Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited BundesligaLive longss17
Profil für A_R > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von A_R
Top-Rezensenten Rang: 398.321
Hilfreiche Bewertungen: 1099

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
A_R (Bayern)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
pixel
Das Versprechen
Das Versprechen
von David Baldacci
  Gebundene Ausgabe
Wird angeboten von Bücherinsel123
Preis: EUR 4,50

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Baldachi- mal nicht mit Thriller, 29. August 2002
Rezension bezieht sich auf: Das Versprechen (Gebundene Ausgabe)
Bisher kenne ich von Baldachi "Das Labyrinth", das ist ein solider Thriller.
Hier nun wendet er sich der Familiengeschichte zu. Er erzählt in seinem Buch, das 1940 spielt, die Geschichte von zwei Kindern, die bei einem Autounfall ihren Vater verlieren. Die Mutter wird ein Pflegefall und so werden die beiden Kinder mit der pflegebedürftigen Mutter zu ihrer Urgroßmutter in die Appalachen gebracht. Der Wechsel aus der Großstadt New York in den Ort ohne Wasser und Strom könnte größer kaum sein.
Baldacchi gelingt die Gratwanderung entlang der Rührseligkeit meist. Das Beste am Buch sind die beiden Kinder Lou und Oz, liebevoll geschilderte, gut ausgearbeitete Charaktere. Andere Figuren, etwa Longfellow, der Anwalt, bleiben oftmals blass.
Die Sprache ist recht einfach.
Insgesamt gewinnt das Buch in der zweiten Hälfte an Dramatik und Spannung und ist dann richtig packend.
Wer auf Amerika-Romantik steht - ich hörte beim Lesen noch den Soundtrack von "Der mit dem Wolf tanzt" und ließ den Tränen freien Lauf . ;-)


Im Falle meines Todes: Krimi
Im Falle meines Todes: Krimi
von Carlene Thompson
  Taschenbuch
Wird angeboten von Modernes Antiquariat an der Kyll
Preis: EUR 8,90

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Thompson bleibt ihrem Strickmuster treu, 29. August 2002
Rezension bezieht sich auf: Im Falle meines Todes: Krimi (Taschenbuch)
Im Urlaub las ich "Im Falle meines Todes", für mich das dritte Buch dieser Autorin. Es gefiel mir, und ich kam auch nicht auf den Mörder!
Sechs junge Mädchen haben einen Geheimbund , die Herz-6. Bei einer okkulten Aktion der Herz-6 kommt die schöne Faith ums Leben. 13 Jahre später werden plötzlich die verbleibenden Mitglieder der Herz-6 eine nach der anderen ermordet. Nach und nach kommen Dinge ans Licht, die bisher verdrängt oder verborgen waren. Ein solider Thriller, gute Urlaubslektüre, wie ich nun aus Erfahrung weiß *g*.


Slowenien & Istrien
Slowenien & Istrien
von Lore Marr-Bieger
  Taschenbuch

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Informativer Führer für ein wunderschönes Land!, 28. August 2002
Rezension bezieht sich auf: Slowenien & Istrien (Taschenbuch)
Lore Marr-Biegers Führer Sloenien und Istrien aus dem Michael Müller-Verlag ist ein umfassender und schnörkelloser Führer, der ein großes Gebiet umfasst.
Ich war mit diesem Führer im August 2002 in Slowenien und Istrien unterwegs und konnte ihn meist gut nützen.
Marr-Bieger beginnt mit Allgemein Reisepraktischem und teilt ihren Führer dann in gebite auf (Triglav-Nationalpark, Soca-tal, Mittelslowenien...). Auch ein kurzes Sprachlexikon fehlt nicht.
Zu fast jeder auch noch so kleinen Ortschaft gibt es Tipps, meist Informationen, Verbindungen (Bus, Zug, Taxi, Auto), Diverses, z.B. Bank, Feste, Gesundheit, Nachtleben, Post, Übernachten, Camping, Essen, Sport. Die Informationen sind solide, die Preise, die sie nennt, stimmen.
Man kommt mit diesem Führer dementsprechend gut zurecht, wenn man schon weiß, wo man hinwill und vor Ort, zum Beispiel als Individualreisender, kurz und knapp Infos sucht.
Zum Reinschmökern eignet er sich nur bedingt- es ist kein Führer zum Rumlesen oder Bilder-betrachten. Hier liegt in meinen Augen der Nachteil des ansonsten guten Führers, das oft nichtssagende Bildmatreial, die wenigen und aufgrund der kleinen Schrift schlecht zu lesenden "Geschichterln" und vor allem die Karten im Buch, fast alle ohne Maßstab!
Der Sprachteil ist ein wenig willkürlich zusammengesetzt und war mir keine Hilfe.
Allerdings möchte ich betonen, dass dieser Führer eben sehr umfassend ist und zugunsten einer umfassenden Information auf schmückendes beiwerk verzichtet.


Der kleine Käfer Immerfrech, gr. Ausg.
Der kleine Käfer Immerfrech, gr. Ausg.
von Eric Carle
  Gebundene Ausgabe

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für Kinder mit einer großen Klappe, die auch mal klein wird!, 6. August 2002
Diese Geschichte eines Käfers, der sich aus lauter (Über-) mut mit allen möglichen größeren Tieren messen möchte, dabei aber regelmäßig den Schwanz einzieht, ist klasse, für Kinder, die sich gerne riesig groß geben und dabei doch immer wieder auch ganz klein sind.
Im typischen Carle-Look lernt man dann auch noch was über Tageslauf und Sonnenstand, sieht man Tiere, die man sonst nicht unbedingt im Bilderbuch hat, und erkennt, das Teilen oft ganz gut wäre.
Schön finde ich , dass das Verhalten des frechen Käfers relativ wertungsfrei dasteht, er erkennt ja selbst (und mit ihm das Kind) , dass man am Ende doch gut daran tut, zu teilen und freundlich zu sein. Dennoch hält es ihn (und auch das Kind) wohl nicht davon ab, nächstes mal vielleicht wieder erst mal großspurig zu tun. Und das gefällt mir irgendwie!
Die Geschichte ist aber durchaus lang und deshalb nicht gerade für Bilderbuch-Anfänger geeignet, also nicht so einfach wie "Die kleine Raupe Nimmersatt"


Piraten, Urwald und Tomaten
Piraten, Urwald und Tomaten
von Charlotte Dematons
  Gebundene Ausgabe

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein tolles Bilderbuch- vor allem für Jungen, 6. August 2002
Als dreifache Mutter habe ich natürlich mittlerweile jeden Kinderbuchklassiker in der Hand gehabt, mehr noch, kenne ich eigentlich jedes bekannte Bilderbuch auswendig. Umso schöner ist es da, wenn man einmal eine richtige Überraschung erlebt!
Denn dieses Buch finde ich ebenso ungewöhnlich wie erstklassig. Nicht nur die witzige Handlung- ein kleiner Junge erlebt Abenteuer in seiner Phantasie, während er für seine Mutter Tomaten holt, sondern vor allem auch die Einbeziehung des kleinen Lesers, der dem Jungen laustark helfen darf, macht den Reiz dieses Buches aus.
Hier sind die phantastischen Elemente gerade richtig dosiert. Und die Thematik, dass nämlich der Junge unterwegs Piraten und Seeungeheuer zu entdecken glaubt, macht es gerade für Jungs interessant, die ansonsten mit Büchern vielleicht weniger anfangen können. Mein Kleiner hat es zum vierten Geburtstag bekommen (zum Glück gibts Freunde) und liebt es sehr.


Eureka Street, Belfast: Roman
Eureka Street, Belfast: Roman
von Robert McLiam Wilson
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dafür hätte es 10 Sterne geben müssen!!, 16. Juni 2002
Rezension bezieht sich auf: Eureka Street, Belfast: Roman (Taschenbuch)
Mein neues Lieblingsbuch ist "Eureka Street Belfast" von Robert Mc Liam Wilson. 10 Punkte!!

Die Geschichte spielt in Belfast, kurz vor dem Waffenstillstand mit der IRA: Vor dem politischen Hintergrund eines von
Bombenattentaten erschütterten Belfast ereignen sich die Lebensgeschichten vom Icherzähler Jake und seinem Freund Chuckie.
Die beiden jungen Männer wachsen einem ans Herz wie Freunde, so mitreißend erzählt Wilson von ihrem mitunter tristen,
traurigen und versoffenen, oft aber auch fröhlichen, hoffnungsvollen Alltag.
Ein Buch, dem ich noch viele Seiten mehr gewünscht hätte. Wunderbare Szenen und eine Sprache, die unter die Haut geht. Ich
finde es auch gut für den Urlaub geeignet, denn obwohl es nicht mit Schlimmen spart, ist die Grundstimmung optimistisch und
voller Mut- Mut aus dieser kaputten Welt das Beste zu machen.


Der weiße Klang der Wellen: Roman
Der weiße Klang der Wellen: Roman
von Anita Shreve
  Gebundene Ausgabe
Wird angeboten von skymaster_books
Preis: EUR 17,95

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mir gefällts!, 30. Mai 2002
Nachdem ich allen anderen Büchern der Shreve (außer vielleicht dem"Gewicht des Wassers") nicht allzuviel abgewinnen konnte, war ich von diesem sehr angetan!
Shreve erzählt hier eine Liebesgeschichte, die nicht gelebt wird, zum einen, weil äußere Umstände das jedes Mal verhindern, zum anderen aber wohl auch, weil die beiden Liebenden nie wirklich versuchen, zusammenzubleiben.
Die Geschichte ist in meinen Augen gut aufgebaut, zunächst wird berichtet, wie sich die beiden als über 50-hjährige treffen, dann wir in Rückblenden über ihre Vergangenheit mit 26 und mit 17 erzählt. Mir erscheint der Aufbau logisch, die Geschichte einschließlich des umstrittenen Schlusses absolut glaubwürdig.
Was ich der Shreve beim Lesen bisher immer vorwarf waren zwei Sachen: Ihre etwas leidenschaftslose, eher kühle Erzählweise und ihre sehr auf Effekte, auf Dramen ausgerichteten Themen. Beides finde ich hier kaum vor: Sie schreibt mit Wärme und fast ohne Effekthascherei.
Ich habe sogar überlegt, mir das Buch zu kaufen und nochmals zu lesen, denn manche Fragen bleiben offen und wären es wert, nochmals durchdacht zu werden: Warum kann Linda der Kirche nicht verzeihen, obwohl doch der katholische Priester ihr mit 17 endlich die Last ihrer vermeintlichen Schuld abnimmt? Woher kommt der Wandel der starken Frau mit 26 zu der weichen Frau mit 56?
Einzig die Tatsache, dass Shreve den Thomas aus dem gewicht des Wassers als Hauptfigur verwendet, finde ich unnötig. Das ist doch nur eine Anbiederung an die Eitelkeit der Leser - denn Thomas nun mit dieser Vor- und Nachgeschichte auszustatten, ist auch ein großer Eingriff in das andere Buch.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 6, 2015 4:08 PM MEST


Das Gewicht des Wassers: Roman
Das Gewicht des Wassers: Roman
von Anita Shreve
  Taschenbuch
Wird angeboten von buecher-galerie-ac
Preis: EUR 8,95

24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen In meinen Augen das beste Buch von Anita Shreve, 1. April 2002
Rezension bezieht sich auf: Das Gewicht des Wassers: Roman (Taschenbuch)
Von den Büchern, die ich bisher von Anita Shreve gelesen habe, gefiel mir dieses mit Abstand am besten. Shreve verwebt einen lang verjährten Mordfall, an dem die Hauptperson, eine Journalistin, recherchiert und die augenblickliche Geschichte dieser Journalistin geschickt miteinander.
In dem Mordfall wurden auf einer unwirtlichen Insel zwei Frauen umgebracht, die beide aus Norwegen im letzten Jahrhundert eingewandert waren. Maren, Schwägerin und Schwester dieser Frauen hat diesen Mord zum Ende ihres Lebens hin aufgeschrieben. Diese Rückblende wird in den Roman immer wieder eingewebt. Und es ist eine packende Geschichte um diese einsamen Einwanderer, eine Geschichte auch darüber, wie zu viel Liebe, zu großer Neid, unbegründete Eifersucht, das enge zusammenleben auf kleinem Raum und das mangelnde Vermögen, Dinge anzusprechen schließlich zur Katastrophe führen können.
Die gleichen Voraussetzungen erlebt auch Jean, die Fotografin, die diesen Mordfall nach einem Jahrhundert rekonstruiert. Während der Recherchearbeit befindet sie sich an ebendieser Insel auf einem Boot, zusammen mit ihrem Schwager, ihrem Mann, ihrer Tochter und der Freundin des Schwagers. Jean ist fasziniert von dem Fall, an dem sie arbeitet, bemerkt aber auch, dass ihr eigenes Leben sich zu verändern beginnt. Auch sie steuert auf eine Katastrophe zu, in der sie aber eine ganz andere Rolle einnimmt, als sie sich selbst eigentlich zuschreibt.
Mir gefällt das Buch, weil es erst mal spannend und interessant zu lesen ist, aber auch weil sich zeigt, wie einem zwar der Blick auf Andere (in diesem Fall Jeans Blick auf Marens Aufzeichnungen) objektiv gelingt, man aber in den eigenen Verwicklungen dennoch die gleichen Fehler begeht.


Schlangenlinien
Schlangenlinien
von Minette Walters
  Gebundene Ausgabe

12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wie leicht werden Menschen Täter, wenn sie verachten!, 12. März 2002
Rezension bezieht sich auf: Schlangenlinien (Gebundene Ausgabe)
Menschen, die aufgrund von Vorurteilen vor- ver- urteilt werden, sind auch schon in anderen Büchern von Minette Walters aufgetreten. Hier ist das Opfer eine Frau, die gleich auf mehrerlei Weise benachteiligt ist und aufgrund dieser Umstände einer ganzen Straße zum Opfer fällt. Annie Butts ist eine schwarze. alleinstehende Frau, die am Tourette-Syndrom leidet, also Ticks hat und auch unter Stress stehend unkontrolliert beschimpft. Im Laufe der Zeit wird Annie Butts zum Sündenbock und Feindbild einer ganzen Reihe von Menschen, als sie schließlich einem seltsamen Unfall zum Opfer fällt, ist jeder froh, dass sie fort ist und keiner bereit, ihren Todesfall zu hinterfragen. In wie weit aber die Bewohner dieser Straße- zum einen durch unterlassene Hilfeleistung, zum anderen aber auch durchaus aktiv- am Tod dieser Frau schuld sind, das ist das eigentliche Thema.
Denn eine junge Lehrerin ist nicht bereit, diesen Todesfall zu vergessen und nimmt allerlei Repressalien auf sich, bis es ihr schließlich, nach 20 Jahren, gelingt aufzurollen, was wirklich in der Nacht dieses Unfalls geschah.
Interessant ist auch der Aufbau der Geschichte, Walters bemühte sich um einen authentisch wirkenden Touch und bereichert die aus der Sicht der Lehrerin erzählte Geschichte um Briefe, Polizeiberichte, sogar Photos (was ich persönlich unnötig fand).
Dabei kommt auch die Lehrerin nicht immer positiv weg, sie wirkt durchaus rachsüchtig und nicht selten ist auch die Leserin skeptisch, was ihre Schlussfolgerungen betrifft.
Im Fazit möchte ich sagen, dass das ein sehr dichtes Buch ist, über einen normalen Krimi hinausgehend, eigentlich nicht immer spannend, aber psychologisch hochinteressant.


Herr Lehmann: Ein Roman
Herr Lehmann: Ein Roman
von Sven Regener
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

21 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Kunststück!!, 10. Februar 2002
Rezension bezieht sich auf: Herr Lehmann: Ein Roman (Gebundene Ausgabe)
Es ist etwas eingetreten, was ich schon gar nicht mehr geglaubt habe: Ich habe ein Buch eines deutschen Autors gelesen, das gut geschrieben, interessant und auch noch witzig war!
"Herr Lehmann" von Sven Regener ist ein Roman über einen fast 30jährigen Mann in Westberlin 1989. Herr Lehmann arbeitet in einer Kneipe, hat sonst eigentlich nicht viel zu tun, vermisst aber auch nichts; hat Freunde, mit denen er um die Häuser zieht; verliebt sich; bekommt Besuch von seinen Eltern und wird schließlich, gerade am 9. November 30 Jahre alt.
Die Erlebnisse des Herrn Lehmann in den paar Wochen, die das Buch behandelt, werden erzählt, humorvoll, wertungsfrei. Vielleicht hat das Buch auch eine Botschaft (die einen aber nicht gerade anspringt), wie Menschen nämlich umgehen mit dem Älterwerden und der daraus zwangsläufig resultierenden Sinnfrage des Lebens und ob es schlimm ist, wenn sich die Sinnfrage so gar nicht stellt.
Dass mir das Buch gefällt liegt natürlich auch daran, dass ich mich recht gut wiederfinde in Herrn Lehmann und seinen Freunden, wesentlich eher als in den Ergüssen eines Stuckrad Barre oder Forian Illies, und das macht natürlich auch einen großen Teil der Lesefreude aus, es ist ja fast so wie ein Kneipenbummel mit den alten Freunden.
Wobei, klar, es kann zwar sein wie früher und dennoch ist alles anderes. Und auch dieses Betrachten des eigentlich fast "tumben Toren" Lehmann aus der heutigen Perspektive macht das Buch so liebenswert und erfreulich.
Ich würde es hundertprozentig empfehlen, vielleicht nicht an jeden, aber an die Leute, auf dies ankommt.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11