Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Petra A. Bauer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Petra A. Bauer
Top-Rezensenten Rang: 3.499.901
Hilfreiche Bewertungen: 24

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Petra A. Bauer (Berlin)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Severin SM 9688 Milchaufschäumer, (500 Watt, Induktion, 700 ml, kaltes und warmes Aufschäumen, stufenloses Erwärmen) Edelstahl/schwarz
Severin SM 9688 Milchaufschäumer, (500 Watt, Induktion, 700 ml, kaltes und warmes Aufschäumen, stufenloses Erwärmen) Edelstahl/schwarz
Preis: EUR 75,00

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bin entzückt!, 20. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe die weiße Version dieses Milchaufschäumers bei einer Freundin benutzt, die von dem Gerät ganz begeistert ist. Ich besaß bislang nur so einen batteriebetriebenen "Quirl" und früher mal eine Glaskanne (Bodum?), in der man Milch per Hand aufschäumen konnte. Beide Methoden waren einigermaßen ok, aber der Severin hatte mich beeindruckt. Als ich dann "einfach nur mal gucken" wollte, entdeckte ich, dass es das Gerät auch in Schwarz / Edelstahl gibt, und da musste ich leider zuschlagen, da fast alle unsere Küchengeräte diese Farbkombination haben. Und da war es mir auch wurscht, dass einige Rezensenten die weiße Version besser finden.

Dieser Milchaufschäumer macht perfekten Schaum, ist nicht sonderlich laut und sieht dazu noch schön spacig aus ;-) Außerdem kann ich auch gleich Milch für mehrere Latte Macchiato aufschäumen, was bei unserer großen Familie auch nicht ganz unwichtig ist.

Einziger Minuspunkt: man muss - ebenso wie bei der weißen Version - nach Gebrauch den Stecker aus der Steckdose ziehen. Das ist aber lediglich ein bisschen lästig, deshalb gibt es auch keinen Stern Abzug.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Der Duft des Kaffees: Die Geschichte einer Verschwörung Roman
Der Duft des Kaffees: Die Geschichte einer Verschwörung Roman
von Gerhard J. Rekel
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Liebeserklärung an einen Muntermacher, 28. Mai 2006
Löslicher Kaffee, entcoffeinierter Kaffee, Kaffeemischungen, alles hab ich getrunken, bis hin zum amerikanischen Plörrkaffee, free refill included.

Keiner konnte mich glücklich machen, nicht vom Geschmack und nicht von den Nebenwirkungen: So manche Tasse des braunen Getränks ließ mich am nächsten Tag noch zittern. Auf diese Weise habe ich den Glauben an Kaffee verloren und bin vor vielen Jahren zum Teetrinker "mutiert".

Nach der Lektüre dieses Buches werde ich mein vernichtendes Urteil über Kaffee wohl revidieren müssen, habe ich doch nun gelernt, dass all die von mir probierten Kaffeesorten offenbar von der gemeinen Robustabohne stammen, und mithin weder schmackhaft noch bekömmlich sein KÖNNEN.

Nein, keinem Sachbuch habe ich diese Information entnommen, sondern dem liebevoll geschriebenen Roman "Der Duft des Kaffees". Dem Autor Gerhard J. Rekel ist es gelungen, mit seinem Protagonisten Hans Brioni eine Figur zu erschaffen, der man gerne in die geheimnisvolle Welt des echten Kaffeegenusses folgt.

Brioni ist ein skurriler Typ, fast schon verschroben, ein kleiner Privatröster, der sich aufmacht um die Hintergründe eines Giftanschlags (natürlich auf Kaffee!) zu ergründen. Seine Liebe, nein Leidenschaft, für Kaffee zieht sich durch das ganze Buch, das uns, rasant geschrieben, durch verschiedene Städte führt. Ich konnte so ganz nebenbei vieles über die orientalischen Einflüsse über meine Lieblingsstadt Wien lernen, fühlte mich dabei jedoch nie belehrt.

Kurz: Ich kann dieses kurzweilige Buch jedem empfehlen, egal mit welchem Getränk er üblicherweise seinen Tag beginnt. Und ich werde mich aufmachen, den echten Kaffeegenuss zu suchen....


Rudi Rubi
Rudi Rubi
von Wolfgang Joop
  Gebundene Ausgabe

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein bezauberndes Buch, 28. November 2005
Rezension bezieht sich auf: Rudi Rubi (Gebundene Ausgabe)
Erst war ich skeptisch. Schon der Vergleich zum "Kleinen Prinzen" im Klappentext hat mich abgechreckt; zu hoch hängt die Messlatte. Aber nun kann ich sagen: Schön, wenn Promis Kinderbücher schreiben, die es auch können und die Kinder nicht für dumm verkaufen!
Wolfgang Joop erzählt in einer wunderschönen Sprache die Geschichte des kleinen Rudi, an den alle ihre Ansprüche haben, die er nicht erfüllen kann. Statt dessen weint er sehr viel. Mit Hilfe eines Zauberers rettet er nicht nur das Herz der kleinen Türkin Dilara und lernt ein wenig von ihrer Heimat kennen, sondern wächst auch über sich selbst hinaus.
Mein Lieblingssatz:
Dilara hätte ihn gerne dabehalten, aber wenn man jemanden liebt, muss man ihn gehen lassen und darauf vertrauen, dass er von alleine zurückfindet.


Tomaten: Sorten und Anbau, Fitness und Gesundheit, Feine Rezepte
Tomaten: Sorten und Anbau, Fitness und Gesundheit, Feine Rezepte
von Eva Schumann
  Taschenbuch

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine informative Augenweide!, 5. Februar 2005
<strong>Tomaten</strong>
Eva Schumann hat nicht nur dieses einmalige Kleingewächshaus-Buch geschrieben, sondern auch eines über mein Lieblingsgemüse:
Tomaten
Schon das tomatenrote Cover macht Appetit und Lust zur Samentüte zu greifen!
In der Cover-Innenseite versteckt sich gleich ein praktischer Arbeitskalender, mit allem, was bei Tomatenanbau und - verarbeitung rund ums Jahr zu beachten ist.
In dem sehr ansprechend gestalteten und reich bebilderten Buch finden sich Hintergrundinfos um den roten "Paradiesapfel" und alles rund um Sorten und Anbau. Es bleiben keine Fragen offen! Auch was alles an Gesundem in der Tomate steckt, hat so mancher vielleicht noch nicht gewusst. Lecker dann die Rezepte der internationalen Tomatenküche, wobei auch selbstgemachter Ketchup nicht vergessen wurde.
Den Abschluss bilden Bezugsquellen und diverse Links rund um die Tomate.
Kurz: Wer umfassend "tomatig" informiert sein möchte, dem ist dieses Buch wärmstens zu empfehlen! Ich hab mir sofort ausgefallene Tomatensorten bei eBay ersteigert und ausgesät....


Mörder ohne Gesicht
Mörder ohne Gesicht
von Henning Mankell
  Taschenbuch

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannend!, 25. Juli 2003
Rezension bezieht sich auf: Mörder ohne Gesicht (Taschenbuch)
"Ausländer!" war das letzte Wort einer buchstäblich abgeschlachteten Frau. Und schon muss sich Kommissar Wallander mit einer Thematik auseinandersetzen, die die ausländerfeindliche Szene Schwedens zum Beben bringt, da helfen alle Dementis nichts.
Dieses ist mein erster Mankell-Roman, und ich bin natürlich mit hohen Erwartungen an die Lektüre gegangen. Ich finde es handwerklich gut gemacht, und Kommissar Wallander ist ein zutiefst menschlicher Charakter, mit allen Problemen, die ein sitzengelassener Mann, mit einem alten, tüdeligen Vater so haben kann.
Ich werde mir Kurt Wallander sicher noch häufiger zu Gemüte führen!


Rachel im Wunderland: Roman
Rachel im Wunderland: Roman
von Marian Keyes
  Taschenbuch

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Da wundert Rachel sich!, 25. Juli 2003
Rezension bezieht sich auf: Rachel im Wunderland: Roman (Taschenbuch)
Rachel macht in New York so richtig einen drauf und merkt überhaupt nicht, dass sie bereits drogenabhängig ist. Nachdem sie halbtot zusammengebrochen ist, wird sie nach Hause beordert, nach Irland, in eine bekannte Entziehungsklinik. Rachel hat gehört, dass sich dort jede Menge Prominente aufhalten sollen, also denkt sie, sie kann sich die ganzen Verrückten ja da mal ansehen. Bis sie merkt, dass sie ebenfalls eine von ihnen ist, ist es ein langer, schmerzhafter Prozess.
Ganz wunderbar gelingt es Marian Keyes ("Wassermelonen", "Sushi für Anfänger") zu zeigen, wie sich Rachel langsam zu einem verantwortungsbewussten Menschen entwickelt. Komische Elemente werden dabei nicht vergessen. Alles in allem ein sehr einfühlsamer Roman, in den eine Liebesgeschichte verwebt ist. Empfehlenswert!


Seite: 1