Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited Fußball longSSs17
Profil für AJay > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von AJay
Top-Rezensenten Rang: 5.492.116
Hilfreiche Bewertungen: 357

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
AJay

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
pixel
Shiver
Shiver

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nach "Torn" vermutlich ihr bester Song, 11. April 2005
Rezension bezieht sich auf: Shiver (Audio CD)
"Na endlich" möchte man schreien. "Neighbours"-Star Natalie Imbruglia schien nach dem Mega-Erfolg von "Torn" im Jahr 1998 darauf folgend eher langsam aber sicher zu versinken, doch nun legt sie 7 Jahre nach ihrem Durchbruch eine neue Single mit dem Titel "Shiver" vor und bereitet damit auch gleich die VÖ ihres neuen Albums vor. Und, meine ersten Eindrücke sagen, dass es ihr gelungen ist. "Shiver" ist eine runde gelungene Single mit Radiopotenzial, mitreißendem Refrain und womöglich in entsprechenden REmixen dann auch dem Potenzial für die Tanzfläche. In den letzten Jahren waren ihre Songs nicht unbedingt mitreißend, aber hier trifft sie mal wieder ins Schwarze.
Fazit: "Shiver" ist für mich ihr bester Track nach "Torn" - zum richtigen Zeitpunkt kriegt sie damit vielleicht noch mal den Anschluss an die Spitze und kommt vom Image des "one hit Wonders" weg...


The Emancipation of Mimi
The Emancipation of Mimi
Wird angeboten von SchwanHM
Preis: EUR 6,95

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ihr erstes Album ohne Ausreißer!, 11. April 2005
Rezension bezieht sich auf: The Emancipation of Mimi (Audio CD)
An dieser Stelle will ich mal auf die ganzen Vorgeschichten, die es zu Mariah Carey zu erzählen gibt, gänzlich verzichten und einfach nur mal die Musik auf ihrem neuesten, 10. Studioalbum mit dem Titel "The Emancipation of Mimi" beschreiben. Auf Album 10 wird alles anders als vorher. Erstmal heisst es schon nicht so wie die Vorgänger "Charmbracelet", "Glitter", "Rainbow", "Butterfly" usw. usw. usw. Außerdem verzichtet Mariah Carey erstmals seit "Music Box" und dem daraus so erfolgreichen Track "Without you" auf eine Cover-Version. Ob man diese nun mochte oder nicht, auf "...Mimi" stammen alle 14 Songs aus der eigenen Feder. Und wenn sich Mariah Carey wohl emanzipiert (Mimi ist ihr Spitzname), dann kommt ein wirklich rundes Album heraus, wie sie es vorher noch nie abgeliefert hat. Klar, das hier ist nicht "Music Box" Nummer zwei, um da schon mal direkt Euphorien oder auch Angstausbrüchen (je nach Geschmack) vorzubeugen, auch kein "Butterfly" Nummer zwei. Aber wenn man schon in Vorgängeralben denken möchte, dann erinnert "...Mimi" doch phasenweise an das damals mutige Album "Butterfly".
Die songs auf dem neuen Album teilen sich in up-tempo-r'n'b-nummern wie sie Beyonce und co. nicht hätten besser machen können - ach, da will ich sogar sagen, das diese Damen da tatsächlich eine Klasse drunterliegen, denn alle Up-Tempo-Nummern sind super gelungen. Ob es "Stay the Night", "Shake you off", "To the floor" oder die 1. Single "It's like that" ist, dies sind nur 4 Up-Tempo-Nummern, und "...Mimi" hat noch mehr davon zu bieten, die sich keineswegs hinter dieser kleinen namentlichen Auswahl verstecken müssen. Grundsätzlich sind die Up-Tempo-Nummern im "It's like that"-Stil, wobei die 1. Single musikalisch sicherlich mega-mitreißend ist, die anderen Tracks überzeugen jedoch genauso.
Die Balladen sind anders als bisher von Mariah gekannt. Kein "Hero", kein "Through the Rain", kein "My All". Diesmal setzt sie mehr auf Jazz/Soul-Einflüsse. Die Balladen klingen allesamt ähnlich, bei dem ein oder anderen ist der Refrain noch mitreißender. Doch wenn die Balladen eben gut sind, dann schadet die Ähnlichkeit ja nicht, dann hat man eben noch mehr davon. "Mine Again", "Circles" oder "Fly like a bird" sind da sicherlich die Aushängeschilder, die eine durchaus reifere Mariah zeigen.
Einzig und allein "We belong together" sticht schließlich ein wenig heraus, weil es weder up-tempo-r'n'b ist noch Ballade, sondern eher in der mitte anzusiedeln ist. "We belong together" ist allerdings ein Riesensong, der wieder Mariahs volles Stimmvermögen wiederspiegelt.
Fazit: Bei allen Berichten über sie und allen Ausrutschern, die sie sich mit "Glitter" und "Charmbracelet" geleistet hat, auf "...Mimi" verfolgt sie eine klare Linie und die geht voll auf. Erstmals sind alle 14 Songs großartig und ausnahmslos hörbar. Perfekte Hintergrundmusik und ihr vermutlich bestes Werk seit "Butterfly".


Dakota
Dakota
Wird angeboten von London Lane Deutschland
Preis: EUR 21,60

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartige erste Single-VÖ aus dem neuen Album, 9. April 2005
Rezension bezieht sich auf: Dakota (Audio CD)
Direkt auf Position 1 der UK-Charts ist "Dakota" eingestiegen - und da ist es mir auch aufgefallen. Dem Song kann man sich nicht entziehen. Die melodische Strophe geht über in den starken Refrain - ein rundum gelungener Song, begleitet von einem wirklich guten Video. Die Stereophonics liefern mit "Dakota" einen Song ab, den ich irgendwie schon immer gesucht habe und jetzt endlich gefunden habe. Rockig, aber trotzdem eingängig und sogar mit Ohrwurm-Qualitäten! Testen! Es lohnt sich!


0304
0304
Wird angeboten von A ENTERTAINMENT
Preis: EUR 9,25

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nein, das war nix..., 29. März 2005
Rezension bezieht sich auf: 0304 (Audio CD)
Jewel halte ich für eine der herausragendsten Künstlerinnen unserer Zeit. Ihre Songs schrieb sie bereits im jüngsten Alter, hatten oft bis nahezu immer Botschaften mit Tiefgang und musikalisch bewegte sie sich zwischen Folk, Alternative und Pop. Irgendwie war Jewel immmer eben Jewel und irgendwie einzigartig, denn wenige hatten das Talent, das die aus Alaska stammende Sängerin nun einmal hat. Vergessen wir mal die Vorgänger von "Pieces of You" über "Spirit" bis "This Way". Mit "0304" legt sie nun ein Album vor, das meiner Meinung nach nicht nötig gewesen wäre. Warum nur wandelt sie auf den Pop-Wegen? Wo sind die Songs, die einen einfach fesseln und nicht gleich ins ohr gehen und dann mit der nächsten Klohspülung wieder verschwinden. Letztere liefert sie allerdings auf "0304" ab. Ein gewagter Gang, denn natürlich kann sie dadurch alte Fans vergraulen und möglicherweise bei neuen Fans gar nicht ankommen. Aber die Zeit ist nun verstrichen und zumindest eine Strategie ist aufgegangen: Erfolgreich war sie damit! "Intution" war einer ihrer erfolgreichsten Hits, und, das will ich mal zugeben, der beste des Albums. Mit Single Nr. 2 "Stand" war es dann schon schwieriger aber in vielen anderen Ländern war sie auch damit hoch in den Charts. Das Album ohnehin ein Verkaufsschlager und damit besser als die Vorgänger. Nur, mal ganz ehrlich betrachtet. Die Musik davor war einfach besser! Wesentlich besser. "This Way" und "Spirit" waren großartige Alben mit Songs, die zu Lieblingssongs wurden (wie z.B. "Deep Water", "Till we run out of road" oder "Life uncommon"). Davon hat "0304" keine zu bieten.
Fazit: Die Vorgänger sind anspruchsvoller und wesentlich besser. Auch wenn Qualität nicht immer erfolgreich ist, "0304" ist nur 10% Jewel wie ich sie kannte, aber ich hoffe, auf dem nächsten Album findet sie wieder den Weg zurück. Anspieltipps: Intuition und Fragile Heart.


Von Spatzen und Tauben, Dächern und Händen
Von Spatzen und Tauben, Dächern und Händen
Preis: EUR 9,99

15 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht die klasse des Debüts...., 13. März 2005
aber es sind eben Kettcar und da übertrifft die Vorfreude die erste Enttäuschung des Hörens. Das neue Album, 11 neue Songs, liegen in meinen Händen und meinem Cd-Player und da kann man es sich nur auf dem Sofa schön gemütlich machen, die Texte im Booklet mitlesen und fragen "was wollen die mir eigentlich sagen". Ja, manchmal ist man dran, manchmal kommt man gar nicht mit und das macht es aus. Kettcar sind für mich die höchste Garde deutscher Texte: Anspruchsvoll mit Tiefgang, aber trotzdem harmonisch. So zumindest war das auf dem "befindlichkeitsfixiertem" Debüt-Album, das einen Knaller nach dem anderen bieten konnte. Auf "Von Spatzen..." ist das diesmal leider nicht ganz so. Klar, ein paar richtig tolle Songs sind dabei wie "Deiche" oder "Die Ausfahrt zum Haus Deiner Eltern" oder auch das eher sanfte "Balu". Aber mir fehlen Songs wie "Balkon Gegenüber" oder "Im Taxi Weinen", eben ganz ganz große Songs! Lieblingssongs! Vielleicht kommt das noch, meinem CD-Player habe ich erst 24 Stunden gegeben und vielleicht kommt die ganz große Wirkung noch, aber vorerst bin ich leicht enttäuscht, aber trotzdem glücklich, weil es eben Kettcar sind, und damit einzigartig! Da kommt keine Band ran, jedenfalls keine mir bekannte...
Fazit: Bester deutscher Rock mit Tiefgang. Kettcar brauchen sich nicht zu verstecken...


Its like that
Its like that
Wird angeboten von XXLMusicworld
Preis: EUR 9,90

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mariah's Emancipation..., 9. März 2005
Rezension bezieht sich auf: Its like that (Audio CD)
Keine Frage: Der Beat geht ins Blut, der Refrain sitzt bereits nach dem 1. Mal im Ohr. Mariah Carey ist mit einer neuen Komposition zurück und diesmal wieder richtig. Sie zeigt, dass bei all den Höhen und Tiefen ihr eins geblieben ist: Das Potenzial, große Songs zu schreiben. Und so legt Mariah als 1. Single aus dem neuen Album den Clublastigen Track "It's like that" vor, auf dem sie vor allem stimmlich wieder überzeugen kann. Besser als einige ihrer älteren hits wie "Loverboy" reiht sich "It's like that" durchaus dort ein, wo "Sweetheart" oder "Heartbreaker" aufgehört hatten.
Da steigt die Vorfreude auf das neue Album "The Emancipation of Mimi"!
Fazit: Diesmal gibt Mariah richtig Gas und lässt bei der 1. Single-VÖ aus dem neuen Album gar nichts anbrennen!


The Beekeeper
The Beekeeper
Preis: EUR 13,49

8 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wieder in den Garten..., 4. März 2005
Rezension bezieht sich auf: The Beekeeper (Audio CD)
Tori Amos kehrt zurück und was auf "Scarlet's Walk" noch eine Reise durch die USA war ist auf "The Beekeper" der Ausflug in ihren ganz persönlichen Garten. Die 19 Tracks des Albums werden eingeteilt in 5 Unterkategorien, die Songs in der jeweiligen Kategorie sollen zumindest thematisch ähnlich angelegt sein. Und so nimmt man das neue Werk von Tori Amos in die Hände und zuerst fällt einem auf, dass sie alleine optisch gereift ist im Vergleich zu den "Little Earthquakes" Zeiten. Klar, der Einfluss ihrer Tochter ist natürlich groß und so wird Tori Amos auch älter. Und damit weniger rebellischer? "Scarlet's walk" war schöner Weichspülersound über eine DAuer von 18 Tracks. Alle eingänglich, alle mehr oder weniger sanft (im Vergleich zu den Vorgängerwerken) und irgendwie damit auch einzigartig (irgendwie neben "Little Earthquakes"). Auf "The Beekeper" wird's wieder abwechslungsreicher, ob besser, das wird sich noch zeigen.
Da wären zum einen eine volle Schippe absoluter Ohrwürmer mit höchstem Radio-Charakter: Wenn "Sweet the Sting" nicht die Single-VÖ Nummer zwei wird, dann weiß ich es auch nicht. Dem Song kann man sich nicht entziehen. Der hat noch mehr Potenzial als "A sorta Fairytale".
Auch "Ireland" kommt locker flockig rüber, da sieht man sich schon in Toris Saab über die grüne Insel jagen und den Song im Hintergrund hören.
Aber, eingängig und Tori Amos passten seltener zusammen. So waren es doch vor allem die Amosschen Werke die entzückten, wenn sie erst viel viel später ihre ganze Magie entfalteten (z.B. viele Songs von "Boys for Pele" oder "From the choirgirl hotel"). Aber "The Beekeeper" hat auch von diesen ein paar zu bieten: Der Titeltrack gehört meiner Meinung nach zu den Besten des Albums, tolle musikalische Hinterlegung, leicht düster arrangiert. Der Opener "Parasol" ist eher eine Mischung aus eingängig und kompliziert, aber durchaus einer der Höhepunkte.
Schwerer verdauen kann der Hörer hingegen "Original Sinsuality" oder "Marys of the Sea" oder auch "Goodbye Pisces". Ob bei diesen Songs noch der ganz große "Aha"-Effekt kommt, kann ich noch nicht sagen, aber zumindest grübelt man erst mal und schluckt nicht alles mit Entzücken wie auf "Scarlet's walk".
Hervorheben möchte ich noch "Toast", "Ribbons Undone", "Cars and Guitars" und das super funkige "Witness" (cooler 70s Sound!) sowie "Hoochie Woman", das mit brutalen Lyrics wieder einmal die Tori Amos zeigt, die wir alle so lieben.
Fazit: Mit 19 Songs ist dieses Album prallgefüllt und ganz sicher kann hier jeder mindestens 12 super Stücke rausfinden, und damit eine Fülle toller Songs! Was will man da noch mehr? Musikalisch platziert sich die Amos mit "Beekeeper" zwischen "Scarlet's walk" und "From the Choirgirl Hotel", doch alls in allem bleibt es eingängig.


Emanuela
Emanuela
Wird angeboten von CD-Blitzversand
Preis: EUR 2,90

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen lass nicht die finger davon!, 23. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Emanuela (Audio CD)
"Lass die Finger von Emanuela" heisst die neue Fettes Brot Single. Nach langer Abwesenheit kehren die Jungs aus dem Norden der Republik beachtlich zurück und werden sich mit dieser Single wieder ganz vorne in den Charts platzieren können. Eingängiger Refrain und wer nach zwei mal Hören in Folge nicht durch die Straßen geht und summt "lass die finger von emanuela", der wurde wohl nicht von diesem neuen Stück richtig "vergiftet".
Fazit: Klarer Hit mit Top 10 Ambitionen! Und eines der ersten Highlights in 2005!


Gekommen Um zu Bleiben
Gekommen Um zu Bleiben
Wird angeboten von CD-Blitzversand
Preis: EUR 6,45

7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mut muss belohnt werden!, 22. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Gekommen Um zu Bleiben (Audio CD)
Die Helden sind mutig! Der Druck dürfte groß sein, nachdem wahnsinnigen Erfolg der Singles "Die Reklamation", "Müssen nur wollen", "Aurelie" und "Denkmal" und dem dazugehörigen Debüt-Album! Da kann es schon passieren, dass man leicht nervös wird beim 2. Album und noch schlimmer, bei der Wahl der 1. Single aus dem 2. Album. Hier ist sie nun mit "Gekommen um zu bleiben" und erst war ich auch überrascht und dachte "naja". Dann habe ich es 2-3 Mal gehört und mitgewippt und mich erwischt, wie ich "wir sind gekommen um zu bleiben, wir gehen nicht mehr weg" gesungen habe. Scheint also zu funktionieren. Nicht gleich beim ersten Mal ins Ohr, aber beim 3. Mal! So wollen wir das, da haben wir länger was davon. Und auch wenn "Guten Tag (Die Reklamation)" weiterhin die Ausnahmesingle bleiben wird, in die Kategorie "Aurelie" oder "Denkmal" reiht sich "Gekommen um zu bleiben" sehr gut ein. Da wächst die Vorfreude auf das Album!


Tigerlily
Tigerlily
Preis: EUR 7,99

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Merchants Solo-Debüt - Ein Traum!, 13. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Tigerlily (Audio CD)
1000 Maniacs Frontfrau Natalie Merchant ging mit diesem Werk erstmals Solo - und das mit Erfolg. Man kann songs kaum gefühlvoller herüberbringen als Natalie Merchant. Alle Songs stammen aus Ihrer Feder und ihre Stimme vereint sich durchgehend perfekt mit der Musik. Es gibt klare Höhepunkte, schon der opener "San Andreas Fault" reisst einen in den Bann mit einer eingängigen Melodie und der sanften Stimme einer Natalie Merchant. "Wonder" ist vermutlich der Hit des Albums - radiotauglicher als jeder andere, "Beloved Wife" mit ebenfalls großem Radiopotential, ehe mit der ersten Single "Carnival" ein eher ungewöhnlicher Track veröffentlicht wurde. "River" ist eine Hommage an den verstorbenen River Phoenix und das fast 8 minuten Stück "I may know the word" steigert die Spannung minütlich bis zum Höhepunkt. Kürzer wird's dann auf "The Letter" - aber textlich dafür umso intensiver und "grausamer". "Cowboy Romance", "Where I go", "Jealousy" oder "Seven Years" lassen qualitativ wenig nach, auch wenn die ersten 3 Stücke des Albums den Standard hoch ansetzen. Ein rundum gelungenes Werk, das von der Stimme und der musikalisch erstklassigen Umsetzung lebt. Auch heute noch Merchants bestes Werk!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8