20% Rabatt Hier klicken Duplo studentsignup Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Hier klicken Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16
Profil für M. Sommerfeld > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von M. Sommerfeld
Top-Rezensenten Rang: 89.106
Hilfreiche Bewertungen: 1309

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
M. Sommerfeld (Berlin)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
fitBAG Rave Schwarz Handytasche Tasche aus Textil-Stoff mit Microfaserinnenfutter für Apple iPhone 6 / 6S / 7
fitBAG Rave Schwarz Handytasche Tasche aus Textil-Stoff mit Microfaserinnenfutter für Apple iPhone 6 / 6S / 7
Wird angeboten von fitBAG
Preis: EUR 12,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Passt perfekt ums iPhone 6s, 6. Dezember 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wir hatten zwei ähnliche Hüllen schon für das iPhone 5 und haben sie uns nun für das iPhone 6s wieder zugelegt.
Nicht ganz günstig für etwas Stoff aber elegant. Die Hülle beim iPhone 5 wirkte nach spätestens 2 Jahren langsam etwas angegriffen, aber das finde ich ok bei täglicher Nutzung.


Mia Martini
Mia Martini
Preis: EUR 14,61

1.0 von 5 Sternen Vorsicht die Produktabbildungen sind irreführend, nur 1 CD!, 6. Dezember 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mia Martini (Audio CD)
Vorsicht, die vielen Produktbilder zeigen quasi eine komplette Werkschau über drei CD als "Mia Martini - Tutto in 3cd", schaut man genau steht jedoch "Anzahl Tonträger: 1" dort.
So habe ich dass dann auch beim AutoRipo bekommen - EINE CD mit 10 Liedern die keiner der abgebildeten entspricht. Autorip zeigt auch ein ganz anderes Cover.
Ich will nicht sagen die andere CD wäre schlecht - sie ist aber 0% das was ich bestellt habe, das waren für den Preis DREI CD.
Beim Abbestellen wurde gedroht hätte man schon den download gemacht müsste man mindestens diese Kosten tragen - ich hoffe Amazon ist hier kulant und erkennt dass die Schuld bei ihnen liegt.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 6, 2015 11:27 AM CET


Schwartau - Kufenflitzer - 340 GR
Schwartau - Kufenflitzer - 340 GR

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Kombination - wer Marzipan mag sofort zuschlagen, 17. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Schwartau - Kufenflitzer - 340 GR (Misc.)
Die Kufenflitzer war bei uns innerhalb weniger Tage leer - ob auf Toast, Brötchen oder Buttercroissant, Kirsch mit Marzipan ist eine tolle Mischung. Auf der Rückseite steht übrigens "Sauerkirsch" - das "Lübecker" (sprich nicht wirklich Niederegger) Marzipan schmeckt man dennoch durch. Wahnsinn!

Schade nur, dass Schwartau sie wirklich nur "für kurze Zeit" im Winter anbietet und sie aktuell nicht zu bekommen ist. Die fünf von meinem Vater gehorteten Gläser haben auch bei ihm nicht über den März hinaus überlebt.
Schade ebenso, dass dies die einzige uns bekannte Marmelade mit Marzipan ist, gerne würden wir andere Varianten probieren.


Bugatti SlimCase Leder black Size M (73 x 120 mm)
Bugatti SlimCase Leder black Size M (73 x 120 mm)
Wird angeboten von FairPrices
Preis: EUR 26,98

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sitzt für das Samsung S5230 Star wie angegossen, 27. Dezember 2009
Das Bugatti-SlimCase in der Größe M sitzt dem Samsung S5230 Star wirklich wie angegossen. Das Handy sieht in dieser Ledertasche sehr elegant, ja sogar edel aus. Auch die Qualität ist gut.
Das Grundanliegen Schutz des Displays wird hervorragend erfüllt. Insbesondere aber durch die sog. "innovative EasyOutTechnik" macht das Teil regelrecht Spaß: Die Schlaufe, die normalerweise via Klettverschluss das Herausrutschen des Mobiltelefons verhindert, wird durch Ziehen dazu verwendet, das Handy sanft aus der Tasche zu bekommen - im Grunde sehr primitiv, aber es ist wirklich sehr gut gelungen!

Kleiner Nachteil: Der Steckplatz für Kopfhörer und Co. ist durch die Tasche verdeckt, zum MP3-Hören in der Bahn ist sie also nicht geeignet. Das war mir beim Kauf auch klar, insofern keine Enttäuschung. Und ich habe auch bislang keine Alternative gefunden, die alle Vorteile dieser Tasche hat und zusätzlich den Kopfhöreranschluss frei lässt.

Meine Freundin sagt auf die Nachfrage, ob ich wirklich fünf Sterne geben soll: "Sechs!" :-)
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 26, 2011 9:00 PM CET


Samsung SCX-4500W Multifunktionsgerät Laser
Samsung SCX-4500W Multifunktionsgerät Laser

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nach anfänglichen WLAN-Schwierigkeiten ein wunderbares Gerät, 16. Dezember 2009
Für Schnellleser kurz und knapp das Wichtigste: Das Samsung SCX-4500W ist ein wunderbares Multifunktionsgerät, ich bin inzwischen wirklich hin und weg wie praktisch es sich damit lebt. Insbesondere wer zuhause mehrere Computer hat oder an einem Laptop arbeitet und nicht immer Kabel durch die Wohnung rollen will, profitiert von der WLAN-Anbindung ungemein. Druckqualität für meine privaten Bedürfnisse bestens, auf Farbdruck konnte ich verzichten. Das Scannen reicht für Dokumente auch völlig aus. Die Installation war (nach Startschwierigkeiten) bei einem neuem WLAN-Router gut machbar.

Meine Erfahrungen:
Ich hatte bislang immer Tintenstrahldrucker, die zwar meist sehr billig waren, aber gerne mal eingetrocknet sind. Farbdruck war dort zwar immer vorhanden, habe ich allerdings nie wirklich gebraucht, das war mehr nettes Beiwerk. In meinem privaten Qualitätsvergleich schneidet das SCX-4500W sehr gut ab, auch auf stinknormalem Papier sieht hier alles gestochen scharf aus.
Daneben hatte ich einen älteren Scanner von Canon, mit dem ich eigentlich auch noch sehr zufrieden war. Da ein neuer Drucker her sollte, habe ich aus Platzgründen aber gleich ein Multifunktionsgerät gewollt und den alten Scanner ausgemustert. Die Scanqualität scheint mir in Ordnung, die Software dazu ist eigentlich ziemlich simpel gestrickt und kann im Grunde alles was ich brauche. Mit dem alten Scanner war das Erstellen von PDF immer etwas umständlich, der Samsung macht das tadellos.

Sehr praktisch ist auch das Kopieren ohne angeschlossenen Computer per einfachem Knopfdruck, ging natürlich auch mit getrenntem Scanner, Drucker, Rechner - aber das war immer ein ziemlich nerviger Akt. Jetzt ist es in einer Minute erledigt: Kopiert, abgeheftet, fertig.

Das Design ist sehr edel, die Klavierlackoberfläche staubt aber bei uns unglaublich schnell ein. Fingerabdrücke sieht man natürlich auch. Für Sauberkeitsfanatiker vielleicht ein Argument gegen den Kauf. Das Drucken selbst ist für meine Begriffe leise, der Drucker steht in etwa 4m Entfernung quer durch den Raum und stört mich nicht.

Kleine Kritikpunkte:
1. Der Knopf "Scan-to-PC" funktioniert ausgerechnet nicht über WLAN, wo er doch gerade dort praktisch wäre. Über eine Kabelverbindung steht das Teil ja wahrscheinlich in der Nähe, aber über WLAN kann es sonstwo stehen und da wäre das Scannen von mehreren Seiten über diesen Knopf schon sehr praktisch. SCHADE, hier wurde eine tolle Funktion verschenkt.
2. Die Knöpfe sind generell nicht sehr gut lesbar.
3. Das Plastikstück zum Auffangen der bedruckten Blätter ist nicht so gelungen. Kann man mit leben, ginge aber sicher besser.
4. Die Integration ins WLAN-Netz war bei mir etwas schwierig, da hier noch ein zig Jahre alter Zyxel-Router lief und die automatische Anmeldung via LAN-Kabel nicht so recht wollte. Ich habe mich wirklich akribisch an das Manual gehalten. Nach einigen Versuchen habe ich aufgegeben, denn da der Router nur die alte unsichere WEP-Verschlüsselung konnte, hab ich ihn gleich gegen einen kostenlosen neuen WLAN-Router von Alice getauscht. Dort lief die Anmeldung und restliche Installation dann perfekt und ich habe endlich eine sichere Verschlüsselung über WPA2 - das war eh fällig. Zwischendurch hatte ich auch mal die Hotline am Telefon, die sehr freundlich und hilfsbereit waren.

Ein Traum wäre jetzt noch eine Duplexeinheit zum doppelseitigen Druck und vielleicht ein automatischer Einzug - aber das wäre dann einfach ein höherklassiges Gerät und ist insofern keine ernste Kritik.

Fazit: Insgesamt ein feines Produkt für Leute, die den Luxus aus dem Büro bei einem bezahlbaren Preis gerne zuhause hätten. Wenn ich und meine Freundin an zwei Laptops sitzen und beide drucken wollen, war vorher immer Kabelstress angesagt - das Drucken via WLAN möchte ich nun nie mehr missen, ein paar Euro mehr sollte man dazu unbedingt investieren! In der Kombination Laserdrucker/Scanner/Kopierer mit WLAN war dies unter Ausnutzung einer 50Euro-Cashback-Phase von Samsung das einzige bezahlbare Markengerät, was ich bei meinem Kauf finden konnte, das Preis/Leistungsverhältnis war so wirklich unschlagbar. Die Kritikpunkte sind für mich alle nicht entscheidend und da es inzwischen bestens läuft, deshalb dafür nur einen halben Stern Abzug. So bleibt es insgesamt bei 5/5.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 24, 2011 1:49 PM MEST


Wii Fit Plus [UK Import]
Wii Fit Plus [UK Import]
Wird angeboten von konsolenkost_berlin
Preis: EUR 13,99

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungene und günstige Erweiterung von WiiFit, 17. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Wii Fit Plus [UK Import] (Videospiel)
Meine Freundin und ich können das neue WiiFit Plus sehr empfehlen. Gerade Leuten, die mit dem bisherigen WiiFit ihren Spaß hatten, dürfte auch die Erweiterung gefallen. Eine echte Fortsetzung ist es sicher nicht, da der Umfang an neuen Dingen doch deutlich kleiner ist, als das Original. Also eher "nur" eine Erweiterung, die das komplette bisherige Wii Fit, alle Übungen und Spiele, aber enthält. Und dafür bekommt man WiiFit Plus auch direkt beim Erscheinen schon sehr günstig.

Im Detail: Diverse Neuerungen sind ganz nett oder witzig, aber letztlich nicht wirklich sehr wichtig. Etwa das Haustierwiegen (nett, wenn einen auch die Katze im Menü oder in den Spielen begrüsst) oder die Kalorien-Liste für diverse Lebensmittel. Dass er die verbrannten Kalorien pro Spiel mitrechnet ist ebenfalls nett (auch wenn mir die Werte etwas hoch erscheinen).
Andere Neuerungen war ein absolutes Muss, so etwa die Gestaltung von kleinen "Trainingsplänen", bei denen diverse Spiele automatisch nacheinander gestartet werden, das hat insbesondere bei Joga und den Muskelübungen beim Vorgänger sehr gefehlt. Zu den beiden Bereichen sind auch jeweils drei neue Übungen hinzugekommen, für Fans sicher nicht schlecht. Wir mögen eher die Aerobic-Übungen.
Die neuen Spiele finden sich in einem gesonderten Menü (TrainingPlus), sind also nicht nach Aerobic und Balance getrennt. Dort ist unter anderem hinzugekommen:
- Als eine Art neues Boxen das "KungFu". Nett.
- "Spielmannszug" ähnelt den Step-Übungen, man nutzt aber auch WiiMote und Nunchuk. Mag meine Freundin bislang sehr.
- Fahrradrunde ersetzt das Joggen. Kleiner Nachteil: Man muss auf dem Balance Board treten. Großer Vorteil: Man STEUERT endlich und muss unterwegs Fahnen abfahren, der Spielspaß ist aus meiner sicht dadurch deutlich erhöht. Die Insel auf der man fährt ist übrigens die gleiche oder zumindest eine sehr sehr ähnliche wie in Sports Resort, geschicktes Recycling von Nintendo - hat uns allerdings nicht gestört. Sehr gelungen
- Die Schneeballschlacht ist mein bisheriger Favorit, eine Art Erweiterung des Fussballköpfens, nur dass man mit der WiiMote zielen und Schneebälle werfen muss. Große klasse, aber weniger sportlich.

Das "gemeinsam Spielen" ist natürlich sehr in Anführungszeichen zu sehen, da ja nur ein Balance-Board zur Verfügung steht und man gemeinsam also im Grunde nacheinander spielt. Stört aber auch nicht und ging ohne zweites Board natürlich nicht sehr viel anders. Man sollte nur nicht zuviel erwarten.

Einen (virtuellen) halben Stern würde ich abziehen, weil man meiner Meinung nach immer noch viel zu oft irgendwelche nervigen Meldungen bestätigen muss. Das ist die ersten drei Mal ok, aber danach hätte sich das Programm ruhig merken können, dass der aktuelle Nutzer kein Neuling mehr ist und nicht jedes mal vor dem "Herumhüpfen" auf dem Balance Board gewarnt werden muss. Ich habe dafür mal beim Spaßfaktor einen Strafstern abgezogen.

Diese Version enthält kein Balance Board, sie kann ohne das Board auch kaum sinnvoll genutzt werden. Wer also noch keins hat, sollte lieber zu diesem Paket greifen: Wii Fit Plus (inkl. Wii Balance Board). Das Board kann dann auch in diversen anderen Spielen und Fitnessprogrammen eingesetzt werden.
Wem das alles sportlich nicht weit genug geht oder wer von Wiifit Plus genug hat (der Punkt kommt zwangsläufig irgendwann), der sollte sich mal EA SPORTS ACTIVE Personal Trainer angucken.

Fazit: Eine gelungene Erweiterung von WiiFit. Balance Board wird vorausgesetzt. Insbesondere wer das Original mochte, aber langsam neue Übungen braucht sollte zugreifen. Auch jenseits der neuen Übungen ist WiiFit Plus jetzt deutlich sinnvoller strukturiert als die Originalfassung.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 29, 2013 4:23 PM CET


Wii Fit Plus (Spiel)
Wii Fit Plus (Spiel)
Wird angeboten von schnellundbilligwarenhandel
Preis: EUR 9,88

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Günstige und gelungene Erweiterung von WiiFit, 17. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Wii Fit Plus (Spiel) (DVD-ROM)
Ich und meine Freundin können das neue WiiFit Plus sehr empfehlen. Gerade Leuten, die mit dem bisherigen WiiFit ihren Spaß hatten, dürfte auch die Erweiterung gefallen. Eine echte Fortsetzung ist es sicher nicht, da der Umfang an neuen Dingen doch deutlich kleiner ist, als das Original. Also eher "nur" eine Erweiterung, die das komplette bisherige Wii Fit, alle Übungen und Spiele, aber enthält. Und dafür bekommt man WiiFit Plus auch direkt beim Erscheinen schon sehr günstig.

Im Detail: Diverse Neuerungen sind ganz nett oder witzig, aber letztlich nicht wirklich sehr wichtig. Etwa das Haustierwiegen (nett, wenn einen auch die Katze im Menü oder in den Spielen begrüsst) oder die Kalorien-Liste für diverse Lebensmittel. Dass er die verbrannten Kalorien pro Spiel mitrechnet ist ebenfalls nett (auch wenn mir die Werte etwas hoch erscheinen).
Andere Neuerungen war ein absolutes Muss, so etwa die Gestaltung von kleinen "Trainingsplänen", bei denen diverse Spiele automatisch nacheinander gestartet werden, das hat insbesondere bei Joga und den Muskelübungen beim Vorgänger sehr gefehlt. Zu den beiden Bereichen sind auch jeweils drei neue Übungen hinzugekommen, für Fans sicher nicht schlecht. Wir mögen eher die Aerobic-Übungen.
Die neuen Spiele finden sich in einem gesonderten Menü (TrainingPlus), sind also nicht nach Aerobic und Balance getrennt. Dort ist unter anderem hinzugekommen:
- Als eine Art neues Boxen das "KungFu". Nett.
- "Spielmannszug" ähnelt den Step-Übungen, man nutzt aber auch WiiMote und Nunchuk. Mag meine Freundin bislang sehr.
- Fahrradrunde ersetzt das Joggen. Kleiner Nachteil: Man muss auf dem Balance Board treten. Großer Vorteil: Man STEUERT endlich und muss unterwegs Fahnen abfahren, der Spielspaß ist aus meiner sicht dadurch deutlich erhöht. Die Insel auf der man fährt ist übrigens die gleiche oder zumindest eine sehr sehr ähnliche wie in Sports Resort, geschicktes Recycling von Nintendo - hat uns allerdings nicht gestört. Sehr gelungen
- Die Schneeballschlacht ist mein bisheriger Favorit, eine Art Erweiterung des Fussballköpfens, nur dass man mit der WiiMote zielen und Schneebälle werfen muss. Große klasse, aber weniger sportlich.

Das "gemeinsam Spielen" ist natürlich sehr in Anführungszeichen zu sehen, da ja nur ein Balance-Board zur Verfügung steht und man gemeinsam also im Grunde nacheinander spielt. Stört aber auch nicht und ging ohne zweites Board natürlich nicht sehr viel anders. Man sollte nur nicht zuviel erwarten.

Einen (virtuellen) halben Stern würde ich abziehen, weil man meiner Meinung nach immer noch viel zu oft irgendwelche nervigen Meldungen bestätigen muss. Das ist die ersten drei Mal ok, aber danach hätte sich das Programm ruhig merken können, dass der aktuelle Nutzer kein Neuling mehr ist und nicht jedes mal vor dem "Herumhüpfen" auf dem Balance Board gewarnt werden muss. Ich habe dafür mal beim Spaßfaktor einen Strafstern abgezogen.

Diese Version enthält kein Balance Board, sie kann ohne das Board auch kaum sinnvoll genutzt werden. Wer also noch keins hat, sollte lieber zu diesem Paket greifen: Wii Fit Plus (inkl. Wii Balance Board). Das Board kann dann auch in diversen anderen Spielen und Fitnessprogrammen eingesetzt werden.
Wem das alles sportlich nicht weit genug geht oder wer von Wiifit Plus genug hat (der Punkt kommt zwangsläufig irgendwann), der sollte sich mal EA SPORTS ACTIVE Personal Trainer angucken.

Fazit: Eine gelungene Erweiterung von WiiFit. Balance Board wird vorausgesetzt. Insbesondere wer das Original mochte, aber langsam neue Übungen braucht sollte zugreifen. Auch jenseits der neuen Übungen ist WiiFit Plus jetzt deutlich sinnvoller strukturiert als die Originalfassung.


Nintendo Wii - Nunchuk Controller schwarz
Nintendo Wii - Nunchuk Controller schwarz
Wird angeboten von Cheapgames
Preis: EUR 19,99

29 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Controller zum gesalzenen Preis, 3. November 2009
Die erste Faszination des Nunchuks rührt ja schon allein vom Namen her, er basiert auf der ostasiatischen Schlagwaffe "Nunchaku" (man erinnere sich an Bruce Lee). Und wie man so ein "Nunchaku" in zwei Händen halten kann, so tut man dies auch mit WiiMote und dem dort von unten mittels Verbindungskabel angeschlossenen Nunchuk, das dann als Erweiterung wie ein zusätzlicher Controller für die linke Hand fungiert. Das funktioniert wirklich ganz hervorragend.

Auf der Oberseite befindet sich ein Analog-Stick, der etwa bei Ego-Shootern für das Bewegen im Raum genutzt wird, in Kombination mit der Bewegung der Blickrichtung über die WiiMote ist dies die meiner Meinung nach für Konsolen beste Steuerung dieser Spielegattung - wenn es da nur mehr hochklassige Auswahl für die Wii gäbe. Zwei Tasten auf der Vorderseite sind je nach Spiel unterschiedlich belegt.
Die Hauptsache sind aber, wie bei der WiiMote, Beschleunigungs-Sensoren. Sie registrieren Bewegungen und setzen diese für die Konsole um.
So steuert man mit dem Nunchuk bei Wii Sports oder Wii Fit Boxen naheliegenderweise den linken Schlagarm, bei Zelda den Schild, beim Bogenschiessen aus Wii Sports Resort das Anspannen der Bogensehne. Bei The Conduit dient der Analog-Stick zur Bewegung und durch eine einfache Wurfbewegung können dort Granaten geschmissen werden.

Anders als für die WiiMote gibt es für das Nunchuk keine rutschfeste Hülle von Nintendo. Ist auf die WiiMote die Erweiterung Motion Plus aufgesteckt, so wird das Nunchuk direkt dort angeschlossen. Energieversorgung erfolgt über dieses Kabel, zusätzliche Batterien oder Akkus sind also nicht nötig, die in der WiiMote werden nur schneller leer. Die Verarbeitungsqualität ist wie bei allen Nintendo-Controllern hervorragend, von Verschleiß liest man eigentlich nie und ist mir selber auch noch nicht untergekommen. Den Analog-Stick könnten aufbrausende Naturen evtl. abbrechen, aber auch das erscheint mir unwahrscheinlich. Somit macht dieses einzelne Nunchuk eigentlich vor allem als Anschaffung für einen zweiten Spieler Sinn. Da der Preis (gerade in der schwarzen Version derzeit) wirklich hoch ist, sollte man jedoch genau überlegen, ob man das wirklich braucht, denn meiner Meinung nach gibt es nicht sehr viele Gelegenheiten dazu. Ausser beim Boxen von Wii Sports wird ein zweiter Nunchuk soweit ich weiß auch in Dead Space Extraction im Multiplayer tatsächlich genutzt. Ob die Anschaffung lohnt, muss letztlich jeder nach seinem Budget für sich entscheiden.

Gelegentlich hört man Klagen über die Kabellänge, damit hatte ich jedoch noch nie echte Probleme. Zwar gibt es dafür die Lösung mit kabellosen Nunchuks (sogar in schwarz und ist ja eigentlich auch eine gute Idee), diese sind jedoch keine echte Nintendo-Ware und insofern in Sachen Qualität auf keinen Fall zu vergleichen, über drei Sterne kommen die in Amazonbewertungen im Schnitt nicht hinaus.

Wer zum Paket Nintendo Wii black (inkl. Wii Sports & Sports Resort + Motion Plus) noch gleich eine WiiMote black + MotionPlus bestellt hat, findet hier das farblich passende zusätzliche Nunchuk.

Fazit: Das Gerät selber verdient klare 5 Sterne, da die Steuerung vieler Spiele dadurch wirklich intelligent auf die zweite Hand ausgedehnt wurde. Wegen dem hohen Preis, da aber das hervorragende Gerät selber dafür nichts kann, ziehe ich einen Stern beim Spaßfaktor ab, denn der wird so doch etwas verdorben.
Ob ein zusätzlicher Kauf wirklich notwendig ist, will gut überlegt sein. Falls das Originalnunchuk kaputt gegangen ist, kann man mit diesem Ersatzkauf sicher nichts falsch machen.


Nintendo Wii/Wii U - Remote black + Motion Plus, schwarz
Nintendo Wii/Wii U - Remote black + Motion Plus, schwarz
Wird angeboten von gamedealer online - Preise inkl. Mwst - Impressum und AGB finden Sie unter Verkäuferhilfe
Preis: EUR 44,95

110 von 117 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Controller-Revolution, zweite WiiMote für Mehrspielerspaß unerlässlich, 2. November 2009
Das wirklich Neue an der ganzen Nintendo Wii war beim Erscheinen Ende 2006 nicht eine größere Spielkomplexität oder gar eine umwerfende Grafik, sondern schlicht und ergreifend eine revolutionäre neue Steuerung mit der WiiMote (Wii Remote, auf deutsch auch oft "Fernbedienung" genannt). Dies war letztlich so erfolgreich, dass auch Sony und Microsoft inzwischen ähnliche Konzepte für ihre Konsolen angekündigt haben. Die WiiMote existiert hingegen schon länger und insbesondere Nintendo hat es bei seinen eigenen Spielen hervorragend geschafft, die Eigenheiten des neuen Controllers auszunutzen.

Zuallererst dient die WiiMote als eine Art Mausersatz (etwa für die Menüsteuerung). Durch die bei der Wii enthaltene Sensorleiste (keine Sorge, man braucht auch für mehrere WiiMotes nur insgesamt eine Leiste, sie wird normalerweise über dem Fernseher platziert) kann die WiiMote Position und Lage relativ zum Bildschirm erkennen. Punkte auf dem Schirm können so direkt anvisiert und z.B. ein Button angeclickt werden.
Ein eingebauter Beschleunigungssensor erkennt zusätzlich Drehung und Bewegung. So kann durch das Schwingen der WiiMote direkt ein Tennischläger oder Schwert auf dem Schirm bewegt werden, im Grunde fast jedes Spiel nutzt dies irgendwie aus. Daneben gibt es auf der Oberseite ein Digitalsteuerkreuz, den Hauptaktionsknopf A, sowie weitere kleinere Knöpfe (1,2,+,-,Home und Power), auf der Unterseite ist der B-Knopf in "Abzugform" angebracht.
Durch eine Schlaufe kann die WiiMote am Handgelenk befestigt werden. Es führt hingegen kein Kabel zur Wii, die Daten werden stattdessen kabellos via Bluetooth übertragen. Entsprechend müssen stets geladene Batterien vorhanden sein (zwei AA, auf Dauer sind natürlich Akkus zu empfehlen: Sanyo eneloop Akku Mignon/AA HR-3UTG 2000mAh 8er BonusPack). Um etwa beim Tennis das Schlaggefühl zu perfektionieren, sind ein Lautsprecher (für den Sound vom Ball auf dem Schläger) und eine Rumblefunktion (für Vibrationseffekte) integriert.
Auf einem internen Speicher können etwa Miis gespeichert und mitgenommen werden.

Da die Bewegungssensoren nicht alle Bewegungen erkennen konnten, wurde im Jahr 2009 die Erweiterung Motion Plus auf den Markt gebracht. Der MotionPlus-Aufsatz wird am unteren Rand der WiiMote aufgesteckt, dies ist bei diesem Bundle aus WiiMote und MotionPlus schon der Fall (pro WiiMote wird also ein MotionPlus benötigt). Bei älteren Spielen, wie etwa dem originalen Wii Sports, hat MotionPlus keinen Effekt, denn neue Spiele müssen die Erweiterung speziell ausnutzen. Ist das wie bei EA SPORTS Grand Slam Tennis oder Wii Sports Resort der Fall, ist die Präzision schon beeindruckend. Wenn etwa das Schwert bei Sports Resort tatsächlich 1:1 aber wirklich JEDE Bewegung mitmacht, dann macht das schon Spaß.

Die enthaltene rutschfeste WiiMote-Hülle hilft vor allem, wenn man bei Sportspielen mal ins Schwitzen kommt.

Nintendos Strategie ist derzeit ganz eindeutig die MotionPlus als Standard durchzudrücken. Daher wird eine zusätzliche schwarze WiiMote in diesem Bundle auch nicht ohne diesen Zusatz verkauft (und auch beim Wii Black Paket liegt er ja einmal bei), das ist natürlich schade, falls man vorläufig keine Spiele die das unterstützen kaufen will. Insgesamt spart man aber im Vergleich zum Einzelkauf der weißen Komponenten (zumindest noch) ein paar Euro.
Insbesondere wer das Paket Nintendo Wii - Konsole schwarz inkl. Wii Sports & Sports Resort + Motion Plus bestellt hat und gerne auch mal zu zweit spielen will (was viele Wii Sports und Sports Resort Spiele unterstützen), sollte unbedingt noch diese zweite WiiMote dazu kaufen. Der Preis ist sicher happig, aber wenn man sich die Masse an Technik anguckt, die drin steckt, dann vielleicht doch gerechtfertigt.
Ob auch ein zusätzliches zweites Nintendo Wii - Nunchuk black benötigt wird, sollte man sich genau überlegen. Wir kommen bislang ganz gut ohne aus.

Fazit: Dieses Bundle "Wii-Remote black + MotionPlus black" ist ein Muss für Käufer der neuen schwarzen Wii, die jemals gemeinsam oder gegen andere zocken wollen. Wer garantiert nur alleine spielt, braucht es hingegen nicht.
Kommentar Kommentare (9) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 4, 2010 6:31 PM CET


Nintendo Wii "Sports Resort Pak" - Konsole inkl. Wii Sports, Wii Sports Resort + Motion Plus, schwarz
Nintendo Wii "Sports Resort Pak" - Konsole inkl. Wii Sports, Wii Sports Resort + Motion Plus, schwarz

525 von 539 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Wii-Bundle, Farbe natürlich Geschmackssache, 1. November 2009
Diese Rezension wird etwas auführlicher, wer nur ein kurzes Fazit oder etwas über die neue Farbe lesen will springe bitte ans Ende.

Hintergrund:
Die Wii von Nintendo hat vor einigen Jahr den Markt der Spielekonsolen völlig aufgemischt und die Zielgruppe massiv erweitert (siehe Blue Ocean Strategy): Nachdem die für eine Konsole revolutionäre Steuerung anfangs von der Konkurrenz Sony (Playstation) und Microsoft (XBox) belächelt wurde, sind inzwischen von beiden ähnliche oder noch weitergehende Steuerungssysteme angekündigt worden. Die Betonung liegt allerdings auf angekündigt, denn wie sich das im Einsatz daheim machen wird, steht völlig in den Sternen. Auch ob überhaupt genug gute Spiele dies für diese Konsolen in nächster Zeit unterstützen, ist noch offen. Für die Wii existiert all dies hingegen schon jetzt, insbesondere die Spiele von Nintendo selber können fast komplett empfohlen werden.

Steuerung: Wiimote, Nunchuk und MotionPlus
Die Steuerung der Wii basiert auf Bewegung. Dabei werden die WiiMote und das Nunchuk (letzteres wird nicht für alle Spiele benötigt) in je einer Hand gehalten und erkennen Bewegung und Beschleunigung. So führt eine ausholende Schlagbewegung bei Wii Sports Tennis zu ebendieser Bewegung auf dem Bildschirm. Dies ist Nintendo so intuitiv gelungen, dass auch Neulinge sehr schnell "drin" sind und mit Freude den Schläger, das Schwert oder die Boxhandschuhe schwingen. Die in diesem Bundle enthaltene im Jahr 2009 hinzugekommene Wii MotionPlus wird von unten auf die WiiMote aufgesteckt, um die Bewegungserkennung in jeder Richtung zu ermöglichen. Eindrucksvoll ist dies etwa im Schwertkampf beim enthaltenen Sports Resort zu sehen: Das Schwert vollführt tatsächlich 1:1 die Bewegungen der WiiMote in der Hand des Spielers.
Überdies wird die WiiMote als Zeigerinstrument benutzt, mit dem man wie mit der Maus am PC einen Zeiger auf dem Bildschirm bewegen und auf Buttons clicken kann.
Die Controller sind kabellos mit der Wii verbunden, benötigen also Batterien, die entsprechenden Akkus sollte man daher gleich mit einplanen. Empfehlung (insbesondere wenn man die Anschaffung einer zweiten WiiMote und ein BalanceBoard plant): Sanyo eneloop Akku Mignon/AA HR-3UTG 2000mAh 8er BonusPack

Grafik:
Der große Nachteil der Wii gegenüber den Spielekonsolen der aktuellen Generation oder den neuesten PC-Spielen ist eindeutig die eher schwache Grafik. Schon zur Markteinführung Ende 2006 war sie nicht mehr auf dem neuesten Stand und wenn der Zahn der Zeit irgendwo besonders nagt, dann natürlich im Bereich Grafik. Das Niveau einer Xbox360 oder Playstation3 wird auf keinen Fall erreicht, dies muss man sich unbedingt vor dem Kauf klar machen: Der Reiz der Wii basiert nicht auf hyperrealistischer Grafik. Für wen dies im Mittelpunkt steht, der ist bei Nintendo derzeit falsch. Im Gegenteil sind viele der meistverkauften Spiele mit eher schlichter Grafik ausgestattet. Bei den beigelegten Sportspielen sind die Spieler etwa als eine Art Comicfiguren (sog. Mii) dargestellt und nicht als realistische Menschen, wie dies etwa die EA SPORTS FIFA Spiele versuchen.

Wichtig - was die Wii also nicht ist:
Sie ist keine Egoshooter- und Actionspiele-Konsole, die neueste Grafik von Call Of Duty, GTA oder Fallout 3 wird man hier nicht finden, obwohl die Steuerung auch für einen Egoshooter einem normalen Konsolenjoystick/-pad weit überlegen ist und fast PC-Niveau erreicht, so es richtig umgesetzt ist, wie etwa bei The Conduit. Wer eine solche Hightech-Konsole erwartet, soll sich nicht über die Wii beschweren, sondern einfach die PS3 kaufen. Dafür ist die Wii allerdings auch günstiger als die Konkurrenz.

Internetverbindung:
Die Online-Funktion der Wii ist wirklich kinderleicht eingerichtet, insbesondere wenn man über einen WLAN-Router verfügt, dauert das nur ein paar Minuten - WLAN registrieren und Passwort eingeben und schon fertig. Dann kann man per Funk mit der Wii ins Internet gehen, Updates laden, diverse Games online im Mehrspielermodus spielen und neue Spiele herunterladen. Neben Schnickschnack wie Nachrichten- und Wetterkanal ist insbesondere die Virtual Console (VC) interessant: Über sie können Unmengen alter Nintendospiele und auch neue sog. WiiWare-Spiele (beides kostenpflichtig) heruntergeladen und auf der Wii installiert werden. Diverse Mario- und Zelda-Klassiker sind erwähnenswert, aber auch das großartige neue World of Goo (94% bei Metacritic). Die Spiele werden über Nintendo Points bezahlt, die man sich zuvor kaufen muss (Wii Points Card 2000). Die sehr alten NES-Spiele wie das allererste Mario bekommt man auch schon mal für 500 Punkte, was 5 Euro entspricht, bei N64-Spielen muss man mit dem doppelten rechnen und World of Goo etwa kostet 1500. Auch Sega- und C64-Spiele sind im Angebot. Ein kleiner Kritikpunkt ist in diesem Zusammenhang die sehr klein dimensionierte Harddisk der Wii. Ältere Spiele kann man quasi endlos dort herunterladen, mit vielen neueren kann man hingegen schon irgendwann an die Grenzen gelangen. Da hätte Nintendo im Jahr 2009, also inzwischen drei Jahre nach der Markteinführung, ruhig ohne Aufpreis einfach eine größere Platte einbauen können.

Allgemeines:
Die Benutzeroberfläche ist sehr übersichtlich über Kanäle organisiert. Die Wii ist durchaus platzsparend und vor allem leise. Sie ist mit der vorherigen Nintendo-Konsole Gamecube (GC) kompatibel, sofern man noch einen (oder mehrere) entsprechenden Controller hat kann man sämtliche GC-Spiele darauf spielen und GC-Memory-Card (die Wii ermöglicht ärgerlicherweise nicht das Abspeichern von GC-Spielständen auf der Harddisc oder einer SD-Card). Dies ist besonders interessant, da viele sehr gute GC-Spiele auch heute noch interessant sind und inzwischen günstig als Gebrauchtware auf dem Flohmarkt oder bei Amazon erstanden werden können. Wer dies plant ist z.B. mit diesem Controller gut bedient: Nintendo Wii / Gamecube Gamepad
Leider spielt die Wii nicht ohne weiteres DVD-Filme oder gar Blurays ab.

Im Bundle enthaltene Spiele:
Das besondere an diesem Paket ist nicht nur die schwarze Farbe, sondern auch dass man mehr Spiele als bislang bekommt, denn das bisherige Paket umfasste nur die Wii und Wii Sports.
- Wii Sports (Tennis, Baseball, Bowling, Golf, Boxen), vor allem Tennis ist ein gutes Spiel, auch im Multiplayer
- Wii Sports Resort, Nachfolger von Wii Sports. 12 neue Sportarten (Tischtennis, Schwertkampf, Frisbee, Jetboot, Luftsport, Basketball, Bogenschießen, Radfahren, Kanufahren, Wakeboard und mit neuer Steuerung Bowling und Golf), aus meiner Sicht sind insbesondere Schwertkampf und Tischtennis empfehlenswert.
Bei Spielen wie Tennis oder vor allem Boxen kommt man tatsächlich nach einiger Zeit ins Schwitzen, eine absolute Neuheit für ein Computer- oder Konsolenspiel.

Kurzempfehlungen für den Einstieg:
- Nintendo Wii - Remote black + Motion Plus black - eine weitere WiiMote (hier gleich in der passenden Farbe und mit MotionPlus) ist für Multiplayer-Spielspaß ein Muss
- Mario Kart Wii (inkl. Wii Wheel - Lenkrad) - ein Klassiker, mit der neuen Steuerung für die ganze Familie eine Wucht, Nachteil das weiße Lenkrad
- Wii Fit Plus (inkl. Wii Balance Board) - der Einstieg in Fitnessprogramme für die Wii. Es mag bessere geben, aber zusammen mit dem Balanceboard als neues geniales Eingabegerät und der neuen Plus-Fassung ist auch Wii Fit sehr empfehlenswert
- World of Goo - weniger Bewegung als Gehirnakrobatik und dazu etwas Geschicklichkeit. Wer sowas wie Lemmings mochte ist hier richtig
- Sonstige lohnenswerte Spiele: [...]

Zur Farbe:
Neben dem reinen Hype, der seit den Apple-Farbvarianten gerne und schell entsteht, kann es natürlich echte Gründe für eine schwarze Wii geben, etwa wenn sie perfekt zur restlichen Wohnzimmerausstattung wie TV oder Stereoanlage passt. In diesem Fall ist diese Wii Version genau die richtige. Bedenken sollte man allerdings, dass die Wii eigentlich als weißes Produkt ausgelegt ist, dementsprechend sind sämtliche Spielehüllen weiß und es gibt (noch?) nicht sämtliches Zubehör in schwarz. Vieles kann man allerdings direkt ab der Einführung der Wii Black bekommen, wie etwa zusätzliche WiiMotes oder Nunchuks. Dennoch muss man im Moment Abstriche machen, entweder bei der Qualität (weil es nur Zweitprodukte aber kein Nintendo-Original in schwarz gibt, wie beim Wii Wheel) oder im Preis (weil zusätzliche Anschaffungen notwendig werden, wie eine schwarze Auflage für ein Balance Board).

Natürlich gäbe es noch seitenweise interessante Details zu erzählen, etwa zu Miis (Avatare mit denen man sich selbst in vielen Nintendospielen darstellen kann) oder zu den Multiplayer-Eigenschaften der Wii, aber dies soll hier reichen.

Fazit: Wer noch keine Wii hat, aber von diesem Konsolenkonzept überzeugt ist, sollte also gleich zugreifen. Auch für Eltern als Weihnachtsgeschenk keine schlechte Idee, da bei der Wii eben keine "Shooter auf der Couch" im Vordergrund stehen, sondern Bewegung und gemeinsamer Spielspaß in der Familie. Wer das nicht glaubt, muss nur die diversen Youtube-Videos von Großmüttern beim WiiFit-Hulahoop anschauen. Die schwarze Farbe ist natürlich reine Geschmackssache, kann aber das letzte entscheidende Argument sein, wenn sich die Wii dadurch perfekt ins Wohnzimmer einpasst. Negativ erwähnen muss man die sehr kleine Festplatte, die fehlende Möglichkeit GC-Spiele auf ebendieser Platte zu speichern und natürlich die nicht mehr sehr zeitgemäße Grafik - da man dies aber weiß und dies teilweise zum Konzept der Wii gehört, reicht mir das nicht für einen Abzug in der Gesamtbewertung. Man sollte sich dessen nur bewusst sein.
Kommentar Kommentare (24) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 14, 2010 12:09 PM MEST


Seite: 1 | 2