Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT BundesligaLive Fire Tablet Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17
Profil für Lastknightnik > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Lastknightnik
Top-Rezensenten Rang: 421.611
Hilfreiche Bewertungen: 280

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Lastknightnik "Roderick Andara"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Hai-Alarm am Müggelsee
Hai-Alarm am Müggelsee
DVD ~ Uwe-Dag Berlin
Preis: EUR 6,79

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Anarchie auf Zelluloid, 10. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hai-Alarm am Müggelsee (DVD)
Ein völlig absurdes, herrlich anarchistisches Werk ist das hier. Chaotisch, bekloppt und die wundervolle Anna-Maria Hirsch als Sidekick. Was will man mehr?
--
Okay, wer mehr nach intellektueller Unterhaltung sucht, sollte hier die Finger von lassen. Der Film ist aber optimal nach ein paar Bier und einem miesen Tag. Sogar nach ein paar Bier und einem guten Tag. Im Grunde erinnert er vom Stil ein bißchen an die Hot Shots- oder die Nackte-Kanone-Reihe, hier ist das Thema halt nicht andere Filme zu zitieren oder Polizeifilme durch den Kakao zu ziehen sondern die Lebenswelt von Kleinstadtmenschen am Rande der Großstadt. Irgendwie "deutscher" das Thema, aber immer noch schön absurd umgesetzt. Regener und Haußmann haben hier sicher nicht viel mehr vorgehabt als einfach mal ein paar Wochen bei den Dreharbeiten Spaß zu haben; Und manchmal, also eigentlich nur in der Szene mit "Frau Schneider", schimmert dann doch versehentlich ein bißchen Hintergründigkeit durch. War aber wahrscheinlich ein Unfall... ;)


Honor Harrington: Schatten der Freiheit: Roman
Honor Harrington: Schatten der Freiheit: Roman
von David Weber
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,99

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Tja, ich kann auch Doppelt, Bastei-Lübbe., 10. Juli 2014
Über die Verlagspraktiken habe ich bei den letzten Bänden nun ausführlich genug gejammert - schäm Dich einfach, Bastei-Lübbe! Der Coup bei diesem Band ist nun gewesen, daß zumindest mir als Vorbesteller gleich beide Teile des Buches ins Haus geliefert wurden. Finde ich nett - der Verlag gibt sich nicht einmal mehr die Mühe zu vertuschen, daß er mich als Melkku... ich meine, als Leser ver...äh, ...äppelt.
Na gut, jetzt soll es aber reichen mit der Verlagsschelte, hilft ja eh nichts. Ich kaufe sie künftig eben als englische Hardcover.
---
Ein anderes Problem beginnt aber in der Serie selbst: Webers Versuch, einer großen Story einen breiten Boden zu verschaffen ist an sich eine gute Idee aber die teilweise wörtlichen Übernahmen ganzer Sequenzen aus anderen Büchern hinterlässt - besonders bei der Verlagspolitik - einen faden Beigeschmack, betrogen zu werden. Zwar schreibt er Dialoge mitunter aus der Sicht einer anderen Figur aber das ist gerade bei der Perspektive des allwissenden Erzählers ein wenig, nun sagen wir, langweilig.
Hinzu kommt, daß die Figuren inzwischen erschreckend flach werden. Waren die Havies als Feinde interessant, weil fast jede Figur wie ein Mensch mit Stärken und Schwächen, Hoffnungen, Träumen und Skrupeln ausgestattet war, so sind die Mesaner einfach nur finstere Größenwahnsinnige und als Charakterschablone für die Sollys scheint es nur drei Varianten zu geben: "Sehr dämlich", "fürchterlich arrogant und bösartig" sowie die Kombination daraus. Positive Figuren bei den Sollys? Fehlanzeige. Wenn in Ansätzen positiv, dann im Grunde doch wieder "Sehr dämlich".
Umgekehrt fehlen mir ein bißchen die finsteren Manties, die das Universum eben vielschichtig gemacht hatten. Wo ist High Ride, wenn man ihn mal braucht?
"Shadow of Freedom" ist einen Ticken besser als "A Rising Thunder", aber das war es dann auch.
Verzieh man Weber in den früheren Teilen noch die zum Teil etwas absurden Fehleinschätzungen der Havies, die dann gerne zu Honors größten Siegen führten, so geht einem das seit einigen Bänden laufende Konzept - dämlicher Sollykommandeur steckt seine Hand und Flotte in den Reißwolf und Manticore reagiert tapfer, aber zurückhaltend nach einem totalen Sieg - langsam aber sicher auf die Nerven.
Nach wie vor halte ich die Reihe für mit das Beste, was im Science-Fiction Bereich je geschrieben wurde, aber entweder ist der Zenit völlig überschritten oder Webers literarisches Experiment ist schlicht und ergreifend gescheitert. Daher ein "gerade noch okay" in Form von drei Sternen. Und der Verlag kann... ach, das wissen Sie ja eh.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 12, 2014 9:34 AM MEST


Honor Harrington: Superdreadnought: Roman
Honor Harrington: Superdreadnought: Roman
von David Weber
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,99

25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Naja. Man fängt an sich zu wundern...., 10. Juli 2014
Über die Verlagspraktiken habe ich bei den letzten Bänden nun ausführlich genug gejammert - schäm Dich einfach, Bastei-Lübbe! Der Coup bei diesem Band ist nun gewesen, daß zumindest mir als Vorbesteller gleich beide Teile des Buches ins Haus geliefert wurden. Finde ich nett - der Verlag gibt sich nicht einmal mehr die Mühe zu vertuschen, daß er mich als Melkku... ich meine, als Leser ver...äh, ...äppelt.
Na gut, jetzt soll es aber reichen mit der Verlagsschelte, hilft ja eh nichts. Ich kaufe sie künftig eben als englische Hardcover.
---
Ein anderes Problem beginnt aber in der Serie selbst: Webers Versuch, einer großen Story einen breiten Boden zu verschaffen ist an sich eine gute Idee aber die teilweise wörtlichen Übernahmen ganzer Sequenzen aus anderen Büchern hinterlässt - besonders bei der Verlagspolitik - einen faden Beigeschmack, betrogen zu werden. Zwar schreibt er Dialoge mitunter aus der Sicht einer anderen Figur aber das ist gerade bei der Perspektive des allwissenden Erzählers ein wenig, nun sagen wir, langweilig.
Hinzu kommt, daß die Figuren inzwischen erschreckend flach werden. Waren die Havies als Feinde interessant, weil fast jede Figur wie ein Mensch mit Stärken und Schwächen, Hoffnungen, Träumen und Skrupeln ausgestattet war, so sind die Mesaner einfach nur finstere Größenwahnsinnige und als Charakterschablone für die Sollys scheint es nur drei Varianten zu geben: "Sehr dämlich", "fürchterlich arrogant und bösartig" sowie die Kombination daraus. Positive Figuren bei den Sollys? Fehlanzeige. Wenn in Ansätzen positiv, dann im Grunde doch wieder "Sehr dämlich".
Umgekehrt fehlen mir ein bißchen die finsteren Manties, die das Universum eben vielschichtig gemacht hatten. Wo ist High Ride, wenn man ihn mal braucht?
"Shadow of Freedom" ist einen Ticken besser als "A Rising Thunder", aber das war es dann auch.
Verzieh man Weber in den früheren Teilen noch die zum Teil etwas absurden Fehleinschätzungen der Havies, die dann gerne zu Honors größten Siegen führten, so geht einem das seit einigen Bänden laufende Konzept - dämlicher Sollykommandeur steckt seine Hand und Flotte in den Reißwolf und Manticore reagiert tapfer, aber zurückhaltend nach einem totalen Sieg - langsam aber sicher auf die Nerven.
Nach wie vor halte ich die Reihe für mit das Beste, was im Science-Fiction Bereich je geschrieben wurde, aber entweder ist der Zenit völlig überschritten oder Webers literarisches Experiment ist schlicht und ergreifend gescheitert. Daher ein "gerade noch okay" in Form von drei Sternen. Und der Verlag kann... ach, das wissen Sie ja eh.


The Walking Dead - Die komplette dritte Staffel (Uncut, 5 Discs)
The Walking Dead - Die komplette dritte Staffel (Uncut, 5 Discs)
DVD ~ Andrew Lincoln
Preis: EUR 23,99

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Top Serie in mieser Verpackung, 12. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Tja - über die Serie ist schon einiges geschrieben worden - ich für meinen Teil empfinde die Entwicklung der Story nicht schlecht und bin gespannt auf die Fortsetzungen, aber auch darauf, wie sich das Ganze mal wohl auflösen wird. Tatsächlich wird die Serie deutlich härter, weil eben nicht "nur Zombies" sterben, sondern auch lebende Menschen sich all die unerfreulichen Dinge antun, die unsere Spezies eben so zur Krone der Schöpfung machen. Der bislang eher nervtötende Unsympath der Gruppe, Carl, gewinnt durchaus an Format, die anderen Gruppenmitglieder vertiefen ihre Charaktere glaubhaft soweit sie überleben (Tja, selber gucken wen's erwischt. ;) ), insbesondere Daryl wird immer interesssanter.
--
Zwei Dinge stören aber an der Aufmachung der Serie: Zum Einen ist die Verpackung eine Katastrophe; Ein DVD-Stack, der die 5 DvD's so festklemmt, daß man sie fast zerbricht und gerne auch mal verbiegt beim herausnehmen (Daß die Dinger verkratzen, wenn sie einfach aufeinanderliegen sei hier am Rande nur nochmal erwähnt...), zum Anderen nerven die unzähligen Trailer und Werbeeinblendungen. Jedes Mal, wenn man die DvD einlegt erfreut man sich an den selben dämlichen Schnitten und ist geneigt schon alleine deswegen keines der "beworbenen" Produkte zu kaufen.
Es hilft allerdings, sie nicht am Fernseher abzuspielen (Wer hat sowas heute noch?), sondern am Computer - dann kann man sich vorwärtsarbeiten indem man immer auf eine Sekunde vor Ende des Trailers vorspult - man ist schon nach relativ kurzer Zeit im Menü. Alternativ spielt man die DvD einfach in der Einstellung "Ohne Menü" ab, dann gehen aber nicht alle (also zumindest die erste nicht).
Immerhin - die Trailer sind nur auf der ersten DvD und nicht auf allen 5 drauf (Das wäre ja noch schöner!), die Bildqualität ist okay und auch die Extras sind ganz nett - wenn man auf sowas wert legt. Mir persönlich sind sie egal. Daher nur ein Stern Abzug für die Unmöglichkeit mit der ersten DvD und der bescheidenen Verpackung. Den Rabatt von 1,99 Euro im Vergleich zum Vorbesteller-Preis kann man gleich in eine vernünftige Verpackung für die DvD's investieren.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 14, 2013 9:11 AM CET


Honor Harrington, Band 28 : Im Donner der Schlacht
Honor Harrington, Band 28 : Im Donner der Schlacht
von David Weber
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bastei-Lübbe halt..., 3. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es ist schon seltam, wie sich der Verlag verhält. Seit Jahren (um genau zu sein, seit "War of Honor") teilt der Verlag die Bücher von David Weber, um die deutsche Buchpreisbindung zu unterlaufen und doppelt abzukassieren. Beim vorliegenden Band verhält es sich besonders dumm: Im Bemühen, den Leser nicht gleich mit der Nase draufzustoßen, daß er für den vollen Preis das halbe Buch kauft, vergibt er wie immer zwei Titel. Das englische Original heiß "A rising thunder" und ist als Titel hervorragend zum Inhalt gewählt. Der deutsche Titel (inklusive Klappentext!) spricht von dem Gegenteil dessen, was im Buch passiert - es sind die Vorbereitungen für Admiral Filettas Angriff auf dasd Mantcore-System, von dem aber schon im letzten Buch die Rede war.
Nach wie vor baut Weber seine immer komplexer werdenden Handlungsstränge gerade mühsam wieder zusammen - etwa auf der Hälfte des Textes gelangt der Leser zu der Konferenz, mit der "Der letzte Befehl" (Auch so ein Wunder der Verlagstitelgestaltung) endete. Ulf Ritgen muß ich ein Lob aussprechen: Im Gegensatz zu einigen der vorherigen Teile (sie meine Rezensionen dort) ist die Sprache durchwegs geschliffener und passt auch besser zum Honorverse, allzu auffällige Fehler und vereinfachte Satzstrukturen lässt er inzwischen dankenswerter Weise bleiben.
VIelen Lesern wird das Buch "zuviel politisches Gelaber" enthalten, aber eigentlich ist es einer der Reize des Honorverse, daß Weber versucht politische Entwicklungen möglichst genau und letztlich realistisch Nachzuzeichnen. Wer auf donnernde Schlachten steht und hauptsächlich FLugmanöver beschrieben haben will, der sollte zu einem Star Wars Roman von Michael Stackpole greifen - die sind auch super, aber einfacher und eben ganz anders. Weber gibt sich Mühe seine zugegebener Maßen doch recht konstruierten Geschichte von der Weltverschwörung aufzubauen und ihr verschiedene Blickwinkel zu verpassen.
Verlagsarbeit 0 Sterne, Autor vier - da würde man sich bei zwei Sternen treffen. Einen zusätzlichen vergebe ich allerdings dafür, daß man sich wirklich auf den nächsten Teil freut - die (den Leser völlig überraschend treffende) Handlungsunterbrechung war diesmal an einer recht geschickt gewählten Stelle.
Eines noch, lieber Bastei-Lübbe Verlag: Eure Preistpolitik findet irgendwie immer neue Blüten. Hier ist es nun so, daß auf Seite 360 der Text unterbrochen wird (macht 351 Seiten realen Text) und im Anschluß noch 86 Seiten Anhang dazukommen, damit es nicht ganz wie ein lustiges Taschenbuch aussieht. Ist es aber wirklich notwendig, das Personenregister (41 Seiten) noch mit all den Figuren zu befüllen, die schon längst das Zeitliche gesegnet haben? Rob Pierre oder Saint-Just sind doch entsorgt - nur weil Eure Manager neuerdings zu den Lederkrawatten gehören, die wir in den Achtzigern auch schon mal entsorgt geglaubt haben? Na, ich weiß ja nicht, Freunde, die heutigen Leser haben alle Internet und die Interessierten werden das Honor-Harrington Wiki schon gefunden haben...
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 3, 2013 9:50 PM MEST


Café Meineid - Sammlerbox - Edition 1 & 2 [10 DVDs]
Café Meineid - Sammlerbox - Edition 1 & 2 [10 DVDs]
DVD ~ Erich Hallhuber
Wird angeboten von book-service
Preis: EUR 49,99

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klasse Serie in Kraut und Rüben Edition, 19. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Über Café Meineid muß man, denke ich, keine Worte mehr verlieren. Angeblich ist keine Komplettveröffentlichung geplant, vermutlich wegen der eher mauen Verkäufe dieser Sammlung.
Wer auch immer die Zusammenstellung der Folgen verbrochen hat, man muß ihm zugute halten daß er versucht hat, darüber nachzudenken. Insgesamt sind einige wichtige Folgen enthalten, die den Aufstieg von Kainz zum irgendwie unsympathischen und doch putzigen Staatsanwalt, die Entwicklungen im Café und der zunehmende Erfolg des Nachwuchspolizisten Karl Herrmann (Christian Lerch). Zeitgleich lebt das Ganze von Erich Hallhuber, Wolfi Fischer und Kathi Leitner.
Leider sind die ganzen Folgen relativ wild durcheinander gewürfelt und es scheint keine Anzeichen beim Bayerischen Rundfunk zu geben, die Serie in vollständiger Form zu präsentieren.
Eine vollständige Liste der Episoden ist allerdings im Netz zu finden, eine Zuordnung der Folgen der CDs ebenfalls.
([...])
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 14, 2013 3:21 PM MEST


Honor Harrington 26: Der letzte Befehl
Honor Harrington 26: Der letzte Befehl
von David Weber
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannend und durchdacht - actionreicher als die Vorgänger, 13. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wie immer werde ich nicht den Inhalt als solches wiedergeben, der Leser mag sich selbst ein Urteil bilden und sich vor allem überraschen lassen..
Als ich gestern das Paket endlich in der Hand hielt war ich ein bißchen überrascht - dünn erscheint das Buch, 448 Seiten stark, wovon allerdings alleine die letzten 49 Seiten lediglich die Dramatis Personae und den Glossar darstellen. Einmal mehr zeigt sich hier, daß die Politik der Teilung der Bücher nicht mehr als nur Geldschneiderei ist, denn schließlich war der Vorgängerband deutlich länger.
Die Geschichte kommt in Fahrt und unterhält gut, sie ist an einigen Stellen ziemlich grausam (Ich kann mich nicht erinnern, daß Weber in einem der anderen Bände so viele Kinder über die Klinge hat springen lassen, selbst bei "Im Exil", als eine Schulklasse von herabstürzenden Trümmern erschlagen wird).
Ob die Serie langatmig ist oder nicht, da könnte man streiten. Tatsächlich hat die Serie einen scheinbar mikroskopischen Handlungsfortschritt, allerdings hat David Weber selbigen im Vorwort zu Band 21 ("Die achte Flotte") angekündigt, beschrieben und seine m.E. nach gut durchdachten Gründe schön dargelegt. Die Geschichte, die er schreiben wollte, erfährt eine massive Wandlung und der wollte er in aller Ruhe den Boden bereiten weil die nun kommende Handlungsstruktur sehr kompliziert werden wird. Zudem werden sich die verschiedenen Handlungsstränge (derzeit sind es drei Hauptlinien mit unterschiedlichen Nebenhandlungen) nach und nach wieder auf eine verdichten aber nur so glaubt Weber, der Handlung einen logischen Hintergrund verpassen zu können und nicht gar zu hanebüchen zu werden.
Tatsächlich scheint ein Hauptteil des Buches ebenso wie der vorherigen Bücher aus der Darstellung des Rätselns der Hauptfiguren zu bestehen. Ständig werden Motive hinterfragt, Spekulationen angestellt und wieder verworfen - der Leser hingegen kennt sowohl Motiv als auch den wahren Schuldigen. Das mag den einen oder anderen langweilen, stellt aber auch ein schönes und anschauliches Beispiel dafür dar, wie wenig sich der Mensch seiner Umgebung sicher sein kann. Es ist eben nicht mehr so daß Super-Honor weiß was los ist und einfach auszieht und die Schuldigen bestraft, es ist komplexer.
Gleichzeitig vermeidet Weber mit dieser Mikrobetrachtung aber auch hanebüchne Fehler seines Plots - indem er zum Beispiel über Theismann die Frage stellt warum denn nicht einfach Mesa Torch ausgelöscht hat mit Hilfe seiner Technologie und anschließend eine Erklärung liefert - etwas, was vielen Autoren immer wieder passiert (Man sehe sich nur Star Trek 2009 an, ein einziges Plotloch).
Die Übersetzung ist gut, der Klappentext ist wieder mehr der übliche reißerische Unsinn und wer sich den deutschen Titel ausgedacht hat... naja. Mission of Honor Teil II hat mir recht gut gefallen und ich harre gespannt der Fortsetzung "A Rising Thunder".
"Die Feuertaufe", welcher als nächstes erscheint wird wohl wieder eine Anthologie werden...
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 23, 2012 10:44 AM CET


Honor Harrington 25: Honors Mission
Honor Harrington 25: Honors Mission
von David Weber
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großes Lob an Ulf Ritgen!, 31. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wie bereits bei den vorherigen Bänden möchte ich auch hier nicht den Inhalt rezensieren - der Leser mag sich selbst ein Urteil bilden.
Seit Ulf Ritgen die Übersetzungen der Bücher von Dietmar Schmidt übernommen hatte war es mit der Qualität der Texte deutlich bergab gegangen, auch das Lektorat und die Qualität der Verlagseigenen Buchgestaltung waren die letzten Bände über überraschend schlecht. Diesmal jedoch scheint es funktioniert zu haben: Ritgen hat den richtigen Textrhythmus, die Diktion und auch den Stil der früheren Bücher wiederentdeckt und schafft es so, den Leser gekonnt zurück in Honors Welt zu entführen.

Meinen Vorrednern muß ich dahingehend Recht geben, daß der Band 25 kein guter Einstieg in die Serie wäre, schlicht weil ein z.T. sehr komplexes Vorwissen vonnöten ist um die zahlreichen Anspielungen auf Vorgänge anderer Bände zu verstehen.

Mir hat das Buch gut gefallen und werde der Serie gerne treu bleiben - auch wenn ich nach wie vor die Methode der deutschen Verlage, das eigentlich zu ihrem Schutz gedachte Gesetz der Buchpreisbindung zu unterlaufen und ähnlich wie es die Videoverleihe machen, indem sie Serienstaffeln in Einzelteile aufsplitten(nur in Deutschland, nebenbei!), zutiefst widerlich finde.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 29, 2012 11:53 PM CET


Honor Harrington, Band 24: Die Fackel der Freiheit
Honor Harrington, Band 24: Die Fackel der Freiheit
von David Weber
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wie gehabt... Es krankt mit Ulf Ritgen, 1. August 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wie im vorherigen Teil möchte ich den Inhalt nicht bewerten - darüber mag sich der geneigte Leser sein eigenes Urteil bilden. Ich kann dazu nur sagen, daß ich die Fortsetzung dahingehend angenehm fand als daß sich die ganzen Handlungsstränge wieder sinnvoll auflösen und sich letztlich ein Gesamtbild ergibt.
Schrecklich ist, meiner Ansicht nach, nach wie vor der Sprachstil von Ulf Ritgen und sein Lektor gehört ohnehin entlassen - allerdings sind die Grammatikfehler deutlich zurückgegangen, das muß man zugestehen. Auch verdient nach wie vor meine heftigen Kritik, daß sich der Verlag Bastei-Lübbe ernsthaft nicht zu blöd ist, ein Buch in zwei Teile zu spalten (und teilweise auch umzustellen) nur um die deutsche Buchpreisbindung unterlaufen. Das geht jetzt seit Band 13 (Ein neuer Krieg/War of Honor) so.
Natürlich muß ein Verlag auch Geld einsparen. Das scheint bei Bastei-Lübbe zu bedeuten, daß man sowohl an Lektoren, als auch an Übersetzern spart. Ritgen ist wahrscheinlich günstiger - und man liest auch gleich warum. Aber auch bei der Umschlaggestaltung fragt man sich mitunter was im Kopf dieser Menschen vorgeht: Es scheint um Jeremy X zu gehen, den "gefürchteten Terroristen der jetzt Kriegsminister von Torch ist". Joa. Der taucht, ich weiß nicht, insgesamt drei oder viermal auf. Sicher ist er nicht Hauptfigur. Sicher ist er nicht einmal eine zentrale Figur. Aber bei Bastei-Lübbe ist er immerhin soweit Inhalt daß die werben: "Jeremy X stellt ihr einen Sicherheitsoffizier an die Seite, der sie beschützen soll. Keine leichte Aufgabe - vor allem nicht bei einer jungen Monarchin, die so gar nichts davon hält, bewacht zu werden"
Also... nein. das ist nicht der Inhalt des Buches - nichtmal wirklich der Rahmengeschichte. Aber auch das kommt mal vor. Lieber Verlag Bastei-Lübbe: Es ist toll, daß Ihr mit so vielen Büchern rauskommt. Noch toller wäre es - oder wenigstens eine minimale Anforderung um Euch überhaupt noch ernst zu nehmen, daß irgendeiner bei Euch die Bücher auch liest. Es drängt sich der Verdacht auf, daß das nicht stattfindet. Mehr daß da mal einer durchblättert und fertig.
Abgesehen davon ist die Fortsetzung der Reihe nur in Maßen befriedigend. Zwar finde ich die Einführung einer Bösewichter-Gruppe wie dem Alignment letztlich nur logisch (solche Leute heißen in Wirklichkeit ja eher Monsanto) aber irgendwo operieren mir die auch als "intergalaktische Nazis" in einem latent zu großen Maßstab. Auch das Motiv ist wirklich überschaubar simpel - und das ist irgendwie schade.
Nach wie vor bleibe ich der Serie treu. Letztlich lässt Mission of Honor (natürlich geteilt, was sonst *seufz*) einen richtigen Fortschritt in der Geschichte zwischen Haven und Manticore erwarten.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 5, 2013 4:26 PM CET


Der Fluch - Büyü
Der Fluch - Büyü
DVD ~ Nihat Ileri
Preis: EUR 5,37

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Wer Trash mag...., 15. April 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Fluch - Büyü (DVD)
Mann... Inhaltlich lässt sich der Film nur unter "wirklich mieser Trash" einsortieren. Immerhin: die türkische Sprachfassung ist dabei was schon einmal interessant ist und der nichtvorhandenen Handlung auch keinen Abbruch tut. Und es gibt als Extra die Trailer. Beeindruckend, aber ein "Making of" oder dergleichen hätte man sich eh nicht angetan.


Seite: 1 | 2 | 3