Hier klicken May Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle KatyPerry longss17
Profil für Merlins Bücherkiste > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Merlins Bücher...
Top-Rezensenten Rang: 2.140
Hilfreiche Bewertungen: 1056

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Merlins Bücherkiste (Sundern (Sauerland), Deutschland)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Anything for Love: Roman
Anything for Love: Roman
von Sarah Dessen
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,95

5.0 von 5 Sternen Eine emotionale Geschichte, 22. Mai 2017
Rezension bezieht sich auf: Anything for Love: Roman (Taschenbuch)
Schon lange hat Sydney das Gefühl, für alle unsichtbar zu sein. Seit Jahren steht sie im Schatten ihres großen Bruders Peyton, der gewaltige Probleme mit der Justiz hat. Gerade jetzt wird er wegen Trunkenheit am Steuer und fahrlässiger Körperverletzung zu einer Gefängnisstrafe verdonnert. Ihre Eltern sind nur an Peytons Leben interessiert und kümmern sich um seine Inhaftierung. Sydney verblasst dagegen...
Als sie eines Tages nach der Schule in die kleine Pizzeria Seaside geht, ändert sich alles. Denn dort lernt sie das Mädchen Layla und ihren Bruder Mac kennen. Die beiden nehmen Sydney praktisch in ihrer Familie auf und die junge Frau erkennt zum ersten Mal seit Langem, was es heißt, lebendig zu sein. Dort erhält sie Aufmerksamkeit, die sie zu Hause nicht erhält. Außerdem ist ihr Mac sehr sympathisch, so dass sich ganz langsam eine Romanze zwischen ihnen anbahnt. Kann Sydney nun auch in ihrer Familie wieder Anerkennung erhalten?

"Anything für Love" aus der Feder von Sarah Dessen ist ein authentischer und herzlicher Jugendroman, der nichts verschönt oder verharmlost, sondern das Schicksal der jungen Sydney lebendig einfängt und bildlich in Szene setzt.

Sydney ist die Hauptfigur, die aus ihrer Sicht die Erlebnisse schildert und so den Leser hautnah daran teilhaben lässt.
Sie ist liebenswert und eine facettenreiche Persönlichkeit. Ihre Gefühle und Gedanken werden passend und umfangreich eingefangen und machen ihre Situation deutlich. Der Leser kann spüren, wie sehr sie unter ihrer Familie zu leiden hat. Sie muss sich mit den Verfehlungen ihres Bruders auseinandersetzen, ohne jemals selbst etwas gemacht zu haben. Doch gerade von ihrer Mutter erhält sie nur negatives Feedback, dabei ist sie ein gutes Mädchen, dass das Herz am rechten Fleck hat.

Die Handlung wurde gut ausgearbeitet und nachvollziehbar aufgebaut. Dabei geht es hauptsächlich um Sydney und ihre Familie. Gerade die Mutter hat Sydney auf ein Abstellgleis geschoben und nun muss sie sich behaupten und gegen ihre Familie rebellieren. Sie muss um Aufmerksamkeit kämpfen und dieser Kampf würde hervorragend vorgetragen. Es fällt also sehr leicht, sich die Situation vorzustellen und sich in Sydney hineinzuversetzen.

Besonders auffällig ist die Leichtigkeit, mit der die Geschichte vorgetragen wird. Autorin Sarah Dessen findet einfach immer genau die richtigen Worte, mit der sie ihre Leser begeistert und an die Seiten bannt. Sie lässt ihrer Protagonistin genügend Raum, sich zu entfalten und die Handlung komplex und vielschichtig erscheinen.

Eine emotionale Geschichte, die gut unterhält und an die Seiten fesselt.

Mein persönliches Fazit:
Sydney hat mir sehr gut gefallen. Sie ist eine Person, die mich begeistert und mitgerissen hat. Ihr Schicksal hat mich bewegt und ich konnte mich perfekt in ihre Figur hineinversetzen.
Das familiäre Dilemma wurde in dieser Erzählung perfekt in Szene gesetzt und durch lebendige Worte herrlich eingefangen. Die dramatische Seite, aber auch die romantische Ebene haben ideal harmoniert und so einen wahren Page-Turner heranreifen lassen. Von mir gibt es eine ganz große Leseempfehlung und die Vorfreude auf weitere Werke der Autorin.


Das Glück oder was auch immer passiert: Roman
Das Glück oder was auch immer passiert: Roman
von Jackie Lea Sommers
  Broschiert
Preis: EUR 14,95

5.0 von 5 Sternen Lebendig, ehrlich und fesselnd!, 19. Mai 2017
Eine Kleinstadt, ein Sommer und zwei junge Menschen...

Lynn ist Tochter von Pastor Beck und lebt schon ihr ganzes Leben in einer Kleinstadt. Auch wenn nun der Sommer vor der Tür steht, und ihre beste Freundin Trudy die Ferien in einem Camp verbringen wird, ist sie glücklich. Als die Familie Hart neu in die Ortschaft zieht, fühlt sich Lynn sofort zu deren Sohn Silas hingezogen. Dabei hat sie noch einen Freund, der allerdings kaum Zeit für sie findet. Ganz langsam kommen sich Lynn und Silas immer näher und auch Silas Zwillingsschwester Laurel wird zu einer Freundin. Obwohl Laurel unter einer schweren Erkrankung leidet, schafft Lynn den Spagat zwischen Freundschaft und Verständnis. Alles scheint perfekt, bis sich ganz langsam eine Katastrophe anbahnt.

"Das Glück oder was auch immer passiert" ist das Roman-Debüt der amerikanischen Autorin Jackie Lea Sommers, die mit diesem Werk eine wunderbare Symbiose zwischen Erzählung, Romantik und christlichen Werten erschaffen hat.

Genau auf diese drei Elemente möchte ich in der Buchbesprechung noch genauer eingehen, denn auf diesen Grundpfeilern ist die Handlung aufgebaut worden.

Die Erzählung wird aus Lynns Sicht geschildert und bringt eine lebendige und bildliche Geschichte aufs Tableau. Mit teilweise humorvollen, aber auch ernsthaften Worten wird eine glaubwürdige Kulisse kreiert, die voller Emotionen und Ernsthaftigkeit beschrieben wird.

Zu den Emotionen und ausdrucksstarken Worten erhält die Romantik einen ganz wichtigen Platz in der Erzählung. Die Schriftstellerin schafft durch ihre herrlichen Beschreibungen eine herzliche und liebenswerte Atmosphäre, die für eine ideale Leichtigkeit beim Lesen sorgt. Alles wirkt realistisch und aufregend, die Liebe zwischen Silas und Lynn ist praktisch auf alles Seiten zu spüren.
Zu den christlichen Werten sollte angemerkt werden, dass die Autorin einen großen Bezug zu Gott aufgebaut hat. Da sich Lynn als Tochter eines Pastors von Hause aus bereits im Thema ist, wird auch die restliche Handlung auf dieses Niveau gehoben. Auch Silas und seine Schwester Laurel beschäftigen sich mit Fragen nach Gott und seinem Plan.

Lebendig, ehrlich und fesselnd!

Mein persönliches Fazit:
Das Buch ist ein wahrer Page-Turner. Dabei geht es nicht um Spannung oder Dramatik, sondern um die großen Gefühle, die stets präsent sind. Hier geht es um die Frage nach dem Warum und um die Frage nach dem Sinn des Lebens? Es werden ernste Themen angesprochen, und es werden Ängste und Sorgen aufgelistet, die nicht nur Jugendliche beschäftigen. Dieses Buch beinhaltet so viel mehr, was mich begeistert und berührt hat.
Zusätzlich hat die Autorin zwei wunderbare Charaktere erschaffen, die die Handlung tragen und zum Weiterlesen verführen. Selten hat mich ein Buch so ergriffen und bewegt, obwohl die Geschichte gar nicht so vielschichtig gestaltet wurde. Dennoch gehört dieses Buch für mich zu den Highlights des Jahres, das ich jederzeit weiterempfehlen werde.


Fire in You: Roman (Wait for You, Band 7)
Fire in You: Roman (Wait for You, Band 7)
von J. Lynn
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Romantisch, leidenschaftlich und voller Emotionen!, 18. Mai 2017
Als Jillian vor sechs Jahren nach einem Überfall fast gestorben wäre, änderte sie ihr Leben vollkommen. Durch eine Narbe im Gesicht entstellt, versucht sie unsichtbar für alle alleine zurecht zu kommen. Zu ihren ehemaligen Freunden hält sie nur aus der Distanz Kontakt und mit der Liebe ihres Lebens hat sie ganz gebrochen. Wusste Brock damals nicht, dass sie ihm mit Haut und Haaren verfallen war, so brauchte sie die Veränderung um mit sich selbst klar zu kommen.
Doch nun wartet ein neuer Job auf sie und ihr direkter Vorgesetzter stellt sich ausgerechnet als der Mann heraus, der ihr einst das Herz gebrochen hatte.

„Fire in You“ ist der inzwischen 7. Teil der „Wait for you – Buchreihe“ aus der Feder von J. Lynn, die vielen Lesern auch unter dem Namen Jennifer L. Armentrout bekannt sein dürfte. In diesem Teil dreht sich alles um Jillian und Brock, die hier erst auf dramatische Art und Weise den Weg zum Glück finden müssen.

Dramatik ist das Wort, mit dem sich das Buch am besten beschreiben lässt, den tiefe, traurige Emotionen bilden die Eckpfeiler des Werks. Diese Gefühle werden durch die 26-jährige Jillian lebendig ausgedrückt und herrlich aufrichtig in Szene gesetzt.
Jillian ist eine sympathische Person, die einen schweren Weg hinter sich hat. Zwar hat sie eine lebensbedrohliche Situation glücklicherweise überlebt, doch hat diese Verletzung ihr Selbstwertgefühl vollkommen ruiniert. Sie fühlt sich nicht mehr wohl und hält Abstand zu allen Freunden. Erst als Brock sich wieder in ihre Gedanken stiehlt, wird sie fröhlicher und ausgeglichener. Er scheint genau die richtigen Worte zu finden, damit Jillian langsam wieder zu einer wahren Persönlichkeit heranreift.

Brock ist ein toller Partner an Jillians Seite. Er kennt sie seit fast 20 Jahren und sie haben sich immer nah gestanden. Früher hat er Jillian eher als kleine Schwester betrachtet, doch heute sieht er sie als Frau. Er schafft es, Jillian zu zeigen, dass sie sich nicht verstecken muss.

„Es gab kein Gestern mehr.
Es gab nur noch das Heute.
Es gab nur noch das Morgen.“

Die Handlung ist authentisch und chronologisch aufgebaut worden. Immer wieder erhält der Leser zwischendurch Einblicke in Jillians Jugend, bis hin zu dem Moment, der alles verändert hat. Dadurch wird ihre Person komplexer und die Handlung tiefschürfender.
Natürlich gibt es auch ein Wiedersehen mit allen bekannten Charakteren aus den ersten sechs Bänden. Wer also noch kein Buch aus der Reihe gelesen haben sollte, darf zwar mit dem Band beginnen, doch würde es sich empfehlen, mit dem Auftakt zu starten, da ansonsten viele Zusammenhänge nicht ganz erfasst werden können.

Romantisch, leidenschaftlich und voller Emotionen!

Mein persönliches Fazit:
Auch dieses Buch hat mich begeistert, denn Jillian und Brock sind herzliche und authentische Charaktere, die mich durch ihre tragische Vergangenheit bewegt haben. Ich habe mit ihnen mitgefiebert und mich für sie gefreut, als ihr Leben endlich einen positiven Weg eingeschlagen hat. Auch das Wiedersehen mit den alten Bekannten konnte mich zusätzlich erfreuen, denn so gab es die Möglichkeit mitzuerleben, wie sich die Charaktere weiterentwickelt haben.
Ich bin von der Buchreihe vollkommen begeistert und kann auch diesem Werk nur meine große Leseempfehlung


The Girl Before - Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot.: Thriller
The Girl Before - Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot.: Thriller
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Thriller, der sich erst nach und nach erschließt!, 14. Mai 2017
Folgate Street Nummer 1

Das Haus zieht sie praktisch an, denn nachdem Emma das Haus in der Folgate Street besichtigt hat, steht ihre Entscheidung fest, genau hier möchte sie leben. Trotz der vielen Regeln des Besitzers, dem Architekten Edward Monkford, der die Anwärterinnen gründlich prüft. Als Emma den Zuschlag erhält, kann sie ihr Glück kaum fassen. Doch nicht lange soll diese Freude anhalten.
Drei Jahre später muss auch Jane nach einem Verlust einen Neustart wagen. Mit dem Haus Folgate Street Nummer 1 scheint ihre Zukunft neu organisiert zu sein. Doch dann findet sie heraus, dass die frühere Mieterin unter ominösen Umständen ums Leben gekommen ist. Schwebt Jane vielleicht auch in Gefahr?

Aus der Feder von JP Delaney entspringt dieser Psychothriller, der sich mit Emma und Jane beschäftigt. Bereits jetzt steht fest, dass dieses Buch auch verfilmt werden soll, Potenzial hat es jedenfalls genug.

Wie bereits erwähnt, sind Emma und Jane die beiden Hautpakteure der Geschichte. JP Delaney hat es hervorragend geschafft, die zeitliche Diskrepanz durch den steten Wechsel zwischen damals und heute zu inszenieren. Dadurch bleiben beide Handlungsstränge undurchsichtig und mysteriös. Vor allem, da beide Damen dem gleichen Muster verfallen und sich viele Erlebnisse wiederholen.

Jane ist die Frau im hier und jetzt. Sie ist sympathisch, da sie durch ihre noch nicht überwundene Trauer nach dem Verlust ihres Kindes, traurig und angeschlagen wirkt. Sie ist eine Person, der der Leser alles Glück wünscht und zu der es leichtfällt, eine gute Bindung aufzubauen.
Emma hingegen macht einen etwas anderen Eindruck. Zwar ist sie auch nett, doch zeitgleich auch etwas durcheinander und konfus. Sie hat nach einem Einbruch in ihrer Wohnung Ängste, die sie nur durch den Umzug in die Folgate Street Nummer 1 zu überwinden scheint. Doch ihre Art ist dabei nicht so liebenswert und nachvollziehbar. Zu ihr fällt es schwerer, einen guten Bezug aufzubauen.

Die Handlung selbst spiegelt sich durch beide Erzählstränge wider, da beide Frauen den gleichen Ablauf durchleben. Erst die Besichtigung, dann das Bewerbungsverfahren und anschließend der Einzug. Die Konfrontation mit Edward, die Verarbeitung von schrecklichen Erlebnissen und letztendlich auch ihre Verletzbarkeit. Beide verändern sich während ihrer Zeit in dem Haus, doch unterschiedlich. Wer den besseren Weg wählt, muss der Leser für sich entscheiden.

Sehr langsam baut sich die Spannung auf. Mit langsam, meine ich auch wirklich langsam, denn erst nach gut 150 Seiten wird die Bedeutung der Geschichte bewusst. Bis dahin muss der Leser sich schon durchbeißen, denn gerade der Anfang beinhaltet nicht viel Suchtpotenzial. Doch dann wird es immer aufregender und dramatischer. Als Jane Nachforschungen anstellt, kommen schnell immer mehr Details ans Licht, die den Leser verunsichern und überraschen. Spätestens ab diesem Zeitpunkt hat Delaney die Leser am Haken, denn dann wird der Spannungsbogen immer größer, bis er sich in einem guten Finale ergießt.

Ein Thriller, der sich erst nach und nach erschließt!

Mein persönliches Fazit:
Dieser Thriller hat mich überrascht, denn gerade zu Beginn erschien mir alles sehr übertrieben und wenig authentisch. Doch durch die lebendigen Worte, und die interessanten Ideen Delaneys, hat mich das Werk dann doch noch gepackt. Gerade zum Schluss konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Da es nicht hundertprozentig perfekt ist, doch den Leser fesselt und den Spannungsbogen hochhält, kann ich es dennoch empfehlen. Doch nur den Lesern, die bereit sind, sich durch die ersten Seiten zu quälen.


Dangerous Secrets (Secrets 3): Roman
Dangerous Secrets (Secrets 3): Roman
von J. Kenner
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Ein guter Abschluss – mich hat das Werk begeistert., 12. Mai 2017
Endlich könnte Ruhe in Dallas und Janes Leben einkehren, wenn dort nicht Dallas Stalkerin wäre, die Jane aus dem Weg räumen möchte. Schnell nimmt er die Suche nach der mysteriösen Frau auf, die vermutlich auch für seine Entführung vor 17 Jahren verantwortlich ist. Gemeinsam mit seinem Team von Deliverance beschreitet Dallas einen Weg jenseits des Gesetzes, doch für die Frau, die er liebt, ist er bereit, noch viel weiterzugehen...

Endlich gibt es ein Wiedersehen mit Dallas und Jane, die nun im finalen Teil "Dangerous Secrets" die Hintergründe zu ihrer eigenen Entführung erfahren und nun ein überraschendes, aber durchaus schlüssiges Finale erleben dürfen.

J. Kenner hat schon viele romantische, leidenschaftliche und aufregende Romane geschrieben. Mit diesem Werk hat sie nun eine weitere Reihe vervollständigt und gibt ihren Protagonisten Jane und Dallas einen versöhnlichen Abschluss.

Abwechselnd erlebt der Leser von beiden Protagonisten die Erlebnisse, die sie hautnah und bildlich schildern. Dabei sollten allerdings Vorkenntnisse vorhanden sein, denn J. Kenner geht nur bedingt auf die früheren Handlungen ein und es wird für unwissende schwer werden, hier den roten Faden zu finden.
Doch für Kenner ist dies ein weiteres turbolentes und explosives Leseerlebnis, denn die Schriftstellerin verlangt von Jane und Dallas noch einmal alles.
Im ähnliches Rhythmus wie bereits in den ersten beiden Teilen bewegt sich die Handlung durch die Ereignisse. Dabei wird die Spannung durch Dallas Stalkerin hochgehalten, was zu einem aufregenden Ende führt. Außerdem hält J. Kenner viele erotische Szenen parat, die das Werk zusätzlich aufpeppen und dem ganzen Leidenschaft vermitteln.

Da Jane und Dallas zwei sympathische Personen sind, fällt es leicht, sich auf sie einzulassen und sich ihre verzweifelte Situation vorzustellen. Besonders gut wurde das Dilemma ausgearbeitet, dass sie nach wie vor Geschwister sind, da ihr Stiefvater Dallas Adoption nicht rückgängig machen möchte. Hier wird die Verzweiflung deutlich und der Leser kann mit den beiden mitfühlen und bangen.

Ein guter Abschluss – mich hat das Werk begeistert.

Mein persönliches Fazit:
Es ist immer schwer, das Niveau über eine Buchreihe hochzuhalten. Während die Autorin mit dem ersten Teil einen fulminanten Start und mit dem zweiten Teil fast eine Bruchlandung hingelegt hat, konnte die mit dem dritten Part noch einmal durchstarten.
Das Buch liest sich herrlich leicht und locker und die Dramatik ist praktisch auf jeder Seite zu spüren. Auch die großen Gefühle und tiefen Emotionen wurden perfekt eingefangen und lassen das Werk lebendig erscheinen. Zusätzlich hat die Autorin einen herrlichen Spannungsbogen aufgebaut, was für ordentlich Dramatik sorgt. Auch das große Finale ist gut gelungen und hinterlässt einen versöhnlichen Abschluss.

Da mich das Buch noch einmal begeistern konnte, kann ich dem Werk gerne eine Leseempfehlung aussprechen. Wer die Reihe allerdings noch nicht kennen sollte, darf sehr gerne mit dem ersten Band beginnen.


Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt: Der Roman zum Film
Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt: Der Roman zum Film
von Nicola Yoon
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Herrliche Geschichte, nicht nur für Jugendliche ein Lesehighlight!, 10. Mai 2017
Für die gerade 18-jährige Madeline ist das Leben nicht so einfach, wie für andere Jugendliche in ihrem Alter, denn Madeline leidet unter einer sehr seltenen Immunerkrankung, die sie dazu zwingt, in einer vollkommen sterilen Unterkunft zu bleiben. Das bedeutet, dass Madeline noch nie die Welt außerhalb ihres Hauses kennengelernt hat. Sie wird täglich rund um die Uhr überwacht, eine Krankenschwester misst stündlich ihre Werte und ihre Mutter hat einen eigenen Therapieplan entwickelt. Bisher hat das auch alles wunderbar funktioniert, doch dann zieht Olly in das Nachbarhaus ein und mit einem Mal verändern sich Madelines Prioritäten, denn sie möchte nicht mehr zu Hause eingesperrt sein. Sie möchte das Leben genießen und den Jungen von nebenan besser kennenlernen. Dazu ist sie sogar bereit, vor die Tür zu treten und damit alles zu riskieren.

"Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt" aus der Feder von Nicola Yoon ist bereits 2015 veröffentlicht worden, doch dieses Jahr erscheint endlich die Verfilmung im Kino. Aus diesem Anlass wurde das Buch noch einmal neu aufgelegt und mit einem romantischen Cover verfeinert.

„Ich stelle mir außerdem vor, wie ich hoch über der Erde schwebe.
Vom Rand des Alls aus kann ich die ganze Welt auf einmal sehen.
Meine Augen stoßen nicht gegen eine Wand oder eine Tür.
Ich kann den Anfang und das Ende der Zeit sehen.
Ich sehe die Unendlichkeit.“

Romantik ist auch ein wunderbares Stichwort, wenn es um die Beschreibung des Romans geht, der mit genau der richtigen Prise an Gefühl, Dramatik und Aufregung in Szene gesetzt worden ist. Doch zuvor werfen wir einen Blick auf die junge Protagonistin, die dieses Werk erst so reizvoll macht.

Madeline ist eine herzliche, sympathische und liebenswerte Person, die der Leser gerne ins Herz schließt. Ihre Krankengeschichte haben ihr bisheriges Leben geprägt und sie einsam werden lassen. Obwohl gerade zu Beginn die traurige Erkenntnis noch nicht ganz so sichtbar ist, wird das im Laufe der Handlung immer deutlicher. Außer ihrer Krankenschwester Carla und ihrer Mutter hat sie keine Kontakte zu anderen Menschen. Sie hat keine Freunde, keine Familie oder Bekannte. Sie lernt, liest und verbringt ihre Freizeit mit ihrer aufopferungsvollen Mutter, die ihr ganzes Leben auf Madeline abgestimmt hat.
Doch ganz langsam erwacht Madeline und möchte einfach mehr erleben. In dem Augenblick, als sie Olly kennenlernt, ist nichts mehr so, wie es mal war. Es ist fast so, als wäre sie endlich aufgewacht.

„Ich war glücklich, bevor ich ihm begegnet bin.
Aber jetzt bin ich lebendig und das ist etwas ganz anderes.“

Die Handlung ist sehr emotional, aber auch realistisch beschrieben worden. Der Leser kann sich leicht in Madelines Erlebnisse einfinden und einfühlen. Es ist also einfach, sich alles lebendig vorzustellen und durch die bildlichen Darstellungen der Autorin wird die junge Hauptperson zu einer festen Größe.
Zur Darstellung muss auch noch kurz angemerkt werden, dass das Buch immer wieder durch kleine Zeichnungen und durch Tagebuch-Einträge ergänzt wurde. Das bedeutet, dass der Leser das Buch rasch lesen kann und sich schnell mit der Protagonistin verbinden kann.

Herrliche Geschichte, nicht nur für Jugendliche ein Lesehighlight!

Mein persönliches Fazit:
Diese Geschichte geht unter die Haut.
Madeline ist ein großartiger Charakter, die ihre Rolle perfekt verkörpert. Zusätzlich wurde die tragische Komponente bildlich und lebendig eingefangen, weshalb ich mich perfekt in die Szenerie hineinversetzen könnte. Das Buch hat mich perfekt unterhalten, mich regelmäßig überrascht und mitgerissen. Ich hätte noch stundenlang weiterlesen können und bin nun sehr neugierig, wie die cineastische Umsetzung gelungen ist.
Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung für alle, die sich gerne mal in eine andere Welt versetzen lassen und über ihren Tellerrand hinausblicken können.


Bis auf weiteres verliebt (Save the date)
Bis auf weiteres verliebt (Save the date)
Preis: EUR 3,99

3.0 von 5 Sternen Irgendwie gewöhnlich und durchschnittlich..., 8. Mai 2017
Jan Marone ist mit ihrem Leben unzufrieden. Sie ist 30 und hat noch immer keinen Partner an ihrer Seite. Als sie nun zur Hochzeit ihrer Schwester nach Key West reist, soll sich das ändern, denn Jan will sich nun neu finden.
Ihr Begleiter und bester Freund Mick ist von der Veränderung überhaupt nicht begeistert. Kennen sie sich doch schon seit frühster Kindheit, haben es aber beide bisher vermieden, dem anderen näher zu kommen. Doch vielleicht ist es nun an der Zeit, der Liebe eine neue Chance zu geben.

Wer bereits die ersten Bände zur Reihe gelesen hat, wird in dieser Novelle sicherlich ein paar Charaktere wiedererkennen, doch das ist nicht notwendig, denn das Buch beinhaltet eine in sich abgeschlossene Handlung und kann unabhängig gelesen werden.

Jan und Mick sind die beiden Charaktere, um die sich alles dreht. Sie sind beide sympathisch und liebenswert. Menschen, denen der Leser Glück wünscht und sich für sie freut.
Dabei ist Jan naiv und unschuldig, während Mick sein Leben in allen Zügen voll auskostet und dadurch erfahren und stark wirkt. Sie wohnt mit 30 noch bei ihrer Mutter, er ist der unerschrockene Feuerwehrmann, der sich täglich in Gefahr begibt.

Leider ist die Handlung sehr vorhersehbar und auch die Ideen sind nur wenig glaubwürdig umgesetzt worden. In dieser Novelle fehlt einfach das Esprit, was einen guten Roman ausmacht. Viel zu sehr verlässt sich die Autorin auf Klischees und Vertrautes, ohne mal einen Sprung ins Ungewisse zu wagen. Positiv sei dennoch angemerkt, dass die Geschichte schnell gelesen werden kann, denn durch eine verständliche Sprache und einer modernen Wortwahl ist es einfach, sich auf die Novelle einzulassen. Außerdem liegt bekanntlich in der Kürze die Würze, weshalb es ein guter Roman ist, der sich für einen ruhigen und gemütlichen Leseabend eignet.

Irgendwie gewöhnlich und durchschnittlich

Mein persönliches Fazit:
Nach dem ich die ersten drei Romane von der Schriftstellerin verschlungen habe, muss ich hier ehrlich gestehen, dass mich das Buch überhaupt nicht erreicht hat. Die Charaktere sind zwar nett, doch irgendwie auch langweilig, die Handlung ist weder gut durchdacht noch vernünftig und glaubwürdig umgesetzt worden.
Hier hätte ich einfach mehr Dynamik, Leidenschaft und Dramatik erwartet, doch leider blieb das Werk weit hinter meinen Erwartungen zurück. Schade, dennoch freu ich mich schon auf weitere Werke der Autorin. Für Freunde von kurzweiligen Liebesgeschichten bietet es dennoch ausreichend Unterhaltung.


Der letzte erste Blick (Firsts-Reihe, Band 1)
Der letzte erste Blick (Firsts-Reihe, Band 1)
von Bianca Iosivoni
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,00

5.0 von 5 Sternen Ein Roman, der lange in Erinnerung bleibt…, 5. Mai 2017
Endlich ein Neuanfang, endlich die Vergangenheit hinter sich lassen und durchatmen. Für Emery beginnt weit entfernt von ihrer Heimat am College in West Virginia ein neues Leben. Zumindest hofft sie darauf. Doch aller Anfang ist schwer, denn sie kann einfach niemanden vertrauen.
Als sie sich dort ausgerechnet ein Zimmer mit dem jungen Mann Mason teilen muss, kann sie es kaum glauben, denn damit hatte sie überhaupt nicht gerechnet. Vor allem nicht mit Masons besten Freund Dylan, der ihr vom ersten Moment an unter die Haut geht.

„Der letzte erste Blick“ von Autorin Bianca Iosovoni ist ein Roman, der sich mit dem schweren Thema "Mobbing" auseinandersetzt und es durch die beiden Protagonisten Emery und Dylan lebendig und authentisch einfängt.

Mobbing ist ein echtes Problem. Nicht nur für die junge Frau in diesem Werk, sondern auch in der realen Welt. Was früher schon schlimm war und Kinder und Jugendliche regelrecht fertiggemacht hat, erhält nun im Zeitalter von Social-Media eine ganz neue Tragweite. Besonders, wenn Videos im Spiel sind…

Wie eingangs erwähnt, dreht sich in diesem Werk fast alles um Emery und Dylan, die abwechselnd die Erlebnisse aus der jeweilige Ich-Perspektive erzählen und so den Leser hautnah am Geschehen teilhaben lassen.
Durch diese dynamische Erzählweise fällt es wirklich leicht, sich auf die Handlung einzulassen und sich die Problematik vorzustellen. Dabei baut die Autorin eine herrliche Kulisse aus Gefühlen, Dramatik und Leidenschaft auf. Es ist emotional und tiefgründig, betrachtet also nicht bloß eine einfache Liebesgeschichte, sondern viel mehr. Außerdem hat sie ein großartiges Ensemble aus diversen Charakteren kreiert, die allesamt positiv und sympathisch erscheinen. Also nicht nur Emery und Dylan erobern sich einen Platz im Herzen der Leser, auch ihre Freunde Elle, Tate, Luke, Mason, Travor und Grace finden sich dort ein. Zusammen sind sie eine tolle Gemeinschaft, die vorbehaltlos unterstützt und hilft.

Die Handlung wurde hier gut durchdacht und lebendig in Szene gesetzt. Von Anfang an ist klar, dass Emery etwas Schlimmes erlebt hat. Doch erst nach und nach wird die gesamte Tragweite klar und hinterlässt Schrecken und Abscheu. Umso mehr fühlt der Leser mit der jungen Frau, die so stark und gleichzeitig verletzlich ist.

Ein Roman, der lange in Erinnerung bleibt…

Mein persönliches Fazit:
Viel zu schnell habe ich dieses tolle Werk verschlungen und mich dabei perfekt unterhalten gefühlt. Emerys, aber auch Dylans Schicksal, haben mich bewegt und mitgerissen. Das Thema Mobbing ist generell grausam, in diesem Buch wurde es perfekt verarbeitet und gezeigt, welche Konsequenzen es haben kann.
Emery und Dylan sind ein wunderbares Team, das zunächst durch Freundschaft, später auch durch ihre turbulente Beziehung überzeugen kann. Große Gefühle, lebendige Ereignisse und eine dramatische Hintergrundgeschichte lassen das Werk erblühen und verführen einfach zum Weiterlesen.

Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band, der voraussichtlich im November ebenfalls beim Lyx-Verlag erscheinen wird. Dieser wird sich dann mit den Freunden Elle und Luke beschäftigen. Von mir gibt es jedenfalls eine große Leseempfehlung für dieses Buch, das für mich zu den besten Werken seines Genres zählt!


Never before you - Jake & Carrie (San Francisco Ink 1)
Never before you - Jake & Carrie (San Francisco Ink 1)
Preis: EUR 6,99

4.0 von 5 Sternen Viel Romantik und große Gefühle..., 2. Mai 2017
Jake nutzt nachdem Tod seines Vaters die Gelegenheit, ein neues Leben aufzubauen. Fernab von Manhatten renoviert er in San Francisco das ehemalige Tattoostudio seines alten Herrn und muss dabei erkennen, dass die junge Carrie ihm nicht mehr aus dem Sinn geht.
Carrie geht es gar nicht gut. Eigentlich will sie nur tanzen, doch seit Kurzem geht es dem Geschäft ihres Ziehvaters nicht gut und sie muss dort aushelfen. Doch schnell werden die Dinge kompliziert. Erst recht, als sie bemerkt, dass sie den jungen Jake nicht mehr aus dem Sinn bekommt. Dabei sind sie so unterschiedlich wie Tag und Nacht. Hat die Beziehung dennoch eine Chance?

Mit diesem Werk „Never before you“ startet die Romanreihe um das Tottoostudio „Skinneedles“ aus der Feder von Amy Baxter, die hier den beiden Protagonisten Jake und Carrie Leben einhaucht.

Ganz im Mittelpunkt des Geschehens stehen Jake und Carrie, die abwechselnd ihre Erlebnisse und Gedanken präsentieren und so den Leser an beiden Seiten hautnah teilhaben lassen.
Carrie ist von Anfang an sympathisch und authentisch. Sie lebt für das Tanzen und durch die Worte der Autorin werden ihre Träume lebendig. Außerdem ist sie ein natürlicher Mensch, der geradeaus sagt, was er denkt. Das macht sie zu einem angenehmen Zeitgenossen, dessen Schicksal bewegt und zum Mitfiebern animiert.

Jake hingegen ist gerade zu Beginn noch relativ geheimnisvoll. Erst nach und nach wird seine Person facettenreich und er reift zu einer festen Größe heran. Er passt an die Seite der jungen Frau, die in ihm den Beschützerinstinkt weckt. Zusammen bilden sie ein harmonisches Paar.

Die Handlung ist reichhaltig und abwechslungsreich. In dieser Geschichte geht nicht alles den normalen Weg und auch die Erlebnisse sind nicht immer vorhersehbar. Amy Baxter hat ein paar großartige Ideen miteingebracht und so aus dem Werk etwas Besonderes gemacht.
Zusätzlich hat die Schriftstellerin einen herrlich leichten Erzählstil, der für ordentlich Dynamik und Schwung sorgt. Es fällt leicht, sich auf die Worte einzulassen und sich in der Handlung aufgehoben zu fühlen.

Leider, wirklich leider, hat das Ende nicht dem hohen Niveau der Erzählung standgehalten, denn dort liegt die einzige Schwäche des sonst richtig spannenden und leidenschaftlichen Werks. Der Abschluss ist einfach viel zu schnell abgewickelt und die Persönlichkeit der beiden Liebenden bleibt dabei auf der Strecke. Hier hätte die Autorin sich etwas mehr Zeit lassen sollen und nicht nur in einem schnell abgefertigten Epilog die wichtigsten Details zusammenfassen sollen. Das hinterlässt einen mittelmäßigen Eindruck, denn der Rest des Buches ist überaus fesselnd und aufregend.

Mir hat es gefallen und ich freue mich schon
auf das nächste Abenteuer der Skinneedles-Mannschaft.

Mein persönliches Fazit:
Nicht ganz perfekt, doch dafür authentisch, herzlich und mitreißend, gestaltet sich die große Liebesgeschichte um Carrie und Jake. Mich haben die Romantik und die neuen Ideen der Autorin begeistert, denn neben der eigentlichen Handlung sorgen sie für zusätzliche Dramatik. Da ich das Buch innerhalb weniger Stunden verschlungen habe, jedoch vom Ende etwas enttäuscht wurde, kann ich dem Werk leider nicht die volle Punktzahl vergeben. Dennoch freue ich mich schon sehr auf den nächsten Band, der hoffentlich bald erscheinen wird.


Wer die Hunde weckt: Ungekürzte Lesung mit David Nathan (2 mp3-CDs)
Wer die Hunde weckt: Ungekürzte Lesung mit David Nathan (2 mp3-CDs)
von Achim Zons
  Audio CD
Preis: EUR 13,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein mitreißendes Erlebnis!, 30. April 2017
Als der Journalist David Jakubowicz schwer verletzt in einem Autowrack zu sich kommt, wird ihm klar, dass er Opfer eines Anschlags geworden ist. Die CIA-Agentin neben ihm ist tot. Sie hatte brisante Informationen über eine Militäraktion von extremer Skrupellosigkeit: die Bombardierung eines LKW-Konvois im Norden Afghanistans, die weit über 100 Zivilisten das Leben kostete – die meisten von ihnen Kinder. Die Jagd auf die Verantwortlichen führt Jakubowicz bis nach Afghanistan. Geheimdienst und Regierung versuchen, den Fall zu vertuschen, während die Arbeit für Jakubowicz und seine junge Kollegin Emma Bricks lebensgefährlich wird. (Klappentext)

Mit „Wer die Hunde weckt“ hat der Drehbuchautor und ehemalige Journalist der Süddeutschen Zeitung Achim Zons ein perfektes Debüt kreiert, dass sich mit vielen aktuellen Themen beschäftigt und so glaubwürdig und zeitgetreu wirkt.

Dieses Buch beschäftigt sich mit dem Journalist David Jakubowicz, der fast einem Anschlag zum Opfer fällt. Doch schwer verletzt überlebt er die Katastrophe und begibt sich trotz starker Schmerzen auf die Suche nach Antworten. Dabei wirkt er etwas griesgrämig und zunächst überfordert, doch mit zunehmender Intensität der Geschichte wird auch seine Person immer glaubwürdiger und realistischer.
Natürlich gibt es neben dem Protagonisten noch eine ganze Menge weiterer Charaktere, die die Handlung zusätzlich antreiben und den Spannungsbogen langsam aufbauen. Egal, ob nun Davids Chefin, die hinterlistig agiert, oder die Tochter von Davids ehemaligem Kameramann, die ihn versucht auszubooten um anschließend selbst mit ihrer Karriere groß durchzustarten, jede einzelne Person ist unglaublich facettenreich und intensiv beschrieben worden. Alle zusammen bilden ein fantastisches Ensemble, das für Spannung und Dramatik sorgt.

Die Handlung selbst ist sehr detailliert beschrieben worden. Alles hat Hand und Fuß, wirkt zeitgetreu und realistisch. Alle Ereignisse könnten sich tatsächlich ereignen, weshalb die Dramatik hinter der Geschichte zusätzlich fesselt und begeistert. Außerdem wird die Handlung durch die Einbringung von derzeitig politisch interessanten und aktiven Persönlichkeiten verfeinert, wodurch alles noch viel lebendiger und glaubwürdiger erscheint. Ein richtiger Polit-Thriller, der viele Fragen aufwirft und den Hörer zum Nachdenken animiert.

Verfeinert wird das Gesamtwerk durch die Stimme des bekannten Hörbuch-Sprechers David Nathan, der auch bereits Hollywood-Größen wie Leonardo DiCaprio oder Johnny Depp seine Stimme in der deutschen Synchronisation geliehen hat. Er weiß einfach ganz genau, in welchen Momenten er durch die passende Betonung die Spannung steigern und wann er den Hörer faszinieren kann. Außerdem fällt es durch ihn ganz leicht, sich den Protagonisten David Jakubowicz vorzustellen.

Ein packender Thriller,
vorgetragen von einem perfekten Sprecher,
machen aus dem Werk ein mitreißendes Erlebnis.

Mein persönliches Fazit:
Diese Geschichte ist so glaubwürdig und spannend beschrieben, dass es mir ganz leicht gefallen ist, mich auf die Erzählung einzulassen. Es ist spannend, aufregend und realistisch, weshalb es mich begeistert und zum weiterhören animiert hat. David Nathan hat den Journalisten perfekt wiedergegeben und mir glaubwürdig seine Person näher gebracht. Das Werk ist packend und fesselnd, es weckt den Wunsch nach mehr und macht den Hörer betroffen, aber auch neugierig. Wer also Polit-Thriller mag, kann an diesem Hörbuch nicht vorbeigehen. Von mir gibt es eine ganz klare Empfehlung. Außerdem bin ich schon sehr gespannt, was Autor Achim Zons als nächstes aus dem Hut zaubern wird.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20