Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily longss17
Profil für Filmfan > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Filmfan
Top-Rezensenten Rang: 7.671.840
Hilfreiche Bewertungen: 91

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Filmfan

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
Gräfin Mariza
Gräfin Mariza
DVD ~ Christine Görner
Wird angeboten von dividi01
Preis: EUR 9,95

5.0 von 5 Sternen Meisterwerk!, 8. Mai 2017
Rezension bezieht sich auf: Gräfin Mariza (DVD)
Ein wahres Juwel unter den Operetten-Verfilmungen.

Rudolf Schock ist einfach hinreißend, stimmlich natürlich sowieso, aber auch darstellerisch, gleichermaßen temperamentvoll und beseelt, und gutaussehend obendrein. Nur schade, daß er nicht auf der Hülle mit abgebildet ist.

Unerreicht, wie er dem Geiger die Geige aus der Hand reißt und schließlich auf den Stuhl springt.

Die Landschaftsaufnahmen sind zauberhaft. Auch die Nebenrollen sind gut besetzt (Hans Moser, Gunther Philipp, Lucie Englisch, Renate Ewert und die Kessler-Zwillinge).

Schleierhaft bleibt lediglich die Altersfreigabe ab 12 Jahren. Tatsächlich ist der Film vollkommen unbedenklich ab 0 Jahren.

Alles in allem ein großer Genuß. Unbedingt kaufen!


Barbie in: Das Sternenlicht-Abenteuer
Barbie in: Das Sternenlicht-Abenteuer
DVD ~ Collette Sunderman
Preis: EUR 5,00

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unglaublich mies!, 29. April 2017
Rezension bezieht sich auf: Barbie in: Das Sternenlicht-Abenteuer (DVD)
Dieses ist mit Abstand der schlechteste Barbie-Film, den ich jemals gesehen habe! (Dabei gibt es so wunderschöne Barbie-Filme, wie Schwanensee, Weihnachtsgeschichte, Pferdeglück etc., aber neuerdings bringen die nichts mehr zustande, nichts Gutes jedenfalls.)

- Barbie sieht ÜBERHAUPT NICHT aus wie Barbie! Die weit auseinander stehenden Riesenglubschaugen erinnern eher an Elsa aus der "Eiskönigin", bloß schlechter gemacht! Wenn das nicht vorher als Barbie-Film angekündigt wäre, würde man das für ein beliebiges billig gemachtes no-name Filmchen halten.
- Die Geschichte ist todlangweilig, anders gesagt, es gibt eigentlich gar keine Geschichte.
-- Es gibt keinen Bösewicht.
-- Es gibt keine Liebesgeschichte.
-- Es gibt keine richtige Rivalitäten.
-- Es gibt keine Entwicklung der Figuren und keine Entwicklung der Beziehungen untereinander; alle sind sogleich weichgespülte "Freunde".
-- Der Vater sieht viel zu jung aus. Wir dachten zuerst, das solle der Verehrer sein.
-- Der Prinz sieht zwar gut aus, ist aber für die Handlung vollkommen überflüssig. Im wesentlichen ißt er gerne, am eigentlichen Training darf er noch nicht einmal teilnehmen. Er hat keine Heldenszene und keine Kußszene, nichts. Ein Prinz, der nicht tanzen kann, ist vollkommen unrealistisch.
-- Es ist absurd, daß die Rettung des Universums einem zusammengewürfelten Haufen von Jugendlichen überlassen wird.
-- Der König ist grundlos zugeknöpft, "Ich muß nichts erklären", und wirkt wie ein trotziges Kind, obwohl er durch das Zurückhalten wichtiger Informationen den Erfolg der ganzen Mission gefährdet.
- Die schöne klassische Musik wird bei der Ballszene als vermeintlich langweilig in eine öde Rockmusik umgeleitet.
- Der "Gesang" von Barbie ist eine Zumutung, selten so eine schlechte Sängerin gehört.
- Natürlich fehlt nicht die obligatorische Verwandlung von Barbies Kleid - völlig unmotiviert ohne Zauberei!
- Wo sonst Zauberei am Werke ist, soll's hier die Zukunftstechnologie erklären, z.B. Essen, das aus dem Tisch schießt.


Märchenperlen: Der Teufel mit den drei goldenen Haaren
Märchenperlen: Der Teufel mit den drei goldenen Haaren
DVD ~ Belá Baptiste
Preis: EUR 9,99

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Hände weg!, 9. April 2017
Bloß nicht kaufen!

- Diese Version ist definitiv viel zu unheimlich für Kinder, da bekommt man fast noch als Erwachsener Angst bei der Höllenszene.
- Außerdem verwendet der Teufel viele häßliche Kraftausdrücke (Sch..... u.a.). Nichts davon hat m.E. etwas in einem Kinderfilm zu suchen!

Deshalb vielleicht die Freigabe erst ab sechs Jahren?

(Da sollte man gleich vorsichtig sein. Heutzutage sind z.T. bereits Filme mit FSK 0(!) Jahre jugendgefährdend...)

Schade! Ansonsten sind ja die meisten Filme aus dieser Reihe recht gelungen.


Die Medici: Herrscher von Florenz - Die komplette erste Staffel [3 DVDs]
Die Medici: Herrscher von Florenz - Die komplette erste Staffel [3 DVDs]
DVD ~ Richard Madden
Preis: EUR 18,99

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eigentlich eine gelungene Sache, 8. April 2017
Sehr gute Darsteller und eine opulente Ausstattung machen diese Serie zu einem Genuß der Extraklasse.

Einziger Wermutstropfen ist die vollkommen unpassende nervige Titelmusik! Die Melodie ist rockig, was schon einmal überhaupt nicht zu einem Renaissance-Spektakel passen will. Überdies ist der Text nicht etwa italienisch oder vielleicht lateinisch, sondern - englisch, was nun nicht das Geringste mit dem Thema zu tun hat. Schade.

Ach, ja. Dann sind da noch die ständigen Zeitsprünge, die man nur daran bemerkt, daß Cosimo auf einmal eine andere Frisur trägt. Etwas gewöhnungsbedürftig und verwirrend...


The Stolen Throne (Dragon Age (Paperback))
The Stolen Throne (Dragon Age (Paperback))
von David Gaider
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

1.0 von 5 Sternen Enttäuschung, 26. Dezember 2016
Vorausschicken möchte ich, daß ich ein wirklicher Fan des Spiels bin. Aber dieses Buch ist vor allem eins: langweilig!

VORSICHT: - Handlungshinweise -

Zwar bekommt man einige Hintergrundinformationen, die das Verständnis des Spiels vertiefen können, bloß das ist alles so langweilig geschrieben. Über hunderte von Seiten fliehen die Rebellen endlos durch die Wildnis und durch die Tiefen Wege (Gähn). Die viel zitierte Schlacht vom Fluß Dane, auf die ich persönlich wirklich gespannt war, wird dagegen auf ca. zwei(!) Seiten lieblos abgehandelt. Maric ist auch gar nicht zugegen. Es gibt auch keine Entwicklung der Figuren: Loghain ist von Anbeginn finster und aufmüpfig, und Maric ist gleichbleibend liebenswert und gutgläubig. Obgleich das noch der einzige Lichtblick dabei ist, weil Maric so sehr Alistair ähnelt. Gegen Ende muß Maric mal eine einzige fiese Entscheidung treffen, die Loghain zusagt, und vom ewigen Edelmut abweichen. Dadurch soll Maric dann sozusagen zum Realpolitiker mutiert sein... Interessant ist allenfalls noch die Begegnung von Maric und Loghain mit Flemeth, die Maric prophezeit, daß Loghain ihn immer und immer wieder verraten würde und jedes Mal schlimmer als zuvor. Tja, bereits in diesem ersten Roman manipuliert Loghain dann Maric derart, daß dieser seine Geliebte eigenhändig tötet, und verführt auch noch Marics versprochene Braut. Wenn man bedenkt, daß Loghain offenbar auch der Mutter von Cailan "zugetan" war, wiegt sein Verrat und Mord an ihrem Sohn Cailan noch hundert Mal schwerer.


Nussknacker und Mausekönig
Nussknacker und Mausekönig
DVD ~ Mala Emde
Preis: EUR 7,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ganz nett, 7. November 2016
Rezension bezieht sich auf: Nussknacker und Mausekönig (DVD)
Diese Version ist ganz hübsch anzusehen, aber...leider wurde die Geschichte von E.T.A. Hoffmann, die im Jahre 1816 veröffentlicht wurde, mal wieder "vorverlegt". Merkwürdig, mittelalterliche Märchen wie der Froschkönig werden von den Machern der Reihe ins Biedermeier verlegt, und nun haben wir mal ein echtes Biedermeier-Märchen, und das müssen sie dann auch wieder verschieben! Dabei wäre es so reizvoll, gerade diese Geschichte im Original-Zeitcholorit sehen zu dürfen. Überdies ist die Ausstattung der vorliegenden Version nicht ganz konsequent: die Kostüme wirken älter als das Jugendstilgebäude. Zusätzlich haben die Macher die siebenjährige(!!) Hauptfigur zur Halbwüchsigen und damit zu alt gemacht. Damit soll wohl eine Liebesgeschichte mit dem Nußknacker plausibel gemacht werden. Der Zauber der echten Geschichte liegt jedoch nicht zuletzt darin, daß ein kleines Mädchen ganz kindlich "liebt", und nicht ein Backfisch einen Schwarm anhimmelt.


New York für Anfänger
New York für Anfänger
DVD ~ Simon Pegg
Wird angeboten von brandsseller
Preis: EUR 7,22

0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Am untersten Rand der Zivilisationsskala, 7. November 2016
Rezension bezieht sich auf: New York für Anfänger (DVD)
Hier reiht sich eine ordinäre "Pointe" an die andere. Einer der Tiefpunkte besteht in dem Auftritt eines schließlich entbößten Hermaphroditen (von vorne). Da fragt man sich, welcher Perversling diesem Filmchen das Siegel FSK 6 Jahre (das in einer anderen Ausgabe, die ebenfalls hier auf Amazon feilgeboten wird, übrigens sogar bei 0(!) Jahren lag), verpaßt hat...


Der Nussknacker
Der Nussknacker
DVD ~ Elle Fanning
Preis: EUR 5,99

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Abschaum!!!!, 28. Oktober 2016
Rezension bezieht sich auf: Der Nussknacker (DVD)
Es gehört schon eine gehörige Portion Unverfrorenheit dazu, ausgerechnet ein DEUTSCHES Kunstmärchen, also von einem deutschen Dichter erdacht, als Aufhänger für einen Propaganda-Hetzfilm gegen uns zu mißbrauchen! Falls E.T.A. Hoffmann mit seiner 1816 erschienen Erzählung tatsächlich bei den Mäusen (also nicht Ratten) einen militärischen Bezug beabsichtigt haben sollte, dürfte er ja wohl auf die französische Soldateska unter ihrem wahnsinnigen Kriegsherrn Napoleon angespielt haben, der Europa unterjocht und mit Leid überzogen hatte, und der dann bekanntlich in den Befreiungskriegen 1813 bis 1815 zum Teufel gejagt wurde.

Aber in dem vorliegenden Machwerk wurde die Handlung vom Biedermeier zum Jugendstil, also um hundert Jahre nach vorne verlegt, um gegen uns hetzen zu können, wobei die stilistische Zuordnung schwerfällt, da die Ausstattung inkonsequent ist. Insbesondere tragen die Bösewichte sinnigerweise z.T. Pickelhauben und z.T. Stahlhelme, damit wir gleich dekadenübergreifend in den Dreck gezogen werden können. Obgleich die Kampfhubschrauber(!) eher amerikanisch anmuten und an den Vietnamkrieg erinnern.

So, so. Der russische Regisseur hat also Erinnerungen aufgearbeitet. Es wäre doch mal interessant - nur so zum Vergleich - zu sehen, wie etwas deutsche Regisseurinnen aus dem Gebiet der ehemaligen DDR seines Jahrgangs ihrerseits ihre traumatischen Erlebnisse mit den Russen, insbesondere im SBZ, filmisch umsetzen würden...

Schade. Die ersten Minuten des Filmchens beginnen wie ein schöner Ausstattungsfilm, aber dann beginnt das große Grausen! Geschmacklosigkeiten und Grausamkeiten en masse. Spätestens, wenn die Fratze des Rattenkönigs zur Schnauze mutiert und aus dem Fernseher herauszuschnellen scheint, um zuzubeißen, wähnt man sich im Horrorfilm, undzwar nicht nur im B-Movie, sondern allenfalls im Z-Movie! Falls Sie das Ihren Kindern antun, grenzt das an Mißhandlung Schutzbefohlener...

Lassen Sie sich bitte nicht von dem ansprechenden Cover täuschen! Das ist KEIN netter, harmloser Familienfilm. Das ist einfach nur Schund. Der Film ist vollkommen zu Recht an den Kinokassen gefloppt. Selbst wenn man irgendeine Art von "Analogie" akzeptieren wollte, ist die Dramaturgie einfach nur wirr, nichts als Brutalitäten und (im kommerziellen Sinne wohl nicht einmal) billige Effekthascherei. Prädikat: MÜLL

Mein Exemplar ist jedenfalls sofort im Müll gelandet. Ich ärgere mich nur darüber, den Machern dieses widerlichen Machwerks auch noch Umsatz beschert zu haben!


Barbie in: Eine Weihnachtsgeschichte
Barbie in: Eine Weihnachtsgeschichte
DVD ~ Elise Allen
Preis: EUR 5,53

5.0 von 5 Sternen Zauberhaft - ZEHN Sterne!!!!!!!!!!!!!!!!!!, 28. Oktober 2016
Rezension bezieht sich auf: Barbie in: Eine Weihnachtsgeschichte (DVD)
Das hier ist eine ganz wundervolle Adaption der Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens, natürlich mit einer weiblichen Hauptfigur, der (blonden) Sängerin Eden. Dickens' Botschaft wird wirklich treffend vermittelt. Es ist der beste Barbie-Film, den ich je gesehen habe, (und ich kenne einige). Kein Asozialen-Pink, sondern geschmackvolle Farben und eine hinreißende "Ausstattung" mit historischen Kostümen, Frisuren und Kulissen. Überhaupt kein Vergleich zu den lieblosen neueren Machwerken aus der Barbie-Schmiede, die sämtlich steril und seelenlos wirken und untereinander vollkommen austauschbar sind (Popstar u. Hund, Disco, Laser etc.).

Leider sieht man hier auf der Abbildung der Hülle allerdings gar nicht die Protagonisten der Geschichte. Lediglich die abgebildete Schneekugel kommt vor.

Einzig unnötig finde ich noch die kleine Rahmenhandlung, wo Barbie ihrer kleinen Schwester die Geschichte erzählt, weil deren Bekleidung etc. natürlich modisch zeitgebunden sind.


Dragon Age: Magekiller
Dragon Age: Magekiller
von Greg Rucka
  Taschenbuch
Preis: EUR 15,00

11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Na, ja..., 14. September 2016
Rezension bezieht sich auf: Dragon Age: Magekiller (Taschenbuch)
Zunächst einmal, liebe Amazon-Verantwortliche, schreibt sich "Hain" mit "ai", und nicht mit "ei"; außerdem bezieht sich Eure (falsche) Inhaltsangabe

("Der Band versammelt die drei Comicgeschichten „Der stille Hein“, „Die Sprechenden“ und „Bis in den Schlaf“, die das größte Abenteuer von König Alistair von Ferelden und seiner Gefährten erzählt, des schelmischen Zwergs Varric Tethras und der spitzbübischen Piratin Isabela. Zusammen, wenn auch nicht immer einer Meinung, machen sich die drei auf die beschwerliche Reise, das Verschwinden des alten Königs, Alistairs Vater, aufzuklären und ihre im Chaos versinkende Welt zu retten. DRAGON AGE hätte nicht besser als Comic umgesetzt werden können: Der geniale Fantasy-Zeichenstil von Chad Hardin passt perfekt zur düsteren Story von David Gaider!")

NICHT auf diesen Dragon Age Comic, sondern auf den ersten Comic Sammelband. (Es ist doch immer wieder erstaunlich, mit was für Leistungen einige Leute so in Lohn und Brot stehen.)

Der vorliegende Sammelband stammt ganz offensichtlich NICHT aus der Feder von David Gaider, dem Chef-Autoren der gleichnamigen PC-Spielereihe; denn er enthält schwerwiegende Widersprüche zum Dragon Age Universum. Er dreht sich denn leider auch NICHT um König Alistair, sondern um zwei neue vollkommen unbekannte und unwichtige Randfiguren. Anders als in dem ersten Sammelband tauchen keine bekannten Charaktere auf, und es gibt kaum bis gar keine Anspielungen auf bekannte Inhalte. Tatsächlich handelt es sich um eine langweilige Aneinanderreihung von endlosen Kämpfen (Gähn). Es gibt im gesamten Band eine einzige überraschende Wendung, und selbst die reißt einen nicht vom Hocker. Die beiden Protagonisten erledigen schließlich mal so eben nebenbei eine Art von Gegner, für die es sonst in der Welt von Dragon Age üblicherweise des Einsatzes eines Grauen Wächters bedarf, und behaupten überdies, bereits einen weiteren Gegner dieser Sorte zuvor getötet zu haben. (Selbst wenn einer von beiden Kämpfern ein Grauer Wächter sein sollte, was jedoch mit keinem Wort angedeutet wird, so hätte dieser doch nach den Vorgaben des Dragon Age Universums sein Leben selbst aushauchen müssen, während er der Bestie den Todesstoß versetzte!) Wie schön für Thedas. Dann ist nämlich insgesamt nur noch ein einziger dieser Art Gegner übrig...


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6