Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16
Profil für Janina Himmen > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Janina Himmen
Top-Rezensenten Rang: 7.344
Hilfreiche Bewertungen: 503

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Janina Himmen "Planearium.de" (Bad Vilbel)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
pixel
Stedman - Comfort T Women Longsleeve
Stedman - Comfort T Women Longsleeve
Preis: EUR 4,29 - EUR 9,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für den Preis überraschend gut, 18. Januar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich war auf der Suche nach einfachen Langarm-Shirts, die man unter T-Shirts ziehen kann. Dafür habe ich einige unterschiedliche bestellt, wobei dieses hier das günstigste war. Überraschenderweise wirkt es aber am wertigsten von den getesteten. Das ist mir diese Rezension wert :). Der Stoff ist nicht so dünn wie bei den anderen Shirts und dadurch weniger labbrig. Es hat eine gute Form und das sieht zu T-Shirts finde ich besser aus. An den Nähten steht zwar mal ein Faden ab, aber das Problem haben die teureren auch gehabt. Für den Preis kann man nicht meckern, deshalb gibt es von mir 5 Sterne. Was die Größe angeht, sollte man eher zu M greifen, wenn man zwischen S und M schwankt. So hat es zumindest bei mir gepasst.

Schade nur, dass es nicht mehr Farben zur Auswahl gibt.


It Follows
It Follows
DVD ~ Maika Monroe
Wird angeboten von Filmwelt
Preis: EUR 7,38

9 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gänsehautmaterial, 7. Dezember 2015
Rezension bezieht sich auf: It Follows (DVD)
Mein Highlight vom Fantasy Filmfest 2014. Und dafür, dass ich IT FOLLOWS für einen der besten Horrorfilme der letzten Zeit halte, gibt es vier Gründe - neben der Tatsache, dass er eine ziemlich effektive Werbung für Kondome abgeben würde.

Das Thema: Ich mag es, wenn es in Horrorfilmen um eine Art Fluch geht, der bestimmten Regeln folgt. The Ring oder Final Destination sind gute Beispiele dafür, dass es nicht immer bloß der maskierte Killer sein muss, vor dem alle panisch wegrennen. Auch Erinnerungen an den Schlafentzug in Nightmare on Elm Street kamen bei mir auf. Das Rätselraten darüber, wie man sein Leben schützen und die Gefahr austricksen kann, finde ich unheimlich spannend. Aber auch die moralischen Zwickmühlen, in die ein "Fluch" einen bringt, wenn man die Möglichkeit hat, ihn weiterzugeben, und damit möglicherweise andere Menschen in Gefahr zu bringen. It Follows bietet genau das. Teenager geraten in tödliche Gefahr und werden die Bedrohung nicht so einfach wieder los. Sie verfolgt einen unerbittlich.

Die Atmosphäre: It Follows legt von der ersten Sekunde an los und man versteht schnell, dass der Titel Programm ist. Der Verfolgungswahn, der von den Betroffenen Besitz ergreift, überträgt sich auch auf den Zuschauer. Durch geschickte Kameraführung (Blick über die Schulter oder Verfolgerperspektive) und die bedrohliche Musik wird er noch verstärkt. Man fühlt sich nie sicher. Dabei sind Jump Scares selten. Es ist finde ich eines der gruseligsten Horrorfilm-Motive, wenn etwas langsam und unaufhaltsam auf einen zukommt, und solche Szenen gibt es in diesem Film häufig. Und wie der Regisseur eine Alptraumatmosphäre erzeugt, die sogar ganz nebenbei damit spielt, in welcher Zeit man sich überhaupt befindet, ist richtig clever.

Die Charaktere: Es ist bewundernswert, wenn ein Horrorfilm, in dem Sex eine nicht unbedeutende Rolle spielt, nicht die Klischees der sexhungrigen High School Kids bedient. Und ausnahmsweise wirkt hier eine Gruppe von Freunden mal WIRKLICH wie eine Gruppe von Freunden. Es gibt keine stereotypen Charakterzeichnungen und ich fand sie alle sympathisch. Das bewirkt, dass das Thema nicht zum albernen Witz verkommt. Ein großes Lob dafür. Meistens wünsche ich mindestens einem der Protagonisten einen schnellen Tod.

Der Horror: It Follows ist nicht blutig. Aber er ist für mich ein richtig übler Horrorfilm! Das ständige Gefühl, verfolgt zu werden, hat bei mir für eine dauernde Anspannung und Gänsehaut gesorgt, und wenn man danach alleine nach hause geht, wird man sich ein paar mal verunsichert umgucken. Eigentlich lasse ich mich nicht so leicht gruseln, vielleicht liegt es daran, dass er eine Urangst reizt, die viele von uns haben. Ist da etwas hinter mir im Schatten? Die Geschichte mag zwar übernatürliche Hintergründe haben, aber diese Angst ist etwas, was jeder kennt. Dazu kommt, dass glücklicherweise wenig erklärt wird, was die Geschehnisse um so mysteriöser und unberechenbarer macht. Einige mag das stören, aber ich empfand es in diesem Fall passend.

Wie gesagt, für mich einer der besten Horrorfilme der letzten Jahre, der wirklich durchgängig Horror bietet und dazu eine clevere Grundidee. Wer nur auf schnelle Jump Scares aus ist, sollte vielleicht eher einen Bogen darum machen, da hier der Horror langsam aufgebaut wird. Ansonsten gilt: Nicht verpassen!


South Park: Die komplette achtzehnte Season [2 DVDs]
South Park: Die komplette achtzehnte Season [2 DVDs]
DVD ~ Trey Parker
Preis: EUR 24,91

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen South Park erforscht das Netz, 9. November 2015
Wie jeden Herbst beschert uns Paramount auch dieses Jahr wieder eine neue South Park Staffel auf DVD. Am 5. November ist "South Park - Die komplette achtzehnte Season" in Deutschland erschienen.

Weil ich die mit Prägungen versehenen Digipaks schick finde, gefällt mir die Gestaltung der DVD-Box wieder sehr gut. Schön, dass sie zusätzlich zu den schlichteren Budget-Varianten weiterhin angeboten werden. Die Veröffentlichung ging im Vergleich zur U.S. Version ziemlich fix, nur einen Monat länger mussten wir warten. Wie gewohnt gibt es inhaltlich keine Unterschiede zur amerikanischen DVD-Box, außer, dass wir mehr Sprachen spendiert bekommen. Allerdings ist es dieses Jahr besonders schade, dass in Deutschland immer noch keine Blu-ray Version erscheint. Die amerikanische Blu-ray enthält nämlich als exklusiven Bonus "Social Commentaries", die man zu jeder Folge einblenden kann. Auf die müssen deutsche Fans leider verzichten, da die U.S. Blu-ray nicht ohne weiteres auf europäischen Playern abspielbar ist.

Als Bonusmaterial der DVD-Box gibt es neben den wie gewohnt gelungenen Mini-Audiokommentaren von Trey Parker und Matt Stone 8 nicht verwendete Szenen. Insgesamt dauern sie 6:26 Minuten und sind fertig animiert und vertont. Das bekommt man zu sehen (wer sich überraschen lassen will, sollte diesen Abschnitt überspringen):

- Die Kinder starten in der Schul-Cafeteria eine Schlägerei
- Stan liest vor der Klasse einen Text über seinen Vater vor, der sich in Gluten-Quarantäne befindet
- Die Marshs verbarrikadieren sich bei Butters' Familie und die Kinder erfahrenvon den "Wacky Races"
- TV-Nachrichten zeigen das Video von Craigs Mutter
- Butters telefoniert mit Kyle und kann nicht mehr zwischen virtueller und realer Welt unterscheiden
- Wendy ist wütend darüber, dass Stan ihr nie richtig zuhört
- Sergeant Yates besucht Kenny und redet ihm wegen der Cock Magic Turniere ins Gewissen
- Kyle bereitet das Wohnzimmer für den Besuch von Ikes Freunden vor, aber die Kinder interessieren sich nicht für die Xbox

Die 18. Staffel an sich war wieder 10 Folgen lang, und diese sind alle unzensiert mit wahlweise deutschem und englischem Ton enthalten. Optionale Untertitel gibt es auf Englisch, Deutsch und Niederländisch. Bild und Ton entsprechen den früheren Boxen und ich kann daran nichts bemängeln. Allerdings wäre es für die Fans der deutschen Synchro natürlich schöner, wenn diese ebenfalls in 5.1 und nicht nur in Stereo vorliegen würde. Wie viel man für 10 Folgen ausgeben möchte, muss jeder selber wissen. In den U.S.A. kostet die Box umgerechnet nur 17,07 €, bei uns 29,99 €. Aber erfahrungsgemäß gibt es immer Schwankungen, so dass man sie in einigen Monaten bestimmt günstiger bekommen wird. Denkt nur daran, dass die Digipaks irgendwann nicht mehr produziert werden, was den Preis wieder steigen lässt.

Das sind alle Folgen, die enthalten sind:

# 1801 - Go Fund Yourself / Leckt euch selbst
# 1802 - Gluten Free Ebola / Glutenfreies Ebola
# 1803 - The Cissy / Die Cissy
# 1804 - Handicar / Handicar
# 1805 - The Magic Bush / Der magische Busch
# 1806 - Freemium isn't Free / Freemium gibt’s nicht umsonst
# 1807 - Grounded Vindaloop / Die Hausarrest-Schleife
# 1808 - Cock Magic / Piep-Hahn-Magic
# 1809 - #REHASH / Hashtag "Aufwärmen"
# 1810 - #HappyHolograms / #HappyHolograms

Inhaltlich wagte man mit Staffel 18 das Experiment, bestimmte Handlungsstränge über mehrere Folgen hinweg immer wieder aufzugreifen (zum Beispiel Randys Rolle als Sängerin Lorde). Für die ansonsten meistens in sich abgeschlossenen South Park Folgen war das ein neuer Ansatz. Außerdem hat die gesamte 18. Staffel ein übergeordnetes Thema: Es geht um unseren Umgang mit Social Media und moderner Technik im allgemeinen. Virtual Reality, Apps, Drohnen, Privatsphäre im Internet, Youtuber, Crowdfundindg, Free-to-Play Games... Dass man sich einen roten Faden für eine Staffel überlegt, wurde in der 19. Staffel dann sogar noch strikter umgesetzt (dort geht es immer um "Political Correctness"). Ich persönlich finde die Themen der 18. Staffel aber vielfältiger, und deshalb spannender. Möglicherweise auch, weil ich persönlich eine starke Affinität zu "Internet-Themen" habe. Über die Oculus Rift Folge habe ich mich zum Beispiel sehr gefreut, und auch das "Free to Play" Thema wird gut umgesetzt. Trey Parker und Matt Stone haben in der Vergangenheit schon bewiesen, dass sie ein Händchen für so etwas haben. Außerdem beschäftigen sich im Mainstream Fernsehen immer noch sehr wenige Sendungen mit aktuellen Internet-Themen. Innenpolitische Satire wird in den U.S.A. beispielsweise schon wesentlich breiter abgedeckt, und deshalb finde ich es immer angenehm, wenn sich South Park an vermeintliche "Nischenthemen" traut.
Natürlich ist aber nicht alles perfekt. Dass mit "Handicar" wieder einmal eine Timmy Folge schlecht bei den Fans abschneidet, überrascht inzwischen nicht mehr. Dass aber ausgerechnet das zweiteilige Staffelfinale hinter den Erwartungen zurück blieb, war enttäuschend. Wer eher auf Schulgeschichten und stark von den Charakteren lebende Folgen aus ist, wird dieses Mal möglicherweise auch weniger auf seine Kosten kommen. Höchstens "The Cissy" geht in diese Richtung.

Fazit: Insgesamt kann ich die 18. Staffel empfehlen, und zwar vor allem, wenn einen die angesprochenen Themen interessieren. Thematisch fügt sich alles gut zusammen und auch wenn mir ein absolut geniales Highlight gefehlt hat, habe ich mich durchgehend gut unterhalten gefühlt. Und es gibt keine komplett schlechten Folgen.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


South Park: Die komplette sechzehnte Season [3 DVDs]
South Park: Die komplette sechzehnte Season [3 DVDs]
DVD ~ Trey Parker
Preis: EUR 12,76

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Gefahren von Ziplining und Memes, 1. Mai 2015
Wer diese Box kauft, wird wahrscheinlich schon in etwa wissen, was einen erwartet: Alle Folgen der 16. South Park Staffel mit deutschem und englischem Ton und optionalen Untertiteln (Deutsch, Englisch, Niederländisch). Als Bonusmaterial gibt es dazu wieder die hörenswerten Mini-Kommentare von Trey Parker und Matt Stone, sowie 7 nicht verwendete Szenen.

Was Geschmackssache ist, ist die Aufmachung der Box. Es handelt sich hierbei nicht um die hochwertigeren Digipaks aus mit schicken Prägungen versehener Pappe, sondern um schlicht gestaltete Plastikhüllen. Die sind nicht so hübsch, aber dafür günstiger. Ärgerlich ist es natürlich, wenn man die ersten Staffeln im alten Design im Regal stehen hat und es verpasst hat, eine der neueren Staffeln rechtzeitig zu kaufen. Teilweise bekommt man die Digipaks nur noch zu hohen Preisen. Aber da kann man leider nichts dran ändern... wer einfach nur Geld sparen will, für den ist die Plastikvariante natürlich praktisch.

Kommen wir nun zu den enthaltenen Folgen:

Reverse Cowgirl (Rückwärts Reiten)
Cash For Gold (Wer hat zuerst gerochen?)
Faith Hilling (Faith Hilling)
Jewpacabra (Judapacabra)
Butterballs (Butters Eier)
I Should Have Never Gone Ziplining (Ziplining)
Cartman Finds Love (Armor Eric)
Sarcastaball (Sarcastaball)
Raising the Bar (Eine hohle Bar)
Insecurity (Gasmaske)
Going Native (Urlaub mit Kenny & Butters)
A Nightmare on Face Time (Ein Alptraum an Halloween)
A Scause For Applause (Ein toller Applaus)
Obama wins! (Wählt Obama!)

Ich frage mich, was bei den deutschen Titeln zwischendrin mit den Übersetzern los war... hat man aus Versehen den Google Translator rangelassen? Aber zum Glück hat das ja keine Auswirkungen auf den Inhalt. Die 16. South Park Staffel bietet eine bunte Mischung, wobei es diesmal allerdings keine Mehrteiler gibt. Dafür ist für jeden Geschmack etwas dabei. Meine persönliche Lieblingsfolge ist "Butterballs", in der nicht nur eine sehr lustige Musiknummer vorkommt, sondern auch aktuelle Ereignisse (Jason Russell) parodiert werden. Romantisch wird es in "Cartman Finds Love", in der Cartman eine neue Mitschülerin verkuppeln möchte. Wer keine klassischen Schulfolgen mag, könnte an "I Should Have Never Gone Ziplining" Gefallen finden - einer sehr ungewöhnlichen Folge, die man als Fan wohl entweder liebt oder hasst. Aus der zweiten Staffelhälfte stechen die Halloweenfolge "A Nightmare on Face Time" mit ihrer gelungenen Shining Parodie und die gesellschaftskritische Folge "Insecurity" besonders hervor. Und selbst Internet Memes wird mit "Faith Hilling" eine extra Folge gewidmet.

Fazit: Eine South Park Staffel, die gute Folgen zu bieten hat. Vielleicht nicht die großen Highlights, die jedem gefallen, aber eine abwechslungsreiche Mischung.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 1, 2015 5:00 PM MEST


South Park: Christmas Time in South Park
South Park: Christmas Time in South Park
DVD ~ Trey Parker
Preis: EUR 8,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Weihnachtskot, Christmas critters und Charlie Manson, 1. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Schon als South Park 1997 startete war es eine Weihnachtsfolge, die der Serie (neben Kennys Toden) zu besonderer Berühmtheit verhalf: Mr. Hankey, der Weihnachtskot! Das sympathische Kerlchen war... nun, ich möchte jetzt nicht schreiben "in aller Munde". Er eroberte schnell die Herzen der Fans, sorgte aber bei einigen auch für angeekeltes Wegschalten. Und dann diese Ohrwürmer! Cartmans "Kyle's Mum" Hymne zum Beispiel kann heute wahrscheinlich noch jeder mitsummen.

Inzwischen steuert South Park bereits auf sein 20 jähriges Jubiläum zu, aber diese DVD mit sieben Weihnachts-Specials ist immer noch aktuell. Denn leider haben die neueren Staffeln keine besonderen Weihnachts-Specials mehr hervorgebracht. Deshalb kann man problemlos immer noch zuschlagen, wenn man nach einem Best Of für die Feiertage sucht. Die 7 enthaltenen Folgen stammen aus den ersten 8 Staffeln:

Mr. Hankey, der Weihnachtskot
Rohe Weihnachten, Charlie Manson!
Halleluja! Mr. Hankeys klassische Weihnachten
..und keiner lacht zur Weihnachtsnacht!
Weihnachten im Irak: Blut & Wunder
Blöder die Kanadier nie klingen (a.k.a. Schablonen der Gewalt)
Weihnacht im Walde

Natürlich hat jeder andere Favoriten, aber man kann ganz objektiv sagen, dass die Weihnachtsspecial bei South Park normalerweise sehr gut waren. Trey Parker und Matt Stone steckten nach eigenen Angaben mehr Arbeit in sie, als üblich, weil sie das Gefühl hatten, etwas besonderes abliefern zu müssen. "Halleluja! Mr. Hankeys klassische Weihnachten" zum Beispiel besteht komplett aus Songs, die - zumindest im englischen Original - richtig gut gelungen sind. Dazu wurde nicht umsonst ein eigenes Album veröffentlicht.

Der Preis der DVD ist für 7 Folgen ein fairer Deal, da haben wir mit "Die Passion des Juden" schon schlimmeres erlebt. Nur auf Bonusmaterial müssen wir leider verzichten. Wer sowieso schon die Staffelboxen im Regal stehen kann, kann sich den Kauf also sparen - man bekommt nichts zusätzliches geboten. Im Vergleich zur amerikanischen Version der DVD gibt es bei uns zusätzlich zur englischen Tonspur noch eine deutsche und spanische. Außerdem Untertitel auf Deutsch, Englisch, Niederländisch und Spanisch. Ein Import lohnt also nicht.

Fazit: Ein gelungenes Best Of, das auch heute noch aktuell ist, da sich die Weihnachtsfolgen inzwischen rar machen. Wer bereits die Staffelboxen sammelt, braucht es allerdings nicht.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 14, 2015 5:13 PM MEST


South Park: The Cult of Cartman - Revelations [2 DVDs]
South Park: The Cult of Cartman - Revelations [2 DVDs]
DVD ~ Trey Parker
Preis: EUR 14,42

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Respektiert seine Autoritäh, 15. Dezember 2014
2009 erschien in Deutschland "The Cult of Cartman", eine DVD-Box, die sich ganz dem wohl beliebtesten South Park Charakter widmet. 12 Folgen aus den Staffeln 5 bis 12 sind enthalten.

Gleich beim Auspacken fiel mir positiv auf, dass das FSK-Siegel glücklicherweise nur ein Aufkleber ist, den man leicht ablösen kann. So wünscht man sich das bei allen DVDs! Der Box wurde eine edle Buch-Optik gegönnt, was von vorne richtig gut aussieht, aber etwas dadurch getrübt wird, dass man für die Rückseite bloß einen Aufkleber verwendet hat (der Druck auf dem rauhen Material war wahrscheinlich problematisch). Das war allerdings auch schon bei der amerikanischen Box so, anscheinend hat man für den deutschen Markt einfach die selbe genommen. Das erklärt auch, warum der Titel im DVD-Menü übersetzt wurde (Cartman - der Kult - Enthüllungen), nicht aber auf dem Cover.

Im Innern erwarten uns zwei DVDs mit Cartman-Folgen, allerdings hat man bei der deutschen Version der Box leider auf zusätzliche Extras verzichtet. Es liegen weder Sticker noch ein Fan-Ausweis wie bei der U.S. Version bei. Dafür haben wir zusätzlich zur Originalsprache natürlich deutschen Ton, und an optionalen Untertiteln sind die Sprachen Deutsch, Holländisch, Englisch und Englisch für Hörgeschädigte vertreten. So hat jede Version ihre Vor- und Nachteile.

Das besondere Extra der Box sind kurze Einführungen zu jeder Folge, in denen Eric Cartman persönlich Lebensweisheiten zum Besten gibt. Diese bestehen zwar nur aus zwei, drei Sätzen (längere Kommentare wie bei den Staffelboxen fehlen), sind aber schön in Szene gesetzt. Die gesamte Menü-Aufmachung gefällt mir sehr gut - zwar schlicht, aber sie hat durchaus Klasse.

Nun zu den enthaltenen Folgen. Es werden zwar wie schon bei anderen "Best Of" DVDs die ersten Staffeln ignoriert, aber das könnte man hierbei immerhin noch damit erklären, dass "Scott Tenorman Must Die" ein Wendepunkt in Cartmans Entwicklung war. Über die Auswahl der Folgen kann man natürlich trotzdem hervorragend streiten, aber ich finde, dass sie insgesamt ganz gut gelungen ist. Es gibt unheimlich viele gute Cartman Folgen, deshalb war die Wahl sicher nicht einfach und man konnte es sowieso nicht allen Fans recht machen. "Scott Tenorman muss sterben!" gilt für viele als beste Folge überhaupt. Auch "G.E.I.L.O.M.A.T." ist bei den Fans besonders beliebt. Und mit "Cartoon Krieg" hat man eine gelungene Doppelfolge dazugepackt. Einige Folgen hätte ich nicht dazu genommen, weil ich sie insgesamt eher schwach finde, aber man wählte sie anscheinend aus, weil Cartman darin eine interessante Rolle spielt.

Fazit: Cartman-Fans können getrost zuschlagen, und auch als "Best Of für wenig Geld" lohnt diese DVD. Wer sich nicht alle South Park Staffeln kaufen möchte ist hiermit gut beraten. Allerdings sollte man sich die Anschaffung gut überlegen, wenn man schon die Staffelboxen besitzt! Die darauf enthaltenen Mini-Kommentare lohnen nämlich mehr als Cartmans knappe Einführungen bei "The Cult of Cartman". Im Regal macht sich die Box definitiv gut, und dürfte für Sammler deshalb ungeachtet der enthaltenen Folgen von Interesse sein.


South Park: Die komplette siebzehnte Season [2 DVDs]
South Park: Die komplette siebzehnte Season [2 DVDs]
DVD ~ Trey Parker
Preis: EUR 29,99

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Black Friday Trilogie ist das Highlight dieser Staffel, 27. September 2014
Inzwischen erscheinen die deutschen und amerikanischen Boxen fast zeitgleich, was die früher gängige Praxis überflüssig macht, sie sich zu importieren. Die deutsche Box steht der amerikanischen in nichts nach, denn weder ist sie zensiert (wir erinnern uns mit Grausen an Staffel 14), noch fehlt der englische Original-Ton. Worin uns die Amerikaner allerdings voraus sind, ist nach wie vor die Bluray-Version mit besserem Bild und Ton. Während andere Serien inzwischen auch in Deutschland auf Bluray-Disc vertrieben werden, müssen sich South Park Fans weiterhin mit DVDs zufrieden geben.

Rein optisch überzeugt die 17. Staffelbox wieder auf ganzer Linie. Das durch Prägungen und Silberschrift verzierte Digipack wirkt hochwertig, vor allem wenn man es neben die alternativ angebotenen, günstigen Plastikboxen stellt. Pappe ist natürlich empfindlicher, aber sicher im Regal verstaut macht die Box eine gute Figur. Kleine Kritikpunkte fallen allerdings ins Auge, wenn man sie mit früheren Staffeln vergleicht. Wieso bekommt es Paramount nicht hin, die Rücken gleichmäßig zu gestalten? Sogar die Richtung der Beschriftung wechselt manchmal. Darüber hinaus könnte es einige Sammler stören, dass die neue Box etwas schmaler ist als die früheren, denn es sind ja nur noch 2 statt 3 DVDs enthalten. Dass das FSK16 Logo aufgedruckt ist, sollte ebenfalls erwähnt werden. Früher war es manchmal ein Aufkleber, der sich ablösen ließ.

Kommen wir nun zum Inhalt. Die 17. Staffel ist mit nur 10 Folgen kürzer als die anderen Staffeln, was allerdings am Preis der DVD nicht viel geändert hat. Mit um die 30 € wird sie hier zum doppelten Preis verkauft, den man in den U.S.A. zahlen muss. Ich würde dazu raten, etwas abzuwarten, bis sie günstiger wird, allerdings muss man aufpassen, dass die begehrten Digipaks nicht in wenigen Monaten ausverkauft sind. Ältere Boxen dieser Art sind inzwischen nur noch zu horrenden Preisen zu bekommen, weil sie nicht mehr produziert werden. Also behaltet die Preisentwicklung im Auge, wenn ihr Wert darauf legt, sie im Regal stehen zu haben.

Neben den 10 Folgen gibt wie gewohnt nicht verwendete Scenes und unterhaltsame Mini-Kommentare von Trey Parker und Matt Stone zu jeder Folge. Bild und Ton der DVD sind vergleichbar mit den letzten Staffeln, die Menüführung und Untertitel lassen sich auf deutsch, englisch oder niederländisch stellen. Zu erwähnen ist noch, dass nur der englische Ton im 5.1 Format vorliegt, während man sich beim deutsche Ton mit Stereo begnügen muss.

Zum Abschluss gehe ich noch auf die enthaltenen Folgen ein, wer sie schon kennt, darf also an dieser Stelle aufhören zu lesen. Die Folgen der 17. Staffel wurden von den Fans zwar unterschiedlich aufgenommen, aber einen klaren Favoriten gibt es: "Black Friday" stach in allen Umfragen und Bewertungen hervor. Die Trilogie um den Konsolenkrieg und Game of Thrones ist trotz kleiner Längen im Mittelteil absolutes Pflichtprogramm für jeden South Park Fan. Und nebenbei die perfekte Einleitung für das geniale Videospiel "South Park: Der Stab der Wahrheit". Neben dieser Trilogie hat die 17. Staffel noch 7 weitere Folgen zu bieten. "Lass los, die NSA liebt Dich" nimmt sich eines aktuellen Themas an, und zwar der NSA-Spionage und unserem Umgang mit privaten Daten. "World War Zimmerman" dreht sich um den Fall eines erschossenen, afroamerikanischen Teenagers und parodiert nebenbei den Film "World War Z". Ziemlich beliebt waren die Folgen "Ginger Kuh", in der Kyle wieder einmal mit Cartman aneinandergerät, und "Infotainment-Mörderpornos", in der die Kinder ihren Eltern das Fernsehprogramm vorschreiben wollen, und es Randy nach Minecraft verschlägt. Ein persönliches Highlight war für mich außerdem die Folge "Der Hobbit", in der es um falsche Schönheitsideale geht. Von der Botschaft her mit die interessanteste Folge. Tiefpunkte der 17. Staffel sind der leider ziemlich einfallslose Auftritt der Goth Kids in der Folge "Goth Kids 3", die auch die sympathischen Charaktere nicht retten können. Und vor allem "Die Zähmung des widerspenstigen Spaltes", in der ein vorzeitig pubertierender Ike die Hauptrolle spielt. Maue Parodien auf Yo Gabba Gabba! und Miley Cyrus sorgen hier eher für genervtes Augenrollen als Lacher.

Fazit: South Park Fans und Sammler können sowieso getrost zuschlagen. Für einen Neueinstieg in die Serie würde ich allerdings eher eine der älteren Staffeln empfehlen, weil dort mehr Folgen enthalten sind und die Quote an echten Highlights noch etwas größer war.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 15, 2014 8:31 PM CET


South Park: The Stick of Truth: Prima Official Game Guide (Prima Official Game Guides)
South Park: The Stick of Truth: Prima Official Game Guide (Prima Official Game Guides)
von Mike Searle
  Taschenbuch
Preis: EUR 22,13

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider kein 100% Guide, 5. Mai 2014
Wer sich das Rollenspiel "South Park: Der Stab der Wahrheit" (The Stick of Truth) zulegt, liebäugelt womöglich auch mit dem offiziellen Lösungsbuch. Es ist dick, bunt und auf den ersten Blick macht es einen sehr guten Eindruck. Da das Spiel sowieso keine deutsche Sprachausgabe hat, dürfte es kein all zu großes Problem sein, dass es keine deutsche Version des Guides gibt. Man muss allerdings daran denken, auch die Sprache der Texte im Spiel euf Englisch umzustellen, denn sonst versteht man möglicherweise nicht, welches Objekt oder welche Fähigkeit gemeint ist.

Inhalt:

16 Seiten allgemeine Tipps
24 Seiten über die Klassen
28 Seiten über Verbündete und Feinde
50 Seiten Walkthrough: Orte
168 Seiten Walkthrough: Hauptquests
48 Seiten Walkthrough: Nebenquests
6 Seiten Achievements und Sammelbares
26 Seiten Listen aller Objekte

Es sieht schick aus, als ich das Buch aber näher unter die Lupe genommen habe, war ich etwas enttäuscht. Viele der Informationen sind oberflächlich oder sogar überflüssig, während die wirklich wichtigen Hinweise fehlen. Mehr Schein als Sein also.

Einen Großteil des Inhalts macht die Beschreibung der Hauptquests aus, bei denen man aber wegen des linearen Spielablaufs und des leichten Schwierigkeitsgrades nicht viel falsch machen kann. "The Stick of Truth" ist kein Spiel, bei dem man sich verläuft oder schwere Rätsel lösen muss, um weiter zu kommen. Dass der bloßen Beschreibung der Aufgaben, die man ja auch genau so im Spiel nachlesen kann, so viel Platz eingeräumt wird, hat mich deshalb nicht unbedingt gefreut. Dafür fehlt ein sehr wichtiger Aspekt komplett: Welche Gegenstände und Achievements kann man verpassen? Das ist die Stelle, an der es richtig schwer wird und man ohne Guide nicht erfolgreich sein kann. Tipps zu diesem Thema fehlen hier aber leider. Bei den Orten findet man zwar Listen mit dort versteckten Objekten, aber trotzdem fällt der Guide für 100%-Jäger enttäuschend bis nutzlos aus. Nur 6 Seiten? Man hätte dafür besser auf anderes verzichten sollen.

Wer sowieso nicht vor hat, auf 100% zu spielen, für den ist der Guide ein hübsches Nachschlagewerk mit vielen Bildern und der passenden South Park Atmosphäre. Allerdings sollte man seinen Nutzen nicht überschätzen. Das was er einem verrät, bekommt man größtenteils selber raus, da der Schwierigkeitsgrad des Spiels wie gesagt nicht sonderlich hoch angesetzt ist.

P.S. Ich habe mir als Ergänzung zu dem Game Guide einen eigenen "100% Guide" erstellt und auf meiner South Park Fanpage Planearium.de veröffentlicht, natürlich kostenlos. Vielleicht ist das nützlich für euch, wenn ihr das Buch gekauft habt und diese Informationen vermisst.


Morituris - Das Böse gewinnt immer
Morituris - Das Böse gewinnt immer
DVD ~ Valentina D'Andrea
Wird angeboten von Crazydeal Dein An & Verkauf
Preis: EUR 3,99

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Was skandalös sein will, ist deshalb noch lange nicht gut, 23. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Morituris - Das Böse gewinnt immer (DVD)
Ich bewerte hier die ungeschnittene Fassung, die ich bei einem Filmfestival sehen dürfte. Dass die deutsche DVD um etwa 18 Minuten geschnitten ist, sollte man eigentlich durch den Abzug von Sternen mit einfließen lassen... aber weniger geht leider nicht, da schon die ungeschnittene Version eine Zumutung war.

Was einem hier geboten wurde, war absolut unterirdisch, und bei den Vergewaltigungsszenen haben mehrere Besucher den Saal vorzeitig verlassen. Das muss natürlich nichts heißen, bei extremen Filmen kommt das nun mal vor. Aber Morituris ist nicht kontrovers, sondern einfach nur grottenschlecht. Das beginnt bei der gähnend langweiligen Inszenierung, geht weiter mit der nicht vorhandenen Handlung, den austauschbaren Charakteren und endet mit den nun wirklich nicht herausragenden Effekten.

Frauenverachtende Szenen nehme ich als Horrorfan gerne in Kauf, wenn sie der Handlung dienen. In diesem Fall taten sie das allerdings nicht und man hat bei den Misshandlungen kaum mitfühlen können, weil keinerlei Bezug zu den Charakteren aufgebaut wurde. Es ist weder ein Revenge Streifen, bei dem die Gewalttätigkeiten die Begründung für einen befriedigenden Rachefeldzug sind... noch inspiriert er dazu, das eigene Moralverständnis zu hinterfragen und über das gezeigt nachzudenken. Der einzige Sinn ist, auf billigste Weise zu schocken, um über die Schwächen des Films hinwegzutäuschen.

Wer sich Morituris dennoch antun will, um einfach nur etwas krankes und politisch unkorrektes zu sehen, wird ebenfalls enttäuscht sein, denn es gibt keine kreativen Folterszenen zu sehen. Auch nicht in der uncut Version. Seine Vorbilder, die Exploitationfilme, die um die 70er Jahre herum entstanden, hatten mehr Einfallsreichtum zu bieten. Und mal ehrlich - heutzutage braucht niemand mehr so einen Schund! Seht euch lieber die Originale an, wenn ihr euch für dieses Genre interessiert. Nur weil ein Film sich skandalös gibt, macht ihn das noch nicht zu einem sehenswerten Film. Leider wird das gerne vergessen, wenn es darum geht, solche Titel zu bewerben.

Selbst die Gladiatorenzombies konnten nichts reißen, dabei hätte man aus der Idee doch bestimmt mehr machen können. Wäre Morituris wenigstens so schlecht gewesen, dass er lustig ist... Aber nicht einmal das ist einem vergönnt, er dümpelt einfach nur vor sich hin. Ich hätte letztendlich lieber ein Spin Off über die Abenteuer der Maus gesehen. Lemmiwinks lässt grüßen.


Compliance
Compliance
DVD ~ Dreama Walker
Preis: EUR 5,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Blinder Gehorsam, 6. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Compliance (DVD)
Ein psychologisch sehr interessanter und verstörender Film, der wie ein Experiment darüber wirkt, wie leicht wir uns manipulieren lassen und zu was wir fähig sind, wenn wir blind Befehlen folgen. Aber es ist kein Experiment und noch nicht mal Fiktion, sondern er beruht auf einem wahren Fall. Das mag man kaum glauben. Schnell ist man mit der Einschätzung zur Stelle, dass man selber NIEMALS so blöd wäre. Aber wären wir das wirklich nicht?

Es geht um einen "Scherzanrufer", der sich für einen Polizisten ausgibt und damit eine Angestellte eines Fastfoodrestaurants in große Schwierigkeiten bringt. Er behauptet, dass sie eine Kundin bestohlen haben soll, dass er jedoch selber gerade nicht vorbei kommen kann. Deshalb soll die Filial-Leiterin sie festhalten. Was folgt sind erniedrigende Leibesvisitationen durch wechselnde Aufpasser, die den immer abstruser werdenden Instruktionen des angeblichen Cops mehr oder weniger bereitwillig Folge leisten. Später stellt sich heraus, dass der Anrufer mit der selben Masche schon viele Male Erfolg hatte.

Das DVD-Cover ist tatsächlich äußerst irreführend. Gefilmt in ruhigen Bildern und größtenteils in nur einem Raum, stellt der Film diesen skurrilen Fall nicht übertrieben reisserisch dar. Aber gerade dass ganz normale Menschen sich auf so üble Weise von einer angeblichen Autoritätsperson beeinflussen lassen, ist erschreckend. Keine leichte Kost, aber empfehlenswert!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8