Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited Fußball longss17
Profil für Rivernoise > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Rivernoise
Top-Rezensenten Rang: 92.882
Hilfreiche Bewertungen: 70

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Rivernoise

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Tritton 720+ 7.1 Surround Headset für PS4/PS3, Xbox 360 und PC/Mac
Tritton 720+ 7.1 Surround Headset für PS4/PS3, Xbox 360 und PC/Mac

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Tritton Tinnitus, 2. August 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Headset sitzt gut, sieht schick aus und auch der Sound ist ganz anständig, ABER ich habe durchgehend surrende und piepende Geräusche im Ohr, sobald nichts abgespielt wird. Ich habe mich mal schlau gemacht und ich bin bei weitem nicht der einzige mit diesem Problem. Auch Kabel und andere Teile zu tauschen, schafft keine Abhilfe.

Nun mögen manche sagen, dass ich die Dinger doch einfach abnehmen soll, wenn ich eh nichts abspiele. Es kommt aber grade beim surfen oft vor, dass man nicht durchgehend, aber immer wieder was hören will. Da setze ich das Ding doch nicht jedes mal auf und ab. Man kauft ja auch keine Soundanlage, die ein durchgehendes Testsignal abspielt, bevor man auf play drückt.

Bei dem Preis den das Headset hat, ist das ein Nogo! Hier rate ich dringend vom Kauf ab.


Star Wars Battlefront - [PC]
Star Wars Battlefront - [PC]
Wird angeboten von ak trade
Preis: EUR 19,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Bantha Poodoo, 1. August 2017
Rezension bezieht sich auf: Star Wars Battlefront - [PC] (Computerspiel)
Ich habe mir Battlefront gekauft, als ich es für einen recht günstigen Preis gesehen habe. Auch die Dlcs habe ich mir nur geholt als sie alle mal in einem stark reduzierten Bundle waren. Als großer Star Wars Fan war das Verlangen nach einem neuen Spiel wohl doch zu stark, wo doch LucasArts leider schon eine Weile Geschichte ist. Mittlerweile macht mir das Spiel ab und an auch etwas Spaß, es ist jedoch nur was für zwischendurch. Die ca. 30€ waren dennoch zu viel für so ein Spiel.

Die wenigen Punkte in denen das Spiel überzeugen kann, sind Grafik und Sound, wobei man den coolen Sound eigentlich eher Ben Burtt zu verdanken hat und die wunderbare Musik ist schon mal sowieso John Williams zuzuschreiben. Die detailreichen Maps sind wunderschön und wenn dann auch noch Funken aus den Explosionen sprühen, hat man zumindest kurz ein schönes Star Wars-Feeling.

In allen restlichen Belangen hat das Spiel aber einfach nur schlecht, oder GAR NICHT abgeliefert! Ich selbst spiele eigentlich kaum Shooter und erst recht nicht online, doch anders geht’s in diesem Spiel kaum. Eine Singleplayer Kampagne bietet dieses Spiel nicht! Die wenigen Modi die man offline spielen kann, sind einfach nur frustrierend und langweilig. Auch die 2-Spieler Modi sind schrecklich ermüdend. Nach einer Weile hat Dice dann die Funktionen eingeräumt, dass man die Modi „Kampfläuferangriff“ und „Jägerstaffel“ gegen Bots spielen kann, doch dass ist ebenfalls sehr langweilig und lohnt sich nicht einmal um mit den Helden/Schurken zu trainieren, da das Verhalten von Bots und realen Spielern kaum unterschiedlicher sein könnte. Wer also nichts von hektischen online Gefechten hält, kann das Spiel getrost ignorieren.

Auch online wird man aber am laufenden Band enttäuscht. Zuerst fällt einem die geringe Anzahl an Maps auf. Im Basis-Spiel sind lediglich die Planeten Endor, Tatooine, Hoth und Sullust enthalten. Später wurde das Spiel noch um Jakku erweitert. Jeder Planet bietet für jeden Modus eine, bis manchmal zwei Maps. Dumm nur, dass von allen Modi meistens nur vier gespielt werden, da der Rest einfach langweilig ist. Planeten aus den Prequels fehlen komplett und selbst die erste Trilogie hat man bei weitem nicht ausgeschöpft. Ich wäre gar nicht enttäuscht gewesen, wenn man sich die Prequels für Teil Zwei aufgespart hätte und dafür aber wirklich ALLES aus der ersten Trilogie raus gekitzelt hätte. Aber so ist es nicht! Bespin und der Todesstern sind frecherweise Dlcs. Weiterhin hätte man Maps zu Yavin 4, Dagobah, Alderaan und einem Sternenzerstörer machen können. Noch mehr Möglichkeiten hätte man gehabt, wenn man mehr Planeten mit eingebunden hätte, die man bisher fast nur namentlich kennt, wie z.B. Nar Shaddaa, Malestare, oder Corellia. Das Spiel beinhaltet ja schließlich auch Sullust.

Raumschlachten wird man im Basis-Spiel ebenfalls vermissen. So etwas bekommt man nur, wenn man sich den Todesstern Dlc holt und selbst dann ist es recht kurzweilig und kein wirkliches Vergnügen. Wenn ihr am Boden kämpft bekommt ihr kein Klassensystem gestellt, sondern Fähigkeitskarten, die sich nach Benutzung wieder aufladen. Je weiter ihr im Rang aufsteigt, desto mehr Waffen und Karten schaltet ihr frei. Einen richtigen Unterschied werdet ihr aber erst bemerken, wenn ihr mal einen Gegner vor euch habt, der Waffen und Karten aus den Dlcs benutzt. Da guckt man mit seinem Basis-Spiel ganz schnell aus der Wäsche, da die Waffen und Karten der Dlcs oftmals wesentlich stärker sind. Also das unschöne Pay to win Prinzip.

Der größte Witz der Dlcs geht aber auf Kosten der Käufer. Selten bis gar nicht kommt ein Spiel zu Stande, weil keine Spieler da sind und es gibt absolut NICHTS für den Offline-Spieler! Weder 2-Spieler Missionen, noch Singleplayer-Missionen und nicht einmal die Funktion „Kampfläuferangriff“ und „Jägerstaffel“ auf den neuen Maps gegen Bots zu spielen!

Es sei auch noch erwähnt, dass es leider keine Seltenheit ist, Hackern über den Weg zu laufen. Zu oft wurde ich schon beim kleinsten Sichtkontakt sofort mit einem 0815 Blaster erledigt. Wenn das dann mehrmals mit immer dem selben Gegner passiert, weiß man schon was Sache ist. Hier scheint EA kaum zu reagieren und Konsequenzen zu ziehen.

Fazit: Das Spiel kann nach anfänglichem Frust auch etwas Spaß machen, aber dieser verfliegt auch wieder sehr schnell. Das Spiel ist wirklich nur was für zwischendurch, wenn man Lust auf ein kleines Gemetzel hat. Doch ein solches Budget für so einen unausgegorenen Schlappschwanz-Shooter zu verballern ist wirklich traurig, wo doch Star Wars so viel mehr Potenzial bietet. Der Preis den das Spiel zum Release hatte, war einfach nur lächerlich und auch jetzt ist das Spiel mit 20€ überteuert. Die Macher preisen hier an, dass man seine „Star Wars Fantasien“ ausleben kann. Eine schöne Umschreibung dafür, dass sie nichts investiert haben und man sich das Spiel „schöndenken“ muss. Die einzige Fantasie die ich dabei habe, ist wie schön das damalige Battlefront 2, oder ein Jedi Knight Spiel in dieser Grafik aussehen würde. Eben Star Wars Spiele die eine Seele haben. Sofern ihr das Spiel nicht für 10€ findet, rate ich vom Kauf ab.


Humanz (Deluxe) [Explicit]
Humanz (Deluxe) [Explicit]
Preis: EUR 11,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Endlich wieder Gorillaz, 2. Mai 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Humanz (Deluxe) [Explicit] (MP3-Download)
Endlich ist das neue Album der Gorillaz da. Bei so viel Euphorie ist man fast geneigt sofort 5 Sterne zu vergeben, ohne auch nur die Scheibe einmal durch gehört zu haben. Das Album ist momentan aber meine Dauerbeschallung, weshalb ich glaube nun eine kleine Rezension schreiben zu können.

Um direkt mal die Angst zu nehmen: Das Album ist wirklich klasse! Der Sound hebt sich meiner Meinung nach von den anderen Alben ab, doch man erkennt noch immer ganz klar die Gorillaz. Wenn ich den Sound zusammenfassen müsste, fallen mir als erstes die Rap-Passagen und die Synthie-Elemente ein. Ich finde dass bereits das Album Plastic Beach stark von Hip-Hop geprägt war, doch dank orchestraler Instrumente hatte alles einen warmen Touch. Humanz wirkt hingegen etwas kälter und künstlicher. Das soll nun aber nicht gänzlich negativ verstanden werden. Der Sound schafft eine Balance zwischen aggressiv, cool und ausgefallen. Der Song Saturnz Barz ist da ein gutes Beispiel. Andere Titel die das Album genial machen sind meiner Meinung nach noch Ascension, Momentz, Submission, Charger und Andromeda. Auch der Rest ist sehr gut, doch die genannten Titel bilden für mich quasi die Crème de la Crème.

Wenn man die Songs einzeln betrachtet, ist jeder für sich grandios. Doch gehört man zu der aussterbenden Sorte von Menschen, die auch mal ein Album am Stück hören, kann man vielleicht doch ein Haar in der Suppe finden. Mir persönlich drückt Humanz etwas zu stark aufs Gas. Manche Stücke sind etwas kurz, viele gehen ineinander über und plötzlich ist das Album um. Die Mehrheit der Stücke haben auch schnellere Beats, oder Bassläufe. Man hat also recht wenig Momente in denen man einfach entspannt vor sich hinträumt (so wie es mir immer bei dem genialen Empire Ants passiert). Busted and Blue geht hier in die richtige Richtung, dennoch ist mir die Gesamterscheinung des Albums etwas zu unausgewogen. Möglicherweise liegt das an den unglaublich vielen featurings. Nach Demon Days und Plastic Beach hat man jeweils das Gefühl, dass man eine ganze Reise hinter sich hat. Humanz wirkt auf mich hingegen wie eine mitreißende, aber kurze Achterbahnfahrt. Außerdem muss ich gestehen, dass ich ein paar mainstreamtaugliche Songs vermisse. Versteht mich nicht falsch. Was im Radio läuft interessiert mich eigentlich überhaupt nicht, aber den Stil von Clint Eastwood, Feel Good Inc, Dare, oder On Melancholy Hill muss man einfach lieben. Ein bis zwei Songs die in eine dieser Richtungen gehen, hätte ich zu gern auf Humanz gehabt.

Mein Fazit ist aber sehr positiv. Das Album toppt aus meiner Sicht nicht Demon Days, kommt aber fast an Plastic Beach heran. Die Bonussongs die in der Deluxe-Edition enthalten sind machen auch Spaß, doch man lässt sich hier keine Perle durch die Lappen gehen, wenn man sich die Standard-Version kauft.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 22, 2017 12:11 PM MEST


Woman
Woman
Preis: EUR 12,99

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das geht noch besser, 13. Januar 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Woman (Audio CD)
Neulich dachte ich noch, dass Justice nun aber endlich mal wieder ein Album raus bringen könnte und prompt entdecke ich zufällig den Track Fire. Hab mich natürlich riesig gefreut und sofort das Album bestellt, obwohl mir zuvor beim reinhören schon klar wurde, dass diese Scheibe wieder recht soft ist. Man kann also gleich sagen, dass derjenige enttäuscht sein wird, der hier Tracks wie Genesis oder Waters of Nazareth sucht. Wer jedoch das Album Audio, Video, Disco mochte, dem wird das Album sicher gefallen, denn mit Disco geht es hier direkt weiter.

Die Tracks Safe and Sound, Fire und Randy gefallen mir persönlich sehr gut. Die Melodien sind sehr catchy, besonders der Bass macht Laune und man merkt trotz alledem welchen Künstler man hier hört. Die restlichen Tracks sind auch nicht von schlechten Eltern, schaffen es aber nicht einen vom Hocker zu hauen. Meine Befürchtung ist es, dass einem die Scheibe jedoch schnell aus den Ohren raus kommt. Ähnlich wie bei Digitalism, bekommt man hier zwar Tracks die schnell ins Ohr gehen und für gute Laune sorgen, aber der Zauber ist auch schnell wieder verflogen da sie nicht genug Raffinesse und Tiefgang besitzen um einen über Jahre hinweg zu begeistern.

Die Alben von Daft Punk hingegen begeistern mich nach wie vor, bei Audio, Video, Disco ertappe ich mich des öfteren beim skippen. Das Album Cross Symbol bleibt somit auf jeden Fall die ungeschlagene Nr. 1. Das aggressive, hämmernde, abgedrehte liegt Justice meiner Meinung nach am besten. Ich würde nie sagen, dass sich eine Band nicht weiterentwickeln darf, doch Justice bewegt sich in eine Richtung, in der sie nur noch gut statt großartig sind.

Fazit: Das Album lohnt sich, ist allerdings nur ein Snack für zwischendurch. Nach so langer Wartezeit ist da ein wenig Enttäuschung nicht zu vermeiden, zumal ich glaube dass Justice auch im Disco-Stil mehr fantastisches zu bieten hat als wir hier bekommen.


Ratchet & Clank [Blu-ray]
Ratchet & Clank [Blu-ray]
DVD ~ Jericca Cleland
Preis: EUR 8,97

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Quarktastisch geht anders, 9. Dezember 2016
Rezension bezieht sich auf: Ratchet & Clank [Blu-ray] (Blu-ray)
Als der Ratchet und Clank Film angekündigt wurde hab ich große Augen gemacht, da ich seit PS2-Zeiten Fan von dem Duo bin. Leider kann ich den Film nur mit dem PS2-Spiel vergleichen und nicht mit dem PS4-Remake da ich noch nicht dazu gekommen bin es zu spielen.

Als endlich der Trailer raus war kam schon der erste Schlag ins Gesicht. Keiner der Charaktere hat die Stimme aus den Spielen. Zumindest in der deutschen Version. In der Originalvertonung hat das wunderbar funktioniert, warum wir das also nicht haben dürfen ist mir unbegreiflich. Die neuen Stimmen machen zwar einen guten Job, doch es stört immer wieder ein bisschen. Außerdem fragt man sich, warum Clank so einen blechernen Effekt in der Stimme haben muss. Da hat man quasi Arbeit in die verkehrte Richtung gesteckt.

Klasse war hingegen der Look des Films. Die Animation ist für eine Spielverfilmung unglaublich gut und man kann sich kaum satt sehen. Ebenfalls positiv sind die vielen Eastereggs. Abgesehen von den Waffen die einem alle bekannt sind, gibt es vieles was im Hintergrund zu finden ist und selbst der PS1-Sound ist in einer Szene versteckt.

Ansonsten hat der Film sich aber leider in allen restlichen Belangen sehr schwer getan. Humor ist eine Kunst, wie man spätestens nach diesem Film merken wird, denn hier wird nur mit Pointen so um sich geballert, doch kaum eine trifft. Simple Hilfsmittel wie Musik pausieren und vernünftige Schnitte gibt es kaum und so bleiben die meist ohnehin schon flachen Witze, einfach in den Startlöchern stecken. Im Alter von 12 hätte ich das wahrscheinlich alles super lustig gefunden, doch da der Großteil der Zuschauer vermutlich alteingesessene Ratchet und Clank Fans sind, hätte man da deutlich am Niveau schrauben müssen. Zumal dem Film ein paar ernstere Szenen bzw. Dialoge sehr gut getan hätten um eine gewisse Balance zu behalten.

Wenn man den Film mit dem Spiel vergleicht ist man womöglich auch etwas geknickt, denn es fehlen einige gute Elemente z.B. das Hoverboard-Rennen. Statt den großartigen Captain Quark erst mal erreichen zu müssen, ist dieser von Anfang an da so dass die Reise die Ratchet und Clank in dem Spiel zurücklegen müssen (in der sie sich kennenlernen, streiten, wieder zueinander finden) komplett wegfällt. Mir ist bewusst dass man nicht ein komplettes Spiel welches mehrere Stunden in Anspruch nimmt, perfekt auf Filmlänge kürzen kann, doch der Unterschied ist doch schon recht groß. Die Nebendarsteller im Film bleiben auch bis zum Ende alle sehr farblos und der Quark-“Twistpoint“ den man schon aus dem Spiel kennt, ist hier leider kein bisschen überraschend und auch kein bisschen emotional.

Alles in allem ein netter Film für Ratchet und Clank Fans, der einen aber etwas enttäuscht zurück lässt. Einmal angucken reicht da vermutlich.


Jason Bourne
Jason Bourne
DVD ~ Alicia Vikander
Preis: EUR 7,99

1 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Und täglich grüßt Jason Bourne, 19. November 2016
Rezension bezieht sich auf: Jason Bourne (DVD)
Das ich den Film im Kino verpasst hatte, hat mich lange geärgert, wo mir die originale Trilogie doch sehr ans Herz gewachsen ist. Nun konnte ich den neusten Streifen von Bourne endlich nachholen und ich muss sagen, dass ich leider recht enttäuscht bin.

Die originale Trilogie ist quasi das frisch zubereitete Essen vom 5 Sterne Koch. Der neue Film ist dann eher so als würde ich das Essen mitnehmen und am nächsten Tag in der Mikrowelle warm machen. Obwohl genau die selben Zutaten drin sind, hat es einfach nicht den selben Effekt. Der Film versucht so stark ein Bourne-Film zu sein, dass er einfach nichts neues liefert. Bourne muss kämpfen und fliehen, weil seine alten Auftraggeber ihn aus dem Weg haben wollen. Dabei haben wir den bekannten Soundtrack und jede Menge Shaky Cam. Der einzige Unterschied zu den Vorgängern ist, dass die Beweggründe hier vollkommen an den Haaren herbeigezogen wurden und der Film sich überhaupt keine Zeit nimmt Charaktere zu beleuchten und mal vom Gas zu gehen.

Genau das war es ja was die früheren Bourne-Filme so toll gemacht hat. Neben der guten Action wurden einem Szenen geboten, durch die man mit Bourne mitfühlen konnte. Man wollte nicht dass er weiter töten und fliehen muss. Er sollte endlich ein schönes Leben als David Webb führen können. In diesem Film wird die erzwungene Dramatik jedoch so dermaßen ausgereizt, dass mir sogar schon der Soundtrack der Spannung erzeugen soll, irgendwann auf die Nerven ging. Die größte Ironie an alldem ist jedoch, dass man sich am Ende des Films eigentlich wieder in der Ausgangssituation befindet.

Zuschauer die mit diesem Film in die Welt von Bourne einsteigen, werden den Film vermutlich sogar recht gut finden. Er ist auf jeden Fall solide und noch immer eine schöne und realistischere Alternative zu James Bond. Wer jedoch die alten Filme mag und mehr als einmal gesehen hat, dem könnte es passieren dass er den neuen Film als bloße Geldmacherei betrachtet.

Ich persönlich fand den Film mit Jeremy Renner ganz anständig, hielt ihn jedoch auch nicht für einen wirklichen Bourne-Film. Doch nachdem ich nun den neusten Film mit Matt Damon gesehen habe, würde ich mir wieder Filme mit Jeremy Renner wünschen, in denen Jason Bourne vielleicht einen Gastauftritt hat. Die Figur von Renner ist nämlich noch ganz neu und hat viel zu erzählen. Meiner Meinung nach eine tolle Möglichkeit um weitere Geschichten in der Welt von Bourne zu präsentieren, ohne diesen komplett auszulutschen.


Star Wars The Black Series Kylo REN Voice Changer Helm
Star Wars The Black Series Kylo REN Voice Changer Helm

4.0 von 5 Sternen Mehr Replika als Spielzeug, 27. Oktober 2016
Dieser Helm ist wirklich eine Wucht! Hab ihn nun auf einer Halterung in meiner Vitrine stehen und er macht einen super Eindruck.

Pro:
Die Größe des Helms ist für Erwachsene ausgelegt. Er lässt sich einfach aus zwei Teilen zusammenstecken. Das Plastik ist recht robust und die Lackierung ist sehr detailliert. Der schwarze Bereich hat sogar eine fühlbare Textur. Der Helm lässt sich leicht in seine Einzelteile zerlegen, falls der Cosplayer einige Modifikationen vornehmen möchte (z.B. lackieren, Visier entfernen, Voicechanger ausbauen, etc.)

Contra:
Dass der Helm aus zwei Teilen besteht kann man von geringer Entfernung gut sehen. Damit der Verkauf von richtigen Replikas nicht in den Keller geht, hat man das Batteriefach wohl absichtlich außen, obendrauf platziert. Man hätte es nämlich auch viel unauffälliger im inneren des Helms einbauen können. Also eine weitere Rille die die Illusion etwas stört. Das schlechteste ist aber ganz klar der Voicechanger. Man versteht kein Wort dass man damit spricht. Es hallt und die Verzerrung ist sehr "klobig". Selbst Transparentpapier vor dem Mund macht einen viel besseren Job. Aber glücklicherweise kann man den Voicechanger ausschalten und wenn man will sogar ausbauen.

Fazit:
Obwohl es kein richtiges Replika ist, macht der Helm sowohl als Teil einer Verkleidung als auch als Ausstellungsstück richtig was her. Ich finde in Anbetracht dessen, dass ein hochwertiges Replika von diesem Helm vermutlich weit über 300€ kostet, macht man hier mit ca. 100€ nichts verkehrt. Freue mich schon sehr auf den Voicechanger Helm der Sturmtruppen.


Awake
Awake
Preis: EUR 13,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sehr eintönig, 12. September 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Awake (Audio CD)
Als ich zum ersten mal „Awake“ hörte, sprich den ersten Track von diesem Album, gefiel er mir unglaublich gut. Nach den Hörproben der übrigen Tracks, kaufte ich mir die Scheibe und freute mich schon sehr darauf. Als die CD dann dass erste mal durchlief, machten sich jedoch bereits erste Zweifel breit. Die Hörproben sind recht kurz und es waren schöne, melodische Häppchen. Doch nun hörte ich die vollen Tracks komplett am Stück und das große Manko dieses Albums ist die fehlende Abwechslung.

Wenn man sich schon beim ersten mal langweilt, sind 11 € einfach zu viel für die Scheibe. Alle Tracks sind instrumental, alle Tracks nutzen die gleichen Instrumente, alle Instrumente nutzen nahezu die selben Sounds und Aufbau, wie auch Stilelemente gleichen sich enorm. Man hätte aus dem Album auch einen großen Song machen können. Das Album schafft es daher einfach nicht einen abzuholen und auf eine abwechslungsreiche Fahrt mitzunehmen. Stattdessen steht man 36 Minuten lang an der selben Haltestelle. Diese ist zwar ganz schön, aber wirklich nicht interessant genug um 36 Minuten verfliegen zu lassen. Daher kann ich nur empfehlen die Songs ab und an mal einzeln zu hören, oder sie in Playlists einzubauen.

Es sei noch kurz erwähnt, dass Tycho bekanntlich auch Designer ist und seine Alben selbst gestaltet. Die Papphülle ist wirklich sehr schön aufgemacht und kommt ganz ohne Plastik aus. Sie ist allerdings ca. einen Zentimeter höher als herkömmliche CD-Hüllen, falls dass für jemanden von Belangen sein sollte.

Für lediglich 36 Minuten ist das Album meiner Meinung nach zu teuer. Erst recht da man hier keine musikalische Offenbarung erhält, sondern repetitive, sphärische Klangelemente mit Beat und Bass.


Revell Modellbausatz Star Wars Special Forces TIE Fighter im Maßstab 1:35, Level 2, originalgetreue Nachbildung mit vielen Details, Steckmechanismus, mit vorbemalten und vordekorierten Teilen, 06693
Revell Modellbausatz Star Wars Special Forces TIE Fighter im Maßstab 1:35, Level 2, originalgetreue Nachbildung mit vielen Details, Steckmechanismus, mit vorbemalten und vordekorierten Teilen, 06693
Preis: EUR 23,06

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schick und überzeugend, 9. Januar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich bin zwar kein richtiger Modellbauer, habe allerdings schon ein paar Star Wars-Modelle von Revell zusammengesteckt. Der neue TIE-Jäger aus Episode 7 macht meiner Meinung nach wirklich was her. Ich habe mir auch die beiden neuen X-Wings gekauft, welche mir schon gefielen, doch der TIE-Jäger setzt da noch einen drauf.

Die Anleitung ist wie immer sehr verständlich. Auch die fertige Kolorierung halte ich für sehr zufriedenstellend. Anders als bei den X-Wings, gab es hier nicht einen Moment, in dem manche Steckverbindungen Probleme gemacht hätten. Ich musste keinen riesigen Druck ausüben, oder mit der Feile nachhelfen.

Allerdings gibt es leider auch bei diesem Model keinen Piloten. Manche Hebel im Cockpit muss man aus zwei Teilen zusammenstecken. Der Bastelspaß soll natürlich nicht zu kurz kommen, aber das ist bei solch dünnen Gegenständen etwas überflüssig. Zu meinem Bedauern ist der Maßstab auch etwas anders, verglichen mit den X-Wings. Neben dem TIE-Jäger wirken die
X-Wings einfach etwas zu klein. Er passt mit seiner Größe allerdings gut zu Darth Vaders TIE-Jäger. Was auch zu erwähnen ist, ist dass sich am Rumpf des Jägers kein Geschütz befindet, so wie es bei manch anderen Modellen zu sehen ist.

Ansonsten ist aber nichts zu bemängeln. Ich hatte viel Spaß beim zusammenbauen und bin mit dem Resultat sehr zufrieden. Das Produkt richtet sich an Kinder ab 8 Jahre und Erwachsene. Sollte man diesen Modellbausatz einem achtjährigen Kind schenken, würde ich raten dass ein Erwachsener beim zusammenbauen mithilft.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Revell Modellbausatz Star Wars Resistance X-wing Fighter im Maßstab 1:50, Level 2, originalgetreue Nachbildung mit vielen Details, Steckmechanismus, mit vorbemalten und vordekorierten Teilen, 06696
Revell Modellbausatz Star Wars Resistance X-wing Fighter im Maßstab 1:50, Level 2, originalgetreue Nachbildung mit vielen Details, Steckmechanismus, mit vorbemalten und vordekorierten Teilen, 06696
Preis: EUR 17,36

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Teils kniffelig aber klasse, 9. Januar 2016
Ich erlaube mir mal eine Rezension zu verfassen, denn eigentlich bin ich eher kein Modellbauer. Ich hatte bisher nur ein paar Easy Kits von Revell. Ich bin mit den Kits sehr zufrieden, da sie eine weitaus günstigere Alternative zu Lego sind und immer toll aussehen.

Bei diesem X-Wing war es allerdings etwas kniffelig. Auch wenn es ein Easy-Kit ist, sollte man auf jeden Fall Zeit und Geduld beim zusammenbauen haben. Denn leider typisch für die Revell-Produkte, ist das teils schwere zusammenstecken der Teile. Damit meine ich nicht, dass es kompliziert ist (die Anleitungen sind sehr gut), sondern dass manche Verbindungen so schwer ineinander passen, dass man bei dem nötigen Druck Angst bekommt, dass gleich alles auseinander bricht. Nun mögen manche womöglich sagen, dass es als Modellbauer dazugehört, hier und da mit der Feile nachzuhelfen, aber ich empfinde das teilweise als etwas störend. Ein bisschen zu viel nachgeholfen, schon hält die Verbindung kaum noch.

So war es auch bei diesem X-Wing. Etwas wollte einfach nicht an seinen Platz rutschen. Ich feilte etwas nach und dann rutschte das Teil kurz vor Vollendung in das Innere des Schiffes und ich musste in schweißtreibender Kleinarbeit das Schiff Stück für Stück wieder aufbrechen. Ich habe mir auch den schwarz-orangen X-Wing zugelegt. Was da mit der Halterung des Schiffes noch super klappte, ging bei diesem Modell total schief. Der kleine Noppen der das Schiff in der Verankerung halten soll, brach sofort ab und blieb im Rumpf des Schiffes stecken.

Das alles kann bei der nächsten Packung dieses Modells natürlich schon wieder ganz anders aussehen und ich verurteile Revell deshalb auch nicht. Ich möchte hier nur klar machen, dass dies wohl nur etwas für sehr, sehr geduldige Kinder, oder Erwachsene ist und das es beim zusammenstecken ab und an zu heiklen Momenten kommen kann. Nebenbei sei vielleicht noch erwähnt, dass es keinen Piloten im Set gibt und dass die Funktion das Cockpit zu öffnen, mehr schlecht als recht funktioniert. Ansonsten macht das Model aber einen tollen Eindruck und man kann beim zusammenbauen durchaus Spaß haben.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5