find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17
Profil für C. Bruning > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von C. Bruning
Top-Rezensenten Rang: 819.150
Hilfreiche Bewertungen: 215

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
C. Bruning "GlamourGirl" (Dortmund)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
pixel
Eurovision Song Contest 2011
Eurovision Song Contest 2011
Wird angeboten von la-era
Preis: EUR 12,66

3 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein paar sehr schöne Songs..., 18. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Eurovision Song Contest 2011 (Audio CD)
... aber auch einiges Wunderliches verbirgt sich auf dem Album zum ESC 2011.
Für Fans ist die CD sicherlich ein Muss, aber auch Nicht-Fans können einige tolle neue Songs entdecken - Kultur-Schock inklisive ;)
Gut gefällt mir natürlich "Taken By A Stranger" von der deutschen Sängerin Lena. Und das sind weitere Tipps:
*Der locker leichte Elektro-Popsong "Rockefeller Street" aus Estland
*Der herzschmerzgefüllte Song "Running Scared" aus Aserbaidschan - anspruchsvoll!
*"In Love For A While", der schöne Popsong aus der Schweiz
*"Watch My Dance" aus Griechenland - ein düsterer und faszinierender Mix!
*Und noch was aus Osteuropa: Lettland überzeugt mich total mit "Angel in Disguise", einem rockig und alternativ angehauchten Popsong

*AM ALLERBESTEN gefällt mir der mitreißende Beitrag "New Tomorrow" aus Dänemark mit tollen Stimmen, einer ohrwurmgefährlichen Melodie und der besten Instrumentierung überhaupt. Die Message: Zusammen die Welt zum Positiven verändern. Ein bisschen kitschig, aber tolle Musik - SIEGERTIPP!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 19, 2011 10:47 PM MEST


Gejagt: House of Night 5
Gejagt: House of Night 5
von P. C. Cast
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,95

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gejagt: Sehr gelungene Fortsetzung, 18. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Gejagt: House of Night 5 (Gebundene Ausgabe)
Der 5. Band meiner Lieblingsbuchreihe House Of Night, Gejagt, hat mich genau wie seine Vorgänger restlos begeistert.
Zum Inhalt:
Nachdem Kalona, ein gefallener Engel, es geschafft hat, aus seinem irdischen Gefängnis zu entkommen, hält er nun das gesamte House Of Night in seinem Bann. Zoey, die Zwillinge, Damien, Jack, Erik, Aphrodite und Darius haben es geschafft, sich zusammen mit Stevie Rae und den anderen roten (Jung-)Vampyren in den unterirdischen Tunneln der Stadt Tulsa in Sicherheit zu bringen. Während draußen ein unsäglicher Eissturm tobt, der zweifelsohne von Kalona herauf beschworen wurde, überlegt Zoey, was man gegen Kalona unternehmen könnte. Doch bereits wenige Stunden nach ihrem Entkommen wird Zoey von einem Rabenspötter angefallen. Sie überlebt nur knapp, aber sie muss trotzdem sofort ins House Of Night, um sich nicht der Gefahr einer Sträubung ihres Körpers gegen die Wandlung auszusetzen. Vorsichtig und mit der geistigen Abschirmung durch die Elemente machen sich Zoey, Shaunee, Erin, Damien und Darius auf ins House Of Night. Neferet, die neue angehende, böse Königin der Tsi Sgili, setzt alles daran, Kalona zu überreden, Zoey so schnell wie möglich dazu zu bringen, Zoey umzubringen. Doch Kalona sträubt sich dagegen - er scheint Gefallen an Zoey gefunden zu haben, die er plötzlich A-ya nennt...
Nachdem Zoey sich einigermaßne von der gefährlichen Verletzung erholt hat, versucht sie mithilfe der einzigen nicht "assimilierten" Lehrer Lenobia, Dragon und Anastasia einen Ausweg aus der Schule zu finden - die Gefahr ist einfach zu groß. Doch dieser Ausweg ist schwer zu finden - die Rabenspötter sind überall, Kalona und Neferet scheinen ihre gesamte Aufmerksamkeit auf die Kids zu richten und dann ist da auch noch Stark. Stark, der einst In Zoeys Armen starb und zu einem roten Vampyr wurde, scheint abgrundtief böse zu sein und sich auf Kalonas Seite gestellt zu haben. Aber Zoey sieht auch noch die gute Seite in ihm...
Was wird aus Zoey und ihren Freunden? Werden sie das House Of Night verlassen können? Wie regelt Zoey die Probleme mit Erik, Heath und Stark? Und warum nennt Kalona sie A-ya???

Meine Meinung:
Einige neue spannende, aber auch verwirrende Entwicklungen bestimmen die Handlung. Auch das alte Problem Zoeys, ihre Vielzahl an männlichen Verehrern, ist noch nicht geklärt. Das finde ich langsam etwas überspitzt - warum kann sich das Mädchen nicht mal entscheiden?
Ansonsten habe ich an der Handlung nichts auszusetzen - einfach gut überlegt, spannend, einnehmend, überraschend, dunkel - und auch der Witz kommt nicht zu kurz!
Wie auch die ersten Bände der Serie ist "Gejagt" wunderbar spannend, aber auch locker geschrieben - als wenn es wirklich Zoey wäre, die die Geschichte erzählt. Der Schreibstil der Autorinnen ist besonders einnenhmend, sodass man das Buch kaum weglegen kann.

Fazit: Für alle Fans des House Of Night und für alle, die es noch werden wollen, ein absolutes Muss!


Good News
Good News
Wird angeboten von Obsessed-Records GmbH inkl-MwSt-Widerrufsbelehrung-AGB-unter-Verkäufer-Hilfe
Preis: EUR 16,74

22 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Good News: Grandioses Album, 6. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Good News (Audio CD)
Lena Meyer-Landruts zweites Ablum "Good News", das aus den zwölf vorgestellten Kandidaten-Songs aus "Unser Song für Deutschland" besteht, überragt ihr erstes Album "My Cassette Player" um Längen. Dieses hat mir zwar auch bereits sehr gut gefallen, jedoch wurden die eintönigen Songs nach einiger Zeit langweilig.
"Good News" besticht vor allem durch die Vielfalt an Genres (Balladen, Pop, Elektro-Pop,...). Man merkt, dass Lena und Raab mehr Zeit hatten, um über die Songauswahl eine Entscheidung zu treffen und eigene Songs (What Happened To Me (4/5), Mama Told Me (4/5)) zu schreiben. Die Texte sind allesamt tiefgründig und wunderschön, besonders gut zu sehen am Final-Song "Push Forward" (5/5) - wunder-, wunder-, wunderschöne Ballade, bei der sich viele Künstlerinnen froh schätzen würden, sie auf einem Album singen zu dürfen.
Eben so gut gefallen mir "Taken By A Stranger" (5/5), "A Million And One" (5/5) und "Maybe" (5/5). Diese vier Songs sind meine absoluten Favoriten!
Lena hat sich stimmlich seit dem letzten Album auch enorm weiter entwickelt, und ich finde es gemein und unverschämt, sie als schlechte Sängerin zu betiteln. Wer sich ihr Album kauft und anhört, weiß, wovon ich rede!
Auch von der äußeren Gestaltung ist "Good News" sehr gut gelungen. Viele dunkle Farben, wunderschöne Fotos (auch das Booklet ist toll gestaltet - tolle Texte und Bilder!).
Fazit: Nicht nur für Lena-Fans!


Ascheherz
Ascheherz
von Nina Blazon
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ascheherz: Fantasy vom Feinsten :), 3. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Ascheherz (Gebundene Ausgabe)
Der neue Fantasy-Roman "Ascheherz" von Nina Blazon erinnert von der äußeren Gestaltung ein wenig an "Faunblut", ein anderer Bestseller der Autorin. Der Klapptext klang sehr vielversprechend, die Kritik war super, der Umschlag wunderschön - und mein erster Eindruck hat mich nicht getäuscht: "Ascheherz" ist schon jetzt ein Highlight des Jahres!

Darum geht's:
Die Protagonistin Summer, ein Mädchen aus dem Südland, hat ihre Erinnerung verloren. Sie weiß nicht, wie sie heißt, wo sie herkommt. Rastlos reist sie durch das Südland (Fantasy-Welt), immer auf der Flucht - denn sie wird verfolgt: Der Blutmann, dem sie bereits in ihren Albträumen begegnet ist, trachtet ihr jetzt auch in der Wirklichkeit nach dem Leben. Summer weiß nicht, wo sie sich verstecken, wohin fliehen soll; er findet sie überall und oft ist sie nur knapp dem Tod entgangen. Als Schauspielerin verdient sie sich ihr Geld, als ihr der Blutmann eines Tages aus dem Publikum entgegensieht - Summer bleibt keine Wahl, sie verlässt noch am gleichen Tag das Theater. Sie begegnet Anzej, einem fremdaussehenden jungen Mann mit seltsamer Sprache, von dem sie sich jedoch von Beginn an angezogen fühlt. Gemeinsam mit ihm reist Summer ins ferne Nordland, um dort vielleicht endlich Sicherheit zu erlangen. Doch im Nordland herrscht Krieg. Inmitten der Gefahr und des Betruges kommt Summer ihrer Vergangenheit auf die Spur. Sie erkennt, dass nicht nur ihr Leben bis dahin eine Lüge war, sondern dass auch ihr neues/altes Leben, das sie sich nun langsam wieder aufzubauen versucht, auf extrem wackeligem Fundament steht. Die Zorya, zu denen sie gehört, kennen nur die Todesstrafe für einen Betrug, den Summer vor langer Zeit begangen hat, an den sie sich aber nicht erinnern kann - und plötzlich tritt auch der Blutmann wieder in ihr Leben, und niemand weiß, welche Rolle er nun für Summer spielen wird...

An "Ascheherz" hat einfach alles überzeugt. Vor allem war ich von der unglaublichen Fantasie der Autorin angetan: Thema, Handlung und Gegenstand der Geschichte sind absolut neu. Beim Lesen entdeckt man eine komplett neue, faszinierende und außergewöhnliche Welt, die einem fremd, aber dennoch vertraut erscheint. Der Zeitpunkt der Handlung ist dem Leser völlig unbekannt. Einerseits gibt es bereits Feuerzeuge und Aufzüge, andererseits ist vieles sehr altmodisch und es ist eine sehr dichte, an historische Romane erinnernde Athmosphäre vorhanden, welche ein wenig an die von "Die Beschenkte" (auch eines meiner Lieblingsbücher) von Kristin Cashore erinnert.

Die Sprache der Autorin hat sich chronologisch mit dem Laufe ihrer Werke verdichtet und verbessert. Ihr Schreibstil ist sehr sicher und einnehmend geworden. Jeder einzelne Satz im Roman scheint wohlüberlegt und mit größter Vielfalt ausgeschmückt zu sein - es ist einfach ein wahrer Lesegenuss! :)

Figuren, Handlungen und Schauplätze wurden sehr gut ausgearbeitet. Zwischenmenschliche Verbindungen der Personen kommen auf jeder einzelnen Seite zum Vorschein. Außerdem wachsen einem die Charaktere, allen voran ntürlich Summer, sehr ans Herz (naja, Lady Mar ist mir immer noch nicht sonderlich sympathisch); man ist richtig traurig, wenn man das Buch weglegen muss oder ausgelesen hat.

Auch die äußere Gestaltung des Buches ist wunderschön. Nicht nur der bereits angesprochene Umschlag; auch schön gestaltet sind der Einband (wunderschöne Farbe), die Kapitel und die Unterteilung des Buches (jedes Kapitel hat einen ausgefallenen Namen; das Buch unterteilt sich zudem in fünf sinnvolle Abschnitte).

Fazit: Für jeden Romantasy-Fan, ob jung oder alt, SEHR zu empfehlen! Zielgruppe sind wohl 12 - 18-jährige, doch ich denke, dass auch ältere Leser von dem Buch begeistert sein werden! Kaufen!!! :)


Borussia Dortmund: Das BVB-Jahrbuch 2010/11
Borussia Dortmund: Das BVB-Jahrbuch 2010/11
von Borussia Dortmund
  Broschiert

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen BVB-Jahrbuch 2010/2011: Noch informativer, noch näher am BVB, 1. Februar 2011
Für alle Fans ein Highlight: Das BVB-Jahrbuch. Ich ale riesen-BVB-Fan musste es mir natürlich direkt zum Erscheinungstermin kaufen und habe es VERSCHLUNGEN. Neben dem ausführlichen Portrait der Profis (sehr lesenswert!!!), der Trainer und der Verantwortlichen erfährt man noch allerhand wissenswertes nicht nur über den Verein an sich, sondern auch über seine Geschichte (Gründung bis heute), die wichtigsten Spiele der BVB-Historie, die Fan-Aktionen, das BVB-Museum,...
Einfach toll!


Ungezähmt: House of Night 4
Ungezähmt: House of Night 4
von P. C. Cast
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,95

5.0 von 5 Sternen Ungezähmt: Spannung pur!, 30. Januar 2011
Der vierte Band der Vampyr-Serie "House Of Night", "Ungezähmt", hat mich einfach umgehauen. Der Roman ist sogar noch fesselnder als seine Vorgänger (wow - dass das überhaupt möglich ist!). Die Autorinnen P.C. und Kristin Cast haben sich selber übertroffen!

Am House Of Night kehrt für die 17-jährige Zoey einfach keine Ruhe ein. Die erst seit Kurzem gezeichnete Jungvampyrin verfügt über ganz spezielle Kräfte; sie hat eine Affinität zu allen fünf Elementen und ihr Mal, das in ihrem Alter normalerweise nur auf einer Mondsichel bestehen sollte, ist bereits ganz ausgebildet und sogar noch umfangreicher als bei so manchem erwachsenen Vampyr.
Zoeys neuer Status als Anführerin der Töchter der Dunkelheit sowie zukünftiger Hohepriesterin macht ihr ziemlich zu schaffen. Nicht nur, dass sich alle ihre Freunde wegen Neferet von ihr abgewandt zu haben scheinen (bis auf Aphrodite und Stevie Rae, die allerdings kein normaler Vampyr ist, sondern so etwas wie eine neue Art), Erik und Heath sie verlassen haben und Stark, ein neuer Jungvampyr am House Of Night, in ihren Armen stirbt; nein, seit Kurzem scheint auch etwas Böses das House Of Night zu belagern. Eines Nachts wird Zoey von seltsamen Schatten angegriffen, die ihr auf dem Internatsgelände aufgelauert haben und sie zu beobachten scheinen. Zoey hat große Angst und vertraut sich Aphrodite an, die ihr rät, sich endlich mit ihren Freunden zu vertragen - schließlich hat sie Zoey in einer ihrer Visionen sterben sehen, von all ihren Freunden verlassen.
Zoey erfährt, was es mit den seltsamen Schatten auf sich hat: Sie sind Rabenspötter, Kinder des abgrundtief bösen gefallenen Engels Kalona, der sich laut der Prophezeiung bald aus seinem Erdengefängnis befreien wird - und sich an allen rächen will. Zoey wird Mittelpunkt dieser schlimmen Prophezeiung und hat bald nicht nur gegen nachtragende Exfreunde und ihre böse Hohepriesterin zu kämpfen, sondern auch gegen einen Dämon, der weit böser ist als alles, was ihr bisher begegnet ist.

Das hat mir gut gefallen:
+ Wie schon an der Kurzbeschreibung erkennbar, hat es Zoey im neuen Teil meiner Lieblingsserie wieder mit vielen bösen Mächten zu tun. Die Geschichte ist unglaublich fesselnd und spannend geschrieben, ein großer Pluspunkt des Romans! Es fiel mir noch schwerer als bei den ersten drei Bänden, das Buch wegzulegen.

+ Aufgrund der vielen neuen Ereignisse und Handlungsstränge, die sich in Zoeys Leben innerhalb kürzester zeit entwickeln, erscheint einem die Handlung an einigen (sehr wenigen) Stellen ein wenig wirr, aber die Autorinnen schaffen es, mit gut eingesetzten Nacherzählingen der umfangreichen Vorgeschichte, den Leser gut in die Geschichte reinfinden zu lassen.

+ Der Humor ist wieder einzigartig! Aphrodites ironisch-bissige Kommentare und Zoeys Monologe sind teils einfach großartig! Zum Kringeln!

+ Die Handlung ist ein wenig stringenter als bisher. Mit Kalona und Neferet hat Zoey ihre Todfeinde gefunden. Die Geschichte wechselt nicht mehr zwischen dem Exfreund-, Stevie Rae- und Neferet-Problem.

+ Der Einband und die Gestaltung des Buches sind wieder sehr gut gelungen! Das coole Bild auf dem Cover und im Umschlag sind wieder eine wahre Augenfreude und passen gut zum Plot; die verschlungenen Muster auf jeder Seite eines neuen Kapitel sind ebenfalls was für's Auge. Toll!

+ Die Charaktere sind gut vertieft worden und jede Figur hat ihre eigenen Charaktereigenschaften weiter ausbilden dürfen. Nicht nur Zoey und Stevie Rae sind mir richtig ans Herz gewachsen!

Ein kleines Manko:
- An manchen Stellen scheint es doch ein wenig zu übertrieben. Eine (fast fremde) Nonne, die Zoey direkt ihre Geschichte mit Kalona und den Rabenspöttern glaubt? Schüler, die beim Anblick Kalonas (praktisch des Bösen persönlich) ehrfürchtig in die Knie gehen, während es nur Zoey und ihren Freunden vergönnt ist, die Gefahr zu erkennen und abzuhauen? Nur als Beispiele.

Fazit: Trotz des kleinen Abzugs wieder ein gelungenes, super-spannendes Fantasyabenteuer, dass nicht nur für Vampyr-Fans absolut empfehlenswert ist. Ich freu mich schon unglablich auf den nächsten House Of Night-Band!


Engelsnacht (Engelsromane, Band 1)
Engelsnacht (Engelsromane, Band 1)
von Lauren Kate
  Gebundene Ausgabe

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mystisch und neu - aber Spannung??, 21. Januar 2011
Ich habe lange überlegt, ob ich mir "Engelsnacht" nun kaufen sollte oder nicht, denn es gab neben der vielen positiven Reaktionen von Fantasy-Fans auch negative, die das Buch praktisch zerrissen haben. Aber meine Neugier siegte - leider.
Leider, weil "Engelsnacht" nicht im Ansatz so überzeugen konnte, wie ich es mir gewünscht und erhofft hatte. Die Story ist vor allem anfangs sehr zäh, es kommt nur wenig Spannung auf und erst am Schluss, in den letzten 3-4 Kapiteln wurde es dann brenzlig - zu spät, wie ich finde. Zwischenzeitlich bin ich sogar teilweise beinahe eingeschlafen - ein deutliches Minus, denn eigentlich bin ich eine Bücherverschlingerin!

Im Ansatz ist die Story eine gute Idee - nur leider verlüuft die Handlung nicht optimal. Das düstere Internat und das Leben der Schüler steht erstmal im Vordergrund, und bis kurz vor Schluss besteht die Handlung nur aus Luces Anschmachten Daniels und ihrer Entscheidungsnot zwischen ihm und Cam sowie ihrer zwischenzeitlichen beklemmung aufgrund der Schatten, die sie zu verfolgen scheinen. Dann kommen Luce und Penn dem Geheimnis langsam auf die Spur.
Vor allem die Vorgeschichte hätte von der Autorin besser ausgeschmückt und erklärt werden sollen. Diese verschiedenen Vorleben von Luce sind für sie doch sicher nicht nur nebensächlich, und auch Daniels Weg zu seiner Verdammnis und dem Fluch ist noch sehr schemenhaft. Ich habe mich einfach die ganze Zeit im Dunkeln gelassen gefühlt.

Lauren Kates Schreibstil ist nicht besonders lebendig und man scheint das Geschehen nur durch ein Fenster zu beobachten - keine Spur vom so wichtigen Mitfiebern.

Den Nachflgeroman, sollte es denn einen geben (was eigentlich sein MUSS, denn hier kann die Geschichte nicht zu Ende sein!), werde ich mir nicht kaufen.

Fazit: Nur für Hardcore-Fantasy-Fans. Vielleicht kann die Autorin ihre gute Idee ja bald besser um- bzw. fortsetzen.


Liebe geht durch alle Zeiten 03. Smaragdgrün (Kerstin Gier Fantasy-Romane)
Liebe geht durch alle Zeiten 03. Smaragdgrün (Kerstin Gier Fantasy-Romane)
von Kerstin Gier
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 18,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Krönender Abschluss der Edelstein-Trilogie, 9. Januar 2011
Mit "Smaragdgrün" ist Kerstin Gier ein perfekter dritter (und leider letzter) Roman ihrer Fantasy-Reihe gelungen. Ich bin absolut begeistert!
Darum geht's:
Nachdem die 16-jährige Londonderin Gwendolyn davon erfahren hat, dass ihr beinahe-Freund Gideon seine Liebe zu ihr nur vorgespielt hat, ist sie am Boden zerstört. Am liebsten würde sie sich den ganzen Tag im Bett verkriechen und sich bei ihrer besten Freundin Lesie ausheulen - doch das geht nun mal nicht, wenn man eine Zeitreisende ist. Gwen muss nämlich immer noch zusammen mit Gideon Lucy und Paul in der Vergangenheit suchen, um sie dazu zu bewegen, den Blutkreislauf zu schließen. Die Pläne des Grafen von Saint Germain scheinen aber irgendwie doch nicht so ganz uneigennützig zu sein, und bald findet sich Gwen in Lebensgefahr wieder.

Smaragdgrün besticht durch mehrere Aspekte:
+ Das Buch ist soo spannend! Man kann es kaum weglegen!
+ Die Liebesgeschichte zwischen Gideon und Gwen ist total "echt" und man fiebert richtig mit den beiden mit
+ Der Humor der Autorin ist einfach super! Vor allem auf Xemerius' Kommentare darf man sich wieder freuen :)
+ Man kann den Roman keinem Genre wirklich zuordnen: Er weist Elemente von Fantasy, Liebesroman und Komödie auf; diese sind aber so geschickt verbunden, dass es zu einem wahren leseerlebnis wird!
+ Genau wie in seinen Vorgängern "Rubinrot" und "Saphirblau" sind es auch die kurzen Einleitungen vor jedem Kapitel, die auch Einblicke in Historisches gewähren
+ Das Cover ist wieder wunderschön gestaltet

Aber das Buch hätte - trotz seiner Dicke - ruhig noch ein paar Seiten mehr vertragen. So hätten die Hintergründe rund um die Absichten des Grafen (seine Perspektive?) oder Lucy und Paul noch besser verständlich gemacht werden können. Was mir auch etwas kurz kam, war die Erklärung von Gwens plötzlicher Unsterblichkeit. Fragen wie "Wie genau kommt es dazu? Kann man so etwas einfach wegstecken wie Gwen es tut? Altert sie trotzdem immer weiter?" hätten geklärt werden können.

Fazit: Es gibt themenbezogen nichts vergleichbares zu "Smaragdgrün" und der gesamten Trilogie. Jedes Mädchen sollte diese Reihe gelesen haben! Neben Twilight drei der besten Bücher der vergangenen fünf Jahre für junge Leser.


Loud
Loud
Preis: EUR 7,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Man hört sich rein..., 9. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Loud (Audio CD)
Anfangs war ich ein wenig von Rihannas neuem Album Loud enttäuscht - vor allem nach Ohrwürmern wie Russian Roulette oder zuletzt Only Girl. Die neuen Songs schienen zäh und mit wenig Klarheit gesungen zu sein und Rihannas schöne Stimme schien manchmal sehr lustlos zu klingen. Aber nach Mehrfachem hören muss ich sagen, dass ich mich getäuscht habe!

+ Die Sons gehen ins Ohr! Akute Ohrwurmgefahr!
+ Gute Partymusik (z.B. Raining Men) ist dabei
+ Genau wie Songs mit tieferem Sinn und schöner Melodie (Fading)
+ Die Fortsetzung von Love The Way You Lie ist sehr gut gelungen; die Strophen sind auch von Rihanna gesungen und Eminem hat nur einen kleineren Part

- Aber was soll Cheers (Drink To That)? Ist das ein Bierwerbe-Song? Aber okay, die Melodie ist schön, wenn auch leicht abgeguckt ;)

Für Rihanna-Fans, oder die, die es werden wollen, auf jeden Fall zu empfehlen. Vor allem Fading und Man Down sind super!


Nach dem Sommer: Band 1
Nach dem Sommer: Band 1
von Maggie Stiefvater
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 18,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gefühlvoller Fantasy-Roman, 5. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Nach dem Sommer: Band 1 (Gebundene Ausgabe)
"Nach dem Sommer" von der amerikanischen Autorin Maggie Stiefvater ist für mich die überraschendste Neuerscheinung des vergangenen Jahres. Ich hatte kaum Erwartungen an das Buch; wahrscheinlich würde es wieder eine Neuauflage des vorhersehbaren, durchgekauten Wolfsmythos werden. Doch ich täuschte mich gewaltig!
Darum geht's:
Die Geschichte wird von Grace, einem jungen Mädchen aus Minnesota, sowie von Sam, eimen Werwolf, erzählt.
Grace lebt zusammen mit ihren Eltern in einem Haus in Mercy Falls, einer kleinen Stadt im Norden der USA. Sie liebt den angrenzenden Wald und das Beobachten des Wolfsrudels, welches immer im Winter auftaucht. Die Wölfe faszinieren sie sehr, vor allem, seitdem sie als Elfjährige von ihnen angefallen wurde - sie überlebte es und glaubt nicht an eine Bösartigkeit der Tiere. Ein Wolf jedoch, der mit den bernsteinfarbenen Augen, hat es Grace besonders angetan - sie bezeichnet ihn als "ihren" Wolf und vermisst ihn im Sommer. Was Grace jedoch nicht weiß: Ihr Wolfsrudel besteht nicht aus Werwölfen, die sich immer im Winter, wenn es kälter wird, in ihre tierische Gestalt verwandeln, und im Sommer in ihre menschliche. Sam ist einer dieser Werwölfe, und auch er beobachtet Grace jeden Winter. Im Sommer, wenn er ein Mensch ist, traut er sich aber nie, sie einmal anzusprechen. Bis er eines Tages angeschossen wird und Grace ihn rettet - erst dann erkennt Grace, dass der menschliche Sam ihr Wolf ist. Die beiden verlieben sich ineinander, doch ein Ereignis überschattet alles: Dieser Sommer wird Sams letzter sein. Nach diesem wird er sich nicht mehr zurückverwandeln können. Um Sam zu retten, wagt Grace einen schweren Schritt - und setzt damit velleicht Sams Leben aufs Spiel...

"Nach dem Sommer" überzeugt vollkommen:
+ Der Wolfsmythos wird in diesem Buch komplett neu "erfunden" - keine Parallelen zu älteren Geschichten!
+ Es wird komplett auf die Aggressivität und Bösartigkeit der Werwesen verzichtet, so entsteht eine ganz neue Betrachtung der Wölfe
+ Die von der Autorin genutzte Sprache wunderbar einfach gehalten, aber dabei so fesselnd, dass man kaum aufhören kann zu lesen
+ Der Einband ist wunderschön gestaltet und das Buch sehr hochwertig
+ Der Roman ist für Leser fast jeden Alters geeignet (ca. ab 12)

Nur eine kleine Anmerkung:
- Leider ist in dem Buch (vor allem auf den hinteren Seiten) oft etwas so gut/toll, "dass es wehtut". Diese Bezeichnung ist zwar schön dramatisch, verliert aber bei der Häufung wie in "Nach dem Sommer" ein wenig a Glaubhaftigkeit

Fazit: "Nach dem Sommer" erzählt die Geschichte von Grace und Sam so packend, dass man das Buch kaum weglegen kann und will. Man taucht richtig in das Geschehen ein! Ich freue mich auf den zweiten Teil "Ruht das Licht" mehr als auf jede andere Romanfortsetzung 2011. Unbedingt lesen!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11