20% Rabatt Hier klicken Superhero studentsignup Cloud Drive Photos Learn More Steens: Bis 10% Extra-Rabatt auf ausgewählte Möbel Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16
Profil für Gelegenheitsleser > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Gelegenheitsleser
Top-Rezensenten Rang: 383
Hilfreiche Bewertungen: 2990

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Gelegenheitsleser
(TOP 500 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
William Ratcliff
William Ratcliff
Preis: EUR 3,54

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Bauernfängerei übelster Sorte!, 7. April 2015
Rezension bezieht sich auf: William Ratcliff (Kindle Edition)
Es geht mir in dieser Rezension nicht um das Drama selbst, das ich nicht unbedingt für ein wichtiges Werk von Heine halte. Das ist aber reine Ansichtssache.
Worüber ich mich aufrege ist die Unverschämtheit, mit der der Verlag "Die Perfekte Bibliothek" hier versucht, Kunden von Amazon abzuzocken.
Es gibt nämlich eine Ausgabe dieses Verlages aus dem Jahr 2013, in der dieses Drama nur ein kleiner Teil ist. Dafür kostet sie aber nur ein Drittel. Außerdem hat es noch den Vorteil, dass die Texte problemlos zu lesen sind. In der hier rezensierten Ausgabe des Jahres 2015 hingegen sind die Umlaute nicht korrekt dargestellt. Wer nicht weiß, wie das bei digitalen Texten dann aussieht und wie schwierig es dadurch wird, einen Text zu verstehen, schaue am Besten mal in die Leseprobe. Das wird reichen.
Fazit: Wenn schon ein Buch von diesem Verlag, dann die ältere Ausgabe. Noch besser wäre es aber wahrscheinlich, sich mal anzuschauen, was es an gemeinfreien Ausgaben (Gutenberg Projekt), die man ja - auch bei Amazon - erhalten kann, so gibt. Die sind auch nicht perfekt, enthalten zum Teil keine Inhaltsverzeichnisse und haben Formatierungsfehler, sind dafür aber gratis. Gibt es da noch etwas zu überlegen?


Zeitgedichte
Zeitgedichte
Preis: EUR 0,00

4.0 von 5 Sternen Heine - der scharfsinnige und -züngige Satiriker, 7. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Zeitgedichte (Kindle Edition)
Liest man diese Gedichte, dann wird einem "weh ums Herz". Und man fragt sich, warum es so kluge, gebildete und rasiermesserscharf formulierende Satiriker heute nicht mehr gibt. Er hat den vollgefressenen und selbstzufriedenen Bürgern die Maske vom Gesicht gerissen, sie als das entlarvt, was sie waren: Opportunisten und Mitläufer, wenn sie davon nur ihren Vorteil und ihre geheiligte Ruhe hatten.
Ist das heute anders? Leider nein. Was sich geändert hat, ist nur, dass es keine so offensichtliche Zensur wie zu Heines Zeiten mehr gibt. Ob er aber alles anstandslos heute auch veröffentlichen könnte, darüber bin ich mir nicht ganz sicher.
Den Gedichten Heines gebe ich vorbehaltlos 1000 (hups, diese Zahl verwendet man im Zusammenhang mit Heine lieber nicht!) Sterne.
Weshalb ich dieser Ausgabe nur 4 Sterne gebe, liegt daran, dass man noch viel mehr Freude daran hätte, wenn über die speziellen Situationen, auf die sich die Gedichte beziehen, in Fußnoten aufgeklärt würde. Da es sich um das Faksimile des zeitgenössischen Textes handelt, war das nicht nötig, denn die Zeitgenossen wussten, worüber er her zog und haben sich freudig auf die Schenkel geklopft (schön heimlich, weil gefährlich) oder Zeter und Mordio geschrien, weil sie den Ausverkauf des Abendlandes durch diesen frechen Lümmel befürchteten und an die Wand malten. Leider gab es zu Heines Zeiten noch keine "Spaziergänger", die die Rettung eben desselben erreichen wollten. Er hätte sicher ein Gedicht geschrieben, das so klar wäre, dass sogar SPD-Gabriel verstanden hätte, was von diesen Leuten zu halten ist.


Kochbuch - Wohin mit dem Osterei?: Das Rezeptbuch rund ums Osterei - Snacks & kleine Gerichte mit gekochten Eiern
Kochbuch - Wohin mit dem Osterei?: Das Rezeptbuch rund ums Osterei - Snacks & kleine Gerichte mit gekochten Eiern
Preis: EUR 2,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Rezepte mit Eiern für eine Person - geeignet zum Abnehmen, 31. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
In diesem Büchlein werden 55 Rezepte, die alle wenigstens ein Ei enthalten, vorgestellt und die nicht mehr als 300 kcal. enthalten.
Sie sind gegliedert nach folgenden Bereichen: Sandwich, Salate und Eierspeisen (warm). Auch die Menge von Kohlenhydraten, Fetten und Eiweiß ist angegeben.
Man kann die einzelnen Rezepte direkt vom interaktiven Inhaltsverzeichnis ansteuern und auch unproblematisch wieder zurück springen.
Fotos fehlen völlig, was damit begründet wird, dass das Buch auf Smartphone und Co nicht zu viel Platz wegnimmt und leicht zu navigieren ist.
Die Zutaten sind abwechslungsreich, enthalten viel frisches Gemüse und kaum Fettiges, da diese Snacks eben auch zum Abnehmen geeignet sein sollen. Das schränkt für mich etwas die Freude ein. Denn ich koche nicht nur, um nicht zu verhungern, sondern auch, um zu genießen. Wenn ich aber dann die Zutaten lese: fettarmer Joghurt, Mayonnaise light, vergeht mir schon der Appetit.
Doch diese Kost ist sicher sehr gesund - nicht nur zu Ostern.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 11, 2015 5:14 PM MEST


175 Common American English Idioms
175 Common American English Idioms
Preis: EUR 0,00

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Information - aber nur mit ausreichenden Englischkenntnissen, 29. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Autorin listet 175 Idioms (Redewendungen) auf, die vor allem in den USA gebräuchlich sind. Und obwohl ich mit denen recht gut vertraut bin, habe ich eine ganze Reihe mir unbekannter angetroffen.
Die Autorin weist darauf hin, dass es drei Ebenen von Kommunikation gibt und dass diese Redewendungen nicht immer überall passend sind. Deshalb hat sie sie entsprechend gekennzeichnet. Sehr praktisch! Allerdings benutzt sie dazu farbige Sterne, die auf den E-Readern nicht darstellbar sind.
Man kann die Idioms im Inhaltsverzeichnis alphabetisch nach Sachgebieten geordnet finden. Im Index sind die Redewendungen dann nach ihrem Wortlaut alphabetisch geordnet. Leider bringt das aber nicht viel, da es sich in beiden Fällen nicht um interaktive Aufstellungen handelt, d.h. man kann nicht an die Stelle im Text springen. Will ich also die im Index aufgezeichnete Redewendung "bark up the wrong tree" finden, ist das kaum möglich, da der Text nach Sachgebieten geordnet ist. Und obwohl ich weiß, was es bedeutet, fällt es mir schwer, es einem bestimmten Sachgebiet zuzuordnen. Das sollte unbedingt verändert/verbessert werden.
Als ausgesprochen hilfreich fand ich die Abteilung von Abkürzungen, die im Internet verwendet werden. Zum Teil funktionieren diese nach dem Prinzip: Kürze ab, wie du sprichst. Beispiel: B4 (before) oder IMO (in my opinion). Für Amerikaner ist das wahrscheinlich nicht ganz so schwierig wie für uns Deutsche. Und sie werden z.B. in Rezensionen bei Amazon.com verwendet und ließen mich manchmal ganz schön ratlos stehen, denkend: OMG! Na, ja: Oh, mein Gott.
Fazit: Eine anregende und hilfreiche Lektüre, die aber wegen der fehlenden interaktiven Verzeichnisse als Nachschlagewerk nur eingeschränkt nutzbar ist. Deshalb zwei Sterne Abzug.


23
23
Preis: EUR 2,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Recht unterhaltsam, jedoch nicht wirklich packend., 3. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 23 (Kindle Edition)
Dieses Buch ist die Fortsetzung des Buches “18“, das man vielleicht vorher gelesen haben sollte, um wirklich in die Geschichte hineingezogen zu werden, sich mit den drei jungen Männern identifizieren zu können. Für mich war es ein unterhaltsamer Text, der humorvoll ist und manchmal auch ein wenig nachdenklich stimmt; er hat mich aber nicht genügend interessiert, um den 1. Teil auch noch zu lesen, obwohl man den im Augenblick kostenlos erhalten könnte.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 28, 2015 3:06 PM CET


Geld und Zeit: Geld in 365 Zitaten und Sinnsprüchen
Geld und Zeit: Geld in 365 Zitaten und Sinnsprüchen
Preis: EUR 2,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wenn man arbeitet, hat man keine Zeit, Geld zu verdienen.(Jüdisches Sprichwort), 26. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieser und viele andere Sinnsprüche und Meinungen über das Geld sind in diesem Büchlein vereinigt. Für jeden Tag eins.
Es geht darum, ob man durch Geld glücklich, das Böse gefördert wird, oder Reichtum begehrenswert macht oder den Charakter verdirbt.
Es sind Äußerungen von Philosophen, Schriftstellern und natürlich Geldleuten aus aller Welt und allen Zeiten versammelt. Sogar Marilyn Monroe kommt zu Worte und natürlich Dagobert Duck, der größte Experte von allen.
Eine Sammlung, die einen nachdenklich macht und vor allem aber amüsiert, was nicht verwundert, wenn auch Komiker wie Danny Kaye zu Worte kommen.
Am Schluss werden noch sämtliche Personen aufgeführt, von denen die Zitate stammen. Merkwürdig nur, dass die alphabetische Reihenfolge sich nach den Vornamen richtet.
"Sparsamkeit ist die Lieblingsregel aller halblebendigen Menschen" (Henry Ford) werden im Augenblick viele Menschen in Griechenland denken und dabei an deutsche Politiker denken.


Tschüss Heißhunger: Wie Sie in nur 3 Wochen Ihre Fressgelüste endlich überwinden, ohne Diät gesund abnehmen und leicht schlank bleiben können!
Tschüss Heißhunger: Wie Sie in nur 3 Wochen Ihre Fressgelüste endlich überwinden, ohne Diät gesund abnehmen und leicht schlank bleiben können!

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kakaosucht? Eine unbewiesene Behauptung., 24. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Autorin ist nach eigener Beschreibung "Buchautorin, spirituelle Meisterin und arbeitet nicht zuletzt auf Grund ihres großen Erfahrungsschatzes seit 2005 an ihren Büchern."
Und sie teilt auch gleich in dem 10% des Textes umfassenden Vorwort mit, dass sie keine staatlich anerkannte Ernährungsexpertin ist. Sie berichtet dem Leser über ihre eigenen Erfahrungen mit dem Übergewicht und fand heraus, dass Kakao der Grund für ihre Fressattacken gewesen sei.
Wie sie das allerdings herausgefunden haben will, ist mir nicht klar geworden, denn sie teilt mit, dass Kakao ein widerlich bitterer Stoff sei, den man unverändert gar nicht zu sich nehmen könne. Sie spricht deshalb auch häufig nicht von Kakao, sondern von Schokolade. Dumm nur, dass in nicht-diätetischer Schokolade fast 50% Zucker enthalten sind. Dieser, der als süchtig machender Stoff sattsam bekannt ist, wird von ihr nicht als Grund für ihre Fressattacken gesehen. Sie hat sich von diesen nämlich befreien können, indem sie bei Verlangen nach Süßem Kuchen, Kekse und andere zuckerhaltige Lebensmittel in sich hinein stopft.
Und obwohl sie behauptet, dass der Kakao, den sie ohne Verbindung mit Zucker gar nicht zu sich genommen hat, ihre Sucht auslöst, hat sie allerdings überhaupt kein Problem damit, ihn einfach weg zu lassen. Eine Sucht, die sich einfach so, durch Selbstdisziplin, in den Griff bekommen lässt, ist keine Sucht. Und außerdem löst das Suchtmittel auch das Verlangen nach eben diesem Mittel aus und nicht nach Pommes und anderen fetthaltigen Lebensmitteln, wie von ihr beschrieben.
Ich bin auch kein ausgewiesener Ernährungsexperte und kann dadurch auf Augenhöhe mit der Autorin argumentieren. Auch ich neigte zu Hungerattacken und entdeckte, dass Süßes dafür verantwortlich ist, das die Ausschüttung von Insulin provoziert und damit Hungergefühle auslöst. Kakao kann bei mir nicht dafür verantwortlich gewesen sein, da ich kakaohaltige Süßigkeiten so gut wie nie esse. Ich trinke allerdings ungesüßten reinen Kakao in Milch aufgelöst, nicht eines von diesen Kakaogetränken, die etwa 78% Zucker enthalten (Welch ein Verbrechen an unseren Kindern!). Und ich habe keinerlei Hungerattacken, die früher ganz normal waren, als ich mich mit Süßigkeiten vollstopfte - gegen jede Vernunft! Und einfach damit aufhören und sogar Widerwillen dagegen empfinden, wie die Autorin das behauptet, ist mir leider nicht möglich. Ich muss mich immer wieder zur Ordnung rufen und kämpfen, weil Zucker nämlich wirklich Suchtpotential hat.
Wie gut sich die Autorin auf die Kakao-Problematik vorbereitet hat, wird durch folgende Aussage deutlich: "Mir ist außerdem nicht bekannt, ob die in der reinen (???) Milchschokolade enthaltene Kakaobutter ebenfalls die abhängig machenden Substanzen enthält oder nicht. Denn ich habe ganz bewusst auf Recherche dieser Art verzichtet..." Die Substanzen, die sie als einzige Person, von der ich weiß, für abhängig machend hält, sind übrigens nicht darin enthalten!
In den restlichen 60% des Textes gibt sie dann noch Tipps, die man für nützlich halten kann - oder auch nicht. Dankbar bin ich für den Tipp, Carobpulver als Ersatz für Kakao zu benutzen. Das werde ich mal ausprobieren, obwohl ich mit ungezuckertem Kakao keinerlei Probleme habe und mir das Getränk auch außerordentlich gut schmeckt.
Würde das Buch im Titel nicht darauf abstellen, dass die Fressgelüste in nur 3 Wochen überwunden sein würden, wenn man nämlich auf Kakao resp. Schokolade verzichtete, was ich für eine unbewiesene Behauptung halte, würde ich für die restlichen Ratschläge sogar 3 Sterne vergeben.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 6, 2016 12:21 PM MEST


Violinkonzerte Nr. 4+5/+
Violinkonzerte Nr. 4+5/+
Preis: EUR 9,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überwältigend!, 20. Februar 2015
Rezension bezieht sich auf: Violinkonzerte Nr. 4+5/+ (Audio CD)
Als ich nach Interpretationen der Violinkonzerte von Henry Vieuxtemps suchte, stieß ich auf diese Aufnahmen. Leider ist auch in diesem Fall wieder nicht darauf hingewiesen worden, dass es sich um solche aus der Zeit von 1935 - 47 handelt. Hätte ich das gewusst, hätte ich sie sicher nicht gekauft, zumal auch nicht erwähnt wird, dass sie remastert sind.
Das ist aber geschehen, und der dafür verantwortliche Mann wird sogar namentlich genannt, was auch gerechtfertigt ist, da ihm ein Wunderwerk gelungen ist. Auch bei Verwendung von Kopfhörern kann ich kein störendes Rauschen entdecken. Natürlich handelt es sich um Mono, was ich aber bei klassischer Musik nicht für so wirklich wichtig halte.
Wichtiger ist das Spiel von Jascha Haifetz, das ich mir nicht anmaße, näher zu beschreiben. Er ist jedoch allen Schwierigkeiten auch bei höchstem Tempo gewachsen und reduziert sich nicht auf perfekte Technik, sondern interpretiert die Werke von Vieuxtemps, Saint Saens, Sarate und Waxman sehr einfühlsam, ohne aber triefende Gefühligkeit an den Tag zu legen - nicht einmal bei den Zigeunerweisen, wo das ja beinahe obligatorisch ist. Hier wird das Herz vom Verstand regiert.
Ich danke Naxos dafür, mir die Begegnung mit diesem begnadeten Künstler ermöglicht zu haben - und noch dazu für diesen Preis!
Anmerkung: Für alle, denen der Name Vieuxtemps nichts sagt, sei hier erwähnt, dass dieser belgische Komponist einer der bedeutendsten Violonisten des 19.Jhdts. war. Seine beiden Konzerte sind sicher nicht mit den Werken der Großen des 19.Jhdts. zu vergleichen, sind aber sehr gefällig und gespickt mit vertrackten Soli für die - natürlich - Violine.
Ich war übringens auf den Komponisten gekommen, da im Jahr 2014 Hilary Hahn in der Berliner Philharmonie Ovationen mit einem dieser Konzerte einheimste.


Lenovo G50-30 39,6 cm (15,6 Zoll HD TN) Notebook (Intel Celeron N2830, 2,16GHz, 4GB RAM, 320GB HDD, Intel HD Graphics, Win 8.1 mit Bing) schwarz
Lenovo G50-30 39,6 cm (15,6 Zoll HD TN) Notebook (Intel Celeron N2830, 2,16GHz, 4GB RAM, 320GB HDD, Intel HD Graphics, Win 8.1 mit Bing) schwarz

120 von 144 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Achtung: Vorinstallierter "Superfish" ist Einfallstor für Hacker, 20. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe das Gerät Ende November bestellt und bin bis heute absolut zufrieden gewesen; all die von manchen Rezensenten erwähnten Mängel kann ich nicht bestätigen. Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich keine hohen Ansprüche stelle an die Geschwindigkeit und die Auflösung. All das, was ich und viele der Computerbenutzer machen, läuft anstandslos.
Heute (20.02.2015) las ich jedoch in der Süddeutschen Zeitung unter dem Titel "Eingebaute Sicherheitslücke", dass die von Lenovo vorinstallierte Werbesoftware "Superfish" sich auch zwischen sichere Verbindungen - z.B. Bankgeschäfte - schaltet, wodurch Hacker in den Computer eindringen können. Das ist für mich dermaßen gravierend, dass ich das Notebook, das aufgrund seines Preis-Leistungs-Verhältnisses eigentlich 5 Sterne verdiente, auf einen Stern abwerte.
Nach massiven Protesten würde es seit Januar nach Aussagen von Lenovo nicht mehr aufgespielt.
Wer also ein vor diesem Zeitpunkt gefertigtes Gerät hat, sollte es überprüfen und sich auf der Seite [...]
informieren, ob er zu den Betroffenen zählt und dann den Anweisungen (Leider nur auf Englisch!) folgen.
Obwohl ich von dieser Materie nicht viel verstehe, ist es mir gelungen, das "Superfish"-Problem zu lösen.
Mein Vertrauen in Lenovo ist jedoch arg beschädigt, so springt man nicht mit Kunden um!
Nachtrag vom 15.09.2015: Der Computer ist so langsam geworden, dass ich mir einen neuen, schnelleren bestellt habe, nachdem der Einsatz von Reinigungsprogrammen kaum Wirkung gezeigt hat. Mit einem solchen Gerät kann ich trotz geringer Ansprüche nicht arbeiten.
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 14, 2015 4:58 PM MEST


Murder on the Hill (Cozy Murder Mystery) (Harley Hill Mysteries Book 1) (English Edition)
Murder on the Hill (Cozy Murder Mystery) (Harley Hill Mysteries Book 1) (English Edition)
Preis: EUR 0,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Amüsante Geschichte mit unbefriedigender Lösung, 5. Februar 2015
Unter Cozy Murder Mysterie stelle ich mir mehr einen in der Art von Agatha Chrisitie vor. Dieser spielt jedoch in London und die Protagonistin, Harley Hill, ist eine recht geschickte Diebin, die auf der Flucht vor einem fiesen Verbrecher ist.
Bei dieser Konstellation kann man verstehen, dass es bei der Aufklärung von Morden, an denen Harley maßgeblich beteiligt ist, recht turbulent zu geht. Das erzählt die Autorin auch sehr unterhaltsam und vor allem sehr humorvoll.
Der Krimi selbst und vor allem die Auflösung sind jedoch m.E. sehr laienhaft, was mir am Ende doch die Freude an dem Buch etwas verdorben hat, zumal das Ende mir dann auch zu süßlich war.
Insgesamt aber ein Text, den man recht gut lesen kann, wenn man kein eingefleischter und auf Logik Wert legender Krimileser ist.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20