschiedene Sigma- und Tokinaobjektive, (ausgenommen FX und Fisheyeobjektive) als auch das UWW-Objektiv vom „Gegenlager“ Canon habe ich unter die Lupe genommen und mit dem Nikkor 10-24 verglichen. Allerdings nur auf dem „Papier“. (Bin nicht jemand, der sich viele Objektive bestellt, testet und dann gebraucht zurückschickt... deshalb ist dies ein "theoretischer" Vergleich)

Die wichtigsten Faktoren bei einem UWW die schlussendlich Kaufentscheidend sind bzw. sein können/sollten:
- die Brennweitenabdeckung bzw. die kürzeste Brennweite
- Lichtstärke
- die Schärfe (bei Offenblende und etwas abgeblendet)
- Vignettierungen
- Verzeichnungen
- Chromatische Aberrationen
- Lensflares
- Objektivverarbeitung und Qualität
- Preis-Leistungs-Verhältnis
- Evtl. Serienstreuung
- Autofokus

Genaue Angaben zu den verschiedenen Objektiven würden den Rahmen dieser Rezension sprengen. Deshalb nur ein kurzer Bericht über das Nikkor 10-24, welches für mich als „Testsieger“ hervor ging und welches ich nach den Recherchen im Internet nun auch in der Praxis getestet und verwendet habe. (mit Nikon D7000)

Bei der Brennweitenabdeckung und der kürzesten Brennweite punktet das Nikon ganz klar… kein anderes Objektiv deckt soviel Brennweite ab 10mm ab… (außer das Tamron, das für mich aber aufgrund mangelnder Qualität nicht in Frage kam) Die Naheinstellgrenze liegt unter 10cm. # Note: SEHR GUT

Mit 3.5-4.5 bei der Lichtstärke liegt das Nikon im guten Durchschnitt… nur das Tokina kann mit Blende 2.8 punkten. Jedoch „müssen“ sowieso die meisten Objektive etwas (oder mehr) abgeblendet werden, um eine allgemeine gute Schärfe und Schärfe am Rand zu bekommen und Vignettierungen und CA’s vorzubeugen und zu minimieren. (welche aber am PC schnell und gut zu korrigieren sind) Dass die Qualität bei 10mm und offener Blende nicht zu 100% top ist, sehe ich ganz klar als Folge des UWW. # Note: GUT

Das Nikkor ist bei der Schärfe sicher nicht der absolute Knaller, etwas abgeblendet aber dennoch sehr zufriedenstellend – auch in den Randbereichen. Die Farben und der Kontrast sind sehr in Ordnung. # Note: GUT

Die Verarbeitungsqualität des Nikkor ist durchwegs in Ordnung, wirkt aber wirklich nicht so hochwertig und solide, wie es der Preis vermuten lassen könnte - wodurch sich aber das Gewicht recht gering hält. Von der Größe und vom Gewicht her ist es mit dem 18-105mm zu vergleichen. # Note: GUT

Der AF ist schnell, sicher, absolut leise und fokussiert punktgenau… # Note: SEHR GUT

Der wichtigste und bedeutendste Kritikpunkt für mich: Der Preis… hier nehme ich das Canon 10-22 als Vergleich, das meiner Meinung nach bei (sehr) ähnlicher Qualität doch um über 200€ günstiger ist als das Nikkor… für mich (und wahrscheinlich für viele andere) sind 700+ € eine Menge Geld. Wäre es in der gleichen Preisklasse wie das Canon, hätte es sicher ein SEHR GUT verdient. – Deshalb: Preisleistungsschnäppchen ist das Nikkor für mich definitiv nicht. # Note: BEFRIEDIGEND

Was sich laut Rezensionen besonders bei den Sigma-Objektiven zeigt, ist die unglaublich große Serienstreuung, was ein Kauf zum „Glücksspiel“ macht. Hier ist das Original von Nikon sicher nicht betroffen. # Note: SEHR GUT

Zu guter letzt nicht zu vergessen: Die Lens-Flares bei Gegenlicht sind absolut akzeptabel und gut ertragbar. Eine sehr wichtige Voraussetzung für ein UWW, da ich die Sonne gerne und oft ins Bild „einbaue“. # Note: SEHR GUT

FAZIT:
Bei meinen Recherchen hat sich herausgestellt, dass es definitiv KEIN perfektes Objektiv fürs DX Format gibt und jedes Einzelne seine Stärken und Schwächen hat… Das Nikkor erhält von mir ein # GUT # und „nur“ 4 Sterne aufgrund des hohen Preises – für einen Hobbyfotografen fast unzumutbar… Dennoch gibt es fürs Geld ein ordentliches „Allroundtalent“ im UWW, das mich schlussendlich mit dem Gesamtpaket überzeugen konnte.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Sigma 17-70 mm f2,8-4,0 Objektiv (DC, Makro, OS, HSM, 72 mm Filtergewinde) für Nikon Objektivbajonett
Sigma 17-70 mm f2,8-4,0 Objektiv (DC, Makro, OS, HSM, 72 mm Filtergewinde) für Nikon Objektivbajonett
Preis: EUR 395,70

15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bei Gegenlicht nicht wirklich zu gebrauchen… ansonsten ganz ansprechende Leistung..., 7. Mai 2014
Ich war (bin) seit einiger Zeit auf der Suche nach einem bezahlbaren Standardzoom-Objektiv mit guter Bildqualität und Lichtstärke. Nach ewigem Recherchieren im Internet kam ich zur Entscheidung, das Sigma 17-70 zu kaufen. Ich habe das Objektiv in verschiedenen Situationen getestet.

Der AF sitzt bei diesem Exemplar perfekt, sprich Front- oder Backfokus konnte ich über die ganze Brennweite keinen feststellen, er ist wirklich sehr schnell, genau und leise. Die Verarbeitung des Objektivs ist wirklich toll (da könnte sich Nikon bei manch einem Objektiv ein Beispiel nehmen) und das Gewicht ist sehr angenehm.

Die Bildqualität liegt meiner Meinung nach zwischen meinem Macro Nikkor 40mm (fast unschlagbar scharf ab Blende 2.8 und bisher mein bisheriges „Immerdrauf“) und den Nikon Kit-Objektiven 18-55 und 18-105… das Sigma ist klar besser bei offener Blende - im Gegensatz zu den Kit Objektiven, die erst ab Blende 6.7/8 eine vernünftige und verwendbare Schärfe ins Bild bringen. Natürlich ist das Sigma mit Blende 2.8-4 nicht gerade das Lichtstärkste, hat aber gegenüber den Kit-Objektiven trotzdem einen Vorsprung und Vorteil.

ABER was für mich ein NO-GO ist, sind die Lens-Flares bei Gegenlicht. Da ich viel in der Natur und in den Bergen unterwegs bin und vorwiegend bzw. sehr viel Landschaften fotografiere, (und die Sonne ins Bild einbauen möchte) sind so große Flares nicht zu gebrauchen. Bei 17-35mm gegen das Sonnenlicht zu fotografieren erzeugt große, grüne Lens-Flares, die im Nachhinein auch mit Photoshop oder Ähnlichem nicht, kaum bzw. nur mit viel Aufwand zu retuschieren sind.

FAZIT:
Das Preis-Leistungsverhältnis ist sicher sehr gut und für Porträts und auch für Nahaufnahmen ist das Objektiv auf jeden Fall einen Kauf wert – jedoch ist es für mein Verwendungsgebiet – der Landschaftsfotografie – leider nicht wirklich zu gebrauchen. Schade, denn ansonsten liefert es für ein Standard-Zoom-Objektiv sicher eine gute bis sehr gute Bildqualität.
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 31, 2014 6:28 AM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5