Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Learn more HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho longss17
Profil für Fabian Fabioli > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Fabian Fabioli
Top-Rezensenten Rang: 7.495.101
Hilfreiche Bewertungen: 843

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Fabian Fabioli "Abolitionismus" (Amsterdam)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12
pixel
Washington County (Remastered 2004)
Washington County (Remastered 2004)

5.0 von 5 Sternen The fine art of commonplace, 5. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Arlo Guthrie steht seinem Vater in nichts nach. Was sein Vater für die Arbeiterbewegung der 30er bedeutete, bedeutete Arlo für die Hippie-Bewegung der 60er. Emotionale Tiefe und durchdrungener Crossover-gesang überzeugen in diesem Album. Ob es die eigenen Stücke, die Stücke Dylans oder seines Vaters sind, Arlo findet zu einer ganz eigenen und oft überraschend sanft-lakonischen Interpretation, die durch hervorragende Begleitmusiker (z.b. R.Cooder) Unterstützung findet. Stimmig, bis zum letzten Gesang, ein Meilenstein des New Folksongs jenseits des Kommerz. Eines der viel zu wenig gelobten Werke der oft abgeschmackten und abgedroschenen amerikanischen Folkmusik. Nichts für Sozialromantiker.


Die Dynamische Methode: Immobilien-Rating für nachhaltigen Gewinn (Haufe Fachbuch)
Die Dynamische Methode: Immobilien-Rating für nachhaltigen Gewinn (Haufe Fachbuch)
Preis: EUR 44,99

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Krieg ist offen, 17. Dezember 2014
Was valide ist, entscheidet auf dem Immobilienmarkt oft das Vorurteil.
Mit diesen Vorurteilen räumt George Salden auf.
Ich wünsche Ihm viel Glück dabei, wenn man sich den Vorrezensenten durchlesen darf, der hilflos opak seine Pfründe verteidigt.
Dass man den Immobilienmarkt von "Nutten" und "Zuhältern" befreien sollte, liegt schon lange auf der Hand. Zu viele verdienen zu gut, für null Dienstleistung.
Danke für das Augenlicht.


Cruel Theory - Sublime Practice: Toward a Revaluation of Buddhism
Cruel Theory - Sublime Practice: Toward a Revaluation of Buddhism
von Glenn Wallis
  Taschenbuch
Preis: EUR 20,49

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Viele Worte um wenig Wissen, 20. Oktober 2013
Ein klassisches dummbatziges Pamphlet, dessen Argumente nur jemand vertreten kann, der religionswissenschaftlich nichts zu melden hat oder sich ein Spielzeug sucht, an dem er sich abreagieren kann. Kein bisschen fundamentales Verständnis über Sachzusammenhängen der Religion Buddhismus und der Religionen allgemein. Schlimmste Phrasendrescherrei und Argumente, die aus dem Mittelalter stammen und beliebige Allgemeinpätze pflastern. Da sind selbst athteistische Diskurse gescheiter.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 2, 2014 7:43 PM MEST


Der Widerspenstigen Zähmung
Der Widerspenstigen Zähmung
DVD ~ Cyril Cusack
Preis: EUR 7,29

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Affentheater, wie es nicht immer ganz im Buche steht!, 4. November 2008
Rezension bezieht sich auf: Der Widerspenstigen Zähmung (DVD)
Bunt, lustig, laut, verschlagen und souverän gespielt: "Die Burton" und "Der Taylor" als ewiges Paar der Einheit in der Zerstrittenheit. Ein rhetorisches Meisterwerk voller Anspielungen auf den Gender Mainstreaming:...Ja, ja, der Schauspieler spielt nicht, sondern versetzt sich nur in das, was er eh kennt: Wer hat Angst vor Virginia Wolf?!?


Der Mann ohne Gesicht
Der Mann ohne Gesicht
DVD ~ Mel Gibson

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wir berühren mit unseren Schwingen die Sonne, 27. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Der Mann ohne Gesicht (DVD)
Lehrer, die Verantwortung für ihre Schüler nehmen, sind seltener, als Omnibusse am Himmel zu sehen.
Mel Gibson erzählt die Geschichte eines solchen "phantastischen Lehrers" und seines Schülers. In unsere nachkriegsfunktionalisierenden Bildungsmisere ist der Lehrer als "Führer" bzw. "Leuchtturm" verpönt und antiautoritäre 68er-Pädagogik hat ihre "Spuren der Verantwortungslosigkeit" ( das nennen sie dann Freiheit) hinterlassen. Dass Kinder Vorbilder als emotionale Heimat brauchen, um in ihren Wachstumsprozessen über sich selbst hinaus zu gehen, verdeutlicht dieser Film aufs Entschiedenste. Leider ist in unserer vaterlosen Gesellschaft der "Lehrer" zur "Ersatznullstelle" verkommen. Menschen zu bilden darf nichts mehr mit Menschenbildung zu tun haben, und die "industrielle Vermittlung" von Wissen ist gang und gäbe: Gewissen aber und Solidarität sind Selektionsdruck und Prüfungsangst gewichen. An jeder Ecke lauert Ideologiekritik und die einfachen Tatsachen menschlicher Emotionsbildung gehen über Bord: Verantwortungsvorbild kann man aber nur sein, wenn man der "Logik" der Offenheit der Emotionen folgt! Lehrer sein ist eine empathische Berufung zur Präsenz und kein Beamtenjob und vielleicht sogar der wichtigste und unterbezahlteste Beruf überhaupt in unserer Gesellschaft! Aber wie verachten wir doch unsere Lehrer und zwar zurecht: Der heutige Lehrer (eine Mischung aus Mittelstandsopportunist und konstruktivistische Besserwisserei) ist ein Vollstrecker, aber kein "Knabenführer" mehr. Selbst wenn dies Vorbild(Ideal) angreifbar und relativierbar ist... solche Lehrer (der Antiken!!!) braucht der Mensch. Von einem solchen Lehrer erzählt "Der Mann ohne Gesicht".
Diesen Film sollte man sich im Zusammenhang mit Peter Weirs Werk "Der Club der toten Dichter" (einer der wenigen guten Robin William-Filme) anschauen, um zu verstehen, daß "Lehrer sein" bedeutet, seine Schüler zu lieben, zu achten und das Beste aus ihnen herauszuholen, selbst wenn es entwicklungsbedingt schmerzhaft wird: Kein Schüler wäre je verloren, wenn es solche "humanistischen" "väterlichen"/"mütterlichen" Lehrer wirklich gäbe: Wir bräuchten uns auch keine Sorgen mehr um Waffengesetze und schwarzgekleidete Schüler machen!!!
Kommentar Kommentare (11) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 2, 2012 8:35 PM CET


Der Club der toten Dichter [Special Edition]
Der Club der toten Dichter [Special Edition]
DVD ~ Robin Williams
Preis: EUR 7,99

2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein Captain, mein Captain, 25. September 2008
Lehrer, die Verantwortung für ihre Schüler nehmen, sind seltener zu finden, als Omnibusse am Himmel zu sehen.
Peter Weir erzählt die Geschichte eines solchen "phantastischen Lehrers" und seiner Schüler.

In unsere nachkriegsfunktionalisierenden Bildungsmisere ist der Lehrer als "Führer" bzw. "Leuchtturm" verpöhnt und antiautoritäre 68Pädagogik hat ihre Spuren der Verantwortungslosigkeit ( das nennen "Wir" dann Freiheit des antiautoritären Charakters alla Peter Weiß) hinterlassen.
Daß aber Kinder Vorbilder als emotionale Heimat brauchen, um in ihren Wachstumsprozessen über sich selbst hinaus zu wachsen, verdeutlicht dieser Film aufs Entschiedenste und steht da mit auf der anderen Jordanseite unserer Bildungswüste: Leider ist in unserer vaterlosen Gesellschaft der "Lehrer" zur unheiligen Ersatzikone verkommen. Menschen zu bilden darf nichts mehr mit Menschenbildung zu tun haben und die "industrielle Vermittlung" von Wissen ist (Gang und Gebe)() (wenn du nicht funktionierst hagelt es Kopfnoten anstatt vorbildliche Fürsorge): Gewissen aber und Solidarität sind Selektion und Prüfungsangst gewichen. Verantwortungsvorbild kann man aber nur sein, wenn man der "Logik" der Offenheit der Emotionen folgt, selbst gegen Gewalt (der Kids) und Staatsgewalt (Bildungsministerium)! Lehrer sein ist eine Berufung und kein Job und vielleicht sogar die wichtigste Berufung überhaupt in unserer Gesellschaft! Sie macht die Zukunft aus. Aber wie verachten wir doch unsere Lehrer und zwar zurecht: Der heutige Lehrer ist ein Vollstrecker, aber kein "Knabenführer" mehr. Er ist Gewaltfeigling und Bürgerfeigling! Courage und "elterliche Führungsqualitäten" (Mentor) fehlen. Selbst wenn dies Vorbild(Ideal) angreifbar und relativierbar ist... solche Lehrer (der Antiken!!!), wie in diesem Film dargestellt, braucht der Mensch wirklich.
Diesen Film sollte man sich im Zusammenhang mit dem Werk "Der Mann ohne Gesicht" (einer der wenigen guten Mel Gibson-Filme) anschauen, um zu verstehen, daß "Lehrer sein" bedeutet, seine Schüler zu lieben und das Beste aus ihnen wertschätzend herauszuholen, selbst wenn es schmerzhaft wird: Kein Schüler wäre je verloren, wenn es solche Lehrer wirklich gäbe: Wir bräuchten uns keine Sorgen mehr um Waffengesetze und schwarzgekleidete Schüler machen!!!


Zeit des Erwachens
Zeit des Erwachens
DVD ~ Robert De Niro
Preis: EUR 5,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schockierend einfach ist unsere Sehnsucht, 25. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Zeit des Erwachens (DVD)
Gefangen in unserem Körper durchlaufen wir Erkenntnisstadien, die mit unserem Tod einen sinvollen Ausklang haben. Dabei sind wir alle auch Werkzeuge und Hilfsmittel der Erkenntnis anderer......so in etwa kann man die Essenz des Films beschreiben.

Ein junger Arzt (Robin Williams) entdeckt an "katatonen"
Patienten auffällige Mikrobewegungen. Er schließt auf eine andere "Erkankung" als die diagnostizierte: Eine bestimmte Form des Parkinson. In einem Versuch verabreicht er einem Patienten (Robert de Niro) Dopamin und er erwacht aus seiner Jahrzehnte langen "Lähmung".
Es beginnt eine Zeit des Hoffens und des Austauschens, bis der Versuch zusammenbricht.........

"Zeit des Erwachens" ist einer der wenigen Filme dieser beiden "Hollywoodgrößen" (eine wahre Geschichte), der ohne Zweifel ein grandioser filmisch-erzählerischer Versuch der Beschreibung des menschlichen Leidens und Scheiterns auf dieser Welt ist. Ein Film, der bei allem Pessimismus kämpferisch und Mut machend ist.
Ähnlich bedeutend wie "Lorenzos Oil" und genauso wahr und erschütternd!
Wahre Geschichten haben eben doch den tieferen Gehalt als unsere Fiktionen vom Hoffen und Fürchten.


Plan 9 from Outer Space (OmU)
Plan 9 from Outer Space (OmU)
DVD ~ Bela Lugosi
Preis: EUR 6,49

4 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Die ästhetische Dummheit, 20. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Plan 9 from Outer Space (OmU) (DVD)
Tim Burton und Johnny Depp in Ehren...ihr kultiger Hang zum Morbiden und Gothic Themes kann Ed Woods nicht nachträglich zur tragisch-sympathischen Kultgestalt emporstilisieren. Was Schlecht ist, ist schlecht und bleibt schlecht. Wood hat nichts mit David Lynch (Eraserhead) oder mit Cronenberg zu tun: Diese Regiesseure verfolgten mit ihren bewußten Brechungen eine Bedeutung, einen Sinn. Wodds Dilettantismus ist ein Unfall der unreflektierten ästhetischen Verblödung.
Kommentar Kommentare (7) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 11, 2017 3:20 PM CET


Bride of the Monster (OmU)
Bride of the Monster (OmU)
DVD ~ Bela Lugosi
Wird angeboten von MK-Entertainment
Preis: EUR 9,50

1 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schlecht ist schlecht und beibt schlecht, 20. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Bride of the Monster (OmU) (DVD)
Tim Burton und Johnny Depp in Ehren...ihr kultiger Hang zum Morbiden und Gothic Themes kann Ed Wood nicht nachträglich zur tragisch-sympathischen Kultgestalt emporstilisieren. Was Schlecht ist, ist schlecht und bleibt schlecht. Susan Sonntags "Anything goes" ist keine nachträgliche Rechtfertigung für ästhetische Verdummung.
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 4, 2014 2:27 PM CET


Pi - Arthaus Collection
Pi - Arthaus Collection
DVD ~ Sean Gullette
Wird angeboten von Filmnoir
Preis: EUR 9,99

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The right clash!, 20. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Pi - Arthaus Collection (DVD)
Das Problem von "Innen" und "Außen" setzt dieser verstörende Film großartig ins Szene. Mit simplen Mitteln werden phantastische erzählerische Effekte erzeugt, die den Wahnsinn zwischen Reiz und Wahrnehmung auf die "Folter" spannt. Ein experimenteller Film und nichts für Leute, die nen Plot suchen, der an die Hand nimmt.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12