Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited longss17
Profil für Marlen > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Marlen
Top-Rezensenten Rang: 3.322.089
Hilfreiche Bewertungen: 88

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Marlen

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
70-tlg. Holz Gummi Stempel Set Box Holz Stempelset Alphabet Buchstaben Zahlen
70-tlg. Holz Gummi Stempel Set Box Holz Stempelset Alphabet Buchstaben Zahlen
Wird angeboten von FANGAO
Preis: EUR 5,08

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Pünktlich und schön, 7. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Versand und Lieferung waren sehr schnell, das Stempelset kam genau zum richtigen Zeitpunkt, lässt sich gut handhaben. Ein Stern Abzug, weil das Holzkästchen minimal zu klein ist für die Stempel. Passt harrscharf, aber man muss immer sehr genau darauf achten, dass alle Stempel am Platz sind.


Zerschlagt die Banken: Zivilisiert die Finanzmärkte
Zerschlagt die Banken: Zivilisiert die Finanzmärkte
von Rudolf Hickel
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,99

32 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klar und verständlich, 23. Februar 2012
Rudolf Hickel gelingt das Meisterwerk, das Thema Banken und Bankenkrise - bei dem man immer denkt, man hat schon genug gehört und es trotzdem nicht verstanden - endlich in prägnanter und nachvollziehbarer Form dazustellen. Wie konnte es soweit kommen? Wo liegen bis heute die Probleme? Was muss sich ändern? Ich habe das Buch zugeklappt und das erste Mal gedacht: Jetzt habe ich es verstanden! Rudolf Hickel wird niemals polemisch oder ausfallend. Stattdessen hat er genaue Vorschläge, wie ein neues Bankensystem funktionieren könnte und was die Großbanken endlich lernen müssen, was abgeschafft werden muss (auch international, Stichwort: Finanzplatz London). Dieses Buch ist definitiv eine lohnende Investition!


Fragen?
Fragen?
von Lena Bach
  Gebundene Ausgabe

11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Noch Fragen?, 27. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Fragen? (Gebundene Ausgabe)
Was macht man an einem verregneten Samstagnachmittag im Frühjahr? Man nimmt das Buch von Lena Bach in die Hand, schlägt es auf und lässt sich ein auf eine Vielzahl von Fragen zu den Themenfeldern Partnerschaft, Freunde, Familie, Beruf, Geld, Wünsche etc. Einige Fragen sind sehr schwierig zu beantworten, bei anderen macht es einfach nur Spaß. Schon allein das ist interessant zu beobachten, bei welchen Fragen einem die Antwort besonders schwer oder leicht fällt - oft gelangt man schon dadurch zu einer Erkenntnis.
Hier meine Lieblingsfragen:
Würdest du einen Freund belügen, wenn dich ein ebenso guter Freund darum bitten würde?
Gibt es Menschen, die du so sehr um ihr Leben beneidest, dass du tauschen würdest?
Welchen Stellenwert hat Sex in deinem Leben?
Gibt es Menschen, die du attraktiver findest als deinen Partner?
Die Fragen haben natürlich Zündstoff - besonders, wenn man sie nicht allein beantwortet. Aber die Diskussionen und Gespräche, die sich ergeben, sind es wert.
Fazit: Anspruchsvoll, amüsant, sehr unterhaltsam!


Demenz: Abschied von meinem Vater
Demenz: Abschied von meinem Vater
von Tilman Jens
  Gebundene Ausgabe

43 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Würde, 17. Februar 2009
In der Presse wegen dieses Buches als Vatermörder verunglimpft, in Foren und Diskussionsrunden als geldgierig und rachsüchtig hingestellt: Tilman Jens wurde wegen dieses Buches über seinen Vater Walter Jens bereits zu einem Zeitpunkt angefeindet, als selbiges noch nicht einmal im Buchhandel erschienen war. Mit Ungeduld und Spannung wartete ich auf "Abschied von meinem Vater" - und wurde belohnt. Dieses Buch ist keine Abrechnung, es ist kein Racheakt - es ist ein sehr emotionales Werk über einen großen Mann, der eben auch einfach nicht perfekt war. Es bröckelt keine Fassade, die persönlichen Details, die Tilman Jens enthüllt, dienen keiner Entblößung, sondern einer Enttabuisierung. Auch bei einem großen Mann wie Walter Jens ist eine Krankheit wie Demenz nicht schön. Auch bei diesem großen Literaten ist eine NS-Vergangenheit nichts, worauf man stolz sein kann - aber eben auch nichts worüber nicht geredet werden darf.
"Demenz - Abschied von meinem Vater" ist ein sehr literarisches Werk. Persönlich und emotional. Hier muss sich ein Sohn damit auseinander setzen, dass der Vater, den er kennt, ihm nun in doppelter Hinsicht fremd geworden ist - und dass es keine Möglichkeit gibt, noch einmal über die Ursachen zu reden.


Seite: 1