find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17
Profil für heartbeat of a bookaholic > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von heartbeat of a...
Top-Rezensenten Rang: 202.444
Hilfreiche Bewertungen: 42

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
heartbeat of a bookaholic

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
Bevor die Nacht geht
Bevor die Nacht geht
von Patrycja Spychalski
  Broschiert

4.0 von 5 Sternen Süsse Geschichte!, 31. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Bevor die Nacht geht (Broschiert)
Als ich vor ein paar Wochen die Leseprobe gelesen habe, war ich hin und weg. Ich hatte damals schon ein Buch von Patrycja Spychalski gelesen, welches ich mochte, doch bei diesem hier war ich von den Protagonisten von Anfang an begeistert. Umso mehr habe ich gefreut, als ich vor etwa einer Woche erfahren hatte, dass ich das Buch doch tatsächlich bei der Leser-Welt gewonnen hatte. Ich hatte eigentlich gar keine grossen Hoffnungen gehabt, weshalb ich erst gestern auf die Idee gekommen bin, nachzuschauen. Am Tag darauf lag das Buch dann auch schon in der Post. Da konnte ich einfach nicht anders, als direkt mit Lesen zu beginnen :)

Die Geschichte handelt von Kim und Jacob, die sich in der Bahn begegnen und darauf hin ganz unverbindlich einen Tag zusammen verbringen, denn Kim will Jacob davon überzeugen, dass Berlin doch gar nicht so schlecht ist, auch wenn er am nächsten Tag nicht mehr hier sein wird, sondern in Brasilien. Die Ausgangslage gefiel mir unheimlich gut, denn auch wenn der Leser darauf gespannt ist, ob die beiden am Schluss getrennte Wege gehen oder nicht, ist die Zeit dazwischen viel bedeutender.

Während dem Lesen der locker, leichten und trotzdem süssen Liebesgeschichte, verspürte ich daher ein Gefühl von Freiheit. Nur zu gern wäre ich so selbstbewusst wie Kim, die einfach einen Fremden anspricht und mit ihm die verschiedensten Abenteuer erlebt. Einfach nur traumhaft!

"Lebe im Hier und Jetzt" ist wohl das perfekte Motto für diese Geschichte, was das Buch zu einer perfekten Sommerlektüre macht!

Kim und Jacob sind zudem unheimlich sympathisch. Neben der selbstbewussten und abenteuerlustigen Kim ist Jacob eher der ruhige und sensible Typ. Auch wenn sie total verschieden erscheinen, geben sie ein tolle Duo ab.

Fazit:
"Bevor die Nacht geht" ist eine tolle Geschichte, die sich aufgrund ihrer lockeren Stimmung super leicht lesen lässt, sodass man das Buch im Handumdrehen gelesen hat.


Beautiful Bastard (New York Times Bestseller Autoren: Romance)
Beautiful Bastard (New York Times Bestseller Autoren: Romance)
von Christina Lauren
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Unterhaltsam für Zwischendurch, 31. August 2014
Eine ehrgeizige Praktikantin und ein anspruchsvoller Boss? Wenn das nicht mal eine interessante Kombination ist! Als ich zum ersten Mal von dem Buch hörte, wusste ich, dass ich es lesen musste. Ich liebe es, wenn sich Buchcharaktere ein wenig zoffen, denn das macht die Geschichte gleich viel interessanter.

So begann ich also mit Lesen und war schon nach wenigen Seiten überrascht, denn die Autorinnen hielten sich nicht lange mit einer Einleitung auf. Der Schreibstil erinnert am Anfang an Shades of Grey, was leider kein Kompliment ist. Daher war ich erst ein mal etwas enttäuscht, denn man kannte als Leser die Protagonisten noch gar nicht wirklich und trotzdem hatten sie schon an den verschiedensten Orten im Büro Sex.

Doch eigentlich mochte ich Bennett Ryan und Chloe Mills ziemlich gerne. Chloe ist eine Wahnsinnsfrau, die genau weiss, was sie will und dies auch bekommt. Bennett ist der erfolgreiche Geschäftsmann, der sich gewohnt ist, dass er bekommt, was er will. Beide zusammen geben ein herrliches Duo ab. Immer wieder treiben sie sich gegenseitig in den Wahnsinn und doch können sie die Finger nicht von einander lassen.

Was mir an dieser Stelle aber etwas gefehlt hat, war die Tiefe. Man lernt Chloe und Bennett zwar ziemlich gut kennen, vor allem dadurch, dass das Buch aus beiden Perspektiven geschrieben ist, ich konnte mich am Ende aber mit keinem der beiden identifizieren. Vor allem mit der Ryan Familie konnte ich nicht viel anfangen, denn irgendwie sagten mir die Namen auch am Ende des Buches nicht viel. War echt schade, denn die Charaktere sind im Ansatz alle sehr toll und interessant.

Die Geschichte an sich ist aber ziemlich unterhaltsam und hat schon so seinen Reiz ;) Da hätte das Buch meiner Meinung nach auch ruhig noch ein paar Seiten länger sein können.

Fazit:
Eine unterhaltsame Story mit zwei interessanten Protagonisten, denen es leider etwas an Tiefe fehlt. Für Zwischendurch ist das Buch aber ideal, weshalb ich mich schon auf die Folgebände freue, auch wenn sie nicht von den selben Charaktere handeln.


Flammenmädchen (DARKISS)
Flammenmädchen (DARKISS)
von Samantha Young
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,99

4.0 von 5 Sternen Spannender Auftakt!, 15. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Flammenmädchen (DARKISS) (Taschenbuch)
"Flammenmädchen" erzählt die Geschichte der 17-jährigen Ari, die ohne Vorwarnung in das Reich der Dschinn und deren Machenschaften hineingezogen wird. Zum Schutz bekommt sie Jai, einen Halb-Dschinn, an ihre Seite. Zusammen mit ihren Beschützer und ihrem besten Freund Charlie versucht Ari mehr über ihre Herkunft und was es damit auf sich hat zu erfahren. Dem Leser wird im Verlauf des Buches somit durch Ari die Welt der Dschinn näher gebracht.

Die Dschinn als übernatürliche Wesen in einem Fantasy-Roman habe ich persönlich erst wenige Male angetroffen, sodass ich ziemlich neutral an die Geschichte ran gehen konnte. Zudem erleichtert der lockere Einstieg dem Leser, sich in der Welt der Dschinn zurechtzufinden. Aris Beschützer fungiert ausserderm als Vermittler zwischen den beiden Welten, wodurch ich keine grösseren Probleme hatte, mich mit dem Hintergrund auseinanderzusetzen. Zu Beginn war ich mir zwar nicht sicher, wer auf welcher Seite steht, jedoch mag ich das, wenn nicht schon auf den ersten Blick ersichtlich ist, wer Gut und wer Böse ist. Rückblickend muss ich aber sagen, dass mir der Hintergrund der Geschichte zu wenig ausgearbeitet war. Ich bekam ein wenig den Eindruck, dass man zu gewollt einen Konflikt eingebaut hat, einfach weil es einen brauchte.

Die Protagonistin konnte mich dagegen sehr überzeugen. Sie gehört für mich zu den Menschen, deren Leben ich stundenlang mitverfolgen kann, ohne dass es langweilig wird. Ihr Charakter ist dabei weder gewollt aussergewöhnlich, noch gewollt durchschnittlich/unauffällig. Im Gegensatz zur Story bekam ich hier überhaupt nicht den Eindruck, dass Ari der Versuch ist, einem beliebten Standard zu entsprechen. Sie ist einfach eine sehr angenehme und authentische Person. Jai, ihrem Beschützer, mochte ich ebenfalls sehr, denn obwohl er natürlich nicht gerade unattraktiv ist, wird man beim Lesen nicht von seitenlangen Beschreibungen seines überirdischen Aussehens überschüttet. Stattdessen lernt man ihn und seine Persönlichkeit kennen, da er Ari auf Schritt und Tritt folgt. Der letzte wichtige Charakter im Bunde ist Charlie, Aris bester Freund, der auf Abwege geraten ist. Durch Aris Augen erscheint er dem Leser zunächst noch sympathisch, doch schon nach wenigen Seiten realisiert man, in welche Richtung sich Charlie entwickelt hat. Im Gegensatz zu den anderen beiden ist er in meinen Augen der schwächste Charakter des Buches, denn der Wechsel seiner Persönlichkeit im Verlauf der Geschichte ist ziemlich unglaubwürdig. Ich konnte mich mit ihm nicht wirklich anfreunden, weshalb mir das Liebesdreieck schliesslich auch nicht so enorm auf die Nerven ging, wie sonst immer. Aris Wechsel der Gefühle wird ausserdem durch die Story recht gut begründet.

Schade war an dieser Stelle aber, dass das Ende mich nicht zufriedenstellen konnte. Der Cliffhanger soll zwar die Spannung hochhalten, jedoch liess mich das Buch hilflos zurück, ohne etwas zu haben, an dem ich mich festhalten konnte. Natürlich bin ich gespannt, wie die Geschichte weitergeht, jedoch habe ich keine Ahnung in welche Richtung diese gehen wird.

Insgesamt war das Buch aber sehr spannend und sehr angenehm zu lesen. Die Geschichte wird durch einen Er-/Sie-Erzähler erzählt und wechselt bei gewissen Kapiteln die Perspektive, sodass der Leser zwischendurch auch mal erfährt, was Jai oder andere Charaktere gerade tun oder denken.

Fazit:
"Flammenmädchen" ist ein spannender Auftakt mit zwei überaus tollen Charaktere. Die Story an sich ist sehr interessant, der Hintergrund aber in meinen Augen verbesserungsfähig. Insgesamt hatte ich viel Spass beim Lesen und bin sehr gespannt auf den zweiten Band!


Gray Kiss (DARKISS)
Gray Kiss (DARKISS)
von Michelle Rowen
  Taschenbuch

4.0 von 5 Sternen Toll, aber nicht perfekt, 15. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Gray Kiss (DARKISS) (Taschenbuch)
Der erste Teil hat mir ziemlich gut gefallen! Nicht perfekt, aber die Grundidee fand ich toll, weshalb ich gespannt war, wie die Geschichte weitergehen würde.

Der zweite Band schliesst direkt an den ersten an und erzählt die Geschichte von Sam, Bishop, Kraven, Carly, etc. weiter. Insgesamt konnte mich das Buch wieder überzeugen. Ich mag den Schreibstil von Michelle Rowen einfach total. Das Buch ist so einfach und angenehm zu lesen! Ich liebte es, der Geschichte zu folgen und zu sehen, was als nächstes passiert.

Die Charaktere konnten mich wieder sehr überzeugen! Samantha war mir nach wie vor sympathisch, genauso Kraven. Hach, ich mag ihn! Dementsprechend gefielen mir die Wendungen in der Geschichte sehr, obwohl ich eigentlich kein Fan von Dreiecksbeziehungen bin.

Sams Kräfte, die im zweiten Teil der Dilogie immer ausgeprägter werden, fand ich richtig gut! Ich mochte es, wie Michelle Rowen dadurch Sam und dem Leser noch mehr von der (Vor-)Geschichte vermitteln konnte. Vor allem Bishops Vergangenheit war sehr interessant!

Genauso wie der erste Teil war mir die Geschichte dann aber zu lückenhaft. An gewissen Stellen schwächelte die Handlung für mich einfach und ich hatte das Bild von einem zu 90% fertigen Buch im Kopf. Zudem kam mir das Happy End etwas zu schnell. Keine Ahnung, ob das generell so ist, aber ich habe noch meine Dilogie angetroffen, die keine überstürztes Ende hatte. In diesem Fall gefällt mir das Happy End eigentlich schon, aber es ist als hätten die Charaktere jemanden ausgetrickst. Es war viel zu einfach!

Von daher hätte ich eigentlich lieber noch einen dritten Teil gehabt. Nicht nur wegen den tollen Charaktere, sondern auch damit die Geschichte ohne Stress ihren Lauf nehmen hätte können.

Fazit:
Ein gutes Buch mit tollen Charaktere und einer interessanten Handlung, die aber in meinen Augen an manchen Stellen schwächelte.


Eisrosensommer: Thriller (Arena Thriller)
Eisrosensommer: Thriller (Arena Thriller)
von Ulrike Bliefert
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Konnte mich nicht überzeugen!, 28. Dezember 2013
Ich habe echt nicht viel von diesen 200 Seiten erwartet und trotzdem bin ich enttäuscht. Der Schreibstil ist nicht wirklich das Wahre und erinnert mich an eine schlechte gemachte, deutsche Daily Soap. Das Zeug, was die Charaktere so von sich geben, klingt soo unecht. Daneben sind sie sehr oberflächlich und eindimensional. Pia konnte mich daher nicht überzeugen, ging mir aber immerhin nicht so auf die Nerven wie gewisse andere Charaktere. Die Handlung ist... naja... ziemlich vorhersehbar. Ich war am Ende alles andere als überrascht, als sich herausstellte, wer der Täter war. So kam es, dass ich sogar schon die Seiten zählten, die ich noch lesen muss. Tja. Zum Glück gab es immerhin einen Charakter, nämlich Lennart, für den ich Sympathie empfand. Alles in allem aber ein Flop.


Einfach. Liebe.: Roman
Einfach. Liebe.: Roman
von Tammara Webber
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zu hohe Erwartungen..., 27. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Einfach. Liebe.: Roman (Taschenbuch)
Bei diesem Buch würde ich mal sagen, der Schein trügt. Das Cover lässt auf eine gefühlvolle und tiefsinnige Geschichte hoffen, in Wahrheit ist es aber eine chaotische und oberflächliche Story, die für mich überhaupt nicht das Niveau erfüllt, dass das Cover vermittelt. Der Schreibstil ist recht chaotisch, sodass ich Probleme hatte, mich zurecht zu finden. Die Charaktere sind recht durchsichtig und der Handlungsverlauf vorhersehbar. Das Ende macht dann dafür einiges wett, da mich die Geschichte dort fesseln konnte. Im Ansatz ist die Handlung nämlich echt gut, aber die Ausführung nur mittelmässig bis schlecht. Zum Glück gab es aber noch Charaktere wie Erin, die mich immerhin ein wenig unterhalten konnten. Insgesamt kann ich nur sagen, dass man die Erwartungen an dieses Buch nicht all zu hoch halten sollte. Es ist nicht direkt schlecht, aber ja... Ich bin ziemlich enttäuscht, weil ich mehr erwartet habe. Weil es mich aber stellenweise trotzdem unterhalten konnte, bekommt es von mir 3 Sterne.


Himmelsfern
Himmelsfern
von Jennifer Benkau
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 18,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Richtig berührend!, 20. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Himmelsfern (Gebundene Ausgabe)
"Himmelsfern" verbirgt hinter seinem schönen Cover eine ganz einzigartige Geschichte. Wer die Leseprobe gelesen hat, wird vielleicht denken, dass es um Engel geht - geht es nicht. Stattdessen kommt Jennifer Benkau mit einer ganz neuen Idee an. Richtig toll! Ich möchte an dieser Stelle gar nicht auf den Inhalt eingehen und sage nur soviel dazu: Er ist alles andere als oberflächlich. Als ich das Buch beendet hatte, dachte ich, ich hätte um die 700 Seiten gelesen. Das Buch ist nicht nur spannend, sondern auch sehr emotional. Am Ende werdet ihr da sitzen, mit eurem Buch in der Hand und Tränen in den Augen. So traurig!


Leichter Aufstehen - 20 Insidertipps für Morgenmuffel
Leichter Aufstehen - 20 Insidertipps für Morgenmuffel

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leichter Aufstehen mit Madame Missou, 20. Dezember 2013
Wer kennt es nicht... Das leidige Thema mit dem Aufstehen, wenn es der Wecker befielt. Tja, meine Wecker und ich sind definitiv nicht die besten Freunde. Eigentlich bin ich zwar eine Person, die keine grösseren Probleme hat, wenn ich mal etwas früher aufstehen muss, aber ich bekomme jedes Mal einen regelrechten Schock, wenn mein Wecker los geht. Am schlimmsten ist es, wenn ich mir einen früheren Wecker stelle und den "normalen" drin lasse. Wenn dann mein "normaler" Wecker abgeht, falle ich jedes Mal fast vom Stuhl. Zudem bin ich sooo unausgeruht, wenn mich mein Wecker weckt. Deshalb war der Ratgeber von Madame Missou ein willkommenes Geschenk!

Sie schreibt mit viel Humor und Lebensfreude und hat einen leichten und verständlichen Schreibstil. So hat man das Buch im Nu gelesen. Richtig interessant fand ich vor allem die verschiedenen Arten von Wecker. Da konnte ich mir das Grinsen nicht verkneifen! Bei den Tipps an sich merkte ich dann aber, dass diese mir bei meinem Problem nur bedingt weiterhelfen, sodass ich nur etwa zwei gefunden habe, die ich wahrscheinlich auch probieren werde. Allgemein fand ich, dass die Mehrheit der Ratschlage für mich nichts Neues waren. Doch vielleicht hilft's ja dem einen oder anderen :)


Walking Disaster: Roman (Beautiful, Band 2)
Walking Disaster: Roman (Beautiful, Band 2)
von Jamie McGuire
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen Hach, Travis ♥, 7. Dezember 2013
Für mich war es eine Premiere, denn ich hatte noch nie zwei Bücher gelesen, die die gleiche Geschichte, einfach aus zwei verschiedenen Perspektiven, erzählten. Wahrscheinlich habe ich im Endeffekt etwas zu viel erwartet, insgesamt bin ich aber zufrieden.

"Walking Disaster" erzählt die Geschichte von Abby und Travis, dieses Mal aus der Sicht von Travis. Darauf war ich unheimlich gespannt, denn wie Frauen denken, weiss ich ja ^^ Vor allem auf die innere Wandlung von Travis war ich gespannt, da man ja bei Abbys Geschichte mitbekommt, wie die ganze Sache von Freundschaft zu Liebe übergeht.

Diese Wandlung wurde meiner Meinung nach aber zu wenig deutlich dargestellt. Ich würde mal sagen, dass es hauptsächlich an den Zeitraffungen liegt. Diese sorgten einerseits dafür, dass die Geschichte nicht die genau gleiche wie im ersten Teil war, andererseits führte es auch dazu, dass gewisse Aspekte zu wenig Bedeutung bekamen, weil Teile der Handlung weggelassen, bzw. zusammengefasst wurden. Bei mir führte es ausserdem dazu, dass ich an manchen Stellen ein Durcheinander hatte, weil ich ständig dachte, dass da doch noch irgendetwas fehlt. An dieser Stelle muss ich euch leider auch mitteilen, dass ich keine Auskunft darüber geben kann, ob man die Bücher in umgekehrter Reihenfolge lesen kann.

Genug gemeckert! Was richtig toll war, war Travis an sich. Ich liebe ihn! Zu lesen, wie er denkt, war einfach genial! Seine lebendige und emotionale Person wiederspiegelt sich auch in seinen Gedanken, sodass es definitiv nicht langweilig wurde. Auch die Gespräche zwischen ihm und Shepley waren unheimlich interessant, vor allem da man so auch mitbekam, was die beiden diskutierten, während Abby und America miteinander sprachen. So verhielt es sich auch mit anderen Sachen. Während man im ersten Buch keine Ahnung hat, was Travis Mare zu Beginn des Buches ins Ohr flüstert, bekommt man das natürlich mit. So kamen viele neue Details dazu, die die Geschichte insgesamt gesehen einfach viel interessanter machten. So realisiert man als Leser auch, dass viel mehr hinter dem ganzen steckt. Einfach nur toll!

Der Prolog und der Epilog waren natürlich auch richtig gut, denn diese beiden Teile waren etwas komplett Neues. Vor allem der Epilog ist wohl für die Fans von Abby und Travis ein Geschenk, auch wenn es für mich etwas plötzlich kam.

Fazit:
Die Idee, eine mir bekannte Geschichte aus einer anderen Perspektive zu lesen, finde ich nach wie vor interessant. Travis ist einfach ein toller Charakter, der mich wieder richtig für sich einnehmen konnte. Seine Gedanken sind einfach herrlich amüsant! Das Buch bietet neben der bekannten Geschichte auch neue Informationen, die ich sehr interessant fand. Dafür bemängel ich den Handlungsablauf, der mich durch die Zeitraffungen manchmal aus dem Konzept brachte. Insgesamt ein tolles Buch, dass mich aber leider nicht so umhauen konnte, wie der erste Teil.


Teamwechsel (Grover Beach Team 1)
Teamwechsel (Grover Beach Team 1)
Preis: EUR 2,99

4.0 von 5 Sternen Eine typische Highschool-Liebesgeschichte!, 28. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hab das Buch schon auf einigen Blogs entdeckt, bis ich mich dann dazu entschlossen habe, es zu lesen. Und ich wurde nicht enttäuscht!

"Teamwechsel" erzählt die Geschichte von Liza, die schon seit Ewigkeiten mehr für ihren besten Freund Tony empfindet, als nur freundschaftliche Gefühle, bis sie zum ersten Mal auf einer der legendären Parties von Ryan Hunter eingeladen ist. Wer nichts mit den typischen Highschoolstories anfangen kann, ist hier wohl falsch, aber ich liebe solche Geschichten für Zwischendurch. Parties, Abenteuer, Spass,... :D

Liza fand ich sehr sympathisch. Obwohl sie Null Ahnung von Fussball hat, versucht sie für Tony ins Fussballteam zu schaffen. Hach, war das amüsant! :D Einfach zum Totlachen! Auch Ryan gefiel mir mit seinem Humor sehr. Die Gespräche der beiden fand ich immer sehr unterhaltsam.

Fazit:
Teamwechsel ist eine leichte und süsse Liebesgeschichte für Zwischendurch. Die Charaktere fand ich sehr sympathisch und unterhaltsam. Leider ist Buch aber ziemlich kurz, sodass der Spass bei meiner Turbolesegeschwindigkeit schon nach ca. 2 h vorbei war.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6