Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für Anke Höhl-Kayser > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Anke Höhl-Kayser
Top-Rezensenten Rang: 34.295
Hilfreiche Bewertungen: 191

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Anke Höhl-Kayser
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
pixel
Kopf hoch, sagte der Silberfisch in der Badewanne
Kopf hoch, sagte der Silberfisch in der Badewanne
von Simona Turini
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 13,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen That's life, 6. Mai 2016
Das überdimensionale Silberfischchen namens Renzo, das in der Badewanne der Protagonistin seinen Cocktail schlürft und die weißen Kaninchen mit den Rotoren-Ohren sind nicht die einzigen Skurrilitäten, die Genua für eine junge Frau auf der Suche nach dem Sinn des Lebens, des Schreibens oder dem Was-eigentlich-auch-immer zu bieten hat. Da gibt es noch Figuren wie den kauzig-herzigen Buchladen-Besitzer Giampaolo, die Wegbegleiter Pit und Marian und das alte Paar Henry und Wanda, das in der Bar "Barbone" zu wohnen scheinen.
Simona Turini hat ein Händchen dafür, die Eigenarten der Menschen in ihrem Buch mit Sorgfalt und Hingabe zu beschreiben, sodass es einem vorkommt, als wäre man ihnen selbst begegnet.
Überhaupt ist mir das Lesen dieses Buches wie ein Abend in Gesellschaft der Autorin vorgekommen, wo sie mir bei einem Glas (oder besser einer Flasche) Wein unterhaltsame, entzückende, verzaubernde und bedrückende Ereignisse aus ihrem Leben erzählt hat. Ich habe mitgelacht, mitgeweint und war immer mittendrin. Mitten im Leben, mitten in Genua.
Für mich eins der schönsten Leseerlebnisse seit langem. Danke dafür.


Jean-Baptiste Mastiaux de Namay: Ahnenforschung
Jean-Baptiste Mastiaux de Namay: Ahnenforschung
Preis: EUR 2,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Faszinierende Ahnenforschung, 27. Januar 2016
Autorin Heidi Christina Jaax, die ich bisher aus ihren Büchern "Eine Kindheit im Eifeldorf", "Anekdoten aus alter Zeit" und "Lady, Tagebuch eines Findelhundes" kenne, begibt sich mit ihrem neuen Werk auf die Spuren ihrer Ahnen.
Sie blickt dabei zurück bis ins Jahr 1660 und erzählt die wechselhafte Geschichte ihrer Vorfahren gut recherchiert und spannend. Vom Bauern bis hin zum Schlossbesitzer und zur Ehefrau des Bruders von Friedrich Schiller reicht die bunte Palette der Vorfahren durch die Jahrhunderte bis in die Gegenwart.
Trockene Fakten werden dabei zu einem lebhaft geschilderten Potpourri der Geschichte und des Lebens in der damaligen Zeit verwoben.
Interessant und vergnüglich zu lesen!


Whisky en vogue: Ein Franzose auf Abwegen
Whisky en vogue: Ein Franzose auf Abwegen
Preis: EUR 0,99

5.0 von 5 Sternen Story to go, 27. Dezember 2015
Christine Lawens ist eine absolute Könnerin auf dem Gebiet der zwischenmenschlichen Darstellung. Auch in dieser Kurzgeschichte kommen die herausragenden Fähigkeiten der Autorin zur Geltung. Die Art und Weise, wie sich die smarte und selbstbewusste Autorin Clarissa mit dem kratzbürstigen Weinexperten Rocher herumschlägt, ist ein Lesevergnügen par excellence. Und dazu bekommt man schottische Landschaft so bildhaft dargestellt, dass man mittendrinzustehen glaubt, und man meint den den beiden Protagonisten servierten Whisky zu schmecken. Eine Geschichte, die auf der Zunge zergeht.


Nachtangst
Nachtangst
Preis: EUR 3,49

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Popcorn-Horror vom Feinsten, 4. Januar 2015
Rezension bezieht sich auf: Nachtangst (Kindle Edition)
Die vorliegenden Kurzgeschichten von Isabell Schmitt-Egner und Oliver Susami haben mich absolut begeistert. Ob auf wahren Begebenheiten beruhend oder nicht, hier wird subtiler Horror und Grusel erzeugt, mit intelligenten Plots und frischen neuen Ideen. Anders als in manchen anderen Kurzgeschichten-Sammelwerken sind die Stories hier einheitlich auf höchstem Niveau und so spannend, dass man den Reader nicht mehr aus der Hand legen mag.
Schön auch, dass die einzelnen Geschichten deutlich länger sind als sonst üblicher Kurzgeschichtenumfang. Das gab Raum für intensive Figurenentwicklung, man konnte wirklich mitfiebern.
Ich habe es bedauert, dass das Buch schließlich doch zu Ende war - davon hätte ich gern noch ganz viel mehr gehabt.


Dislike: Das Autoren Bashing
Dislike: Das Autoren Bashing
Preis: EUR 0,49

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lustig, aber wahr, 2. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: Dislike: Das Autoren Bashing (Kindle Edition)
Die Geschichte von der Neu-Autorin, die sich mal eben entschließt, "Schriftstellerin" zu werden, ihr Buch unter Aufopferung des Urlaubsgelds bei einem Zuschuss-Verlag veröffentlicht und anschließend komplett blauäugig in die Autorenszene stolpert, wo es zu einem folgenschweren Zusammenprall von "Gut" und "Böse" kommt - das ist witzig und trifft gleichermaßen den Nerv an der Schmerzgrenze.
Denn wer sich ein wenig in der "Szene" auskennt, der weiß, dass solche Vorfälle bedauerlicherweise nicht so selten sind, wie der uneingeweihte Leser vielleicht denken mag.
Manu Wirtz hat Sitten und Unsitten des Autorendaseins amüsant und lesenswert, aber auch nachdenklich machend wiedergegeben.


Lisanne
Lisanne
Preis: EUR 3,49

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zartschmelzende Romanze mit einer Prise Fantasy, 13. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Lisanne (Kindle Edition)
Lisanne ist als älteste Tochter eines Farmers in Cornwall aufgewachsen. Sie ist mit dem Landleben bestens vertraut, auch wenn sie inzwischen in London studiert. Während der Semesterferien kommt sie auf den Hof ihrer Eltern zurück und findet dort den abweisenden, mysteriösen Landarbeiter Logan vor. Schnell entwickelt sich zwischen beiden eine lebhafte Abneigung, in der aber auch immer etwas anderes mitschwingt. Lisanne kann sich ihrer Gefühle zu Logan nicht klarwerden.
Logan seinerseits will unter allen Umständen verhindern, sich in Lisanne zu verlieben und gibt sich jede erdenkliche Mühe, sie von sich fernzuhalten, denn er hat ein ganz besonderes Geheimnis ...

Julia Beylouny schildert Landschaften, dass man meint, mitten darin zu stehen. Man kann den Duft des Grases riechen, die Frösche in den Mooren quaken hören und den Vollmond über dem malerischen Südwesten Englands sehen, während man mit Lisanne zusammen auf dem Pferderücken unterwegs ist.
Ebenso ausgezeichnet entwickelt sie ihre Charaktere. Der Roman lebt von seinen großen, aber nie kitschigen Emotionen, und die Figuren sind lebendig und haben Ecken und Kanten, was sie umso liebenswerter macht.

Ein großes Lesevergnügen - zartschmelzend wie eine hervorragende Schachteln Pralinen. Ganz klare Leseempfehlung.


Neues von der Fratze mit Hut: Satiren
Neues von der Fratze mit Hut: Satiren
von Monika Kubach
  Taschenbuch
Preis: EUR 6,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So schön schräg, 5. November 2014
Eine erfolgreich erfolglose Autorin - so nennt sich Monika Kubach selbst im vorliegenden Buch - lässt uns an ihrem Alltag teilhaben. Harmlos - sollte man meinen. Jedoch entführt uns die Autorin in mundgerechten Happen in eine nur zunächst normal scheinende Welt. Wo der Wahnsinn überall lauert, erfahren wir dank Monika Kubach bereits auf den allerersten Seiten.
Dank der freundlichen Nachbarin Heike, einer Frau der Tat ("Das ist auch was für dich!") erlebt die Autorin die Gefahren einer hausgemachten Wellness-Behandlung, den Horror erfolgloser Friseurbesuche und einen Test auf Schwindelfreiheit beim Kaninchenfangen.
Als Leser erfährt man Wissenswertes wie beispielsweise die Zubereitung einer Feuerzangenbowle mit exotischen Zutaten (Vitaminbrausetabletten) und wie man den Tücken eines neu sortierten Supermarktes begegnet (oder auch nicht).
Dabei schleicht sich einem der gutmütige Göttergatte der Autorin ins Herz, der in all diesen Wirren stets ruhig und besonnen bleibt ("Muss ich das verstehen?" - "Nein.") und zum Fels in der Brandung selbst für die gegen Bagger kämpfende Heldin wird.
Zum Weglachen. Lesespaß erster Klasse.


Das Zeichen der Isis: Historischer Roman
Das Zeichen der Isis: Historischer Roman
Preis: EUR 4,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Versunkene Welten zum Leben erweckt, 13. Oktober 2014
Lydia entkommt mit ihrem kleinen Sohn nur knapp dem Untergang Pompejis. Sie verliert dabei ihren geliebten Ehemann. Ihr Schwager Publius bringt sie nach Alexandria, wo er als Offizier dem römischen Reich dient. Lydia ist eine Anhängerin der Isis und lernt in Alexandria die geheimnisvolle Schwesternschaft der Isis, angeführt von Pathena, kennen. Pathena lehrt Lydia die Fähigkeit des Klarträumens und ermöglicht ihr auf diese Weise die Rückkehr zu ihrem verstorbenen Mann. Lydia überwindet ihre Trauer und verliebt sich in Publius, aber er scheint ihre Liebe nicht zu erwidern. Pathena bringt Lydia ins geheime Heiligtum der Isis vor den Toren Alexandrias, wo sie vom Herrn der Wüste, Talonas, entführt wird ...

Mit starker Bildkraft und feinem Humor lässt Melanie Metzenthin die ägyptische und römische Kultur vor den Augen der Leser wiederauferstehen. Ihre Charaktere sind makellos herausgearbeitet, auch die Nebenfiguren nehmen auf plastische Weise Gestalt an.
Lydias Zweifel und Hin- und Hergerissensein ist jederzeit miterlebbar, die Männer, die sie liebt, werden gerade durch ihre Vielschichtigkeit und manchmal auch ihre Zweifelhaftigkeit lebendig.
Faszinierende Einblicke in die Mythologie und fesselnde Traumsequenzen runden diese unglaublich spannende Geschichte einer starken Frau vor der lebendigen Kulisse Altägyptens perfekt ab.


Chiliherzen (Edition Octopus)
Chiliherzen (Edition Octopus)
von Jürgen Schmidt
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,50

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tiefgründige Liebesgeschichte, 18. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Chiliherzen (Edition Octopus) (Taschenbuch)
Eine Liebesgeschichte in zwei Variationen: Geschildert aus der Sicht des Mannes und der Frau, zieht die Erzählung seine Leser mitten hinein in die kurze Zeitspanne, in der Mario und Amanda ihr Leben miteinander teilen.
Wo Marios Erzählung in tiefer Melancholie verharrt und jedes einzelne Wort von der Traurigkeit des Unabänderlichen spricht, spiegeln Amandas Tagebucheinträge zeitweilig ein buntes, aufatmendes Vergessen unter der Sonne Formenteras in einer nahezu trotzig-lebensbejahenden Rekapitulation, in der sie Mario jedoch immer nur fast vergessen kann.

Die Tragik der Liebesgeschichte hat eine Tiefe, die durch die sprachliche Virtuosität der Autoren unterstrichen wird und hinterlässt einen Nachgeschmack ein wenig wie Chili-Schokolade, von bitterer, zartschmelzender Schärfe, mit besonders langer Nachwirkung.
Absolute Leseempfehlung.


Ricardas Erbe
Ricardas Erbe
Preis: EUR 4,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannender und romantischer Roman unter Spaniens Sonne, 27. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Ricardas Erbe (Kindle Edition)
Die Frauen der Familie Alfo-Sanchez haben ein besonderes Talent: Sie sind "Pferdeflüsterer" der besonderen Art, die traumatisierte und verletzte Pferde durch Berührung heilen können.
Diese Gabe ist weitergegeben worden durch drei Generationen, von Graciana, der Urgroßmutter, über Ricarda, der Großmutter, bis hin zu Carmela, der Enkelin, die die Finca "La Verdad" leitet und das Landgut im Spanien der Gegenwart entgegen aller Widrigkeiten zu erhalten versucht.
Vor der Kulisse der atemberaubenden Landschaft Andalusiens, inmitten der naturnahen Atmosphäre einer spanischen Hacienda und mit subtiler Charakterzeichnung entwickelt Christine Lawens die spannende und romantische Geschichte dreier starker Frauen über die Jahrzehnte, von den Dreißigerjahren bis hin in die Gegenwart.
Ich habe den Roman verschlungen. Die bildhaft geschilderten Landschaften haben mich ebenso eingefangen wie die lebendigen Charaktere, allen voran die beeindruckende Carmela, die spanisches Temperament mit der Stärke einer Geschäftsfrau vereint und sich selbst dann keine Schwäche zu zeigen erlaubt, wenn sie fast am Boden ist.
Dass die Autorin sich bestens mit dem Ambiente einer Finca und der spanischen Lebensart auskennt, atmet der Roman in jeder Zeile. Beim Lesen spürte ich die spanische Sonne, atmete den Salzduft der Atlantikküste und war auf dem Pferderücken unterwegs durch die weite Landschaft Andalusiens.
So soll Lesen sein: Wenn es dem Autor gelingt, seine Leser wie in einem Sog mitten hinein zu befördern zwischen die Seiten und wenn die Worte auf weißem Papier zu Menschen und Landschaften werden, dann darf man von einer Meisterschaft des Erzählens sprechen. Chapeau!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7