Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt Summer Sale 16
Profil für Nullelement > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Nullelement
Top-Rezensenten Rang: 1.005
Hilfreiche Bewertungen: 1102

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Nullelement

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-13
pixel
Chlorophyll
Chlorophyll
Preis: EUR 2,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Außerirdische vs. Logik, 10. August 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Chlorophyll (Kindle Edition)
Ein schlechtes Buch! Zu diesem Fazit kann ich nach dem Lesen des knapp 800 Seiten starken Romans nur kommen. Und zwar leider so richtig schlecht. Das Buch startet mit einer sehr guten Grundidee, flacht dann aber zunehmend ab und verliert sich in seinen unzähligen Logikfehlern, stereotypen Protagonisten und seinem schwachsinnigen Handlungsverlauf.

Schade, dabei startet der Roman recht vielversprechend mit einer mysteriösen Pflanzenkrankheit in Finnland, die sich wahnsinnig schnell ausbreitet. Sehr bald ist klar, dass diese Seuche sich weder zufällig entwickelt hat, noch von Menschen erschaffen wurde. Wer jetzt allerdings etwas wie in der Art von Frank Schätzings „Der Schwarm“ erwartet wird enttäuscht, denn das Werk von M.J. Herberth schafft es nicht, aus seiner Grundidee auszubrechen oder diese zu erweitern. Letztendlich wird zwar die Funktionsweise der Seuche überaus logisch erklärt, doch der restliche Handlungsverlauf nimmt dabei immer unlogischere und dümmliche Züge an.

Leider reißen auch die Protagonisten nicht viel raus. Entweder sind diese gut und quasi allwissend oder natürlich böse. Grautöne gibt es nicht und die Helden im Roman stecken alles ohne mit der Wimper zu zucken weg. Die Welt geht unter? Pillepalle. Versuchte Vergewaltigung? Hinterher lacht man darüber, ist ja auch sowas von lustig. Die restlichen Figuren agieren hölzern und zeichnen sich eigentlich nur durch inkompetentes Handeln aus.

Eine Auflösung oder Erklärung für die Geschehnisse bekommt man übrigens als Leser auch nicht, da sich der Autor der mittlerweile leider beliebten und zum schlechten Ton gehörenden Praxis angeschlossen hat, weder in der Inhaltsangabe noch im Titel darauf hinzuweisen, dass es sich hierbei um einen Fortsetzungsroman ohne richtiges Ende handelt. Sowas ist leider derzeit in Mode und nervt mich persönlich total, weil ich halt als Leser schon gerne im Vorhinein wissen würde, ob ich mir noch 20 Fortsetzungsbände kaufen muss oder nicht. Aber es ist ja auch klar, würde es also richtigerweise „Chlorophyll 1“ heißen, würde wahrscheinlich niemand mehr das Buch kaufen.

Immerhin, die vielen Rechtschreibfehler sind offenbar fast verschwunden. Leider rettet dies das Buch auch nicht mehr vor dem Totalabsturz, denn die vielen Logiklöcher und die nicht erwähnte Tatsache, daß es sich hierbei um einen Fortsetzungsroman handelt, machen jegliches Lesevergnügen kaputt.

Am Ende noch eine kleine Auswahl der vielen Logikfehler, ACHTUNG SPOILERGEFAHR!

- Zuerst einmal kann man in meinen Augen kaum ermessen, was passiert, wenn sämtliche Pflanzen von dem Planeten verschwinden. In meinen Augen lässt sich dieser komplexe Sachverhalt nicht vorhersagen, ich denke aber schon, dass sich dies wesentlich deutlicher bemerkbar macht als dadurch...naja, dass halt nichts mehr grün ist.

- In Zeiten, wo ein zu lautes Husten mittlerweile schon einen Börsencrash verursacht, geht es den Leuten noch viel zu gut. Eine Pflanzenseuche verwüstet Europa, in Finnland herrscht Anarchie und in Deutschland? Geht man weiter zur Arbeit und spürt keinerlei Auswirkungen. Auch merkt offenbar die deutsche Industrie nicht, dass Amerika die Grenzen dicht gemacht hat und keine Waren aus Europa mehr ins Land lässt.

- Während dann später in Deutschland alles den Bach runter geht und mittlerweile jeder begriffen hat, dass es bald keine Pflanzen mehr gibt, geht man in Italien in ein idyllisches Café und stärkt sich erstmal dort bei einer Mahlzeit.

- Im dünn besiedelten Finnland in der absoluten Einöde, wo die Seuche ihren Ursprung genommen hat, beschließt man, nach einem Meteoriteneinschlag zu suchen. Dabei wird man nicht müde, ständig von einem „Himmelfahrtskommando“ zu sprechen. Ist ja auch klar, dort im lange abgestorbenen Niemandsland wird vielleicht ein Bauer überlebt haben. Klar, das übrig gebliebene Militär macht sich angesichts dieser Bedrohung aus Angst in die Hose.

- Der Psycho, der während seiner Arbeitszeit gleich mal versucht hat, eine der Protagonistinnen zu vergewaltigen, wird von den anderen Protagonisten gestoppt. Strafrechtliche Konsequenzen des Staates (Gefängnis) oder der Gruppe selber gab es offenbar nicht. Zwei Monate später kommt die Handlung auf ihn zurück: Da ist er natürlich in Freiheit und mordet lustig vor sich hin.

- Wenig später erinnert er sich an seine schöne Arbeitszeit bei der Burg und verdankt sein Eindringen in die Festung nur dem Umstand, dass er sich im letzten Moment an der Zugbrücke hochgezogen hat und die Fahrerin bei Verlassen der Festung nicht in den Rückspiegel geblickt hat. Dass der gute Mann aber davor quasi an der Straße gestanden haben muss, hat der Autor offenbar vergessen.

- Generell wird noch ein paar Mal erwähnt, dass sich diverse Leute im Gebüsch verstecken…ähm, die Pflanzen sind tot und haben kein Laub mehr. Das ist übrigens dann auch der Grund, warum man im Winter immer so gut in fremde Fenster hineinsehen kann.

- Über das Schwachsinnsende und „Super-Naomi“ erübrigt sich jedes weitere Wort.

Die Liste lässt sich noch beliebig erweitern.


LEGO Technic 42056 - Porsche 911 GT3 RS
LEGO Technic 42056 - Porsche 911 GT3 RS
Wird angeboten von 1001jouets
Preis: EUR 319,99

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen etwas über das Ziel hinausgeschossen, 31. Juli 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Lego veröffentlich traditionell die interessantesten Lego Technic-Sets immer im August/September, so auch heuer im Jahr 2016. Der Porsche als absolutes Highlight sollte sogar ursprünglich bereits im Juni erscheinen, allerdings wurde dies durch einen absoluten Logistik-Supergau vereitelt, bei dem wohl in der Lego Group einige Köpfe gerollt sein dürften.
So hat Lego in allerletzter Sekunde die Auslieferung der Sets verhindert, da die Transportverpackung offenbar nicht einen 100 Prozent unversehrten Transport gewährleistete. Die Folge: Die Sets waren in den Stores innerhalb eines Tages restlos vergriffen und Gerüchte über einen fehlerhaften Porsche machten die Runde. Deswegen verkauf(t)en einige Händler, auch hier bei Amazon den Porsche für völlig überteuerte Preise von über 400 Euro. Direkt nach der Bekanntgabe des Auslieferungsstopps boten sogar einige Händler den Porsche bei ebay für wahnsinnige 900 Euro an.
Nachdem aber der Porsche ab dem 1. August bei allen Verkaufshäusern offiziell verkauft werden darf, dürfte die unverbindliche Preisempfehlung von 299 Euro endlich wieder realistisch werden.
Kommen wir aber zu dem Produkt selber: Ganz klar, Lego hat hier ein Premiumprodukt für Erwachsene geschaffen und lässt wohl das Herz bei vielen Menschen höherschlagen. Wie bereits vorher bei Mercedes und Volvo hat Lego diesmal direkt mit Porsche selber zusammengearbeitet, was sich sehr positiv auf das Design ausgewirkt hat. Dass es sich hier um ein besonderes Lego-Set handelt, merkt man gleich an der edlen Verpackung, welche in 4 Extrakartons das Set in 4 Schritten zum Aufbau bringt. Im Vorfeld wurde dabei mit der ungewöhnlichen Bauanleitung geworben, die diesmal wirklich in stabiler Buchform daherkommt und einiges über das Set und noch mehr über Porsche selber erzählt. Allerdings erinnern die Texte dann doch eher an eine Werbebroschüre von Porsche.
Kritikpunkte bei dem neuen Porsche sind oft die wenigen Funktionen und fehlenden PF-Funktionen (Power Functions). Dieser Kritik kann ich mich nicht ganz anschließen, denn das so eingebaute Doppelkupplungsgetriebe mit 4 Gängen ist dermaßen aufwendig konstruiert, dass man sich selbst als technisch versierter Erwachsener schwertut, die Funktionsweise komplett zu verstehen. Insgesamt ist Lego dabei wohl ein wenig am Ziel vorbeigeschossen, indem es zu viel Wert auf Authentizität gelegt hat. Die Menschen honorieren einfach so ein aufwendiges Getriebe nicht und wollen lieber einen Motor drin haben, der elektrisch Türen öffnet, egal ob authentisch oder nicht. Dies zeigt sich auch gut an dem 6 Zylinder Fake Motor. Der wird nämlich so komplett verbaut, dass man nicht mehr sieht, wie sich die Kolben bewegen. Schön und gut, aber was bringt eine unsichtbare Funktion?

Generell fällt positiv auf:

+ gigantische Ausmaße, das Set ist knapp 60 cm lang und 25 cm breit und übertrifft damit sogar den Lego Tumbler bei weitem.
+ authentisches Design
+ neue große Lego Reifen und Felgen
+ komplexes Doppelschaltungsgetriebe mit 4 Gängen und Schaltwippen
+ hochwertige Verpackung
+ viele seltene Teile
+ Koffer für den Kofferraum als verspieltes Gimmick
+ sehr verständliche Aufbauanleitung trotz der sehr komplexen Bauweise
+ wahrscheinliche Wertsteigerung mit den Jahren

Allerdings gibt es auch folgende Nachteile:

- 300 Euro für 2700 Teile ist doch sehr teuer, man zahlt halt viel für den Namen Porsche ähnlich wie bei den StarWars-Sets
- mehr Funktionen anstatt dem komplizierten Doppelkupplungsgetriebe wären eventuell sinnvoller gewesen
- keine PF-Funktionen
- kein Alternativmodell
- Fakemotor total zugebaut
- keine „Hand of God“-Lenkung, Lenkung funktioniert nur über das Lenkrad

Insgesamt ein wirklich wunderbar gelungenes Modell mit gigantischen Ausmaßen. Verfolgt man die Logik, dass das Modell wirklich nur für Erwachsene gedacht ist, die das Modell in die Vitrine stellen, kann man auch über die wenigen Funktionen hinwegsehen. Ein absolut realistisches Modell, bei dessen Entwicklung Lego vielleicht in Sachen Authentizität etwas über das Ziel hinausgeschossen ist.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 1, 2016 8:39 PM MEST


LEGO® Technic 42054 - CLAAS XERION 5000 TRAC VC
LEGO® Technic 42054 - CLAAS XERION 5000 TRAC VC
Preis: EUR 134,99

25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beste Technic Set 2016, 31. Juli 2016
Lego bietet mit seinen neuen Technic-Sets im Herbst 2016 viele Möglichkeiten, sein Geld auszugeben, der neue Xerion-Traktor ist sicher eine der schönsten davon. Dabei mussten Lego-Kunden lange auf einen neuen großen Technic-Traktor warten, denn seit dem Set 8063 aus dem Jahr 2009 ist nicht wirklich mehr ein Traktorset im hohen Preissegment erschienen.

Dafür hat sich Lego beim neuen Xerion selbst übertroffen. Wie bei vielen großen Technic-Sets hat Lego auch diesmal wieder mit einem namhaften Hersteller zusammengearbeitet, diesmal mit Claas, einem mittelständischen deutschen Unternehmen, und wie immer macht sich diese Lizenznahme mit einem sehr gelungenen und authentischen Design bemerkbar.

Kommen wir zum Set selber. Das Set besteht aus 1977 Teilen, ist mit einem einfachen M-Motor motorisiert (PF-Funktionen) und beinhaltet folgende Funktionen und Eigenheiten.

Elektrische Funktionen mit Motor betrieben:

- Fahrkabine lässt sich elektrisch drehen (für den Kranbetrieb).
- Elektrisches Betreiben der beiden Zapfwellen vorne und hinten.
- Durch die Zapfwellen lässt sich der angebaute Kran teilweise elektrisch betreiben (drehen des Krans/Arm heben/senken. Die restlichen Krankfunktionen sind manuell.

Manuelle Funktionen, also per Hand ausführbar:

- 3 verschiedene Lenkungs-Modi, manuell verstellbar:
--> 2 Rad-Lenkung (für die Fahrt auf öffentlichen Straßen)
--> 4 Rad-Lenkung (für die Arbeit auf dem Feld)
--> Hundeganglenkung (bei einigen Feldarbeiten oder Arbeiten am Hang)
- Geräteheber vorne und hinten, manuell höhenverstellbar.
- Kran teilweise manuell bedienbar: Ausleger ein-/ausfahrbar, schließen/öffnen der Kralle.
- Ein/Aus-Schalter nicht direkt an der Batteriebox, sondern mechanisch umgelenkt.
- Motorhaube lässt sich manuell öffnen und fixieren.
- Kran lässt sich abnehmen.

Der Aufbau gestaltet sich relativ leicht für ein Set mit doch recht komplexen Funktionen, die Teile selber sind für zwei Aufbauschritte separat verpackt und nummeriert. Zuerst baut man denn Traktor selber, danach kommt der Kran an die Reihe. Die Bauanleitung ist wie in den neuen Sets üblich als eine Art gebundenes Buch dabei und leitet in verständlichen Schritten den Aufbau an. Hier merkt man einfach die jahrelange Erfahrung von Lego, einen komplizierten Aufbau in so einfach verständlichen Schritten darzustellen. Allerdings muss man dabei Kinder mit 11 Jahren, trotz der Altersangabe 11 – 16 Jahren wohl noch elterliche Unterstützung beim Aufbau geben.

Für mich persönlich bietet das Set folgende Vor- und Nachteile:

+ Authentisches Design.
+ Viele und elegant gelöste Funktionen.
+ Authentische und schöne Farbe.
+ Neue, gut gelungene Traktorreifen.
+ Viele seltene Kleinteile sind in großer Anzahl vorhanden und so kommt das Set daher auch als reines Teilelager infrage.
+ Fördert die Phantasie, ähnlich wie beim 8110 Unimog werden Legofans wohl bald ihre zahlreichen eigenen Anbaugeräte im Internet präsentieren.
+ PF-Funktionen enthalten.
+ Preis für ein Lizenzprodukt mit PF-Funktionen – für Legoverhältnisse – durchaus gerechtfertigt.

Allerdings gibt es auch ein paar Minuspunkte, bei diesem Set aber wirklich erstaunlich wenige:

- Kein richtiges Alternativmodell, man baut lediglich den Kran zu einem etwas lieblosen Schiebeschild um.
- Fahrerkabine etwas wacklig und instabil.
- Krangreifer und Ausleger funktionieren nur manuell.

Fazit: Ein ausgesprochen gelungenes Set, bei dem Design und Funktionen sehr gut harmonieren. Für mich persönlich eindeutig das beste Set im Jahr 2016, welches sowohl den Porsche als auch den Schaufelradbagger in den Schatten stellt.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 10, 2016 9:21 PM MEST


LEGO® Technic 42053 - Volvo EW160E
LEGO® Technic 42053 - Volvo EW160E
Preis: EUR 75,90

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viele Funktionen, gutes Design, 31. Juli 2016
Lego hat im Spätsommer 2016 vier sehr interessante Technic-Sets auf den Markt geworfen, der Volvo als Radbagger als das kleinste dieser Sets geht dabei leider fast etwas unter. Zu Unrecht, denn mit 1166 Teilen und Pneumatik-Funktionen braucht es sich sicherlich nicht verstecken.

Wie auch beim Radlader 42030 wurde bei der Realisierung des Sets mit Volvo zusammengearbeitet, was recht erstaunlich ist, da Lego bisher nur bei Produkten der oberen Preisklasse mit Lizenzen namhafter Hersteller gearbeitet hat. Dem Design merkt man natürlich diese Zusammenarbeit an, denn der Bagger wirkt sehr authentisch und ist optisch sehr gelungen. Zudem hat das Set erstaunlich viele Funktionen:

• Manuelle Lenkung
• Räumschild und fixierbare Stützen hinten
• Drehen des oberen Baggeraufbaus
• Kompletter Baggerarm pneumatisch steuerbar
• Schaufel schließt/öffnet sich pneumatisch
• Fahrerkabine manuell höhenverstellbar
• Manuelles Öffnen des Motorraums
• Vorbereit für PF (Power Functions), Upgrade durch Zukauf des Sets 8293

Der Aufbau gestaltet sich relativ einfach, trotz komplexer Pneumatikanlage. Hier merkt man einfach die Perfektion von Lego, die durch jahrelange Erfahrung erreicht wurde. Kein Vergleich mehr zu frühen Pneumatiksets, wo man die Schläuche noch selber zurechtschneiden musste. Doch trotz der von Lego empfohlenen Altersgruppe von „10 -16 Jahren“ sollte man sich bewusst sein, dass 10-jährige Kinder wohl noch elterliche Hilfestellung beim Aufbau benötigen.

Das Set hat für mich persönlich folgende Vor- und Nachteile:

+ Tolles und authentisches Design
+ Sehr viele Funktionen
+ Smarte Größe: Das Set ist nicht so übergroß, dass man es nicht mehr ins Regal stellen kann, wie z.B. den Porsche 42056
+ Schläuche lassen sich durch das neue Pneumatiksystem V2 endlich einfach an die Pumpe/Zylinder anstecken. Das war bei früheren Sets ein richtiger Kampf!
+ Gute Aufbauanleitung in Buchform, die nicht mehr so leicht zerfleddert.
+ Interessantes B-Modell (Radlader mit Greifzange)
+ Vorbereitet für PF (Power Functions), Upgrade durch Zukauf des Sets 8293. Der Umbau ist in der Aufbauanleitung dargestellt.

Leider jedoch bietet das Set auch einige Nachteile:

- Schaufel schließt nicht immer auf gleicher Höhe, das hätte man besser konstruieren können.
- Schaufel lässt sich nicht drehen, obwohl das mit minimalem Aufwand realisierbar gewesen wäre.
- Sehr umständlicher und langwieriger Umbau der PF-Funktionen.
- Für den PF-Umbau ist bereits eine zweite, nicht angeschlossene Luftpumpe bereits integriert. Warum man eine neu entwickelte Handpumpe eingebaut hat und nicht gleich die PF-Funktionen lässt sich nur dadurch erklären, dass Lego damit den Zukauf des 30 € teuren Sets 8293 vorantreiben will.
- Reifen wirken nicht authentisch.

Fazit: Ein gut gemachtes Legoset mit vielen Funktionen und realistischem Design, mit 90 Euro für ein Lizenzprodukt ist der Preis dann für Legoverhältnisse auch nicht überzogen. Bei diesem Preis sieht man dann auch gerne über die aufgeführten Fehler hinweg.
0,5 – 1 Stern Abzug für die unsaubere Ausführung der Schaufelfunktionen, da das Set aber als Gesamtpaket doch überzeugt, 5 Sterne.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 11, 2016 10:31 AM MEST


mycoffeebag World Trip - Filterkaffee direkt in der Tasse aufbrühen - Coffee Bags befüllt mit einer feinen, handgerösteten Kaffeemischung aus den besten Anbauländern der Welt. (10)
mycoffeebag World Trip - Filterkaffee direkt in der Tasse aufbrühen - Coffee Bags befüllt mit einer feinen, handgerösteten Kaffeemischung aus den besten Anbauländern der Welt. (10)
Wird angeboten von mycoffeebag
Preis: EUR 7,90

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Kein Vorteil, nur Nachteile, 31. Juli 2016
Die Idee, hochwertigen Kaffee schnell und einfach ohne Zubehör zuzubereiten ist zwar nett, die Ausführung steckt aber voll Schwächen:

- Das Zubereiten braucht, bedingt durch die geringe Filtergröße mehr Zeit als normal, da man ständig nachgießen muss und der Kaffee sehr langsam von dem Filter in die Tasse fließt.
- Somit die Zubereitung via normalen Filter schneller und wesentlich billiger, da man den Kaffee in größerer Menge kaufen kann.
- es entsteht natürlich auch unnötiger Verpackungsmüll.
- durch die Klebetechnik läuft der Kaffee auch über die geklebten Stellen. Ob dies wirklich förderlich für die Gesundheit ist, mag ich bezweifeln.

Fazit: Überteuerter Kaffee, dessen Zubereitung umständlicher ist und mehr Zeit benötigt, sowie unnötig Verpackungsmüll erzeugt und zudem der Kaffee über verklebte Filterstellen läuft. Sprich, das Verfahren bringt nur Nachteile, aber keinen einzigen Vorteil. Deshalb leider durchgefalle


mycoffeebag Copacabana - Filterkaffee direkt in der Tasse aufbrühen - Coffee Bags befüllt mit sortenreinem, handgeröstetem Arabica Kaffee aus Brasilien. (10)
mycoffeebag Copacabana - Filterkaffee direkt in der Tasse aufbrühen - Coffee Bags befüllt mit sortenreinem, handgeröstetem Arabica Kaffee aus Brasilien. (10)
Wird angeboten von mycoffeebag
Preis: EUR 7,45

1.0 von 5 Sternen Nur Nachteile, keine Vorteile, 31. Juli 2016
Die Idee, hochwertigen Kaffee schnell und einfach ohne Zubehör zuzubereiten ist zwar nett, die Ausführung steckt aber voll Schwächen:

- Das Zubereiten braucht, bedingt durch die geringe Filtergröße mehr Zeit als normal, da man ständig nachgießen muss und der Kaffee sehr langsam von dem Filter in die Tasse fließt.
- Somit ist die Zubereitung via normalen Filter schneller und wesentlich billiger, da man den Kaffee in größerer Menge kaufen kann.
- es entsteht natürlich auch unnötiger Verpackungsmüll.
- durch die Klebetechnik läuft der Kaffee auch über die geklebten Stellen. Ob dies wirklich förderlich für die Gesundheit ist, mag ich bezweifeln.

Fazit: Überteuerter Kaffee, dessen Zubereitung umständlicher ist und mehr Zeit benötigt, sowie unnötig Verpackungsmüll erzeugt und zudem der Kaffee über verklebte Filterstellen läuft. Sprich, das Verfahren bringt nur Nachteile, aber keinen einzigen Vorteil. Deshalb leider durchgefallen.


A-ONE Instantnudeln, Vegetarisch, 30er Pack (30 x 85 g Packung)
A-ONE Instantnudeln, Vegetarisch, 30er Pack (30 x 85 g Packung)
Preis: EUR 17,36

4.0 von 5 Sternen schnell und lecker, 17. Juli 2016
Bin Vegetarier und nachdem ich leider nicht bei den Aldi Nudeln (die sind die besten) genug zugeschlagen habe, hab ich jetzt seeeehr lange nach einer Alternative gesucht, die nicht ganz so eklig geschmeckt wie die meisten anderen. Die A One sind mein Favorit, angenehmer Geschmack und etwas Biss in den Nudeln. Ein Punkt Abzug, weil man die Nudeln besser nicht mit den Öl essen sollte, schmeckt wie bei fast allen anderen Nudelsorten auch nicht und der Chilli in der Extrapackung extrem scharf ist. Ein Zehntel von den Pulver reicht schon aus. Hab einige Male mein Essen mit nur einen Hauch zuviel von den Zeug ungenießbar gemacht. Ansonsten sind die Nudel super.

Hier noch das Rezept für eine schnelle Gemüse/Nudelsuppe, die als vollwertige Mahlzeit durchgeht. Zubereitungszeit 5 Minuten. Etwas Sellerie, Ingwer, Blumenkohl, Paprika in hauchdünne Streifen schneiden, etwas Chinakohl dazu und einen Teelöfel Tomatenmark und alles mit den Nudeln in einen Teller legen. Kochendes Wasser darüber gießen und 2 Minuten warten - Guten Appetit. Gemüse lässt sich variieren und hat so noch etwas Biss.


Kein Titel verfügbar

22 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen etwas über das Ziel hinausgeschossen, 27. Juni 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Lego veröffentlich traditionell die interessantesten Lego Technic-Sets immer im August/September, so auch heuer im Jahr 2016. Der Porsche als absolutes Highlight sollte sogar ursprünglich bereits im Juni erscheinen, allerdings wurde dies durch einen absoluten Logistik-Supergau vereitelt, bei dem wohl in der Lego Group einige Köpfe gerollt sein dürften.
So hat Lego in allerletzter Sekunde die Auslieferung der Sets verhindert, da die Transportverpackung offenbar nicht einen 100 Prozent unversehrten Transport gewährleistete. Die Folge: Die Sets waren in den Stores innerhalb eines Tages restlos vergriffen und Gerüchte über einen fehlerhaften Porsche machten die Runde. Deswegen verkauf(t)en einige Händler, auch hier bei Amazon den Porsche für völlig überteuerte Preise von über 400 Euro. Direkt nach der Bekanntgabe des Auslieferungsstopps boten sogar einige Händler den Porsche bei ebay für wahnsinnige 900 Euro an.
Nachdem aber der Porsche ab dem 1. August bei allen Verkaufshäusern offiziell verkauft werden darf, dürfte die unverbindliche Preisempfehlung von 299 Euro endlich wieder realistisch werden.
Kommen wir aber zu dem Produkt selber: Ganz klar, Lego hat hier ein Premiumprodukt für Erwachsene geschaffen und lässt wohl das Herz bei vielen Menschen höherschlagen. Wie bereits vorher bei Mercedes und Volvo hat Lego diesmal direkt mit Porsche selber zusammengearbeitet, was sich sehr positiv auf das Design ausgewirkt hat. Dass es sich hier um ein besonderes Lego-Set handelt, merkt man gleich an der edlen Verpackung, welche in 4 Extrakartons das Set in 4 Schritten zum Aufbau bringt. Im Vorfeld wurde dabei mit der ungewöhnlichen Bauanleitung geworben, die diesmal wirklich in stabiler Buchform daherkommt und einiges über das Set und noch mehr über Porsche selber erzählt. Allerdings erinnern die Texte dann doch eher an eine Werbebroschüre von Porsche.
Kritikpunkte bei dem neuen Porsche sind oft die wenigen Funktionen und fehlenden PF-Funktionen (Power Functions). Dieser Kritik kann ich mich nicht ganz anschließen, denn das so eingebaute Doppelkupplungsgetriebe mit 4 Gängen ist dermaßen aufwendig konstruiert, dass man sich selbst als technisch versierter Erwachsener schwertut, die Funktionsweise komplett zu verstehen. Insgesamt ist Lego dabei wohl ein wenig am Ziel vorbeigeschossen, indem es zu viel Wert auf Authentizität gelegt hat. Die Menschen honorieren einfach so ein aufwendiges Getriebe nicht und wollen lieber einen Motor drin haben, der elektrisch Türen öffnet, egal ob authentisch oder nicht. Dies zeigt sich auch gut an dem 6 Zylinder Fake Motor. Der wird nämlich so komplett verbaut, dass man nicht mehr sieht, wie sich die Kolben bewegen. Schön und gut, aber was bringt eine unsichtbare Funktion?

Generell fällt positiv auf:

+ gigantische Ausmaße, das Set ist knapp 60 cm lang und 25 cm breit und übertrifft damit sogar den Lego Tumbler bei weitem.
+ authentisches Design
+ neue große Lego Reifen und Felgen
+ komplexes Doppelschaltungsgetriebe mit 4 Gängen und Schaltwippen
+ hochwertige Verpackung
+ viele seltene Teile
+ Koffer für den Kofferraum als verspieltes Gimmick
+ sehr verständliche Aufbauanleitung trotz der sehr komplexen Bauweise
+ wahrscheinliche Wertsteigerung mit den Jahren

Allerdings gibt es auch folgende Nachteile:

- 300 Euro für 2700 Teile ist doch sehr teuer, man zahlt halt viel für den Namen Porsche ähnlich wie bei den StarWars-Sets
- mehr Funktionen anstatt dem komplizierten Doppelkupplungsgetriebe wären eventuell sinnvoller gewesen
- keine PF-Funktionen
- kein Alternativmodell
- Fakemotor total zugebaut
- keine „Hand of God“-Lenkung, Lenkung funktioniert nur über das Lenkrad

Insgesamt ein wirklich wunderbar gelungenes Modell mit gigantischen Ausmaßen. Verfolgt man die Logik, dass das Modell wirklich nur für Erwachsene gedacht ist, die das Modell in die Vitrine stellen, kann man auch über die wenigen Funktionen hinwegsehen. Ein absolut realistisches Modell, bei dessen Entwicklung Lego vielleicht in Sachen Authentizität etwas über das Ziel hinausgeschossen ist.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 28, 2016 9:49 AM MEST


Nackte Hochzeit: Wie ich China lieben lernte
Nackte Hochzeit: Wie ich China lieben lernte
von Sven Hänke
  Broschiert
Preis: EUR 16,95

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen zu seicht, zu teuer, 16. Juni 2016
Der Autor liefert hier zwar einen recht netten Reisebericht über seine Jahre in China, leider geht er dabei nicht einmal minimal in die Tiefe. So liest sich da Buch zwar durchaus witzig, ernstere Momente die etwas mehr ins Detail gehen sucht man hingegen vergebens. So wirkt das Buch schnell eintönig, da die Person dahinter einfach nicht authentisch wirkt. Am Ende bleibt nicht viel in Erinnerung, außer der mit 17 Euro für 250 Seiten viel zu überteuerte Preis.


Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement: Grundlagenband: Schülerband
Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement: Grundlagenband: Schülerband
von Denise Aigner
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 36,95

3.0 von 5 Sternen Mittelmaß, 4. Juni 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Im Rahmen einer Umschulung ist dies unser Lehrbuch, womit also häufig gearbeitet wird. So richtig glücklich bin ich allerdings nicht mit diesem Buch. Einerseits sind die Lernfelder gut gegliedert, aufgearbeitet und verständlich dargestellt, anderseits tauchen doch recht häufig vermeidbare Fehler auf wie falsche Skontoberechnungen usw. Verschiedene Dozenten haben sich bei uns ebenfalls negativ über das Buch geäußert.

Kann ich als Lernender damit ja noch leben, da der Aufbau und die Gliederung wirklich gut strukturiert sind und das Wissen gut vermittelt wird, so stört mich die Tatsache, dass die Lernfelder 6 und 10 in einen extra Band "Rechnungswesen" behandelt werden, für den man dann 24 Euro hinlegen darf. So zahlt man dann für beide Bände 61 Euro. Da kriegt man bei der Konkurrenz beide Bände in einem in gleicher Qualität wesentlich günstiger. Zudem sind MS-Office mit Word und Excel ebenfalls in einem Extraband für 21 Euro ausgegliedert.

Mein Fazit: Ein gut gemachter Grundlagenband, der jedoch einige Fehler enthält und einige wichtige Lernfelder einfach ausklammert und von den Kosten her auf den ersten Blick undurchsichtig wirkt. Das gut gemachte Seitenlayout bewahrt den Band vor einer 2 Sterne-Bewertung,


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-13