Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17
Profil für Matthias Müller > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Matthias Müller
Top-Rezensenten Rang: 52
Hilfreiche Bewertungen: 11756

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Matthias Müller (Kaiserslautern (DE/Germany))
(TOP 100 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
DJI Spark Drohne Combo alpine weiß
DJI Spark Drohne Combo alpine weiß
Wird angeboten von • plentino Store • günstig Kaufen • schnelle Lieferung • ab 40€ Paketversand kostenfrei •
Preis: EUR 899,90

55 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Als Selfie-Drohne brauchbar, für mehr abver auch nicht, solange sich nichts ändert..., 16. Juni 2017
Auch ich möchte kurz und knapp ein paar Worte zur DJI Spark loswerden, obwohl ich sie selbst nicht hier, sondern direkt über DJI bestellt habe. Ich selbst fliege schon einige Zeit mit Drohnen, hatte bis vor kurzem noch eine DJI Phantom III Pro und seit geraumer Zeit nun eine DJI Mavic Pro, kann also auch einen direkten Vergleich zur neuen Spark ziehen. Ich konnte die Spark schon etwas genauer unter die Lupe nehmen und auch bereits fliegen, dies sowohl mit dem Smartphone als auch mit der "Funke" (Fernbedienung), welche es optional oder im "Fly More Combo"-Paket dazu gibt.

Da es DJI wieder gekonnt schafft, das Marketing so einzulenken, um vom wesentlichen Teil komplett abzulenken - und alle bisherigen Reviews auf Youtube & Co. eher nach Werbung klingt - möchte ich hier mal eine Sache ganz klar zum Vorschein bringen. Ohne nun auf alle technischen Details und technischen Daten einzugehen, denn das liest man im Internet zu genüge. Eher ist es mir wichtig, hier mal die Verkaufsstrategie von DJI zu erläutern und worum es sich bei der DJI eigentlich genau handelt, genauer gesagt was man denn hier für so viel Geld genau dafür bekommt...

Kurz gesagt, handelt es sich bei der DJI Spark nur um eine brauchbare Selfie-Drohne, welche sich via Smartphone oder Gesten steuern lässt. Klingt erst mal ganz toll und sieht auch in den Videos super aus. Zugegeben, ist es auch. Zudem ist sie wirklich ein Winzling, im Vergleich zur Mavic Pro, welche schon sehr "mobil" ist, nochmal eine ganze Nummer kleiner und mobiler, vor allem leichter. Die Spark macht eine gute Figur, keine Frage, auch vom Design her ein klasse Produkt, sie ist die bislang beste Drohne in dieser Größe, die es zu kaufen gibt, anhand der Technik und Features, die dahinter stecken.

Aber leider auch mit einem großen Nachteil, welcher irgendwie total vergessen wird. Obwohl die Spark sehr wohl einen 4K Bildsensor verbaut haben müsste (anhand der Pixelauflösung für Fotos) ist das Gerät zwecks Videoaufnahme auf maximal 1080p mit nur (!) 30 FPS beschränkt. Das bedeutet, dass man damit wirklich keinerlei Spielraum hat, wenn es um Post-Editing beim schneiden oder bearbeiten von Videos/Filmen geht. Ebenso die Tatsache, dass sich damit keine RAW Aufnahmen von Fotos aufnehmen lassen, sondern lediglich JPG. Und das ist dabei lediglich eine Software-Sache, denn die Hardware wäre sehr wohl dafür vorhanden. Wenigstens 60 FPS bei 1080p wären hier dem aktuellen Stand der Technik sehr wohl angepasst. Vom 2-Achsen Gimbal mal abgesehen, auch hier ist man "beschränkt", kein Vergleich zu einem 3-Achsen-Gimbal, dessen muss man sich einfach bewusst sein. Und auch die Video-Qualität im Detail, macht auf mich keinen wirklich guten Eindruck. Viele Details gehen verloren, ich bin das wirklich anders von DJI gewohnt und war enttäuscht. Ich hoffe, da kommt noch was an Firmware nach und die Einstellungen werden optimiert. Ich vermute, DJI beschränkt diese Einstellungen sehr wohl bewusst, um den Mavic Pro weiterhin attraktiver zu gestalten. Dies rechtfertigt allerdings keines Falls den enorm hohen Preis, leider.

Auch der Akku kommt mit "nur" 16 Minuten (in der Realität wohl eher 12-14 Minuten) mit recht wenig dahin, dies ist aber allerdings auf die kompate Bauweise bezogen und demnach auch noch verkraftbar. Hätte man den Akku größer gemacht, um mehr Zellen unterzubringen und den Akku somit stärker zu machen, wäre die gesamte Drohne wohl gewachsen. Meiner Meinung nach hätte DJI hier noch etwas optimieren sollen: Man hätte die Drohne statt mit 300g Gewicht, lieber mit 249g Gewicht konzipieren und herstellen sollen. So würde sie unter das Gesetz der "250g-Grenze" fallen, wodurch sie direkt nochmal attraktiver geworden wäre. Und mal ehrlich, angesichts des Preises, hätte man da gut und gerne statt schwerem Plastik auch das ein oder andere Teil aus Carbon-Faser herstellen können, so, wie es Autohersteller auch machen, um Gewicht zu sparen. Von der Stabilität her hätte es keinen negativen Einfluss gehabt, ganz im Gegenteil.

Ansonsten wäre da noch die etwas geringe Reichweite mit dem Smartphone, über welche man sich bewusst sein sollte. Nur mit der optionalen "Funke", sprich Fernbedienung, welche bei DJI für schlappe 179.- Euro extra zu erstehen ist, macht's dann wirklch Spass. Da sollte man sich wirklich direkt 2x überlegen, sich lieber das "Fly More Combo" Paket zu bestellen. (auch ich habe mir das Fly More Combo bestellt)

Um Gottes Willen, ich mag die Spark keinesfalls schlecht reden, sie ist in vieler Hinsicht wirklich klasse! Trotz meiner Mavic Pro wollte ich sie haben - und bin mir sicher, dass auch ich viel Spass mit ihr haben werde. Aber ich weis eben auch genau, wofür ich die Spark haben wollte. Ich will sie für Freizeit, um sie z.B. im Auto immer mit dabei zu haben und ohne viel vorzubreiten in die Luft steigen zu lassen. Sei es auf einem Geburtstag, auf einer Hochzeit, auf Reisen oder einfach nur, um schnell mal ein Foto vom Sonnenuntergang zu machen. Genau das macht sie gut! Wer damit aber wirkllich vor, "professionell" zu fliegen und zu fotografieren, wird enttäuscht. Seid euch also klar darüber und lasst euch nicht so durch die Werbung und massig Reviews blenden, welche die Spark ausschließlich nur von der guten Seite zeigen und das wesentliche nur ganz am Rand erwähnen.

Nochmal kurz und knapp in Stichpunkten:

▌► POSITIV ◄▐

+ Sehr klein, leicht und mobil
+ Technisch (abgesehen von Einschränkungen) die derzeit Beste auf dem Markt
+ Lässt sich mit Smarphone oder Funke steuern
+ Gesten-Steuerung durchaus gelungen, ein Hoch auf die Technik

▌► NEUTRAL ◄▐

+ Flugzeit von 12-14 Minuten
+ Gewicht (hatte was dazu geschrieben)

▌► NEGATIV ◄▐

+ Preis, für eine "Selfie-Drohne" sehr teuer
+ Maximal nur 1080p mit nur 30 FPS
+ Keine RAW Aufnahmen von Fotos möglich

Solange DJI hier kein Firmware Update nachschiebt, um die genannten Einschränkungen von Foto und Video aufzuheben, bleibt es demnach bei mir lediglich bei einer 3/5 Sterne Bewertung. Denn angesichts des Preises sollte man dies sehr wohl erwarten können. Übrigens kostet die Spark bei DJI direkt 599,- Euro bzw. 799,- Euro im "Fly More Combo" Paket - und so kommt sie wohl auch in die deutschen Läden. Wieso sie hier derzeit um ganze 100,- Euro teurer angeboten wird, muss man nicht verstehen...?

Ich empfehle beim Kauf aber auf jeden Fall das "Fly More Combo" Paket, alleine schon wegen den zwei zusätzlichen Akku's sowie der Funke. Kauft ihr euch das nach und nach einzeln, seid ihr am Ende wesentlich mehr Geld los. Und mit nur einem Akku macht die Drohne so oder so kein Spass, Ersatz sollte man immer haben, vor allem bei nur 12-14 Minuten Flugzeit.

Ich hoffe meine Rezension konnte dabei helfen, die richtige Kaufentscheidung zu treffen.
Kommentar Kommentare (11) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 22, 2017 7:03 AM MEST


DJI Spark Drohne alpine weiß
DJI Spark Drohne alpine weiß
Wird angeboten von • plentino Store • günstig Kaufen • schnelle Lieferung • ab 40€ Paketversand kostenfrei •
Preis: EUR 699,90

42 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Als Selfie-Drohne brauchbar, für mehr abver auch nicht, solange sich nichts ändert..., 16. Juni 2017
Rezension bezieht sich auf: DJI Spark Drohne alpine weiß (Elektronik)
Auch ich möchte kurz und knapp ein paar Worte zur DJI Spark loswerden, obwohl ich sie selbst nicht hier, sondern direkt über DJI bestellt habe. Ich selbst fliege schon einige Zeit mit Drohnen, hatte bis vor kurzem noch eine DJI Phantom III Pro und seit geraumer Zeit nun eine DJI Mavic Pro, kann also auch einen direkten Vergleich zur neuen Spark ziehen. Ich konnte die Spark schon etwas genauer unter die Lupe nehmen und auch bereits fliegen, dies sowohl mit dem Smartphone als auch mit der "Funke" (Fernbedienung), welche es optional oder im "Fly More Combo"-Paket dazu gibt.

Da es DJI wieder gekonnt schafft, das Marketing so einzulenken, um vom wesentlichen Teil komplett abzulenken - und alle bisherigen Reviews auf Youtube & Co. eher nach Werbung klingt - möchte ich hier mal eine Sache ganz klar zum Vorschein bringen. Ohne nun auf alle technischen Details und technischen Daten einzugehen, denn das liest man im Internet zu genüge. Eher ist es mir wichtig, hier mal die Verkaufsstrategie von DJI zu erläutern und worum es sich bei der DJI eigentlich genau handelt, genauer gesagt was man denn hier für so viel Geld genau dafür bekommt...

Kurz gesagt, handelt es sich bei der DJI Spark nur um eine brauchbare Selfie-Drohne, welche sich via Smartphone oder Gesten steuern lässt. Klingt erst mal ganz toll und sieht auch in den Videos super aus. Zugegeben, ist es auch. Zudem ist sie wirklich ein Winzling, im Vergleich zur Mavic Pro, welche schon sehr "mobil" ist, nochmal eine ganze Nummer kleiner und mobiler, vor allem leichter. Die Spark macht eine gute Figur, keine Frage, auch vom Design her ein klasse Produkt, sie ist die bislang beste Drohne in dieser Größe, die es zu kaufen gibt, anhand der Technik und Features, die dahinter stecken.

Aber leider auch mit einem großen Nachteil, welcher irgendwie total vergessen wird. Obwohl die Spark sehr wohl einen 4K Bildsensor verbaut haben müsste (anhand der Pixelauflösung für Fotos) ist das Gerät zwecks Videoaufnahme auf maximal 1080p mit nur (!) 30 FPS beschränkt. Das bedeutet, dass man damit wirklich keinerlei Spielraum hat, wenn es um Post-Editing beim schneiden oder bearbeiten von Videos/Filmen geht. Ebenso die Tatsache, dass sich damit keine RAW Aufnahmen von Fotos aufnehmen lassen, sondern lediglich JPG. Und das ist dabei lediglich eine Software-Sache, denn die Hardware wäre sehr wohl dafür vorhanden. Wenigstens 60 FPS bei 1080p wären hier dem aktuellen Stand der Technik sehr wohl angepasst. Vom 2-Achsen Gimbal mal abgesehen, auch hier ist man "beschränkt", kein Vergleich zu einem 3-Achsen-Gimbal, dessen muss man sich einfach bewusst sein. Und auch die Video-Qualität im Detail, macht auf mich keinen wirklich guten Eindruck. Viele Details gehen verloren, ich bin das wirklich anders von DJI gewohnt und war enttäuscht. Ich hoffe, da kommt noch was an Firmware nach und die Einstellungen werden optimiert. Ich vermute, DJI beschränkt diese Einstellungen sehr wohl bewusst, um den Mavic Pro weiterhin attraktiver zu gestalten. Dies rechtfertigt allerdings keines Falls den enorm hohen Preis, leider.

Auch der Akku kommt mit "nur" 16 Minuten (in der Realität wohl eher 12-14 Minuten) mit recht wenig dahin, dies ist aber allerdings auf die kompate Bauweise bezogen und demnach auch noch verkraftbar. Hätte man den Akku größer gemacht, um mehr Zellen unterzubringen und den Akku somit stärker zu machen, wäre die gesamte Drohne wohl gewachsen. Meiner Meinung nach hätte DJI hier noch etwas optimieren sollen: Man hätte die Drohne statt mit 300g Gewicht, lieber mit 249g Gewicht konzipieren und herstellen sollen. So würde sie unter das Gesetz der "250g-Grenze" fallen, wodurch sie direkt nochmal attraktiver geworden wäre. Und mal ehrlich, angesichts des Preises, hätte man da gut und gerne statt schwerem Plastik auch das ein oder andere Teil aus Carbon-Faser herstellen können, so, wie es Autohersteller auch machen, um Gewicht zu sparen. Von der Stabilität her hätte es keinen negativen Einfluss gehabt, ganz im Gegenteil.

Ansonsten wäre da noch die etwas geringe Reichweite mit dem Smartphone, über welche man sich bewusst sein sollte. Nur mit der optionalen "Funke", sprich Fernbedienung, welche bei DJI für schlappe 179.- Euro extra zu erstehen ist, macht's dann wirklch Spass. Da sollte man sich wirklich direkt 2x überlegen, sich lieber das "Fly More Combo" Paket zu bestellen. (auch ich habe mir das Fly More Combo bestellt)

Um Gottes Willen, ich mag die Spark keinesfalls schlecht reden, sie ist in vieler Hinsicht wirklich klasse! Trotz meiner Mavic Pro wollte ich sie haben - und bin mir sicher, dass auch ich viel Spass mit ihr haben werde. Aber ich weis eben auch genau, wofür ich die Spark haben wollte. Ich will sie für Freizeit, um sie z.B. im Auto immer mit dabei zu haben und ohne viel vorzubreiten in die Luft steigen zu lassen. Sei es auf einem Geburtstag, auf einer Hochzeit, auf Reisen oder einfach nur, um schnell mal ein Foto vom Sonnenuntergang zu machen. Genau das macht sie gut! Wer damit aber wirkllich vor, "professionell" zu fliegen und zu fotografieren, wird enttäuscht. Seid euch also klar darüber und lasst euch nicht so durch die Werbung und massig Reviews blenden, welche die Spark ausschließlich nur von der guten Seite zeigen und das wesentliche nur ganz am Rand erwähnen.

Nochmal kurz und knapp in Stichpunkten:

▌► POSITIV ◄▐

+ Sehr klein, leicht und mobil
+ Technisch (abgesehen von Einschränkungen) die derzeit Beste auf dem Markt
+ Lässt sich mit Smarphone oder Funke steuern
+ Gesten-Steuerung durchaus gelungen, ein Hoch auf die Technik

▌► NEUTRAL ◄▐

+ Flugzeit von 12-14 Minuten
+ Gewicht (hatte was dazu geschrieben)

▌► NEGATIV ◄▐

+ Preis, für eine "Selfie-Drohne" sehr teuer
+ Maximal nur 1080p mit nur 30 FPS
+ Keine RAW Aufnahmen von Fotos möglich

Solange DJI hier kein Firmware Update nachschiebt, um die genannten Einschränkungen von Foto und Video aufzuheben, bleibt es demnach bei mir lediglich bei einer 3/5 Sterne Bewertung. Denn angesichts des Preises sollte man dies sehr wohl erwarten können. Übrigens kostet die Spark bei DJI direkt 599,- Euro bzw. 799,- Euro im "Fly More Combo" Paket - und so kommt sie wohl auch in die deutschen Läden. Wieso sie hier derzeit um ganze 100,- Euro teurer angeboten wird, muss man nicht verstehen...?

Ich empfehle beim Kauf aber auf jeden Fall das "Fly More Combo" Paket, alleine schon wegen den zwei zusätzlichen Akku's sowie der Funke. Kauft ihr euch das nach und nach einzeln, seid ihr am Ende wesentlich mehr Geld los. Und mit nur einem Akku macht die Drohne so oder so kein Spass, Ersatz sollte man immer haben, vor allem bei nur 12-14 Minuten Flugzeit.

Ich hoffe meine Rezension konnte dabei helfen, die richtige Kaufentscheidung zu treffen.
Kommentar Kommentare (9) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 24, 2017 11:28 PM MEST


Profi Transportkoffer, Koffer für DJI Mavic Pro "Travel Edition" mit Platz für 5 Akkus und viel weiterem Zubehör, wasserdichter Outdoor Case IP67 zertifiziert, Hardcase
Profi Transportkoffer, Koffer für DJI Mavic Pro "Travel Edition" mit Platz für 5 Akkus und viel weiterem Zubehör, wasserdichter Outdoor Case IP67 zertifiziert, Hardcase
Wird angeboten von TOM GmbH & Co. KG
Preis: EUR 99,00

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der perfekte Koffer für die Mavic Pro mit viel Platz für Zubehör!, 14. Juni 2017
Auch ich habe mich für den Koffer von TOMCASE entschieden, allerdings habe ich ihn mir woanders kaufen müssen, da er hier derzeit leider nicht lieferbar war. Ich bin vor kurzem von einer Phantom III Pro auf die Mavic umgestiegen, brauchte demnach auch einen neuen Koffer. Für die Phantom kaufte ich mir damals einen wuchtigen Aluminium-Koffer, welcher auf Dauer sehr lästig und vor allem schwer war. Diesmal wollt ich gerne etwas mehr ausgeben und hab mich dann für das Exemplar von TOMCASE entschieden. Zwar preislich etwas teurer als vergleichbare Modelle, aber der Koffer ist jeden Cent Wert!

Der Koffer hat eine wunderbare Qualität und die Einlage mit den Aussparungen ist perfekt gefertigt. Alles macht einen hochwertigen und guten Eindruck, man hat genug Platz für das ganze Zubehör (z.B. Fly More Combo und sogar noch mehr). Ich habe darin alles unter bekommen und noch eine Menge Platz für weiteres, also perfekt. Einzig und alleine vermisse ich eine schmale lange Aussparung, wo man beispielsweise eine zusammengeklappe Sonnenblende unterbringen könnte, aber damit kann man leben. Der Koffer ist schön leicht und wirklich robust. Die Tatsache, dass der Koffer auch absolut wasserdicht ist, rundet die Perfektion ab. Der Griff ist schön dick, weshalb sich der Koffer sehr angenehm tragen lässt. Man kennt dies ja oft von anderen Koffern in anderer Preisklasse, wo die Hand schon nach einer Weile beim tragen weh tut. Dies ist hier nicht der Fall, was mich sehr überrascht hat.

Ein wirklich toller Koffer, für den ich den Mehrpreis gerne in Kauf genommen habe. Ich kann ihn nur jedem empfehlen, welcher die Mavic Pro genau so sicher unterbringen und bequem transportieren möchte wie ich.

P.S. Den DJI Aufkleber rundet das perfekte Design ab, den hab ich selbst aufgebracht! ;-)
Ich hoffe meine Rezension konnte dabei helfen, die richtige Kaufentscheidung zu treffen.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Herren Geldbörse Portemonnaie Brieftasche Geldbeutel Hochformat echt Leder schwarz
Herren Geldbörse Portemonnaie Brieftasche Geldbeutel Hochformat echt Leder schwarz

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nie im Leben echtes Leder..., 18. Mai 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Diese Geldbörse mag alles haben, aber sicher kein echtes Leder. Bereits nach wenigen Wochen Gebrauch zeigt sich, wie billig das Material ist. Anfangs war ich wirklich sehr von der Geldböse angetan, heute suche ich bereits nach einer neuen. Diesmal werde ich defintiv mehr Geld in die Hand nehmen, so etwas wünsch ich keinem. Finger weg!


HICTOP 5PCS Aluminium Heizblock M6 Specialized für MK7 MK8 MakerBot Medel I3 3D-Drucker Extruder Hot End Heizblock
HICTOP 5PCS Aluminium Heizblock M6 Specialized für MK7 MK8 MakerBot Medel I3 3D-Drucker Extruder Hot End Heizblock
Wird angeboten von hictop
Preis: EUR 12,58

2.0 von 5 Sternen NICHT (!) FÜR ANET A8 (MK8) GEEIGNET, 18. Mai 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hingegen einer anderen Rezension, welche hier verfasst wurde, haaben diese Blöcke an meinem A8 nicht gepasst. Zwar passt das Gewinde und alles rein, aber beim Extruder-Thermo + Sensor gibt's Probleme. Löcher zu groß, einfach ungeeignet, Probleme waren vorprogrammiert. Ich habe mir nun die richtigen bestellt und habe dort die Probleme nicht. Diese Beschreibung hier ist absolut irreführend, ich rate beim Einsatz mit einem Anet A8 daher davon ab.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 16, 2017 12:57 PM MEST


Yosoo Allgemeines Erweiterbares Erweiterungsmodul Für Erweiterungskarten Erweiterungsmoduls Für Erweiterungskarten 3D Druckerteile
Yosoo Allgemeines Erweiterbares Erweiterungsmodul Für Erweiterungskarten Erweiterungsmoduls Für Erweiterungskarten 3D Druckerteile
Wird angeboten von huhushopuk
Preis: EUR 13,38

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Produkt top - Versand flop!, 18. Mai 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nutze das Mosfet am 3D Drucker (Anet A8) und bin, was die Funktion betrifft, zufrieden.
Produkt ist also wie erwartet, aber der Versand dauerte ewig.
Lieber 2 Euro mehr bezahlen und wo anders kaufen...


Raspberry Pi Kamera Modul V2 mit IR Filter: beste Qualität bei Tageslicht für alle Raspberry Pi Modelle
Raspberry Pi Kamera Modul V2 mit IR Filter: beste Qualität bei Tageslicht für alle Raspberry Pi Modelle
Wird angeboten von cj elektronik
Preis: EUR 29,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Im Vergleich zur V1 eine deutliche Verbesserung!, 18. Mai 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe damit meine V1-Kamera abgelöst und bin hellauf begeistert. Die Kamera liefert viel besser Bilder, als die damalige V1. Vor allem am Gelbstich bei Licht hat sich deutlich was getan, die V2 neutralisiert dieses Licht richtig gut, wohingehen die V1 eine wirkliche Katastrophe war. Ich nutze nun zwei solcher Kamera's am Raspberry PI @ Octoprint und dort verrichten sie 1A ihren Dienst, ganz ohne Treiberinstallation etc. Funktionierten Plug&Play, alles wunderbar! :-)


Scorpi B+ für Raspberry Pi Model B+ / RPi 2 Model B / RPi 3, flexibler Halterung für Kamera Raspberry Pi
Scorpi B+ für Raspberry Pi Model B+ / RPi 2 Model B / RPi 3, flexibler Halterung für Kamera Raspberry Pi
Wird angeboten von Grasping Hand
Preis: EUR 10,95

3.0 von 5 Sternen Verbesserungswürdig..., 18. Mai 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Verbesserungswürdig! Ansich ein super Teil, perfekt zur Ausrichtung der Kamera ohne viel Tamm Tamm. Ich nutze diese Halterung an meinem Octoprint im 3D-Drucker-Gehäuse, dafür ist er auch bestens geeignet. Leider ist hier aber Vorsicht geboten: Biegt man den Arm und richtet die Kamera aus, kann es schnell passieren, dass man einen kompletten USB-Port zerstört. So erging es mir, weil der "Fuß" der Halterung so bescheiden im USB-Port sitzt, dass dies böse nach hinten los gehen kann. Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wieso man hier keinen "blinden" USB Stecker verbaut hat, welcher ganz in die Buchse eindringt. So hätte man das Problem nicht, auch würde der Stecker fester sitzen.

Ansonsten toll, biegt sich und bleibt stabil wie man die Kamera ausrichtet. Verarbeitung ansonsten ok.
Preislich finde ich die Halterung absolut überteuert, aber lieber so, als irgendwas gebastelt...


Noiseblocker BlackSilentFan 40mm XM2 Lüfter, 2 Stück
Noiseblocker BlackSilentFan 40mm XM2 Lüfter, 2 Stück
Wird angeboten von visionfox - ( alle Preise inkl. Mwst. )
Preis: EUR 13,99

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen PRIMA - Leise, klein und macht trotzdem ordentlich Wind, 18. Mai 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Normalerweise greife ich was Lüfter betrifft meistens zu NOCTUA, auch jetzt bei einem Upgrade meines 3D-Druckers sollte es auch wieder so sein. Dann habe ich jedoch dieses Set von Noiseblocker entdeckt und wollte es ausprobieren - was soll ich sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Vom Preis her ein Schnäppchen im Vergleich zu Noctua & Co. Meine Lüfter laufen nun bereits schon seit ein paar Wochen am Drucker im Dauereinsatz, flüsterleise und absolut sauber. Ich werde sie wohl aufgrund des Preis/Leistungsverhältnis in Zukunft gerne wieder vorziehen.

Qualität und Preis absolut top! Und für 3D Drucker definitiv geeignet.


Signstek Borosilikatglas Heizbett Druckbet für Heatbed MK2/MK3 3D Drucker 213*200*3mm
Signstek Borosilikatglas Heizbett Druckbet für Heatbed MK2/MK3 3D Drucker 213*200*3mm
Wird angeboten von E Kauf Shop
Preis: EUR 14,79

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einwandfreie Dauerdruckplatte aus Glas - perfekt für Anet A8, 18. Mai 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Signstek Borosilikatglas Heizbett Druckbet
Ich nutze diese Glasplatte an einem Anet A8, genauer gesagt an zwei. Ich hatte mir zuvor beim lokalen Glaser normale Zuschnitte anfertigen lassen, hatte dann aber immer das Problem, dass ich die Modelle nach dem Druck selbst nach abkühlen kaum abbekommen habe. Außerdem war die Heatbed Temperatur immer unterschiedlich, worauf ich mir kein Reim machen konnte. Jetzt, mit diesem Borosilikatglas, funktioniert es endlich tadellos und wie erwartet! Drucke haften sehr (!) gut, absolut kein Warping und nach abkühlen lässt es sich einfach so abnehmen. Ich drucke PLA mit 60 Grad HB (~ 50 Grad erreicht dann die Oberfläche vom Borosilikatglas) und damit habe ich die besten Erfahrungen gemacht. Drucke nun schon mehrere Wochen damit und bin absolut zufrieden! :-) Das Geld ist hier defintiv besser investiert, als in irgendwelche Material-Dauerdruckplatten.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20