Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic Autorip longss17
Profil für christian > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von christian
Top-Rezensenten Rang: 4.560.273
Hilfreiche Bewertungen: 6

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
christian

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Lost Forever/Lost Together
Lost Forever/Lost Together
Preis: EUR 9,99

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Würde lieber 6 Sterne geben :), 16. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Lost Forever/Lost Together (Audio CD)
Ich mag die Architects schon seit ich sie das allererste Mal gehört habe.

Besonders die ersten beiden Alben -"Nightmares" und "Ruin"- hatten es mir angetan: diese Verspieltheit, diese ungeraden Taktarten, die krassen Breaks und Tempiwechsel. Höchstprogressiv, aber bei durchschnittlicher Länge der Songs. Technisch und groovig.

Dann kam da "Hollow Crown", wieder ein von vorne bis zum Schluss geniales Album, mit Gesangslinien, die definitiv in Originalität und Emotionalität kaum zu überbieten sind.

"The Here and Now" war für mich auch ein tolles Album, wenn ich auch die Architects, die ich bis dahin kannte, nicht 100%ig wieder zu hören bekam. Etwas ruhiger wurden sie, dennoch war die Musikalität und Vielfältigkeit, die Leidenschaft und die Originalität immer noch zu hören.

"Daybreaker" wurde wieder etwas härter, absolut geniales Album, von der Musik, über die Texte, bis hin zur Produktion.

Doch was mir jetzt mit "Lost Forever/Lost Together" um die Ohren fliegt, ist an Genialität, Inspiration und Leidenschaft, aber auch Kritikfähigkeit, Emotionalität (Wut, Trauer, Vebitterung, Verzweiflung) und was weiß ich noch mit kaum etwas zu vergleichen, das ich bis jetzt gehört habe. Das Album ist auf jeden Fall mit "Hollow Crown" und "Ruin" in eine Reihe zu stellen, doch was es noch besser macht, ist die Tatsache, dass die Architects das sechste Album präsentieren und irgendwie nichts von dem Art Naturgesetz gehört zu haben scheinen, dass die Alben der meisten Bands mit der Zeit weniger gut werden.

Dieses Album ist die Vereinigung von allem was die Architects auszeichnet: Verspieltheit, Melodie, Groove, Vertracktheit, gesellschaftskritische Texte, Emotionen, Emotionen, Emotionen, die mich mitreißen, uuuuuuuuuuuunglaubliche Riffs, die einfach nur "in ya f***ing face" sind.

Seit diesem Album und seit ich weiß, dass die Architects auch Veganer sind ;) definitiv meine absolute Lieblingsband.

Diese Band hat Talent, Aufrichtigkeit, Authentizität, Charisma, das Herz am richtigen Platz und sind eine wunderbare Ansammlung von höchstsympathischen Typen.

Das Album ist jedem Fan der Architects zu empfehlen. Doch auch jeden der auf anspruchsvollen, gehaltvollen und sinnvollen moderen Metal(core) steht, der/dem die abgelutschten Texte, Riffs, Singalongs, Breakdowns dieses/r modernen Metalgenres aus den Ohren rausquirrlen.

Welcome to the Album of the Year. Welcome to the new dimensions of modern Metal!


Seite: 1