Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Gelegenheitsleser > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Gelegenheitsleser
Top-Rezensenten Rang: 334
Hilfreiche Bewertungen: 2973

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Gelegenheitsleser
(TOP 500 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Die Wahrheit bringt den Tod ...: Südoststeirischer Kriminalroman
Die Wahrheit bringt den Tod ...: Südoststeirischer Kriminalroman
Preis: EUR 2,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein wundervoller Heimatroman mit Toten, 2. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ferdinand weiß, dass die Zeit der Pension der gefährlichste Abschnitt des Lebens ist, da sie noch niemand überlebt hat. Als er einen toten Dorfbewohner findet, droht dem pensionierten Postzusteller aber nicht mehr der Tod durch Langeweile, da er sich an die Ermittlungen macht.
Das wird nun alles sehr behäbig erzählt, eben in dem Rhythmus, in dem das Leben in dem kleinen Dorf in der Südoststeiermark abläuft.
Und ich muss zugeben, dass ich weniger wegen des Krimis, der nicht schlecht entwickelt ist, von dem Buch angetan bin. Vielmehr hat mir gefallen, wie der Autor sehr anschaulich vom Leben und den Wünschen der Menschen in dieser Gegend erzählt. Und da er auch Wörter benutzt, die so im Hochdeutschen nicht auftauchen, fand ich alles sehr authentisch.
Fazit: Ein empfehlenswertes Lesevergnügen mit Humor.


Englisch entdecken durch Liebesromane. An Unforgotten Bet. Teil Eins.
Englisch entdecken durch Liebesromane. An Unforgotten Bet. Teil Eins.
Preis: EUR 2,99

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht sonderlich interessanter 1. Teil, an den 2. Teil kommt man nur nach Herausgabe der E-Mail-Adresse?, 31. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vor ein paar Tagen kaufte ich aus diesem Verlag ein Buch, das gleich aufgebaut ist: Englisch lernen mit englischen Texten, die nur etwas aufbereitet werden. Da es sich um einen wissenschaftlichen Text über Motavitation handelte, was ich nicht sonderlich motivierend fand, schlug ich in meiner Rezension vor, lieber bei Amazon Groschenromane in englischer Sprache zu suchen, die es billig oder gar gratis gibt.
Und nun finde ich meine Idee in die Tat umgesetzt. Vor jedem Kapitel und danach sind die dick gedruckten Vokabeln übersetzt. Außerdem gibt es jeweils einen kurzen Teil mit Redewendungen. Das ist wirklich gut gemacht. Ob man das wirklich braucht, wenn man einen gewissen sprachlichen Level erreicht hat, ist fraglich, es kann aber auch nicht falsch sein.
Leider bin ich aber auch in diesem Fall nicht zufrieden.
1. Es handelt sich um den 1.Teil eines Liebesromans, den ich doch recht langweilig finde und der mich nicht neugierig macht.
2. Der 2. Teil wird in Kürze erscheinen. Am Ende des Textes kann man nun auf einen Link drücken: "Join our newsletter to receive an update". Was daraus folgt, war mir nicht ganz klar, aus Neugier habe ich dann auf den Link gedrückt und gelangte auf eine Seite, in die ich meine E-Mailadresse eingeben sollte. Nachdem ich das getan hatte (natürlich ein Fake!) wurde mir erklärt, dass ich in der E-Mail, die ich nun vom Verlag erhalten würde, einen Code zu verwenden hätte, damit sichergestellt wäre, dass die Adresse auch korrekt ist. Kann mir jemand erklären, was all dieser Aufwand soll? Ich habe den Verdacht, dass der Verlag an meine Daten kommen möchte, ohne dass ich sicher weiß, was ich dafür erhalte. Das finde ich absolut unmöglich.
Ich muss also wiederholen, dass ich es für eine wunderbare Möglichkeit halte, bei Amazon die Liste der kostenlosen englischen Bücher zu durchstöbern. Dank des E-Readers oder sonstigen Lesegeräts brauche ich nur auf die unbekannte Vokabel zu tippen und erhalte die Übersetzung. Und ich weiß aus Erfahrung, dass die Texte recht unterhaltsam, meist auch humorvoll und voll brauchbarer Vokabeln stecken, um den Wortschatz sinnvoll zu erweitern. (Wenn Ihr E-Reader den Vokabeltrainer hat, werden die angetippten Vokabeln aufbewahrt, so dass man sie problemlos wiederholen und lernen kann.)


Schnupperkurs in Sachen Humor: 5 Geschichten
Schnupperkurs in Sachen Humor: 5 Geschichten
Preis: EUR 9,99

1.0 von 5 Sternen Vorsicht: Abzocke!, 31. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Anders, als einen Schnupperkurs, kann man dieses Heftchen wirklich nicht bezeichnen, enthält es doch nur 5 Kurzgeschichten auf 34 Seiten.
Was ich daran eine Frechheit finde, ist der Preis von 9,99 €. Denn im selben Verlag erscheint - ebenfalls digitalisiert - ein Band mit sämtlichen Satiren auf 1128 Seiten für nur den doppelten Preis: Alle Satiren Vergleicht man das miteinander, so dürfte dieses dünne Heftchen nur 0,65 € kosten.
Und es handelt sich nicht um besondere Kostbarkeiten, die in dem anderen Buch nicht auch enthalten wären.
Vielleicht handelt es ja um einen Irrtum und es ist eigentlich nur ein Preis von 0,99 € gemeint. Wenn dem so ist, sollte das von dem Verlag schnellstens geändert werden.


Agatha Raisin and the Quiche of Death
Agatha Raisin and the Quiche of Death
Preis: EUR 5,99

4.0 von 5 Sternen Überzeugte mich als Satire und Charakterstudie., 27. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich will es gleich vorausschicken: Den Krimi fand ich recht nett, er reicht aber an die Arbeiten bekannter Autroren m.E. nicht heran (3 Sterne).
Ich hatte jedoch den Eindruck, als ob die Autorin dieses Buch geschrieben hat, um unserer heutigen Welt und wie sie sie sieht, mal richtig eins überzubraten - ganz ohne Political Correctness. Und das gelingt ihr für meinen Geschmack außerordentlich gut, kein Kabarett hat mich in letzter Zeit so gut amüsiert.
Zu diesem Zweck hat sie die Figur Agatha Raisin erfunden, eine Geschäftsfrau, die sich im Public-Relation-Business erfolgreich bewährt hat, wo man sich nur durchsetzt, wenn man knallhart ist, alle Winkelzüge nutzt und auch Erpressung einsetzt, um seinen Klienten Vorteile zu verschaffen. Es erstaunt nicht sonderlich, dass sie nicht mit Sympathiepunkten überhäuft wird; nein, noch schlimmer: Sie steht plötzlich mutterseelen allein da, als sie sich ihren Kindheitstraum erfüllt hat: ein Cottage in einer der pittoresken Gegenden Englands.
Was sie nun alles unternimmt, um aus dieser Misere herauszukommen, ist nicht immer nur komisch, ich fand es teilweise tragisch, weil hier ein sehr verletzlicher Mensch zu Tage gefördert wird, der nie glernt hat, Empathie zu empfinden. Also keine Heroine im herkömmlichen Sinne, sondern ein Kotzbrocken erster Klasse, dem es aber gelungen ist, mein Herz zu erobern und mitfühlen zu lassen. Dafür würde ich sogar gerne mehr als 5 Sterne verteilen!
Ich werde mit Sicherheit auch zum nächsten Band in der Reihe greifen, fürchte aber, dass in den folgenden Büchern dann der Krimi im Mittelpunkt stehen wird, was ich schade fände.
Ich werde mich überraschen lassen.


Cherringham - Murder on Thames: A Cosy Crime Series
Cherringham - Murder on Thames: A Cosy Crime Series
Preis: EUR 2,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Charmanter Krimi im Stile der Miss Marple-Romane. Geeignet für Englischunterricht., 22. Januar 2015
Charringham ist ein kleiner englischer Ort nicht weit von London. Natürlich geht hier alles seinen geregelten Gang, weiß jeder von jedem alles. Fast alles; denn als ein junges Mädchen ertrunken in der Themse gefunden wird, glaubt die Polizei an einen Selbstmord, wobei es auch geblieben wäre, wenn nicht Sarah, geschiedene Frau mit zwei Kindern, und Jack, ehemaliger Morddetektiv in NY, sich an die Aufklärung machen würden.
Das ist im Stil von Agatha Christie erzählt, und ich war erstaunt, wie detailliert die Situationen und Charaktere geschildert wurden, obwohl es sich nur um ein Buch mit ca. 110 Seiten handelt.
Die beiden Privatdetektive wuchsen mir ans Herz, weshalb ich auch die folgenden Bücher zu lesen beabsichtige, gibt es doch jeden Monat eine neue Geschichte. In denen wird man dann sicher auch erfahren, ob sich zwischen den Beiden entwas anbahnt oder auch nicht. Fast so spannend wie die Aufklärung der Fälle.
Die Texte sind in einfachem Englisch verfassst, so dass sie sich gut eignen würden für den Unterricht, vielleicht 11. Klasse. Ich könnte mir vorstellen, dass die Schüler ihren Spaß an der Lektüre haben. Einziges Problem, es gibt die Bücher nur in der digitalen Ausgabe. Da aber eigentlich alle Schüler eine Computer oder ein Smartphone haben, müsste sich das bewerkstelligen lassen.
Fazit: Spannender kleiner Krimi, humorvoll erzählt. Empfehlenswert!


New York Englisch I, II und III - Englisch lernen für Anfänger und Fortgeschrittene (Audio Sprachkurs)
New York Englisch I, II und III - Englisch lernen für Anfänger und Fortgeschrittene (Audio Sprachkurs)
Wird angeboten von New York Institute
Preis: EUR 99,00

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wer hier seine Sprechhemmungen nicht überwindet, ist ein hoffnungsloser Fall., 21. Januar 2015
Ich finde es beeindruckend, dass in unserer Zeit, wo alles mit Musik unterlegt und von Videos unterstützt sein muss, damit die Aufmerksamkeitsspanne nicht rapide abfällt, dieser Verlag konsequent sein Konzept verfolgt: hören-sprechen, hören-sprechen, sprechen....
Und obwohl er - im Gegensatz zu vielen anderen - nicht behauptet, dass man mit diesem Kurs die Fremdsprache wie ein Kind lernen würde, kommt es dieser Art des Lernens sehr nahe.
Ein Moderator führt in deutscher Sprache durch die Lektionen, und zwei Muttersprachler sprechen die Sätze, einzelne Wörter und sogar Silben, wenn nötig, sehr deutlich vor. Immer gibt es Pausen, die lang genug sind, um das Gesagte nachzusprechen. Anschließend muss man Fragen beantworten und selber welche auf Englisch stellen. Faszinierend ist, dass dies bereits in der ersten Lektion klappt. Wie stolz wird ein Anfänger sein, wenn er das geschafft hat, wie motivierend das ist.
Und da bin ich auch bei einem wesentlichen Punkt: Da in diesem Kurs keine Liedchen gesungen werden oder gemalt wird, auch keine drolligen Tiere drollige Sachen machen, ist einzig der Wille, das Englische so zu beherrschen, dass man sich im nächsten Urlaub ohne Probleme verständigen kann, entscheidend. Denn der Kurs selbst ist härtester Drill; 30 Minuten, in denen man sich voll auf die Lektion konzentrieren muss. Und es wird empfohlen, dies Tag für Tag zu tun - bis zum bitteren Ende, Quatsch: bis zur letzten Lektion, die einen als Sieger aus diesem Übungsmarathon hervor gehen lässt. Und wie erkenne ich, dass ich wirklich ein Sieger bin? Indem mich der Kellner in London oder vielleicht besser in NY, weil man nämlich die amerikanische Aussprache lernt, versteht und das bringt, was man haben will. Und ich selber stehe nicht wie die berühmte Kuh vor dem Tor, wenn er mir guten Appetit wünscht.
Dieser konsequente Verzicht auf alles Schriftliche und das Fehlen jeglicher Grammatiksequenzen führt dazu, dass man sich voll auf das Gelernte verlassen muss, nicht anfängt zu zweifeln, ob hier vielleicht eigentlich ein besonderes Grammatikproblem vorliegt, das man erst einmal analysieren muss, bevor man den Mund auftut. Dann wird im Allgemeinen der berühmte Zug fast immer abgefahren sein.
Man wird also mit dieser Methode ins Wasser geschmissen, das aber nicht kalt ist, da ganz kleinschrittig vorgegangen wird. So kleinschrittig, dass man es gar nicht fassen kann, was in der letzten Lektion der drei Kurse als selbstverständlich vorausgesetzt wird und man auch tatsächlich beherrscht. Wirklich beeindruckend.
Da wir aber in der Schule gelernt haben, dass nur etwas Wert hat, das man Schwarz auf Weiß besitzt und daher getrost nach Hause getragen werden kann, gibt es im Internet den Kurs auch schriftlich. Man sollte es jedoch m.E. unterlassen, diesen zu Rate zu ziehen. Die Gefahr, dass man die makellose amerikanische Aussprache verdirbt, ist sehr groß, wenn man ein englisches Wort geschrieben sieht.
Und da bin ich auch bei den Grenzen: Wer Englisch fürs Büro oder die Schule braucht, kann natürlich auf das Schriftliche nicht verzichten. Das muss man sich dann auf anderem Wege besorgen, dafür leistet dieser Kurs keinerlei Unterstützung. Wer allerdings seine Sprechhemmungen mit diesem Kurs überwunden hat, wird sich englische oder amerikanische Nachrichten anhören können und nicht alles verstehen, klar! Allerdings ist man vorbereitet, kann sich weiterbilden und auch durch die Kommunikation mit Muttersprachlern sein Vokabular stark erweitern.
Ich ziehe einen Stern ab, weil ich 99 € für einen zwar fantastischen aber eben doch eingeschränkten Kurs für etwas übertrieben halte.


100% echtes Englisch durch Lesen. ,The Motivation Habit': Englisch der mittleren Niveaustufe durch das Lesen authentischer Bücher. Mit Glossar und Tests.
100% echtes Englisch durch Lesen. ,The Motivation Habit': Englisch der mittleren Niveaustufe durch das Lesen authentischer Bücher. Mit Glossar und Tests.
Preis: EUR 3,40

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Dieser Text motiviert nicht zum Lesen englischer Bücher., 20. Januar 2015
Der Herausgeber des Buches bemerkt richtig, dass man sich während des Lernens der englischen Sprache irgendwann einmal von den für Schüler konzipierten Texten lösen und die Lektüre von Büchern beginnen muss, die für Menschen geschrieben wurden, die Englisch als Muttersprache haben. Das kann jeder, der sich mit der Materie beschäftigt, nur mit heftigem Kopfnicken bestätigen.
Deshalb also für diesen Text 5 Sterne, weil er für Muttersprachler geschrieben wurde? Keineswegs!
Es handelt sich bei diesem Text nämlich um einen zumindest um Wissenschaftlichkeit bemühten. Und er handelt auch noch von Motivation, was ich in diesem Zusammenhang wirklich witzig finde. Denn können Sie sich vorstellen, dass Sie ein solcher Text interessiert und bei der Stange hält; ein page turner sozusagen? Ganz sicher nicht, denn er ist bemerkenswert langweilig, lässt jeden Unterhaltungswert vermissen.
Viele der herausgelösten Vokabeln sind für den allgemeinen Hausgebrauch natürlich nicht verwendbar. Zwei kleine Beispiele: 1. To incorporate something into something else: Etwas in etwas anderes integrieren. 2. to maintain something: Etwas aufrecht erhalten. (Diese Vokabel wird gleich zweimal erklärt! Keine große Sorgfalt!) Und, fällt Ihnen noch etwas auf? Auf diesem Niveau müssen Vokabeln auf Englisch erklärt werden, Einsprachigkeit ist ein "must".
Es wird nach jedem Absatz eine Frage zur Texterschließung auf Englisch gestellt, die am Ende des Kapitels beantwortet wird, um die eigene Antwort auf Richtigkeit zu überprüfen. (Das fand man in der Schule schon immer so rasend motivierend, nicht?)
Jetzt denken Sie sicher:"Ach, immer diese Meckerer. Soll er doch mal eine Alternative anbieten." Kann und mache ich! Hier ist sie:
Wer auf dem sprachlichen Niveau dieses Textes ist, hat bei Amazon eine Riesenfülle von z.T. kostenlosen E-Books auf Englisch, die oft Groschenromanniveau haben, dafür aber gespickt mit umgangssprachlichen Redewendungen sind. Und da anglo-amerikanische Autoren darauf getrimmt sind, meist auch humorvoll zu schreiben, macht das Lesen dieser Schwarten richtigen Spaß und man hat ja die Entschuldigung, dass man diesen "Mist" nur liest, weil man sich sprachlich bilden will ;-). Im Internet gibt es genügend Übersetzumgsmöglichkeiten, Wörterbücher, die auch Phrasen beinhalten, die nicht einmal im ganz ausgezeichneten Oxford Dictionary zu finden sind.
Und ich kann Ihnen versprechen, dass Sie stolzgeschwellt sein werden, wenn Sie eine solche Schwarte beendet haben. Da fühlt man sich fast wie ein Muttersprachler, und die Motivation weiterzumachen ist mit inbegriffen. Einen Motivationstext braucht man dann nicht mehr - gleich in welcher Sprache.
Falls Sie sich auch noch an die gesprochene Sprache gewöhnen wollen, kann ich nur Folgendes empfehlen: Orson Welles - The Ultimate Collection. Man muss nicht sämtliche Hörspiele wählen, bei dem Preis würde ich das aber empfehlen. (s. auch meine Rezension.)
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 21, 2015 5:48 PM CET


ENGLISCH LERNEN - EINFACH SPRECHEN!: Englischkurs für Anfänger - Fortgeschrittene | Kostenlose Einführung zur NLS Methode | Fliessend sprechen, einfach üben
ENGLISCH LERNEN - EINFACH SPRECHEN!: Englischkurs für Anfänger - Fortgeschrittene | Kostenlose Einführung zur NLS Methode | Fliessend sprechen, einfach üben
Preis: EUR 0,00

15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wenn die NLS-Methode so ist, wie hier dargestellt, dann nützt sie überhaupt nichts., 18. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Diese Lehrmethode (NLS) verspricht, dass man eine Fremdsprache wie ein Kind lernen würde, was nicht geht, da man dies als Kind bereits getan hat. Für eine zweite Sprache funktioniert das nur noch bedingt.
Angeblich gäbe es interessante Texte, die man dann m.H. der mp3-Dateien auswendiglernen soll.
Der gesamte Text wird zu Beginn zusammenhängend dargeboten, endet jedoch mit Pünktchen, Pünktchen, Pünktchen. Zum Lernen sieht der Text dann so aus: It's Monday and I Es-ist Montag und Ich am in the middle bin in der Mitte...... Um es noch interessanter zu machen, stehen die einzelnen Wörter untereinander. Dadurch kommen dann wohl die versprochenen 99 Seiten der Probeversion zusammen.
Ganz interessant wird es dann dadurch, dass man eine Kurzinformation über "The Present and the Gerund" erhält - natürlich ohne sinnvolle Beispiele und Übungen!
Es wird versprochen, dass man den Ort, wo man die mp3-Dateien runterladen kann unter der Abteilung "Anleitung" fände. Das mag vielleicht sein, wenn man nicht die Probefassung vorliegen hat, denn auch dieser Teil endet mit Pünktchen....
Mir gelang es dann, nachdem der Herausgeber des Kurses in einem Kommentar zu einer Rezension den Fundort explizit bekannt gab.
Es wird empfohlen, so zu lernen: Die Geschichte in der neuen Sprache zu lernen, laut mitzulesen und dann zusammen mit dem Muttersprachler frei aufzusagen. Wir erinnern uns noch? Mit dieser Methode soll man wie ein Kind lernen. Haben Sie schon mal von einem Kind gehört, das lesend seine Muttersprache lernt. Nein, vielmehr lebt es in seinem Sprachraum und kommuniziert dann in dieser Sprache mit anderen Menschen. In diesem Kurs wird aber nicht kommuniziert, sondern auswendig gelernt. Ganz schlimm, dass auch noch gelesen wird, weil die englische Sprache sich ganz anders ausspricht, als man oft denkt, auch wenn man einige Ausspracheregeln kennt.
Und die Aussprache des Muttersprachlers ist einfach schrecklich. Ich vermute mal, dass der aus Irland oder Australien stammt. Man muss sich das so vorstellen, als ob der Muttersprachler eines Deutschkurses zum ersten Mal seine bayerische Alm verlassen hat, um sich vor ein Mikrofon zu setzen. Wenn ein ausländischer Schüler mit so einem Kurs die Aussprache lernt, hat er Glück, wenn er wenigstens in Bayern verstanden wird. Vielleicht aber nur von den Kühen auf der Alm.
Fazit:
Der erste Übungstext ist langweilig und hat mit den Erfordernissen nichts zu tun, die ein Schüler stellt - absolut realitätsfern. In den Audiodateien ist kein Raum dafür, Wörter nachzusprechen, Fragen zu beantworten, die dann von den Muttersprachlern wiederholt werden. Dass der Kurs über schriftliche Texte läuft, anstatt wirklich zu sprechen und Anlässe dazu zu bieten, ist ein Zeichen, dass diese Methode völlig veraltet ist und nichts mit Hirnforschung zu tun hat.
Und noch etwas:
Den vollständigen Kurs kann ich bei Amazon nirgends finden. Wozu soll dann eine Probeversion dienen? Ich fürchte beinahe, dass die Audiodateien nicht koscher sind. Ich lasse gerade meinen Virenscanner den Computer untersuchen.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 21, 2015 5:43 PM CET


Gay Romance MM: Gay At First Glance (gay mm, gay, gay romance mm, gay mm, gay romance kindle,gay romance, gay, gay romance m m, gay fiction Book 1) (English Edition)
Gay Romance MM: Gay At First Glance (gay mm, gay, gay romance mm, gay mm, gay romance kindle,gay romance, gay, gay romance m m, gay fiction Book 1) (English Edition)

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Au weia!, 13. Januar 2015
Nachdem ich die Leseprobe angefangen hatte zu lesen, habe ich auch den Rest runtergeladen, weil mich das dank kindle unlimited nichts kostete. Ich wollte wissen, ob es tatsächlich so schlecht weitergehen würde, wie es angefangen hatte.
Nachdem in der ersten Hälfte im Stil eines 12 Jährigen, der Probleme mit der Ausdrucksfähigkeit hat, nichts Interessantes erzählt wird, ist die andere Hälfte völlig unanregende P....fie. Ich habe mich wirklich gequält, bis zum bitteren Ende zu gelangen, weil ich eine Warnung aussprechen wollte, dies aber nicht, ohne alles gelesen zu haben.
Ich habe in englischer Sprache noch nie etwas so Schlechtes gelesen. Das einzige, was mich wirklich beeindruckt hat, ist der unverfrorene Preis für 37 Seiten, der nicht einmal gerechtfertigt wäre, wenn es sich um einen guten Text handelte.
Fazit: Falls Sie nicht kindle unlimited abonniert haben, kann ich nur warnen. Aber auch gratis lohnt sich die Mühe des downloadens nicht.


The Sheltered City
The Sheltered City
Preis: EUR 1,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Blood is not all that matters. For one there is love., 10. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Sheltered City (Kindle Edition)
Die Sheltered City ist die letzte, in der noch Menschen leben können, da die Umgebung vergiftet ist und von Drachen beherrscht wird. Schutz bietet ein riesiger Baum, in dem die Elfen residieren, die gottähnlichen Herrscher.
Alle anderen Bewohner leben ein eher ärmliches Leben - aber sie leben. Wer sich den Regeln nicht anpasst, erhält als Höchststrafe die Verweisung, den sicheren Tod.
Am Ende der Hackordnung befindet sich Amon Vraja, der letzte Halfdead, der von allen Bewohnern verabscheut wird, weil er wie schon fast gestorben aussieht, und gefürchtet wird wegen seiner übermenschlichen Kräfte. Dass er und der Elf-Lord Caedian sich kennenlernen, ist eigentlich völlig unwahrscheinlich und hat auch zur Folge, dass der engelsgleiche Elf anschließend etwas asymetrisch aussieht, weil seine Nase durch die Faust Amons verbogen wurde. Und - wer hätte das gedacht - dies ist der Beginn einer wunderbaren Freundschaft. Diese entwickelt sich allerdings sehr langsam, müssen die Beiden Schlimmes durchmachen, was den Leser die ganze Zeit in Atem hält und durch seine überraschenden Wendungen bestens unterhält.
Die Welt, in der sich das alles abspielt, wird von dem Autor sehr plastisch beschrieben, sah ich doch alles direkt vor meinen Augen. (Ich vermeide bewusst das Modewort: Kopfkino.)
Das Beste sind aber die beiden Protagonisten, die eigentlich keine gemeinsame Zukunft haben können, weil das die gesellschaftlichen Gegebenheiten nicht zulassen. Amon ist aber der Typ, der sich nicht unterkriegen lässt, weil sein Leben immer ein Kampf war. Und für seine Liebe ist ihm kein Weg zu lang, kein Kampf zu gefährlich.
Aber keine Angst: Am Schluss keimt doch Hoffnung auf; wie die beiden aber ihr Leben in Zukunft gestalten werden, ist unklar. Der Leser ist sich aber gewiss: Egal, welchen Weg sie auch wählen werden, gemeinsam werden sie es schaffen. Ganz bestimmt!
Warnung: Wer saftige und ordinärste Szenen erwartet, weil diese in vielen Veröffentlichungen dieses Genres und auch dieses Verlages im Vordergrund stehen, wird sehr enttäuscht werden, obwohl es diese auch gibt: allerdings sehr zart und erotisch. Ich weiß nicht, ob es daran liegt, dass es ein Mann ist, der das schreibt. Besonders ordinär und bar jeder erzählerischen Fantasie sind oft die Autorinnen, die schon in der Prostata - ups! natürlich im Uterus den Griffel führten, um ihre weltbewegenden Elaborate in die Placenta zu ritzen.
Dieses Buch regt einen sogar an, ein wenig zu philosophieren. Und wenn es darüber ist, ob noch ein zweiter Teil folgen wird. Auf Grund des offenen Endes wäre das möglich. Und ich würde mich sehr freuen, wenn ich mit diesen beiden so verschiedenen und doch so liebenswerten Charakteren noch viele Stunde gemeinsam gefährliche Abenteuer erleben dürfte.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20