Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für Juliana Fabula > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Juliana Fabula
Top-Rezensenten Rang: 70.765
Hilfreiche Bewertungen: 47

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Juliana Fabula

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Malen und entspannen: Eulen
Malen und entspannen: Eulen
von Marjorie Sarnat
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Wunderschön, 12. Dezember 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Malen und entspannen: Eulen (Taschenbuch)
Total schöne Bilder zum ausmalen, mit perforierten Seiten, die man dann sogar aus dem Buch trennen und sich aufhängen kann.
Für jung und alt geeignet :)


Jonah
Jonah
Preis: EUR 3,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jonah - der nette Nachbarsjunge von neben an..., 12. Dezember 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Jonah (Kindle Edition)
Zum Cover:
Das Cover ist in schönen hellen, schlichten Farben gehalten, es zeigt die Beine eines Jungen und dessen Schatten, ansonsten ist der Titel in einer sehr schönen petrolfarbe "gemalt". Sehr ansprechend!

Zur Story:
Die Geschichte hatte ich schnell gelesen, da der Schreibstil sehr klar und flüssig war. Ein toller Erzählstil, sodass man sich mit Emily sofort identifizieren kann. Mit Emily verbringt man gemeinsam Ferien auf dem Lande, in einem kleinen Häuschen abgeschottet vom Rest der Welt, bis auf von ihrem Nachbar Jonah, der sich spontan selbst einlädt und Emily mit seiner Art überredet, eine schöne gemeinsame Zeit miteinander zu verbringen, doch diese lässt sich nicht so schnell auf Jonah ein, aber was letztendlich folgte, damit hätte vermutlich niemand gerechnet.

Ich bin wirklich begeistert von der Geschichte, sie hat mich gefesselt, berührt und ich habe mit den Charakteren, die wirklich wundervoll gestaltet sind, mitgefiebert in jeder Lebenslage. Sie haben mich nicht mehr losgelassen und mir hat die Ausarbeitung von Emily und Jonah sehr gut gefallen. Es ist weit mehr als eine gewöhnliche Romanze zwischen zwei Jugendlichen auf dem Lande, es hat sehr viel Tiefgang und je weiter die Geschichte sich entwickelt, desto höher spannt sich auch der Spannungsbogen der Geschichte an. Am Ende wurde es jedoch sehr schön aufgelöst und ich rate euch, ein paar Taschenbücher bereit zu halten. Was mir auch unglaublich gut gefallen hat, war dass Laura in diesem Buch sehr viel von sich hat mit einfließen lassen. Wer es nicht weiß, Laura ist nicht nur eine begnadete Schriftstellerin, sondern auch Youtuberin. Dort stellt sie allerei Videos online über ihre Bücher, ihr Autorenleben, die Buchmesse, DIY zu ihrem Schmuck, Vlogs und auch Wildnis-Videos. Devlin's Hope gibt es wirklich, nicht unter diesem Namen, aber in Lauras Videos konnte man einen kleinen Einblick in diese Welt bekommen und ich fand es unglaublich schön, mir vorzustellen, wie die Charaktere sich dort austoben, die Dinge tun, die Laura in ihren Videos tut. Es war spannend, lustig und mit sehr viel Gefühl auf jeder Ebene geschrieben. Ich habe mich seit langem einmal wieder sehr wohl zwischen den Buchstaben gefühlt und der Welt, die sie mir gezeigt haben.

Fazit:
Eine emotionale und ergreifende Geschichte in der Einsamkeit auf dem Lande, zwei wundervollen Charakteren, die sich bis dahin noch nicht kannten und zwischenen denen mehr als nur eine wunderbare und einzigartige Freundschaft entsteht. Eine absolute Kaufempfehlung!


Küss mich wach (Tales of Chicago)
Küss mich wach (Tales of Chicago)
von Mila Summers
  Taschenbuch
Preis: EUR 6,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein netter Zeitvertreib um aus dem grauen Alltag zu entfliehen, 23. August 2015
3,5 von 5 Sternen

Das Cover, ist in einem kräftigen Pink mit der Silhouette von Chicago und einer Frau die darauf schläft. Das ganze ist in einem grafischen Vektorstil, was das Genre (Chicklit/Liebesroman) seht gut wiederspiegelt.

Die Geschichte hatte ich schnell gelesen, da der Schreibstil sehr klar und flüssig war. Zuerst fand ich die Protagonisten Stacy sehr interessant, sie ist unüberlegt, witzig, schlagfertig. Alles was man braucht für einen guten Charakter und einer guten Story wie ich finde. Dann trifft sie auf den charmanten, unwiederstehlichen Mitch, durch einen seltsamen Deal finden sie mehr oder weniger zueiander. Doch durch einer Menge Schicksalsschläge, war es nicht einfach das Glück zu finden. Stacy wurde mir zum Ende hin immer undurchsichtiger. Der klare, starke und bunte Charakter der mich am Anfang gefesselt hatte, verlor etwas an Farbe, was iche in wenig schade fand. Natürlich gehen diese Höhen und Tiefen nicht einfach an einem vorbei, aber ich verlor ein wenig das Interesse an ihr und an Mitch leider auch.
*Vorsicht, ein klein bisschen Spoiler was die Charakterentwicklung betrifft und auch den Storyverlauf. Wer das Buch unvoreingenommen lesen möchte sollte ihr stoppen.*
Dieser entpuppte sich für mich zu einem Waschlappen. Das fand ich so schade, da er durchaus potential hatte. Durch sein "unmoralische" Angebot war er durchaus interessant, er war witzig charmant und sah verdammt gut aus. Eine gute Partie würde ich sagen, doch natürlich gab es da auch einen Haken und nachdem dieser Makel aufgedeckt war, ging es mit seinem Charakter und meinem Interesse an ihm bergab.
*Ab hier kann man unbedenktlich weiterlesen ;)*
Die Geschichte hat mir dennoch gut gefallen. Sie hat mich gut unterhalten und mir ein paar schöne Lesestunden geschenkt, auch wenn es einige Klischees gab ;) Doch was wäre das Leben ohne ein bisschen Romantik darin ;)?

Mein Fazit:
Für eine Liebesgeschichte ganz süß und eine schöne Geschichte um einmal vom Alltag abzuschalten. Allerdings war es mir persönlich etwas zu vorhersehbar gegen Ende, was ich ein wenig schade fand.


Adobe InDesign CC: Der praktische Einstieg (Galileo Design)
Adobe InDesign CC: Der praktische Einstieg (Galileo Design)
von Karsten Geisler
  Broschiert

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Praktisch, Kompakt, Hilfreich, 28. Mai 2015
Rezension:
Ich bin von diesem praktischen Einstieg sehr begeistert, ich habe nun ein paar Wochen mit dem Buch und parallel mit dem Programm gearbeitet und muss sagen, es ist wieder super informativ und hilfreich. Mit dem Programm InDesign arbeite ich noch nicht all zu lange, ca. 4 Monate und fand das Buch deshalb sehr praktisch und konnte viele Dinge nachschlagen oder zusammen mit dem Buch erarbeiten. Ich habe meinen Wissensstand was dieses Programm betrifft um einiges erweitern können und möchte euch nun ebenfalls einen kleinen Einblick in diesen praktischen Einstieg geben. Das Buch ist nicht nur von der äußeren Optik sehr ansprechend, sondern auch der Inhalt und das darin enthaltene Wissen ist angenehm und anschaulich verpackt.

1. InDesign CC kennenlernen: Im ersten Kapitel bekommt man die Benutzeroberfläche erklärt, dazu gehört die Übersicht im Arbeitsbereich, die Steuerelemente und Bedienfelder. Anhand von detaillierten Bildern, einer aufschlussreichen Legende, bekommt man alles genaustens erklärt und welches Symbol welche Funktion hat. Was für einen Neuling ungemein praktisch ist, damit man sich nicht durch jedes Symbol probieren muss. Außerdem wird hier auch erklärt, wie man InDesign effektiv nutzen kann, das heißt mit wenig Aufwand, einen großen Nutzen aus dem Programm ziehen und das ist gerade im Werbebereich sehr hilfreich. Auch auf die einzelnen Werkzeuge wird eingegangen und was man mit diesen bearbeiten/machen kann.

2. Dokumente anlegen: In Kapitel zwei wird erläutert, wie man ein Dokument richtig anlegt. Es wird von richtigen Dateiformat, über die einzelnen Einstellungen wie Seitenränder, Infobereich, Beschnitt, Format usw. bis hin zu den Musterseiten alles genaustens erklärt. Besonders interessant fand ich die Musterseiten, da diese, wenn sie richtig angelegt sind, äußerst Zeitsparend sind und man mit ihnen sehr effizient arbeiten kann. Auch wird z.B. erklärt wir man bei einem Fachbuch (z.B. dem InDesign CC – praktischer Einstieg) eine Rubrik mit Hilfe von Farben koordinieren und trennen kann. Das hat mir besonders gut gefallen und ich fand es auch hier sehr einfach umzusetzen, dank der guten Erklärungen und anschaulichen Bilder.

3. Typografie und Satz: In Kapitel 3 wird sich besonders mit dem Text befasst und wie man am besten mit diesem arbeitet. Vom eingeben und platzieren, bis hin zu verschiedenen Modifikationen war auch hier alles dabei. Ebenfalls hier ein besonders wichtiger Abschnitt für mich. Absatz- & Zeichenformate. Ich habe gemerkt, das es mit InDesign um ein vielfaches besser ist zu arbeiten, vor allem da einem vor allem in Werbetexten für Flyer, Broschüren usw. es um ein vielfaches vereinfacht, wenn man diese Absatz- & Zeichenformate benutzt und diese von Beginn an, im Dokument sorgfältig anlegt.

4. Professionelles Layout (Biler, Farben und Effekte, Pfade und Objekte): In InDesign ist es nicht nur möglich wunderschöne Grafiken mit Typografie zu erstellen, sondern auch mit Bildern, Farben und anderen Objekten. InDesign kann die geläufigen Bildformate wie z.B. GIF, JPG, TIFF, PSD, AI, PDF und EPS. Man kann die Bilder einfügen, skalieren, Effekte zuweisen (ähnlich wie bei Photoshop), man kann von PSD Dateien auch Ebenen ausblenden und sehr viel mit den Bildern im Dokument arbeiten, ohne ein anderes Programm nutzen zu müssen. Bilder lassen sich ganz einfach beschneiden, drehen oder mit einem Pfad die Form verändern. Durch diese übergreifenden Funktionen, kann man Flyer, Broschüren, Visitenkarten wunderbar in einem Programm erstellen.

5.Tabellen: In Kapitel 5 werden hier einem die Tabellen gezeigt und wie man mit diesen arbeitet. Ich muss sagen, ohne dieses Buch, hätte ich den PC vermutlich schon an die Wand geworfen, da man hier Tabellen ganz anders bearbeitet wie beispielsweise in Word oder Excel. Es ist wesendlich umfangreicher was die Gestaltung der Tabelle betrifft und hat auch viele Funktionen. Im Buch bekommt man wieder Schrittweise erklärt, von der Erstellung der Tabelle, bis zu einfügen von Bildern usw. usf. Es eignet sich hier auch wunderbar als Nachschlagewerk, wenn man eine Funktion nachschauen möchte oder wie man das am besten hinbekommt.

6. Pfade und Objekte: Nicht nur in InDesign hat mir dieses Kapitel geholfen, sondern auch in Illustrator, denn mit Pfaden habe ich zuvor kaum gearbeitet, da sie mir einfach rätselhaft erschienen. Doch dieses Kapitel brachte Licht ins Dunkeln und man bekommt von der Pike auf, alles erklärt. Die Bilder sind Step by Step aufgebaut, von der geraden Linie bis zur Kurve und abstrakten Figuren. Die verschiedenen Elemente wie Anker- & Endpunkt werden hier erklärt und auch die Grifflinien und -punkte. Es gibt außerdem verschiedene Pfadarten, die hier ebenfalls aufgegliedert erklärt werden. Besonders gut hat mir hier auch die Funktion des Pathfinders gefallen, welche hier mit schlüssigen Zeichnungen erklärt wurde.

7. Farben und Effekte: Dieses Kapitel habe ich schon ein wenig im oberen Kapitel mit eingefasst, (s. Bilder) aber es gibt noch einmal ein eigenes Kapitel, da man nicht nur mit Bildern arbeiten kann, sondern auch mit Farben und Effekten, z.B. Verläufe und ähnliches. Außerdem wird auch das Thema Farbmanagment aufgegriffen, welches ich sehr interessant fande und auch hilfreich.

8. Praktische Hilfsmittel: Dieses Kapitel ist Gold wert, vom Grundlinienraster bis hin zur einfachen Hilfslinie, hier wird genau erklärt, welches Mittel man am besten für was benutzt. Wie es einzusetzen zu ist und was man damit erreicht. Es wird gezeigt, wie man ein eigenes Raster anlegt und wie man die Lineal nutzt, auch die Ebenenoptionen (ähnlich wie bei Photoshop) werden hier noch einmal erläutert.

9. Dokumente prüfen und ausgeben: Ein wichtiges Thema welches man auf keinen Fall außer Acht lassen sollte und ich finde es sehr gut, das es hierfür ein eigenes Kapitel gibt, da dies ein doch recht umfangreiches Thema ist. Der PDF Export, hat mich hier besonders interessiert, da man diese Ausgabe doch recht häufig verwendet. Aber auch die anderen Themen, z.B. die Seperationsvorschau oder wie ich ein Layout in meinem Drucker ausgeben kann. Waren hier sehr einfach erklärt und somit für mich leicht umsetzbar.

10. Digital Publishing: Ein nicht gerade unbedeutendes Thema im heutigen Zeitalter der Ebooks, war für mich auch das letzte Kapitel von großem Interesse. Es wird kurz allgemein erklärt was Digital Publishing ist, dann welche Dateiformate in diesem Bereich verwendet werden und welche Besonderheiten es bei diesen zu beachten gibt. Besonders interessant war auch hier, wie ich mein Layout für verschiedene Geräte ausgebe, denn nicht jeder eReader liest jedes Format (epub & mobi).

Ich hoffe man konnte nun einen kleinen Einblick in dieses praktischen Einstieg zu dem Programm InDesign bekommen. Meiner Meinung nach ein erstklassiges Buch für Anfänger, aber auch für Fortgeschrittene um noch effektiver mit dem Programm zu arbeiten. Für Anfänger finde ich es besonders toll, da man alles genaustens anhand von Bildern und Erklärungen gezeigt bekommt und man sich sozusagen verschiedene Dinge mit dem Buch und dem Programm gemeinsam erarbieten kann. Für Fortgeschrittene finde ich es geeignet, weil es auch ein gutes Nachschlagewerk ist und man damit sicherlich noch um einiges effektiver mit dem Programm arbeiten kann. Karsten Geisler schafft es mit einem angenehmen Schreibstil die Theorie anhand von Beispielbildern und Textbeispielen zu erklären, ohne das einem dabei langweilig wird ;). Es ist leserfreundlich gestaltet und sollte keineswegs im Regal eines Gestalters fehlen.


Auf der Suche nach Mr. Grey: "Autsch" ist ein schlechtes Safeword!
Auf der Suche nach Mr. Grey: "Autsch" ist ein schlechtes Safeword!
Preis: EUR 1,99

4.0 von 5 Sternen Eine witzige Geschichte über das Suchen der großen Liebe, 26. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Cover:
Das Cover, ist einfach mit ein paar Beinen die verunsichert dastehen, einer Handtasche und einem schönen Titel. Dieser Titel hat mich zuerst abgeschreckt, da ich dachte es handle sich um eine weitere Ausschlachtung von Shades of Grey, aber es war tatsächlich mehr eine Paraodie und diese ist wirklich gut gelungen.

Rezension:
Anna wohnt in einer WG, mit Marc. Sie weiß bis heute noch nicht genau, wie es so richtig dazu kommen konnte, dass sie mit diesem Menschen einmal zusammen wohnen würde, denn ununterbrochen ärgert er sie und verspottet sie bezüglich ihrer Dates. Sie versucht nämlich verzweifelt ihren Mann der Träume zu finden und zwar online. Sie erlebt einige Überraschunge, die größte erwartet sie jedoch zum Schluss.

Ich möchte nicht zu viel verraten, da dies eher ein kurze Novelle ist, aber der Witz und Humor ist wirklich gut und nimmt Shades of Grey ein paar mal auf die Schippe, dennoch schmälert es nicht die eigentlich Geschichte und deren Inhalt.

Fazit:
Für jeden der Liebesgeschichten gerne liest und auch etwas zum Lachen mag, kann ich dieses Buch empfehlen, ob man jetzt Shades of Grey gemocht hat oder nicht spielt hierbei keine Rolle, ich finde es ist für beide Parteien etwas ;).


Von Null auf Liebe in 7 Minuten (humorvoller Liebesroman)
Von Null auf Liebe in 7 Minuten (humorvoller Liebesroman)
Preis: EUR 2,99

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lovestory mit Prickeln und Charme, 26. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Cover:
Das Cover, zeigt in welche Richtung dieses Buch sich bewegt. Es besitzt nämlich durchaus prickelnde und erotische Stellen. Jedoch nehmen diese nicht die Überhand sondern sind diese Szenen Begleiter einer wunderbaren Lovestory.

Rezension:
Die Geschichte hatte ich in wenigen Stunden verschlungen, weil ich sie einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte. Sie war einfühlsam, witzig, aufregend, charmant, prickelnd, zum Haare raufen. Einfach perfekt. Schon länger konnte mich kein Buch mehr so begeistern, wie es dieses nun getan hat. Die Charaktere haben eine Seele und Tiefgang, trotz der Kürze des Buches. Die Geschichte ist in sich stimmig, der Schreibstil locker und witzig. Es macht Spaß mit den Charakteren durch Höhen und Tiefen zu gehen, es versetzt einem Herzklopfen und an manchen Stellen musste ich nicht nur herzlich lachen, sondern auch mir die Haare raufen, weil es einfach nicht zum aushalten war, wie gut die Situationen getroffen waren. Genau so und nicht anders.

Fazit:
Für jeden der Liebesgeschichten mit einem Hauch Erotik, Witz und Charme gerne liest ein absolutes Must-Have meiner Meinung nach. Ich kann es jetzt schon kaum erwarten, bis die nächsten beiden Bände erscheinen.


Grafik und Gestaltung: Mediengestaltung von A bis Z verständlich erklärt (Galileo Design)
Grafik und Gestaltung: Mediengestaltung von A bis Z verständlich erklärt (Galileo Design)
von Markus Wäger
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 39,90

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein gestalterisches Meisterwerk, 13. April 2015
Rezension:
Ich bin von diesem umfangreichen Handbuch sehr begeistert, vieles was ich mir mühsam in den letzten 2 Jahren zusammengetragen habe, ist hier verständlich und kompakt zusammengeschrieben. Ich möchte jedes Thema einmal kurz anreißen, damit du einen kleinen Einblick in diese unglaublich weite Welt des Grafikdesigns bekommst. Das Buch ist nicht nur von der äußeren Optik sehr ansprechend, sondern auch der Inhalt und das darin enthaltene Wissen ist angenehm und anschaulich verpackt.

1. Grafikdesign: Hier bekommt man die Grundlagen, aber auch die Unterschiede vermittelt. Markus Wägner beschreibt, was die Unterschiede von Kunst und Design ist und das eben “alles gestaltet ist, aber nicht alles designt”. Er erzählt auch: “Übung macht den Meister”. Denn nur ein Teil eines guten Designs wird von dem Geschmackt/der Ästhetik ausgemacht, ein oft wesentlicherer Teil ist die Funktion, die das Design zu erfüllen hat. Der Designer, versucht mit einem Bild eine visuelle Kommunikation zu erzeugen und dies ist nicht immer einfach. Laut ihm ist es wichtig, das Bild, Schrift, Form und Farbe erst zusammenhängend eine gemeinsame visuelle Sprache sprechen müssen, damit Informationen und auch Emotionen vermittelt werden.

2. Wahrnehmung: Hier werden die verschiedenen Gesetze der Wahrnehmung erläutert, von der Einfach heit, bis hin zur Kontinuität und vieles mehr. Jedes dieser Gesetze ist einfach und einleuchtend erklärt, ausserdem helfen interessante Bildbeispiele, diese besser zu verinnerlichen. Außerdem werden noch andere Wahrnehmungsarten angesprochen, wie z.B. die optische Täuschung oder der Blickverlauf auf Grund der Anordung von verschiedenen Objekten im Bild selbst. Es war überraschend, durch die verschiedenen Bildbeispiele und die Erklärunge darunter, wie unterschiedlich unser Gehirn Bilder und die darin enhaltene Information verarbeitet.

3. Form: Hier werden die unterschiedlichen Formate von Papier und anderem aufgeschlüsselt und gezeigt, wie diese auf ihre Art und Weise wirken können, ein Folder richtet sich z.B. nach einer bestimmten Norm, damit man ihn gegebenfalls abheften kann und ihn schnell zur Hand hat, wenn dies nicht der Fall ist, kann es passieren das er ungeachtet im Mülleimer landet. Außerdem wird auch z.B. die Größe und Proportionen und die damit entstehende Gewichtung, z.B. von einem Logo angesprochen, auch hier findet man ausreichend Bildbeispiele um das Ganze zu verdeutlichen.

4. Farbe: Zuallererst erfährt man etwas über die Grundlagen der Farben, nicht nur die Urfarben wie rot, grün und blau, sondern auch über bunte und unbunte Farben. Es wird gezeigt was Farbräume, der Farbumfang, Lichtfarben sind. Auch das Farbmanagment wird erläutert, unser Bildschirm gibt beispielsweise nur RGB wieder, während wir im Druck allerdings CMYK benötigen. Bei der Farbegestaltung sollte man auch auf die Farbharmonie achten, möchte man eine plakative Harmonie oder eher eine ruhige, wie ist die beste Farbwirkung? Außerdem werden die wichtigsten Farben und ihre Bedeutung in 30 Seiten aufgeschlüsselt, was sehr aufschlussreich war.

5. Bild: Hier werden die Aufgaben von Bildern erläutert und wie diese den Menschen beeinflussen, sie sollen Emotionen vermitteln und dies erreichen wir durch verschiedenste Arten der Bildgestaltung. Sie können Metaphern übertragen, mit typographischen Elementen arbeiten oder auch lediglich das Bild für sich selbst sprechen lassen. Es werden außerdem die Blickrichtungen und die Haltungen von Menschen angesprochen, welche große Auswirkungen auf die eigentliche Message haben. Wie man am besten mit der Dynamik und der Linienführung eines Bildes arbeitet und was Helligkeit und Farben ausmachen, auch an dieser wunderbare Bilder, die zur Erklärung der einzelnen Abschnitte dienen.

6. Schrift: Ein großes Kapitel wird der Schrift gewidmet, wie vielfältig diese einzusetzen ist und wie diese sich entwickelt hat über die Jahrhunderte hinweg. Wie man eine Harmonie, aber auch einen Kontrast durch verschieden Schriftarten oder Größen bewirken kann und auch wie man seine ganz eigene Schrift gestaltet.

7. Lesetypografie: Hier wird anhand von Beispielen verschiedener Medien wie z.B. Roman, Fachbuch und Zeitung, die unterschiedlichen Satz- & Schriftarten, wie auch dem Schriftmix erläutert und warum man diese/diesen an bestimmten Stellen am besten einsetzt. Vorallem wie sich die Lesbarkeit verschiedener Schriften macht, ebenson der Zeilen-& Wortabstand oder Umbrüche, denn man sollte dem Leser das Lesen so angenehm wie möglich gestalten.

8. Gestaltungsraster: Sie dienen dazu allen Elementen in einem Layout (Text & Bild) Position und Größe zuzuweisen. Es ist das Grundprinzip von Ordnung. Im Programm InDesign, macht man häufig den Gebrauch von Rastern, in dem man sich bestimmte Linien zur Hilfe zieht um Bilder und Text besser positionieren zu können.

9. Corporate Design: Zuerst einmal wird erklärt, was dies überhaupt ist, schön formuliert hat dies Markus Wägner in der Metapher, das CD die Kleidung eines Unternehmens ist und das Logo zwar ein wesentlicher Baustein dessens ist, aber bei einer Person evtl. eine Brille darstellt, mehr aber nicht. Man befasst sich bei dem CD mit dem Image, Leitsatz, Slogan usw. Dann wird außerdem noch der “bau” eines Logos aufgeschlüsselt, z.B. aus was dieses besteht. Bildmarke, Wortmake, Typo-Logo.

10. Druck und Druckvorstufe: Hier werden die einzelnen Druckverfahren angesprochen, zusätzlich die Weiterverarbeitung und Veredelung von Druckbögen und Papier. Sowie die Arbeitsfarbräume RGB und CMYK, auch die PDF-Erzeugung wird erklärt, denn PDF ist nicht gleich PDF.

Ich hoffe man konnte nun einen kleinen Einblick in dieses umfassende Handbuch und die Themen welches es beinhaltet bekommen. Meiner Meinung nach ein erstklassiges Buch für Anfänger, aber auch für Fortgeschrittene um noch mehr von Grafikdesign und Gestaltung zu lernen. Markus Wägner schafft es mit einem angenehmen Schreibstil die Theorie anhand von Beispielbildern und Textbeispielen zu erklären, ohne das einem dabei langweilig wird ;). Es wurde von Herrn Wägner mit Erfahrung und Wissen gefüllt und leserfreundlich gestaltet, dies ist wirklich ein Buch, welches keineswegs im Regal eines Gestalters fehlen sollte!


Kurz und gut schreiben: Texthandwerk für schnelle Zeiten
Kurz und gut schreiben: Texthandwerk für schnelle Zeiten
von Roy Peter Clark
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,95

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Theorie & Praxis gut vermittelt, 20. März 2015
Meine Meinung
Warum ich mich für dieses Buch interessiere? Jeder Autor sollte lernen sich kurz zu fassen, da ich ausserdem zu den Selfpublishern gehöre, komme ich nicht umher mich viel in sozialen Netzwerken wie z.B. Facebook, Twitter, Instagram usw. zu bewegen. Hier ist es meiner Meinung nach besonders wichtig eine Message rüber zu bringen und diese so kurz wie möglich und so interessant wie möglich zu formulieren, deshalb bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden.
Das Buch gefällt mir vom Aufbau sehr gut, es ist in 35 Kapitel aufgeteilt, wodurch diese immer recht kurz sind und man ein Thema nach dem anderen erarbeiten kann. Roy Peter Clark erklärt anhand verschiedener Beispiele, wie z.B. Chatunterhaltungen, Songtexten, Situation in denen kurze Texte angebracht wären. Zu jeder Aussage die Roy Peter Clark trifft, erklärt er an einem Beispiel, was an diesem Text positivt oder negativ auffällt. Am Ende jeden Kapitels gibt es sogenannte Extras, die einmal die wichtigsten Merkpunkte nocheinmal hervorheben, aber auch gezielte Aufgaben stellen, die man lösen soll/kann, wenn man sich mit dem Thema im vorhergehenden Kapitel beschäftigt hat. Ein kleines Beispiel, welches mir persönlich sehr gut gefallen hat, war in Kapitel 18: Das-Sechs-Wort-Training. Die Aufgabe war hier, sich fünf Minuten Zeit zu nehmen und fünf Sechs-Wort-Sätze zu bilden, anhand der Strategien, die er im Kapitel genannt hatte. Wenn wir schon dabei sind, möchte ich aus Kapitel 32: Aufzählen, auch noch einen kleinen Aufzählpunkt/Satz zitieren, der mir besonders gefallen hat:

“9.Denken Sie an Donald Murray: Kürze entsteht durch Auswahl, nicht durch Komprimierung”

Dieser Punkt hat mir sehr gefallen, da ich diesen auch sehr schön nachvollziehen kann und dies nicht nur für Tweets bei Twitter, sondern auch für mein Manuskript. Es zählt nicht nur, dass ich alle Füllwörter aus dem Skript streiche oder dergleichen, sondern das ich gezielte, eben ausgewählte Wörter benutze um meine Message dem Leser nahe zu bringen.

Fazit
Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der gerne so lange Bandwurmsätze (wie mein Deutschlehrer sie damals gerne nannte) macht wie ich und trotz kurze Texte, aussagekräftige Texte schreiben möchte. Mir hat dieser Ratgeber und auch die Vermittlung der Theorie sehr gut gefallen. Die Umsetzung der Theorie anhand von Beispielen und Übungen haben mir das Verständnis erleichtert.


Die Auslese - Nur die Besten überleben: Roman (Die Auslese-Trilogie, Band 1)
Die Auslese - Nur die Besten überleben: Roman (Die Auslese-Trilogie, Band 1)
von Joelle Charbonneau
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,99

5.0 von 5 Sternen Bist du einer der Besten und wirst überleben?, 3. Februar 2015
Cover:
Das Cover finde ich ziemlich gut. Mir gefällt wie es das Thema wieder auffasst, andererseits finde ich verrät es auch ziemlich viel, dadurch das sie die Pistole in der Hand hält. Dennoch gefällt es mir und auch ihr entschlossener Blick, den das Mädchen auf dem Cover hat, wobei ich mir Cia ein klein wenig anders vorgestellt habe, aber da lasse ich mich eher selten von Covern beeinflussen, dennoch finde ich sie ganz gut getroffen :).

Rezension:
Die Geschichte beginnt ruhig, man erfährt etwas über das Leben in Cias Kolonie und auch was es mit den Kolonien auf sich hat. Wer jetzt denkt, das ist doch wie bei Panem, der hat vielleicht ein klein wenig recht, allerdings entwickelt sich die Story dann doch in eine andere Richtung und gewinnt mächtig an Fahrt. Cia wird für die Auslese erwählt, für die sie sich schulisch sehr angestrengt hat, damit sie eine der Besten ist, um auserwählt zu werden. Noch ein paar weitere Schüler aus ihrer Kolonie wurden für die Auslese ausgesucht und gemeinsam betreten sie das Herz ihrer neuen Welt. Sie möchten einmal auf die Universität gehen um einen Job zu bekommen, mit dem sie ihrem Land helfen können, doch was genau es verlangt auf diese Universität zu gelangen, das wissen sie da noch nicht. Denn es verlangt nicht nur schulisches Können sondern weit aus mehr - mehr als sie alle bereit sind eigentlich zu geben. Doch Cia gibt nicht auf, sie hat so hart dafür gekämpft so weit zu kommen und auch jetzt wird sie nicht aufgeben, doch was bedeutet dies für sie, dass sie diese Entscheidung getroffen hat? Es beginnt ein Kampf um Leben und Tod. Liebe und Hass. Freunde und Feinde.

Fazit:
Wer Dystopien genauso gerne liest wie ich, dem kann ich diese nur ans Herz legen. Sie ist auf den ersten Blick ein klein wenig an die Struktur von Panem angelehnt, entwickelt sich dann aber zu einen ganz eigenständigen und neuen System, anderen Herausforderungen und zu einer einfach unglaublichen Geschichte. Für mich ein absolutes Must-Have im Regal eines jeden Dystopiefans ;)


Häkelenten tanzen nicht. Ein Chat-Roman
Häkelenten tanzen nicht. Ein Chat-Roman
Preis: EUR 3,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Häkelenten tanzen nicht. Ein Chat-Roman, 3. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Cover:
Das Cover fand ich ganz ansprechend, wieso es auch letztendlich auf meinem eReader gelandet ist. Auch der Titel hat mich neugierig gemacht, erstens weil er sehr individuell war und auch, weil es ein Chatroman war.

Rezension:
In der Geschichte geht es um zwei Jugendliche, bzw. junge Erwachsene, die sich durch Zufall per SMS kennenlernen. Es war nur die falsche Nummer und schon kamen sie ins Gespräch und das nicht nur wegen der Häkelenten die auf der Toilette waren. Sie beginnen also ein Gespräch und bevor sie merken was eigentlich geschieht schreiben sie immer mehr miteinander. Sie schreiben den ganzen Tag und es ist wirklich nett ihren Gesprächen zu folgen, in der Mitte des Romans gibt es dann schließlich eine sehr interessante Wendung (die ich hier nicht verraten möchte, da ich finde sie macht die Geschichte zu etwas Besonderem). Nach einiger Zeit finden sie heraus das sie mehr als nur Freundschaft füreinander empfinden, doch es stellt sich als ziemlich schwierig heraus etwas zu beginnen, das über eine Chatfreundschaft hinausgehen könnte. Nicht nur wegen der enormen Distanz die zwischen ihnen liegt. Ab und an war es ein wenig verwirrend die ganzen Nachrichten zuzuordnen aber im großen und ganzen gelang es mir recht gut, da ich selbst viel schreibe und chatte. Bis zur ersten Hälfte hat mir der Roman gut gefallen, auch danach fand ich ihn noch gut, allerdings nahm er dann von Situation immer mehr ab. Denn es waren mir zu viele Zufälle, zu viele Ups and Downs und einfach zu viel von allem, dass das Ende dann auch noch total rapide gesetzt wurde, obwohl noch so viele Fragen in meinem Kopf waren und ich wissen wollte wie einige Situationen aufgeklärt wurden, war ich doch dann ziemlich enttäuscht als das Ende plötzlich einfach da war, denn für mich war da noch kein Ende in Sicht gewesen. (Falls ein zweiter Band in Planung ist, dann streicht den Satz^^)

Fazit:
Eine schöne Geschichte über eine außergewöhnliche Freundschaft, die mehr ist als es den Anschein hat. Auch die Art wie der Chatroman umgesetzt war hat mir gut gefallen, was mich wie gesagt gestört hat waren am Ende die Situationen die sich eine nach der anderen gehäuft haben und die vielen Zufälle, die ich auch etwas fragwürdig fand, nicht zu vergessen das zu schnelle Ende. Dennoch ein schöner Roman für zwischendurch, da man ihn schnell und leicht lesen kann :).

Bewertung: 3,5 von 5


Seite: 1 | 2 | 3 | 4