Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho longss17
Profil für Pug > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Pug
Top-Rezensenten Rang: 7.564.276
Hilfreiche Bewertungen: 170

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Pug

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
B.P.R.D. Vol. 5: The Black Flame
B.P.R.D. Vol. 5: The Black Flame
von Mike Mignola
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Toll!!!, 26. Januar 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Gute preiswerte Alternative zu den vergriffenen deutschen Ausgaben!!! Tolle Story!!! Habe den Kauf in keiner Weise bereit!!! Werde weitere Ausgaben der Reihe kaufen!!!


Batman: Arkham Knight - [PlayStation 4]
Batman: Arkham Knight - [PlayStation 4]
Preis: EUR 19,95

0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ohne Internet-Patches kaum spielbar!!!, 26. Januar 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Über das Spiel an sich kann ich gross nichts negatives sagen. Es ist gross, wirkt irre neu und macht prinzipiell ne Menge Spass! Mir ist zwar die Abhängigkeit des Batmobils bei der Hauptaufgabe deutlich zu hoch, aber da ich mit dem Ding einigermaßen klar kommen, was das nicht sooo das Problem, aber wer eben nur Batman spielen will und nicht gleichzeitig ein Car-Game guckt hier etwas in die Röhre.
ABER DAS PROBLEM IST EIN ANDERES!!!
Wenn man zu den verfluchten Menschen gehört, die kein Breitbandinternet haben ist man hier der Gelackmeierte! Im Spiel selbst befinden sich dermaßen viele Fehler, dass man wohl grosses Glück haben muss überhaupt durchs Spiel zu kommen!
Bei meinem ersten Versuch ging ich bei erledigten 32% des Spiels durch eine Tür, durch die ich wohl noch nicht hätte gehen sollen (wieso geht das dann überhaupt???). Hier handelte es sich um ein Waffenlager (oder sowas) des Pinguins. Um dieses zu finden hätte mich erst Nightwing durch die Strassen leiten müssen, aber weil die Tür im Detektivmodus schön gelb angezeigt war erweckte sie eben meine Neugier. Ich kam rein, sah mich etwas um wollte wieder hinaus und eben das ging nicht mehr, obwohl das X-Zeichen zum Türöffnen durchaus zu sehen war, es passierte aber einfach nicht so oft ich auch drückte. Erneute Lade-Versuche brachten auch nichts, da das Spiel ja so unheimlich nett ist und automatisch speichert, wenn man durch Türen geht. War dann eben Pech!!!
Ich fing dann von neuem an... was solls!!!
Mittlerweile gab es schon wieder eine Situation, die beim ersten Spiel-versuch geklappt hatte, hetzt aber nicht mehr.
Ich sollte mit dem Batmobil einen Aufzug anheben, um Batman und einen anderen Typen einen Schacht hoch zu heben. Aus meinem ersten Versuch weiß ich, dass das so laufen soll und auch Batman rät es mir unentweckt; ich hätte fasst die Krise gekriegt, weil er gar nicht damit aufhörte. Ging ich aber mit dem Controller auf die Batmobil-Fernbedienung meinte Batman dann, dies sei „eine dumme Idee und bringt jetzt nichts!“. Nun konnte ich in dem Fall auf „Letzer Ladepunkt neu starten“ gehen; hätte es an dieser Stelle im Fahrstuhl wieder eine automatische Speicherung gegeben, wärs das dann wieder gewesen.
Nun spiele ich also weiter und so höhere Mächte wollen vielleicht auch zu Ende, rechne aber jeden Moment mit einer ähnlichen endgültigen Situation.
Es gäbe sicher viel zu sagen zu unfertigen Spielen, die ungepatcht ein Graus sind. Und ohne schnelles Internet ist man ja mittlerweile ohne der Blöde bei Videospielen!!!
Hier ist dann malwieder eins, was man in dem Fall lieber vergessen sollte (bin ich froh, dass ich es gebraucht gekauft habe und nicht den vollen Preis bezahlt)!!!
Dachte kurz man könnte das Problem mit der „Game of the year“-Edition umgehen, aber der liegt ja auch nur das Grundspiel bei mit ein paar Codes; somit würde man da nur wieder ins Klo greifen.
Eine Schande!!!


Suicide Squad inkl. Extended Cut [Blu-ray]
Suicide Squad inkl. Extended Cut [Blu-ray]
DVD ~ Margot Robbie
Preis: EUR 12,92

6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Was für ein Mist, 9. Januar 2017
Bis in die letzte Rolle fehlbesetzt kommt dieser Möchtegern-Cooler Film daher mit seiner flachen Handlung, die sich zieht und zieht und zieht... Die von den Filmemachern anscheinend so sehr erwünschte Coolnes wird verzweifelt versucht mit Songs zu erreichen, wo die Darsteller kläglich Versagen!
Dieser Film ist wirklich ein Haufen Müll. Selbst der Joker ist der letzte (schlechte, sehr schlechte) Witz!
Bleibt zu hoffen, dass die Charactere dieser DC-Filmserie nicht die Comic-Charactere selbst verändern, wie es leider bei Marvel geschehen ist.


Monk - 8. Staffel: Die finale Staffel! [4 DVDs]
Monk - 8. Staffel: Die finale Staffel! [4 DVDs]
DVD ~ Traylor Howard
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Grandioses Finale, grandiose Staffel, grandiose Serie (bis auf Staffel 3), 9. Januar 2017
Bin froh Monk seinerzeit weitergeschaut zu haben, nachdem ich am Ende der dritten Staffel beinahe das Handtuch geworfen. Habe diese dritte Staffel selbst sehr schlecht bewertet und das war sie auch. Mit Sharona erzählerisch die Luft raus und die neue Natalie, die echt nicht sehr nett war.
Das haben die Produzenten wohl auch erkannt und haben aus Natalie das gemacht, was wohl von Anfang an auch Sharona ganz gut getan hätte. Sie machten aus der Assistentin eine Figur im Hintergrund, die zwar nett ist, aber selbst keine wirkliche Tiefe besaß, so dass sie für diverseste Fälle manche Richtung vorgab, ohne dass es für die Figur unlogisch schien. Ich mein das gar nicht negativ, aber die Serie heißt nun schließlich MONK und nicht MONK &...
Somit ist ab Staffel vier wieder alles in Ordnung und eben sogar mehr als das! Und das Finale ist ganz wundervoll gelungen. Es stehen zwar auch einige Veränderungen an, aber die meist nur im positiven (mal von Randy Disher abgesehen und auch da, ok...). Keine letztendliche Umkrempelung der ganzen Serie wie bei so manch anderem Serienfinalen. Man freut sich einfach für Monk und ist natürlich eine ganze Ecke wehmütig!!!


Monk - 3. Staffel [4 DVDs]
Monk - 3. Staffel [4 DVDs]
DVD ~ Bitty Schram
Preis: EUR 12,99

2.0 von 5 Sternen Ab der Hälfte der Staffel wird's richtig fies!!!, 23. November 2016
Rezension bezieht sich auf: Monk - 3. Staffel [4 DVDs] (DVD)
Sharona geht, Natalie kommt... und das war's dann mit Monk!!! Wo Sharona noch nekisch, beinahe alt-ehepaar-technisch verständnisvoll war ist Natalie einfach nur fies. Sogar eine Erinnerung an seine Frau muss Monk aufgeben, nur um Natalie Teeger bezahlen zu können. Wirklich die absolute Härte!!! Und nur weil sie die Trauerarbeit um ihren verstorbenen Mann hinbekommen hat, muss Adrian Monk das natürlich auch tun.
Nebenbei beginnen mit dieser Staffel die Rückerinnerungsgesrpäche mit Monk und seiner toten Frau, was dem ganzen etwas den Zauber nimmt. Was die letzten beiden Staffeln noch zu Tränen rührte wird jetzt einfach "zu viel" und rührt kaum noch!
Schade, wirklich schade!!!


King Kong
King Kong
DVD ~ Jeff Bridges
Preis: EUR 6,79

6 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Dreist und Gefühlsleer, 25. August 2016
Rezension bezieht sich auf: King Kong (DVD)
Dies war seinerzeit der erste King Kong, den ich sehen konnte, und schon damals fühlte ich mich wegen dem mir gegenüber zuvor oft genanntem großen Namen ziemlich veräppelt. Wenig später konnte ich dann das Original aus den 30ern sehen und fand diesen dann, trotz seines hohen Alters, vielfach spannender und wesentlich besser gemacht für dessen Zeit, als der von 1976. Zwar mag man da alles technisch mögliche genutzt haben, allerdings wirklich Herzblut scheint man nicht hinein gelegt zu haben, sondern war eher auf stupide Action und Bluthascherei aus (siehe Kong am Ende gegen das Geschütz).
Der Affe wurde als schieres Monster ohne jegliches Gefühl und mit einer gehörigen Portion Notgeilheit gegenüber einem winzigen Menschen dargestellt, der Jessica Lang so gern an die Brüste wollte. Diese typische Freizügigkeit der 70er stört zwar prinzipiell nicht, ist aber wohl kaum ein Grund für einen „besseren“ Film; wie von manchem hier geäußert.
So verkommt die 76er Version wie gesagt zu einem gemachten Monsterfilm ohne jeglichen Tiefgang mit einer Produktion, die gerade aus heutiger Sicht eher unfreiwillig komisch wirkt, da mag man den damaligen Zeitgeist noch so schön reden.
Seht euch den Originalfilm an (der eben trotz der vergangenen Zeit nichts von seiner Faszination verloren hat) oder Peter Jackson sehr gelungen Neuverfilmung, aber spart euch die zwei Stunden Lebenszeit mit diesem Machwerk übelster Art!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 24, 2017 8:49 AM MEST


The Big Bang Theory - Die komplette achte Staffel [3 DVDs]
The Big Bang Theory - Die komplette achte Staffel [3 DVDs]
DVD ~ Johnny Galecki
Preis: EUR 9,99

32 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Macht's gut Sheldion, Leonard, Raj und Howard; ihr wart echte Freunde so lange es währte..., 3. Februar 2016
Logischerweise mit Spoilern zur achten Staffel!!!

Hier mein persönlicher Schwanengesang für meine einstige Lieblingsserie „The Big Bang Theory“ nach der ganz, ganz üblen achten Staffel...

Was einst eine kongeniale Serie war wurde nunmehr in der achten Staffel auch für mich zu dem zusammengestutzt, von dem manch andere schon vor Jahren gesprochen hat. Äußerungen wie „Nur noch die „Friends“ unserer Zeit“ bis hin zum „völligen Geek-Verlust“ schwirren mir dabei im Kopf herum; das Erste machte mir selbst nicht viel aus und dem Zweiten konnte ich nur bedingt zustimmen. Zwar wurde die Frauengruppe wesentlich mehr eingesetzt, was ich aber im Kontrast zu der Geek-Truppe sah und mich deshalb wenig störte (oder ich Szenenweise gut ignorieren konnte), denn die Geeks waren eben noch das und folgten ihren Interessen eben im Kontrast zu den Frauen, wie manch einer von uns das sicher auch aus seinem eigenen Leben kennt.
Was ich allerdings dann schon seit ihrem ersten Erscheinen nicht ignorieren konnte, war Bernadette! Aber dazu nur kurz, weil dieses „Subjekt“ eigentlich ein ganzes Thema für sich wäre: Dieses nervige Wesen mit der hohen Stimme passte für mich von Anfang an nicht in die Serie und veränderte den „Playboy“ Howard nach und nach in einen Drückeberger, dessen Hobbys und Interessen sie zu unterdrücken Versuchte, bis hin zu einer Taschengeld-Einteilung. Ich persönlich hasse diesen Character der Serie von ganzem Herzen und hätte mir gewünscht eben diese Person würde schon längst bei den Fischen schlafen. Eben diese Handlungsstränge zu ignorieren viel mir meist am schwersten, die Serie hatte aber noch genug Genialität um dadurch nicht zerstört zu werden, sondern einfach „nur“ nicht mehr ganz perfekt zu sein.
Und nunmehr ist eben jegliche Handlung auf einem Niveau, das dieser Tussi gleichkommt.
Keine Halo-Abende mehr, jegliches Fehlen von Unternehmungen z.B. eines Paintball-Nachmittages und Unterhaltungen über Geek-Themen oder gar Comic-Laden-Situationen lassen sich in dieser achten Staffel an einer Hand abzählen.
Die Serie wird in eine Richtung gedrückt, die wohl so enden mag, dass am Ende alle verheiratet sind und sich die ersten Plagen ankündigen. An sich nichts dagegen zu sagen (oder nicht viel!), aber anscheinend ist das den Autoren nur möglich, indem sie die Geeks nicht mehr Geek sein lassen, sondern ihre einzelnen Charactere dermaßen umkrempeln bis diese dann letztendlich „gute und normale“ Menschen sind oder bald sein werden. Eben in dieser Staffel wird das an Sheldon am deutlichsten, der sich von der einst von seiner Art so begeisterten (und mir bisher deshalb sehr gemochten) Amy, in eine Richtung lenken lässte (Küsse, „Ich liebe dich“,etc.), die wahrscheinlich schon in der nächsten Staffel im Bett (und mit Sex) enden wird.
Habe mir schon früher geschworen, und mein Weibchen immer und immer wieder belabert (für die die Serie schon seit mehreren Staffeln nicht mehr das Gelbe vom Ei ist), dass die Serie für mich endgültig Erledigt ist, wenn es die Wohngemeinschaft Sheldon und Leonard nicht mehr gibt, was ja dann ab nächster Staffel so sein wird und eben diese Staffel ist schon ein einziger schmerzhafter Weg dorthin. Mit einem Cliffhanger, der Sheldon nur noch weiter unter Druck setzt und eben jetzt auch Amy wirklich nicht mehr sympathisch bleiben lässt.
Sehnsüchtig denke ich an die letzte Staffel zurück, in der Raj noch einen Befreiungsschlag durchsetzte und sich ein WoW – Wochenende wünschte, wie in den alten Zeiten; und den auch durchsetzte.
Hier wird dann mittlerweile die Berechtigung in dieser Szene zu sein damit begründet, dass ein Comic auf dem Tisch liegt, oder die ein oder andere Szene in einem Comicladen spielt, Thematisch aber damit gar nichts zu tun hat; sowas kennt man ja heutzutage schon aus "two and a half men" oder ähnlichen Serien und ist gerade in deisem Fall schwer peinlich und anbiedernd...
Als macht's gut Sheldion, Leonard, Raj und Howard; ihr wart echte Freunde so lange es währte... und viel Glück bei dem, zu was immer ihr auch geworden (und gemacht worden) seid!
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 28, 2017 7:59 PM CET


Psych - 5. Staffel [4 DVDs]
Psych - 5. Staffel [4 DVDs]
DVD ~ James Roday
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen wird immer besser!!!, 7. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Psych - 5. Staffel [4 DVDs] (DVD)
habe selten eine serie gesehen, die noch in der fünften staffel derartig ihr nivoeu hält ohne grosse veränderungen/erweiterungen im cast machen zu müssen (die all zu oft in die hose gehen (z.b. big bang theory mit bernadette)), zwar hatte shawn kurz ne freundin (glaube aber das war in der 4. staffel), aber das hat sich ja zum glück schnell erledigt (ohne viele auftritte dieser tussi)... die liebesentwicklung zurzeit ist allerdings nicht zu überbieten, ebenso wie der umgang mit dieser beziehung, die doch, so glaube ich zumindest, vielen fans gefallen dürfte... und eben diese entwicklung kommt im staffelfinale zu einem affengeilen (!!!) cliffhanger... kaufen, kaufen, kaufen!!!!


The Big Bang Theory - Die komplette fünfte Staffel [3 DVDs]
The Big Bang Theory - Die komplette fünfte Staffel [3 DVDs]
DVD ~ Johnny Galecki
Preis: EUR 9,29

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Toll und wieder besser mit toller Syncro... und trotz Bernadette, 6. Mai 2014
Nach einer, meiner Meinung nach, nicht so tollen vierten Staffel (was Hauptsächlich an Raj’s nervtötender Schwester Pria lag) geht die Serie, ebenfalls meiner Meinung nach, wieder in die richtige Richtung. Es gibt wieder mehr Themen im Nerd-Bereich und sogar Howard, der Comicladen-Besitzer, bekommt eine größere Rolle, Will Wheaton ist wieder dabei und sogar Levar Burton hat einen erneuten kleinen Auftritt.
Mich persönlich stört halt (und zwar seit ihrem ersten Auftreten) diese F... Bernadette (und eben auch mein Grund, warum ich dieser Serie, obwohl im Prinzip genial, keine 5 Sterne mehr geben kann). Die ist sooooo unpassend in dieser Serie und wenn ich schon ihre naive Art und ihre Piepstimme höre würde ich sie am liebsten Vollkotzen!!! Aber sie ist nun mal da und ich schaffe es mittlerweile ganz gut sie zu ignorieren, was mir, wie gesagt, in der letzten Staffel mit Raj’s Schwester und deren Beziehung zu Leonard nicht gelungen ist. Hätte dieses Subjekt eine größere Rolle bekommen hätte ich die Serie, glaube ich nicht weiter gucken können, aber nun gehts ja wieder!!!
Ein weitere kleiner Wehrmutstropfen ist, dass Howard nun mit B. zusammen wohnt und seine Wohnung so gar nichts mehr nerdhaftes hat, das mag eben die Entwicklung in einem Leben mit B. sein, aber schade ist es trotzdem.
Persönlich finde ich die deutsche Syncro und speziell Sheldon mit dessen deutscher DiCaprio-Stimme um Welten besser, als die Originalstimmen. Habe hier schon festgestellt, dass einige meinen man müsse diese Serie im Original sehen, sonst wäre man ja bescheuert (zu beachten sei hier die fehlende Meinungsfreiheit), aber meinem Geschmack nach ist die deutsche Syncro wirklich überaus gelungen.
In dieser Hinsicht: Freue mich schon auf die nächste Staffel!!!


Attila - Master of an Empire
Attila - Master of an Empire
DVD ~ Cheick Kongo
Wird angeboten von brandsseller
Preis: EUR 4,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Mann fasst es nicht!!!!, 6. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Attila - Master of an Empire (DVD)
Mit wahrscheinlich dem ein oder anderen unfassbare Spoiler...
Es gibt eine kurze (vielleicht vier Sekunden dauernde) Sequenz, die an so etwas wie eine Schlachtenszene erinnert, allerdings von der Kameraeinstellung so weit oben „gefilmt“, dass eventuelle Einzelheiten nicht zu erkennen sind; die Szene war allerdings überaus wichtig, ist es doch die einzige im Film, die gaaaaanz entfernt einen Bezug zu Filmen wie 300 u.a. enthält, mit deren Cover-Erwähnung dann schwer Werbung gemacht werden kann (und ich muss zugeben, dass dies auch der Grund war, warum ich mir den Film ausgeliehen habe (ich unwissendes, dummes Anfängerschwein --- dennoch danke ich den Göttern den Film so früh geschaut zu haben, dass er noch am selben Tag zurück in die Videothek konnte. 0,89 Euro für diesen Streifen (nicht zu vergessen die wertvoll vergeudete Lebenszeit) sind schon Zumutung genug).
Ansonsten Beschränken sich Attilas Horden auf vielleicht vier Mann, die es natürlich nicht nötig haben irgendwelche Waffen zu benutzen, sondern mit der Faust zur Tat schreiten. Da in der oben beschriebenen „Schlachtszene“ nicht genau erkennbar erschlagen die tapferen Krieger auf solche Weise allerdings nur ein paar arme Bauernschweine. Man achte in diesen Szenen (ebenfalls zu Anfang) doch bitte auf die überaus gekonnt eingesetzten Bluteffekte, die so toll in den Film integriert wurden, dass man vom Schnitt her anschließend noch jeweils ein paar Momente hat, um zu erkennen, dass die betroffenen Opfer dann doch nicht Bluten, sondern es sich eben nur über einen ins Bild kopierter (vielleicht auf die Filmrolle gemalten) roten Fleck handelt.
Man selbst befindet sich nun aber schon in Schockstarre, die Informationen über den Stab des Moses (es hätte auch der Stab von Jesus oder Michael Jackson sein können, das ist völlig wurscht!) und den Sohn Attilas (auch hier egal, sogar mehr als egal, dass es um Attilas Sohn, Attila selbst oder Napoleon geht --- der Name war nur wichtig für das Cover, bzw die Hirnwindungen, die mit diesem Namen nach Möglichkeit irgendeinen Krieger verbinden, um in etwa die Richtung des Films festzulegen, was natürlich Schwachsinn ist, weils ein x-beliebiger Untoter es ebenso getan hätte---aber ich schweife ab...), jedenfalls solchartige Informationen sind völlig unwichtig. Dass Attilas wiederauferstandener Sohn (und in den letzten paar Filmminuten auch Attila selbst) durch Waffen nicht verletzbar sind, dennoch weiter munter drauf los geschossen wird (und sie am Ende hin tatsächlich nach einer Explosion ruhe geben), all das fragt man sich irgendwann gar nicht mehr. Vielleicht erwacht das Hirn nochmal kurz und fragt sich, ob Moses’ Stab damals überhaupt Tote erweckt hat (mythologisch, nicht geschichtlich gesehen) oder ob der eigentlich nicht zu mehr gelangt hat als das Meer zu teilen; aber es ist wie es ist: darauf kommt’s dann auch nicht mehr an!
Der Film, jedenfalls nach der verstörenden ersten 5 Minuten (oder so...) spielt offensichtlich in irgendeinem kleinen Waldstück, ein paar Büros und in einem Kellergang.
Die Requisiten (im speziellen wackelnde Gummiwaffen) sind ein Witz (nein, ehrlich, wirklich witzig!!!), und dann sind da ja noch die Schauspieler. Wenn’s denn welche sind, wahrscheinlich eher nicht. Manchen dieser „Schauspieler“ sieht man ihre Verzweiflung an, ein oder zwei hängen sich richtig rein, um eine brauchbare gespielte Emotion aus sich heraus zu pressen (aber dennoch an der eigenen Unfähigkeit zu scheitern, ganz heftig zu scheitern).
Also mein Fazit: Die Macher können diesen Film auf gar keinen Fall ernst gemeint haben! Hier muss vom Filmstudio her etwas gelaufen sein, wie in manchen Städten, wo Ende des Jahres schnell noch Baustellen aufgerissen werden, weil noch Geld verbraucht werden muss, dass bei Nichtausgabe im nächsten Jahr nicht mehr zur Verfügung steht. Ein anderen Grund kann es gar nicht geben, denn selbst wenn es die miesen Darsteller, die grottenschlechte Ausstattungen, der offensichtlich beschränkte Drehort, den grausigen Schnitt, die sicherlich irgendwo geklaute Filmmusik und die zum Himmel schreienden Effekte nicht gäbe (und es gibt sie!) bliebe da immer noch die völlig in die irre führende DVD-Hülle, samt Werbung... und so ist der Film nun mal nicht!!!


Seite: 1 | 2 | 3