AmazonMusicUnlimitedEcho Autorip longss17 Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle
Profil für tucktuck > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von tucktuck
Top-Rezensenten Rang: 6.882.340
Hilfreiche Bewertungen: 4

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
"tucktuck"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
The Richest Man in Babylon
The Richest Man in Babylon
Preis: EUR 10,99

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Weniger wäre manchmal mehr, 13. November 2002
Rezension bezieht sich auf: The Richest Man in Babylon (Audio CD)
Na klar ist The Richest Man in Babylon die logische Fortsetzung von The Mirror Conspiracy, also: schon schön. Genau das Richtige, um bei diesem April-Novemberwetter den Liegestuhl in die warme Wohnung zu holen, einen Tee aufzusetzen und die vorbeiziehenden Wolkengebirge zu beobachten, Regenbogen inclusive.
Allerdings wäre etwas weniger Ethnoanteil für meinen Geschmack mehr. Beileibe ist die Elektro//Ethnomischung nicht so innovativ wie andernorts behauptet. Ich fühle mich irgendwie an Patrick o'Hearns Album "Eldorado" von 1989 (gibt's glaubich nicht mehr) erinnert. Nur gab's da mehr Stereo. Denn das ist mein eigentlicher Kritikpunkt an der Platte: Thievery Corporation scheint dem Club "Zurück zum Mono" beigetreten zu sein. Denn gerade bei dieser Art von Musik bietet sich die subtile Nutzung der Dolby Surround Möglichkeiten an. Stattdessen kommt nur was aus dem Centerlautsprecher, sprich es ist so gut wie Mono. Und das von weltbekannten Studio-"Fricklern".
Weniger Mono ist mehr Stereo, immer noch!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 28, 2017 2:32 AM MEST


Seite: 1