Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited BundesligaLive longSSs17
Profil für eisfein > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von eisfein
Top-Rezensenten Rang: 150.423
Hilfreiche Bewertungen: 96

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
eisfein

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Victorinox Gürtelanhänger Multiclip 4.1858
Victorinox Gürtelanhänger Multiclip 4.1858
Preis: EUR 7,10

5.0 von 5 Sternen Da hat jemand nachgedacht, 22. August 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hallo.
Genau sowas hatte ich gesucht: Eine Möglichkeit, meinen Schlüsselbund mittels Kette sicher am Gürtel zu befestigen.
Der Mechanismus ist durchdacht: Der Anhänger wird einfach über den Gürtel geschoben. Klappt man den unteren beweglichen Teil hoch, kann er wieder vom Gürtel abgezogen werden. Einfach und durchdacht. Sowas mag ich :-)

Darum: 5 von 5 Punkten.


NCM Lyon,20" Zoll E-Faltrad,Klapprad,E-Bike,Pedelec,Elektrofahrrad,36V 250W Bafang Heckmotor,36V 8Ah 288Wh PANASONIC Zellen Rahmen Akku in matt schwarz/anthrazit
NCM Lyon,20" Zoll E-Faltrad,Klapprad,E-Bike,Pedelec,Elektrofahrrad,36V 250W Bafang Heckmotor,36V 8Ah 288Wh PANASONIC Zellen Rahmen Akku in matt schwarz/anthrazit
Wird angeboten von leoncycle Preise inkl. MwSt.
Preis: EUR 1.199,00

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eigentlich ganz zufrieden (inzwischen) (Update! (22.08.2017), 14. Juni 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hallo.

Habe das NCM Lyon nun einige Monate im Gebrauch und möchte meine Erfahrungen zum Besten geben.
Pros:
+sieht gut aus
+Schaltung super / Bremsen gut
+Fährt sich sehr gut, auch ohne Motorunterstützung
+Kontakt mit Verkäufer (Leoncycles) sehr gut; alle sehr nett und zuvorkommend
+günstig

Cons:
-Sattel passt nicht für mich
-Sattelstütze zu kurz für mich (45cm, bin 1,84m groß) -> habe für 15€ eine 55cm/33,9mm besorgt
-Kein Bügel als Auflage (haben viele andere): Fahrrad ruht gefaltet auf dem Kettenblatt
-Beim Zusammenklappen Funkenschlag an den Kontakten (siehe Text)
-Klappscharnier "knarzt" gelegentlich
-Mehrmals passiert, dass Funktion erst nach Neustart gegeben war
-Telefonkontakt mit Verkäufer (Leoncycles) fast unmöglich (überlastete Hotline). Dafür klappt Mailkontakt gut.
-Entfaltung könnte besser sein (größeres Kettenblatt)

Das Fahrrad kam gut verpackt innerhalb der vorrausgesagten Zeits bei mir an.
Akku war schon so gut wie voll. Eingesetzt (ging etwas schwer, da das Kunstoffgehäuse stramm im Rahmen sitzt. Das gibt sich aber nach mehrmaligem einsetzen und herausnehmen), zusammengefaltet und losgefahren. Alles gut; fährt sich super. Schaltung war auch schon ganz gut eingestellt (nur etwas Nachjustieren).

Gestört hat mich sofort, dass beim Zusammenfalten der vordere Teil auf dem Kettenblatt ruht; es gibt keinen Bügel wie bei vielen anderen Falträdern, auf dem das Gewicht ruht. Beim Abstellen auf schmutzigem Untergrund kann so leicht Schmutz an die Kette gelangen. Daher habe ich hier Nachgerüstet und aus Rundeisen einen solchen Bügel hergestellt. Jetzt ist es besser.

Ich benutze das Rad für die tägliche Fahrt zur Arbeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln, muss also das Rad 2x täglich falten und wieder öffnen. Mir war aufgefallen, dass es immer, wenn das Rad längere Zeit (30min. Zugfahrt) gefaltet gewesen ist, es beim Zusammenfalten einen Funkenüberschlag an den Kontakten (diese liegen im Faltbereich) gibt. Bei genauerem Nachschauen fiel mir auf, dass die Kontakte nach der ersten Woche schon deutlich gelitten hatten (Erosion der Oberfläche; Nickelschicht teilweise weg). Da der Akku einen Schalter besitzt, kann man den Funktenüberschlag vermeiden, wenn man diesen vor jedem Klappvorgang abschaltet und danach wieder einschaltet. Einen Funken an den Kontakten gibt es dann nicht (dafür aber im Schalter?). Dies empfand ich aber als sehr umständlich. Außerdem wollte ich wissen, ob es sich bei den Funkenüberschlägen um einen Defekt handelt, oder "normal" ist.
Also Kontakt mit Leoncycles aufgenommen. Die Telefon-Hotline kann man, nebenbei gesagt, fast vergessen: Dort bekommt man fast immer nur den AB. Nur einmal hatte ich Glück. Laut Aussage von Leoncycles liegt die schlechte Verfügbarkeit der Hotline schlicht an Überlastung. Mag sein, hilft mir aber nicht. Zum Glück hat der Mailkontakt gut funktioniert.
Nach Aussage von Leoncycles war ihnen das Auftreten der von mir bemängelten Funkenüberschläge bisher nicht bekannt und auch sie vermuteten einen Defekt. Also schickten sie mir ein Steuergerät und einen Akku zu, damit ich diese tauschen und damit prüfen kann, ob es sich danach anders verhält. Dem war aber nicht so.
Ich gehe also von einem konstruktiven Problem aus: Eingangskapazitäten im Steuergerät werden beim Anlegen der 36V Akkuspannung geladen was einen starken Stromimpuls erzeugt und den Funkenüberschlag erklärt.
Gefiel mir nicht. Also wieder Nacharbeiten: Ich habe eine Schaltung nachgerüstet, mit der die Eingangskapazitäten zunächst mit 25mA geladen werden. Erst wenn die Spannung an den Kapazitäten entsprechend angestiegen ist, wird über ein Relais der Akku niederohmig angekoppelt. Das Ganze ist über einen Schlüsselschalter aktivierbar, da mich auch gestört hatte, dass im "geparkten" Zustand jeder einfach mal Steuercomputer aktivieren konnte oder den Scheinwerfer einschalten und damit den Akku entladen. Jetzt gefällt es mir.

Ein weiteres, oben bereits erwähntes Problem ist, dass es hin und wieder vorkommt, dass sich nach Aktivierung des Steuercomputers genau gar nichts tut. Das Display sagt zwar "alles in Ordnung", nur gibt es keine Unterstützung; der Motor bleibt aus. In einem solchen Fall muss ich dann den Computer einfach neu starten, dann klappt es. Da dieser Fehler sehr sporadisch auftritt (vielleicht bei 20 Starts ein mal), mache ich mir keine Hoffnung, dies reklamieren zu können. Aber nerven tut es mich doch wenn es wieder auftritt.

Eine andere Sache: Hin- und wieder hat das Faltscharnier "Knarzphasen". Dann gibt es während der Fahrt laufend Geräusche von sich. Habe es mit "strammer einstellen" probiert; schien aber keinen Effekt zu haben. Das Knarzen kommt und geht; im Moment ist mal wieder Ruhe (ich wiege ca.80kg). Überhaupt hat das Scharnier auch etwas mehr Spiel, als es meiner Meinung nach nötig wäre. Man merkt deutlich, wie es während der Fahrt "arbeitet". An einer Ecke des Scharniers haben sich auch schon deutliche Lack/Aluminium Abriebspuren eingestellt. Ich gehe davon aus, dass die Scharnierteile nicht ganz plan waren und sich daher durch die permanenten Bewegungen während der Fahrt "einschleifen". Ist halt anscheinend nicht so präzise gefertigt. Interessantes anderes Detail zu diesem Thema: An den Rahmenseiten sind Versteifungstreben zu sehen (zwischen Kettenblatt und Hinterrad). Auf der Seite, an der die Kette läuft, war dieser wohl etwas im Weg, denn das Teil aus Aluminiumrohr sieht aus, als ob es mit einem Hammer nach hinten geprügelt worden wäre ;-) Ist aber alles lackiert und soll anscheined so sein. Sieht aber halt nicht sehr prfessionell gemacht aus. Als ich das Rad ausgepackt hatte, habe ich mir erstmal das Bild bei Amazon nochmal genau angeschaut: Tatsächlich, das "in Form gedengelte Rohr" sieht man auch dort (wenn man genau hinschaut). Möglicherweise ist der Rahmen eher für eine Nabenschaltung gedacht gewesen als für eine Kettenschaltung. Naja, stört mich inzwischen nicht weiter.

Akku: Bisher keine Probleme. Reichweite: Habe nicht drauf geachtet. Bei meiner Nutzung (verwende den E-Antrieb nur Morgens für die Fahrt zum Bahnhof, da es hier Bergauf geht und meist Gegenwind herrscht) reicht eine Ladung im Moment (Akku noch neu) ca. 2 Wochen (dann sind nocht ca. 40% übrig); das reicht mir.

Die Entfaltung (Trittfrequenz versus Geschwindigkeit) könnte besser sein. Möglicherweise werde ich irgendwann mal ein größeres Kettenblatt nachrüsten, denn so sind die kleinen Gänge recht sinnlos, in den Großen Gängen hingegen "strampelt man sich einen ab" ;-) Ist aber noch akzeptabel.

Da das Rad keine Federung hat, schüttelt es einen auch kräftig durch (besonders auch wegen der kleinen Räder). Werde wohl noch einen gefederten Sattel nachrüsten, um dies auszugleichen. Überhaupt hat mir der originale Sattel überhaupt nicht gefallen. Ich empfand ihn als sehr unbequem und habe ihn daher schnell getauscht.

Laut Amazon bedeuten 3 Sterne "nicht schlecht". Dies entspricht ziemlich genau meiner Meinung. Für 4 Sterne (gefällt mir) hätte ich mir etwas weniger erforderliche Nacharbeit gewünscht. Aber der Preis ist natürlich auch sehr gut.

Danke sehr :-)

Update (22.08.2017):
Kurz einige aktuelle Informationen nach weiteren Monaten Betrieb:
- Das Fahrrad hat sich im täglichen Pendlereinsatz bisher gut bewährt; technisch gab es bisher keine weiteren Probleme.
- Der Akku hat bei mir nach 45 - 50km laut Anzeige noch 3 von 6 Balken, was bei meinem Nutzungsprofil nach ca. 2 Wochen erreicht ist (ich fahre üblicherweise in der höchsten Stufe (6), trete aber schon kräftig mit). Ich lade dann den Akku wieder auf. Ob die 3 von 6 Balken aber wirklich 50% Restkapazität entsprechen, glaube ich nicht, da das Verschwinden der Balken nicht linear abläuft. Ich bin aber mit diesem Ergebnis sehr zufrieden.
- Bezüglich des oben geschliderten Problems, dass sich hin und wieder nach dem Einschalten keine Funktion (Motorunterstützung) einstellt: Man kann das Problem reproduzieren, indem man das Fahrrad, während der Rechner startet, rückwärts schiebt. In diesem Fall stellt sich scheinbar nie die Funktion ein. Achtet man hingegen darauf, das Fahrrad vorwärts zu schieben während des Starts des Rechners, scheint es nun immer zu klappen. Im Stillstand dagegen kommt es, wie oben bereits erwähnt, sporadisch zu dem geschilderten Funktionsausfall. Scheint für mich ein Softwareproblem zu sein. Also: Einfach immer vorwärts rollen/schieben beim Einschalten.
- Genervt hat mich noch, dass es keine schöne Stelle zum Festhalten gibt, muss man das Fahrrad mal eine Treppe hoch- oder runtertragen (das Rahmenrohr könnte man zwar umfassen, ist aber, selbst mit meinen großen Händen, nicht sehr bequem). Ich habe daher einen Behelfsgriff vor der Sattelstütze angebracht. Das Tragen geht damit viel besser :-)

Also: Ich bin weiterhin zufrieden.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 15, 2017 7:46 PM MEST


Home - Ein smektakulärer Trip - Party Edition [Blu-ray]
Home - Ein smektakulärer Trip - Party Edition [Blu-ray]
DVD ~ Tim Johnson
Preis: EUR 7,99

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Roadmovie der 3. Art, 15. September 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Achtung: Meine 5 Sterne vergebe ich für die englische Sprachversion!

Story:
Die Boov, eine superintelligente Rasse von knubbeligen Außerirdischen mit einer Affektion für Kugelformen, sind auf ständiger Flucht vor ihren Feinden, den Gorg. Wann immer die Boov, angeführt von dem selbsverliebten, feigen (Feigheit ist für Boovs eine positive Wesensart) Captain Smeg, einen neuen Planeten finden und besiedeln, tauchen die Gorg auf. Bisher konnten die Boov zwar immer entkommen, allerdings wurde ihre neugefundene Heimat auch immer zerstört.
Nun nähert sich das Boov-Schiff der Michstraße (Captain Smeg:"Die Gorg sind Laktose intolerant"), genauer: der Erde. Nach einer kurzen Umsiedelungsaktion (alle Menschen werden eingsammelt und nach "Smeg-Town" in Australien verfrachtet), nehmen die Boov ihre neue Heimat in Besitz.
Allerdings wurde die 7.-Klässlerin "Tip" übersehen; sie hält sich in der Wohnung versteckt, in der sie noch vor kurzem mit ihrer Mutter Lucy und ihrer Katze "Pig" glücklich gelebt hatte. Als nun die Wohnung ebenfalls von einem Boov in Besitz genommen wird, macht sich Tip mit Pig auf den Weg, ihre Mutter zu finden.
-----------------
Die Boov sind sich alle sehr ähnlich; sowohl körperlich als auch vom Wesen. Doch einer ist anders; der Boov namens "Oh". Er ist fröhlich, aufgeschlossen, kontaktfreudig und schusselig, Da die erstgenannten Eigenschaften schon Boov-untypisch sind, ist Oh eher unbeliebt bei seinen Mit-Boov. Aber seine Schusseligkeit bereitet Oh dagegen echte Probleme (Boov-Regel: nach 9 Fehlern bist du "raus"; Oh hat 62).

Aber nun wird alles besser. Oh bekommt eine Wohnung zugewiesen und er versucht sogleich, ganz seinem Wesen entsprechend, Freunde zu finden. Allerdings scheitert sein Versuch, mit einer Feier eine freundschaftliche Beziehung mit seinen neuen Nachbarn aufzubauen, kläglich ("Boov do not party"). Als nun der arme Oh versehentlich eine Einladung zu seiner Feier nebst Wegbeschreibung zur Erde, Verzeihung, "Smeg-Land", an die gesamte Galaxie (inklusive den Gorg) sendet (die Sende-Knöpfe lagen direkt nebeneinander:"Bad Design"), ist das Maß voll: Oh soll verhaftet und "erased" werden und muss fliehen. Auf seiner Flucht stößt er auf Tip.
Verzweifelt und angewiesen aufeinander, rauft sich das ungleiche Paar zusammen und sie machen sich mit der Katze Pig auf die Suche nach Tips Mutter.
------------------------
Zugegeben, der Plot ist jetzt nicht sooo originell, aber mit den liebenswerten Charakteren hat Dreamworks das alte Thema wirklich für mich außergewöhnich gelungen bedient. Sehr gefühlvoll und auch zuweilen sehr lustig und ohne (allzusehr ;-) ins Kitschige abzugleiten. Auch wenn der Hauptstrang wenige Überraschungen bietet, so gibt es doch sehr viele originelle Details.

Und natürlich gibt es ein wunderbares Happy End.
----------------------------
Zur englischen Synchronisation:
Steve Martin als die Stimme des selbstverliebten Captain Smeg ist einfach nur eine Show: "I lllllllove it!". Auch die Synchronisation von "Oh", ist sehr gelungen! Einzig die Stimme des Mädchens Tip ist, wie ich finde, mit Rihanna nicht so toll besetzt. Klingt doch sehr "reif" und "rauchig" für eine 7.-Klässlerin. Allerdings ist die Betonung sehr gut.

In der deutschen Synchronisation, und hier komme ich zu dem Punkt, weshalb ich der englischen Version die 5 Sterne gebe, klingt die Sprache (die Boov haben Problem mit der Grammatik: (Oh: "I has confusion")) wie Yoda-Sprech aus Star Wars, was ich als sehr nervend empfunden habe. Auch bekommt die deutsche Stimme des "Oh" nicht diese leicht Roboter-Nerd-hafte, abgehackte Art zu sprechen hin, wie es die englische Stimme schafft. Das ist sehr schade. Und Steve Martin als Capatain Smeg ist sowieso nicht zu toppen ;-)

Der Soundtrack: Hammer! Abwechslungsreich, sehr passend, zuweilen überraschend. Zuletzt habe ich bei Shrek1 einen so unterhaltsamen Soundtrack gehört. Ich habe mir mittlerweile auch den Soundtrack auf CD geholt. Schade dass der Slushious-Song nicht dabei ist :-(

Fazit:
Ein lustiger und gefühlvoller Film mit vielen originellen Ideen im Detail, mit liebenswerten Charakteren, schönen Sets und super Musik.
Für mich ist daher die englische Sprachversion ein klarer 5-Sterner und ich kann jedem nur empfehlen, wenn er des Englischen etwas mächtig ist (ich fand' es jetzt nicht sooo schwierig zu verstehen, obgleich ich auch kein "Muttersprachler" bin), einfach mal das Sprachmenü der BluRay zu bemühen.

Der deutschen Sprachversion würde ich 4 Sterne geben.

Gruß,
eisfein.

Update: Ein paar Fehler bereinigt und ein paar Formulierungen angepasst.


HOBBY Gartenschlauch, mehrfarbig, 50 x 50 x 30 cm
HOBBY Gartenschlauch, mehrfarbig, 50 x 50 x 30 cm
Preis: EUR 58,99

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht zuviel erwarten, 7. August 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich muss zugeben, als ich die überwiegend sehr positiven Bewertungen gelesen und das Bild auf der Verpackung gesehen hatte, dachte ich mir: "Wow. Sieht wirklich gut aus; schöne dicke Wände, viel Gewebe, sollte wohl schön Formstabil sein." Heute kam er dann an und mein erster Eindruck war dann doch etwas ernüchternd.
Die Wandstärke auf der Verpackung ist doch stark Übertrieben. Tatsächlich ist die Wandstärke nur ca. 3mm. Außerdem konnte ich die abgebildete innerste transparente Schicht gar nicht finden. Als ich eine hauchdünne Schicht innen mit einem Cutter-Messer abgehobelt hatte, war da tatsächlich etwas transparentes. Keine Ahnung ob DAS mit dieser inneren Schicht gemeint ist. Ist jedenfalls nicht mehr als eine Lackierung, wenn überhaupt, und hat so GAR KEINE Ähnlichkeit mit dem auf der Verpackung dargestellten inneren transparenten Schlauch.

Das Material ist recht weich, tatsächlich war der Schlauch, als er bei mir ankam, auch etwas plattgedrückt. Dementspreched kann von Knickfestigkeit wirklich keine Rede sein; Schlaufen werden eigentlich immer zu Knicken wenn man dann zieht -> Wasser stopp. (Mein alter 1/2" war da ganz anders; wesentlich fester und daher sehr formstabil. (Kann natürlich auch daran liegen, dass er schon etliche Jahre auf dem Buckel hat und daher die Weichmacher alle raus sind.... )

Ein weiterer Punkt: der neue riecht doch etwas stark nach Chemie (PVC). Machen das andere auch? Keine Ahnung. Gefällt mir jedenfalls nicht.

Nach soviel Kritik nun zum Positiven: Wasser, das vorne hineinläuft kommt tatsächlich auch irgendwann hinten wieder heraus.

Ich werde den Schlauch behalten, aber falls mich jemand fragt, würde ich empfehlen, lieber im Gartencenter sich in Ruhe die Produkte genau anzuschauen, auch mal die Nase benutzen und gegen die Punkte, die ich genannt hatte, zu spiegeln.
Natürlich ist auch der Preis von Bedeutung.

Also: Alles in Allem bin ich eher enttäuscht. Kann diese ganzen SEHR GUTEN Rezessionen nicht wirklich nachvollziehen.


Hisense 32K160 81,2 cm (32 Zoll) Fernseher (HD Ready, Triple Tuner, Smart TV)
Hisense 32K160 81,2 cm (32 Zoll) Fernseher (HD Ready, Triple Tuner, Smart TV)

18 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Eigentlich super Komplettpaket, aber leider..., 17. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hallo. Das Gerät sollte Ersatz leisten für unsere 54cm 25Jahre alte Röhre im Nebenzimmer. Dies wäre unsere erste nicht -Röhre gewesen.
Zunächst waren wir wirklich begeistert von dem Gerät:
+ der Hisense sieht schick aus
+ Bild ist super (wie gesagt, bisher nur Röhrenfernseher)
+ Sat-Receiver gleich drin
+ Record Funktion auch mit drin
+ günstiger Preis

Allerdings zeigte sich nach einiger Zeit ein Problem: Das Gerät schaltete sich im Betrieb immer mal wieder aus um sofort danach wieder zu starten. Das Ausschalten passierte immer ohne erkennbaren Auslöser: Mitten im Film, ohne dass eine Taste der Fernbedienung betätigt wurde (auch keine andere Fernbedienung), schaltete sich das Gerät aus, und startete gleich wieder (reboot). Da das Rebooten immer so ca.eine Minute dauert, doch sehr nervig. Ich vermute mal, dass eine eventuell laufende Aufnahme dann abbrechen würde.
Ob es sich um ein Hardware oder ein Software Problem handelt kann ich nicht sagen. Eine aktuellere Firmware war jedenfalls nicht verfügbar. Darum haben wir das Gerät zurück gesandt.

Das Gerät verfügt über Internetfunktion. Die hatte ich auch kurz ausprobiert. Alles seeeeehr langsam. Ob das an unserem 2MBit Anschluss liegt oder an einem zu schlappen Prozessor im TV kann ich nicht beurteilen. Für uns war diese Funktion jedenfalls, da zu langsam, nicht nutzbar. Aber das wäre auch kein Problem, da das Surfen mittels der Tastatur sowieso nicht wirklich Spaß macht.

-- Unser Gerät führte sporadisch im Betrieb reboots durch
- Internetfunktionen zumindest bei 2MBit zu langsam
(-) Im linken Randbereich des Displays gab es leichte Helligkeitsschwankungen. Diese waren aber nur bei sehr dunklen Bildern erkennbar. Daher für uns nicht so schlimm. Vermute mal Verarbeitungsschwächen als Ursache.

Florian.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 24, 2014 10:25 AM CET


Lenovo A1 17,8 cm (7 Zoll) Tablet-PC (TI 3622, 1GHz, 512MB RAM, 16GB Flash Speicher, Android OS) schwarz
Lenovo A1 17,8 cm (7 Zoll) Tablet-PC (TI 3622, 1GHz, 512MB RAM, 16GB Flash Speicher, Android OS) schwarz

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nach einem Monat wars vorbei, 10. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hallo,

war eigentlich recht zufrieden mit dem Lenovo A1, allerdings eines morgens, so nach einem Monat,
wollte er einfach nicht mehr angehen.... Netzteil, Dauerbetätigung des ein-Tasters, Bitten, Betteln,
Drohen... half alles nichts. Also gings wieder zurück.
Schade, es sollte halt nicht sein...

+++++ an Amazon, Reklamation mit Geldrückgabe klappte reibungslos. Auch sehr freundlicher Telefonkontakt.
Da fühlt man sich als Kunde gut aufgehoben.


BlackBerry PlayBook Tablet 16 GB (17,8 cm (7 Zoll) Display, Touchscreen, 3 MP Kamera vorne, 5 MP Kamera hinten)
BlackBerry PlayBook Tablet 16 GB (17,8 cm (7 Zoll) Display, Touchscreen, 3 MP Kamera vorne, 5 MP Kamera hinten)
Wird angeboten von vodacom-online GmbH & Co. KG
Preis: EUR 69,95

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht perfekt, aber hat Charakter, 10. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hallo, Playbook-Interessierter.

Vorweg: Ich bin kein Tablet-PC-Auskenner, habe bisher nur etwas Erfahrung
mit ein paar Androiden machen dürfen.
------------------------------------------------------------------------

Ein Tablet zum surfen auf dem Sofa sollte es bei mir sein und günstig (200€-Klasse).
Eigentlich ein 10-Zöller, aber nach einer Enttäuschung
(ging am selben Tag wieder zurück) habe ich mir das Playbook 16GB bei Amazon bestellt.

Wieso dieses?

Ich habe Unmengen von Rezessionen und Testberichte über das Blackberry Playbook gelesen.

Eines, was mir immer wieder in den Rezessionen aufgefallen war: Obwohl viele Käufer sagten,
dass es an einigen Stellen Probleme gibt die sich zum Teil doch dramatisch anhörten
(Akkuprobleme, Fritz-Box WLAN Probleme), waren diese Käufer oft bereit, das Teil trotzdem
zu behalten. Das fand ich bemerkenswert.
Also 'ran an den PC und bestellt...

Bestellung verlief wie immer problemlos und flott.

Es ging schon los mit der Verpackung: Nicht so ein liebloser, auf möglichst kleinen Raum
zusammen gequetschtes Teil mit Recycling-Formpresspappteilen, sondern ein schicker schwarzer
geräumiger Karton war es, sehr aufgeräumt. Hat (bei mir) Eindruck gemacht ;-)
Eine Neopren-Socke war auch noch dabei...
Der erste Eindruck: Das Playbook sieht schick aus, sehr solide. Die Gummierung auf der Rückseite
ist praktisch.

Eingeschaltet, W-LAN eingerichtet (ging problemlos, war allerdings auch keine Fritzbox) und erstmal
ein Update auf 2.0 gefahren (macht er automatisch, hat so ungefähr 1/2 Stunde gedauert, glaub' ich).
Ach ja, man braucht einen Blackberry Account (musste der vor oder nach dem Update eingerichtet
werden??? Weiß nicht mehr).

Dann Neustart.
Was soll ich sagen? Ich habe mich gleich in das Teil verliebt...
Die Bedienung ist sehr intuitiv und flüssig.
Das Display ist toll (wir haben noch so ein Asus Ee-PC-Netbook Teil, KEIN VERGLEICH was das
Display angeht). Sound aus den eingebauten Lautsprechern auch super.
Das Surfen ist sehr angenehm mit dem internen Browser.
Super auch, dass der nicht laufend versucht, irgendwelche mobile-Formate
zu verwenden. Ich hatte mir schon einmal einen 7 Zöller Android 2.3 zugelegt, damals das
Lenovo A1 (gab nach 1 Monat den Geist auf und ging zurück). Im Vergleich zu dem Teil ist das
Playbook UM LÄNGEN angenehmer zu bedienen. Schaut Euch einfach mal ein paar youtube-Videos
dazu an.

Zur Wertung:
+ Schickes Gehäuse und gute Verarbeitung
+ Display super
+ Klang aus Lautsprechern topp
+ Browser super (++KEINE mobile-Website-Darstellung)
+ Bedienkonzept sehr intuitiv und alles funktioniert sehr flüssig
+ Preis (199€) ist super
+ Guter Akku (6,5 Stunden surfen, Stand-by 200Stunden bei mir. Stand-by nutze ich aber fast nie
da ich das Teil meist nach Benutzung ausschalte.

Was jetzt aber nicht so gut ist:
- Hat keinen micro-SD-Slot (für mich nicht so wichtig, da ich ja eh' meist nur surfe)
- Der eingebaute E-Mail Client erkennt meine imap-Ordner von Web.de nicht (zeigt aber natürlich
den Eingangsordner an, das reicht mir) - soll mit der kommenden 2.1er OS Version angeblich behoben
werden.... mal schaun'
- Bootzeit ist lang (ca.3 minuten). Was solls, habs meist nicht so eilig
- AppWorld von Blackberry vom Content überschaubar. So what? Keine 50 Taschenlampen-Apps zur Auswahl
(die alle vollen Zugriff auf meine Daten inkl. Krankenakte + Kontonummer brauchen? So ein Mist
aber auch - will sagen, stört mich nicht.)
- Tagesschau-App soll nicht so toll sein (habe sie nicht ausprobiert) - Egal, wenn ich Tagesschau
will, surfe ich auf [...] Dank des tollen Browsers ist das ein mehr als vollwertiger
Ersatz.
- Die Kamera ist eher nicht so toll und hat keinen Blitz/LED (schade, stört mich aber nicht besonders
beim Surfen)
- kein Skype. Das finde ich in der Tat etwas schade. Aber ich werds überleben... Kommt vielleicht
ja noch

Einige der Negativpunkte werden vielleicht noch mit der 2.1er OS-Version behoben, mal abwarten.

Ach ja, zwei Tage nach dem Kauf kam das Nexus7 von Google raus. Wer die Specs kennt, weiß, dass das Teil
von der HW an einigen Stellen besser ist (Auflösung/Akku/Prozessor). Ich hatte auch tatsächlich kurz überlegt,
ob ich nochmal umschwenke, aber nur kurz!! Mein Playbook tausche ich nicht gegen eine Androiden ein! Sollen die doch
ihre Teile mit 1001er Schnüffel-App zupflastern... ich setzte mich auf mein Sofa und surfe derweilen
vor mich hin....

Fazit:
=====
Wer den Nutzwert eines Tablets über die Anzahl der Apps definiert, der sollte die Finger vom Playbook lassen.
Wer eine schicke, flotte, vom Bedienkonzept durchdachte Surflösung sucht noch dazu zu einem sehr fairen Preis
und sich auch nicht scheut, vom Mainstream abzuweichen, der sollte sich das Blackberry Playbook mal
genauer anschauen.

Von mir gibts jedenfalls VOLLE Punktzahl!

Habe mir zwischenzeitlich noch eine Hartschalen-Tasche und das Reise-Ladegerät gekauft. Sind für mich sinnvolle
Ergänzungen, kann ich auch nur empfehlen (obwohl das Ladegerät mit knapp 30€ ganz schön knackig teuer ist).
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 22, 2012 11:31 AM CET


igadgitz Hartschalentasche Hardcase tragbar aus EVA-Stoff: Etui Schutzhülle Tasche Case Hülle in Schwarz für BlackBerry Playbook Tablet & passt auch zu ACER Iconia Tab A100 7" 8gb WiFi
igadgitz Hartschalentasche Hardcase tragbar aus EVA-Stoff: Etui Schutzhülle Tasche Case Hülle in Schwarz für BlackBerry Playbook Tablet & passt auch zu ACER Iconia Tab A100 7" 8gb WiFi
Wird angeboten von INNOV8 GB Ltd
Preis: EUR 8,69

5.0 von 5 Sternen Nichts dran auszusetzen, 10. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hi,

ich habe die Tasche für mein Playbook-Tablet gekauft.

+ sieht gut aus
+ gut verarbeitet
+ Playbook passt perfekt hinein
+ dank der Hartschalen sehr guter Schutz
+ Netzfach ist gut für Brillenputztücher zum Reinigen des Displays

Die Gummiriemen habe ich nur testweise einmal angelegt. Ansonsten ist das Playbook
auch ohne gut fixiert (die Gummischlaufen jedes mal anlegen wäre mir auch zu
umständliche).

Was einige hier geschrieben hatten bzgl. eines extremen Chemiegeruchs kann ich nicht
bestätigen. Ich fand es nicht sehr aufdringlich, ist inzwischen aber auch eh'
fast komplett verflogen.

Fazit: Hält was sie verspricht.
Für mich klare Kaufempfehlung.


BlackBerry Playbook Kunstledertasche
BlackBerry Playbook Kunstledertasche

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Könnte wirklich toll sein, aber..., 30. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hallo,

ich habe die Tasche bestellt wegen der sehr guten Bewertungen.
Lieferung wie immer schnell und unproblematisch.

Die Tasche ging allerdings nach kurzer Probierphase wieder zurück.

Zur Tasche:
+ sieht gut aus
+ gut verarbeitet
+ handlich
+ Playbook passt wie angegossen hinein
+ Bedienknöpfe oben gut gegen Staub geschützt, da die
Betätigung nicht mehr direkt, sondern über den weichen Rand
der Wanne, in der das Playbook liegt, erfolgt
+ stinkt kaum nach Chemie

Der Grund, weshalb ich sie zurück geschickt habe, ist, dass
die Innenseite, die direkt auf dem Display liegt, an zwei
Stellen deutlich erhaben ist, um den das Aufstellen zu
ermöglichen (worauf ich hätte verzichten können). Zwar sind
die erhöhten Stellen (vielleicht in der Fläche 5cm x 0,5cm)
auch mit dem weichen Stoff überzogen, sie geben aber nicht nach.
Das halte ich in extremen Situationen (jemand setzt sich versehentlich
drauf ;-) für problematisch, da hier das Display punktuell
stark beansprucht wird.
Für diejenigen, die das nicht stört, ist es wirklich eine
tolle Tasche.

Man hätte es ja auch anders herum machen können: an den Stellen, an
denen die Unterkanten (wie auf dem Bild) einhaken soll, den Deckel
etwas vertiefen. Klar hätte der dann in Summe etwas stärker sein müssen,
aber ich hätte es so wesentlich besser gefunden.


Beyond Good & Evil
Beyond Good & Evil

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Da liegt Herzblut drin, 9. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Beyond Good & Evil (Videospiel)
Es lässt sich schwer beschreiben, was an dem Spiel so fesselnd ist. Ich war zunächst skeptisch, da die Beschreibung nicht viel über das Spiel aussagte. Jetzt aber meine ich, dass das Spiel eines der besten Abenteurspiele ist, das ich gespielt habe.

Es ist die sehr gelungene Kombination aus

- einer schönen Geschichte

- hübsche Grafik (überzeichnet, im Comic-Stil)

- eine interessante Fantasy-Welt mit viel zu entdecken

- sehr schöner Soundtrack

- nette (mit nichten langweilige) Aufgaben zu lösen

- liebenswerte Charaktere

- Vermeidung übertriebener Gewalt

Man merkt, dass der/die Autoren sehr viel liebe zum Detail gehabt haben müssen.

Das Spiel ist relativ einfach zu spielen. Zur Lösung der Aufgaben bekommt man viel hilfe von den NPCs.

Nur der Haupt-Handlungsstrang ist fest. Nebenaufgaben kann man in beliebiger Reihenfolge lösen.

Das Spiel bietet:

- Kämpfe (mit einem Stab)

- Luftkissenboot-Wettrennen

- diverse Gschicklichkeitsspielchen

- viel zum entdecken

Nicht so schön:

- nicht alle Dialoge sind mit Sprachausgabe

- leider nur ca. 20-30 Stunden Spielspaß, dafür aber sehr abwechslungsreich

- in den engen Höhlen wir die Steuerung manchmal schwierig

Ich hoffe, es gibt einen Nachfolger.


Seite: 1 | 2