Jeans Store Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16
Profil für MayBee > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von MayBee
Top-Rezensenten Rang: 88.289
Hilfreiche Bewertungen: 704

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
MayBee

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
pixel
Sony DSC-RX100 Cyber-shot Digitalkamera (20 Megapixel, 3,6-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) Display, lichtstarkes 28-100mm Zoomobjektiv F1,8 - 4,9, Full HD, bildstabilisiert) schwarz
Sony DSC-RX100 Cyber-shot Digitalkamera (20 Megapixel, 3,6-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) Display, lichtstarkes 28-100mm Zoomobjektiv F1,8 - 4,9, Full HD, bildstabilisiert) schwarz
Preis: EUR 469,00

2 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kamera gut - aber Akku schwach auf der Brust, 23. Oktober 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Original Sony Akku ist wie die Kamera kaum benutzt worden. Wurde immer wie empfohlen geladen und dann gelagert. Habe ihn nach drei Monaten aus der Schublade herausgeholt. Tiefentladen ohne Fremdeinwirkung. Jetzt dreimal neu aufgeladen. Akku war jeweils nach einem Tag entladen - ohne ein Foto geschossen zu haben. Das Ding scheint unverlässig. Bei einem Preis von über 31€ (entspricht fast 10% des Kamerapreises) ist das nicht mehr akzeptabel.
Nachtrag: Mittlerweile ist er nach über zwei Stunden Ladezeit immer noch nicht voll. Aber am nächsten Tag garantiert leer. So nicht.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 25, 2015 10:10 AM CET


Sony NP-BX1 Li-Ion Akku (Typ X, 3,6V, 1240mAh) für Cyber-shot
Sony NP-BX1 Li-Ion Akku (Typ X, 3,6V, 1240mAh) für Cyber-shot
Preis: EUR 30,40

1.0 von 5 Sternen Originalakku macht schlapp - auch ohne Nutzung, 23. Oktober 2015
Der Original Sony Akku ist wie die Kamera kaum benutzt worden. Wurde immer wie empfohlen geladen und dann gelagert. Habe ihn nach drei Monaten aus der Schublade herausgeholt. Tiefentladen ohne Fremdeinwirkung. Jetzt dreimal neu aufgeladen. Akku war jeweils nach einem Tag entladen - ohne ein Foto geschossen zu haben. Das Ding scheint unverlässig. Bei einem Preis von über 31€ (entspricht fast 10% des Kamerapreises) ist das nicht mehr akzeptabel.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 9, 2016 9:12 AM MEST


Arendo - Edelstahl Schnellkoch - Kaffeemaschine mit doppelw. Isolierkanne | 1l coffeemaker with thermal jug | 1l Füllmenge | 1x4 Filtergröße| für bis zu 8 große Tassen | Tropf-Stopp-Funktion | Auto-Power-Off | herausnehmbarer Filterhalter | schwarz/silber (Edelstahl gebürstet)
Arendo - Edelstahl Schnellkoch - Kaffeemaschine mit doppelw. Isolierkanne | 1l coffeemaker with thermal jug | 1l Füllmenge | 1x4 Filtergröße| für bis zu 8 große Tassen | Tropf-Stopp-Funktion | Auto-Power-Off | herausnehmbarer Filterhalter | schwarz/silber (Edelstahl gebürstet)
Wird angeboten von CSL-Computer
Preis: EUR 43,85

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider nur mittelprächtige Kaffeemaschine, 29. September 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Arendo Kaffeemaschine sieht gut aus und funktioniert grundsätzlich. Kaffee schmeckt gut. Ohne Vorwärmen der Thermoskanne bleibt der Kaffee bei einer Füllung von fünf (von acht möglichen) Kaffeetassen gut zwei Stunden heiß - maximal drei Stunden warm.
Die Kaffeemaschine hat mehrere kleinere, konstruktionsbedingte Mängel, die zur Abwertung führen.

- Das heiße Kaffeewasser läuft nicht vollständig in die Kanne durch, so dass ein kleiner Rest (halber Fingerhut) im Filtereinsatz stehen bleibt. Das kleckert dann gerne mal rum.
- Wenn der Kaffee aufgebrüht ist, muss man die Kanne umgehend unter dem Filter wegziehen (bzw. den Filter zur Seite herausziehen). Ansonsten kühlt der Kaffee in weniger als einer Stunde ab, da er über das Einlassventil im Thermoskannenverschluss (kalte) Luft zieht
- Die Kanne lässt sich nicht komplett leeren, so dass immer ein Rest Flüssigkeit in der Kanne verbleibt
- Die Kanne hat oben am Verschluss und Ausguss relativ scharfe Kanten (vermutlich aber ohne Verletzungsgefahr)
- Die Kanne lässt sich nur schwer mit der Hand reinigen oder mal eben ausspülen. Öffnung ist sehr schmal - ohne Spülbürste geht da nichts

Fazit: Die Kaffeemaschine funktioniert bisher. Die aufgeführten Mängel führen aber zur Abwertung. Für den stolzen Preis von 45€ erwarte ich ein Mehr an Funktionalität und einfachere Handhabung. Vor einer erneuten Anschaffung würde ich noch einmal Alternativen und den Preis prüfen.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 5, 2015 1:15 PM MEST


Logitech Harmony 350 Fernbedienung
Logitech Harmony 350 Fernbedienung
Preis: EUR 37,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut schnelle, einfache Inbetriebnahme, 29. September 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech Harmony 350 Fernbedienung (Zubehör)
Meine alte SAT-Receiver Fernbedienung funktionierte nicht mehr einwandfrei. Skeptisch habe ich mir eine Universalfernbedienung bestellt. Meine Erfahrung bei der Inbetriebnahme der Logitech Harmony 350 war allerdings beispiellos einfach und ohne jedes Problem.
Konto auf Logitech Harmony Setup Webseite einrichten (1 Minute). Harmony mit USB-Kabel an PC anstecken. Gerät auswählen und einrichten (2 Minuten). Abkoppeln. Vor den Fernseher bzw. den SAT-Receiver und testen. Ergebnis: funktioniert.
Fazit: So muss Technik. Da hat sich jemand wirklich Gedanken macht, wie man den Kunden schnell zu einer neuen, funktionierenden Fernbedienung verhilft. Toll - ohne jede Einschränkung. Danke an die Softwaredesigner Logitech.
Nachtrag: Die nicht mehr funktionierende Remote gehörte zu einem Topfield SBP-2001C+


PULSARplus Samsung Galaxy S3 mini Hülle Case "Hexagon" für das Galaxy S3 mini schwarz - Dünne Schutzhülle als edles Zubehör für das Original Galaxy S3 mini
PULSARplus Samsung Galaxy S3 mini Hülle Case "Hexagon" für das Galaxy S3 mini schwarz - Dünne Schutzhülle als edles Zubehör für das Original Galaxy S3 mini
Wird angeboten von PULSARplus

4.0 von 5 Sternen Sitzt, passt... und wackelt (nicht) - also alles prima? Ja, wenn der Preis nicht wäre..., 2. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem ich mit meiner Pulsarplus Hülle für das große Samsung S3 bisher zufrieden war, habe ich mir kürzlich auch die kleine Variante für das S3 Mini (8190/8200) bestellt.
Die Hülle ist hochwertig verarbeitet und alle Aussparungen für Kabel und Kameras sitzen perfekt. Das Rutschen bzw. Wackeln in der Hülle, wie vereinzelt in Kommentaren beschrieben, kann ich nicht bestätigen. Die Hülle sorgt für perfekte Haptik - auch wenn das Handy dadurch (unvermeidbar) etwas aufträgt. Die Hülle ist komplett geruchlos.
Einziger Kritikpunkt ist für mich der Preis. Da ich kaum glauben mag, dass die Hülle aus deutscher Fertigung stammt, sondern eher eine Reise auf einem Containerschiff aus dem fernen Südchina zurückgelegt hat, kommt mir der Preis von 11,99€ etwas leicht überzogen vor. Bei kleineren Handys wie dem S3 Mini nähern wie uns der 10%-Marke des Hardwarepreises.
Das ist definitiv zuviel in der Relation.
Die Lieferung durch den Importeur aus Berlin dauerte insgesamt 5 Werktage bis zur Zustellung.


Canon IXUS 255 HS Digitalkamera (12,1 Megapixel, 10-fach opt. Zoom, 7,5 cm (3 Zoll) Display, Full-HD, bildstabilisiert) silber
Canon IXUS 255 HS Digitalkamera (12,1 Megapixel, 10-fach opt. Zoom, 7,5 cm (3 Zoll) Display, Full-HD, bildstabilisiert) silber
Preis: EUR 238,32

10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Im Test durchgefallen. Akku schwach. Bilder flau. Daher Rückgabe, 20. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Fotografiere seit mehr als zwanzig Jahren. Davon auch etliche digital. Mit Kompaktkamera. Bridge mit Superzoom. DSLR. Und überhaupt...

Dieses Mal suchte ich einen Kamera für einen Menschen, der überhaupt keine Vorkenntnisse in digitaler Fotografie hat. Anforderungen an die Kamera: klein, leicht, gute Vollautomatik, auch für Anfänger geeignet, ausreichend standfester Akku, Budget bis maximal 200€.

Nach dem Studium einschlägiger Testberichte und Rezensionen entschied ich mich für die Canon IXUS 255 HS. Offenbar keine gute Wahl.

Ich ignorierte die Rezensentenhinweise auf mangelhafte Akkuleistung und schlechte Bildqualität, weil sie in der Minderheit waren und auch Ausreißer sein konnten. Leider war dem nicht so.

Nachdem ich den Akku vollgeladen hatte, machte ich zunächst ein paar Testaufnahmen in meiner Küche und im Garten. Sowie ein paar Portraits mit und ohne Blitz sowie zwei Sekundenkurzvideos. Die Ergebnisse waren hinsichtlich Bildqualität nur mäßig.

Ich lud den Akku erneut voll. Am nächsten Tag nahm ich die Kamera mit auf einen Ausflug. Das Wetter war perfekt für ein Herbstnachmittag. Sonnig bis leicht bewölkter Himmel, trocken, gute Fernsicht. Fotos von bunten Bäumen im Park, von einer Schloßruine, Denkmal, Landschaftspanoramen und ein paar Portraits. So ging das vielleicht eine halbe, dreiviertel Stunde. Ich packte die Kamera erneut aus, schaltete sie ein - und... Akku leer, nach nicht mal 60 Aufnahmen. Ohne Blitz, wohl gemerkt. Und nach jeder Aufnahme gleich wieder ausgeschaltet.

Ich kann den schwachen Akkueindruck anderer Rezensenten also nur bestätigen. Aber das war nur ein Teil meines Testerlebnisses.

Abends am PC erwartete mich dann eine richtig große Enttäuschung. Am kalibrierten Monitor klickte ich mich mit Hilfe von Lightroom durch die magere Fotoausbeute des Tages. Die Fotos waren nicht wirklich knackscharf. Die Kamera wählte nach meinen Dafürhalten viel zuhäufig hohe Iso-Werte. So dass einige Fotos bei 100%-Vergrößerung in den Details bereits ein Farbrauschen aufwiesen. Je stärker das optische Zoom zum Einsatz kam (das digitale hatte ich abgeschaltet), desto stärker wurde diese Effekt. Ich vermisste bei vielen Aufnahmen vernünftige Kontrastwerte. Viele Aufnahmen wirkten wie mit Weichzeichner aufgenommen. Die Kamerasoftware glättete offenbar in vielen Aufnahmesituationen. In Gegen- oder Seitenlichtsituationen wurde die Bilder matschig und flau, der Himmel und der Hintergrund hatten oft nur wenig Zeichnung.

Fazit: Mit einem schwachen Akku hätte man eventuell leben können. Die schwachen Bildergebnisse lassen aber nur einen Schluss zu: Die Kamera ist in vielen anspruchsvolleren Lichtsituationen schlicht überfordert. Maximal zwei Sterne - aber nur weil ich mit zwei anderen Canon Kameras bisher zufrieden war und ein späteres Firmware-Update vielleicht noch Verbesserung bringen könnte.

Möglicherweise könnte man sich mit der einen oder andere Programmautomatik für Portraits und Feuerwerk etc. retten. Aber da die Kamera für einen fototechnisch unbeleckten Laien gedacht war, liefe diese Idee ins Leere. Also habe ich die Rücksendung an amazon veranlasst. Und begebe mich nun auf die Suche nach einer besseren Alternative.


The Raid [Blu-ray]
The Raid [Blu-ray]
DVD ~ Iko Uwais
Preis: EUR 9,49

16 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Es gibt wenigstens eine gute Nachricht..., 7. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: The Raid [Blu-ray] (Blu-ray)
Man sich den Film getrost in der indonesischen Originalfassung anschauen: Sie werden kaum bemerken, dass Sie dem Film nicht folgen können. Die Handlung ist weder besonders plausibel, noch in irgendeiner Weise relevant für die 90-minütigen Kloppereien in einem runtergekommenen Abbruch-Cracklabor-Gangster-Hochhaus. Dafür bekommen Sie ausführlichst einige Schusswechsel mit automatischen Waffen sowie - infolge von Deathrate und Munitionsmangel - jede Menge Einsatz von Macheten, Kampfmessern und Martial-Arts-Einlagen zu sehen.
Der lauthals und vollmundig beworbene Actionstreifen ist so hard boiled, dass auch der letzte Rest von Geist und Story spätestens im Schnittraum verdampft sind.
Zu Recht FSK-18. Und 100% sinnfrei.


Rango [Blu-ray]
Rango [Blu-ray]
DVD ~ Gore Verbinski
Preis: EUR 8,97

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Oscarprämiert - zu Recht: Ein (Animations-)Klassiker von morgen, 17. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Rango [Blu-ray] (Blu-ray)
Von der ersten Filmminute zog mich die Geschichte von Rango in ihren Bann.
Was für ein verrückter shakespearesker Einstieg: In drei Minuten von der Theaterbühne auf einen Highway durch die ausgetrocknete Wüste. Drehbuchautor und Regisseur haben Klassiker der Filmgeschichte gleich im Dutzend geplündert. Aus den Versatzstücken haben sie eine wunderbare Welt von skurrilen Echsen- und Wüstentiertypen abgeleitet, wie man sie selten gesehen hat.
Die (Animations-)Story von Rango ist gleich mehreren Genres zuzuordnen: Neben vielen Westernplots und -charakteren werden auch einige Anspielungen auf Filmklassiker wie "Chinatown" (Die Geschichte mit dem verschwundenen Wasser) oder "Star Wars" (Verfolgungsrennen im Canyon) gemacht. Mal sehr ernsthaft, im nächsten Moment voll Dialogwitz und überschäumenden Plotelementen.
Der Look ist "dirty" - wie der Name der Stadt auch schon nahelegt - wie aber auch zu erwarten war, wenn George Lucas' ILM für Characterdesign und Animation zuständig ist. Viele Details der zwielichtigen Figuren glaubt man aus der Star Wars Reihe oder Avatar wiederzuerkennen. Alle Arten von Fell, Gefieder, Schuppen, Haut, Augen, Ohren, Nasen und Rüssel findet man hier in einer fantastischen Qualität, wie man sie so durchgehend bisher kaum gesehen hat (den Oscar gabs zu Recht dafür).
Auch wenn der Film ein paar Gags oder leicht zotige Witze nicht auslassen kann - er lebt vor allem von der liebenswerten Art, wie Rango sich in seiner neuen Umgebung zurechtfinden muss und wie er versucht, die Leute von Dirt auf seine Seite zu ziehen. Dabei hat er nicht nur eine große Klappe, sondern auch ein ebensolches Herz. Rango der Film spricht aber auch auf leichte, nicht unseriöse Art einige Dinge an, die einige nachdenkliche bisweilen philosphische Töne in die oftmals mäandernde, tumultartige Geschichte einbringen.
Ich bin mir fast sicher, dass dieser Filme den einen oder anderen inspirieren wird, sich über das Vordergründige hinaus mit dem Film, seinen Vorbildern und seiner spezifischen Adaption auseinanderzusetzen. Für alle Filmenthusiasten ein unbedingtes Muss.
Ob der Film nun etwas für die ganz Kleinen ist, wie von einigen hier angesprochen? Einige Szenen, Gewaltdelikte und Witze sind ganz gewiss nichts für zartbesaitete Kinder und Gemüter. Ich glaube allerdings kaum, dass Gore Verbinski einen Film für Sechsjährige im Sinn hatte. Genausowenig ist eine FSK-6-Freigabe als eine unbedingte Empfehlung zu verstehen, mit der ganzen Familie inkl. Kleinkinder ins Kino zu gehen. (Vgl. dazu die Diskussionen um die Harry Potter Reihe). Das muss am Ende jeder selbst entscheiden.

Fazit: Mich hat der Film absolut begeistert und inspiriert. Es ist schon ein äußerst anspruchsvolles Unterfangen, so viele Versatzstücke aus Stil und Genre bildenden Filmen aufzugreifen und augenzwinkernd zu interpretieren - und dabei etwas wirklich Neues und Großes zu schaffen. Ein Film, der in Buch, Regie und Animation neue Maßstäbe setzt. Ein Klassiker von morgen. Anschauen lohnt sich. Mehrfaches Anschauen ebenso.

P.S. Ich fühlte mich animiert, einige der Anspielungen noch einmal im Original anzuschauen. Hinweise, welche Filme hier als Vorbilder gedient haben mögen, findet man u.a. auch bei den schönen Rezensionen von Christoph Petersen bei Filmstarts.de und W. Waltz hier bei amazon.de


TP-Link TL-WA830RE WLAN-Repeater (2,4GHz, 802.11b/g/n, bis zu 300 Mbit/s Datenübertragungsrate, nutzbar als Accesspoint)
TP-Link TL-WA830RE WLAN-Repeater (2,4GHz, 802.11b/g/n, bis zu 300 Mbit/s Datenübertragungsrate, nutzbar als Accesspoint)
Preis: EUR 24,23

142 von 167 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Überzeugend in der Leistung - solange er funktionierte..., 6. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Obacht:
Seit ich das Gerät gekauft habe, gibt es offenbar eine Überarbeitung. Also durchaus möglich, dass es hier Veränderungen und Featureverschiebungen gegeben hat. Ich habe das Gerät in seiner Ursprungsversion im Dezember 2011 gekauft. Das Gerät ist jetzt offenbar in einer überarbeiteten Version 2.0 auf dem Markt.

Start meiner ursprünglichen Rezension:
Der TP-Link TL-WA830RE WLAN Range Extender ist erst seit wenigen Wochen auf dem deutschen Markt erhältlich. Obwohl es weder Testergebnisse und Rezensionen gab, habe ich mich auf die guten Rezensionen zum "kleinen Bruder" TL-WA730RE verlassen. Der große TL-WA830RE kann all das offenbar auch, zusätzlich beherrscht er das Funken in WLANs nach dem 802.11n Standard mit bis zu 300 Mbit/s. Er ist abwärtskompatibel zu den älteren Standards 802.11b und 802.11g.

Ich hatte in unserem WLAN häufig Verbindungsabbrüche, da unser WLAN-Router (eine Fritzbox 7390) im 1. Stock steht und offenbar kaum bis in den 3. Stock direkt unterm Dach durchdringt.

Der TL-WA830RE WLAN Range Extender ließ sich superschnell installieren. Auf der beigelegten Mini-CD-Rom findet sich ein kleines Installationstool, mit dem sich der Range Extender mitsamt aller Netzwerkeinstellungen auch ohne jedes Expertenwissen einrichten lässt. Es gibt einen Wireless-Modus für das Einrichten und ebenso einen LAN-Modus.

Das Signal der Fritzbox war im Nu gefunden. Nach Eingabe des Netzwerkschlüssels sorgte der Range Extender für eine stabile und starke Anbindung ans WLAN. Die Reichweiten-Anzeige liegt bei vier bis fünf Balken bzw. zwischen 70-90% Sende-/Empfangsleistung. Endlich ist die 16.000er DSL-Leitung stabil und sinnvoll zu nutzen. Auch SmartPhones können sich problemlos ins WLAN einbuchen.

Der TP-Link TL-WA830RE WLAN Range Extender verfügt auch über eine Ethernet-Schnittstelle. Über das beiliegende RJ-45 Kabel können Switches oder TVs, BluRay-Player oder Spielekonsolen ans Internet angeschlossen werden.

Betriebsarten: Wlan-Repeater bzw.Range Extender
Datenübertragungsrate: bis zu 300 Mbps
Frequenzband: 2.4 GHz
Leistungsmerkmale: MAC-Adressenfilter, MIMO-Technologie, WPA2-Verschlüsselung
Produktzertifizierungen: IEEE 802.11b, IEEE 802.11g, IEEE 802.11n
Ethernet-Schnittstelle: 10Base-T/100Base-TX
BIOS: Windows XP/Vista/7; MacOS; Linux u.a.

Fazit:
+ tolles Preis-/Leistungsverhältnis
+ sehr stabile Verbindung, keine Verbindungsabbrüche mehr
+ funktioniert auch gut über mehrere Etagen in der Senkrechten
+ hoher Datendurchsatz
+ Installation schnell und einfach
+ kein Expertenwissen notwendig (läuft innerhalb von 5 Minuten nach dem Auspacken)

Empfehle den TL-WA830RE WLAN Range Extender für alle, die für kleines Geld eine spürbare Verbesserung ihres WLAN-Empfangsbereiches erzielen wollen. Absoluter Kauftipp.

Nachtrag vom 1.3.2012:
Wlan Range Extender verrichtet seit knapp drei Monaten ohne jegliches Problem seinen Dienst. Bin nach wie vor rundum zufrieden.

Update vom 17.10.2013:
Offenbar gibt es eine Version 2.0 des TP-Link TL-WA830RE. Diese sieht optisch komplett anders (auf den ersten Eindruck stylisher) als die, die ich ursprünglich gekauft habe. Was sich unter der Haube geändert hat, kann ich nicht beurteilen. Einer der Rezensionskommentatoren bemängelte, dass das Gerät nicht (mehr?) als Access-Point zu betreiben wäre. Also durchaus möglich, dass es hier Veränderungen und Featureverschiebungen gegeben hat.
Wichtig für alle Neukäufer: Mein TP-Link TL-WA830RE (Version 1) hat sich mittlerweile verabschiedet. Er gab von einem auf den anderen Tag den Geist auf, ohne dass sich an der sonstigen Netzwerkkonfiguration etwas geändert hatte. Kein Reboot, kein Reset, keine Neuinstallation konnte bewirken, dass er ein nutzbares Wlan-Signal sendete. Ursache unbekannt.

Neues Fazit: Solange es funktionierte, war der TP-Link TL-WA830RE ein Topgerät. Aber auch ein Consumergerät sollte länger als ein gutes Jahr durchhalten. Nun ist es nur noch Elektroschrott. Daher Abwertung von ursprünglich 5 Sternen auf 2**
Kommentar Kommentare (9) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 18, 2013 1:02 AM MEST


Kein Titel verfügbar

14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gute Reichweite - auch über mehrere Etagen übereinander, 1. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieser USB-WLAN-Adapter hat mich wirklich sehr positiv überrascht. Der TP-Link TL-WN822N besticht mit einem überzeugenden Preis-/Leistungsverhältnis.

Unser WLAN-Router (eine Fritzbox 7390) steht im ersten Stock. Im dritten Stock direkt unterm Dach (fast senkrecht also durch zwei Decken und eine Entfernung von gut acht Metern) hatte ich bisher mit diversen USB-Adaptern Probleme:

AVM USB-Stick wurde heiß und hatte ständig Verbindungsabbrüche. Der AVM-Repeater konnte ebensowenig überzeugen. Ein Belkin USB-Stick war ganz ok, aber nicht überragend. Am zuverlässigsten war noch ein Netgear-USB-Wlan-Adapter. Aber allen gemeinsam war, dass zu manchen Zeiten die Signale zu schwach waren und die Verbindung abriss. Was die Ursachen dafür waren (nachbarschaftliche Wlan-Netze, Mikrowellen, Dect-Telefone andere Störquellen etc.) lässt sich kaum nachvollziehen. Wenn man jedoch an "guten" Tagen nur maximal zwei von fünf Balken bzw. maximal 15-20% Sende-/Empfangsleistung realisieren kann, dann gibt es kaum mehr Leistungsreserven, wenn's eng wird.

Insofern habe ich mich von den vielen positiven Rezensionen leiten lassen. Und ich wurde nicht enttäuscht. Der USB-WLAN-Adapter lässt sich schnell installieren. Auf der beigelegten Mini-CD-Rom finden sich sowohl die USB-Treiber für diverse Windows-Versionen, als auch ein kleines Utilitiy-Tool, mit dem sich Wlan-Adapter und Netzwerkverbindungen intuitiv einrichten lassen. Man kann auch NUR den Treiber solo installieren (dann auf der CD für die Setup.exe bis in den Treiberordner vorklicken) - mit der zusätzlich beigelegten Software Utility/Konfig-Anwendung kann man (muss man aber nicht) auch die Verwendung anderer/weitere USB-Adapter bzw. deren Netzwerkverbindung einrichten.

Bei mir gab es keine Treiberprobleme. Adapter ließ sich sowohl unter WIN7 32 und 64 bit problemlos einbinden (es liegen auch welche für XP und Vista bei). USB-Treiberprobleme sind meist auf nicht kompatible Komponenten auf den Mainboards zurückzuführen.
Kleiner Tipp: Falls sich der Treiber nicht installieren lässt, einfach mal direkt über den Windows Gerätemanager versuchen. Hat bei mir schon verschiedene Male funktioniert.

Nach der Installation war der Wlan-Adapter sofort betriebsbereit. Die Reichweiten-Anzeige liegt bei vier bis fünf Balken bzw. zwischen 70-90% Sende-/Empfangsleistung. Eine echte Verbesserung also. Der Datendurchsatz ist hoch und sehr stablil, kann die anliegende 16.000er DSL-Leitung also voll nutzen.

Wenn man, wie in meinem Fall, senkrecht von unten empfangen will, macht es Sinn, die beiden Antennenstummel so auszuklappen, dass sie parallel zum Boden verlaufen. Hintergrund ist, dass ommnidirektionale Antennen genau senkrecht zu ihrer Antennenachse Signale empfangen bzw. senden. Macht bei mir einen Balken oder bis zu 15% aus.

Zusammenfassung:
+ gutes Preis-/Leistungsverhältnis
+ stabile Verbindung, keine Verbindungsabbrüche
+ funktioniert auch gut über mehrere Etagen in der Senkrechten
+ hoher Datendurchsatz
+ kompatibel zu Win XP, Vista, 7 sowohl 32 als auch 64bit
+ Installation schnell und einfach
+ Konfig-Tool lässt sich intuitiv bedienen

Kann eine unbedingte Kaufempfehlung an alle aussprechen, deren bisherige Wlan-USB-Adapter an den Raumbedingungen scheiterten.

Nachtrag vom 8.3.2012:
Wlan USB-Adapter verrichtet seit drei Monaten ohne jegliches Problem seinen Dienst. Bin nach wie vor rundum zufrieden.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 6, 2011 11:35 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8