Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle BundesligaLive AmazonMusicUnlimited longss17
Profil für M.K. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von M.K.
Top-Rezensenten Rang: 1.360.362
Hilfreiche Bewertungen: 355

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
M.K.

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Sigma 17-50 mm F2,8 EX DC OS HSM-Objektiv (77 mm Filtergewinde) für Canon Objektivbajonett
Sigma 17-50 mm F2,8 EX DC OS HSM-Objektiv (77 mm Filtergewinde) für Canon Objektivbajonett
Preis: EUR 299,00

355 von 371 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Richtige Wahl!, 5. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem ich mich bei der Wahl zu einem lichtstarken Standardzoom für meine EOS 7D sehr schwer getan habe möchte ich hier kurz meine Beweggründe zum Kauf des Sigma 17-50, F2.8 darstellen.

Ausgangslage: EOS 7D mit EF24-105 L F4, EF70-200 L F4 , EF-S 10-22, EF 50 F1.4

Kriterien: Ich suchte ein lichtstarkes Standardzoom für Reportage und Landschaftsaufnahmen

Testkandidaten: EF 24-70 L F2.8, EF-S 17-55 F2.8, Sigma 17-50 F2.8
Nach erstem Test schied das 24-70L aus, da es bei Crop-Faktor 1.6 für Landschaftsaufnahmen nur bedingt als Universalzoom geeignet ist und auch von der Auflösung nicht ganz mit den anderen beiden Testkandidaten mithalten konnte. Im Punkt Auflösung und Schärfe war mein 24-105 deutlich überlegen.
Das EF-S 17-55 und das Sigma 17-50 machten mir den Test und die Auswahl aber wirklich sehr schwer. Beide Objektive haben eine hervorragende Auflösung und Schärfe, wobei das Canon subjektiv in den Ecken eine Spur schärfer war. Das Sigma hatte dagegen weniger Vignettierung und eine bessere Kontrastverteilung über das Bild. Beim Canon fiel der Kontrast zum Rand doch sichtbar ab.
Beide Objektive waren korrekt justiert und keinerlei Back-/Frontfokus feststellbar (getestet mit Traumflieger Chart).
Um hier keine Missverständnisse aufkommen zu lassen, beide Objektive zeigten sich im Test auf höchstem Niveau und durchaus vergleichbar mit meinen L-Linsen. Die Unterschiede waren wirklich minimal und die Wahl zugunsten des Sigmas eher subjektiv als wirklich objektiv begründbar.
Die Verarbeitung ist bei beiden Objektiven sehr gut, gefühlt ein Tick besser beim Sigma.

Entscheidung:
Die Entscheidung für dies Sigma fällte ich aufgrund des für mich besseren und gleichmässigeren Kontrastes, der sich vor allem bei Vergleichsaufnahmen in der Landschaft zeigte. Ein Grund gegen das Canon war auch das in vielen Foren zu lesende, wohl häufiger auftretende Problem mit Staub in der Linse. Das konnte ich beim Test zwar nicht feststellen, war aber bei der, wie gesagt eher subjektiven, Entscheidung dann doch ein Grund eher das Sigma zu nehmen.

Erste Erfahrungen:
Nach zwei Fotoreportagen und ca. 1000 Fotos habe ich die Entscheidung nicht bereut und bin von der Sigma Optik restlos begeistert. Sehr hohe Auflösung und Schärfe schon mit Offenblende und keine sichtbaren Beugungseffekte bis Blende 16 haben diese Linse zu meiner absoluten Standardlinse und "immerdrauf" Optik gemacht. Ich kann dieses Objektiv uneingeschränkt empfehlen und würde es jederzeit wieder kaufen.

Dies ist meine erste Rezension und ich hoffe ich konnte den Ansprüchen der anspruchsvollen Leserschaft genügen. Nachdem ich mich bei der Auswahl selbst so schwer getan hatte, dachte ich es wäre hilfreich meine Erfahrungen hier zur Verfügung zu stellen.
Ich wünsche allen viel Spaß und Freude mit diesem Objektiv.
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 23, 2017 7:40 AM CET


Seite: 1