Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für AJay > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von AJay
Top-Rezensenten Rang: 3.998.243
Hilfreiche Bewertungen: 349

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
AJay "a_jay"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
pixel
Showgirl Homecoming Live
Showgirl Homecoming Live
Wird angeboten von A2Z Entertains
Preis: EUR 4,89

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kylie live down under!, 21. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: Showgirl Homecoming Live (Audio CD)
Perfekter geht es ja nicht: Die Pop-Prinzessin kehrt zurück nach langer krankheitsbedingter Pause und führt ihre unterbrochene Showgirl-Tour dort weiter, wo vermutlich das ganze Land ihrem Charme verfallen ist - in Australien. Genauer gesagt sogar in Sydney, zwar nicht ihrer Heimatstadt, aber auch Kylie Wohnsitz. Und dort gibt sie das Comeback-Konzert unter dem Titel "Homecoming - Showgirl Live" und präsentiert natürlich die ganze Palette großer Hits aus der Vergangenheit. Mit dabei natürlich die aktuellen letzten Klassiker "Slow", "I believe in you", "Can't get you out of my head", "In your eyes" usw., aber auch die 80er Schätzchen machen Kylie zu eben das, was sie heute ist und da darf auf dieser Compilation ein "Hand on your heart", ein "What do I have to do" oder unbedingt "Better the devil you know" eben nicht fehlen. All das ist also versammelt auf 2 Silberscheiben, im schicken Design mit netten Fotos und rundem Sound - die CD zur DVD, die ja schon vorab erschienen war. Allerdings ist das Konzert in Sydney doch was anderes, schließlich war Kylie lange weg von der Bühne. Stimmtechnisch galt sie nie zu den ganz großen, sie kann aber überzeugen und liefert eine tolle Show. Besonders hervorzuheben ist, dass sie in Sydney sogar Hits ihres vielfach heruntergerissenen Albums "Impossible Princess" präsentierte, darunter "Too far", "Cowboy Style" und "Dreams". Ein Medley aus 80er Hits rundet die Platte ab und gehört in jede gute Kylie-CD-Sammlung. Und auch wer keine Kylie-CD-Sammlung hat kann mit dieser Scheibe durchaus selbige eröffnen - ist sogar besser als eine herkömmliche Greatest Hits Ansammlung.


Undiscovered
Undiscovered
Preis: EUR 6,49

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Großartig - eines dieser "Lieblingsalben", 3. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: Undiscovered (Audio CD)
Ich habe James Morrison eher zufällig für mich entdeckt und einfach mal reingehört und war direkt hin und weg. Manchmal gibt es diese seltenen Momenten in denen man ein Album hört und sich von Titel zu Titel hervorarbeitet und denkt "gutes Stück, tolles Stück" und so reihen sich eben die Titel aneinander und heraus kommt eines dieser ganz großen Alben, die man immer und immer wieder aus dem CD-Regal holt (und das auch noch nach Jahren) und dementsprechend verkratzt die Hüllen dann sind. So wird es mir mit diesem Werk gehen, es hat mich direkt beim 1. Mal überzeugt und ich habe keine Zweifel, dass dies ein tolles Album ist. Die Songs sind allesamt herausragend, seine Stimme cool rau und die Melodien einfach eingängig und mitreißend.

Alle Songs sind insgesamt sehr stark doch um wenige hervorzuheben will ich die nennen, bei denen ich direkt beim 1. Hören alles habe stehen und liegen lassen und einfach zugehört habe. Diese sind insbesondere "The Pieces don't fit anymore", der Titelsong "Undiscovered", "Call the Police" (mal rockiger) und "You give me something", welches als Single bereits veröffentlicht wurde. Aber auch alle anderen Tracks brauchen sich nicht zu verstecken und sind alles andere als "Albumfüller" - sie sind wahre Meisterwerke.

Fazit: Ich hab mein Lieblingsalbum 2006 gefunden, ein bisschen spät, aber ich hab's gefunden! Das ist gut investiertes Geld!


A Posteriori
A Posteriori
Preis: EUR 11,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Im Mittelfeld, 1. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: A Posteriori (Audio CD)
Wenn ich mir die Vorrezensionen der anderen so durchlese, dann kann man glaube ich dieses neue Enigma Album kurz auf den Punkt bringen: es ist und bleibt Geschmackssache!

Ich bin Enigma-Fan der 1. "Sadeness"-Note und habe daher auch alle Alben. Natürlich wird einem das Geld aus dem Beutel gezogen - DVD hier, Sammel-Box da, Re-Release hier etc. etc. - da mache ich auch schon länger nicht mehr mit. Nun aber Enigma 6 und mir geht's wie vielen anderen, die Enttäuschung nach "Voyageur" war schon größer, auch wenn ein paar nette Songs drauf waren, das Album an sich war das bislang schlechteste...

Zumindest geht Cretu nicht den Weg zurück zu den gregorianischen Chören, er erfindet einen neuen sphärischen Sound, der ganz nett klingt, aber da hätte mir auch ne Maxi gereicht. So sind es dann einige Songs geworden, die dieses Album füllen und Vocals findet man nur selten bis gar nicht. Daher sind die Songs kaum zu unterscheiden, sind nett als hintergrundgedusel oder Entspannungsmusik und ja, ich glaube, manche würden die CD für Yoga-Sessions verwenden. Das passt leider nicht mehr so ganz in das Enigma-Konzept, waren da doch auch durchaus beatlastige Tracks und vor allem vocal-starke Tracks wie z.B. "Return to Innocence".

Auf "A Posteriori" sticht daher nur "Goodbye milky-way" heraus, was nett, aber auch nicht hochklassig ist. Die Single "Voyageur" z.B. fand ich da vergleichsweise besser.

Als Gesamtwerk jedoch finde ich "A Posteriori" besser als "Voyageur" und stimmiger, das Booklet ist auch schöner, die CD wirkt insgesamt runder, nur man muss in der Stimmung dafür sein...

Fazit: Hin und her, mein Lieblingswerk wird es nicht werden, ich habe es mir - trotz Durchhören - doch gekauft und ab und an krame ich es mal heraus. Übrigens ist es super im urlaub am Strand über Kopfhörer, wenn man mal wegschlummern will. Die Party wird aber hiermit nicht gestartet!


Faith & Science [12trx]
Faith & Science [12trx]
Wird angeboten von music-network
Preis: EUR 5,90

4.0 von 5 Sternen Ein würdiger Nachfolger zu "It's a Movie", 28. Juli 2006
Rezension bezieht sich auf: Faith & Science [12trx] (Audio CD)
Lange hat sich Shane Nicholson Zeit gelassen um ein neues Werk als Nachfolger von "It's a Movie" ins Rennen zu schicken. Musikalisch bleibt Herr Nicholson auf "Faith & Science" seiner Linie treu - irgendwo zwischen Alternative/Indie und ein Hauch Country. Die Vorab-Single "I know what you need" schließt sich an den "It's a Movie"-Sound an und war ein guter Vorgeschmack, auch wenn der Song textmäßig nicht zu seinen Besten gehört. Hingegen liefert er auf "Faith & Science" mit dem Eröffnungssong "Safe and Sound" auch gleich den besten Song des Albums ab. Die Single wird VÖ Nr. 2 werden und überzeugt mit kräftigem Groove und guten Lyrics. Mit "Everybody loves you now" und "Stolen Car" folgen zwei weitere Höhepunkte, "Set me up" wird etwas schwächer, ebenso wie das bereits erwähnte "I know what you need". "All the Time in the world" ist eine ebenfalls runde Nummer, nett und gut gelungen, aber nicht ganz so mitreißend wie einige der Stücke vom Debüt-Album. Erst auf "I can change", einer minimalistischen Balladen, auf der auch Ehefrau Kasey Chambers im Hintergrund zu hören ist, fährt Shane die ganze Superlative des Debüts wieder auf. Der Song gehört mit "Safe and Sound" zu den Hots dieses Albums. "Always on your Side" und "Acrobat Ache" platzieren sich im Mittelfeld, wiederum gelungen, aber nicht super herausragend. Am schwächsten empfinde ich "Big in Japan", auch der einzige Song, den Shane nicht selbst geschrieben hat, ehe er mit zwei großartigen Songs das Werk beendet: "Tourist" und "Home" sind würdige Schlusslichter, beide in der Qualität der Hits des Debüts und vor allem "Home" zwingt einen wieder auf repeat zu drücken!

Fazit: Die hohe Messlatte des Debüts war zu hoch, aber Alben wie "It's a Movie" produziert man nicht am laufenden Band. "Faith & Science" ist ein würdiges und sehr gutes 2. Album, es macht Spaß und hat seine Höhepunkte!


Jagged Little Pill Acoustic
Jagged Little Pill Acoustic
Wird angeboten von DVD Overstocks
Preis: EUR 8,45

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überraschend stark!, 14. Februar 2006
Rezension bezieht sich auf: Jagged Little Pill Acoustic (Audio CD)
Damit hätte ich nicht gerechnet. Zum einen, dass Alanis' erfolgreichstes Album noch einmal neu aufgelegt wird, allerdings diesmal mit der Akustik-Gitarre. Herausgekommen ist ein wesentlich "ruhigeres" Werk als das "geladene" Original - aber bei weitem kein schlechteres Album. Die Songs bleiben rundum gut, angefangen von "You oughta know" über "Forgiven" zu "Ironic" - allesamt beste Kompositionen, die wohl auch immer in der Songwriterliste von Alanis ganz weit oben stehen werden. Doch die Songs sind auch anders. "You oughta know" kommt nicht so aggressiv rüber wie die Original-Version, vielleicht verliert es dadurch ein wenig an Wirkung, aber Stimme und Gitarre machen vieles wett. "Perfect" und "Forgiven" sowie "Hand in my pocket" finde ich in der Akustik-Version sogar noch besser als im Original, vor allem Letzteres ist über die Jahre gereift und von Alanis ergänzt/verbessert worden. Als Bonus gibt es auch diesmal "Your house" allerdings im Gegensatz zum Original diesmal auch mit musikalischer Hinterlegung - ein Wahnsinnswerk!
Fazit: Ich hatte es so nebenbei bemerkt, dass dieses Album veröffentlicht wurde, doch nach den ersten Hörproben kann ich nun nicht mehr ohne die Akustikversionen! Ein grandioses Album, dass gerade mal für ruhigere Abende herhalten kann! Unbedingt zu empfehlen!


Freunde Bleiben (2-Track)
Freunde Bleiben (2-Track)
Wird angeboten von rocksmail
Preis: EUR 7,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mitreißend!, 14. Februar 2006
Rezension bezieht sich auf: Freunde Bleiben (2-Track) (Audio CD)
Dritte Single der Junx aus Bremen! Und mit "Freunde bleiben" gingen sie auch noch an den Start des Bundesvision Song Contests - Platz 2 hinter Seeed kam dabei heraus! "Freunde bleiben" ist erfrischend frech, mitreißend und kommt mit einem flotten Text daher, der einfach zum mitwippen und mitrocken anregt. Gute Single, die vielleicht auch erstmals Revolverheld in die Top 10 der deutschen Charts katapultieren wird!


Wilderness
Wilderness
Preis: EUR 7,98

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein gutes Werk - zwischen 3-4 Sternen, 17. Dezember 2005
Rezension bezieht sich auf: Wilderness (Audio CD)
Sophie B. Hawkins geht ihre eigenen Weg, weg vom Major (Sony) und damit völlig allein verantwortlich für diese Platte. Schon auf der 3. CD "Timbre" gab es Probleme, dass Sophie für Ihre Ideen bei einigen Songs kämpfen musste, der Bruch mit dem Label war vorprogrammiert. Jetzt also das selbst veröffentlichte Werk, ein Schritt zurück also? Nein, nicht unbedingt. Klar, ihr fehlt die Masse dieses Album kommerzieller werden zu lassen, inhaltlich und musikalisch unterscheidet sich "Wilderness" aber gar nicht so von den drei Vorgängeralben, die allesamt großartig waren - kein Ausrutscher, welcher Künstler kann das bei drei Alben schon von sich sagen, die meisten verzweifeln am 2. Werk.
Doch hier liegt nun "Wilderness" und kommt locker und eingängig daher. Alle Songs sind durchaus radiotauglich, Sophie experimentiert weniger (wie z.B. auf Timbre). Drei Songs aus der "Tongues and Tails" Zeit steuert sie diesem Album noch bei, die es damals nicht auf ihr großartiges Debüt-Album geschafft haben - man hört den Unterschied kaum, es ist eben Sophie. Herausragend ist Track No. 2 "Open up your eyes", fröhlich und mitreißend. "Sweetsexywoman" und "Adrian" können ebenso überzeugen, doch der Höhepunkt ist eigentlich "Soul Lover", welches in zwei Versionen auf dem Album vertreten ist. Als Bonus gibt es zudem noch ein Video von "Beautiful Girl" sowie Sophies größten Hit "Damn I wish I was your lover" - ein Song den man nie missen möchte!
Fazit: Auf eigene Faust hat sie ein rundum gelungenes Album rausgebracht - allein das muss man unterstützen! Steht vor allem dem Vorgängeralbum "Timbre" in nichts nach...


Back to Bedlam
Back to Bedlam
Preis: EUR 7,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen James Blunt mit dem Debüt-Album des Jahres 2005!, 12. Dezember 2005
Rezension bezieht sich auf: Back to Bedlam (Audio CD)
"Back to bedlam" kommt spartanisch daher - nur 10 Songs, dann ist das Vergnügen auch schon wenig zu Ende! doch alle 10 Songs haben es richtig in sich. Die debüt-Single "You're beautiful" legte den Grundstein für die Karriere des James Blunt - von 0 auf 5 ging es in den deutschen Single-Charts. Doch dieses Album enthält noch mehr, noch viel mehr. Die 2. Single "High" ist ein weiterer herausragender Track, daneben können weiterhin besonders "no bravery" und "Billy" überzeugen. Doch den besten Track des Albums liefert Blunt mit "Goodbye my lover" ab, einer wunderbar herzzerreißenden Ballade die alle Kuschelrock Platten dieser Welt in den Schatten stellt.
Fazit: 10 Songs pures Vergnügen - kurz aber intim und locker das Geld wert!


Extraordinary Machine
Extraordinary Machine
Preis: EUR 6,99

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die beste Apple!, 10. Dezember 2005
Rezension bezieht sich auf: Extraordinary Machine (Audio CD)
Fiona Apple ist nicht die Künstlerin, die jährlich neue Werke raushaut. Fiona Apple lässt sich Zeit. Fast schon viel zu viele Jahre nach dem 2. Album "When the pawn hits the conflicts..." kehrt die Apple nun also zurück mit einer Platte, die erstaunlicher ist, als ich sie erwartet hatte. "Extraordinary Machine" heißt das neue Werk und ja, es ist außergewöhnlich. Fiona Apple hatte immer das Gespür für atemberaubende Tracks und tiefgründige Texte, die unter die Haut gehen. "When the Pawn..." war da phasenweise schon zu tiefgründig und daher habe ich hier diesmal das Gefühl, sie hat sich selbst gefunden. Der Titeltrack gehört für mich zu den Höhepunkten: "Extraordinary Machine" kommt als Single eher ruhig und ganz anders als von Fiona Apple erwartet daher, entwickelt sich gar zum Ohrwurm und legt damit das Fundament für ein großartiges Album. Sie legt nach mit tollen tracks wie "O Sailor" (sensationell!), "Get him back" oder "Tymps", ehe sie den Höhepunkt mit "Parting gift" erreicht! Es wird nie langweilig auf diesem Album, wenn "Please please please" und "red red red" nochmal richtig mitreißen.
Einzig und allein "Not about love" spricht mich noch nicht so richtig an und hätte vermutlich besser auf "When the pawn..." gepasst, aber grundsätzlich liefert die Apple hier ein rundes und großartiges Werk ab, dass die Zeit des Wartens vergessen lässt...
Fazit: Fiona Apple ist keine leicht verdauliche Kost, aber wer sie in vollen Zügen genießen kann, der hat richtig lange was von Ihr! Künstlerinnen dieser Art müsste es mehrere geben!


Stop All the World Now
Stop All the World Now

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Jetzt kommt seine Zeit! Reif für Howie Day?, 19. April 2005
Rezension bezieht sich auf: Stop All the World Now (Audio CD)
Sein Debüt "Australia" hat schon den Vorgeschmack gegeben, auf das, was da noch von Howie Day kommen mag. Und nun ist auch "Stop all the world now" nicht mehr das allerjüngste Werk, was man beim Plattenhändler seines Vertrauens erwerben kann, dennoch ist es aber erwähnenswert und hoch zu loben. Howie Day legt also Komplettalbum Nr. 2 vor und - wer hätte das gedacht - springt direkt in die Fußstapfen des Klassikers "Australia"... Ich will nicht lange herum reden, das Album enthält einen der besten Songs, den ich vielleicht jemals gehört habe: "Collide"! Wer sich nicht sofort und auf der Stelle und endlos und völlig und ganz in diesen Song verliebt, na, dann weiß ich es auch nicht. Großartig komponiert, getextet und großartig umgesetzt. Hier zeigt sich seine ganze Klasse: Howie Day wird ein großer werden und diese Single wird sicherliche langsam aber sicher seinen Weg dahin ebnen.
Gut, das Album wird getragen von diesem Song und - da muss ich ehrlich sein - die anderen Songs können die Klasse dieses Tracks nicht erreichen, er ist aber auch ausnahmslos. Dennoch ist "Stop all the world now" eine ganz runde Sache geworden, mit interessanten Einflüssen wie z.B. ein Digeridoo und z.B. einer neuen Version von "She Says" - die mich noch etwas mehr mitreißt als die "Australia"-Version.
Neben "Collide" sind "Brace Yourself", "She Says", "I'll take you on" und "End of our Days" die herausragenden Tracks des Albums, aber alles in allem wirkt es rund und doch etwas kantig, eben wie ein gutes Album sein muss, bevor Millionen andere es für sich erkennen und in die Charts kaufen...
Verdient hätte er es allemal!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8