Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für Stefanie Jojo > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Stefanie Jojo
Top-Rezensenten Rang: 927
Hilfreiche Bewertungen: 1050

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Stefanie Jojo "Leseratte" (Germany)
(TOP 1000 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Die Geliebte des Captains (Sutherland Brothers, Band 1)
Die Geliebte des Captains (Sutherland Brothers, Band 1)
von Kresley Cole
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Ein sehr gelungenes Debüt, der mittlerweile sehr erfolgreichen Autorin, 3. Juli 2016
London 1856, Nicole Lassiter möchte ihrem Vater unbedingt beweisen, das auch sie, als Frau, den Segelwettstreit von London nach Sidney gewinnen kann. Doch dieser lässt sich nicht beirren, den schließlich ist sie eine junge Lady, die nun mehr den je nicht mehr auf ein Schiff gehört und das obwohl sie auf einem aufgewachsen ist. Frustriert läuft sie eines Nachts nicht nur zwei zwielichtigen Männern in die Arme, nein ausgerechnet Captain Derek Sutherland muss ihr zu Hilfe eilen - Der größte Konkurrent ihres Vaters.

Währe das nicht schon genug, gelingt es Nicole, bedauerlicherweise durch noch mehr Schwierigkeiten, an dem Wettbewerb teilzunehmen um prompt wieder einmal von Sutherland gerettet zu werden. Und sosehr Nicole darum Bemüht ist sich ihre Würde zu behalten, so schwer fällt es ihr, sich der Anziehungskraft des Captains zu entziehen. Wird es zum Schluss doch noch ein Happy End geben? Wird Sutherland endlich seine Dämonen besiegen können um endlich wieder Glücklich zu sein? Eine Abenteuerliche Reise beginnt, an deren Ende nichts mehr so sein wird wie es einmal war.

Bevor Kresley Cole mit ihrer paranormalen Romantasy Reihe rund um Vampire, Walkyren, Gestaltwandler und Hexen, ihren richtig großen Durchbruch hatte, schrieb sie zwei ebenfalls sehr erfolgreiche Historical Reihen. Einmal eine Dilogie und dann noch eine Trilogie. Die Geliebte des Captain gehört dabei nicht nur zur Sutherland Brother Dilogie, sondern ist damit auch ihr Debütroman.

Ebenso wie dieses Buch das Debüt der Autorin war, so ist 'Braut des Windes' mein erster Historical gewesen. Umso mehr hat es mich gefreut, dass der Lyx Verlag die Dilogie für eine Neuauflage in ihr Programm aufgenommen hat. Denn nicht nur das die neue Ausgabe optisch viel ansprechender ist und so auch besser zu den anderen Büchern der Autorin passt, nein seit langen sind die Ausgaben vom Mira Verlag vergriffen.
Aber nun zum eigentlichen Buch, welches mir wirklich sehr gefallen hat und ich immer wieder mal vom neuen lese. Ganz klar merkt man diesem Buch an, auch wegen der Art der Übersetzung, dass dieses Buch aus den Anfängen der Kariere der Autorin stammen muss. Dennoch finden sich die typischen Charaktere und deren Entwicklung, aus ihren späteren Werken auch schon hier wieder.

So ist Nicole eine junge Frau, die durchaus weiß, was sie will und wie sie es bekommen kann. Dennoch ist sie das typische romantische Mädchen, welches auch ein wenig naiv ist, und sich somit manches Mal in Gefahr begibt um dann doch noch gerettet zu werden. Derek dagegen ist wieder Mal der typische tragische Held, der nach einer großen Enttäuschung, den Glauben an die große Liebe verloren. Er ertränkt seinen Kummer Liebend gern in Alkohol oder entflieht seiner Verantwortung dur immer waghalsigere Expeditionen. Dennoch ist er eine Respektperson und weiß genau was er will und kann. Ich mochte beide Charaktere sehr. Besonders Nicole, denn sie hatte manch Einfälle, die mich schmunzeln ließen.

Auch mochte ich die Rahmenhandlung selbst, Schiffe, ein Wettsegeln von London nach Sidney, die kleine Krimihandlung, die etwas Spannendes in die Geschichte brachte. All das fand ich recht stimmig. Ebenso, dass schon kurz angedeutet wurde, was Drecks Bruder Grant in seinem Buch erwartet, fand ich sehr interessant, so dass ich mir damals sofort den zweiten Band gekauft habe.

Fazit: Mit 'Braut des Windes / Die Geliebte des Captains' hat Kresley Cole ein wirklich gutes Debüt hingelegt, welches ich immer wieder gerne lese. Wer Fan ihrer 'Immortal After Dark' - Reihe ist oder gerne Historicals liest, der kann mit dieser Reihe nichts falsch machen. Ich empfehle sie gerne weiter und vergebe 4 von 5 Sternen.

Reihenfolge der Bücher:
01. Die Geliebte des Captains/Die Braut des Windes
02. Braut des Meeres


Ein Traum von Verlangen
Ein Traum von Verlangen
von Nina Rowan
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch der dritte Band der "Daring Hearts" Ist sehr gelungen!, 4. Juni 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ein Traum von Verlangen (Taschenbuch)
England 1855. Lydia Talia Hall, hatte es nie leicht in ihrem Leben, zumal sie, für den Geschmack der feinen Gesellschaft, etwas zu Selbstbewusst ist. Auch gilt sie, nachdem Skandal den ihre Mutter verursacht hat, als ein leichtes Leben. Dabei ist Talia nichts von alledem. Im Gegenteil, nichts würde sie lieber tun, als ihre heimliche Liebe James Foster zu heiraten. Leider hat er ihr Liebesgeständnis nicht so gut aufgenommen wie erhofft, stattdessen ist er seit einem Jahr auf Reisen. Talia die sich notgedrungen damit abgefunden hat, beschließt daraufhin, ihre Energie für wohltätige Zwecke einzusetzen und beginnt damit eine Armenschule für junge Straftäter aufzubauen. Zum Missfallen ihrer Familie, die es lieber sehen, wenn sie endlich heiraten würde. Doch dann taucht James unmittelbar wieder auf. Gibt es vielleicht doch noch Hoffnung für Talias große Liebe?

" Ein Traum von Verlangen " ist mittlerweile der 3 Band der "The Daring Hearts - Reihe" von Nina Rowan. Erzählt wird dieses Mal die Liebesgeschichte von Talia der einzigen Tochter des Earl of Rushton, die wohl mit am meisten unter dem Skandal, welcher ihre Mutter verursachte, zu leiden hatte und noch immer zu leiden hat. Unterstellt man ihr doch genau so wie ihre Mutter zu sein. Das ihr großer Bruder Alexander sie auch noch an viel zu alte Männer verheiraten will, ist da auch nicht gerade hilfreich, ebenso wie die Zurückweisung, von ihrer großen Liebe, James Forester, vor gut einem Jahr.

Ich habe mich sehr auf das nunmehr 3. Buch aus der "The Darin Hearts - Reihe" gefreut, konnten mich doch schon die beiden Bücher davor begeistern. „Ein Traum von Verlangen“ hat auch dieses Mal wieder außergewöhnliche Protagonisten und ein nicht ganz so typisches Setting, der den Leser einfach nur in seinen Bann zieht. Denn auch Talia, ist wie schon ihre Brüder zuvor, ein Protagonistin, die zu ihren Prinzipien steht und sich nicht von ihren Zielen in abbringen lässt. So setzt sie alles daran das, sich endlich etwas für junge Straftäter ändert, sei es eben die Armenschule oder bessere Haftbedingungen. Dabei hat die Autorin ein wunderbares Gespür, dem Leser diese Welt der damaligen Gegebenheiten näher zu bringen.

James Foster, ist wieder einmal, so ein typischer Charakter, den man einfach mögen muss. Er ist witzig, humorvoll und ein Mann der Tat. Ich mochte ihn sofort und kann sehr gut verstehen warum sich Talia in ihn verliebt hat. Dabei hat er natürlich auch die typischen Verhaltensweisen, eines Mannes aus der damaligen Zeit. So will er Talia zunächst ihre „Wohltätigkeit“ verbieten. Doch Talia, die in der Zwischenzeit erwachsen werden musste, lässt sich natürlich nicht unterkriegen und so muss James bald erkennen, dass er nicht immer recht hat. Ich mochte die Beiden wirklich sehr, und es freute mich sehr zu sehen, wie die Liebe zwischen den beiden langsam gewachsen ist.

Die Handlung an sich ist wie gesagt, wieder sehr interessant erdacht worden. Sehr ruhig erzählt und doch nicht ohne Spannung, hat es wieder einmal sehr viel Spass gemacht in die Welt der Familie einzutauchen. Gefreut hat mich das man dieses mal auch den 4 Bruder Nicholas kennen lernen durfte. Wann und leider auch ob die Autorin sein Buch schreiben wird, steht leider noch in den Sternen. Ich würde es mir aber sehr wünschen, da die Reihe wirklich sehr schön zu lesen ist.

Fazit: Wer die anderen beiden Bücher der Reihe schon mochte, wird auch dieses Buch mögen. Wieder eine sehr schöne Liebesgeschichte, eine starke und selbstbewusste Protagonistin und ein Held, der nur den nötigen Schubs brauchte. Alles passt perfekt zusammen und bekommt von mir wieder die volle Punktzahl und natürlich eine Leseempfehlung!


Sommer, Meer und der Tote im Pool
Sommer, Meer und der Tote im Pool
von Inez Velazquez
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Comisario Benitez erster Fall!, 3. Juni 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Auf dem Anwesen eines reichen deutschen Ehepaares, wird der Hausherr tot in seinem Pool gefunden. Comisario Pablo Benitez, dessen Vater gerade theatralisch im Kreise seiner Familie im sterben liegt, eilt, dankbar für die Abwechslung, zum Tatort. Doch schnell steht fest, es war wohl das Herz. Nachdem er wieder Zuhause ist, drängt ihn seine Familie allerdings dazu weiter zu ermitteln. Denn seine Schwestern wissen genau da muss etwas Faul sein. Und so macht sich der Comisario wieder auf zu ermitteln....

Mit „Sommer, Meer und der Tote im Pool“ beginnt die neue Krimireihe rund um den spanischen Comisario Pablo Benitez, welche von der, unter dem Pseudonym „Inez Velazgez“, schreibenden deutschen Autorin Manuela Martini, veröffentlicht wird. Bekannter dürfte sie allerdings unter ihrem anderen Pseudonym „Fran Rey“ sein.

Dieser erste Band rund um Pablo Benitez hat mir auf jeden Fall sehr gut gefallen und ich denke man könnte den Krimi durchaus mit den Donna Leon Krimis vergleichen, wenn auch mit moderner und humorvollerer, wie kurzwilligen Sprache. Denn die Familie und das Privatleben des Comisario sind ein maßgeblicher Bestandteil der Handlung. So muss sich der Comisario zu Beginn auf dem Familienanwesen einfinden, wo er und seine exzentrische Familie, auf das ableben seines Vaters zu warten. Was nicht gerade ein Vergnügen ist. Dann spielt die Handlung auch noch während der Fußball WM (ich glaube 2014?)

Der eigentliche Fall, führt den Comisario in die High Society der Reichen und Schönen, meist Ausländischen Bewohnern an der Küste. Der Comisario trifft auf Einwanderer und zunehmend auch auf kleinere und größere Geheimnisse. Als Leser ahnt man zwar ziemlich schnell das „der Tote Pool“ keines natürlichen Todes gestorben ist, ich mochte die Geschichte trotzdem, denn Pablo, seine Familie und seinen Alltag zu verfolgen hat mich sehr neugierig auf weitere „Fälle“ gemacht.

So ist seine „Zwillingsschwester“ Teresa mehr als „normal“, seine ältere Schwester ein wahrer Drache, auch seine anderen Verwandten, sind eine eigene Marke für sich und meinen es ein ums andere mal zu gut mit ihrem „Pablito“.

Einziger Schwachpunkt. Es werden einige spanische Wörter und Redewendungen verwendet, die ich mit meinem Grundwissen, zwar meistens Lesen konnte, dennoch wäre eine Liste im Anhang wünschenswert gewesen, da ich dann doch nicht alles kannte. Geschweige denn das ein Leser ohne Spanischkenntnisse sich erst recht verloren vorkommen wird.

Fazit: „Sommer, Meer und der Tote im Pool“ ist ein gelungener Auftakt der neuen Krimireihe. Mir hat es sehr gut gefallen, wer gerne solche leichten Krimis liest wird das Buch sicher mögen. Und wer weiß vielleicht wird ja irgendwann eine TV Serie daraus ;)
Von mir gibt es 4,5 Sterne und eine Leseempfehlung!


Königin der Dunkelheit: Roman (Dark Hunter-Serie 16)
Königin der Dunkelheit: Roman (Dark Hunter-Serie 16)
Preis: EUR 8,99

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Geschichte von Ash - 2. Teil, 17. Mai 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Tory hat nur ein Ziel in ihrem Leben, sie will unbedingt den Ruf ihrer Familie wiederherstellen und ein für allemal beweisen, dass es Atlantis wirklich gegeben hat. Nichts könnte sie davon abhalten nicht mal die griechischen Götter selbst. Davon ist Tory fest überzeugt ' als ihr Forschungsteam im Mittelmeer nicht nur fremdartige Artefakte findet sondern auch ein mögliches Tagebuch findet, ahn sie noch nicht das sich ihr Leben für immer verändert wird. Denn das Tagebuch ist tatsächlich echt und wurde von von Acherons Schwester Ryssa geschrieben, ein Tagebuch das bei vielen gefährliche Begehrlichkeiten auslöst. Auch Acheron, von seinen Freunden Ash genannt, wird auf Tory aufmerksam. Er will verhindern, dass alle Welt von seiner unrühmlichen Vergangenheit erfährt. Doch bald empfindet er mehr für die junge Frau, als er sich je hätte erträumen lassen. Ebenso wächst die Gefahr, in der die beiden schweben '

Eines vorweg: Wer sich einigermaßen mit dieser Reihe auskennt, insbesondere auch mit den englischen Büchern, der wird bereits wissen das Ahs Geschichte im Original ein einziges sehr dickes Buch ist. Im Deutschen hingegen wurde es, wie es ja häufig bei dickeren Büchern üblich ist, in zwei Bücher aufgeteilt. Einmal 'Der Prinz der Ewigkeit' und dann in 'Königin der Dunkelheit'.

In 'Königin der Dunkelheit' geht es nun endlich um die Liebesgeschichte. Auf die Ash ja so lange warten musste und nie zu Hoffen gewagt hatte, das es auch für ihn ein Happy End geben würde. Ich habe persönlich beide Bücher direkt hintereinander weggelesen und würde es jedem Leser empfehlen ebenfalls so zu machen. Denn nicht nur das man in 'Der Prinz der Ewigkeit' die ganze Geschichte um Ash, Atlantis und den Göttern erfährt, nein auch die mehr als aufwühlenden Emotionen bleiben einem erhalten. Diese wiederum helfen nämlich enorm dabei sich auf Ahs's und Torys Liebesgeschichte einzulassen.

Ich glaube wer Fan dieser Reihe ist, wird ebenso sehnsüchtig auf Ash Geschichte gewartet haben wie ich. Während mich der 1. Teil seiner Geschichte 'Prinz der Ewigkeit' schon sehr begeistert hatte, war ich auf die eigentliche Liebesgeschichte schon sehr gespannt. Und was soll ich sagen, jetzt wo man Ash noch besser kennt, sind Tory und Ash wirklich ein Paar was zu einander passt.

Denn Tory ist einfach nur liebenswürdig und nimmt Ash so wie er ist. Als Mann, der zwar gut aussieht, aber sie auch wegen seiner Persönlichkeit interessiert. Dabei hat sie keine Angst ihm auch mal die Meinung zu sagen. Selbst dann nicht als sie erfährt wer er wirklich ist. Dazu hat sie einen wirklich starken Gerechtigkeits- Sinn, der selbst die Götter nichts endgegenbringen können. Aber natürlich hat sie auch ihr Päckchen zu tragen, will sie doch den Ruf ihrer Familie wieder herstellen.

Ash wiederum ist auch wieder sehr süß, er versucht bei Tory alles richtig zu machen den in ihrer Gegenwart fühlt er sich einfach nur wohl. Von 'Liebe' wird ebenfalls erst später gesprochen was ich ebenfalls sehr toll fand. Darüber hinaus kommen auch wieder die altbekannten Charaktere vor. Nick, Talon, Simi, Artemis, Styxx und auch Stryker. Letzterer bekommt ja als nächstes sein Buch.

Fazit: 'Prinz der Ewigkeit' und hier 'Königin der Dunkelheit' waren wieder sehr sehr toll. Ahs hat es definitiv verdient jetzt endlich sein eigenes Happy End zu bekommen. Ich bin gespannt wie es weitergeht. Von mir gibt es 5 von 5 Sterne und eine Leseempfehlung!


Prinz der Ewigkeit: Roman (Dark Hunter-Serie 15)
Prinz der Ewigkeit: Roman (Dark Hunter-Serie 15)
Preis: EUR 8,99

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Geschichte von Ash - 1. Teil, 17. Mai 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vor etwa 11 000 Jahren verkündeten die Parsen, dass der künftige Sohn der Göttin der Zerstörung, den Untergang der Götterwelt bedeuten würde. Um ihn zu schützen lässt seine Mutter ihn unerkannt als Menschenprinzen aufwachsen. Doch leider verraten seine silbrigen Augen seine wahre Herkunft. Und so wird Er von seinem menschlichen Verwandten als Abschaum behandelt: Sein Vater verstößt ihn, sein Onkel misshandelt ihn. So muss Acheron ein Leben lang Hass über sich ergehen lassen. Lediglich seine Schwester und seine leibliche Mutter bringen ihm Liebe entgegen ' Doch dann begegnet er der griechischen Göttin Artemis. Doch kann ihre vermeintliche Liebe ihn vor seinem Schicksal bewahren?

Eines vorweg: Wer sich einigermaßen mit dieser Reihe auskennt, insbesondere auch mit den englischen Büchern, der wird bereits wissen das Ahs Geschichte im Original ein einziges sehr dickes Buch ist. Im Deutschen hingegen wurde es, wie es ja häufig bei dickeren Büchern üblich ist, in zwei Bücher aufgeteilt. Einmal 'Der Prinz der Ewigkeit' und dann in 'Königin der Dunkelheit'.

Das besondere dieses Mal, in dem 1. Buch wird ausschließlich von Ashs Leben erzählt. Sprich von seiner Geburt, über seine Kindheit, bis hin zu dem Moment wo er der Anführer der Dark Hunter wurde. Sprich der Leser lernt ihn nun wirklich kennen. Ebenso werden alle Andeutungen über seine Vergangenheit, die man in den früheren Büchern immer mal wieder begegnet ist, nun endlich zu einem großen Ganzen verknüpft. In 'Königin der Dunkelheit' dagegen geht es dann wiederum in die uns bekannte Gegenwart zurück, wo Ash dann endlich seine große Liebe in Satoria findet.

Ich muss allerdings sagen, das ich nicht wirklich sagen kann ob sich 'Vergangeheit' und 'Gegenwart' im Original vielleicht doch abwechseln oder ob es wie jetzt hier in den deutschen Büchern ist. Persönlich gefällt mir diese Aufteilung der Storys aber sehr gut.

Um auf das eigentliche Buch zurück zukommen. Ja 'Prinz der Ewigkwit' hat keine 'Friede Freude, Eierkuchen' Geschichte obwohl es hin und wieder auch hoffnungsvolle Momente gab. Nein, wirklich nicht. Am besten stellt ihr euch 'Zareks' Geschichte vor, nur 1000fach schlimmer, den Ash wurde nicht einfach nur geschlagen und gedemütigt, nein er wurde missbraucht und ein einziges mal zu viel verraten. Und alles nur aus Angst, Missgunst und Eifersucht der anderen Götter, die meinten so dem Schicksal entgehen zu können. Oh wie ich diese Arroganz hasse. Dem Schicksal kann man nicht entgehen wie jeder weiß und doch musste Ash dafür Leiden.

Ash ist nämlich eigentlich ein sehr friedlicher und liebenswürdiger 'Mensch' und hat sich Zeit seines Lebens nur gewünscht geliebt zu werden. Seine Schwester hatte zwar alles versucht um ihm zu helfen, doch auch sie war dazu verdammt das Schicksal nicht aufhalten zu können. Man kann echt froh sein, das Ash nicht gänzlich zerbrochen ist. Und wie schon gesagt hier erfährt man als Leser noch einmal mehr wie alles zusammenhing, wie Atlantis wirklich unterging, warum Ash so leiden musste und wieso schließlich die 'Dark Hunter' und 'Daimons' entstanden sind.

Fazit: 'Prinz der Ewigkit' erzäht dem Leser endlich die gesamte Geschichte von Ascheron, dem ersten 'Dark Hunter'. Wie es dazu kam wie alles gekommen ist. Nicht für zarte Gemüter. Daher solltet ihr unbedingt auch dieses Buch lesen, auch wenn ihr eigentlich nur an der 'Liebesgeschichte' interessiert seit, die sich ja im Deutschen erst in 'Königin der Dunkelheit' findet. Von mir gibt es 5 von 5 Sterne.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 18, 2016 1:07 PM MEST


Endlose Nacht (Immortals After Dark)
Endlose Nacht (Immortals After Dark)
von Kresley Cole
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch beim mittlerweile 16 Buch wird es auch dieses Mal nicht langweilig :), 4. Mai 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Jos Kindheit war hart, ohne Erinnerung an ihre Herkunft, kümmerte sie sich so gut es ging um ihren kleinen Bruder. Denn eines wusste sie, sie liebte ihn über alles. Doch als ein Angriff alles veränderte, sie veränderte, wusste sie das sie Thaddie zurücklassen musste. Seitdem ist kein Tag vergangen, das sie endlich etwas über ihre Vergangenheit und über ihr neues "Ich" zu erfahren hofft. Doch erst als ihr der äußerst gut aussehende, wie gefährliche Rune begegnet schöpft sie neue Hoffnung. Auch die Hoffnung auf eine große ewige Liebe. Allerdings hält der 'Assasine' nicht viel von einer Monogame Beziehung. Und so muss Jo alles daran setzen ihn für sich zu gewinnen. Allerdings müssen Beide zuvor noch die Protowalkyre 'Nix' töten, was schwieriger ist als gedacht....

Was soll ich sagen: Kresley Cole hat es auch dieses Mal wieder geschafft meine Erwartungen, an den mittlerweile 15 Band dieser grandiosen Reihe, wieder einmal mehr als übertreffen. Tolle neue Charaktere, ein tolles Paar, Nix wieder in Höchstform und auch alles andere war einfach nur wieder super.

Wer zumindest schon bis zu 'Versprechen der Dunkelheit' gelesen hat am besten noch den Folgeband 'Versprechen der Ewigkeit', wird auf jeden Fall wissen das es sich bei Jo's kleinen Bruder um Thaddeus handelt, wogegen man Jo und auch Rune in der gesamten Reihe, hier das alle erste Mal begegnet. Ich muss ja sagen ich mag das ganz gerne, wenn die Autorin auf diese Weise noch mal frischen Wind in die bekannte Welt bringt. Es ist fast so als würde man zum aller ersten Mal eine Buch der Reihe lesen. Wobei der Leser der Bücher natürlich, durchaus altbekanntem wieder begegnet.

Wie dem auch sei sind auch Jo und Rune ganz eigene Charaktere, die wie gewohnt auf den ersten Blick nicht zueinander passen wollen und doch tun sie es doch perfekt. Am meisten mochte ich an Jo ihre offene und direkte Art, aber auch ihre Zurückhaltung im Umgang mit anderen Personen. Was allerdings auch kein Wunder ist, denn schließlich musste sich schon als Kind, mit ihrem Bruder, alleine durchschlagen. Das sie ihren Bruder damals verlassen hat, hat sie nicht gerne gemacht. Dennoch hat sie ihre Mädchenträume eines 'Märchenprinzen' nie aufgegeben. Einfach nur süß, wobei sie ja auf keinen Fall zu unterschützen ist, meiner Meinung kann man sie mit Regin vergleichen. Was ich damit genau meine müsst ihr allerdings selber Lesen.

Ja und Rune. Er ist der beste in allem. Er ist der Beste Bogenschütze, er ist der beste Spion, der beste Auftragskiller und vor allem ist er der beste Liebhaber überhaupt. Allerdings leidet sein Ego in Sachen 'bester Liebhaber' als er Jo begegnet.... Einfach genial was sich Cole da wieder ausgedacht, denn Jo hat in dieser Beziehung definitiv die Hosen an.

Was gibt es noch über das Buch zu sagen, wie am Anfang schon gesagt, viele neue Charaktere, viele neue Informationen über den Mhytos ect. und natürlich noch mehr Nix. Ich sag euch spätestens nach diesem Buch wollt ihr sie nicht zur Feindin haben.

Fazit: Auch mit dem 16 Abenteuer (Ich zähle die Geschichte von Nikolai & Myst und "Braut der Schatten" dazu) ihrer Reihe, weiß die Autorin zu begeistern, nicht nur einmal überrascht ihre Leser. Tolle neue Charaktere, eine tolle Rahmenhandlung, Gänsehautmomente, genau die richtige Dosis Erotik und ganz viel Romantik! Was will man mehr. Von mir gibt es dafür 5 von 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung an die ganze Reihe!
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 14, 2016 12:05 PM MEST


Das verruchte Spiel des Daniel MacKenzie
Das verruchte Spiel des Daniel MacKenzie
von Jennifer Ashley
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Wieder ein sehr gelungenes Buch!, 26. April 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Daniel MacKenzie ist wahrlich kein Kind von Traurigkeit. Glückspiel und wenn er wollte könnte er jede Nacht eine andere Frau sein eigen nennen. Doch in einer schicksalhaften Nacht begegnet er der einen Frau, von der Daniel genau weiß das es die eine Frau ist, nach dem sich jeder Mann in seinem Leben sehnt. Das Violet eine Hochstaplerin ist, scheint ihn nur noch mehr zu faszinieren. Kurzum beschließt er das Geheimnis der jungen Frau zu ergründen. Denn auch wenn sie ihn zunächst, mehr als „resolut“ zurückweißt, er ahnt das Violet alles andere ist, nur nicht eiskalt.

Violet hat nur ein Ziel, unerkannt ihren Geschäften nachgehen, da bist es ihr also gar nicht als plötzlich ein Schotte vor ihr steht und es auch noch wagt sie ungefragt zu küssen. In ihrer Panik zieht sie ihm ein Vase über den Kopf und flieht. Doch mit einem hat sie nicht gerechnet, den Schotten können wirklich stur sein. Doch während sich Daniel immer mehr in ihr Herz stiehlt, je schneller hohlen Violet ihre Schatten der Vergangenheit ein, die für alle das Ende bedeuten könnten....

Im 6. Buch der 'Highland Pleasure - Reihe' von Jennifer Ashley, machen wir sozusagen einen kleinen Sprung in die Zukunft, den aus dem zu Beginn der Reihe 12 Jährigem Daniel ist mittlerweile ein Mann geworden. Ein Mann der weiß was er will und wie er es bekommen kann. Ich weiß auch nicht, aber gerade das Setting zur Jahrhundertwende, zur Zeit der Industrialisierung, hat es mir in letzter Zeit, wirklich angetan. Es verleiht dem 'Historical' eine gewisse Modernität und frische, ohne dabei den Charme klassischer Bücher zu verlieren. Besonders bei diesem Buch hat es mir sehr gut gefallen.

Beide Protagonisten, sei es Daniel oder Violet, sie passen perfekt in diese Zeit, sie genießen ihr Leben, planen für die Zukunft und gehen ihren eigenen Weg. Daniel indem er sich sehr für neue technische Errungenschaften interessiert, wie den Automobilen oder aber auch so mach anderer außergewöhnlicher Erfindung. Und Violet die sich auf ganz eigene Weise emanzipiert hat, und trotz einen schweren Schicksal, an ihre eigenen Fähigkeiten glaubt. Meiner Meinung nach passen beide perfekt zusammen und ergänzen sich in jeder Hinsicht.

Was mir ebenfalls sehr gut an diesem Buch gefallen hat, war die Tatsache, das die Romantik hier einen großen Stellenwert hat und die restliche Handlung trotzdem nicht untergeht. Auch das es in der Hinsicht weniger erotische Szenen gibt ist definitiv ein Pluspunkt. Die Handlung selbst war kontinuierlich spannend und konnte mich des Öfteren wirklich überraschen.

Natürlich darf auch dieses Mal der Rest der MacKenzie Familie nicht fehlen und so freute es mich besonders wieder von Ian zu lesen, der merklich älter und weiser gewordene Onkel von Daniel, steht ihm nicht nur einmal mit Rat und Tat zur Seite. Auch seinen Humor fand ich dieses Mal sehr erfrischend. Aber natürlich waren auch wieder die anderen dabei, wenn auch nicht so häufig, aber an wichtigen Stellen, das rundete für mich das Buch perfekt ab.

Fazit: Wer die 'Highland Pleasure - Reihe' von Jennifer Ashley' bisher mochte wird auch an dem sechsten Buch seinen gefallen finden. Ein wenig moderner zwar, aber doch wieder typisch Ashley, bietet er wieder schöne Lesestunden. Hoffen wir mal das auch die anderen Bände schnellstmöglich übersetzt werden. Von mir gibt es ganz klar wieder die volle Punktzahl und eine klare Leseempfehlung!

Reihenfolge der Highland Pleasures Reihe:
1.Kein Lord wie jeder andere (Ian MacKenzie & Beth Ackerley)
2.Das Werben des Lord MacKenzie (Mac MacKenzie & Isabella MacKenzie)
3.Lord Camerons Versuchung (Cameron MacKenzie & Ainsley Douglas)
4.Der dunkle Herzog (Hart MacKanzie & Eleanor Ramsay)
4.5.Das Schönste Geschenk Von Allen: Eine Mackenzie-Weihnachtsgeschichte (Mackenzies)
5.Die Verführung des Elliot McBride (Elliot Mcbride & Juliana St. John)
6. Das verruchte Spiel des Daniel MacKenzie


Living the Dream. Liebe kennt keinen Plan
Living the Dream. Liebe kennt keinen Plan
Preis: EUR 3,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Liebe kennt keinen Plan :), 21. April 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Lilli hat sich für das neue Schuljahr fest vorgenommen, ihr Leben zu ändern und endlich all das zu erleben, was sie ihrer Meinung nach - laut all den Teenagerliebesfilmen - erlebt haben sollte bevor es zu spät ist. Partys, ein Kuss im Regen oder die große Liebe finden und natürlich die obligatorische „Musikelnummer“. Für den Anfang lautet die Aufgabe: Bringe jemanden dazu sich gezwungenermaßen im Unterricht neben dich zu setzen. Für Lili scheint das eine lösbare Aufgabe zu sein. Doch dann setzt sich ausgerechnet Zachery Martinez neben sie, der sie unverschämt anflirtet, zwar handelt er sich so ein Nachsitzen ein, doch ab da scheint er Lilli zu verfolgen und bringt Lillis Plan mehr als einmal durcheinander. Das sie sich dann auch noch tatsächlich in Zach verliebt, macht es nicht gerade besser.

Auf diese wirklich gelungene kleine Liebesgeschichte bin ich durch den Youtube Kanal der Autorin aufmerksam geworden. Genauer gesagt durch die Hörprobe zum Buch, die sie selbst vorgelesen hat, denn das sie bereits erfolgreich Bücher geschrieben hat, war mir vorher nicht bekannt. Wie dem auch sei hörte sich die Hörprobe so gut an, das ich unbedingt wissen wollte wie es weiter geht.

Und was soll ich sagen „Living the Dream“ ist wirklich sehr lesenswert. Selten habe ich ein dauergrinsen im Gesicht, denn Lilli hat definitiv ein Talent dafür, in mehr oder weniger Katastrophen zu schlittern. Denn wenn ein Punkt ihrer Liste dann doch mal so gelingt wie sie ihn geplant hat, ja dann folgt darauf nicht selten ein Tiefpunkt. Das alles hört sich jetzt schlimmer an als es ist, denn es passt alles wirklich sehr gut zusammen.
Am meisten mochte ich aber Lillis Humor selbst, sie sagt was sie denkt und hat keine Skrupel sehr direkt zu sein. Das ihre Freunde eine dicke Haut haben müssen ist ihr ebenfalls sehr bewusst. Apropos ihre Freunde, die mochte ich ja wirklich sehr. Die wirklich süße Hannah, die sofort ein Lilli & Zach geründet hat oder auch Katrina, die wahrlich prominente Verwandte hat, sind mehr als sympathisch.

Ja und der Love Interest? Zach ist wirklich toll, er erträgt Lillis Launen und Gedanken. Er findet seine „Cinderella“ mehr als interessant und meiner Meinung nach war es bei ihm Liebe auf den ersten Blick. So eifersüchtig wie er manches mal war. Ich erinnere da z.B an das Kinodate, welches ja eigentlich ganz anders geplant war. Überhaupt war diese Stelle im Buch meine Lieblingsstelle. Überhaupt hat die Autorin ein Händchen dafür, die Leser immer wieder zu überraschen. Besonders die Enthüllung eines bestimmten Geheimnisses konnte ich nicht kommen sehen.

Fazit: „Livng the Dream – Liebe kennt keinen Plan“ spielt perfekt mit bekannten Klischees ohne selbst klischeehaft zu sein. Humorvoll, aber auch stellenweise sehr traurig, erzählt die Autorin die Liebesgeschichte von Lilli & Zach. Protagonisten wie Nebencharaktere sind einfach nur liebenswert. Von mir gibt es 4 von 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung!


Gefällt mir heißt Ich liebe dich (The Hooker and the Hermit)
Gefällt mir heißt Ich liebe dich (The Hooker and the Hermit)
von Penny Reid
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gefällt mir heißt ich liebe dieses Buch :), 15. April 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Annie Catrel Leben ist perfekt durchorganisiert. Sie arbeitet zwar für die renommierte Medienagentur Davidson & Croft, dennoch verlässt sie nur sehr selten und wenn dann ungern das Haus und arbeitet daher lieber von Zu Hause aus. Mit einer Ausnahme: Unter dem Pseudonym „The Socialmedialite“ führt sie seit drei Jahren den wohl bekanntesten Blog von ganz New York „New York Finest“ auf dem sie den neustes Promiklatsch gekonnt und mit viel Humor zum besten gibt. Denn anders als im wahrem Leben kann Annie im Netzt so sein wie sie ist. Doch dann ist es ausgerechnet ihr neustes Zielobjekt: Ronan Fitzpatrick ein sehr bekannter irischer Rugbyspieler, der ihre Meinung über sich gar nicht gefällt und wäre das nicht genug, ist es eben dieser Rugbyspieler der der neue Kunde von Davidson & Croft, der obendrein nur mit Annie zusammenarbeiten will. Denn aus irgendeinem Grund scheint er einen Narren an Annie gefressen zu haben.....

Ich gebe zu von dem Cover und vom Titel dieses Buches war ich zunächst nicht sehr begeistert, allerdings muss ich sagen, nachdem ich diese überraschend erfrischende und humorvolle Geschichte gelesen habe, passt insbesondere der Titel sehr gut zu diesem Buch. L. H. Cosway, deren „Six Hearts- Reihe“ schon seit längerem zu meinen Lieblingsreichen zählt, konnte mich ebenso wie die Co -Autorin Penny Reid , wieder mit Leichtigkeit von Ronan und Annies Liebesgeschichte überzeugen.

Am liebsten hätte ich noch viel mehr von den Beiden gelesen. Denn die schüchterne und dennoch nicht auf den Mund gefallene Annie, passt trotz aller offenkundigen Unterschiede so gut zu dem vor Selbstbewusstsein strotzenden Ronan, wie ich es selten bei einem Paar gelesen habe. Dabei grenzt es eigentlich an ein Wunder das Annie die Begegnung mit Ronan, der sich wie eine Lawine in ihr Leben drängt, überhaupt übersteht. Denn die blitzgescheite und sehr hübsche Annie zieht es eigentlich vor unsichtbar zu bleiben.

Aber wer Ronan kennengelernt hat, weiß dass man ihn nicht so schnell wieder loswird, wenn er einen erst mal mag. Und das er Annie mag das ist mehr als offensichtlich, denn er sagt nicht nur was er gerade denkt, er setzt es auch in die Tat um. Es war wirklich schön anzusehen wie er Annie immer mehr aus ihrem Schneckenhaus lockt ohne das sich Annie allzu sehr verändert fand ich sehr gut. Wie sich beide nach und nach in einander verlieben. Auch fand ich schön, dass beide nicht sofort miteinander Schlafen fand ich sehr passend, denn anders hätte es nicht in diese Geschichte gepasst.

Ebenfalls sehr gelungen fand ich die Nebencharaktere, allen voran Annies alter Ego welche herrlich sarkastische und auf den Punkt genaue Blogbeiträge über zahlreiche Prominente zum besten gibt, über die ich mich köstlich amüsiert habe. Ebenso wie Ronans nüchterne Kommentare zu seinem Sportpensum und Ernährungsplan, waren einfach nur köstlich, da Annie da genau das Gegenteil ist. Aber auch Annies knallharte Chefin Joan war sehr interessant. Auch mochte ich Ronans Schwester Lucy sehr gerne. Die zum Glück als nächstes ihre Geschichte erzählen darf.

Jetzt bin ich allerdings erst einmal sehr gespannt auf die Geschichte von Ronans Schwester Lucy und Sean, denn ehrlich gesagt war mir der gute Sean nicht wirklich sehr sympathisch. Aber wie schon bei Annie und Ronan zu sehen, ziehen sich Gegensätze ja bekanntlich an.

Fazit: „Gefällt mir heißt ich liebe dich“ ist ein sehr gelungener Start der „New York Finest“- Reihe. Sehr sympathische Protagonisten und sehr viel Humor, versprechen schöne Lesestunden. Ich vergebe nur zu gerne 5 von 5 Sterne und empfehle das Buch unbedingt weiter!


Geliebte der Nacht
Geliebte der Nacht
Preis: EUR 8,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Weder Fisch noch Fleisch..., 18. März 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Geliebte der Nacht (Kindle Edition)
Gabrielle Maxwell ist Fotografin mit Leib und Seele. Außergewöhnliche Motive sind Markenzeichen. Eines Abends als sie mit ihren Freunden in einem Nachtclub feiern geht, wird sie unfreiwillig Zeuge eines grausamen Mordes. Nur scheinen die sechs Angreifer ihr Opfer nicht nur getötet zu haben, nein sie scheinen es sprichwörtlich ausgesaugt zu haben. In Panik rennt Gabrielle zur Polizei, doch die wollen ihr keinen glauben schenken. Kurz bevor Gabrielle selbst glaubt, das alles vielleicht doch nur Einbildung war, besucht sie der äußerst gutaussehende Polizist Lucan Thorne auf. Beide beginnen eine heiße Affäre. Was Gabrielle jedoch nicht weiß, Lucan ist kein Polizist sondern ein Vampir....

Ich bin wirklich sehr sehr lange um dieses Buch herumgeschlichen. Sollte ich es lesen oder sollte ich es nicht lesen? Denn ganz ehrlich die Leseprobe hat mich nicht wirklich überzeugen können. Und doch hat es mich immer mal wieder angelacht. Sowie letztens, als Lucan Thorne dieser Tage den „Bad Boys“ Final Battle gegen Remington „Riptade“ Tate ganz klar gewonnen hat, dachte ich mir: „Hey wenn er wirklich so ein „Bad Boy“ ist wie alle sagen und dann noch Remy keinen hauch einer Chance lässt, dann gib den Buch jetzt einfach mal eine Chance.

Mit bedauern muss ich allerdings sagen, den ach so tollen „Bad Boy“ Lucan Thorne, habe ich vergeblich gesucht. Lucan hatte weder die Ausstrahlung eines solchen, noch kam er als geborener Anführer seines Stammes an Kriegern daher. Ich fand ihn gelinde gesagt mehr als unscheinbar und nichtssagend. Sprich er hat mich gelangweilt. Dazu muss aber gesagt werden das trifft eigentlich auf sämtliche Charaktere zu. Sie bleiben mehr als blass und mein Interesse konnten sie nicht wirklich wecken.

Gut wenn man mal von dem Thema „Bad Boy“ abstand nimmt, und das Buch an sich auf sich wirken lässt, muss ich sagen die Grundidee mit den Vampiren die von Außerirdischen abstammen, gar nicht mal so schlecht, doch leider hat es die Autorin auch hier wieder nicht geschafft es auf den Punkt zu bringen. Denn bis Gabrielle ebenfalls von der Herkunftsgeschichte der Vampire erfährt, wird diese dem Leser gefühlt auf jeder zweiten Seit darauf hingewiesen. Das leider auch mehr als nur ermüdend war. Ebenso erging es mir mit der Rahmenhandlung und den Kampf des Ordens gegen die Rouges. Dazu kommt noch das immer wieder mal Logikfehler auftauchten, die es nicht hätte geben sollen. Z.B der mehr als konstruierte Verrat in den eigenen Reihen, der wie aus den nichts aufzutauchen scheint.

Apropos wie aus den nichts erscheinen. Da fallen mir bedauerlicherweise die Erotikszenen von Gabrielle und Lucan ein. Denn die entstehen sprichwörtlich aus dem nichts. Es gibt keine sexuelle Spannung in der Luft, geschweige den, das die sehr detaillierten Sexszenen Leidenschaft vermitteln. Sie wirken auf mich viel zu mechanisch. Von der ganz großen und einmaligen Liebe zwischen den beiden ist bis zum Ende hin ebenfalls nichts zu spüren. Ich weiß nicht, vielleicht habe ich in diesem Genre einfach schon zu viel gelesen, es ändert trotzdem nicht an der Tatsache, das ich von „Geliebte der Nacht“ nicht sonderlich begeistert war. Und es eben auch die Liebe ist warum ich diese Bücher lese.

Fazit: Vielleicht ist „Geliebte der Nacht“ wirklich nur für Lese-Anfänger in diesem Genre geeignet. Wobei ich finde, dass es da eindeutig bessere Reihen für einen Einstig gibt. Die Grundidee fand ich nicht schlecht, auch wenn es nicht wirklich etwas Neues war. Der Rest war allerdings nicht so prickelnd. Mit bedauern kann ich dem Beginn dieser Reihe nur 2. Sterne geben. Aber wie gesagt sind Geschmäcker verschieden und so hat auch die Midnight Breed Reihe ihre Fans.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20