find Hier klicken Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17
Profil für Philip Schwersensky > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Philip Schwers...
Top-Rezensenten Rang: 109.682
Hilfreiche Bewertungen: 503

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Philip Schwersensky "schwersensky"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12
pixel
Stormwatch VOL 03: Change or Die
Stormwatch VOL 03: Change or Die
von Warren Ellis
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Ellis in Bestform, 9. Januar 2004
Warren Ellis, der die mittelmäßige Serie Stormwatch revolutioniert hat, schreibt hier die Backstory für seinen späteren Hit "The Authority". Eine Gruppe von Supermenschen setzt dazu an die Welt zu verändern, ob es die Regierungen wollen oder nicht. Und das passt Henry Bendix, dem Chef von Stormwatch, überhaupt nicht.
Als Leser weiß man eigentlich nicht, auf wessen Seite man sein soll. Die Gruppe um Superman-Klon The High besteht aus Idealisten, aber auch aus Psychopathen. Stormwatch hingegen ist eine Organisation von Befehlsempfängern, die fast zu spät merken dass ihr Chef ein wahnsinniger Irrer ist.
Das Ende ist bedrückend, aber auch realistisch, und setzt den Grundstein für The Authority. Als Fan dieser Serie also ein unbedingtes Muß. Kaufen!


JLA: Liberty and Justice (JLA (Pocket Star))
JLA: Liberty and Justice (JLA (Pocket Star))
von Paul Dini
  Taschenbuch

4.0 von 5 Sternen Alex Ross in Bestform, 9. Januar 2004
Wenn Comic-Maler Alex Ross mal wieder zum Pinsel greift, ist das allein eigentlich schon Grund genug, dieses Comic zu kaufen. Hinzu kommt eine gute, realistische Story, die das Genre sicherlich nicht revolutioniert, aber solide Unterhaltung bietet.
Fazit: Für JLA- und Alex Ross-Fans eine klare Kaufempfehlung.


JLA: Heaven's Ladder (JLA (DC Comics Unnumbered Paperback))
JLA: Heaven's Ladder (JLA (DC Comics Unnumbered Paperback))
von Mark Waid
  Taschenbuch

4.0 von 5 Sternen Ein episches JLA-Abenteuer, 9. Januar 2004
Brian Hytch kreirt ein JLA-Abenteuer, dass eigentlich nur in diesem speziellen Großformat richtig rüberkommt. Gleich zu Anfang wird die Erde gestohlen, von einem Raumschiff so groß dass es kaum auf die Doppelseite selbst dieses riesigen Comics passt. Und das ist nur der Auftakt einer Story, die an epischer Breite mit so ziemlich allem anderen mithalten kann. Und interessanterweise ist es dann Atom, der kleinste aller Superhelden, der die Lösung für das ganze findet.
JLA-Action wie man sie mag. Klare Kaufempfehlung.


JLA: Tower of Babel - VOL 07 (Justice League (DC Comics) (paperback))
JLA: Tower of Babel - VOL 07 (Justice League (DC Comics) (paperback))
von Mark Waid
  Taschenbuch

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Waid zersplittert die JLA, 9. Januar 2004
Waid, der als Nachfolger von Grant Morrison mit JLA ein schweres Erbe antreten mußte, gelingt das Kunststück eine überraschende und folgenschwere Geschichte zu schreiben.
Am Anfang scheint alles Routine. R'As al Ghul, von Batman schon tausend mal geschlagen, setzt mal wieder dazu an die Welt zu entvölkern. Vorher allerdings neutralisiert er die JLA und tut dies mit solcher Effizienz, dass man als Leser schnell mitbekommt, dass die Ideen nicht von ihm stammen können. Der wahre Urheber dieser "Wie besiege ich die JLA"-Strategie ist allerdings eine große Überraschung.
Eine gute Story, überraschende Wendungen, und die besten Charaktere im ganzen Comic-Universum. Was will man mehr?


Mr. Majestic
Mr. Majestic
von Joe Casey
  Taschenbuch

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Mißlungener Superman-Klon, 9. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: Mr. Majestic (Taschenbuch)
Superman hat ja schon viele Ableger geschaffen (Apollo, Supreme, Hyperion, etc.), aber Mr. Majestic war in meinen Augen anfänglich einer der besten. Als Mitglied der WildC.A.T.s hat er viel her gemacht und konnte einiges zu den Stories beitragen.
Dann bekam er seine eigene Serie, was leider in die Hose gegangen ist. Der Zeichnungsstil erinnert eher an ein Kinder-Comic und die Stories, eigentlich auf episch gemacht, sind größtenteils einfach albern. Hinzu kommt, dass Majestic ein unglaublich nerviger Sidekick zur Seite gestellt wird, den ich fast von der ersten Seite an einfach nur gehasst habe.
Alles in allem wundert es mich nicht, dass die Serie so schnell wieder eingestellt wurde. Für alle die gute Superhelden-Unterhaltung suchen: Lieber woanders gucken.


JLA: World War III
JLA: World War III
von Grant Morrison
  Taschenbuch
Preis: EUR 13,99

4.0 von 5 Sternen Grant Morrisons Finale, 9. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: JLA: World War III (Taschenbuch)
Grant Morrison, der der JLA nach Jahren der Mittelmäßigkeit wieder neues Leben eingehaucht hat, setzt hier zum Finale an. Die Handlungsfäden, die er in den vorhergehenden Stories ausgerollt hat, werden jetzt verknüpft und zum Abschluß gebracht. Fast das gesamte DC-Universum ist als Gast dabei als sich die JLA einer riesigen Bedrohung in Form einer uralten Waffe aus dem Götter-Krieg gegenübersieht.
Die Story ist extrem episch angelegt und versetzt den Leser in Staunen. Allerdings hat Morrison es hier und da vielleicht einen Zacken übertrieben und einige der Charaktere, die er in seinen vorhergehenden Stories geschaffen hat (The General, Prometheus) werden mehr oder minder verheizt.
Alles in allem aber eine hervorragende Story und der krönende Abschluss von Morrisons JLA-Lauf. Für Fans ein Muß.


A League of One (Justice League (DC Comics))
A League of One (Justice League (DC Comics))
von Christopher Moeller
  Gebundene Ausgabe

4.0 von 5 Sternen Eine der besten Wonder Woman Stories, 9. Januar 2004
Obwohl es eigentlich eine Story der gesamten JLA ist, steht hier eindeutig Wonder Woman im Vordergrund. Kurz zur Story: Diana hört vom Orakel in Delphi, dass die Liga es in Kürze mit einem Drachen zu tun haben wird und dass, obwohl sie siegen werden, alle Beteiligten dabei sterben werden. Deshalb tut Diana alles um dafür zu sorgen, dass sie als einzige gegen den Drachen antreten wird, als Ein-Frau-Liga (League of One).
Die Story ist hervorragend in Szene gesetzt und die Zeichnungen sind wunderschön. Und obwohl der Schwerpunkt klar auf Diana liegt wird keines der anderen Liga-Mitglieder der Lächerlichkeit preis gegeben.
Einziges Manko: Die beiden Fabelwesen, die Diana zur Hand gehen, sind extra für diese Story geschaffen und tauchen danach nie wieder auf, werden aber trotzdem als gute Freunde von Diana dargestellt. Das gibt dem ganzen einen etwas konstruierten Touch.
Ansonten aber eine Super-Story und für jeden Wonder Woman Fan ein Muß.


DC Versus Marvel Comics
DC Versus Marvel Comics
von DC Comics
  Taschenbuch

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kaum mehr als ein Marketing-Gag, 9. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: DC Versus Marvel Comics (Taschenbuch)
Mit unglaublichem Hype kündigten Marvel und DC ihre große Kooperation an. Endlich würde man mal sehen, wie die Lieblingscharaktere beider Verlage es miteinander aufnehmen.
Allerdings ist das, was dabei rauskommt, eher enttäuschend. Eine Story, die nur als Aufhänger für die Kämpfe dient, und die größte Sünde von allen: Nicht die Schreiber entscheiden über die Sieger, sondern die Fans. Als Marketing-Gag gut, für die Story aber vernichtend.
So besiegt z.B. Wolverine (Marvel) Lobo (DC), was überhaupt keinen Sinn macht. Wolverine ist der wesentlich bessere Charakter, zugegeben, aber Lobo prügelt sich regelmäßig mit Superman und hat ihn auch schon besiegt, was ihn klar zwei Gewichtsklassen höher ansiedelt als den Lieblings-Mutanten. Und das ist nur ein Beispiel dafür, dass man lieber die Schreiber hätte entscheiden lassen sollen.
Unterm Strich: Mißlungen!


Catwoman: The Catfile
Catwoman: The Catfile
von Chuck Dixon
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Eine der besten Catwoman Stories von allen, 9. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: Catwoman: The Catfile (Taschenbuch)
Diese Sammlung, die die in der regulären Catwoman-Serie erschienene Story "the Catfiles" zusammenfasst, ist mit Sicherheit einer der Höhepunkte der Serie. Catwoman wird aufgrund der Einmischung von Amateuren bei einem Raubzug gefasst und findet sich in der Hand von Regierungsagenten wieder, die ihre diebischen Talente ausnutzen wollen.
Die Story, die sich daraus entwickelt, zeigt hervorragend den einzigartigen Charakter von Selina, die auf der einen Seite das beste aus ihrer neuen Lage macht, auf der anderen Seite aber auch nie aufhört, an ihre Flucht zu denken.
Nimmt man noch die hervorragenden Talente von Zeichner Jim Balent hinzu (einer der besten Good-Girl-Zeichner, den es gibt) hat man ein wunderbares Comic, dass man immer wieder lesen kann.
Klare Kaufempfehlung.


Batman: Hush - Volume One (Batman Beyond (DC Comics))
Batman: Hush - Volume One (Batman Beyond (DC Comics))
von Jeph Loeb
  Gebundene Ausgabe

3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Batman im Breitwandformat, 9. Januar 2004
Die gerade erst abgeschlossene Story 'Hush', deren erste fünf Teile (von insg. 12) hier gesammelt sind, hat Batman revitalisiert und in den Verkaufscharts zum ersten mal seit Jahren, wenn nicht Jahrzehnten, wieder nach oben gebracht, vorbei an solchen Dauerbrennern wie X-Men.
Meiner Meinung nach liegt dies allerdings vor allem an zwei Dingen: Einmal die sehr dynamischen Zeichnungen von Altmeister Lee, zum anderen daran, dass Schreiberling Loeb seine Story mit lauter Details vollpackt, die Batman-Fans schon lange mal sehen wollten: Batman und Catwoman als Paar (oder so ähnlich), eine Prügelei mit Superman, und vieles mehr.
Wenn man diese Gimmicks aber beiseite läßt, ist die Story eher mittelmäßig. Sie fängt sehr spannend an, zugegeben, aber danach verwickelt sie sich in Knoten und scheint nur dazu zu dienen, so viele von Batmans alten Feinden wie möglich einzuschließen.
Das Ende der Story (die wir in dieser Sammlung natürlich noch nicht bekommen, was auch schade ist) ist ziemlich enttäuschend und bringt mehr oder minder eine Rückkehr zum Status Quo.
Fazit: Gut, aber nicht so gut wie der Hype.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12