Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle Sabaton festival 16
Profil für A. Pizzinini > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von A. Pizzinini
Top-Rezensenten Rang: 1.012.742
Hilfreiche Bewertungen: 240

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
A. Pizzinini "andreaspizzinini" (Innsbruck)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Sony SEL24F18Z, Weitwinkel.Objektiv (24 mm, F1,8 ZA, E-Mount APS-C, geeignet für A5000/ A5100/ A6000 Serien& Nex) schwarz
Sony SEL24F18Z, Weitwinkel.Objektiv (24 mm, F1,8 ZA, E-Mount APS-C, geeignet für A5000/ A5100/ A6000 Serien& Nex) schwarz
Preis: EUR 858,46

17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wow / Beeindruckend / Faszinierend / Wahnsinn - Wörter die ich momentan öfters höre..., 19. Juli 2012
...lange hat es gedauert, aber inzwischen ist mein Wunschobjektiv für die Sony Nex-7 doch noch angekommen (amazon liefert momentan so nach und nach alle überfälligen Bestellungen aus)...

Das Objektiv hat praktisch die gleiche Größe wie das Kitobjektiv, das muß jedem klar sein - die Verarbeitung ist extrem gut, halt ein "Carl Zeiss" Objektiv, das auf höchstem Niveau produziert wird; der Preis ist hoch, absolut, aber man kauft damit auch ein extrem nachhaltiges, qualitativ hochwertiges Objektiv (die immer sehr wertbeständig sind)...

Von technischer Seite aus schneidet das Objektiv in den Tests immer extrem gut ab, darauf brauche ich nicht eingehen, das kann jeder selbst googeln...

Aber wie schlägt es sich im Alltagsgebrauch?
Meine Vergleichsbasis ist meine zweite Kamera, eine Canon 5d inkl. diverser L-Objektive...
Wow - wirklich beeindruckend, die Schärfe ist selbst bei Low-Light-Fotografie knackig, hat eine extrem gute Farbwiedergabe und es gibt keinerlei Verzerrungen zum Rand hin... jeglicher (altgedienter) Fotograf, der Testfotos mit der Kamera und dem Objektiv macht, ist beeindruckt (Fotografen haben ja immer die Angewohnheit, sofort in das Bild volle hineinzuzoomen wegen der Schärfe, die Randbereiche zu kontrollieren und das Bokeh sowie die Farbwiedergabe zu beurteilen) - man hört da wirklich nur mehr Worte wie "Boaaaahh", "Wahnsinn", "Beeindruckend", "Gibts das?" etc...

Selten so viel Spaß gehabt mit einer Kamera wie bei der letzten Party, wo man das Licht suchen musste (hell ist was anderes). Der Output an Fotos kann sich sehen lassen, der Autofokus funktioniert soooo schnell!!!

Tipp für Parties (Nex-7 inkl. diesem Objektiv):
1. Probiert mal den Autofokus aus (nehme ich sonst sehr selten her) - Die Kamera scheint zu erahnen, was ich fotografieren will
2. Verwendet den eingebauten Blitz - haltet diesen aber 90 Grad nach oben für indirektes blitzen, eine super Funktion

Der "Anschaffungsschmerz" war schon so wie bei der Kamera selbst schnell vergessen, die Belohnung ist, dass man meistens wieder eine Kamera dabei hat (was bei schweren SLR-Kameras wie meiner 5d seltener war), und das Objektiv ist einfach nur WOW!

lg Andreas


Sony NEX-7KB Systemkamera (24 Megapixel, 7,5 cm (3 Zoll) Display, Full HD Video) Kit inkl. 18-55 mm Objektiv
Sony NEX-7KB Systemkamera (24 Megapixel, 7,5 cm (3 Zoll) Display, Full HD Video) Kit inkl. 18-55 mm Objektiv

170 von 181 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beeindruckendes, süßes kleines Ding...., 22. April 2012
Bin ein ambitionierter Hobbyfotograf und seit Jahren auf der Suche nach einer kleineren, vor allem leichteren Kamera als Alternative zur Canon 5d inkl. Objektivpark zum mitnehmen, vor allem für Sport, Stadtreisen, Bergsteigen etc. ... schnelle Einstellungen, wie man es auf einer SLR gewohnt ist, wäre dabei natürlich sehr vorteilhaft.

Wer kennt das nicht, den ganzen Tag mit der vollen SLR-Ausrüstung unterwegs, und am Abend spürt man das Kreuz... auf der anderen Seite lässt man manchmal die SLR daheim, weil zu groß, schwer und unhandlich.

Habe diverse kleine Kameras durchprobiert, war aber nie richtig zufrieden, die letzte war die Canon G10, gute Kamera bei Licht, aber bei Low-Light naja - es wurde nicht die große Liebe, sagen wir es mal so (und habe sie deshalb auch nicht so oft mitgenommen)...

Den EVIL Markt beobachte ich schon lange (in meinen Augen die Zukunft), nur wollte ich nie die 1. Generation an Kameras kaufen (die Kinderkrankheiten werden dann immer bei Version 2 beseitigt ;-))

Für mich kamen zuletzt folgende Kameras in die engste Auswahl als Zweitkamera: Canon G1X, Sony Nex5n, Fuji X-Pro1 und Sony Nex-7

Eigentlich hätte ich am liebsten eine Canon Kamera gehabt, nachdem meine komplette Ausrüstung von Canon ist und ich nicht neues System aufbauen wollte. Aber die Canon G1X erfüllte nicht meine Erwartungen, keine Wechselobjektive, schwacher Viewfinder, die Kamera zu groß und unsexy. Sony Nex5n ist cool, in den Händen gehalten, aber da fehlt mir optional der Viewfinder und die Einstellradeln, eingebauter Blitz etc. um flexibel zu bleiben. Fuji X-Pro1 war interessant, aber (noch) teurer als die Nex-7, Oldschooldesign (ist zwar Trend allerdings lebe ich doch im Jahr 2012) - in Tests im Vergleich auch nicht viel besser als die Nex-7 abgeschnitten...

Also die Sony Nex-7: Jaaaa, schon nicht billig (speziell wenn man sie mit der Nex-5n vergleicht), aber ich liebe die Funktionalität und das Design. Der anfängliche Anschaffungsschmerz ist schnell verflogen, sobald man die Kamera in den Händen hält - cooles Teil. Manche schreiben, das die Bedienung kompliziert ist und man viel Zeit braucht, um es umzusetzen - finde ich überhaupt nicht, vieles ist intuitiv, einmal die Bedienungsanleitung durchlesen schadet trotzdem selten...

Die technischen Details brauche ich nicht wirklich wiederholen, die Dinge die mich faszinieren sind folgende:
=> leichtes Handling, vielfältige und einfache Bedienung
=> elektronischer Viewfinder ist praktisch
=> die Einstellräder sind suuuper, wie bei einer SLR
=> Das Gewicht und die Größe - ein Traum (im Vergleich zu einer "ausgewachsenen SLR" wie der 5d + Objektiv)!
=> Das Design: edel und elegant
=> 10 Fotos in der Sekunde! (die 5d kann gerade mal 3 Fotos pro Sekunde und ist für Sport zu langsam)
=> Bilder selbst mit ISO 1600 oder 3200 - Wow, selbst im Vergleich zur 5d
=> Spezialprogramme wie Panoramafotos, HDR-Fotos aus der Hand, Anti-Verwackeln-Fotos bei low-light (6 Fotos in Serie werden verrechnet, das Ergebnis beeindruckend)
=> Autofokus mit manuellem Nachfokussieren, wobei der Ausschnitt vergrössert wird (super Funktion)
=> Videoaufnahmen mit nachgeführtem Fokus, das macht endlich mal Sinn

Was ist negativ an der Kamera?
Ich finde da nichts Spezielles, die Kamera ist definitiv auf dem aktuellstem technischen Stand, die oft als Standard genannten negativen Punkte wie Preis, derzeit noch nicht vielfältiges Objektivangebot etc. lasse ich nicht gelten.

Für wen wurde die Kamera gebaut?
Man sollte wissen, was man tut. Wer nur eine Point&Shoot Kamera sucht, ist mit einer kleineren Kamera wie der Sony Nex-5n oder sonstwas besser bedient, da kann man sich das Geld sparen. Wer allerdings eine leichte Zweitkamera zur schweren SLR sucht oder bereits Erfahrung hat und keine große Kamera mehr haben will, der ist hier goldrichtig.

Inzwischen ist es meine Immer-Dabei-Kamera, und sie wird mich (hoffentlich) viele Jahre begleiten. Hab nach Wochen grad mal die Fototasche mit der 5d + 3 Objektiven aufgehoben, wow, beeindruckend, wieviele Kilos ich oft durch die Gegend geschleppt habe...

Vielleicht findet sich der eine oder andere von euch ja auch in der Situation wie ich zuvor, welche Kamera soll ich nur nehmen (die Auswahl ist groß), die perfekte Kamera gibt es nicht, man muss immer einen Kompromiss eingehen (die Sony Nex-7 passt ja leider nicht in meine Hosentasche ;-)) - Nikon und speziell Canon verschlafen hier absolut den Trend (hoffentlich geht es ihnen nicht so wie Nokia und dem Smartphonemarkt)- die Kamera ist definitiv das Geld wert (wenn auch nicht billig) und wie gesagt, der finanzielle Anschaffungsschmerz ist sehr schnell vorbei ;-)

Update 11.06.2012:
Je mehr ich die Kamera im Echteinsatz verwende, umso mehr liebe ich sie... Für Sportfotografie ein Traum durch die extrem schnellen Serienfotos, die 24MP sind extrem fein für Bildausschnitte; aktuell verwende ich nur das Kitobjektiv, und obwohl einige über dieses Objektiv Bedenken äußern, ist es dennoch sehr vielfältig einsetzbar.

Mein erstgedrehtes Video nur mit der Nex-7 könnt ihr hier anschauen (aufgenommen bei extrem schlechtem Licht in einem Proberaum mit dem Kitobjektiv) - ein Musikvideo, Achtung harter Sound (oder dreht den Sound runter, geht ja nur um das Video) ;-) - das Feine, der Autofokus fokussiert automatisch nach (eine der ersten Kameras dieser Größe, die das überhaupt kann) - ein Tipp: Klappt den Monitor raus, damit die Kamera nicht zu schnell heiss wird (und das kann schon mal passieren, wenn länger gefilmt wird)...
[...]

Und hier noch zwei Beispielfotos mit Bulp-Einstellung (Belichtungszeit jeweils 4,5 Minuten (!), Stativ):
[...]
[...]

lg Andreas
Kommentar Kommentare (15) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 10, 2013 5:44 PM CET


Die Kuh, die weinte - Buddhistische Geschichten über den Weg zum Glück
Die Kuh, die weinte - Buddhistische Geschichten über den Weg zum Glück
von Ajahn Brahm
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 15,99

53 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Exzellentes Buch!, 3. Oktober 2007
Wow, bin auch durch Zufall auf dieses Buch gestossen und hat mich irgendwie angezogen... zum Glück, denn schon alleine die Optik des Bucheinbandes wirkt schon harmonisch...

... der Inhalt liest sich sehr leicht, es sind Geschichten und Weisheiten zu verschiedensten Themenbereichen inkludiert, das feine ist auch, daß die Geschichten idR 1-3 Seiten lang sind, also auch für Leute geeignet sind, die nur wenig Zeit zum lesen haben...

... das Buch ist eine wirklich wertvolle Sammlung der besten "Lebensgeschichten" von Herrn Brahm und hat das Zeug, nach dem ersten Durchlesen immer wieder mal aus dem Bücherregal genommen zu werden... eine absolute Kaufempfehlung von mir, es lohnt sich wirklich!


Seite: 1