find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17
Profil für mbh53 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von mbh53
Top-Rezensenten Rang: 20.992
Hilfreiche Bewertungen: 916

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
mbh53 (im Süden...)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-17
pixel
Champagnerblut (Oberbayern Krimi)
Champagnerblut (Oberbayern Krimi)
von Guido Buettgen
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,90

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hab wohl kein Glück..... bisschen SPOILER, 2. Oktober 2016
...mit Starnberger See - Krimis. Bisher konnten mich nur Kurzgeschichten von hier einigermaßen überzeugen. Aber ein 400 Seiten-Krimi, bei dem ich mich ab der 86zigsten Seite frage, ob mich eine hier angesiedelte Story, in der es um tote und verprügelte tätowierte polnische Bauarbeiter und die üblichen Klischees vom Schöner Wohnen am See zu gehen scheint, überhaupt noch länger interessiert? Wohl eher nicht.Ich lege das Buch, nachdem ich nun vorgeblättert und Boxszenen vorgefunden habe, die mich ebenfalls überhaupt nicht interessieren, definitiv und wahrscheinlich endgültig. aus der Hand. Langatmig, klischeebehaftet, unoriginelle bzw. krampfhaft originelle Dialoge (z.B. wirft ein Polizist gerne zwei Sprichwörter als Mix zusammen, "...halten wir den Ball doch mal im Dorf". Und sein Boss macht ihn dann darauf auch noch aufmerksam, ham wir gelacht!!) Also beinahe von der ersten Szene an nur Gehabtes, Schales und abgekupfert Wirkendes. Nein, DER Starnberger See-Krimi, der mich begeistert, wurde noch nicht geschrieben.....und als Film dargeboten leider auch nicht, nicht einmal von Dominik Graf. Die Leichen reichen nicht ;-)
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 2, 2016 11:54 AM MEST


Die Entscheidung: Kriminalroman
Die Entscheidung: Kriminalroman
von Charlotte Link
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 22,99

3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen wie immer mit Spannung erwartet,...Vorsicht: etwas SPOILER, 26. September 2016
dann in wenigen Tagen durchgeschmökert. Die große Schrift, der dicke Einband - sie sind schon etwas für die seniore Leserin, die ihre Lesebrille nicht immer gleich findet. Und so ist es auch mit dem Inhalt: über die eine oder andere Figur der Link'schen Welt wird erzählt bzw. erzählt, schreibt sie quasi über sich selbst, in Worten, die so von außen kommend wirken, dass sie nicht glaubhaft den Charakter oder die Lebenssituation dieser Figur beschreiben. Der sprachliche "code" stimmt nicht, er ist aus der Perspektive der Schriftstellerin erschaffen und fühlt sich in die von ihr erschaffene Person nicht typisierend ein. Und dennoch: wie immer schafft Link dann und wann eine psychologisierende Beschreibung, die stimmig ist und die die Leserin alle Handelnden aus ihrer jeweiligen Perspektive, Sicht auf ihr Leben usw. wahrnehmen und verstehen lässt. Das ist die Kunst von Charlotte Link, die sich ansonsten in relativ banalen Plots, schwachen Konstruktionen und dem ein oder anderen Griff zur "Räuberpistole"darstellt. Einige Kommentare hier weisen auf ermüdende Wiederholungen hin, auch ich fand diese diesmal zu dick aufgetragen, da die erforderliche Lesedauer nicht lang genug ist, um immer wieder wegen längerer Pausen an etwas erinnert werden zu müssen. Es entsteht der Eindruck, dass die Seiten gefüllt werden bzw. die Seitenanzahl erreicht werden muss. Leicht genervt hat mich auch die "Szenerie" in der das Geschehen statt findet, es ist immer "kalt", "eisig", "strömender Regen", "muffig", mit anderen Worten "klamm". Irgendwie sehnt man sich nach der Lektüre nach einem der früheren Links, in denen auch durchaus mal die Sonne schien und provencalisches oder tessinerisches oder cornwallisches Flair verbreitet wurde.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 8, 2016 2:06 PM CET


Alles was kommt
Alles was kommt
DVD ~ Isabelle Huppert
Preis: EUR 9,99

7 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen drei bis vier Sterne.... SPOILER!, 8. September 2016
Rezension bezieht sich auf: Alles was kommt (DVD)
möchte ich diesem hoch artifiziellen Film zukommen lassen, den ich als einziger Zuschauer im kleinsten Kino am Platz sehen durfte. Allein dieses Privileg gehabt zu haben ist schon der Erwähnung wert und hielt für mich das Gefühl einer exklusiven Verbindung zum Filmstoff bereit. Dieses wurde dann teils bestätigt, teils enttäuscht. Erst einmal nahm mich das Gesicht, der Ausdruck von Isabelle Huppert gefangen von der ersten Sekunde an. Ich mag sie als Schauspielerin seit beinahe ewigen Zeiten, begonnen hat das mit ihrer "Spitzenklöpplerin", später in "8 Frauen" von Francois Ozon zeigte sie eine weitere Seite ihres Könnens. Auch hier bewirkte ihre ungeheure Präsenz und das durch diese hindurch scheinende Erstaunen über das, was ihr geschieht und alltäglich begegnet, dass meine Neugier auf die Geschichte geweckt war. Und die persönliche Disposition, als eine durchaus ältere Frau, die schon begonnen hat, rückblickend auf ihr Leben zu schauen, verschaffte die Koordinaten der Beziehung zu dieser Lebens-Abschnitts-Geschichte einer Frau, die als Philosophielehrerin nicht allzu hoch auf der Karriereleiter gestiegen war, aber dafür etwas gelebt hatte, das ihr nahelag und sie durch die persönliche Identifzierung mit ihrem Tun schon weit über den Durchschnitt ihrer Altersgenossinen hob. Bereits hier war das Element der Freiheit betont, denn welche Frau verfügt schon über diese Art von Freiheit, beruflich das zu tun, was ihr gefällt, wenn sie "nebenher" noch einen anspruchsvollen Ehemann hat und zwei Kinder großgezogen hat.
Insofern ist der Film vielleicht ein sehr französischer, denn diese Art von Karriere einer Frau ist in Frankreich denkbarer als bei uns, oder etwa nicht? Attraktivität und Intellektualität jedenfalls scheinen mir in La France durchaus zusammen zu gehen, während ich in Deutschland dein Eindruck habe, dass diese beiden Attribute als widersprüchlich angesehen werden :-) .Darin konnte ich mich zumindest mit meiner eigenen Geschichte ein wenig spiegeln, und auch bei anderen Aspekten der Filmgeschichte fühlte ich mich sehr persönlich berührt: der Mann, der so sang- und klanglos nach 25 Jahren Ehe seine "Freiheit" wählt, der Schmerz, den sie angesichts des Verlustes empfindet, der Verlust des alltäglich Vertrauten und lieb Gewordenen: die häusliche Gemeinschaft mit ihrem Mann, das Ferienhaus in der Bretagne, in dem die Kinder gro0 geworden waren, die Mutter, die erst in ihrem eigenen Abschiednehmen vom Leben nerven zerreißend für ihre Umgebung wird und dann, eigenartigerweise doch irgendwie unerwartet, einfach so stirbt....diese Geschehnisse haben mich berührt. Nichts bleibt wie es war, man kann nichts festhalten, alles verliert sich, alles verliert man, am Ende das Leben selbst. Diese Botschaften treffen ins Schwarze bei jedem Menschen, der altert, und daher ist es natürlich ein Film für Menschen eines bestimmten Lebensalters. Ebenso wie es ein Film für Menschen einer bestimmten Gesellschaftsschicht ist "Will man es spitz formulieren, ist L’Avenir [Alles was kommt] zielgruppenoptimiertes Kino für die programmkinoaffine Zuschauerschaft 50+ vorwiegend weiblichen Geschlechts. Ein erstes und durchaus reifes Alterswerk der eigentlich noch recht jungen Filmemacherin Mia Hansen-Løve – und genau das überrascht dann doch." so der Filmkritiker Joachim Kurz. Das trifft es meines Erachtens.
Das Werk der jungen Filmemmacherin hat jedoch für mich eine Schwäche, nämlich eine Indifferenz gegenüber den von ihr dargestellten, angeblich modernen und anderen, eventuell auch als "gesellschaftlich weiterentwickelt" angesehenen Lebensformen in einer : hier ländlichen - Wohngemeinschaft. Mir erschließt sich überhaupt nicht, was daran neu, eventuell radikal oder revolutionär sein soll, auch nicht, was der junge Autor und Freund, der einmal ihr Schüler war, nun so anders und um so vieles freiheitlicher oder freier machen soll als sie. Zumindest tritt er mit dieser Attitüde auf, aber mir ist nicht deutlich geworden, welche Haltung der Film, somit die Regisseurin, demgegenüber einnimmt. Das Thema "Freiheit", das dem ganzen philosophisch unterlegt wird, scheint mir nur eine Folie für die persönliche Geschichte einer "zufällig" der Philosophie sich verschrieben habenden Lehrerin zu sein, die Zitate perlen allemal zu schnell in das filmische Geschehen, und wer kann schon als Zuschauer so fix mit den Namen Horkheimer, Frankfurter Schule jonglieren und wer begreift schon den persönlichen Wert, den ein Werk wie "Die Welt als Wille und Vorstellung"" von Schopenhauer für jemanden haben mag, der gerade seine Frau und damit seine eigene Geschichte der letzten 25 Jahre hinter sich gelassen hat. Dies macht den Film in Teilen einfach zu anspruchsvoll und artifiziell ....und zu wortorientiert. Ein wirklich toller Film zeigt, und zeigt am besten nur. Hier wird zuviel ge- und zerredet. Und leider ist der Schluss so offen, bzw. vielleicht auch zu geschlossen, indem er die einstige Ehefrau und Philosophie-Leserin und -Lehrerin in einer stillen Privatheit mit dem Enkelkind auf dem Arm zeigt: eine ganz alltägliche Situation für eine Frau, die in der Alterseinsamkeit sich noch festhalten kann an der Tatsache, sich einst fortgepflanzt zu haben, und leider auch darauf reduziert zu sein. Mag sein, dass meine Deutung ein wenig böse daher kommt. Aber genau das habe ich schließlich empfunden. Und es macht somit die letztliche Aussage dieses Films für mich aus: wir sind alle zurückgeworfen auf das rein Kreatürliche, wenn unsere eigene Zeit zu Ende geht, und wohl dem oder der, der dann Nachkommen oder enge Beziehungen zu anderen Menschen hat. Allen anderen droht leider nur die Einsamkeit......aber ist das Freiheit?
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 10, 2016 10:06 AM MEST


London Spy
London Spy
Wird angeboten von moviemars-de
Preis: EUR 21,44

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bin der story verfallen,...., 6. August 2016
Rezension bezieht sich auf: London Spy (DVD)
...und zwar gleich nach 20 Minuten. Egal wie es weitergehen wird, ich habe selten einen so packenden Anfang einer Serie gesehen....und zum ersten Mal eine homosexuelle Liebe nicht als irgendwie anstößig empfunden. Bin gespannt wie ein Flitzebogen, zumal auch noch die von mir so geschätzte Charlotte Rampling mitspielt. Vielleicht gibt es dann von mir nach der ganzen Sichtung eine längere Rezi...die hier ist nur zum Appetit machen bzw. als Lob für eine tolle Exposition gedacht,
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 21, 2016 8:11 PM CET


Lilyhammer - Die komplette 1. Staffel [2 DVDs]
Lilyhammer - Die komplette 1. Staffel [2 DVDs]
DVD ~ Steven Zandt
Preis: EUR 12,84

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lilyhammer ist der Hammer..., 17. Juni 2016
...des politisch unkorrekten Humors! Wie hier das amerikanische Gangster- und Mafia-Genre mit den Integrationsbemühungen eines Landes wie Norwegen seinen Asylbewerrbern gegenüber kontrastiert wird, das ist in hohem Maße irre, vor allem irre lustig, Die Kulturen und ihre Klischees prallen aufs amüsanteste aufeinander und verlieren dabei aber nie eine gewisse Liebenswürdigkeit des Menschlchen und Allzumenschlichen.
Wie der stets griesgrämig dreinblickende Frank alias Jonny mit seiner Ölpomade oft am Rande des Wahnsinns ob des Unverständnisses über das Verhalten seiner norwegischen Freunde und Mitarbeiter balanciert - das ist culture clash vom Feinsten und hat mir schon manchen heiteren Abend beschert.


Happy Valley - In einer kleinen Stadt, Staffel 1 [2 DVDs]
Happy Valley - In einer kleinen Stadt, Staffel 1 [2 DVDs]
DVD ~ Sarah Lancashire
Preis: EUR 9,29

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vergebe mal wieder fünf Sternchen,, 9. April 2016
naja, vier wären auch noch angemessen, denn soo überragend ist die Serie mit ihrer Grundkonstruktion nicht, dafür aber liebe ich die Hauptdarstellerin. Diese Polizistin, gespielt von Sarah Lancashire, geht mir unter die Haut. Selten genug, dass einer nicht mehr ganz jungen und nicht mainstreamfähigen Schauspielerin, die nicht einen beauty contest gewinnen könnte, eine Hauptrolle ermöglicht wird: ich finde sie hinreißend in ihrer Intensität, jenseits von der Hochglanzoberfläche einer Nicole Kidman z.B. Berührende Dramen, spannende Stunden.


River [UK Import] [2 DVDs]
River [UK Import] [2 DVDs]
DVD ~ Eddie Marsan
Wird angeboten von dodax-shop
Preis: EUR 10,01

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Neuentdeckung...., 9. April 2016
Rezension bezieht sich auf: River [UK Import] [2 DVDs] (DVD)
...für mich gewesen. Wieder einmal eine Serie, die für nächtliches Schlafdefizit sorgen kann, denn sie fesselt mich, obwohl die Konstruktionen recht schwach sind. Die psychologischen Untiefen, die Sensibilität vor allem des Hauptdarstellers nehmen mich gefangen. Wer es liebt, eine spannende Andersartigkeit, unerwartete gedankliche Tiefe in einer Polizeiserie vorzufinden, der wird sie eventuell ebenfalls mögen.


The Big Short
The Big Short
DVD ~ Christian Bale
Preis: EUR 7,99

8 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ein weltbewegendes Drama.....das zu einem weiteren ziemlich langatmigen Film heruntergebrochen wurde..., 19. Februar 2016
Rezension bezieht sich auf: The Big Short (DVD)
Vorab, die positiven Aussagen: Christian Bale hat mir sehr gut gefallen, alle anderen waren - wie der Film selbst - zum Schnarchen. Wie The Crash ist auch dieses movie nicht in der Lage, Licht in die Köpfe der Zuschauer zu diesem doch die Welt bewegt habenden Geschehen zu bringen. Was ist "shorten" und wie ist ein normaler Mensch in der Lage, einen Turm aus Triple AAAs und Bs zu begreifen, der natürlich wie jeder Bauklötzckenturm einstürzt, wenn man Klötze herauszieht. Wieder mal simple Bilder, unterlegt mit der klassischen Bild-Ton-Schere, d.h. der Text ist zu anspruchsvoll, zu schnell und hat mit den Bildern nur wenig zu schaffen. Meiner Tochter - immerhin studierte Juristin - musste ich die Sache, als Volkswirtin, hinterher trotzdem noch mal erklären, am besten eignen sich dazu die youtube-videos von Dirk Müller, über faule Äpel im Korb und so, und dieses eine, berühmte von dem Komiker, der den Vergleich mit Anleihenbündeln von Alkoholikern mit und ohne Abitur zieht. Das ist kurzweilig und treffender als dieser Film. Ganz nett anzuschauen mal wieder die ahnungslosen Ökonomen und die wiefen Intelligenzbestien, die alles vorhergesehen haben. Tja, ab das wars auch schon. Zwei Sterne reichen.
Kommentar Kommentare (12) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 9, 2016 9:31 AM MEST


GSI - Spezialeinheit Göteborg [6 DVDs]
GSI - Spezialeinheit Göteborg [6 DVDs]
DVD ~ Jakob Eklund

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen realistische, harte und unglaublich spannende Serie...., 8. Februar 2016
Rezension bezieht sich auf: GSI - Spezialeinheit Göteborg [6 DVDs] (DVD)
...über die ich leider erst sehr spät schreiben kann, da ich sie jetzt erst bei netflix kennen gelernt habe. Daher nur die Empfehlung, einige der 5Sterne-Rezis der anderen Autoren hier zu lesen, denn sie treffen zu! Hat man mal mit dem Schauen begonnen, kommt man nicht wieder los. Vor allem Joel Kinnaman als Frank Wagner fesselt mich immer wieder, die deutsche Stimme ist ausgezeichnet besetzt und tut das ihre dazu. Frank ist die zwiespältigste Figur von allen und es fasziniert mich, wie man seine Gefühle hinter seiner vorgetäuschten Gleichmut zu kochen beginnen sieht, immer wieder. Irgendwo, ich glaube bei Wiki, las ich eine Kritik, nach der es in der Serie keine schwedischen Bösewichte gäbe, das Ganze demnach sehr gegen Multi-Kulti gerichtet sei. Das ist m.E, Blödsinn, gibt es beispielsweise eine Folge, in der schwedische Nazis sich organsisieren und schwerste Verbrechen begehen. Ich halte die Serie für schnörkellos realistisch konzipiert und reißerisch als Thriller verwirklicht, als Zuschauer gefriert einem häufiger das Blut in den Adern, aber man kommt nicht umhin, die Dinge für möglich zu halten, anders als in manchen amerikanischen Serien, die abstruse Verbrechen schildern, wie z.B. the Blacklist.


Suite Francaise - Melodie der Liebe [Blu-ray]
Suite Francaise - Melodie der Liebe [Blu-ray]
DVD ~ Michelle Williams
Preis: EUR 8,49

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Berührendes Melodram, 31. Januar 2016
Nachdem ich schon Kritiken über die englische Originalversion des Films gelesen hatte, die einem Verriss gleich kamen, war ich heute sehr positiv überrascht, als ich den Film in der deutschen Version im Kino sehen konnte! Ich begreife überhaupt nicht, wie man dem Film anlasten kann, dass er nicht die gesamte Tiefe und Breite des in Fragmenten vorhanden gewesenen Romans von Irene Nemirovsky erfasst. Das, was er dann zeigt, fasst in Bildern einiges vom Hintergrund des Geschehens nach dem Einmarsch der Deutschen in Frankreich stimmig und eindringlich zusammen. Ein Beispiel ist der Auszug der Pariser mit Gepäck auf ihren voll beladenen Autos, der von den Deutschen aus der Luft angegriffen wird. Ja, da fehlt der reiche, einsame Mann, der noch schnell seinen Nippes zusammenrafft, in der Filmfassung, aber auch so wird hinreichend deutlich, wie die zum Teil wohlhabende Stadtbevölkerung aus der Hauptstadt zu entkommen versucht. Die Liebesgeschichte hat exemplarischen Charakter gegen jede Art von Schwarz-Weiss-Malerei, und warum eine Kritikerin sich über die "ungeheure Naivität" dieser story empört, begreife ich überhaupt nicht. Vor den Zuschauern entfaltet sich meines Erachtens das sehr zurückhaltend gezeichnete Bild einer tiefen seelischen Verbindung, die, gepaart mit körperlicher Anziehung zu dem Wahrhaftigsten gehört, das zwei Menschen füreinander empfinden können, und zwar über alles Trennende, Unterschiedliche und auch Schwache des individuellen Charakters hinweg. Endlich einmal ein Film, bei dem die Liebe nicht nach Hollywood-Klischee nur aus sexueller Anziehung zweier beneidenswert attraktiver Personen in einem übereinander-Herfallen besteht, sondern als romantisches Wohlwollen füreinander beginnt und in dem über-sich-selbst-Hinauswachsen endet. Die "Moral", die tiefe Humanität, das verzeihende Verständnis, das Irene Nemirovsky in den wenigen von ihr hinterlassenen Werken erkennbar auszeichnet, wird in dem Film angemessen sicht- und nachvollziehbar, mich hat der Film daher tief berührt, wenngleich ein paar kleine historische Fehler enthalten waren. Es handelte sich um Kunstgriffe um dem heutigen Publikum die zeitliche Einordnung zu erleichtern, so ist z.B. einmal von De Gaulle die Rede, der erst zu einem späteren Zeitpunkt in der Resistance namhaft wurde. Die Botschaft des Films lautet nicht etwa "Liebe überwindet alle Hindernisse", sondern eher "die Liebe kann den Menschen läutern und ihn dazu bringen sein Bestes zu geben" und zwar jeden Menschen, gleich welcher Herkunft und Standes, welcher religiösen oder politischen Überzeugung, welcher Nationalität, Hautfarbe und welchen Geschlechtes. Und genau diese Botschaft habe ich auch in den Romanen Nemirovskys, die ich allesamt gelesen habe, wahrgenommen. Regie, Spannung, Akteure: mir hat alles gefallen!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 20, 2016 5:47 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-17