Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho Autorip longss17
Profil für Roland Hofmann > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Roland Hofmann
Top-Rezensenten Rang: 183.013
Hilfreiche Bewertungen: 157

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Roland Hofmann

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
therm-ic Hygiene System Thermic Dryer 230V EU, black, T01-0350-006
therm-ic Hygiene System Thermic Dryer 230V EU, black, T01-0350-006

4.0 von 5 Sternen Erster Eindruck im Wesentlichen gut, 13. Oktober 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Therm-ic Schuhheizung (Ausrüstung)
Das Gerät entspricht den Erwartungen. Wie bereits in anderen Rezensionen geschrieben, verursacht es etwas Plastikgeruch. Das Geräusch ist nicht laut, aber bei leiser Umgebung deutlich zu hören. Ein Betrieb im Schlafzimmer ist daher nicht zu empfehlen. Die Vorteile des Geräts sind:
- Sehr platzsparend im Gegensatz zu den meisten anderen Geräten mit aktivem Ventillator: Die Rohre können eingeschoben werden, so dass der durchsichtige Teil ganz verschwindet. Der Körper mit dem Ventillator kann in Richtung der Rohre umgeklappt werden. Insofern gut geeignet für die Reise.
- Der Ventillator pustet Luft von außen in die Schuhe und das bei mäßiger Temperatur, was schnell trocknet, ohne die Schuhe zu sehr zu strapazieren.
Ich habe das Gerät zum Trocknen von Neoprenschuhen gekauft, die leider ohne Luftzufuhr innen mehr als 24 Stunden zum Trocknen brauchen, so dass sich dann Bakterien bilden, die stinken. Die Schuhe kann man ja leider nicht wie das übrige Neoprenmaterial umkrempeln, damit sie innen besser trocknen. Mit dem Gerät hoffe ich das Problem beheben zu können. Zum praktischen Einsatz für diesen Zweck kommt es aber erst nächstes Jahr, so dass ich noch keinen echten Erfahrungsbericht geben kann.


WATERPROOF - Suit Hanger
WATERPROOF - Suit Hanger
Wird angeboten von Abenteuertauchen
Preis: EUR 18,68

5.0 von 5 Sternen Sehr groß, aber entspricht den Erwartungen, 13. Oktober 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: WATERPROOF - Suit Hanger (Misc.)
Der Bügel ist sehr solide. Der Haken ist in einem Gummiring gelagert, so dass er sich in alle Richtungen etwas bewegen kann. Der Bügel ist ziemlich groß (Breite 52 cm, maximale Tiefe 11,7 cm), so dass er in meinen Neoprenanzug der Größe M etwas mühsam hineinzubekommen ist. Aber es geht noch. Für kleinere Anzüge könnte es vielleicht schwierig werden. Durch die Größe wird die Last im Schulterbereich gut verteilt, wodurch der Anzug weniger ausleiert, wenn er nass und schwer ist. Durch die Tiefe werden die Innenseiten auf Abstand gehalten, so dass der Anzug auch innen ein wenig trocknen kann. Durch die Größe verbraucht der Bügel natürlich entsprechend sehr viel Platz beim Transport.


Braun MobileShave Elektrischer Rasierer M-90, für unterwegs, silber/blau
Braun MobileShave Elektrischer Rasierer M-90, für unterwegs, silber/blau
Preis: EUR 21,94

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für den Einsatzzweck brauchbar, aber manches könnte besser sein, 19. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Gerät habe ich für die Reise gekauft, weil mein neuer Zweifolienrasierer dafür zu klobig ist. Früher hatte ich einen Braun 3511 (Einfolienrasierer). Der war auch reisetauglich. Aber etwas Vergleichbares gibt es am Markt leider nicht mehr. Auch die Einfolienrasierer sind heute alle gebogen und damit für die Reise viel zu klobig. Mit dem 3511 vergleiche ich den M90 und bin daher der Meinung, dass der 3511 in manchen Punkten besser war. Der M90 ist nur 5 g leichter, ca. 2 cm kürzer und sogar 5 mm breiter (!) als der 3511. Der 3511 kam mit einem Mignon-Akku aus (den man leider nicht herausnehmen konnte) und hatte ein eingebautes Netzteil, d.h. er brauchte nur eine einfache Schnur, kein externes Steckernetzteil, wie alle Netzrasierer aller Hersteller heute. Der M90 braucht zwei Mignon-Batterien. In der Anleitung ist nur von Batterien die Rede, nicht von Akkus. Es sind zwei Alkaline Batterien im Lieferumfang. Das bedeutet, das Gerät ist vom Hersteller auf Batterien ausgelegt. Das finde ich nicht mehr zeitgemäß. Ob der Hersteller Provision von den Batterieherstellern bekommt? Das Gerät läuft aber auch mit Akkus. Das habe ich in anderen Rezensionen gelesen, sonst hätte ich das Gerät gar nicht gekauft. Aber die Auslegung für Batterien (2 x 1,5 V) ist wohl der Grund für die in den Rezensionen mehrfach beklagte Schwäche und Langsamkeit des Geräts (man muss mehrmals über die Haut fahren, bis alle Stoppeln weg sind). Akkus haben ja nur 2 x 1,2 V und damit 20% zu wenig Spannung. Damit läuft der Motor natürlich entspechend langsamer. Ein anderer Grund für die geringe Effizienz ist wohl der kleine Radius der Scherfolie. Die Folie des 3511 war mindestens 50% größer, ohne dass das Gerät damit merklich dicker war.
Der Langhaarschneider des M90 funktioniert besser als ich dachte, aber die Position (wird seitlich herausgeschoben) und die geringe Größe macht das Arbeiten damit mühsam. Das Hineinschieben ist ebenfalls mühsam, da die Griffrillen viel zu klein sind. Darauf findet der Finger kaum Halt. Der 3511 hatte einen Langhaarschneider, der fast über die ganze Breite der Scherfolie ging und nach oben, neben der Scherfolie herausgeschoben wurde. Das war erheblich besser. Zwei Punkte bei denen der M90 besser ist: 1. Die umklappbare Schutzabdeckung kann nicht vom Gerät getrennt werden und geht damit auch nicht verloren. 2. Die kleine Bürste ist unten am Gehäuse befestigt und damit immer dabei. Bei ihr muss man allerdings aufpassen, dass sie nicht verloren geht, denn so ganz sicher ist die Befestigung nicht. Da ist auch noch Verbesserungspotenzial.
Aufgrund der Rezensionen, die ich hier gelesen habe, wusste ich in etwa, was auf mich zukommt. Da es keine bessere Alternative am Markt gab, habe ich das Gerät trotzdem gekauft. Es entspricht daher den Erwartungen, die sich aus den Rezensionen ergeben, aber nicht meinen Erwartungen an einen optimalen Reiserasierer.


Frostfire Mooncode Schlüsselsafe mit Bügel
Frostfire Mooncode Schlüsselsafe mit Bügel
Wird angeboten von Innovationstore
Preis: EUR 43,99

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Produkt entspricht den Erwartungen, 28. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Schlüsselsafe wirkt solide. Welchen Einbruchversuchen er tatsächlich standhält, kann man natürlich als Laie schwer einschätzen. Die Dicke der Wände beträgt ca. 1,5 mm.
Noch zwei Hinweise zur Handhabung:
1. Wenn man das Schloss öffnet und die Vorderseite herunterklappt, geht der Aufhängebügel nicht sofort mit auf. Dazu muss man noch einen Schieber am oberen Rand nach rechts schieben.
2. Wenn man den Zahlencode ändern will, muss man auf der Rückseite des Zahlenringgehäuses einen Hebel nach rechts und dann nach oben bewegen. Das deutet ein Pfeil an. Dies geht aber nur, wenn man zuvor das Gummiteil herauszieht, das den Hebel umschließt und das verhindert, dass der Hebel versehentlich verstellt wird.


GSW 457187 TITANIUM GRANIT Bratpfanne FerroTherm - 28cm
GSW 457187 TITANIUM GRANIT Bratpfanne FerroTherm - 28cm

5.0 von 5 Sternen Pfanne erfüllt die Erwartungen, 28. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die ersten Versuche waren erfolgreich: Es ist wenig Fett nötig, es klebt nichts an. Auch Anbraten funktioniert gut. Damit hat das Produkt die Erwartungen erst einmal voll erfüllt. Aber die Bewertungen von Pfannen zeigen ja, dass das am Anfang bei fast allen Pfannen so ist. Spannend wird es erst nach einigen Monaten, wenn sich zeigt, ob die Beschichtung auch einen längeren Einsatz aushält. Ich hoffe, ich denke daran, dann eine Ergänzung zu schreiben ;-)


Soehnle Pino Digitale Personenwaage 63747, weiß
Soehnle Pino Digitale Personenwaage 63747, weiß
Preis: EUR 15,27

145 von 156 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Verlässliche Messwerte bei richtigem Aufstellort, 15. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bevor ich diese Waage gekauft habe, hatte ich viele Rezensionen gelesen und festgestellt, dass es scheinbar keine Waage mit 4-Sensoren-Technik gibt, die nicht extrem unterschiedliche Bewertungen bekommen hat. Ich habe daher vermutet, dass diese Produkte eine enorme Qualitätsschwankung in der Herstellung haben. Aber nachdem ich diese Waage jetzt ausführlich getestet habe, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass die negativen Bewertungen bei diesem Produkt auf die schlechte Bedienungsanleitung zurückzuführen sind. Die Bedienungsanleitung besteht nämlich nur aus einigen mehrsprachigen Stichwörtern und etlichen Bildchen. Unter anderem deutet ein Bild darauf hin, dass die Waage nicht auf unebenem Untergrund aufgestellt werden soll. Aber das ist viel zu ungenau. Hier mein Erfahrungsbericht und gleichzeitig die Bedienungsanleitung, die der Hersteller ergänzen sollte:

Aufgrund der 4-Sensoren-Technik wird das Gewicht durch Addition der Messwerte der vier Sensoren in den Füßen der Waage ermittelt. Das bedingt, dass die Waage auf hartem und absolut ebenem Untergrund aufgestellt werden muss (wie einige andere Rezensoren ebenfalls schon betont haben). Auf Teppichboden, insbesondere auf weichem oder tiefem Teppich, stehen die Füße der Waage so wackelig, dass mit verlässlichen Messwerten nicht gerechnet werden kann. Auf Teppichboden kommt tatsächlich bei fast jeder Messung ein anderer Wert heraus, der zudem nicht selten um 2 bis 3 kg zu hoch ist. Die Waage braucht Fliesen, Parkett oder harten Kunststoff als Standfläche. Außerdem muss darauf geachtet werden, dass die Waage kein bisschen (!!!) wackelt. Auch harte Böden sind oft nicht eben genug. Das stellt man fest, indem man auf die Ecken der Trittfläche tippt. Wenn die Waage dabei wackelt oder klappert, steht sie noch nicht richtig. Sie muss dann verschoben werden, bis eine völlig wackelfreie Position gefunden ist. Die Füße müssen alle bis auf den Zehntel Millimeter genau Bodenkontakt haben. Sonst kommen falsche und wechselnde Messergebnisse zustande. Wenn die Waage allerdings exakt eben steht und überhaupt nicht wackelt, dann kann man mit wiederholbaren und somit weitgehend korrekten Ergebnissen rechnen. Wenn man den Aufstellort wechselt, ist auch bei korrekter Aufstellung die erste Messung meist falsch - in der Regel mehr als 1 kg zu hoch. Erst ab der zweiten Messung nach der Positionsänderung sind die Ergebnisse konstant. Das hängt vermutlich damit zusammen, dass die Waage nach der Positionsänderung den Nullwert noch nicht korrekt ermittelt hat, der sich durch die Verstellung offenbar verschiebt. Dann allerdings ergeben sich immer wieder gleiche Werte, egal wie man auf die Waage tritt. Auch ungleichmäßige Gewichtsverteilung liefert gleiche Messwerte. Das ist also trotz der Einschränkungen der Technologie ein sehr gutes Ergebnis. Laut FAQ des Herstellers beträgt die Messgenauigkeit bei seinen Waagen etwa das dreifache der Anzeigegenauigkeit. Bei diesem Modell sind es demnach 300 g. Man kann also nicht damit rechnen, dass man exakt 200 g mehr angezeigt bekommt, nachdem man ein Glas Wasser getrunken hat. Das kann mal der Fall sein, und mal nicht.

Soviel zur Genauigkeit. Mein Exemplar entspricht also den Erwartungen, wenn man es richtig aufstellt. Die starke Abhängigkeit vom richtigen Aufstellort ist allerdings ein Handicap, für das ich Sternabzug gegeben habe, denn wer seine Waage wegen Platzmangel immer wieder umstellen oder in einem Schrank lagern will, wird bei jedem Aufstellen eine Minute brauchen, bis eine wackelfreie Position gefunden ist. Das ist schon einigermaßen lästig.

Was die Farbe angeht, muss ich meinen Vorrednern zustimmen: Die Waage ist hell-türkis, nicht weiß. Das liegt wohl daran, dass die weiße Lackierung unter dem Glas ist, und das Glas für den türkisen Schimmer sorgt. Es hat aber den Vorteil, dass die Oberfläche tatsächlich Glas, und nicht Lack ist, und daher weniger empfindlich bei der Reinigung. Das Gerät ist gut zu reinigen, weil auch die Anzeige unter dem Glas liegt. Es gibt oben keine Schlitze oder Ränder, in denen sich Schmutz sammelt, der schwer zu entfernen ist.

Die nicht beleuchtete Anzeige ist bei normaler Zimmerbeleuchtung ausreichend gut ablesbar. Wenn die Waage allerdings bei nur künstlicher Beleuchtung an der Wand steht und der Schatten des Körpers beim Wiegen auf die Anzeige fällt, ist sie nur noch schwer ablesbar. Die Anzeige bleibt aber nach dem Verlassen der Waage noch einige Sekunden stehen, so dass man sie auch danach ablesen kann. Man sieht nur während man darauf steht nicht, ob sie durch kurzes Blinken den Abschluss des Messvorgangs schon gemeldet hat. Nur dann bleibt die Anzeige nämlich stehen, wenn man abtritt. Wem das zu lästig ist, der sollte lieber ein Modell mit Beleuchtung wählen. Diese Geräte benötigen allerdings wegen des höheren Stromverbrauchs der Beleuchtung mehr Batterien.


Remington  F4790 Folienrasierer
Remington F4790 Folienrasierer

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gutes Preis-Leistungsverhältnis, aber mit einigen Nachteilen, 31. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Remington F4790 Folienrasierer (Badartikel)
Diese Bewertung beruht auf ca. 4 Wochen Erfahrung mit dem neuen Gerät. Vorher hatte ich immer nur Einfolienrasierer von Braun. Ich habe diesmal Remington genommen, weil bei Braun die Akkus nicht austauschbar sind und man nach 3 Jahren, wenn der Akku hin ist, das Gerät nur noch eingeschränkt nutzen kann, obwohl alles, außer dem Akku noch in Ordnung ist. Ich habe den Akku bei Braun trotzdem ausgetauscht. Aber das war eine Riesenfummelei. Bei Remington sind die Akkus zwar auch nicht regulär austauschbar, aber es gibt wenigstens eine Anleitung im Handbuch, so dass der geübte Elektronikbastler es hoffentlich ohne viel Gefummel schafft. Aber das wird sich erst am Lebensende des Akkus zeigen. Der scheint am Anfang jedenfalls zu halten, was er verspricht (60 Minuten). Jedenfalls musste ich erst nach 3 Wochen das erste Mal wieder laden. Auch nachdem die rote Lampe zu leuchten anfängt geht es noch eine ganze Woche weiter.
Damit so ein Zweifolienrasierer auch seinen Zweck erfüllt gründlicher und schneller zu sein, muss natürlich sicher gestellt sein, dass immer beide Folien auf der Haut aufliegen. Das wird hier durch die Beweglichkeit in zwei Achsen erreicht. Sowas bekommt man bei Braun nur für erheblich höhere Preise. Insofern ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Allerdings bin ich von dem System nicht überzeugt. Vielleicht geht es damit etwas schneller und gründlicher. Aber so groß ist der Vorteil gegenüber meinem alten Einfolienrasierer nicht, und es gibt Nachteile: Das ganze System ist natürlich viel klobiger und empfindlicher. Enge Stellen, z.B. in der Nähe der Nase, sind schlechter erreichbar. Zusätzlich zu diesen systembedingt unvermeidbaren Nachteilen gibt es bei diesem Gerät noch weitere: Der Schalter ist ungeschickterweise als Druckschalter realisiert und exakt dort platziert, wo man bei der Arbeit überlicherweise seinen Daumen hält. So passiert es, dass man das Gerät ungewollt ausschaltet, wenn man nicht aufpasst. Der größte Nachteil ist allerdings der Langhaarschneider. Er ist zu eng an dem klobigen Scherkopf, so dass man enge Stellen schlecht erreichen kann. Außerdem ist er richtig gefährlich: Wenn man ihn in zu steilem Winkel auf die Haut hält, hat man schnell einen 3 cm breiten blutigen Riss auf der Haut. Das ist mir in der kurzen Zeit schon 2 mal passiert. Das liegt daran, dass die Zähne des beweglichen Teils genauso lang sind, wie die des festen. Bei meinem alten Gerät waren die des festen Teils länger, so dass sie den beweglichen Teil immer auf Abstand von der Haut gehalten haben und das damit nicht passieren konnte. Das Gerät ist leider auch nicht gut reisetauglich: Es verbraucht wegen der starken Krümmung und insgesamt auch ansehnlichen Größe sehr viel Platz. Auch die Steckleitung mit dem Spezialstecker am Gerät und dem Netzteil im Netzstecker sind nicht schön. Aber das macht Braun mittlerweile auch nicht mehr besser. Hier würde ich mir einen Standard-Kleeblattstecker am Gerät wünschen, so dass man für verschiedene akkubetriebene Kleingeräte nur eine Leitung braucht.

Ergänung Mai 2013, nach 1,5 Jahren: Der Akku hat immer noch eine gute Laufzeit. Ich muss mittlerweile aber auch den Rezensenten zustimmen, die das Gerät sehr laut finden. Ich weiß nicht ob es mit der Zeit lauter geworden ist oder ich den Kontrast mehr merke, weil ich jetzt noch einen Reiserasierer gekauft habe. Der ist jedenfalls erheblich leiser (aber auch weniger effektiv).


4400mAh Akku für Asus 1001PX AL31-1005 AL32-1005 ML32-1005 PL32-1005 Eee PC 1001HA 1005H Eee PC 1001 Eee PC 1005 Schwarz
4400mAh Akku für Asus 1001PX AL31-1005 AL32-1005 ML32-1005 PL32-1005 Eee PC 1001HA 1005H Eee PC 1001 Eee PC 1005 Schwarz
Wird angeboten von BattPit Deutschland
Preis: EUR 32,50

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erwartungsgemäß funktionierender Akku mit kleinen Macken, 31. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Akku wurde in angemessener Zeit geliefert und hat die Laufzeit meines Asus 1001 PX gegenüber dem mitgelieferten kleinen 2200 mAh-Akku von ca. 2:40 auf 6 Stunden erhöht. Ich habe diesen Akku ausgewählt, weil eine Spannung von 10,8 V angegeben ist, wie auch beim Original. Einige der angebotenen Ersatzakkus haben stattdessen 11,1 V.
Es liegt ein Zettel mit sehr genauen Anweisungen zum Umgang mit dem Akku bei (z.B. nicht unter 3% entladen, nicht länger als 2 Tage ungeladen lassen, vor längerer Lagerung mindestens 50% aufladen, mindestens einmal in 2 Monaten vollständig entladen und wieder laden, etc.). Die Anleitung ist allerdings nur in Englisch und Chinesisch mitgeliefert.
Der Akku hatte leider an der im eingebauten Zustand sichtbaren, scharfen Oberkante einige kleine Macken, die darauf schließen lassen, dass bei Herstellung oder Verpackung nicht sehr sorgfältig damit umgegangen wurde. Ich habe auf eine Rücksendung verzichtet. Manchen könnten die Macken allerdings stören.
Außerdem ist die Oberseite glatt glänzend, während das Original und der PC matt sind.


Seite: 1