Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für Kunde0815 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Kunde0815
Top-Rezensenten Rang: 24.679
Hilfreiche Bewertungen: 122

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Kunde0815

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Druckbleistift, Drehbleistift Feinminenstift rotring 500 / 0,5 mm mit 24 Minen HB
Druckbleistift, Drehbleistift Feinminenstift rotring 500 / 0,5 mm mit 24 Minen HB
Wird angeboten von Libetui
Preis: EUR 13,90

5.0 von 5 Sternen Bester Mienenbleistift, 22. Februar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich schreibe ausschließlich mit Mienenbleistift und bin da sehr wählerisch. Der rotring 500 ist bisher mein Favorit. Übrigens bin ich der Meinung, dass er sogar besser in der Hand liegt als der doppelt so teure rotring 600 aus Alu.


Canon EF 35mm f/1,4L II USM Objektiv für Spiegelreflexkamera
Canon EF 35mm f/1,4L II USM Objektiv für Spiegelreflexkamera
Preis: EUR 1.878,57

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Extremer Kontrast und Schärfe, 22. Februar 2016
Endlich erhalten Canon-Fotografen ein natives 35mm 1.4er, das optisch erstklassig ist.

Den Preis muss jeder für sich einordnen und rechtfertigen, allerdings bekommt man wenigstens das was man dafür erwartet:

- Extrem scharf und kontrastreich von Blende f/1.4 bis f/11 im ganzen Bild.
- Sehr gut verarbeitet wie alle L-Objektive der neusten Generation (selbe Haptik wie 24-70 f/2.8L II, 100mm f/2.8L, und 16-35mm f/4L)
- Das Objektiv fühlt sich in etwa so schwer an wie das gute alte 24-105 f/4L. Es liegt an einer 6D, 5D oder 1D sehr gut in der Hand. Die Oberfläche ist haptisch sehr angenehm und macht richtig Spaß.
- Der Autofokus funktioniert erwartungsgemäß schnell und leise. Allerings erfordert die extrem kleine Schärfentiefe eine sehr genaue Fokussierung, um die hohe Schärfe des Objektivs voll ausnutzen zu können. Bei wenig Motivkontrast erfordert das einen sehr guten kameraseitigen Autofokus und nicht zuletzt auch Geschick des Fotografen.
- Die chromatischen Abberationen befinden sich auf sehr niedrigem Niveau und können in den meisten Fällen in Lightroom komplett entfernt werden. Bei Gegenlicht und extrem kontrastreichen Kanten treten sie dennoch, aber sehr dezent auf. Das dafür verbaute BR-Element wird meiner meinung nach etwas zu sehr gehyped.
- Die voll nutzbare Blende 1.4 macht das Objektiv zu einem tollen Weitwinkel-Protrait-Objektiv. Das Bokeh ist sehr angenehm.

Zwei kleine Kritikpunkte:
- Die Gegenlichtblende besteht aus sehr dünnem Plastik und wirkt etwas billig im Vergleich zum Objektiv.Sie sitzt aber satt ohne zu klappern.
- Das Objektiv ist für eine Festbrennweite relativ schwer. Damit folgt das Objektiv einem Trend neuer hochqualitativer Festbrennweiten (Sigma, Zeiss Otus). Das Gewicht ist vermutlich ein unumgänglicher Kompromiss, wenn solch extreme Abbildungsleistung bei der Lichtstärke erreicht werden soll.

Alternativen:

Ich persönlich konnte mich mit dem Sigma 35mm f/1.4 Art nie anfreunden. Wegen des oftmals inkonsistenten Autofokus und wegen dem berüchtigten Qualitätsmanagement von Sigma wollte ich nicht investieren. Das Canon 35mm f/2 IS ist allerdings eine echte Alternative. Das Objektiv öffnet zwar nur bis f/2, ist dort aber sehr scharf. Der große Vorteil der f/2-Version ist das Gewicht.

Wer für den Canon-Body das momentan Beste vom Besten in der 35mm-Liga möchte, kommt an dem EF 35mm f/1.4L II nicht vorbei.


Walimex Pro 14 mm 1:2,8 DSLR-Weitwinkelobjektiv für Canon EF Objektivbajonett schwarz (inkl. Objektivbeutel und Schutzdeckel)
Walimex Pro 14 mm 1:2,8 DSLR-Weitwinkelobjektiv für Canon EF Objektivbajonett schwarz (inkl. Objektivbeutel und Schutzdeckel)
Preis: EUR 359,00

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Echt genial, wenn man weiß auf was man sich einlässt, 7. August 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Objektiv ist tatsächlich wesentlich schärfer, als das Canon 14 f/2.8 II für 1800€. Bin begeistert. Zudem ist es leichter.

Ja, es hat keine elektronischen Anschlüsse und die immer wieder zitierte Verzeichnung. Beides ist aber für viele Landschaftsfotos kein Problem. Da Adobe mittlerweile Objektivkorrekturen für das Objektiv in Camera Raw aufgenommen hat, ist die Korrektur der Verzerrung sehr einfach geworden. Anmerkung: Das Objektiv findet sich in Camera Raw/Lightroom nur unter den Markennamen Rokinon, Samyang (Original-Hersteller) und Bower.

Das gewölbte Frontelement lässt keine Schraubfilter zu -- das ist bei der teureren Konkurrenz aber auch so.


Formatt Hitech FC77IRND4.8 Firecrest 77mm Filter
Formatt Hitech FC77IRND4.8 Firecrest 77mm Filter
Preis: EUR 101,18

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Alternativlos starke Abdunklung bei guter Farbwiedergabe, 5. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Am Tag dieser Rezension ist der Friecrest IRND4.8 der einizge Graufilter, der 16 Belndenstufen abdunkelt. Herkömmliche Graufilter mit eingefärbtem Glas erzeugen bereits ab 10 Blendenstufen Abdunklung erhebliche Farbverschiebungen. Bei guten Filtern sind diese in der Regel per Weißabgleich und grün/Magenta-Korrektur leicht behebbar.

Dieser Filter ist nochmal 64 mal stärker und weißt trotzdem sehr wenig Farbverschiebungen auf (leichte Erwärmung). Von moderatem Weitwinkel bis Tele erzeugt der Firecrest IRND4.8 sogar nur leichte Farbverschiebungen wie sie bei den besten 10-stufigen Graufiltern anderer Hersteller (Hoya, B+W, Haida Pro II) auftreten. Das liegt vermutlich an dem neuartigen Multi-Layer-Design des Herstellers. Einschränkung: Bei extrem kurzen Brennweiten (16mm auf Vollformat, hier Canon EF 16-35 f/4 IS) erzeugt der Filter zu den Ecken und Rändern hin einen Magenta-Stich. Dieser kann aber über den Radialfilter in Lightroom entfernt werden. Bei meinem Exemplar ist in den entsprechenden Bereichen eine Korrektur von -7 beim Weißabgleich und von -70 bei der Grün/Magenta Tönung.

Einen Schärfeverlust konnte ich nicht beobachten. Weiterhin erzeugt der Filter selbst bei 16mm Brennweite an Vollformat nur sehr schwache zusätzliche Vignettierung.

Die Angabe der Lichtabschwächung von 16 Blendenstufen stimmt erstaunlich exakt. Zur Einschätzung der Größenordnung: Der Filter ermöglicht es bei Sonnenschein bei Blende f/8 und ISO 100 etwa 100 Sekunden zu belichten.


Lenovo 0B47179 ThinkPad Kompakte Tastatur (Bluetooth, TrackPoint, deutsches Tastaturlayout, QWERTZ) schwarz
Lenovo 0B47179 ThinkPad Kompakte Tastatur (Bluetooth, TrackPoint, deutsches Tastaturlayout, QWERTZ) schwarz
Preis: EUR 78,70

5.0 von 5 Sternen Funktioniert super mit einem Laptop zusammen, 3. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Betreibe meinen Laptop mit der Tastatur, der Bluetooth-Maus von Lenovo und einem externen Monitor. Die Kombi funktioniert einwandfrei. Die Tastatur funktioniert wie erwartet und passt optisch zur Maus und zum Lenovo-Laptop.


Canon 16-35mm 1:4 L IS USM  EF Objektiv
Canon 16-35mm 1:4 L IS USM EF Objektiv
Preis: EUR 989,00

107 von 109 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich ein scharfes Weitwikelzoom von Canon, 2. Juli 2014
Bisher gab es von Canon kein einziges Weitwinkelzoom für Vollformat, welches vernünftige Randschärfe bietet. Selbst bei Blende 8 sind die Ränder des EF 17-40 f/4 und des 1400€ teuren EF 16-35 f/2.8 II verwaschen. Das geht einfach nicht für den Preis. Das 2.8er erreichte zwar eine hohe Reputation als Reportageobjektiv wegen dem guten Kontrast und der scharfen Bildmitte, konnte mich aber wegen der schrecklichen Ränder nie für Lanschaftsaufnahmen überzeugen.

Meiner Meinung nach ist das Canon EF 16-35 f/4 IS das Objektiv auf das Landschafts- und Architekturfotografen mit Canon-Body schon jahrelang warten. Es ist knackscharf. Die Bildmitte besitzt ihre maximale Schärfe bereits bei Offenblende. Der Rand ist bereits bei Blende 4 gut aufgelöst, wird bei Blende 8 aber nochmal besser. Auf jeden Fall um Welten besser als bei den vorangegangenen vergleichbaren Canon-Zooms. Außerdem ist der Kontrast bei allen Blenden ebenfalls exzellent. Das Objektiv erzeugt richtig knackige Bilder.

Weitere Eigenschaften:

- Die Haptik ist in etwa die selbe wie beim 24-70 2.8L II und beim 100 2.8L macro, also richtig gut.
- Innenfokussierend
- Erzeugt wunderschöne Sonnensterne mit 18 zacken
- Sehr wenig Reflexe bei Gegenlicht
- Die Gegenlichtblende rastet satt ein (selber Mechanismus wie beim 70-200 2.8L II und beim 24-70 2.8L II)
- Fokus ist schnell und akkurat
- Das Objektiv ist erfreulich leicht
- Bildstabilisator funktioniert sehr gut und ist super für dunkle Innenräume ohne bewegte Objekte
- Es werden keine teuren 82mm Filter benötigt. Das Objektiv hat einen 77mm Filteranschluss.
- Die Verzeichnungen halten sich für den Brennweitenbereich in Grenzen. Bei 16mm gibt es leicht Tonnenförmige, bei 35mm leicht Kissenförmige Verzeichnung. Bei 24mm keine Verzeichnung.
- Das Objektiv ist bei allen Brennweiten ähnlich scharf.
- Die Ränder und Ecken sind bei gleicher Blende bei allen Brennweiten merklich besser als z. B. beim EF 24-105 f/4.

Bisher habe ich an der Linse keinen wirklichen Makel feststellen können. Meiner Meinung nach ist die Linse momentan mit Abstand das beste Ultraweitwinkelzoom für Canon-Fotografen, die ernsthaft Landschafts- und Reisefotografie betreiben. Bei Architekturaufnahmen liegt das EF 17 TSE vermutlich immer noch leicht vorne. Aber nicht mehr wegen der besseren Abbildung, sondern nur noch wegen der Shift-Möglichkeit.

Lichtstärke-Freaks, die Hochzeiten fotografieren werden sich noch überlegen müssen, ob ihnen eine 2.8er Blende wichtiger als die Randschärfe und der geringere Preis und das geringere Gewicht ist. Würde Canon ein 2.8er anbieten mit der selben Abbildungsleistung wie das f/4 IS, dann wäre die Wahl für alle viel einfacher: People- und Sport-Fotografen mit einem dicken Portmonnaie kaufen das 2.8er, Landschafts- und Reisefotografen kaufen das 4er. Leider ist die Canon-Welt für die erste Gruppe momentan etwas komplizierter.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 27, 2016 8:50 PM CET


PocketWizard Flex TT5 Sende- und Empfangsgerät für Canon-Fotozubehör mit Kontroll-TL
PocketWizard Flex TT5 Sende- und Empfangsgerät für Canon-Fotozubehör mit Kontroll-TL
Preis: EUR 186,58

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Funktioniert nicht mit neuen Kameras, z.B. EOS 6D und 1DX (siehe Update), 13. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Für ältere Kameras wie 5D Mark II oder 450D funktioniert das System ganz passabel. Das gilt mit der Einschränkung, dass es beim Einschalten der Pocket Wizards und Blitzgeräte meist ein oder zwei Auslösungen bedarf, bis sich das System richtig eingerenkt hat. Dann funktioniert alles prima. Für eine zuverlässige Operation sollten die Antennen unbedingt aufgestellt werden.

Sehr enttäuscht bin ich darüber, dass es immer noch kein Firmwareupdate gibt, das die EOS 6D und EOS 1DX vollständig unterstützt (siehe Update). Manuelle auslösung funktioniert, allerdings kein TTL, aber deswegen zahlt man ja gerade den Aufpreis für den FlexTT5 gegenüber anderen Pocket Wizards.

Die Pocket Wizards werden oft gelobt, als besonders Zuverlässig im Gegensatz zu anderen Systemen. Das finde ich übertrieben. Mit Billig-Transmittern wie dem Youngnuo RF 602, der zwar kein TTL kann hatte ich bisher deutlich weniger Probleme. Das liegt sicher daran, dass das System deutlich simpler ist. Allerdings bezahlt man für die Pocket Wizards auch einen gehörigen Batzen Geld.

Update: Mittlerweile hat Pocketwizard (endlich) ein Firmwareupdate geliefert, welches die 6D und 1D X unterstützt.


Seite: 1