Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17 Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen
Profil für Beccaris > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Beccaris
Top-Rezensenten Rang: 9.538
Hilfreiche Bewertungen: 590

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Beccaris

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Lean In: Frauen und der Wille zum Erfolg
Lean In: Frauen und der Wille zum Erfolg
von Sheryl Sandberg
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bienenköniginnen, 25. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Auf dem Klappentext liest man, dass das Buch provozieren will. Unter diesem Aspekt habe ich es auch gelesen. Ich kann mir vorstellen, dass Sheryl Sandberg für viele junge Frauen ein Idol darstellt und es wäre umso interessanter gewesen zu erfahren, welche Eigenschaften und Attribute zu ihrem Leistungsausweis geführt haben. Zweifellos ist die Autorin und Vorsitzende des Verwaltungsrates von Facebook eine beeindruckende Persönlichkeit, die mit viel Engagement und Wille es sehr weit gebracht hat.

Das Buch selbst bringt wenig Neues zur Thematik Frauen in Führungspositionen" auf. Viele der aufgeführten mehr oder weniger wissenschaftlichen Thesen sind bekannt und bereits unzählige Male kontrovers diskutiert worden.

Die Frage danach, wie sie es geschafft hat, Karriere, Familie und vieles mehr unter einen Hut zu bringen, findet die Autorin müssig. Jedoch stellte sich genau diese Fragestellung auch mir, insbesondere wenn man die endlose Auflistung von Personen liest, die zum Buch wesentlich beigetragen haben, die zahlreichen Kontakte zu Freunden, Politikern, Berufskollegen, etc. etc. Angesichts einer solchen Fülle von Kontakten, ist es schon fragwürdig, inwieweit diese tiefgründig und bedeutsam sind.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 14, 2017 5:06 PM CET


Alles zerfällt: Roman
Alles zerfällt: Roman
von Chinua Achebe
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zerfall eines archaischen Stammes, 3. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Alles zerfällt: Roman (Gebundene Ausgabe)
Der afrikanische Autor Chinua Achebe (geb. 1930 in Nigeria) erzählt die Geschichte und den Untergang eines Stammesvolkes zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Die Ablösung alter Gewohnheiten und Rituale durch britische Kolonialherren und deren christliche Mission geschieht äusserst schmerzvoll. Der Wechsel in diese neue Welt ist insbesondere für den Protagonisten des Buches nicht nachvollziehbar. Einige sehen in der Kolonisation Chancen für eine wirtschaftliche Modernisierung veralteter Strukturen, andere erachten die expansive und aggressive Besiedlung als Bedrohung ihrer Traditionen.

Zweifellos ein grosser Schriftsteller, der sein Land und die Geschichte besser kennt, als manch anderer und darüber fundiert zu erzählen vermag.

Die Hinweise am Schluss des Buches sind unerlässlich, um den Text zu verstehen. Das macht das Lesen etwas schwerfällig, da viel geblättert werden muss. Eingeprägt haben sich bei mir nur die wenigsten Erklärungen. Alles in allem hat mich die Thematik sowie die Umsetzung der Geschichte zu wenig interessiert, darum hielt sich meine Lesefreude in Grenzen. Zu empfehlen ist das Buch aber sicher all jenen, die sich mit der Kultur und Geschichte Afrikas näher auseinandersetzen möchten.


Die Berlinreise
Die Berlinreise
Preis: EUR 8,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein kleines Juwel, 3. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Berlinreise (Kindle Edition)
Wie schon seine Mutter gesagt hat: es braucht nicht viel Schmuck, sondern ein Stück genügt, an welchem man besondere Freude hat …

Dieses kleine literarische Juwel bereitet einem sehr viel Freude. Es ist eine ruhige und trotzdem spannende Reisebeschreibung ins Berlin der 60-Jahre. Der Autor selber, damals noch ein Jugendlicher, erstaunt mit einer sprachlichen Präzision, die man einem Jungen in seinem Alter nicht unbedingt zutraut. Sehr klug und interessiert beschreibt er aus seiner jugendlichen Sicht die Dinge, die ihn erstaunen, ärgern oder langweilen. Hanns-Josef Ortheil unternimmt die Reise allein mit seinem Vater, die Mutter bleibt in Köln zurück. Sehr liebevoll beschreibt er seine Gedanken, verbindet sie mit Entdeckungen, die er auf der Reise macht und man spürt die innige Liebe, die er zur Mutter hat und durch viele Postkarten an sie ausdrückt. Als Leser lernt man einiges über das damals noch geteilte Berlin und man erfährt viel Bestürzendes der tragischen Familiengeschichte.

Eine ganz besondere Lese-Empfehlung von mir. Das Buch hat mir sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf weitere (Reise-)Erzählungen dieses wunderbaren Autors.


Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat: Roman
Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat: Roman
Preis: EUR 8,99

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Erinnerungen an Forrest Gump, 22. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass der Roman über das unerhörte Leben des Alex Woods sehr stark an die Literaturverfilmung von Forrest Gump erinnert. Eigentlich fängt die Geschichte ganz sympathisch an, doch leider ist sie viel zu lang und meines Erachtens auch ein wenig zu nachgeahmt. Zwar ist der eher introvertierte, kluge Alex ein Junge, den man schnell ins Herz schliesst und die Idee des Meteoriten-Einschlags fand ich sehr originell, doch die Handlung verliert zu schnell an Spannung und die phantasievollen Einfälle flachen immer mehr ab.

Ich habe das Buch nicht ungern gelesen, jedoch bleibt wenig hängen und man vergisst die etwas über-konstruierte Geschichte schnell wieder.


Ein ungezähmtes Leben (Frauenromane)
Ein ungezähmtes Leben (Frauenromane)
Preis: EUR 8,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lesenswerte Familiengeschichte, 12. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Jeannette Walls ist eine fabelhafte Geschichten-Erzählerin. In diesem Buch erzählt sie das Leben ihrer Grosseltern mütterlicherseits und ebenso wie in ihrem Roman „Schloss aus Glas“ ist man bereits nach wenigen Zeilen gefangen von dieser mitreissenden Story. Ob dabei alles immer hundertprozentig wahrheitsgetreu ist, bleibt unwichtig. Ihre Grossmutter ist eine kluge Frau, die sich im Leben durchsetzt, es burschikos mit jedem Cowboy aufnimmt. Trotz ihrer kessen und jungenhaften Art ist sie eine gute und fürsorgliche Mutter mit viel Rückgrat.

Das Buch liest sich sehr leicht und ist trotzdem sehr ausdrucksstark. Meine Leseempfehlung bekommt es auf jeden Fall.


Der Trafikant
Der Trafikant
von Robert Seethaler
  Taschenbuch
Preis: EUR 11,00

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kleine und grosse Geschehnisse, 25. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Der Trafikant (Taschenbuch)
Der junge Franz kommt in jungen Jahren aus seiner oberösterreichischen Heimat, einem kleinen Dorf, in die Grossstadt Wien, um dort bei einem Trafikanten seine Lehre zu beginnen. Das stundenlange Zeitungsstudium sind für den jungen Mann anfänglich oftmals ermüdend. Er lernt jedoch schnell und die drastischen Geschehnisse der Welt aber auch seine eigenen Sorgen im Umgang mit Frauen, insbesondere seiner ungestümen Liebe zu einer jungen Böhmin stimmen ihn nachdenklich und er ist verwirrt.

Durch eine zufällige Begegnung lernt er den Psychoanalytiker Sigmund Freud kennen. Er sucht immer öfters seine Nähe und versucht in Gesprächen mit ihm die Lösungen seiner Lebensfragen zu finden.

Ein ruhiges Buch, das trotz der tragischen Zeitgeschichte eine grosse Leichtigkeit ausstrahlt.


April: Roman
April: Roman
Preis: EUR 9,99

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eindringliche Fortsetzung der Lebensgeschichte des Mädchens, 21. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: April: Roman (Kindle Edition)
Sofort ist man als Leser wieder in der Geschichte des „Mädchens“ gefangen. Sie nennt sich nun April, nach einem Song von Deep Purple. Ihr Start ins Leben könnte härter nicht gewesen sein und es scheint sich wie ein roter Faden durch die Biografie der Protagonistin zu ziehen, dass ihre eigene Existenz immer wieder aufs Neue ins Wanken gerät. Es sind nun einige Jahre seit ihrer traurigen Kindheit vergangen und die junge Frau findet mehr schlecht als recht ihr Auskommen in einer Gesellschaft, die trostloser nicht sein könnte. Inneren Halt erhält sie selbst durch ihren Sohn sowie dessen Vater nicht. Sie kämpft mit ihrer inneren Zerrissenheit und den Ängsten, die sie aus frühen Tagen kennt.

Im Gegensatz zum ersten Roman konnte ich die ehemalige DDR in dieser Erzählung sehr gut erkennen. Was es heisst, keinerlei Freiheiten zu haben und eine grosse Sehnsucht nach einer offeneren Welt zu verspüren, kommt sehr stark zum Ausdruck. Viele abgelehnte Ausreiseanträge für April selbst wie auch für ihre Bekannten machen die junge Frau umso mutloser. Endlich gelingt jedoch die Übersiedlung in den Westen. Ob sie ihr Glück findet ? Ich bin gespannt, ob die Geschichte eines Tages weitergeht.

Es ist wieder ein sehr eindringlicher Roman, den ich nicht unbedingt als Lese-Vergnügen bezeichnen kann. Es ist eine Geschichte von grosser Ausstrahlungskraft, deren Ausgang man gebannt und mit Hoffnung entgegen sieht. Für mich einmal mehr ein sehr lesenswertes, klares Buch einer klugen, sachlichen Autorin, das mich begeistert hat.


Wann wird es endlich wieder so wie es nie war: Roman (Alle Toten fliegen hoch, Band 2)
Wann wird es endlich wieder so wie es nie war: Roman (Alle Toten fliegen hoch, Band 2)
von Joachim Meyerhoff
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kluge, witzige und tragikomische Familiengeschichte, 19. Juli 2014
Der Klappentext “Zuhause in der Psychiatrie” lässt einen anderen Roman vermuten. Der Autor erzählt jedoch aus seinen Kindheitstagen. Er ist im Norden Deutschlands mit seinen Eltern und den zwei Geschwistern aufgewachsen. Manch lustige Situation in der Familie beschreibt der Autor sehr witzig und geistreich. Aber auch traurige und aussergewöhnliche Geschehnisse machen das Buch zu einer wirklich lebendigen Geschichte, bei der man sich sehr amüsieren kann, die aber auch sehr melancholisch stimmt.

Die Psychiatrie mit ihren besonderen Menschen spielt hingegen nur eine marginale Rolle. Der Vater des Autors war Heimleiter und die Familie wohnte auf dem Institutionsgelände. Daraus ergeben sich vereinzelte Begegnungen mit den Patienten und der Leser bekommt einen kleinen, jedoch eher unsachlichen Eindruck über das Leben in der Psychiatrie.

Mir hat die Erzählung ausserordentlich gut gefallen. Sie ist bewegend, versprüht Lebensfreude und ist doch von grosser Ernsthaftigkeit und klug geschrieben.


Erbarmen: Thriller (Carl Mørck)
Erbarmen: Thriller (Carl Mørck)
Preis: EUR 8,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Bestseller ?, 4. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nicht alle Bestseller sind so gut, wie es die Verkaufszahlen vortäuschen. So auch bei diesem Thriller. Meinen Geschmack hat er nicht getroffen. Die Sprache des Autors und/oder des Übersetzers ist mittelmässig bis schlecht. Spannend war lediglich der soziologische Ansatz des Plots. Da dies der 1. Fall aus dieser Krimi-Reihe ist, mag es sein, dass sich die Dramaturgie und die schriftstellerische Leistung in den folgenden Romanen steigern. Für mich wird es der erste und letzte Krimi dieses Autors sein.


Girl With a Pearl Earring
Girl With a Pearl Earring
Preis: EUR 6,99

5.0 von 5 Sternen History of the early modern age, 17. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Girl With a Pearl Earring (Kindle Edition)
I liked to read this sensitive novel about the painter Jan Vermeer and his family very much. It is like regarding a naturalistic portrait and seeing and feeling, which expression is meant with the picture. In the time of early modern age it was not easy for women to show their presence like they want to. Even more for indigent people who were often times in dependency to those who give them an existential income.

The 16-year-old girl Griet becomes a maid in the house of the Vermeers. The painters wife Catharina and some of the daughters (Vermeer has about thirteen children) and other employees were jealous and distrustful of Griet and so everyday life becomes hard to the maid. By the time she found out that the painter looks at her more than to a model she is absolutely loyal and trapped in her own emotions.

The lecture is both entertaining and easy to read for a person whose native language is not English.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20