20% Rabatt Hier klicken Superhero studentsignup Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16
Profil für asp15362 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von asp15362
Top-Rezensenten Rang: 5.763.766
Hilfreiche Bewertungen: 12

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
"asp15362"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Vol.3 (the Subliminal Verses)
Vol.3 (the Subliminal Verses)
Preis: EUR 10,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DER Wahnsinn!!!, 13. Juni 2004
Rezension bezieht sich auf: Vol.3 (the Subliminal Verses) (Audio CD)
Ich muss sagen, dass ich vor diesem Album lediglich "Wait And Bleed" und "Left Behind" von den Jungs kannte und den Rest nach einmaligem Hören als Krach abstempelte. Als ich jedoch dieses Album hörte, konnte ich meinen Ohren kaum glauben. Was sich in den 14 Songs dieses Überfliegers abspielt ist echt der helle Wahnsinn.
Nach dem sehr psychedelisch anmutenden Intro knüppelt der erste Kracher "The Blister Exists" los, der zwar über sehr melodische Parts verfügt, aber dennoch in gewohnter Slipknot-Härte daherkommt. Der dritte Song "Three Nil" ist überaus schnell und hart aber gleichzeitig auch sehr eingängig und durchstrukturiert mit einer unglaublichen Live-Kompatibilität.
Weiter gehts mit der ersten Single "Duality" zu der man wohl nicht mehr viel Worte verlieren muss. "Opium For The People" rockt dann nochmal alles an die Wand, vorallem mit seinem eingängigem Refrain und den abartigen Drumparts.
An dieser Stelle könnte man sagen, dass jetzt der zweite Teil des Albums beginnt, da die nachfolgenden Songs doch eher Slipknot untypisch anmuten. Da wäre zum ersten "Circle", der von einer sehr ruhigen Akustikgitarre begleitet und von einem sehr gemäßigten und gefühlvollen Coreys gesungen wird. "Welcome" knüppelt dann nochmal voll auf die Zwölf, bevor "Vermillion" einsetzt. Ein absoluter Gänsehaut-Song, der eine sehr beklemmende Stimmung erzeugt. Hier driften die Jungs aus Iowa fast schon in Progressive Welten ab, steht ihnen aber äußerst gut. Es folgt ein absoluter Burner "Pulse Of The Maggots". Eine Hymne an alle treuen Slipknot Fans, sehr hart und straight nach vorne. "Before I Forget" ist ein ziemlich harter Song mit einem absolut geilen, treibenden Rhythmus, der aber im Refrain sehr gefühlvoll und ruhig wird. Als nächstes kommt der zweite Teil von "Vermillion", der nochmal diese bedrückende Stimmung des ersten Teils rüberbringt und wunderbar durchkomponiert ist. Dann beginnt "The Nameless", der die härtesten Strophen, aber gleichzeitig auch den ruhigsten Refrain des Albums besitzt. Der sehr vielschichtige Gesang Coreys unterstreicht dessen Status als einer der Besten seiner Gattung. "The Virus Of Life" stellt einen sehr bedrohlich wirkenden Song dar, der mit der sehr verzerrten Gesangsline überraus verstörend wirkt. Der Abschluss des Albums ist "Danger - Keep Away", eine sehr ruhige Nummer, mit einem sehr gut aufgelegtem Corey am Mikrofon.
Insgesamt ist "Vol. 3-The Subliminal Verses" ein sehr erwachsenes Album mit echtem Potential ein absoluter Dauerbrenner zu werden.


The Metal Opera Pt.2
The Metal Opera Pt.2

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einlegen und abheben......, 8. Februar 2004
Rezension bezieht sich auf: The Metal Opera Pt.2 (Audio CD)
"Edguy" Chef Tobias Sammet ist einfach nicht zu stoppen. Nach dem durchschlagendem Erfolg der ersten Metal-Opera seines Nebenprojekts "Avantasia" musst natürlich ein zweiter Teil kommen, aber wer hätte gedacht das das so schnell geschiet? Und dann noch in einer solch famosen Qualität?
Allein schon der Opener "The Seven Angels" bringt es fast auf eine Viertelstunde und beinhaltet nahezu alle Facetten des Power-Metal. Auf dem ganzen Album befindet sich kein einziger schlechter Song, auch nach 100maligem Hören ist keine Schwäche oder Länge auszumachen. Genial! Vor allem in dem überwältigenden Mid-Tempo Kracher "The Looking Glass", der bewegende Ballade "In Quest For" und dem gnadenlosen Nackenbrecher "The Final Sacrifice" wird die Genialität des Projekts sichtbar.
Alle vertretenden Musiker geben ihr Bestes,vor allem Tobias Sammet und Rob Rock beweisen, dass sie zu den Besten Sängern der Welt gehören, anders kann man es nicht sagen.
Ich kann nur eine uneingeschränkte Kaufempfehlung geben! Wer dieses Meisterwerk der Musik nicht hat, verpasst was!


King of Fools
King of Fools
Wird angeboten von Bessere_Musik ( 12-24 Tage Lieferzeit aus Kalifornien)
Preis: EUR 21,52

5.0 von 5 Sternen Vorgeschmack, 3. Februar 2004
Rezension bezieht sich auf: King of Fools (Audio CD)
Schon nach dem ersten Hören war ich restlos begeisert von dieser EP. Was man da geboten bekommt ist echt gewaltig. Die Songs wissen allesamt zu überzeugen, vorallem "Holy Water" ist ein echtes Meisterwerk. Was außerdem gefällt, ist die sehr harmonisch einfliessende Orchesteruntermalung des Film Orchesters Babelsberg. Welcher Band, außer Edguy, würde es jemals einfallen eine Ballade über das Leben und aus der Sicht eines Bonus Tracks zu schreiben???
Gesangstechnisch bewegt sich Sammet auf gewohntem Weltklasse Niveau und festigt seinen Platz unter den ganz Großen.


The Glorious Burden/Ltd.
The Glorious Burden/Ltd.

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolute Weltklasse, 17. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: The Glorious Burden/Ltd. (Audio CD)
Also ich hab mir das neue Iced Earth Album zugelegt, obwohl ich bis zu dem Zeitpunkt nur den Vorgänger "Horror Show" gehört hatte, also ohne Kenntnis der Frühwerke.
Zunächst ein Wort zum größten Diskussionsthema, dem Patriotismus. Sicher ist das Album aus der Sicht eines Amerikaners geschrieben, aber was ist daran so schlimm. Würde eine deutsche Band ein Album in "Pro-Deutschland" Manier abliefern, würd sich kein Schwein beschweren. Iced Earth würdigen nur die prägenden Gestalten ihrer Geschichte, ohne die es Amerika im heutigen Sinne wahrscheinlich nicht geben würde. Man sollte sich vielmehr auf die musikalische und gesangstechnische Qualität des Albums konzentrieren.
Und in diesem Punkt ist "The Glorious Burden" schlicht überwältigend genial. Die erste CD beinhaltet, wie schon "Horror Show" inhaltliche nicht verbundene Songs die allesamt für sich stehen. Es ist kein einziger Ausfall darunter zu finden, alle Titel sind absolute Killer. Auch wenn man sich über das Intro streiten kann, beinhaltet die erste CD 9 Lieder die jeden Power Metal Fan das Wasser in die Augen treiben, und zwar bereits beim Ersten hören. Das Spektrum reicht von gefühlvollen Halbballaden (When The Eagle Cries), über treibende Up-Tempo Nummern (Valley Forge), bis zu sehr harten, hämmernden Songs (Greenface).
Hat man dan die 46 Minuten der ersten CD gebüßlich unter dem Kopfhörer verbracht, wird man von der CD 2 in das Bürgerkriegsszenario bei Gettysburg um 1863 entführt. Ein 32 Minütiger, in 3 Teile unterteilter Epos, der in seiner Gesamtheit unglaublich durchdacht und schlüssig ist, was die Notizen im Booklet beweisen. "Gettysburg" ist ab jetzt die Meßlatte für zukünftiger Power Metal Werke, soviel ist sicher.
Gesanglich überzeugt Tim Owens auf der ganzen Linie. Nicht umsonst einer der besten Metal Trällerorgane der Szene.
Insgesamt haben Iced Earth mit ihrem neusten Output "The Glorious Burden" den ersten Anwärter auf den Power-Metal Thron des Jahres ins Rennen geschickt, der nur schwer zu überbieten sein wird.


Live in Texas (CD+DVD, Digipack)
Live in Texas (CD+DVD, Digipack)
Preis: EUR 15,99

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schlichtweg Genial!!!, 25. November 2003
Rezension bezieht sich auf: Live in Texas (CD+DVD, Digipack) (Audio CD)
Ich versuche einfach mal objektiv zu bleiben, was mir als extremer LP Fan schwer fallen wird.
Dieses Pack ist schlicht genial, man kanns einfach nicht anders sagen. Sowohl die DVD als auch die CD beinhalten ein Konzert der "Summer Sanitarium Tour" diesen Jahres aus Texas, wie der Name schon verrät.
Abgesehn von der perfekten Bild und Ton Qualität der DVD kommt das Bundle auch noch in einem super edlen Digi-Pack daher. Zum Inhalt lässt sich folgendes sagen: Chester "shoutet" sich einfach die Seele aus dem Leib, Mike rappt nahe an der Perfektion und auch die andren Bandmitglieder geben einfach alles um den Zuschauer (-hörer) das zu bieten was er erwartet. Für jeden Linkin Park Fan ein absolutes Muss, lasst euch das nicht entgehen.
MFG Asp


Seite: 1