Hier klicken Amazon-Fashion Amazon-Fashion Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Badaccessoires Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip WS HW16
Profil für Uwe Tönjes (Autor) > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Uwe Tönjes (Autor)
Top-Rezensenten Rang: 4.975
Hilfreiche Bewertungen: 278

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Uwe Tönjes (Autor) (Deutschland)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Kein Titel verfügbar

5.0 von 5 Sternen Die Erfindung des (bretonischen) Folk-Rocks..., 8. Oktober 2016
...gibt es auf dieser Aufnahme von 1973 zu bestaunen!

Nachdem Alan Stivell (geb. 1944) bereits 1970 eine Platte mit pan-keltischer Folk-Musik vorgelegt ("Reflets") und 1971 einen Harfen-Klassiker ("Renaissance of the celtic harp") geschaffen hatte, traute er sich an die Geburt einer europäischen Musik, die der amerikanischen Rock-Musik gleichkommen sollte (wie er selbst im Booklet schreibt).

Dazu bediente er sich diverser Themen aus der Folklore der Bretagne, Irlands und Schottlands und komponierte selbst seinen Klassiker "Brezhoneg 'raok", in dem es darum geht, dass es ohne die bretonische Sprache keine wirkliche Bretagne geben kann.

Dieses Werk enthält sowohl sehr rockige Stücke ("Ian Morrisson Reel") als auch sehr ruhige Balladen ("She Moved Through The Fair") und kann tatsächlich als eine der Geburtsstunden des europäischen Folk-Rocks betrachtet werden.

(Die CD klingt sehr gut.)


Stok an Dans Bretagne Terre de rythmes
Stok an Dans Bretagne Terre de rythmes

5.0 von 5 Sternen Bretagne - Land der Rhythmen?!, 5. Oktober 2016
Bretagne - Land der Rhythmen? Wer hätte das gedacht?! Ich jedenfalls nicht, obwohl ich schon seit über 30 Jahren bretonische Musik höre.

Wie auch immer: Dominique Molard (geb. 1954 und aus der berühmten Musiker-Familie, die den wohl besten bretonischen Sackpfeifen-Spieler Patrick Molard und den herausragenden Violinisten und Produzenten Jacky Molard hervorgebracht hat) und seine Mitstreiter haben mich überzeugt.

„Bretagne Terre Des Rhythmes“ ist eine außergewöhnliche Percussion-CD, die mit allen Größen des Fachs mithalten kann und ein schönes Booklet (mit Fotos der verwendeten Instrumente und Notationen der Rhythmen) zu bieten hat.

(Die CD klingt auch sehr gut.)


Au-delà des Mots
Au-delà des Mots
Wird angeboten von FigurenSpieleZubehoer | Preis inkl.MwSt |
Preis: EUR 11,57

5.0 von 5 Sternen Impressionistische Harfen-Musik..., 5. Oktober 2016
Rezension bezieht sich auf: Au-delà des Mots (Audio CD)
Alan Stivell (geb. 1944), der Gründervater der bretonischen Folk-Musik legt mit dieser Aufnahme von 2002 ein Album mit impressionistischer Harfen-Musik vor. Das macht er nicht von ungefähr; denn er ist für die Wiedergeburt der keltischen Harfe verantwortlich ("Renaissance of the Celtic Harp" von 1971).

Das ist für jede(n), der sich nicht nur von Harmonien "einlullen" lassen will, ein (weiterer) würdiger Nachfolger. Aber Achtung: Dies ist keine Hintergrundmusik!

(Die CD klingt sehr gut.)


An Aotrou Liskildri
An Aotrou Liskildri
Preis: EUR 20,18

5.0 von 5 Sternen Etwas eigenwilliger Fest-noz aus der Bretagne..., 5. Oktober 2016
Rezension bezieht sich auf: An Aotrou Liskildri (Audio CD)
...wo dies die traditionelle Tanzmusik darstellt.

Ungewöhnlich ist, dass von den vier Mitgliedern gleich drei Bläser sind (Klarinette / Bombarde / Querflöte) - und Nummer 4, der Gitarrist, die ganze Rhythmusarbeit allein verrichten muss.

Trotzdem ist die Musik stimmig und der Gesang (auf bretonisch!) kompetent.

(Diese CD hält sich schon seit über 20 Jahren in meiner Plattensammlung und klingt auch gut.)


Tri Yann en Concert
Tri Yann en Concert
Preis: EUR 13,00

4.0 von 5 Sternen Bretonischer Folk und Symphonie-Orchester - funktioniert das?, 5. Oktober 2016
Rezension bezieht sich auf: Tri Yann en Concert (Audio CD)
In diesem Fall schon.

Die Veteranen von Tri Yann (3 mal Jean aus Nantes) haben für diese Live-Aufnahme aus ihrem reichhaltigen Repertoire bekannte Stücke ausgewählt - die dann extra für Orchester arrangiert worden sind.

Wegen der Sorgfalt, mit der dies geschehen sein muss, klingt hier die Musik nicht, wie so häufig bei ähnlichen Projekten, wie aufgeblasene Nichtigkeiten. Statt dessen sind neue Versionen der Klassiker von Tri Yann entstanden, die neben den Originalen bestehen können.

(Die CD ist sehr lang, muss aber leider 1 Punkt Abzug wegen der eingeschränkten Dynamik hinnehmen.)


Reves Sauvages
Reves Sauvages
Preis: EUR 7,72

5.0 von 5 Sternen Bretonischer Folk-Jazz..., 5. Oktober 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Reves Sauvages (Audio CD)
...von der Gruppe, die den Jazz schon im Namen trägt.

Hier gehen die Saxophone von Antoine Larcher und Camille Ollivier eine harmonische Ehe mit der Bombarde von Olivier Mell ein. Unterstützt wird das Ganze durch Akkordeon, E-Bass und Schlagzeug.

Die Musik ist eine Reminisenz an eine bretonische Gruppe aus den 30er Jahren (!), die sich "Jazz Menez" nannte. Altbacken ist sie trotzdem nicht.

(Die CD klingt auch sehr gut.)


Puzzle Vol.2
Puzzle Vol.2
Preis: EUR 25,17

4.0 von 5 Sternen Nicht ganz so gut wie Puzzle (1)..., 5. Oktober 2016
Rezension bezieht sich auf: Puzzle Vol.2 (Audio CD)
...aber dafür mit DVD (2 Videoclips, Making of)! :-)

10 Jahre nach "Puzzle": Die Besetzung bei den Veteranen von "Sonerien Du", einer der besten bretonischen Folk-Rock Bands, ist fast die Gleiche geblieben, aber statt Yann Goas haben wir nun Jacques Beauchamp, der als echter Könner an Bombarde, Sackpfeife, Akkordeon einen Gewinn für die Gruppe darstellt.

Die überwiegend eigenen Songs auf "Puzzle 2" können leider nicht ganz mit den Traditionals auf dem Original von 1994 mithalten - gute Musik ist dies trotzdem allemal!


Sa Difference
Sa Difference
Preis: EUR 13,88

3.0 von 5 Sternen Der Bombarde-Spieler von Ar Re Yaouank..., 4. Oktober 2016
Rezension bezieht sich auf: Sa Difference (Audio CD)
...legt hier sein Solo-Werk vor, das viel "moderner" geraten ist, als seine Zusammenarbeit mit der Gruppe, die die bretonische Fest-noz Musik grundlegend erneuert hat. Aber nicht unbedingt besser!

Neben Bombarde spielt David Pasquet hier auch (nicht besonders gut) Klarinette. Außerdem wird er gelegentlich von einem Sackpfeifenspieler unterstützt. Trotzdem hat das nichts mehr mit den "Duellen" gemein, die er sich bei Ar Re Yaouank mit Gael Nicol geliefert hat.

Stattdessen klingt die Musik mal nach Heavy-Metal, mal nach Rap und mal nach Computer. Aber vielleicht werden jetzt SO (französische) Jugendliche für bretonische Musik interessiert???

Für mich persönlich ist dies jedoch von einem musikalischen Standpunkt aus gesehen eher ein Schritt zurück. Deshalb drei Sterne.


Le Retour D'one
Le Retour D'one

5.0 von 5 Sternen Bloß bretonische "Kinderlieder"?!, 4. Oktober 2016
Rezension bezieht sich auf: Le Retour D'one (Audio CD)
Für alle Franzosen und frankophilen Zeitgenossen mag das so sein. (Denn dafür ist die Gruppe auch in Frankreich bekannt geworden.) Für uns andere Musikliebhaber ist dies jedoch eine CD mit astreiner bretonischer Folk-Musik!

Hier gibt es ausgezeichneten Kan ha Diskan ("Wechselgesang") zu hören, der witzig ist und von ausgesprochenen Könnern ihres Fachs an den Instrumenten wie Soig Siberil und Jacky Molard unterstützt wird.

(Die CD klingt auch sehr gut.)


Da Bep Tu
Da Bep Tu
Preis: EUR 13,61

4.0 von 5 Sternen Gute Fest-noz Gruppe..., 4. Oktober 2016
Rezension bezieht sich auf: Da Bep Tu (Audio CD)
...der neueren Generation von bretonischen Musikern, die die Tradition pflegen (Akkordeon und Bombarde), aber auch neue Akzente durch Bass, Schlagzeug, Percussion setzen.

Um die Session etwas abwechslungsreicher zu gestalten, haben sie sich zudem Gastmusiker und -sänger ins Boot geholt, die die Aufnahme bereichern.

Produziert hat das Ganze das langjährige Mitglied der bretonischen Folk-Rock Band "Sonerien Du": Philippe Férec (der auch die Keyboards spielt).

Wohl nicht von ungefähr ist jetzt Claude Ziegler, der Gitarrist von Penngollo, bei Sonerien Du gelandet! (Und auch der Gastmusiker Chim Cadual an den Sackpfeifen hat es inzwischen in diese Gruppe geschafft.)


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20