Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket festival 16
Profil für matten > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von matten
Top-Rezensenten Rang: 4.083.150
Hilfreiche Bewertungen: 185

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
matten (Bikini Bottom)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Uncharted: Drakes Schicksal
Uncharted: Drakes Schicksal

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein naughty dog-spiel, 21. April 2008
Rezension bezieht sich auf: Uncharted: Drakes Schicksal (Videospiel)
naughty dog bleiben sich selbst treu. nach den klassikern "crash bandicoot" & "jak & daxter" war es zu erwarten in welche richtung sich naughty dog als nächstes bewegen. im großen und ganzen spielen wir doch immer das selbe spiel. das spielprinzip ist immer gleich geblieben. erster teil: personen fixiert, zweiter teil: mehr fahrzeuge, dritter teil: mehr action & viel mehr fahrzeuge, vierter teil: nur fahrzeuge.

und trotzdem bekommen naughty dog-spiele immer top-bewertungen. drake macht da weiter wo jak aufhörte. nur in der vergangenheit. wir sehen wieder wunderschöne landchaften von denen wir fotos machen wollen wie bei "jak & daxter". dazu wieder schöne trommel-musik wie bei crash bandicoot und "jak & daxter". und beim gameplay haben wir wieder nette jump'n'run-einlagen wie actiongeladene schießereien wie bei "jak 3". was ist also neu.

als erstes, haut mich mal wieder die grafik um. wenn protagonist drake im wasser schwimmt, ist seine kleidung nass. licht und schatten zeigen sich verblüffend realistisch und werden sogar als perfektes stilmittel genutzt um spannung zu erzeugen. die charaktere bewegen sich fließend und meistens auch nachvollziehbar. drake stolpert oder sieht sich um. die story erinnert an "indiana jones" und "tomb raider". das spiel ist fesselnd und wenn man darin abtaucht fühlt man sich wie in einem film. das spelen und die videosequenzen verschmelzen in einander. dazu gibt es symphatische charakter die ebenfalls eher realistisch als fantasievoll sind. drake klopft am laufenden band sprüche wie sie james bond nicht besser hätte sagen können. elena ist wohl die erste frau in einem spiel die nicht eine übernatürliche schönheit ist. gleichzeitig fluchen die gegner wie verrückt und ja, sie fluchen deftiger als "du dumme kuh" und "verflixt nochmal". und seltsamerweise gefallen mir in diesem spiel auch die unrealistischen aspekte. drake springt unnatürlich weit und statt ständig nach lebensenrgie suchen zu müssen, regeneriert sich seine gesundheit automatisch. das macht spaß.

gleichzeitig erkennt man sofort die naughty dog-handschrift bei uncharted. der humor, die umgebung und sie atmosphäre werden freunden von bandicoot und jak sicherlich gefallen.

FAZIT: das wohl bislang besze spiel für die playstation 3 heißt: "uncharted". das hat all das, was man sich bei den "crash bandicoot"- und "jak & daxter"-reihen gewünscht hat, ohne es zu wissen. naughty dog haben bereits angekündigt, dass es eine fortsetzung geben wird. beim nächsten teil gibt es sichelich mehr fahreuge. wetten?


Auffallen Durch Umfallen
Auffallen Durch Umfallen
Preis: EUR 9,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen auffallen durch anders-sein, 3. April 2008
Rezension bezieht sich auf: Auffallen Durch Umfallen (Audio CD)
was war denn das? als ich mir "auffallen durch umfallen" bestellt habe, hatte ich nur eine grobe ahnung von dem was ich einen tag später zu hören bekam. peters sind auffällig anders. saubere gitarren, deutsche texte, klare punk-einflüsse. man möchte schubladen wie hamburger-schule oder post-punk auch eigentlich gar nicht in den mund nehmen, denn die peters sind ein genre für sich. statt musikalische kontraste durch laut und leise zu definieren, sind die peters harmonisch und disharmonisch. cleane gitarren, gute deutsche texte und eine stimme die etwas an refused erinnnert.

peters "auffallen durch umfallen" ist musik für menschen die sich am gängigen deutschrock sattgehört haben. der durchschnittliche pop-hörer wir oft vergebens nach den refrains der songs suchen. das macht peters einmalig und scheidet sie von deutschen bands wie kettcar, tomte, muff potter, turbostaat & madsen deutlichst ab. viel spaß mit peters.


Vormann Leiss
Vormann Leiss
Preis: EUR 17,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen heimatmusik, 23. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Vormann Leiss (Audio CD)
diese cd sollte bei der oma in husum direkt neben ihren heimatlichen shanty-lps stehen. diese scheibe ist nämlich sehr nordsee. kein wunder, dass meine augen auf fischer, auf den hafen und den wind starren, denn wenn ich diese norden-der-welt-gitarre im refrain von "haubentaucherwelpen" höre, denke ich sofort an meinen urlaub auf sylt. ist es deutschpunk oder gar (mein vorschlag für das unwort des jahres 2007) emo? nein, eigentlich nicht. die stimme von sänger jan ist aggressiv und unmelodiös. aber das macht diese band so einzigartig denn die gitarren dagegen spielen selten akkorde und meistens unterschiedliche melodien. ich habe so etwas noch nie gehört und wenn ich diese cd höre, finde ich immer neue melodien. eine melodische stimme würde hier nur stören und würde dem ganzen nur einen ekelhaften indie-pop stempel geben. für turbostaat-fans ist das alles nichts neues. dies ist mein erstes und bestimmt nicht letztes album dieser band. wirkliche schwächen hat dieses album nicht. wer die single "harm rochel" mag, wird auch sicherlich den rest des albums mögen. meine absoluten anspieltips ist eindeutig "haubentaucherwelpen" und "schalenka hase". Aber die anderen songs hauen auch ordentlich rein. zwar sind die songstrukturen sehr ähnlich aber dafür sind die melodien der hammer. gutes album. fünf sterne.


A Weekend in the City
A Weekend in the City
Preis: EUR 7,80

5.0 von 5 Sternen albums des jahres 2007?, 30. September 2007
Rezension bezieht sich auf: A Weekend in the City (Audio CD)
arg. sehr schwer den vorgänger "silent alarm" zu übertrumpfen. aber es ist bloc party gelungen. ein hammer album. sie können noch melodischer und ruhiger ohne dabei die tanzbarkeit zu verlieren. dieses album hat nicht nur keinen schlechten song, es hat viele gute songs. der refrain von "waiting for 7-18" was für ein geiles brett. "Hunting for witches" überzeugende single. mein favorit ist "I still remember". Bloc Party, eine zu unrecht unterbewertete band mit einem ganz ganz großem album...


Bordsteinkantengeschichten
Bordsteinkantengeschichten

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Punk-Rock mit Songs die gerne länger als 3 minuten dauern..., 28. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Bordsteinkantengeschichten (Audio CD)
Ich kenne Muff Potter erst seit dem grandiosen 2005er Album "Von Wegen"."Heute wird Gewonnen, bitte" gefiel mir auch gut, aber alle redeten von "bordsteinkantengeschichten". Aufm Konzert legte ich mir dann dieses Album zu und war enttäuscht. Die Tonqualität ist im vergleich zu den nachfolgern sehr grob und die Songs waren für mich nur rohes Punk-geschrammel. Zwei mal gehört. Raus.

Auf einmal hatte ich dann diese Zeile im Ohr und wusste nicht mehr wo ich sie gehört habe. "Null Uhr dreißig samstag nach. Auf irgendeiner Bordsteinkante in der Innenstadt. Die Hamster sind im Laufrad und vollgestopft mit dreck und... mit einem Wisch ist alles Weg."

Es war "auf der bordsteinkante nachts um halb eins" und auf einmal hatte ich sämtlich Zitate in meinem Kopf. "Ironie und Heroin. PLacebo Kicks Adrenalin." (unkaputtbar), "Gefühlsbolzentreffen güterklasse A. All die lächelnden Fressen sind auch schon da." (gefühlsbolzentreffen), "Und reden war mal Silber. Und du, du warst mal Gold." (take a run at the sun.)

Sie lassen einen nicht mehr los. Auf einmal hört man die idee dieses Albums und das geschrammel verschwindet. Songs die locker 5-6 minuten dauern und darin immer so vielseitig durchdacht sind, dass man von jedem Song selten genug gehört hat.

Vom emotionalen "take a run at the sun", welches mein absolutes lieblingslied von Muff Potter ist, zu dem optimistischen "Los, Stop, Schade." Jede Laune ist vertreten. Wo "Mensch Meier" ist aggressiv und unmelodisch, brutal erscheint, ist "100 kilo" ein echter ohrwurm ist.

Leg es dir zu und stelle selbst fest wie jeder einzelne Song sich in dein Kopf einbrennt. Ich kann es wirklich nur weiter empfehlen.


Our Love to Admire
Our Love to Admire
Wird angeboten von schnuppie83
Preis: EUR 7,24

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Their record to admire..., 12. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Our Love to Admire (Audio CD)
Es gibt wohl keine Band die in der Lage ist so düstere Musik zu machen. Düster und nicht dunkel. Es sind diese klaren Gitarren, dieser eingängige Bass, dieses versetzte Schlagzeug und vor allem diese schon fast Emotionslose Stimme. Interpol haben ihren Zaun wieder nicht durchbrochen. Sie haben ihn aber erweitert. Von "Pioneer to the Falls" zu "The Lighthouse". Eine andere Welt. Die Single "The Heinrich Maneuver" hätte schon auf "Antics" nicht gestört, ist aber trotzdem auch wieder etwas neues. So viel Energie. Heute schwingt mein Trommelfell. De rbeste Song auf dem ALbum ist meiner Meinung nach "Mammoth". Immer wieder aufregend und die kurzen Breaks und die gut durchdachte Melodie machen aus diesem Album eine Art "Musikalisches-Manifest". "Our Love to Admire" macht weiter wo "Antics" aufgehört hat. Auch wenn das deutsche MTV noch nichts von dieser Band wissen will, Interpol stehen so alleine mit dieser Art von Musik da, dass sie sicherlich ein Meilenstein des Alternativ-Rocks sind.


Era Vulgaris
Era Vulgaris
Preis: EUR 7,99

19 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Queens wieder so gut wie früher..., 19. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Era Vulgaris (Audio CD)
Ja, "Lullabies to Paralyze" konnte nach den 3 grandiosen Vorgängern nur schlecht dastehen. Die Songs waren zwar nicht wirklich schlecht und für die meisten Bands wäre es wohl das beste Album überhaupt gewesen. Wer aber ein Album wie "Songs For The Deaf" macht muss dann aber auch mit herber Kritik leben. Was die Entlassung von Bassisten Nick Olivieri das Problem? Viele sagen es, ich denke aber nein. Oder ja okay. Olivieri hat den Stil sehr geprägt, aber er hätte "Lullabies to Paralyze" auch nicht besser als "SOngs For The Deaf" gemacht, denke ich.

Übrig geblieben ist Josh Homme mit seinen Kumpanen, die jetzt feste Bandmitglieder sind. Und sie haben alles richtig gemacht. Es musste eine Veränderung her und Josh musste sein Ego wenigstens nicht immer so extrem durchsetzen. Ich nehme mal an, dass es so funktioniert, ich bin ja schließlich nicht dabei gewesen, als die Queens dieses Exemplar schrieben.

Sagen wir mal so: Es macht das weiter was "Lullabies to paralyze" und die Live-DVD/CD schon angedeutet haben. Die Musik sollte Hauptsächlich anstrengender für den Zuhörer werden. Wo "Lullabies" ab und zu nervte ist dieses Album gerade richtig. Also: Schön aufdrehen und Nachbarn ärgern.

Turnin' on the screw: Gewöhnungsbedürftige Melodie die mit der Zeit ganz klar gewinnt. Es sind die extremen Parts die ab und zu von Melodischen unterbrochen werden, die diesen Song so großartig macht.

Sick Sick Sick: Der Titel sagt schon alles. Dieser Headbanger grenzt an Metal. Ganz klar der härteste Song auf dem Album. Macht Laune.

I'm Designer: Noch nie so eine Geesangslinie gehört.. Intelligent, beknackt und ziemlich geil. Wie bei dem ersten Song sind auch hier diese Wechsel interesssant. Ebenfalls eine Perle.

Into the Hollow: Kann ich nicht so viel zu sagen. Der Song ist nicht schlecht und ich kenne viele Leute die ihn mögen. Ich mag ihn nicht so gerne.

Misfit Love: Und wieder ein geiler schockiger Gitarren Song. Sehr, sehr, schönes Ende

Battery Acid: Auch dieser Song geht in die Heavy-abteilung. erinnert etwas an Nine Inch Nails. Kommt sicherlich auch nicht von Ungefähr.

Make It Wit chu: Ja, es ist ein guter Song. Sehr bluesig und eine sehr schöne Abwechslung. Aber, er ist ja gar nicht neu. Den gab es sogar schon vor "Lullabies"

3's & 7's: Geiles Intro mit sexy Gitarre und auch eine gute Gesangsmelodie in der Strophe. Aber der Refrain wird schnell mal nervig. Ansonnsten ein guter Song.

Suture up yout future: Ein langsamer Song. Nicht schlecht. Eigentlich sogar ganz gut. Eigentlich.

River in the Road: Wieder ein fetziger Kracher. Eine Kreuzung zwischen "Hangin Tree" und "First It Giveth". Cooler Rhytmus und Groovy Gesang.

Run, Pig, Run: EIn würdiger eigentlicher Abschluss.. Mein lieblingslied auf der Platte. Wieder Super Gitarren und sehr Stimmiger Gesang. Ein wahrer "A Song For The Deaf"-Nachfolger. Ich weiß auch nciht genau warum ich das finde. Einfach nur Großartig.

The Fun Machine took a Shit & Died: Ich finde man hört, dass der Song aus "Lullabies"-Zeiten stammt. So einen Song hat man auf dem Album auch vermisst finde ich. Er ist Lang und voller verrückter Melodien. Hätte aber mal durch den Song "Era Vulgaris" ersetzt werden sollen.

Ja was ist das. Das 3. beste Queens Of The Stone Age Album überzeugt den Popmusik-hörer warscheinlich nicht. Und das ist gut. Sehr gut. Diese Musik soll andere nerven und fodert auch geduld. Wenn man allerdings einmal drin ist, lässt es einen nicht los. Ich persönlich stehe total auch diese bekloppten Melodien. Die Queens haben mit diesem Album ganz klar eine eigene richtung definiert und ich bin mir sicher, dass niemand etwas Vergleichbares gehört hat. Es ist Elektro, es ist Blues und es ist die vielleicht beste Alternative-Band unserer Zeit.


Steady Fremdkrper
Steady Fremdkrper
Preis: EUR 5,99

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Steady Veränderung, 24. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Steady Fremdkrper (Audio CD)
Mann mann. Was habe ich auf dieses Album gewartet. Und dann haben die Amazon leute auch ncoh getrödelt.. Aber es ist da und ich bin glücklich und werde immer wieder bei Amazon bestellen.

Also "Steady Fremdkörper" heisst die neue Muff Potter Platte. Bisher hörten sich die letzten drei Muff Potter ALben so dermaßen unterschiedlich an, dass es mir immer wieder schwer viel sie miteinander zu vergleichen. "Bordsteinkatengeschichten" (Wütend, Brachial, Emotional), "Heute wird gewonnen Bitte" (Poppig, witzig, nett) und "Von wegen" (Sauber, Wuchtig, Vielseitig). Was erwartet und also nun?

"Ich bin doch kein idiot": Sehr gute feststellung und ein ungewöhnlich ruhiger Opener der aber nicht unpassend ist. Für mich ein ganz klarer Höhepunkt des Albums. Und vor allem der Waltzer ist echt schlau hineingebracht.

"Das Finkelmann'sche Lachen": Schöne Strophe schöner Refrain und absolut geile Bridge. Freut euch auf ein brutales Ende.

"Das seh' ich erst wenn ich es glaube": Eine Zitat-Schleuder. Instrumental gesehen auch fetzig aber der Text... 'für schwache gibt es Regeln, für die schwächsten gibt es Religion.' Voll auf den Punkt gebracht.

"Sie Tippen wie irre auf deine Möbel": Wiedermal ein wirklich gutes "Dennis-Lied". Sorgt für erfrischung und hat einen unerwarteten Refrain.

"Das Halbvolle Glas des Kulturpessimismus" Es ist ein ganz okayer song. Im Vergleich zu den anderen etwas schwächer aber keinesfalls schlecht.

"Fotoautomat" Die erste Single zeigt einem gleich wo es lang geht. Passt perfekt zum Rest und ein weiterer Höhepunkt.

"Wunschkonzert" Ja und hier ist wohl die Spitze de Album. Was für ein genialer Text. Vom rocken ganz zu schweigen.

"Gestern an der Front" Sehr ruhig und gelungen. Ich war dann doch sehr positiv überrascht. Ein weiterer Höhepunkt der sagenhaft düster ist.

"Die Guten" Ja, dann doch lieber 10 Lieder aufm ALbu ICh finde den Song furchtbar kitschig und Kettcar-mäßig. ICh kann einfach nicht mit diesem Song anfangen. Aber ich weiß, dass andere voll auf ihn abfahren. Fällen sie hier doch lieber ihr eigenes Urteil.

"Plötzlich Tatsächlich" Einfach nur Großartig. Riesen Song. Sehr mutig und sehr anspruchsvoll. Ich habe wirklich noch nie etwas vergleichbares gehört. Ein wechsel zwischen Monotoni und wunderschön traurigen, düsteren Melodien.

"Stedy Fremdkörper" Ein wunderbares Ende. Er fängt als harte nummer an und endet weich.

Und was haben wir gelernt. Schon wieder ein völlig anderes Muff Potter Album. Diesmal viel düsterer und erwachsener. Für mich ist nur "Die Guten" ein wahrer Dorn im Auge. Ansonnsten ein wirklich gelugendes Werk. Für mich das beste Muff Potter Album. Es hängt immer so ein bisschen von der Stimmung ab. Ich bin wirklich schon gespannt auf die nächste Steady Veränderung.


Wo die wilden Maden graben: Roman
Wo die wilden Maden graben: Roman
von Nagel
  Broschiert
Preis: EUR 12,90

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wo die wilden Gedanken ihre Freizeit verbringen, 19. Mai 2007
Auch ich habe das Buch in 2-3 Tagen durchgelesen. "Wo die Wilden Maden Graben" lässt einen nachdenken und lachen. Es ist zum teil authentisch aber zum teil auch fiktiv. Was jetzt wie der Wahrheit entspricht und was erfunden ist weiß höchstwarscheinlich nur Nagel selbst.Der Leser wird es wohl nie erfahren.Ich bin ansonnsten überhaupt kein Leser, aber dieses Buch war etwas ganz anderes. Muff Potter-Fans sollten es schon längst haben. Für Musiker ist dieses Buch ebenfalls ein pflichtkauf. Man muss die Band nicht unbedingt kennen oder mögen um dieses Buch zu verstehen. Nagel versucht dem Leser nicht zu sagen wie die Welt funktioniert oder was richig und falsch ist. Es ist angenehm mal etwas zu lesen wo Autor nicht verzweifweifelt versucht künstliche Dramatik und Spannung in eine langweilige Geschichte zu verpacken. Dieses Buch braucht es nicht. Es has hat alles was es braucht. Ich habe dieses Buch zu jeder noch so kurzweiligen gelegenheit gelesen und war nach 3 tagen traurig, dass es schon zu ende war.Ich kann dieses Buch wirklich nur empfehlen.


When Your Heart Stops Beating
When Your Heart Stops Beating
Wird angeboten von Good Buy Music
Preis: EUR 8,98

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein schritt nach vorne und wieviele zurück?, 4. April 2007
Rezension bezieht sich auf: When Your Heart Stops Beating (Audio CD)
Meiner Meinung nach war das letzte Blink 182 Album das beste des Jahres 2003. Erwachsen und überraschend. Heute sieht die Welt anders aus. Tom DeLonge schwebt in einer anderen Galaxie die nur er selbst zu schätzen weiß und die anderen 2/3 von blink 182, Mark Hoppus und Travis Barker, sind unterwegs mit ihrer neuen Band (+44) dem vielleicht blödesten Namen den man sich hätte ausdenken können. So eine Pause kann gut tun. Das bewies die Vergangenheit mit einem sehr ernstzunehmendem Nebenprojekt von Tom Delonge. Box Car Racer war ungewohnt ernst und hart. Doch der erste Schuss eines Neuanfangs ging etwas in die Hose. Delonges neues Projekt Angels And Airwaves ist zu monoton und textlich auch nicht so der Hammer. Was machen also Hoppus und Barker.

Lycanthrope: Geht in eine neue Richtung. Klingt erfrischend rockig und setzt schon sehr hohe erwartungen auf die restlichen Songs.
Baby Come On: Und da sind sie auch wieder hin. Ein durchschnittliches Pop-Punk lied was Mark schon vor 10 Jahren hätte schreiben können.
When Your Heart Stops Beating: Sehr gelungen und sehr tanzbar. So ehrlich kann Pop Musik sein. Für mich ganz klar eines der besten auf der Platte.
Little Death: Zuerst eine wunderschöne ballade und mitlerweile einer der langweiligsten Refrains.
155: Hier ist der Tiefpunkt der Platte. Ich finde dieses Lied einfach nur langweilig. Eine nette Bridge aber auf den richtigen Ausbruch des Songs wartet man vergeblich.
Lillian: Dieser Song ist schon viel besser. Der Rest des Songs wird zwar den Loops am Anfang nicht gerecht aber eine 2- hat dieser Song durchaus verdient.
Cliff Diving: Geht in eine ähnlich richtung wie Lycanthrope nur einfach etwas fröhlicher. Sehr guter Song auch wenn der Refrain an New Found Glory erinnert.
Interlude: Instrumental stücke sind zwar immer gut und auch dieses passt sehr schön rein ist aber qualitativ nur ein nicht störender Lückenfüller.
Weatherman: Von der Idee her eigentlich sehr gut. Es wird eine dermaßen düstere Stimmung geschaffen die leider durch den langweiligen Refrain zerstört wird.
No it isn't: Das Demo gefiiel mir besser. Trotzdem ist der Song auch nicht schlecht. Er ist wie Lillian etwas über dem durchschnitt.
Make You Smile: Eine wahre Perle. Auch dieser Song ist tanzbar und wirklich sehr schlau umgesetzt. Er sticht komplett aus dem Album herraus da es überhaupt keinen Vergleich zu diesem Song gibt. Mir fällt wirklich keiner ein.
Chapter 13: Ein perfektes Ende. So einen Song hätte man von Mark Hoppus nicht unbedingt erwartet. Der Text ist überraschend treffend und auf Instrumental gesehen ist es einer der besten Songs die Mark wohl je geschrieben hat. Allein wegen diesem Song kann man sich das Album beruhigt zulegen.

(+44) überraschen nicht. Das Album hat zwar 5 wirklich gute lieder aber da der Rest nur durschnitt ist kann ich dem Album nur faire 4 Sterne geben. KLassische Blink 182 Fans sind hier genau richtig. Sie bekomen das was sie erwartet haben und dafür noch 5 Überraschungen. Es sind diese Überraschungen die mir persönlich so an diesem Album gefallen. Erstmals wird Pop-Punk wirklich tanzbar. Und im gegensatz zu vielen anderen Musikern kann man (+44) diese Musikrichtungen voll abnehmen. Es ist ehrlich was sie machen und das ist heutzutage nicht selbstverständlich.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4