Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt Summer Sale 16
Profil für Thomas > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Thomas
Top-Rezensenten Rang: 699.939
Hilfreiche Bewertungen: 21

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Thomas

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Minions 229395 Kichernd Hand Wash, 1er Pack (1 x 250 ml)
Minions 229395 Kichernd Hand Wash, 1er Pack (1 x 250 ml)
Preis: EUR 6,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Naja..., 5. August 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Lieferung kam schnell und sah aus wie abgebildet. Die ersten 30 Minuten hat das Ding auch gemacht was es sollte. Danach hing es in einer Dauerschleife, in der immer 2 Sekunden wieder und wieder und wieder abgespielt wurden. Nur durch eine 10minütige Bewegungstherapie konnte der Spender wieder beruhigt werden. Wir hatten nun die Wahl zwischen zurück schicken und einfach weg schmeissen. Nachdem wir uns gedanklich für Letzteres entschlossen hatten, wollten wir auf jeden Fall mal reinschauen in das Teil. Also mit einem scharfen Messer von vorne nach hinten die Plastiknaht am Kopf geöffnet. Noch kaputter konnten wir es ja nicht machen. Nachdem der Anfang gemacht war, ging der Rest ohne Probleme. Wir gingen von einem Wasserschaden oder, weil einige schrieben, das Seife aus dem Lautsprecher kam, von einer üblen Verschmutzung aus. Nachdem das Teil also offen war mussten wir feststellen, dass die Elektronik sauber und trocken war. Kurz die beiden Knopfzellen ausgetauscht (die gibt es in jedem Knopfzellen Set beim Discounter oder 1Euro Laden um die Ecke) und mit einfachem Tesafilm den Deckel wieder befestigt. Das Ding macht jetzt genau das was es soll. Diverse verschiedene Töne kommen genau dann raus wenn man es erwartet und hören auch danach wieder auf. Ist jetzt ein Spaß für die Kinder. So einfach wie jetzt hat sich mein Sohn noch nie die Zähne putzen lassen. Durch sein Lachen, wenn das Ding läuft ist der Mund durchgehend geöffnet :)

Ohne auf die Inhaltsstoffe der Seife zu achten, haben wir sie dennoch einmal komplett ausgetauscht, weil wir nicht auf parfümierte Seife stehen.

Wenn ich das Ding nicht geöffnet und die Batterien selbst getauscht hätte, hätte ich nur einen Stern vergeben. Da es ja aber doch irgendwie mit etwas Geschick wunderbar läuft erhöhe ich auf drei Sterne.


Garmin Oregon 600t GPS Gerät  mit robustem 7,6 cm (3") Touchscreen, Bluetooth Datentransfer und Freizeitkarte von Europa
Garmin Oregon 600t GPS Gerät mit robustem 7,6 cm (3") Touchscreen, Bluetooth Datentransfer und Freizeitkarte von Europa
Preis: EUR 329,90

20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gut, Erstaunlicherweise., 17. Mai 2013
Mein Vorgerät: Oregon 450
Hauptnutzung: Geocaching

Das Oregon 600 startet ähnlich schnell/langsam. Da hat wohl jeder seine eigene Meinung was schnell und langsam ist. Allerdings habe ich mir noch nie Fotos mit auf ein GPS geladen. Vielleicht merkt man dort dann einen Unterschied.

Der USB-Anschluß ist zwar an der gleichen Stelle verbaut aber der Stecker wird nicht mehr von Unten eingesteckt sondern von Hinten. Wenn man das Gerät aufrecht hält wird der Stecker praktisch im 90° Winkel eingeführt. Für mich als Autofahrer eher unpraktisch. Aus der Sicht eines Radfahrers der das Gerät eher Waagerecht auf dem Lenker montiert kann ich mir das durchaus als angenehmer vorstellen. Die Gummiklappe die den USB Anschluß schützen soll wirkt allerdings sehr billig und sieht aus als wenn sie jeden Moment abreisst.

Der Bildschirm dreht sich selbstständig nach links, rechts und unten. Nur über Kopf geht nicht. Auch im Querformat ist das Menü und alle Anzeigen gut zu bedienen und ablesbar. Ob es gewollt ist oder das Gerät einfach Zeit zum Umstellen braucht kann ich nicht sagen aber das Drehen geschieht mit einer kleinen Verzögerung was ich sehr positiv finde. Sollte das Gerät mal ungewollt in der Hand gedreht werden dreht sich der Bildschirm nicht dauernd und sofort hin und her.

Karte läuft schnell und flüssig. Obwohl ich das t Modell habe nutze ich eine OSM Karte. Die Karten sind wie beim Vormodell über das Menü einstellbar.

Bei meinem alten Oregon 450 hing der GPS-Empfänger gerne mal direkt vor den Caches und mußte neu gestartet werden. Davon ist hier nichts zu merken.

Das Hauptmenü kann man sich wieder selbst gestalten. Die Funktion dafür findet man unter anderem am Bildschirmrand. Wie beim Smartphone werden beim Wischen über die Funktion alle Programme angezeigt und man kann mit dem Finger die gewünschten Programme ins Hauptmenü ziehen.

Der Rechner ist immer noch der Alte. Großartige Formeln sind also nicht möglich. Auch der Steckplatz für die SD-Karte ist geblieben wie er ist.

Die Bluetooth Verbindung konnte ich auf Grund fehlender Basekamp App für mein Smartphone nicht testen.

Die Sateliten lassen sich wahlweise auf nur GPS, nur GLONAS oder GPS und GLONAS einstellen. Bisher konnte ich nicht merklich eine Verbessung der Positionsbestimmung feststellen. Vielleicht bemerke ich etwas, wenn das Wetter schlechter ist.

Das Display ist klar und deutlich. Auch bei Sonneneinstrahlung konnte ich es gut ablesen. Zwei Abende im Wald und eine Tagestour haben auch noch keinerlei Schäden darauf hinterlassen. Bildschirmhelligkeit kann über die On/Off Taste an der Seite des Geräts geregelt werden. Das kapazitive Display ist natürlich sehr empfindlich. Da muss ich mir im Gegensatz zum Vorgänger angewöhnen das Gerät zu sperren um nicht beim Wegstecken oder Herausholen aus Taschen diverse Funktionen anzuklicken. Auch mit normalen Fingerhandschuhen kann man auf dem Display arbeiten. Zugegeben man ist da nicht so genau und tippt gerne mal daneben aber das war man ja auch vorher nicht, wenn man es zugibt.

Neben der On/Off Taste an der Seite ist eine weitere "Benutzertaste" die man über das Menü mit drei Funktionen belegen kann. Die Funktionen werden über einmal, zweimal Tippen und halten der Taste aufgerufen.

Die Ladefunktion der Akkus funktioniert. Zwischendurch mal eben im Auto anschließen ist kein Problem. Akkus werden geladen und beim Trennen des Stroms wird man gefragt, ob das Gerät an bleiben oder abgeschaltet werden soll. Das Gerät habe ich mit 2500mAh Akkus bestückt. Nach einer 12 Stunden Tour ohne Aufladen ist nur noch ein Balken zu sehen. Schön ist, dass mich das Gerät nicht ständig mit Akkuwarnungen nervt. Das konnte der Vorgänger gut. Da waren noch 3 von 4 Balken zu sehen und ewig wurde mir erzählt das nicht mehr genug Energie für alle Töne und die Helligkeit vorhanden wäre. Zum Glück ist das neue Modell da wohl anders gepolt. Danke!

Warum man, wenn man auf der Karte ist und das Kartenmenü öffnet die Werkseinstellungen zurücksetzen kann offenbart sich mir noch nicht. An so einer offensichtlichen und schnell zu erreichenden Position ist die Funktion fehl am Platz.

Das neue Dateiformat das das Gerät können soll wird ja wohl von noch keiner Seite unterstützt. Dazu kann man also auch noch nichts sagen.

Bei einem Multi lies sich das Listing nicht aufrufen und das Gerät dann nur noch über Entzug der Energie neu starten. Kurzer Stromentzug hat zwar das Gerät weiterarbeiten lassen aber trotzdem ging das eine Listing nicht auf. Erst nachdem ich das Gerät etwa 5 Minuten komplett ohne Strom liegen lassen habe konnte ich das Listing öffnen.

Für Wherigos wurde ja keine Angabe gemacht bei dem Gerät. Ich kann kein Menü finden.

Persönliches Fazit: Ich habe den Kauf nicht bereut. Alles was ich bisher hatte funktioniert jetzt mit dem Gerät. Und das ohne irgendwelche Firmwareupdates. Dafür bekommt das Ding 5 Sterne. Nächste Woche kommt das neue Handy für das es auch eine Basecamp App gibt. Dann bin ich die nächsten Jahre glücklich.

Gruß


Seite: 1